"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

Seite 1 von 12001
neuester Beitrag: 02.03.21 18:36
eröffnet am: 23.02.17 10:54 von: Olivenpresse Anzahl Beiträge: 300005
neuester Beitrag: 02.03.21 18:36 von: Schwarzwäld. Leser gesamt: 23831927
davon Heute: 15480
bewertet mit 357 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
11999 | 12000 | 12001 | 12001   

02.12.08 19:00
357

5866 Postings, 4857 Tage maba71"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

"Auro loquente omnis oratio inanis est!"

Dieser Thread soll, auch insbesondere zum aktuellen Geschehen an den internationalen Finanzmärkten, das immerwährende Thema Gold und dessen Beziehung und Verflechtung zu Währungen / Währungssystemen/ Zentralbanken genau durchleuchten. Der Entstehung des eigentlichen "Mythos" Gold sind schon zahlreiche Threads gewidmet worden, die dies ausführlichst analysiert haben.

Von großem Interesse dürften die Zukunftsaussichten der Edelmetalle, insbesondere Gold, aufgrund der seit 1 Jahr anhaltenden Finanzmarktkrise sein, welche sich nunmehr rapide über die ganze Welt in eine globale Wirtschaftskrise verwandelt!

Noch immer gilt Gold als der "sichere Hafen" in schweren Zeiten!

Gold erreichte in diesem Jahr 2008 zum ersten Mal sein Allzeit-High im März von 1.032 US-Dollar! Währendessen wurde Gold in gehandelten US-Dollar um rund 25% abgewertet, während hingegen Gold sich in den meisten internationalen Währungen (z.B. Euro) immer noch beim Allzeithoch befindet, und das rund 9 Monate später! Ebenso ist die Nachfrage nach dem Edelmetall signifikant angestiegen im letzten halben Jahr, daß mittlerweile die größten Prägeanstalten der Welt Ihren Verkauf total eingestellt haben! In der Öffentlichkeit wird dies als "Überforderung" der einzelnen Prägeanstalten in Ihrer Produktion verteidigt, doch Insider im Edelmetallmarkt wissen genau, daß vor wenigen Jahren  bei weitem eine viel größere Anzahl von Gold- und Silbermünzen über die Theken gingen, und dies ohne eine Schließung oder Einstellung von Produktionen von statten ging! Es drängt sich der Verdacht auf, daß auch hier eine "regulierende Hand" von Oben in das freie Marktgeschehen eingreift, eingreifen muß, oder das es eine wirklich signifikante Knappheit des Edelmetalles mittlerweile gibt, die  jedoch der Öffentlichkeit nicht zugänglich gemacht werden soll, um einen noch schlimmeren Ansturm auf das gelbe Metall zu verhindern, als er sowieso schon ist! Darüber wird zu diskutieren sein!

Im Moment teilt sich das Goldlager in unterschiedliche Preisgefüge auf! Große Edelmetallexperten wie z.B. Theodore Butler  bezichtigen öffentlich die amerikanische Finanzregierung, insbesondere die damit verbundene "COMEX" der Manipulation! Silber und Gold ist von den Wall-Street-Banken in großem Stile "short" manipuliert! Die 3 größten "Short-Positionen" umfassen mittlerweile mehr Unzen des Edelmetalles Gold, als überhaupt in einem Jahr gefördert werden kann. Bei Silber sind die rund 8 größten Silberhändler mit rund 200 Tagen der Weltminenproduktion "Short"! Das heißt, dass der physische Markt mit Hilfe des Papierhandels sowie von Verleihungen und Verkäufen der Zentralbanken und Bullionbanken von einigen wenigen Akteuren entscheidend beeinflusst werden kann! Auch hierüber gilt es zu diskutieren!

Es werden Hilferufe laut, die Welt benötigt ein neues Währunsgsystem oder zumindest eine Neuregulierung! Ebenso spielt hier Gold mit eine entscheidende Rolle! Goldstandard hat es schon gegeben, wurde 1971 wieder abgeschafft! Initiator war seinerzeit US-Präsident Roosevelt, der in den 30er Jahren dann gleich Nägel mit Köpfen machte und sogar ein "Goldverbot" mit Androhung von Gefängnisstrafe aussprach. Meiner Meinung nach war dies die größte Enteignungsmaschinerie des letzten Jahrhunderts am amerikanischen Volke! Dies soll nur beleuchten, zu was für Möglichkeiten Regierungen der Welt fähig sein können, wenn das so heiß geliebte System des "Fiat-Moneys" ins Wanken gerät!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben! Jeder Anstieg des Goldes wirft einen Schatten auf das existierende Papiergeld-System, welches auf Zins und Schulden aufgebaut ist! So gesehen ist Gold trotz seiner Stellung an der Seitenauslinie ein "stiller Wächter" über das Finanzwesen und vor Allem dessen Akteure!

Selbst ein ehemaliger Notenbankchef, Alan Greenspan über Gold (am 24.07.1998 vor dem U.S.House Banking Commitee):

"Papiergeld wird in extremis von niemandem angenommen - Gold dagegen schon!"

"Die USA sollten an Ihrem Goldstandard festhalten, Gold repräsentiert immer noch die höchste Zahlungsform der Welt!"

Oder einer der mächstigsten Bankiers der Welt, J.P.Morgan:

" Gold ist Geld und nichts anderes!"

Wie dem auch sei, Gold hat Jahrtausende überstanden, Kaiser, Kriege und Könige, steht für Sicherheit und Stabilität, ist Mythos und Nährboden zugleich für Theorien aller Art!

Ein Edelmetall, über das es sich zu reden lohnt! Heute und Auch in Zukunft!

Deswegen freue ich mich auf rege Diskussionen, eben wegen der Brisanz des Themas oft auch emotional geführt, jedoch nicht unter die Gürtellinie! Pro und Kontra sind herzlich willkommen, wenn es sachlich und unterlegt geführt wird! Ebenso soll auch das aktuelle Tagesgeschehen hier nicht zu kurz kommen, in der heutigen Zeit ist alle Art von Information wichtig für Anleger am Finanzmarktgeschehen! Leute die sich mit Charts und deren Deutung auskennen, sind herzlich eingeladen, ab und zu hier ein Update als Diskussionsgrundlage einzubringen!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben!

-----------
"An der Börse sind 2 + 2 nicht 4, sondern 5 - 1 !"
"Papier ist nicht nur geduldig, es brennt auch gut!"
Angehängte Grafik:
goldbild.jpg
goldbild.jpg
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
11999 | 12000 | 12001 | 12001   
299979 Postings ausgeblendet.

01.03.21 19:21
1

2537 Postings, 572 Tage KK2019Inflation ist absolut nicht zwingend

eigentlich müsste alles viel billiger werden, wegen der Produktivitätssteigerungen. Inflation dient einzig allein der Enteignung der arbeitenden Bevölkerung. Wie Sozialisten sowas gutheissen können?

Vielleicht mal was vom Cantillon Effekt gehört? In der DDR kennt man nur den Citroen Effekt. In Wandlitz  

01.03.21 20:01

1550 Postings, 394 Tage ScheinwerfererWReform

zur DMark im digitalen Ablaufplan? Eher nicht weil rot und grün nunmehr braun ergibt. Logisch #82  

01.03.21 22:01
1

4128 Postings, 1342 Tage ResieSogar ein schweizer Politika ...

im Bundesrat bekam damals schon einen Lachanfall ,über die schwachsinnigen Gesetzestexte , welche der Normalbürger schon mal gar net versteht. Der dachte bestimmt er liest ein Kochrezept von Lafer vor:
https://www.youtube.com/watch?v=lBeLCDTPs8o 2 min. Vielleicht ist er Vegetarier ?
 

01.03.21 22:41

21203 Postings, 2647 Tage GalearisResie ausg´rechnet der Siggi da

fordert was.....
a grad der  !  

01.03.21 23:57
9

13134 Postings, 3736 Tage SchwarzwälderMerkel hat doch alles als ALTE Strategin ..

haarklein durchgeplant !!

Wie z.B. soll ihr neues System, -jährlich 200-300 k deutsche in`s Ausland flüchtenden,
meist gut  o. hochqualifizierte Fachkräfte und beste Steuer- und Sozialkassenfüllen,
ergo unsere Leistungsträger, gegenüber jährlichen hunderttausenden meist Unquali-
fizierten in die Hochleistungswirtschaft und die hiesige Gesellschaft einfach nicht
intgrierbare Entnahmeberechtigten, wie sie selbst sagte, "die Leistungskraft Dtlds. u.                                  der Sozialkassen erhalten, u. ohne Arbeitsverpflichtung lt. GMP-, funktionieren ?                                         Und selbst jetzt bei 2021,2,3 weiteren 1 - 2 Millionen Arbeitslosen aus Pleiten, welche                            Bankrotten keine Hilfskräfte, -und vor allen keine MIllionen-,  mehr benötigen, will man                             diese allumfassend "integrieren" ? In bestimmten "Wohneinrichtungen" mit strenger                        Betreuung sind diese ja schon als einziges bestens eingegliedert !

Ich glaube, an dieser Formel würde sich selbst Einstein die morschen Zähne ausbeißen !

Wie lauten eigentlich die Merkel - grünen - Pläne mit der E-Mobilität ?
(Im Jahr 2019 betrug die Anzahl der Markenwerkstätten in Deutschland rund 15.000 Stück,                      die Zahl der freien KFZ-. Werkstätten lag bei mehr als 22.000. Gesamt also etwa 37.000 Firmen
mit insgesamt 100.000en Mitarbeitern ! WAS tun diese wenn Merkel Deutschland erst
einmal "elektrisiert" hat ?
Tauschen diese dann Scheibenwischer, prüfen den Luftdruck, montieren ab und an Reifen,
bedienen Waschanlagen, oder gehen diese alle dann in Frührente ! Zum Staat geht ja auch bald
nicht mehr, denn die sozialistisch-kommunistische Landesregierung in Berlin will ja jetzt schon
(vorerst ?) 35 % der Merkelfreunde bei Verwaltung, Polizei, Gerichten und Staatsanwaltschaften         nach Anerkennung der mitgebrachten Qualifizierungsdiplome als Quote, -ganz nach dem "Gleich-
behandlungsgrundsatz" reservieren ...

Polypen wäre ja gut, denn seit 2015 brauchen wir lt. de Misere 15.000 zus. u. nach Kreiselhofer            10.000 zus. Polizisten und läppische 6.000 Staatsanwälte u. Freispruchrichter ! Wofür eigentlich,                  für gute Menschen von welchen Steinmeier suggeriert "WIR" (wer ist das eigentlich ?) wollen mit         diesen als künftige Nachbarn und baldige Freunde ("gutstens und gerstens") und vor allen                            f r i e d l i c h  zusammen leben ?

Ps: Im Net zu lesen:
"Berlin`s härtester Staatsanwalt packt aus:
Der Rechtsstaat ist nicht mehr funktionsfähig !"
Na so was ! Wer hätte das gedacht ? Also hier im Forum wussten das die meisten schon lange !
Dieses Jahr sind Wahlen ! ERGO: Erwachet ihr Zipfelmützenträger !  

02.03.21 06:57

7042 Postings, 3551 Tage SilverhairDas mit dem "erwachen" lassen

wir lieber weg.. .  ;-(
Auch hier reichen paar Fragen, den ganzen "Schwung" aus #...986 zu nehmen.

Der Maoam-Spruch:  "Wen oder was wollt Ihr denn?"  
Oder: "Wen oder was haben wir denn?"
Und das Ganzu: "Wozu?" "Wohin?"  "Warum?"
Grundlegend sollte man beginnen bei:  "Was paßt Euch nicht?"
Ehrlich wäre die Frage: " Wie würde ich es machen?"    ("Anders?"  ;-D  )
Oder eben: "Wer ist denn am Horizont zu sehen, der es anders macht? ...mache würde?"
Schaut Euch die aufmüpfigen Parteien im BT an - 1/4Jahr Teilnahme und alles eine Soße.

Stattdessen: "Muss weg!"  
Bissel mehr als das oder die Erkenntnisse eines Paragraphenreiters dürfte man erwarten.

 

02.03.21 07:24
1

7042 Postings, 3551 Tage SilverhairDoch weiter

Was würde eigentlich geschehen, erhöhte man die Zahl der Polizisten?
Geschrei!   Was sonst.
Vom "Polizeistaat bis Willkür und Diktatur" würde doch schnell alles dazu rausgeholt.
----
Also... nächster Punkt       -    E-Mobilität
Die war VOR Corona !
Da brauchte man einen Wachstumsmotor.  "Altes raus - Neues rein"
Grün erfüllte diesen Wunsch und wurde über Nacht zur Trendpartei.
Mit "Bio und Grün" sind die ökonomisch sinnlosesten Dinge zu begründen.
Wie gesagt: "Vor 20 Jahren durfte man KEINEN Baum fällen - heute gibts fast keine mehr, weil sie sind "nachhaltig CO2 neutral"!
Der Forderung nach "Reparierbarkeit älterer Geräte" steht die "Umweltzertifikation" höhnend gegenüber.
Warum erörtert man eigentlich nicht " die Gefährlichkeit der neuen Ionen-Batterien" ?
Weil man selber den Mist mitmacht !!!
----
Und die "Fachkräfte"
Um es drastisch zu sagen:
IiG bin ich gar nicht so traurig, gehen unsere jungen Hochqualifizierten weg.
Deren "Lebensvorstellungen" orientieren sich doch eher an "Oben und Golf".
Was vergessen wird: Die Sprachfärbung dieser Hochqualifizierten ist internationaler geworden.
Lücken werden mit Migranten gefüllt. Und da gibt es genügend leistungsfähige und leistungsBEREITE Leute!
Dass die woanders fehlen, ist einzig dem westlichen System anzukreiden.
Man wirbt oder vergrault sie hierher. Man brauchte sie ja nur nicht zu nehmen...
Das es hier multikultischer wird, liegt auch an uns!
An der Gier, dem schönen Leben, dem persönlichen Vorteil, "mit wenig viel zu erreichen".
Nun sagt mir nicht: "So sind nicht alle!"   Richtig
Aber im Bsp #...986 sind es eben auch nicht alle (die flüchten).
 

02.03.21 10:27
1

4128 Postings, 1342 Tage ResieHeut gibt´s...

wieder mal gekochten Sauschädl mit Kren & Senf , Salzgurke und Brot. Vorher Tomatensaft - nachher a Stamperle Himbeeressig .
Mahlzeit  

02.03.21 10:29
4

8820 Postings, 3702 Tage farfarawayEigentlich sollte die Merkel

sich einen Schuss Astra gönnen, sie hat aber so Gutmensch wie sie ist, den den armen zur Verfügung gestellt, mit dem Vermerk sie sei noch zu jung (zum abtreten). Also, es ist im Angebot ihr Impf Fetischisten, greift zu. Keine falsche Scham:

In einigen Ländern, u.a. Südafrika, Schweden, Deutschland, etc. werden – wegen unerwünschter Nebenwirkungen – AstraZeneca/Oxford Impfungen (AZD 1222), zurückgefahren oder überhaupt gestoppt. Jetzt auch in Frankreich. Dort mussten Mitarbeiter in Krankenhäusern, reihenweise, nach der Impfung in Krankenstand gehen. Es herrscht akuter Personalmangel, vielfach verweigert das Personal nun diese Impfung.

https://www.wochenblick.at/...h-faehrt-astrazeneca-impfungen-zurueck/

Übrigens: in der Schweiz wurde das Johnson Serum ausgesetzt, total, bekommt man nicht mal geschenkt.

20 Prozent arbeitsunfähig:
Die Impfkampagne wurde am 5. Februar u.a. in Krankenhäusern gestartet. Es kam häufig zu Nebenwirkungen, wie Kopfschmerzen, Muskelkater und Fieber, die Betroffenen waren nicht arbeitsfähig. Über 20% der Beschäftigten in diversen Krankenhäusern gingen nach der Impfung in Krankenstand. In der Universitätsklinik von Brest in der Bretagne waren 15-25% der Arbeitnehmer davon betroffen. Am 11. Februar musste das Krankenhaus von Saint-Lo die Impfung abbrechen, weil 10 von 50 Bediensteten nach der Impfung an Übelkeit, Fieber und anderen Symptomen litten. Krankenhausmitarbeiter in der Dordogne lehnten die Impfung ab. Das „Hygiene- und Sicherheitskomitee“ des Spitals berichtet, dass 40-70 Prozent der Menschen nach der Impfung schwere Nebenwirkungen hatten.  

02.03.21 10:36
5

8820 Postings, 3702 Tage farfarawayVirulenter Wahnsinn

von: DIRK DECKER, KARINA MÖSSBAUER UND FABIAN REICHER veröffentlicht am
02.03.2021 - 07:34 Uhr

Essen/Hamburg ? Polizeibeamte, die Jogger ohne Maske zu 150 Euro Strafe verdonnern, mit dem Zollstock Corona-Abstand messen, einen Jugendlichen mit dem Funkwagen durch den Park jagen. Normales Verhalten wird in der Pandemie kriminalisiert ? jetzt macht die Polizei sogar vor dem privaten Wohnraum nicht halt!

Fall 1, Essen (NRW), Freitagabend

Diplom-Kaufmann Marcel Gaide (41) hat einen Freund zum Kochen zu Besuch. Er erzählt: ?Wir quatschten, hörten auch etwas lauter Musik.? Sein Grundstück grenzt an einen Friedhof. ?Ein Ordnungsamt-Mitarbeiter warf uns Ruhestörung vor, wollte unsere Personalien.? Als sich Gaide und sein Besuch weigern, kommt die Polizei. Gaide: ?Zehn bis zwölf Beamte stürmten in die Küche, durchwühlten unsere Portemonnaies.?

Marcel Gaide filmt alles. Verlegen gibt ein Beamter im Video zu: ?Von der Situation, die uns das Ordnungsamt gerade geschildert hat, sieht man jetzt natürlich auch nichts.?

Was sagt die Polizei zu der Rambo-Aktion?

Gegenüber dem Ordnungsdienst hätten die Männer geäußert, ?dass sie noch eine zweistellige Anzahl von Personen erwarteten?. Aber: Die Beamten ?konnten außer den beiden augenscheinlich leicht alkoholisierten Männern keine weiteren Personen feststellen?. Gaide hätte die Beamten beleidigt. Das weist er zurück.
Aber war der Polizeieinsatz nicht völlig überzogen?

Strafrechtler Arndt Kempgens (52): ?Dass so viele Polizisten vor Ort waren, war sicher ein Prognoserisiko. Im Nachhinein wäre es wohl nicht erforderlich gewesen.?

Gaides Anwalt zu BILD: ?Wir behalten uns vor, Klage zu erheben, weil dieser Einsatz nicht rechtmäßig war.?  

Solche Dinge geschehen immer mehr, auch meine Kinder berichten vom Denunziantentum in Hamburg, in Stuttgart.

Es galt schon immer: der größte Lump im ganzen Land der ist und bleibt der Denunziant.
Wenn aber der Maso Nachbar seine Frau jeden Tag verprügelt, hält man die Gosch. Ein Volk der Blockwarte - back to the roots? Die Merkel und ihre Handlanger jedenfalls forcieren das. Schande.  

02.03.21 10:46
7

1360 Postings, 1201 Tage tomtom88Verwalten statt Gestalten - Deutschland in Starre!

Nach 16 Jahren "Verwaltung zu Erhaltung des Status quo"; ist meine Bilanz der nicht gehaltenen Versprechen desaströs:

- Einwanderung/ Integration -> hat nicht mal stattgefunden für die teilweise muslimischen Einwanderern aus den 50-iger Jahren; die Folge Parallelgesellschaften und Ghettos haben sich entwickelt - da hilft auch kein "Deutschtest" - völliger Blödsinn. Wenn man nicht mal die vorhandenen Menschen "abholt" wie soll das in unbegrenzter Höher passieren, wo sind Obergrenzen etc.?

- Digitalisierung: "Internet einst Neuland", für Deutschland sollte es "Datenautobahnen" geben, Deutschland die Nummer Eins??? Weit gefehlt, der Netzausbau schon beim Telefonieren hinkt auf dem Niveau von Albanien! Aber mehr Netz = mehr Masten!

- Umweltschutz: 4 von 5 Bäumen in Deutschland sind krank; Wo sind Aufforstungsprojekte um mal 1 Milliarde Bäume hier vor Ort zu pflanzen, neue Sorten die Wärme und Dürre besser verkraften?

Nichts - eigentlich ein Thema für die Grünen... Pflanzenschutz gegen Borkenkäfer würde eine halbe Milliarde kosten, auch Fehlanzeige!

- Verkehrsinfrastruktur: der Kollaps vor dem Lockdown war täglich für jedermann sichtbar; in den Ballungsgebieten jeden Tag Stillstand!

Verfahren von der Feststellung bis zum Bau von Umgehungen dauern teilweise über 40 Jahre, Brücken in schlechtem Zustand, Autobahnen teilweise Buckelpisten - die bösen "Blow-Ups" wir erinnern uns...
Wieder Zero!

- Ausbau ÖPNV - auch nicht viel passiert im Gegenteil, der Lockdown führte aufgrund der niedrigeren Auslastung zu drastischen Preiserhöhungen; eine einfache Strecke in meinen Fall, würde mit Bahncard Hin- und Zurück etwa 18 EUR kosten, Dauer über 1 Stunde, Problem "the last mile" - kein Anschluß!
Auto kostet weniger als die Hälfte und geht mehr als doppelt so schnell!

- Entschlackung Bürokratie - wieder eine Nullnummer es kommen gefühlt täglich neue Auflagen der Verwaltung hinzu, Bauverordnungen sind von Kommune zu Kommune anders geregelt, Registrierkassenpflicht für Kleinstunternehmer etc. tun ihr Übriges; man wartet Monate auf seinen Steuerbescheid, freilich nur bei Rückerstattung usw.

- Plastikverbot: Mexiko und 3. Welt Staaten in Afrika wissen wieder was ein Einkaufskorb ist; wieder ein Thema für die Grünen - eigentlich - mir leuchtet auch nicht ein warum 5 Tomaten nochmals in Abreissbeutel für 100 Meter eingepackt werden müssen. Nun sind Trinkhalme verboten, statt Verpackungen recyclingfähig zu machen, Bsp. Joghurtbecher mit Aludeckel, wird er nicht abgetrennt landet Beides in der Verbrennung, macht nichts da auch in die Recyclingquote eingerechnet - Chapeau!
In dieser Logik könnte man auch behaupten das Verbrennen von Diesel wäre Recycling - stimmt ja auch das vor Milliarden Jahren gebundene CO2 wird freigesetzt - Ironie off!

- Containerschiffe und Flieger verpesten steuerfrei und global den Planenten, sie Schiffe verbrennen ungefiltert Alt- und Schweröl, Kerosin ist billiger als Benzin - es gibt nicht mal Initiativen dies zu ändern und zumindest in der EU eine Besteuerung zu erzielen! Wieder mutlos; Australien ist mutig und bietet den Techs wie Google mal die Stirn - das könnten wir auch!

- CO2 Abgabe wieder Blendwerk: das Geld müsste in den Naturschutz und Forschung fliessen, tut es nicht, die Melkkuh Autofahrer muss weiter für den Irrsinn bluten.

Fazit: Wir könnten endlos weitermachen - es sind VERLORENE Themen, leere Versprechungen!

Erst wenn die Realität uns eingeholt hat werden wir handeln-
zum Vielfachen des Preises was es heute kosten würde!  

02.03.21 11:47
1

7042 Postings, 3551 Tage SilverhairEi Gott farfar @#...991

Ist das nicht schlimm?
In Moskau, Honkong, bei der Stasi konnte man das wirkungsvoll medial anbringen.
In Frankreich, den USA oder (wie mancher vorhersagte) hier,  ist das "skandalös".

Trotzdem wird man hier nicht akzeptieren, dass Regeldurchsetzung/Machterhalt überall gleich abläuft.
Dabei ist ertartbar: Wer gegen Auflagen, Verordnungen, Gesetze verstößt, muß mit den angekündigten Maßnahmen rechnen.
Dumm, wer meint: "Für mich gilt das nicht!"
Selber schuld, spürt er die Konsequenzen.
Ich sage nicht, dass er das nicht "versuchen oder riskieren" soll!
Aber auch nicht blöd gucken, wenn 100 Hanseln von 1000 "von der Macht" weggeräumt werden.
Macht bestimmt die Bedingungen.
Nur innerhalb der Grenzen sind Änderungen möglich.
Revolutionen aus einem Staat heraus sind heute nicht durchführbar. Es gibt weder Gründe noch die Menge Aufgebrachter.
Wenn schon Denunzianten die Revolution im Keim abwürgen,  taugt sie nichts.  

02.03.21 11:49
2

21203 Postings, 2647 Tage GalearisReserl

Mahlzeit.
HIer bemmische Serviettenknedl mit Angus-Rind -Gulasch.  

02.03.21 11:51
4

1855 Postings, 2777 Tage barmbekerbrietMahlzeit...

und nix zu fressen.
Deckt sich da gerade der Mittelstand, soweit noch vorhanden, für schlechte Zeiten ein? Auf jeden Fall brummt der Absatz bei der US Mint seit Anfang des Jahres. Die wissen wohl genao was mit den Beiden, B.u.Y  auf sie zukommt. Und hier siehts ja nicht anders aus.

https://www.goldreporter.de/...tz-in-den-usa-boomt/marktdaten/100221/

Und eben habe ich eine beruhigende Nachricht vernommen. Im Jahr 2020 waren hier in Hamburg die Zahl der Insolvenzanträge geringer als im Jahr 2019. Es läge aber mit und ich betone es läge MIT daran, daß die Antragspflicht ausgesetzt wurde. Die verschei..ern uns wo wir dabei sind.

Gruß in die Runde
barmbekerbriet  

02.03.21 13:34
8

161 Postings, 379 Tage AktienKrumelHabt ihr eine Ahnung, liebe Leute

Alles was die Skills und Kontakte wandert aus. Ja. Aber warum?
Weil es hier vorerst so mal gar keine Zukunft gibt.

Außerdem sinkt die Geburtenrate, im Land, fast stetig, Warum wohl?
Weil man lebt, um zu überleben.

Wer die Mittel und Skills hat, verschwindet, schneller als der Schall.

Und der Rest? ja der darf sich impfen, den grünen ImpfPass bekommen, mit einem grünen Armband rumlaufen.  HMMMM.... An was erinnert mich das?

Damals hat man Leute verfolgt, wegen ihrer Religion (Juden) (Indianer); Dann verfolge mann Leute wegen ihrer Hautfarbe (Afrikaner in den USA); Und nun? Nun verfolgt man sie wegen ihrer Gesundheit/ Impfung.

Was als nächstes passiert überlasse ich euren Vorstellungen

 

02.03.21 13:57
4

423 Postings, 275 Tage waswiewo#995

du hast vollkommen recht, nur will das hier keiner hören. Wegen annähernd der selben Äußerung wurde ich mal wieder 4 Tage gesperrt.

Wie du es sagst, das hatten wir alles schon einmal, und später will dann wie einst keiner etwas gewusst, gehört oder gesehen haben.
 

02.03.21 14:26
6

674 Postings, 3154 Tage Rondo90Ich seh die Situation als höchst bedenklich an

Wegen einer Grippe alle Menschen zu einer nicht ordnungsgemäß getesteten Impfung zu drängen?!
Menschen dürfen nicht mit ihrem freien Willen über ihre Gesundheit entscheiden?
Zig Gesetze werden faktisch gebrochen oder außer Kraft gesetzt?
Firmen werden durch die lock Downs zerstört und dürfen aber keine Insolvenz anmelden und dadurch immer weiter in Schulden getrieben.
Zentralbanken manipulieren sozusagen fast alle Märkte!
Polizei und Bürger werden gegeneinander aufgestachelt
Hab ich noch was vergessen?
 

02.03.21 14:53
2

7042 Postings, 3551 Tage SilverhairBarmbeker @#...994

Und nun stell Dir diese Geschichte mal auf ganz Dtl - wenn nicht aufs System vor.
Denn genau so sieht es aus:
Mit Geld wird der Laden am Leben gehalten - NICHT mit Leistung!
Wenn man das begriffen hat, hat man den ganzen Sytemstreit verstanden  ;-)
Ob Ost-West oder mit dem $  

02.03.21 15:39
8

8820 Postings, 3702 Tage farfarawayMieser geht immer

klar ist, dass wir im Bundesschnitt vor dem Sommer keine Inzidenzien von unter 35 sehen werden; alleine die vermehrten Tests, die jetzt kommen werden, besorgen uns erhöhte Fallzahlen, mit entsprechend vielen Falsch Positiven, auch echt Positiven aber nicht ansteckend. Man nimmt an, dass von 10 positiven Tests nur einer wirklich sich als ansteckend erweist.

Der Lockdown ist nicht durch das Virus bestimmt, wie es die Panik Kanzlerin immer wieder behauptet, sondern durch falsche Messungen mit Methoden, die dafür gar nicht validiert wurden. Haben die Politiker noch Eier? Die müssten spätestens jetzt ein Misstrauensvotum starten, aber gekaufte Hanseln sind dazu nicht in der Lage, wie es scheint.

Fast alle Vergleiche mit anderen Länder lassen uns Alt ausschauen. Nochmals der Graph zum Vergleich mit den Schweden, die nie einen harten Lockdown hatten und den auch nicht zelebrieren wie Merkel, Söder, Klabautermann, Kurz, Anschober und wie sie alle heißen.

Ja, Lockdowns erweisen sich derzeit als völlig sinnlos . Es ist kein Unterschied in Sachen Verstorbenen zu Schweden zu erkennen, da die Kurven parallel dazu, ob mit oder ohne, gleichlaufend sind.  
 
Angehängte Grafik:
brd_vs_schweden.jpg (verkleinert auf 62%) vergrößern
brd_vs_schweden.jpg

02.03.21 16:26
2

25712 Postings, 3742 Tage charly503ganz genau lieber farfaraway,

habe herzlichen Dank mal wieder. Man sollte sich doch mehr mit dem Sauerstoffaktivator befassen, den sich der Präsi hat einpflegen lassen und paar Tage später war die " Infektion ", übwerwunden.
Kam gar nicht so gut bei der Pharma an!!  

02.03.21 17:20

7042 Postings, 3551 Tage Silverhair@#...999

Bei 23 EW/km2   :   233 EW/km2   (mehr Fläche bei 8 x weniger EW)
haben die das Abstandsproblem nicht.
Insgesamt hätte Dtl bei schwedischen Verhältnissen 103 000 Tote ( rd USA)
Wir haben aber nur 70 000 Tote.  "Nur"...

https://www.quarks.de/gesundheit/medizin/...edische-corona-sonderweg/
..."Allerdings sei es ein Mythos, dass in Schweden das normale Leben weitergehe. ?Es gibt keinen vollständigen Lockdown?, sagte Außenministerin Ann Linde im Frühjahr. Aber viele Teile des gesellschaftlichen Lebens seien eingestellt. Die Menschen bleiben zu Hause, reisen nicht, vielen Unternehmen brechen die Umsätze weg. ?Die Arbeitslosigkeit wird voraussichtlich dramatisch steigen?, so Linde.
Die Schweden setzen besonders stark auf die Eigenverantwortung der Menschen...."

... etwas auf das ich in Dtl  Null,nichts  geben würde.
Jeder  gewissenhafte Verantwortliche läßt  "vernünftige Eigenverantwortung der dt. Bevölkerung" ganz weit außen vor!  Und macht damit nichts falsch.

Ich sagte es schonmal an Hand der alten Griechen:
Demokratscher Zusammenhalt gibt es nur bei bestimmten Bedingungen.
Trifft man sich im Ausland, freut man sich. Trifft man sich daheim, kennt man sich nicht.
Oder hier:  
Beim "schlechtmachen" ist man sich einig. Bei guten Lösungen oder "Lob" findet man nicht zueinander.


 

02.03.21 17:30
1

1550 Postings, 394 Tage ScheinwerfererVirus und Pandemieforum

flackert hier ständig auf. Echt nervig langsam. V erschenkte Energie. Wo ist der rote Boden und ab wann kann man wieder die Goldminen und Gold in Oz ins Depot tragen?  

02.03.21 18:16
4

1360 Postings, 1201 Tage tomtom88Öffnet endlich die Geschäfte - Schluss mit der...

... opportunistischen Politk á la Genosse Lauterbach & Co! Erinnern wir uns vor genau 1,5 Wochen war eben dieser strikt dafür den Lockdown bis Ende März zu verlängern - heute ist er beim Öffnen einer der Ersten in vorderster Front!?

Das hat mit "Wissenschaft" nichts zu tun - aber auch gar nichts - noch gibt es evidenzbasierte Studien, dass im Gegensatz zum Aldi, Lidl, Kaufland, Edeka oder Rewe (und wie sie alle heissen) die Ansteckungsgefahr in einem inhabergeführten Schuhladen oder kleinen Parfümerie höher sein soll!

Glaubt man der Aerosol-Studie der TU Dresden ist genau das GEGENTEIL der Fall; Schulen, Unis... und Großraumbüros tragen die höchsten Risiken!

Auch bei den Massenveranstaltungen Eisfabrik und Schlachterei hat sich NICHTS geändert, die Subunternehmer Firmen sind nun auf 50 Mitarbeiter beschränkt, die Arbeiter leben aber nach wie vor auf engstem Raum in kleinen überbelegten "Behausungen".

Mittlerweile pfeifen es schon die Gesundheitsämter wie die Spatzen von den Dächern: ein harter Lockdown ist nicht zielführend - was soll bitte noch passieren???

Rolle vorwärts - Rolle rückwärts - JETZT sind wir dann ab Morgen wieder im "Lockdown light" - dieser Opportunismus ist kaum mehr zu ertragen, die Folgen bald werden in strukturschwachen Gegenden die "Gangs" die Innenstädte übernehmen, es wird keiner mehr da sein, von denen die jetzt wirtschaftlich "platt gemacht" werden.

Von den enteigneten Rechten wie Gewerbefreiheit oder Zugang zu seinem Eigentum etc. wollen wir gar nicht sprechen - übrigens sind immer noch nicht alle Novemberhilfen an die Gastro ausgezahlt worden...  

02.03.21 18:24
1

21203 Postings, 2647 Tage GalearisPoliticos

starten in der Regel kein Misstrauensvotum, da sie, auch wenn sie so tun, zum selben Club gehören, bei dem du ! mit hoher Wahrscheinlichkeit   nicht dabei bist.  

02.03.21 18:36
6

13134 Postings, 3736 Tage Schwarzwälder"Eendlich... Muezzinruzfe erlaubt !"

Hessische Regierung stellt klar: Bürger hat kein Recht, von Muezzinruf verschont zu bleiben !!!

CDU und Grüne fördern Islamisierung                                                                                  Hessische Landesregierung will lautstarke Muezzinrufe erlauben !

Von MANFRED W. BLACK | Nun ist in Hessen Muezzinen der muslimische Gebetsruf ? auch lautsprecherverstärkt ? erlaubt. Zumindest vorerst. Wie auf die Dauer die Kommunen entscheiden werden, steht in den Sternen. Es bedürfe für einen solchen Gebetsruf ?mit oder ohne Lautsprecher? keiner Genehmigung, auch nicht nach dem Immissionsschutzrecht, teilte Umweltministerin Priska Hinz von den [?]

https://www.tagnews.de/news/...tarke-muezzinrufe-erlauben?uid=1093557


Was sagten nochmals unsere "Lieblinge" in Berlin ?
"Islamisierung" - Das ist doch nur eine infame "Verschwörungstheorie !
A L L E  Sogenannten der AFD & Sarrazin sind bisher eingetreten !
Da werden sich Bedort Strohm und Kardinal Marx sicher freuen ...,
da fällt das abschmieren des Christentums im Land auch gleich viel leichter !  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
11999 | 12000 | 12001 | 12001   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln