finanzen.net

alles gegen Stuttgart 21 - mein Tagebuch

Seite 133 von 136
neuester Beitrag: 14.10.19 22:17
eröffnet am: 24.01.14 00:05 von: shakesbaer Anzahl Beiträge: 3380
neuester Beitrag: 14.10.19 22:17 von: shakesbaer Leser gesamt: 343862
davon Heute: 70
bewertet mit 20 Sternen

Seite: 1 | ... | 131 | 132 |
| 134 | 135 | ... | 136   

13.09.19 15:12
2

12951 Postings, 4839 Tage gogolFakten

Beide Projekte sind vor Fertigstellung zu klein
Beide Projekte laufen in der Kostenfrage aus dem Ruder
Beide Projekte halten ihren Zeitplan nicht ein
Beide Projekte haben massive Umweltprobleme
Beide Projekte machen Deutschland im Ausland laecherlich
u.s.w.

und bei beiden Projekten gibt es KEINEN politisch Verantwortlichen, nur ein Personalkarussell
Motto Jeder darf mal Steuergelder verschwenden ( Partei unabhaengig )
-----------
auf unserem Planeten gibt es nur Propheten

13.09.19 17:56
1

5483 Postings, 2095 Tage shakesbaerWobei es inzwischen allen bekannt sein könnte,

daß die Herstellungskosten lediglich die Vorderseite der Medaille darstellen. Die Rückseite zeigt die nur schwer kalkulierbaren Erhaltungskosten. Alles in allem werden die Steuerzahler verstärkt entweder im Unklaren gelassen oder sogar belogen (Verkehrsministerium verweigert Prüfung seiner Klimaschutzpläne).


 

13.09.19 18:09

5483 Postings, 2095 Tage shakesbaerDie nur schwer kalkulierbaren Erhaltungskosten

Der einst umstrittene Engelbergbasistunnel bleibt im 20. Jahr seines Bestehens finanziell gesehen ein Fass ohne Boden. Nach Recherchen unserer Zeitung hat der Bund ? die anstehende umfassende Sanierung eingeschlossen ? rund 800 Millionen Euro in den Berg bei Leonberg gesteckt. Dort fahren mehr als 120 000 Pkw und Lkw täglich über die einzige Nord-Süd-Autobahn der Region ? die A 81.

Start der Sanierung verzögert sich

Grund: Probleme mit dem Anhydrit. Und den gibt es bei S21 auch. Deshalb ist der, bei der Tunnelfeier vom 9.9.2019 gefeierte Abschluß eine Farce, denn es fehlen noch einige Meter durch den quellfähigen Gipskeuper.


 

13.09.19 20:37

5483 Postings, 2095 Tage shakesbaerAktuelle Tunnelvortriebsstände

Mit dem Abschluss des maschinellen Vortriebs sind aktuell mit 48,389 km rund 82,3 % der 58,8 Tunnelkilometer für Stuttgart 21 und rund 95% der innerstädtischen Tunnel vorgetrieben.

Überblick Tunnelvortriebsstände S21 lt. Projektgesellschaft


 

14.09.19 11:28

5483 Postings, 2095 Tage shakesbaerAktives Handeln "allenfalls in geringem Umfang"

In Regierungskreisen und beim Staatskonzern hat der Sonderbericht hinter den Kulissen einige Aufregung ausgelöst. Sowohl die DB AG als auch das Verkehrs-, Finanz- und Wirtschaftsministerium, die im DB-Aufsichtsrat mit Staatssekretären vertreten sind, hatten wie üblich vorab Gelegenheit zur Stellungnahme zu den Prüfergebnissen bekommen. Doch deren vorgebrachten Argumente änderten nichts an der Bewertung der Lage, betont der BRH.
Die Prüfbehörde dringt zum wiederholten Male auf eine Neuausrichtung des Staatskonzerns. Bereits zu Jahresbeginn hatte der BRH in einem Sonderbericht zum 25-jährigen Jubiläum der Bahnreform kritisiert, dass die Expansion der DB AG im Ausland nicht von der Verfassung gedeckt sei und maßgeblich zur enormen Verschuldung von inzwischen rund 25 Milliarden Euro beigetragen habe.

Bundesrechnungshof gibt Bundesregierung Schuld an der Bahn-Misere

Schon am 28.02.2013 stand in der Zeit unter dem Titel "Bahnhof der Eitelkeiten" zu lesen: "Alle wissen, dass Stuttgart 21 in einem Desaster enden wird. Doch der neue Bahnhof wird trotzdem gebaut, weil er längst ein Symbol der Macht ist."
Merkel wird gehen, ihr Mahnmal S21 bleibt als Ruine zurück so wie vieles andere, was während ihrer Amtszeiten in bewährter Kohl-Manier untätig ausgesessen wurde. Das ist praktizierte Deutsche Politik - sollen doch die nachfolgenden Generationen die Suppe auslöffeln. Hauptsache man hat seinen Herren gedient und dafür das Salär eingesackt.


 

14.09.19 20:28

5483 Postings, 2095 Tage shakesbaerKeine Antwort ist auch eine Antwort, Herr Fricke!

Eckart Fricke, der Konzernbevollmächtigte der Bahn für Südwest, hat auf brisante Fragen der Parkschützer zum S-Bahn-Notfallkonzept bei S21 bis heute nicht geantwortet. Nach einem Störfall im S-Bahn-Tunnel am 21. Juni 2012 hatten die Parkschützer bei Eckart Fricke in einem offenen Brief nachgefragt, wie es um das S-Bahn-Notfallkonzept bei Stuttgart 21 bestellt sei, wie ein vergleichbarer Störfall bei S21 geregelt würde. Im Rahmen des Geißlerschen Faktenchecks war offenbar geworden, dass die Bahn kein Notfallkonzept für den Fall von Tunnelsperrungen aufweisen kann. Heiner Geißler hatte daher in seinem Schlichterspruch gefordert: ?Auch für den Fall einer Sperrung des S-Bahn-Tunnels oder des Fildertunnels muß ein funktionierendes Notfallkonzept vorgelegt werden.?

Bahn liefert kein S-Bahn-Notfallkonzept für S21

Es beschleicht einen immer mehr das Gefühl, daß es den Plan S21 fertigzubauen gar nicht gab. Stattdessen spielt man auf Kosten des Steuerzahlers "Schwarzer Peter" oder "Reise nach Jerusalem". Selbstredend gibt es natürlich  keine Verantwortlichen unter den Entscheidern. Aber man hat ja in Deutschland eine Demokratie mit regelmäßig stattfindenden Wahlen - und was für eine!


 

14.09.19 20:34

5483 Postings, 2095 Tage shakesbaerKeine Antwort ist auch eine Antwort, Herr Fricke!

Eckart Fricke, der Konzernbevollmächtigte der Bahn für Südwest, hat auf brisante Fragen der Parkschützer zum S-Bahn-Notfallkonzept bei S21 bis heute nicht geantwortet.
Heiner Geißler hatte in seinem Schlichterspruch gefordert: ?Auch für den Fall einer Sperrung des S-Bahn-Tunnels oder des Fildertunnels muß ein funktionierendes Notfallkonzept vorgelegt werden.?

Bahn liefert kein S-Bahn-Notfallkonzept für S21


 

14.09.19 20:38
3

5483 Postings, 2095 Tage shakesbaerMöglichkeit eines Regelverstoßes

Bis zur Klärung des möglichen Verstoßes werde ich meine Beiträge ausschließlich unter

Das S21-Tagebuch

einstellen.

Vielen Dank für's Verständnis.


 

15.09.19 12:13

12951 Postings, 4839 Tage gogolnach 2x lesen

verstehe ich die gestrige Aktion trotzdem nicht ? auch wenn ich Linke nicht mag ( Matthias von Herrmann )
...... moeglichen Verstosses..........
-----------
auf unserem Planeten gibt es nur Propheten

16.09.19 18:04

5483 Postings, 2095 Tage shakesbaer#3309

Die Frage nach der Ursache kann schlußendlich nur ariva beantworten. Möglich wären das Ausrufezeichen in der Überschrift oder ein, durch neue Filterfunktionen erkanntes böses Wort im Text. Der Link zur Seite von BAA (Bei Abriss Aufstand) funktionierte bislang problemlos. Aber auch das muß nicht immer so bleiben. Wie auch immer - es geht erst einmal weiter weiter die Haut der Politiker dünner zu werden scheint.


 

16.09.19 18:35

5483 Postings, 2095 Tage shakesbaerMilliarden Euro bei Stuttgart 21 einsparen

Um der dramatischen Überschuldung der Bahn um weitere drei Milliarden Euro entgegenzuwirken und um die Klimaziele der Bundesregierung umsetzen zu können, müssen der Erhalt von Kopfbahnhofgleisen und weitere kostensparende Neuorientierungen bei S21 untersucht werden. Dies fordert der Sprecher des Aktionsbündnisses gegen S21 Eisenhart von Loeper anlässlich der Aufsichtsratssitzung der Deutschen Bahn am kommenden Mittwoch in einem Schreiben an den Vorsitzenden des Aufsichtsrats Michael Odenwald.
"Das fehlgeplante und heillos überteuerte S21-Projekt hat das Milliardenloch maßgeblich hervorgerufen?, so von Loeper, "also ist es konsequent, genau an dieser Stelle nachhaltig einzusparen?. Zudem hätten neuerliche Analysen unabhängiger Bahnwissenschaftler, die dem Bahn-Vorstand vorliegen, deutlich gemacht, dass der geplante Tiefbahnhof den zum Klimaschutz nötigen Bahnbetrieb nicht einmal ansatzweise bewältigen könne. Von Loeper: "So wie der Klimawandel ist auch der Kapazitätsabbau durch S21 nicht mehr zu leugnen.? Zur Schadensminderung sei es überdies sinnvoll, einstweilen von neuen Bauaufträgen und Investitionen für S21 abzusehen.

Aktionsbündnis fordert Umsteuern bei Stuttgart 21 und kritisiert grünen Justizsenator


 

16.09.19 20:58

5483 Postings, 2095 Tage shakesbaer481. Montagsdemonstration gegen S21

Redner:
Prof. Dr. Wolfgang Hesse, Mathematiker, Infomatiker, Initiative ?Deutschland-Takt?

ein YouTube-Video


 

17.09.19 11:26

5483 Postings, 2095 Tage shakesbaer#3312

Die Rede von Prof. Dr. Wolfgang Hesse auf der 481. Montagsdemonstration gegen S21 gibt es in Textform wie gewohnt unter

Rede von Prof. Dr. Wolfgang Hesse auf der 481. MoDe


 

17.09.19 18:45

5483 Postings, 2095 Tage shakesbaerAufsichtsrat sucht Finanzquellen

Billigere Fahrkarten, mehr Züge: Die Deutsche Bahn hat kostspielige Ziele - aber auch hohe Schulden und eine milliardenschwere Finanzlücke in diesem Jahr. An diesem Mittwoch (18.09.) überlegt der Aufsichtsrat, woher frisches Geld kommen kann. Und wo noch Risiken schlummern. Ein Überblick.

Mehr Geld für mehr Bahn


 

18.09.19 11:11

5483 Postings, 2095 Tage shakesbaerSommernachtstraum in der Baugrube

Die große Stuttgart-21-Baugrube im Herzen der Stadt ist eine gewaltige Herausforderung. Nicht nur für die Bahn und die Firma Züblin, sondern auch für Schorsch Kamerun, die Philharmoniker und alle Beteiligten des Projekts "Motor City Super Stuttgart".
Graue Kugeln, eigentlich Sitzbälle, rollen immer wieder nach rechts aus dem Bild: ein dezenter Hinweis auf die starke Gleisneigung des kommenden Bahnhofs. "Schwere Bohrer sprengen den Berg, rund ist immer noch eckig", heißt es im Songtext. "Die es sich leisten können, haben sich längst aus dem Staub gemacht, nach Berlin oder so", sagt der Investor. Kamerun singt: "Ich rufe Mutter, bitte hilf mir. Wir werden alle sterben."

Die Kugeln rollen, Schrägbahnhof


 

18.09.19 14:00

5483 Postings, 2095 Tage shakesbaerKein finanzieller Puffer mehr

Einer weiteren Beteiligung der Projektpartner erteilt man in Stuttgart eine klare Absage. ?Wir haben unsere Pflicht getan?, sagte eine Sprecher von Verkehrsminister Winfried Hermann (Grüne). Der Bund müsse die finanzielle Verantwortung für das Projekt übernehmen.
Das fordert auch der Bundestagsabgeordnete Matthias Gastel (Grüne). Er rechnet damit, dass die Kosten für das Projekt auf über 10 Mrd. Euro steigen werden: ?Der einzige, der das finanzieren kann, ist der Bund.?

Keine weitere Beteiligung der Projektpartner


 

18.09.19 14:59
1

12951 Postings, 4839 Tage gogolHabt Ihr auch so eine schoene Uhr ?

damit JEDER sehen kann, wie die Kosten aus dem Ruder laufen, also der normale Steuerzahler !

die BER Uhr
https://www.flughafen-berlin-kosten.de/
-----------
auf unserem Planeten gibt es nur Propheten

18.09.19 21:30

5483 Postings, 2095 Tage shakesbaer#3317

Glücklicherweise gibt es eine solche Uhr bei S21 noch nicht. Gäbe es sie würden ein paar mehr Schwaben aufwachen. Auf die Barrikaden gingen auch eher die Badener und nicht die Württemberger. Die sind mehr vom Schlag der Dichter und Denker. Außerdem ist S21 doch ein Projekt unter der Schirmherrschaft von Merkel. Wegen der Zukunftsfähigkeit von Deutschland und Europa und, und, und ...



 

19.09.19 11:21

5483 Postings, 2095 Tage shakesbaerMarathonsitzung des DB-Aufsichtsrats

In einer Marathonsitzung beschließt der DB-Aufsichtsrat eine bis zu zwei Milliarden schwere Hybridanleihe. Doch der Bedarf ist um ein Vielfaches größer.
Neben dem Problemprojekt S21, wo die DB AG Mehrkosten und einen Eigenanteil von über 5 Milliarden Euro tragen soll, kam in der Sitzung auch die Krise bei Europas größter Güterbahn DB Cargo zur Sprache.

Die Bahn nimmt weiteren Milliardenkredit auf


 

19.09.19 12:16

5483 Postings, 2095 Tage shakesbaerSonntagsfrage

Wenn am kommenden Sonntag Landtagswahl in Baden-Württemberg wäre, kämen die Grünen auf einen Rekordwert. Ministerpräsident Kretschmann treibt die Partei nach oben. Die SPD hingegen sackt ab.

Eine repräsentative Umfrage von Infratest

Dann kann ja das Tun von Kretschmann und Co wohl gar nicht so falsch sein. Aber auch dieser Trend wird sich umkehren. B90/Grüne ist noch nicht die wahre Alternative.


 

20.09.19 21:54

5483 Postings, 2095 Tage shakesbaerFridays for Future in Stuttgart

Dass Fridays for Future als Schülerbewegung angefangen hat, davon war bei den Protesten auf dem Stuttgarter Schlossplatz an diesem Freitag kaum mehr etwas zu spüren. Vertreter von Gewerkschaften, Unternehmen und der Kirche demonstrierten genauso wie Schüler und Studenten. Die Veranstalter sprachen von mehr als 20 000 Teilnehmern. Initiativen wie ?Entrepreneurs for Future? und ?Grandparents for Future? waren mittendrin ? und hielten ihre Plakate ebenso überzeugt in die Höhe wie die Schüler.

20 000 Teilnehmer bei Klimademo


 

20.09.19 21:58

5483 Postings, 2095 Tage shakesbaerDie Klimademo in Stuttgart

Wir (Stuttgarter Zeitung & Stuttgarter Nachrichten) waren auf dem Klimastreik am 20. September in der Stuttgarter Innenstadt unterwegs und haben mit Demonstranten gesprochen, warum sie sich am Protest beteiligen.

Ein YouTube-Video


 

22.09.19 14:28

5483 Postings, 2095 Tage shakesbaerS21 scheint zumindest finanziell gerettet

Der Schienenverkehr und die Deutsche Bahn werden gefördert. Das finanziell angeschlagene Staatsunternehmen erhält über das Eigenkapital jährlich bis 2030 einen Zuschuss von einer Milliarde Euro, insgesamt also zehn Milliarden Euro. Die Umsatzsteuer auf Fernbahn-Tickets soll ferner auf sieben Prozent reduziert werden, so dass diese günstiger werden.

Das Klimakonzept der Bundesregierung


 

22.09.19 15:20
1

80 Postings, 852 Tage 1 SilberlockeDie klimademo in Stuttgart und #3321

Genau mit aus diesem Grund bin ich aus der Gewerkschaft, Kirche und Nabu ausgetreten.
Der nächste Schritt wird sein das ich das ABO der Stuttgarter Zeitung abbestelle. In der NZZ
und der Basler Zeitung wird  nicht so einseitig berichtet. In der Nabuzeitschrift werden  auf
einem Bild mit Greta Vermummte mit abgebildet. So stell ich mir die Zukunft meiner Enkel
nicht vor.
Es gibt interesante Berichte dazu einer
www.cicero.de/innenpolitik/...ndemonstrationen-cdu-greta/plus
oder auf You Tube
,,Fridays of Future blamiert sich bisauf die Knochen! "
Ich glaube wen sich die Menschen Ihre Informationen mehr aus dem Internet und nicht
von  der schreibenden Presse, dem ARD, ZDF,Welt oder NTV holen würden wäre der Spuk
bald vorbei.  

22.09.19 19:16

5483 Postings, 2095 Tage shakesbaer#3324

Bei meinem Beitrag #3321 ging es mir aufzuzeigen, daß die Bürger Stuttgarts bzw. Baden-Württembergs sensibler gegenüber den gewählten Volksvertretern wurden.
Fridays for future ist erst der Anfang - und das spüren die Politiker. Da sie unfähig sind zu agieren müssen sie nun reagieren. Und das ist die deutlich schwächere Position.
Ceterum censeo - weg mit den Parteien, hin zur Direkten Demokratie!


 

Seite: 1 | ... | 131 | 132 |
| 134 | 135 | ... | 136   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
NEL ASAA0B733
Apple Inc.865985
Microsoft Corp.870747
Amazon906866
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
CommerzbankCBK100
BASFBASF11
Infineon AG623100
SAP SE716460
Aurora Cannabis IncA12GS7
TUITUAG00
Allianz840400