amc

Seite 1 von 6
neuester Beitrag: 21.04.22 14:15
eröffnet am: 30.01.21 21:38 von: templerkreuz Anzahl Beiträge: 148
neuester Beitrag: 21.04.22 14:15 von: Bullish_Hope Leser gesamt: 38985
davon Heute: 5
bewertet mit 0 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 6   

30.01.21 21:38

18 Postings, 5461 Tage templerkreuzamc

20%shortis sollen nur drin sein bei amc,und das soll jemand glauben ....das werden wir ja montag sehen,ich bleib dabei und kaufe nach  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 6   
122 Postings ausgeblendet.

01.03.22 01:33

4488 Postings, 1820 Tage Bullish_HopeRadioaktivität in Tschernobyl steigt an...

Allerdings wohl (noch) nicht durch mutwillige Sabotage

Im Ukraine-Krieg haben russische Truppen das ehemalige Atomkraftwerk Tschernobyl eingenommen. Die Radioaktivität ist gestiegen. Müssen wir vorsorgen für eine neue Strahlenkatastrophe?

https://www.t-online.de/gesundheit/...byl-vorsicht-vor-einnahme-.html  

01.03.22 01:49
2

2272 Postings, 660 Tage The_Uncecsorer@ Bullish_Hope

Wir dürfen uns aber nicht von unserer Angst lähmen oder gar in Panik versetzen lassen, denn genau dies versucht Putin mit seinen unklaren "Drohungen", denn er hat bisher nicht ein einziges Mal das Wort Atombombe, Nuklearkrieg oder ähnliches in den Mund genommen und dennoch rennt gefühlt die ganze Welt nun wie ein aufgescheuchter Hühnerhaufen umher und ruft "Atomkrieg" oder ähnliches und wie ich es bereits schon mehrmals in der Vergangenheit gesagt habe, auch im Bezug auf unseren Kampf gegen unsere "Freunde", fragt euch stets, welche Reaktion euer Gegenüber von euch erwartet und tut dann genau das Gegenteil. Genau dies, was der militärische Westen derzeit macht. Während Putin seine Karten auf den Tisch legt, halten wir unsere noch bedeckt. Ein ganz klarer Vorteil, was Putin extrem nervt. Denn so hat er z. B. auch nicht die Sanktionen kommen sehen, die nun gekommen sind, vor allem nicht mit solchen weltweiten Reaktionen. Wir hingegen wussten von Anfang an, was er vor hatte, vorrangig die hervorragend informierte USA, und deswegen konnten wir uns diesmal auch perfekte darauf vorbereiten.

Und lasst die Thematik nicht zu sehr an euch ran bzw. sogar noch in euch rein, denn dann werdet ihr vor Angst verrückt werden. Erst einmal geht das Leben weiter und wir müssen hier auf die Fähigkeit der NATO hoffen. Es ist ja nicht so, dass im Westen nur solche Stümper wie unsere deutschen Politiker rumlaufen. Eine solche Situation wie gerade, wenn nicht sogar noch viel schärfer, gab es auch schon während des Kalten Krieges in der Kuba Krise, nur hat man davon, weil man noch nicht so sehr von den Medien überflutet wurde, nicht so viel mitbekommen.

Putin mag vielleicht in seinem Stolz verletzt sein, was wohl der Hauptgrund für seinen Rachefeldzug ist, aber er führt diesen Krieg nicht, um als Verlierer vom Schlachtfeld zu gehen und im Falle eines atomaren Krieges würde er es. Auch hat er noch eine Tochter, die wohl auch noch etwas länger leben will und auch die Militärs haben Mütter, Väter, Frauen und Kinder und wenn wir mal in die Geschichte schauen, hat kein "Welteroberer" seinen Plan, die Weltherrschaft an sich zu ziehen, lebend überstanden. Und Putin steht unter dem Scheffel der Chinesen und denen hat er ja mit dieser Erklärung, wo derzeit meiner Meinung nach zu viel reininterpretiert wird, auch indirekt den Krieg erklärt.

Meiner Meinung nach hat sich Putin mittlerweile selbst sein Ende gesetzt und dies wird nicht durch Atomwaffen passieren. Ich finde es auch vollkommen in Ordnung, wenn man über dieses Thema redet, aber bittet interpretiert nicht mehr rein als wie wir wirklich gesichert wissen und wir müssen auch weiterhin an unseren Kampf denken, denn sonst könnten wir diesen verlieren, weil wir uns mit Sachen beschäftigen, die sehr wahrscheinlich nie eintreffen werden, und derzeit sind wir meiner Meinung nach wieder zurück auf der Siegerstraße und drängen unsere "Freunde" auf dieser um so mehr zurück.  

01.03.22 09:36

4488 Postings, 1820 Tage Bullish_HopeThe_Uncecsorer

The_Uncecsorer

Ein paar Anmerkungen zu deinem (sehr guten) Post von heute Nacht. Du hast Recht-gefühlt die halbe Welt läuft ?aufgescheucht? herum. Mir selber macht die Situation weniger aus sagen wir mal so sie bereitet mir ?nur Unbehagen?. Näher lasse ich das an mich ran jedoch Personen aus meinem Umfeld macht das mehr zu schaffen und ich versuche sie zu beruhigen und werde Ihnen-auch-deinen Post zur ?Beruhigung ? zum Lesen geben.

Bei deinem zweiten Absatz muß man schon schmunzeln bzgl NATO/ dt. Politiker, das passt zweifelsohne und die Kubakrise war wohl drastischer und eben medial nicht so aufgebauscht wie es heute möglich ist.

Als Verlierer will er sicherlich nicht vom Schlachtfeld gehen; und ja er hat Familie allerdings denke ich das die Militärs die er gerade in der Ukraine ?verheizt? ihn weniger tangieren.
Eine andere Sache die man aber als Außenstehender nicht zu 100% einordnen kann wie die gesamt?Gemengelage? in diesem Krieg. Vor Jahren ging durch die Medien das Putin schwer krank sein soll-Krebs. Das würde auch sein aufgedunsenes Gesicht erklären.

https://www.focus.de/politik/ausland/...t-das-jedoch_id_12703031.html

Nun wird spekuliert das er an Long-Covid erkrankt sein KÖNNTE

https://www.news.de/politik/856150749/...in-den-wahnsinn-getrieben/1/

Will sagen: Ihm traue ich in einer für ihn aussichtslosen, krankheitsbedingten Situation alles zu auch einen verhängnisvollen Angriff zu starten in dem er sich als Sieger fühlt und sein Ende.

Was meinst du konkret mit ?Putin steht unter dem Scheffel der Chinesen??
Soweit ich informiert bin haben RU und China eine strategische Verbindung; RU liefert u.a. Gas nach China allerdings sind sie keine Verbündeten. Das ist auch gut so für den Rest der Welt??

Zu deinem Schlussabsatz; wir spekulieren hier bei Putin ähnlich wie bei AMC weil wir keine gesicherten Hintergrundinfos haben und ich halte es nach wie vor für wichtig sich über das Thema auszutauschen bzw Infos hier einzustellen.
Das wir mMn keinerlei Einfluß auf unseren Kampf gg unsere Freunde haben und wir werden unsere Anteile weiter halten und uns sicher nicht durch diesen Irren entzweien lassen.

In diesem Sinne bleibt positiv und zuversichtlich.


 

01.03.22 09:40

4488 Postings, 1820 Tage Bullish_HopeSollte...

zum Schluß heißen: Das wird keinerlei Einfluß .....

 

01.03.22 09:52

5094 Postings, 875 Tage Moonwalker07Hier mal eine Zusammenfassung

um was es eigentlich geht und wer hinter alldem steckt, ist zwar auch nur eine Meinung, aber wie ich finde eine sehr interessante Meinung. Ist zwar auf englisch , aber auch ohne perfektem englisch kann man verstehen um was es geht.

https://youtu.be/sKetfPkhLew  

01.03.22 10:06
1

5094 Postings, 875 Tage Moonwalker07Ist nur ein gutgemeinter Rat

glaubt nicht alles was in den öffentlichen Medien verbreitet wird, denn diese werden alle von gewissen Leuten mit viel Geld und Macht gesteuert um uns zu manipulieren, unser Denken und handeln in eine bestimmte Richtung zu lenken.  

01.03.22 10:20
1

5094 Postings, 875 Tage Moonwalker07Krieg war und ist niemals

die Lösung um Probleme aus der Welt zu schaffen, Kriege dienen nur zu einem Zweck, damit die mächtigen ihren Plan und Ziele durchsetzen und unschuldige Menschen dabei mit ihrem Leben bezahlen. Wenn die Machthaber ein Problem untereinander haben, sollen sie sich doch selber bekämpfen und nicht das Volk dazu benutzen sich gegenseitig abzuknallen. Dies ist einfach nur feige. Wenn kein Soldat mehr bereit wäre in den Krieg zu ziehen um andere fremde Menschen zu töten, die sie nicht kennen, die ihnen persönlich nichts angetan haben, dann müsste die Menschheit auch nicht soviel Leid ertragen.  

01.03.22 11:16

493 Postings, 5136 Tage c.stone@bullish

Danke für die Links. Das mit der schweren Krankheit hatte ich auch auf dem Schirm. Und ich halte es für durchaus wahrscheinlich.
Der zweite Link: hier habe ich den Eindruck, dass es vielleicht doch etwas überzogen dargestellt ist...?  

01.03.22 12:23

2272 Postings, 660 Tage The_Uncecsorer@ Bullish_Hope

Damit meine ich, sobald, vor allem klare, Ansagen aus China kommen, wird sich Russland und Putin diesen beugen. So kamen z. B. zum ersten Mal Verhandlungsangebote seitens der Russen an die Ukraine, wenn auch damals wohl nicht so ernst gemeint, nach einem Telefonat zwischen China und Putin, wenn man den damaligen westlichen Medien glauben schenken darf. Auch hatte damals China immer stärker den Krieg in der Ukraine seitens Russland "für nicht gut gehalten", wenn man es mal so ausdrücken darf, nachdem die Chinesen anfänglich noch Verständnis für Russlands Situation geäußert hatten.

Und erst nach der letzten Dringlichkeitssitzung des UN Sicherheitsrat, in welcher sich ja bekanntlich die Chinesen enthalten hatten, hatte der chinesische UN Berater folgendes gesagt gehabt:

"Das Wichtigste ist jetzt , so schnell wie möglich auf die Spur diplomatischer Verhandlungen und politischer Lösungen zurückzukehren, um zur Deeskalation der Situation beizutragen", sagte Zhang."

Und danach gab es ja diesmal, anders als beim letzten Gesprächsangebot der Russen an die Ukraine, tatsächlich ein Gespräch und ohne Vorbededingungen, wie eine Waffenniederlegung der Ukraine und man hat sich auch immerhin zu weiteren Gesprächen verständigt. Auch stellt man, wenn man auch hier den westlichen Medien glauben schenken darf, eine etwas weniger agressive Medienberichterstattung in den russischen Staatsmedien fest wie noch vor ein paar Tagen.

Und 3 mal darfst du raten, wieso Putin bei der Eröffnungsfeier der Olympischen Spiele nach China geflogen ist und was dort besprochen wurde? Er hat sich dort die Legitimation Chinas zum Blitzkrieg gegen die Ukraine eingeholt und nachdem dieser nun gescheitert ist, wird es nun für Putin immer schwieriger mit jedem Tag, wo der Krieg in der Ukraine anhält. Auch seine Handlungen gegenüber China zu rechtfertigen und ich finde, Putin könnte meiner Meinung nach noch viel agressiver gegenüber der Ukraine vorgehen, vor allem mit Distanzwaffen, was er bis zum jeztigen Zeitpunkt jedoch noch nicht wirklich tut, z. B. mit Dauerbombardements, so wie er es in Tschetschenien getan hat.

Ich bin mir auch deswegen dahingehend ziemlich sicher, sollte Putin einen Atomkrieg befehlen, spätestens dann würde er gestürzt werden, wahrscheinlich aber schon deutlich vorher und wir sollten meiner Meinung nach nicht den Fehler machen und in seine Aussagen mehr hineininterpretieren als er tatsächlich gesagt hat und uns somit in eine stärkere Angstsituation bringen als derzeit tatsächlich notwendig ist. Wir dürfen nicht zu dessen Helfer werden und auch weiterhin einen kühlen Kopf bewahren, welchen zumindest wir in unserem Kampf gegen unsere "Freunde" stehts bewahrt haben. Wir müssen einfach mental stabiler und cleverer als diese geisteskranken Idioten, wozu ich im Übrigen auch einen Känny G. zähle, dem Putin der Börse, sein. Denn nur mit einem kühlen Kopf kann man weise Entscheidungen treffen.

Im Übrigen möchte ich auch mal meinen Respekt gegenüber dem größten Teil der westlichen Welt zum Ausdruck bringen, welche in einer wohl nie dagewesenen Geschlossenheit zusammen stehen und ich hätte niemals gedacht, dass sogar solch durch und durch korrupte Organisationen wie die UEFA oder die FIFA Russland vom Weltfussball abkoppeln würden und diese Liste liese sich nun ewig so fortsetzen. Mit solch einer Geschlossenheit der restlichen Welt hat und konnte ein Putin nicht rechnen, genau wie unsere "Freunde" mit unserer Geschlossenheit und Standhaftigkeit ebenfalls nicht rechnen konnten.  

01.03.22 12:43

4488 Postings, 1820 Tage Bullish_HopeC.stone

Den Link zur -vermeintlichen-Covid Long Erkrankung hatte ich per Zufall gefunden.
Mir ist nichts bekannt-zumindest per "offiziellen" Medien das Putin an Covid erkrankt war.
Also bleibt das Thema mMn spekulativ.
Was mir als außenstehendem Betrachter ggü früheren Auftritten von P.utin auffällt ist sein starrer Blick ins Leere bzw seine ausdruckslose Mimik.

Nur meine Sicht der Dinge....  

01.03.22 19:27
1

1186 Postings, 405 Tage BauchlauscherRespekt den Ukrainern

https://twitter.com/i/status/1498672010154680328

Ich würde gerne wissen wollen, was den russischen Soldaten, in solchen Begebenheiten durch den Kopf gehen mag.

Kiew bietet kapitulierenden Kremlsoldaten 40.000 Euro (kostet ca. 4 Milliarden aus der weltweiten Portokasse)
https://rp-online.de/politik/ausland/...daten-40000-euro_aid-66724285

Und um noch kreativer zu sein - nutzt Google Rezensionen um Informationen dem russischen Volk zukommen zulassen.

https://twitter.com/YourAnonNews/status/1498337491056836610

** hier sollte der russische Text stehen, sind wohl aber unerwünschte Sonderzeichen **

Translation:
The food was great! Unfortunately, Putin spoiled our appetites by invading Ukraine. Stand up to your dictator, stop killing innocent people! Your government is lying to you. Get up!

Auf Deutsch:
Das Essen war großartig! Leider hat uns Putin mit dem Einmarsch in die Ukraine den Appetit verdorben. Wehrt euch gegen euren Diktator, hört auf, unschuldige Menschen zu töten! Eure Regierung lügt euch an. Steht auf!

Putin hat sich verrannt. Diese Gegenwehr hat er nicht erwartet. Diese neuen Wege im digitalen Zeitalter hatte er nicht auf dem Schirm. Habe heute schon 3 Restaurants wahllos ion Moskau mit "leckerem" Essen bewertet.

Und je länger dieses schreckliche, unbegreifbare passiert, desto mehr wünsche ich mir, dass es jetzt mit AMC abgeht, damit wir alle mit unseren neuen Möglichkeiten viel Gutes in der Zukunft machen könne. Als erstes: Hilfe für die Menschen in der Ukraine.

danke  

01.03.22 21:19

4488 Postings, 1820 Tage Bullish_HopeNach den nuklearen Drohgebärden Moskaus ...

.... versucht Washington, die Motive des Kremlherrn zu entschlüsseln. Hat Putin den Verstand verloren?

Als Wladimir Putin am Sonntag die Abschreckungskräfte seines Landes in ?besondere Kampfbereitschaft? versetzen ließ, versuchte man in der amerikanischen Regierung hektisch die Botschaft aus Moskau zu entschlüsseln. Präsident Joe Biden hätte im Gegenzug Verteidigungszustand ?Defcon 3? ausrufen können. Raketensilos, Kampfflugzeuge und U-Boote wären dann in Alarmbereitschaft versetzt worden. Das Weiße Haus hätte mit dem Schritt jenem Putins nur entsprochen. Freilich hätte dieser dennoch behaupten können, Washington setze auf Eskalation.


Biden entschied sich anders. Er entschied sich, nicht zu reagieren. Jen Psaki, die Sprecherin des Weißen Hauses, äußerte, Putin versuche zu eskalieren, um sein weiteres Vorgehen zu rechtfertigen. ?Wir haben natürlich die Fähigkeit, uns zu verteidigen ? genauso wie die NATO.? Aber man brauche nun einen scharfen Blick und müsse klar benennen, worum es sich bei diesem Zug Putins handle.

GsD reagier Biden-noch -besonnen und Trump ist nicht mehr Präsident; denke er hätte es bereits eskalieren lassen und somit min. Europa / oder die Welt einem (atomaren?) Krieg ausgesetzt.  

01.03.22 21:35

4488 Postings, 1820 Tage Bullish_HopePutins Satan 2 lässt den Westen zittern

Man sollte sich der Gefahr bewusst sein auch wenn sie noch nicht realisiert wurde; der Bastard ist geisteskrank.
Ein sehr hohes Kopfgeld für eine Söldnertruppe angeführt von einem "neuen" Graf Stauffenberg das hätte was....


https://www.blick.ch/news/...n-den-westen-unter-druck-id17278240.html

Mit seiner Drohung, den Ukrainekrieg auf die atomare Ebene zu befördern, hat Putin den Westen geschockt. Der Kremlchef verfügt seit neustem über eine Atombombe, die alles bisher Gesehene in den Schatten stellt.Russlands Angriff auf die Ukraine hält die Welt in Atem. Mit der Drohung des russischen Präsidenten Wladimir Putin (69) über den Einsatz von Atomwaffen giesst dieser zusätzlich Öl ins Feuer und sorgt für grosse Unsicherheit.

Denn: Russland ist nicht nur Atommacht Nummer eins, sondern seit neustem auch im Besitz von «Satan 2», einer neu entwickelten Rakete, die mit bis zu 12 Atomsprengköpfen beladen werden kann. Wie «La Depeche» berichtet, könnte eine solche Rakete ein Land von der Grösse Frankreichs dem Erdboden gleichmachen.  

01.03.22 22:48

4488 Postings, 1820 Tage Bullish_HopePutin nennt Bedingungen für Kriegsende

Die Bedingungen: unverändert....mpE: Ja mehr er die Ukraine in den Abgrund bombt desto eher wird man darauf eingehen.Stand heute wohl (noch) nicht.

https://www.zeit.de/news/2022-03/01/...ttps%3A%2F%2Fwww.google.com%2F


Russlands Präsident Wladimir Putin hat seine Bedingungen für eine Beendigung der «Militär-Operation» in der Ukraine nach Kremlangaben bekräftigt.

AKTUELLES:
Schlagzeilen

Putin
Russische Invasion:
Putin und Selenskyj stellen Bedingungen für neue Gespräche
Luhansk und Donezk:
Russland erkennt Separatistengebiete in Ostukraine als unabhängig an
Russland-Ukraine-Konflikt:
EU und USA kündigen Sanktionen gegen Russland an
Mehr News
Die Regierung in Kiew müsse die «Volksrepubliken» Luhansk und Donezk sowie Russlands Souveränität über die Schwarzmeer-Halbinsel Krim anerkennen, teilte der Kreml am Dienstagabend in Moskau mit. Zudem müsse die Ukraine entmilitarisiert und in einen neutralen Status überführt werden, hieß es in der Mitteilung zu einem Telefonat Putins mit Venezuelas Präsident Nicolás Maduro.

Es war die erste Äußerung dieser Art, nachdem am Montag Vertreter der Ukraine und Russlands in Belarus über eine Beendigung des Krieges verhandelt hatten. Ergebnisse waren nach dem Treffen zunächst nicht mitgeteilt worden.

Verpflichten müsse sich die Ukraine dem Kreml zufolge auch, künftig weiter auf Atomwaffen zu verzichten. Putin hatte zuvor gefordert, dass die Ukraine nicht Mitglied der Nato werden dürfe. Die ostukrainischen Regionen Luhansk und Donezk hat er als unabhängige Staaten anerkannt.


Putin hatte am vergangenen Donnerstag eine militärische Spezialoperation begonnen - offiziell mit dem Ziel, die russischsprachige Bevölkerung in der Ostukraine vor Angriffen ukrainischer Nationalisten zu schützen. Russische Truppen marschierten daraufhin in die Ukraine ein.  

02.03.22 00:49
1

2272 Postings, 660 Tage The_Uncecsorer@ Bullish_Hope

Du hattest ja Mal in einem früheren Post mir gegenüber geschrieben, dass dir die Situation eher weniger ausmacht, aber mittlerweile stelle ich fest, dass dich die derzeitige Situation, allem voran der atomare Krieg, doch aufzureiben scheint und ich möchte dich bitten, dich nicht auch noch zum Handlanger des Teufels zu machen und immer wieder diesen atomaren Krieg zu thematisieren, denn es ist schon schlimm genug, wenn dies unsere unreflektierten Medien tun. Und um so öfters man etwas thematisiert, um so stärker wird es irgendwann zur gefühlten Realität.

Das Versetzen der sogenannten Abschreckungskräfte in Alarmbereitschaft hatten wir erst vor ein paar Jahren, nämlich 2014 als die Krim annektiert wurde. Hat es damals irgendjemand mitbekommen oder gar thematisiert? Nein! Weil es schlichtweg in den Medien nicht so sehr thematisiert und es somit niemanden interessiert hat. Auch unsere Medien führen derzeit eine gewisse Form der Propaganda, vor allem wenn man solche unbelegten Behauptungen wie "versuchte man in der amerikanischen Regierung hektisch die Botschaft aus Moskau zu entschlüsseln" oder "Präsident Joe Biden hätte im Gegenzug Verteidigungszustand "Defcon 3" ausfrufen können" liest. Wir stehen derzeit noch nicht einmal auf "Defcon 2". Und das was Putin gesagt hat, stammt aus einem streng vorgegebenen und vor Jahrzehnten (zu Zeiten des kalten Kriegs) entwickelten Protokoll für Atommächte und egal wie verrückt er mittlerweile auch sein mag, er ist aber noch nicht so verrückt, sich nicht mehr an dieses Protokoll zu halten. Dies wäre dann evtl. wirklich besorgniserregend.

Einem die Worte verstummen lassen solche Überschriften wie "Putins Satan 2 lässt den Westen zittern." Mal davon abgesehen, dass die dann so geheim sein muss, dass es scheinbar noch nicht mal die westliche Welt kennt, hört sich das ja fast schon nach russischer Propaganda an.

Es stimmt auch nicht, wenn immer so getan wird, als ob nur Putin allein am roten Knopf sitzt, denn es ist noch nicht einmal ein Knopf sondern ein Koffer und davon gibt es 3, einer hat Putin, einer hat der Verteidigungsminister und einer der Generalstabschef. Erst wenn der Präsident und der Verteidigungsminister ihre Koffer aktiviert haben, wird der Koffer des Generalstabchefs aktiv und erst wenn dieser draufdrückt, gehen u. U. die Raketen hoch. Es müssen also mindestens 3 Personen mitwirken und nicht ein einziger scheinbar Durchgeknallter.

Und wenn man Putin bisher zugehört hat, dann spricht dieser von einem neuen russischen Reich und nicht von der Vernichtung der Welt. Wir sollten also daher der NATO und der restlichen Welt dahingehend vertrauen, dass sie im Fall der Fälle ihr bestmöglichstes tun werden und bis dahin können wir eh nichts ändern, außer an z. B. solchen Aktionen wie z. B. von Bauchlauscher vorgestellt mitzuwirken. Aber bitte macht euch nicht selbst verrückt ...  

02.03.22 10:37

4488 Postings, 1820 Tage Bullish_HopeThe_Uncecsorer

Die Situation macht mir wie schon in einem vorherigen Post geschrieben  weniger aus im Sinne von Angst ich empfinde Unbehagen-natürlich geistert einem das Thema im Hinterkopf herum allerdings ohne mich in meinem normalen Tagesablauf zu beeinflußen. Das ?umfunktionierte? Forum ist für mich -auch-ein Ventil um an mich herangetragene  Themen und Links zur Diskussion einzustellen; u.a. vom nahen Umfeld und auch von Usern bzw einer User*in die mich per BM angeschrieben hatte und Ihre Stimmung und Gefühle zur Situation schrieb. Diese Personen beschäftigt das Thema mehr und ich versuche so gut ich kann deren Ängste und Sorgen dsbzgl. zu ?neutralisieren? und somit ist das Forum für mich; das wir ja weil es ?brach? lag und  deswegen zum Thema Ukraine nutzen ein wie gesagt gutes Ventil um Informationen und Meinungen zu Putins Treiben zu sammeln. Und somit gehörte mMn auch die Möglichkeiten die Putin hat oder haben könnte zu thematisieren.

Wenn es so gewünscht ist werde ich zum Thema Atomwaffen nicht mehr schreiben.

Nun, auch die Politiker; Parlamentarier sollten von der Panikmache so berechtigt sie auch sein KÖNNTE Abstand nehmen. So tat doch zur besten Sendezeit gestern ein Luxemburger EU-Parlamentarier kund das wenn es weiter eskaliere wir vor dem 3.Weltkrieg stehen.
Er nahm, was auch einige EX-Generäle so sehen es kritisch das durch die Waffenlieferungen des Westen sich RU provoziert sieht und Putin mit seinem Satz  das ? es werde zum Äußersten Kommen  wenn man sich ihm in den Weg stellt? was ja durch die Waffen aus der EU indirekt geschieht.

Ich hatte es 2014 mit der Krim mitbekommen-was du anspracht, als Randnotiz sozusagen?..
Während im Irakkrieg, Afghanistan oder in Syrien das Geschehen nicht so intensiv in die Medien kam ist es nun verständlich daß das Thema höher aufgehangen wird. Krieg in Europa dem wir mehr oder weniger hilflos zusehen müßen bzw der Ukraine nicht wirklich helfen können / -dürfen weil dann die totale Eskalation droht.

Der Mut der Ukrainer ist zwar bewundernswert aber letztendlich ziehen die Waffenlieferungen deren Leiden nur in die Länge und RU wird das Schlachtfeld nicht verlassen bis sie die Ukraine unterworfen haben.

Zwischenzeitig hatte ich zum Thema Satan2 etwas recherchiert; Blick ist das Schweizer Boulevard und der Verleger, die Ringiergruppe wird wohl von Schröder ?beraten?. Das hinterlässt einen ganz üblen Beigeschmack sollte Schröder an der Lancierung des Satan2 Artikels beteiligt gewesen sein.

Zum Thema atomarer Koffer / roter Knopf das du ansprichst; also ich zumindest hatte das nicht thematisiert das EIN Auslöser genügt. Es gibt 3 Koffer wie du richtigerweise schreibst, allerdings-müsste die Quelle suchen-genügen wohl 2 Auslöser und nicht 3 und der Verteidigungsminister ist angeblich ein guter Freund Putins-und wohl nicht zu 100% debil wie Putin.

Putin möchte die alte UDSSR incl. aller ex-Satellitenstaaten gerne wieder sein eigen nennen und arbeitet mit dem Überfall auf die Ukraine heftig an diesem Plan-mal sehen was als nächstes kommt. Und ob er im Zweifel wenn er zum Äußersten gehen würde auf seine  Familie Rücksicht nähme wage ich zu bezweifeln so war doch seine Tochter-angeblich wir werden es nicht prüfen können- in der Testreihe ?Sputnik? und Putin selber hat sich wohl nie impfen lassen.

https://www.fr.de/politik/...f-zugelassen-putin-tochter-90021421.html

Satan Putin to Hell?.



 

02.03.22 11:23

4488 Postings, 1820 Tage Bullish_HopeEin gemeinsamer Feind eint mehr als ...

tausend gemeinsame Freunde
TOP-aus Onvista

https://www.onvista.de/news/...s-tausend-gemeinsame-freunde-523205409

Ein gemeinsamer Feind eint mehr als tausend gemeinsame Freunde
Mit dem Überfall Putins auf die Ukraine hat sich die Weltpolitik schlagartig geändert. Die geopolitische Gezeitenwende birgt viele sicherheitspolitische und wirtschaftliche Risiken. Doch sollten auch die Chancen beachtet werden.

Es kann der Frömmste nicht in Frieden leben, wenn es dem bösen Nachbarn nicht gefällt
Nach dem Zusammenbruch von Warschauer Pakt und Sowjetunion sind viele westliche Politiker selbstgerecht, wenn nicht dekadent geworden und redeten sich selbst ein, dass das totalitäre Monster für alle Zeiten ruhig ist. Lange Jahre hat der Westen, vor allem Deutschland, zwar versucht, die alte heile Nachkriegswelt mit krampfhaften Verbiegungen und Beschwichtigungen aufrechtzuerhalten. Doch hat Wladimir Putin diese Illusionen ausgenutzt wie ein Fuchs das Loch im Hühnerstall.

Und jetzt kann Putin auf dem eingeschlagenen Eskalationsweg nicht mehr umkehren. Ein Rückzug aus der Ukraine ohne entsprechende Gegenleistung wäre ein fataler Gesichtsverlust, der ihn in Russland zum Versager abstempelt. Mindestens sein politisches Schicksal wäre besiegelt.

Angesichts dieser Fakten muss der lupenreine Aggressor auf eine nachhaltige Gegenreaktion der freien Welt treffen. Auf einen groben Klotz gehört nun einmal ein grober Keil. Es freut mich sehr, dass der Westen begreift, dass er sich wieder zusammenraufen muss, um wie früher im Kalten Krieg erfolgreich für Demokratie und Freiheit zu kämpfen. Mit Putins Weckruf sollte jeder wissen, was die geopolitische Stunde geschlagen hat.

Auch Deutschland scheint die neue Realität wahrzunehmen. Es ist zu hoffen, dass Berlin sich daran zurückerinnert, dass die frühere militärische Abschreckung zwar nicht schön, aber zweckmäßig war, um jahrzehntelang den Frieden zu sichern. Pazifizierung macht nur dann Sinn, wenn sie auch auf der Gegenseite gelebt wird. Hoffentlich hat jetzt die Mutation der Bundeswehr zur freiwilligen Feuerwehr wirklich ein Ende und ist nicht nur ein Lippenbekenntnis.

Immerhin scheinen die USA wieder bereit zu sein, mehr transatlantische Nestwärme zu bieten. Washington hat erkannt, dass eine ?Finnlandisierung? Europas - eine willfährige Neutralität gegenüber Russland - nicht nur zu einem Machtverlust des alten Kontinents, sondern auch der amerikanischen Position auf der Weltbühne führt. Möge der Vorgänger Bidens alles werden, aber bloß nicht noch einmal Präsident. Er begreift nicht, dass Worte zerstören, wo sie nicht hingehören.

Aber auch Europa, das sich bislang schwach und zerstritten zeigte, muss jetzt dringend die russische Bedrohung als Anlass nehmen, selbst an internationalem Gewicht zuzulegen. Damit würde Europa übrigens auch kraftvolle Signale Richtung Peking senden, das uns bislang nur als nützlichen Handels-, aber nicht geostrategischen Partner betrachtet. Denn wer meint, nur am moralischen Wesen könne die Welt genesen, wird feststellen müssen, dass zukünftig nicht mit uns, sondern ohne uns über uns gesprochen wird.

Und wenn sich der Zusammenhalt im Westen und insbesondere in Europa festigt, hätte das auch einen positiven Effekt auf die europäischen Börsen, die stabile Rahmenbedingungen geradezu lieben.

Der Preis der Freiheit
Unsere Sanktionen gegen Russland werden als Bumerang zurückkommen. Eine Mini-Rezession ist möglich, mindestens aber ist das Risiko der Stagflation gegeben. Energie als Schmierstoff für die Wirtschaft wird noch mehr zum Flaschenhals. Wegen Knappheit und hohen Preisen wird sich die Industrieproduktion verteuern und im Extremfall sogar verringern. Weitergeleitete Preissteigerungen der Unternehmen an ihre Kunden werden die Inflation auf hohem Niveau halten, Kaufkraft kosten und zu Wohlstandseinbußen führen. Ich erinnere mich daran, dass früher Besucher bei uns zuhause ein Pfund Kaffee oder Butter als Geschenk mitbrachten. Werden demnächst Tankgutscheine zur neuen Geschenkidee?

Doch für Demokratie und Freiheit - die nicht gottgegeben sind - ist es dieser Preis wert. Lieber sich wirtschaftlich eine gewisse Zeit eine blutige Nase holen als langfristig vor einem sendungsbewussten Autokraten buckeln zu müssen.

Selbst in der deutschen Politik macht Energie-Not erfinderisch. Möge Pragmatismus gegenüber Ideologie weiter an Fahrt gewinnen und nicht wieder stoppen. Atomkraft, Kohle und Öl sollten solange genutzt werden, bis neue ?Freiheits?-Energien eine Alternative Energieversorgung bieten, die uns von Putins Gnaden unabhängig macht. Für den europäischen Aktienmarkt ist Energiesicherheit eine unverhandelbare Bedingung.

Soll Putin doch auf seinem unverkäuflichen Zeug sitzen bleiben. Putin mag stur sein, aber ein ökonomischer Grundsatz ist noch sturer: ?Wirtschaft ist nicht alles, aber ohne Wirtschaft ist alles nichts?. Die Kriegskosten werden ihn auffressen und die Sanktionen sind zwar kein unmittelbar, aber mittelbar wirksames Wirtschaftsgift. Die Russen merken bereits, dass ihr ohnehin nicht großer Wohlstand noch mehr fällt und ihr Vermögen von der Inflation aufgefressen wird wie der Futternapf von einem hungrigen Hund.

Viel Spaß auch mit der neuen Abhängigkeit von China. Wenn der Westen Russland isoliert, bleibt Putin nur China als Absatzmarkt für seine Rohstoffe. So hat der chinesische den russischen Präsidenten immer mehr unter Kontrolle. Lieber vom Westen gedrückt als von China gewürgt.

Bei der EZB wird Konjunktur- noch mehr Priorität vor Preisstabilität genießen
Mit Blick auf den Ukraine-Konflikt kommt insbesondere die EZB noch weniger aus ihrer ultimativen Rettungsnummer heraus. Dieser Konflikt passiert vor der eigenen Haustür und strahlt massiv nach Westeuropa aus. Der jetzt noch zu verstärkende Aufbau alternativer Energien erfordert noch mehr Finanzhilfe der Geldpolitik. Und durch die neue sicherheitspolitische Gemengelage wird die EZB - durch Aufkäufe von Staatsanleihen - indirekt zum Finanzierer zusätzlicher Militärausgaben. Denn diese kann kein europäisches Land mehr allein stemmen. Und sollte die Wirtschaft wegen der geopolitischen Reibungsverluste weitere Unterstützung ähnlich wie zu Corona-Zeiten benötigen, wird die EZB erneut konjunkturelle Schützenhilfe leisten. In diesem Szenario kommt der Bekämpfung von Inflation durch restriktive Zinspolitik noch weniger Bedeutung zu als ohnehin schon.

Den weiter fallenden Realzinsen können wir allerdings entgegenwirken, indem wir bloß nicht auf Zinssparen setzen. Setzen wir trotz anhaltender Schwankungen weiter auf Aktien. Regelmäßiges Ansparen in fundamental aussichtsreiche Einzelaktien oder in allgemeine Sparpläne ist ein probates Gegenmittel.

Längerfristig wird sich Putin verzocken, wenn Europa aus seinem geopolitischen Dornröschenschlaf erwacht, endlich vom Amboss zum Hammer wird. Wenn nicht jetzt, wann dann?  

02.03.22 12:30

4488 Postings, 1820 Tage Bullish_HopeQuelle: Svenska Dagladet und Le Monde

Respekt! Höchster Respekt! Um nicht zu sagen Heldenhaft. Hunderte Freiwillige ! begeben sich sich die ukrainische Hölle um gegen Putin zu kämpfen.
Schade das die französischen Legionäre an der Reise gehindert wurden-auch hier allerhöchster Respekt!


"Hunderte Schweden sind nach einem Bericht der Zeitung Svenska Dagbladet bereit, als Freiwillige an der Seite der Ukraine gegen die russische Invasion zu kämpfen. Bereits am Donnerstag würden die ersten in die Ukraine reisen, heißt es weiter. Die Ukraine hat dazu aufgerufen, sich einer internationalen Einheit gegen den russischen Angriffskrieg anzuschließen.

Die französische Zeitung Le Monde berichtet, in Paris sei etwa ein Dutzend Legionäre in Diensten der französischen Armee aufgehalten worden, die einen Bus in die Ukraine hätten besteigen wollen. "

Und weiterhin:

"China bemüht sich um die Evakuierung Tausender Landsleute aus der Ukraine. Wie ein Sprecher des Pekinger Außenministeriums sagt, seien alle "verfügbaren Ressourcen mobilisiert" worden, um Landsleute in Sicherheit zu bringen. Chinas Botschaft in der Ukraine teilt mit, dass sich mehr als 6000 Chinesen im Land für eine Evakuierung registriert hätten."

Sollte auch nur einem Chinesen-was ich mir nicht wünsche-ein Haar gekrümmt werden bin auf die Reaktion von Xi gespannt.
China muß diesen Schurkenstaat Rußland im UN-Sicherheitsrat endlich von Neutral auf gegen Rußland schalten!  

02.03.22 12:49

4488 Postings, 1820 Tage Bullish_HopeSvenka Dagebladet /Le Monde

https://www.svd.se/hundratals-svenska-frivilliga-till-ukraina

Hundratals svenska frivilliga till Ukraina
Ukraina håller på och bygger upp en internationell brigad bestående av utlänningar som är villiga att försvara landet.
Ukraina håller på och bygger upp en internationell brigad bestående av utlänningar som är villiga att försvara landet. Foto: Marienko Andrew/AP
Hundratals svenskar uppges vara intresserade av att strida för Ukrainas internationella brigad. På torsdag åker de första svenska frivilliga dit.
? De kommer att placeras i en engelskspråkig grupp och delta i försvaret, säger gruppens svenske koordinator.


Le Monde
@lemondefr
EN DIRECT | Une dizaine de légionnaires ukrainiens ont été interceptés, mardi au soir, à Paris, alors qu?ils s?apprêtaient à prendre un bus pour partir se battre en Ukraine, a appris Le Monde de source proche du dossier.

Unfassbar-dieser Teufel von Putin löscht:

-Kindergärten
-Krankenhäuser
-Zivilgebäude
-Sonstige öffentliche Gebäude

Alles aber auch alles aus.

Gäbe es i-eine Möglichkeit die Kremlführung sowie deren Militärführung auszuschalten....Dem Volk in RU  muß es erst verdammt schlecht gehen bevor es zu einem Putsch kommt.
Und das wird noch dauern.

FY Putin-Putin to hell.

P.S. Eben wieder das unliebsame-nun hier Tabuthema in den Medien (ZDF) -es wird immer wieder hochgefahren.....

 

02.03.22 12:54

4488 Postings, 1820 Tage Bullish_HopeMODS gehts noch?

Warum werden jetzt massenhaft Beiträge von mir gemeldet und moderiert in diesem freien Forum ohne Themenvorgabe in diesem Thread?
Ich sag dann mal Tschüss an Ariva und das war's hier für mich.
Viel Spaß noch mit eurem Freund -Ihr Putin gesteuerten Mods.  

02.03.22 13:21

4488 Postings, 1820 Tage Bullish_Hope#Ergänzung...

Nach einem *möglichen*Squeeze hoffe ich euch alle mal  bei einer APES-Party kennen zu lernen.
Machts gut und so long!  

02.03.22 18:37
1

1186 Postings, 405 Tage BauchlauscherBullisch

Alle deine Beiträge sehe ich hier in Onvista immer noch.

Vielleicht haben unsere Moderatoren/innen kurz wegen der Ukraine einmal ein Teammeeting abgehalten.
Wünschenswert wäre es.

Und jetzt leider etwas für mich nicht wirklichtragbares: Google löscht die neue Art von Bewertungen.

https://www.msn.com/en-us/news/technology/...ar-AAUuugM?ocid=msedgntp

gerade geschrieben:

Liebes Google Team,

laut MSN löschen sie Bewertungen in Russland, wo wir auf den Krieg in der Ukraine hinweisen.

https://www.msn.com/en-us/news/technology/...ar-AAUuugM?ocid=msedgntp

Ja, es entspricht nicht den Richtlinien.
Aber da sollten Sie doch wirklich einmal drüber weg sehen.

Vielen Dank, und bleiben Sie gesund und am Leben.

Ich erhoffe mir jetzt keine Antwort, aber ich hoffe insbesondere, dass ich nicht der einzigste bin, der hier gerade schwer enttäuscht ist.

Vielen Dank
**** *********  
Angehängte Grafik:
pech_gehabt.png (verkleinert auf 93%) vergrößern
pech_gehabt.png

03.03.22 20:39

1186 Postings, 405 Tage BauchlauscherNicht belegt

sondern nur gefunden:

Die ukrainische Anti-Korruptionsbehörde (NAPC) schreibt nun in einer Pressemitteilung, dass russische Panzer nicht meldepflichtig bei ihr sind.

?Ihr habt einen russischen Panzer oder gepanzerten Personentransporter erbeutet und macht euch Sorgen darüber, wie ihr ihn deklarieren sollt? Bleibt ruhig und verteidigt weiterhin das Mutterland!?, schrieb die NAPC in einer Pressemitteilung, wie die ukrainische Nachrichtenagentur ?Interfax? berichtet. ?Dank des Mutes und des Sieges der Verteidiger des ukrainischen Staates kommt die feindliche Militärausrüstung bereits zerstört und nicht einsatzfähig zu euch?, schreibt die Behörde. Demnach ist es nicht möglich, herauszufinden, welchen Wert das erbeutete Kriegsgut hat.

 

21.04.22 14:15

4488 Postings, 1820 Tage Bullish_Hopeamc

heisst bekanntlich:

A nti
M ilitary
C ampagne

Nur die Mods verstehen das offensichtlich falsch :-)) Und Putin sowieso....

Rußland diskutiert im staatlichen TV offen über die Vernichtung der USA per Atomwaffen und witzelt dabei-p.erverse Menschen.

https://twitter.com/JuliaDavisNews/status/1517007534128775168

Weiterhin spricht das russische Staatsfernsehen von einem Krieg gegen Europa und die Welt nach dem erfolgreichen Sieg in der Ukraine.

https://twitter.com/JuliaDavisNews/status/1516883853431955456

P.S: Mal schaun wieviel davon mal wieder Propaganda, leere Drohungen sind oder Putin die "rote Kiste" auspackt.
Top finde ich es das viele Staaten die Ukr. mit schweren Waffen beliefern; da wird Putin gar nicht wissen welches Land er zuerst auslöschen soll bevor ihm von etlichen Seiten die Raketen um die Ohren fliegen....  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 6   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln