finanzen.net

European Lithium - einen Blick wert !

Seite 1 von 130
neuester Beitrag: 13.12.19 20:27
eröffnet am: 04.11.16 10:18 von: celi-michi Anzahl Beiträge: 3247
neuester Beitrag: 13.12.19 20:27 von: spike_1000 Leser gesamt: 753930
davon Heute: 399
bewertet mit 15 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
128 | 129 | 130 | 130   

04.11.16 10:18
15

1030 Postings, 2893 Tage celi-michiEuropean Lithium - einen Blick wert !

bin heute auf A2AR9A gestossen und werde das mal im Auge behalten.

Vielleicht auch ein aussichtsreiches Unternehmen im Lithium-Segment.  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
128 | 129 | 130 | 130   
3221 Postings ausgeblendet.

11.12.19 20:54

689 Postings, 2126 Tage alessioZu

warum sollte dort nicht ein Unternehmen anfangen abzubauen,

Ganz  einfach  ........
Die Abbau- Kosten pro  Tonne  inclusive Ein-Berechnung  des Capex    sind  höher als
die Aktuellen  Abnahme  Preise .....  

Das   EL auch  in der realen Welt   mit diesem Winzigen Vorkommen Existiert
das stellt sicher  niemand  in Frage....
Ähnlich  wie  bei Cape Lambert wird  man sich auch  im Rahmen der Gesetzgebung  bewegen :
Die  Moralische  Frage gerade was Cape Lambert betrifft  ist natürlich  eine andere .....
aber  leider kann man  deswegen  niemand  belangen  ......  

11.12.19 21:08

4701 Postings, 4164 Tage Motox1982Alessio

Die Abbau- Kosten pro  Tonne­  inclu­sive Ein-Berech­nung  des Capex    sind  höher­ als
die Aktuellen  Abnah­me  Preis­e .....

Und das fällt nur dir auf?

Führt EL alle sonstigen beteiligten hinters licht?

Da hat keiner von den EL gegnern mal der presse einen tipp gegeben,das wird so oder so nix weil unrentabel?

Da müssen ja bürgermeister gemeinde etc auch schon mal auf die idee gekommen sein das so in frage zu stellen.

Leuchtet mir nich ein.

 

11.12.19 21:26

689 Postings, 2126 Tage alessioIst

ja kein Hexenwerk
Einfach die Zahlen der PFS  nehmen
Opex  und Capex  sind  darin  Angegeben  ......dann sich die Aktuellen Abnahme Preise  anschauen
vielleicht  verwenden    hier  einige andere Rechenschieber ......  
Einfach selber nachrechnen im Netzt sind alle Daten Unabhängig  vorhanden .
Aber jeder soll  an das glauben was er   möchte ......auch  gegen reale  Wirtschaftliche  Fakten .
Viel Spaß  noch die Woche hier .....  

11.12.19 21:31

4701 Postings, 4164 Tage Motox1982Warum

dann eine dfs wenn die pfs schon aussichtslos ist?  

11.12.19 22:06

4701 Postings, 4164 Tage Motox1982alessio

https://www.irw-press.com/de/news/...-ab_42966.html?isin=AU000000EUR7

European Lithium Limited (ASX: EUR, FRA: PF8, VSE: ELI) (das ?Unternehmen?) freut sich bekannt zu geben, dass es die vorläufige Machbarkeitsstudie (Pre-Feasibility Study, die ?PFS?) für das zu 100 Prozent unternehmenseigene Lithiumprojekt Wolfsberg (das ?Projekt?) in Österreich abgeschlossen hat. Die Ergebnisse bestätigen die technische und wirtschaftliche Machbarkeit des Projekts.

"Die Ergebnisse bestätigen die technische und wirtschaftliche Machbarkeit des Projekts. "

Die News ist von April 2018, damals bei höheren Li Kursen also rentabel.

Das heißt das Projekt ist eine Wette auf einen wieder steigenden Lithium Preis, das müssen sich auch Investoren im klaren sein.

Ich hab nicht nachgerechnet aber ich glaube dir jetzt mal @alessio.

Somit machen auch die Verzögerungen Sinn, das Unternehmen spekuliert auf einen steigenden Lithiumpreis (laut Goldman Sachs dreht dieser ja gerade wieder).

Ich gehe selbst von steigenden Lithiumpreisen aus, deswegen investiere ich in diese Buden.

Das Unternehmen hat ja, so nehme ich an, nicht sehr viele laufende Kosten theoretisch kann das Projekt evtl. noch Jahre ausgessesen werden.

Fazit: Das hier ist ein langfrist Invest, außer der Markt spekuliert schon im Vorab auf einen steigenden Li Preis.

 

11.12.19 22:18

268 Postings, 920 Tage Crazysurfer_SGDMotox

Das war von mir nicht negativ gemeint nur laut gedacht. Halte doch selber Aktien und hoffe das es bald mal los geht...  

11.12.19 22:22

165 Postings, 3371 Tage spike_1000@ Alessio - BlaBlaBla

Ich warte immer noch auf die Erläuterungen zu den Punkten:

- Bohrergebnisse
- Intention für das Engagement hier

Kommt da noch was?
 

12.12.19 06:39

39 Postings, 734 Tage ruhrpottloeweWahre Größe d. Ressource noch völlig unentdeckt

Nur mal kurz zur Info:

Lt. Unternehmen sind ca. 6.200.000 Tonnen Lithium nachgewiesen, man erwartet für 2020 die offizielle BEstätigung für 10.980.000 Tonnen Lithium.

Dabe hat man lediglich 300 Meter tief gebohrt und auch in der Fläche besteht noch reichlich Platz, der unerforscht ist.

Sollten sich die 10,98 Mio Tonnen also bestätigen und es Abnehmer bei einem weiter steigenden LI-Preis geben, wäre genügend Kapital und ggf. auch Subventionen vorstellbat,

sowohl in der Fläche als auch in der Tiefe weiterzuforschen und zu bohren. Damit würde die Ressource weit größer werden als momentan vermutet.

Natürlich kann auch alles anders kommen und die E-Mobilität wird ein Rohrkrepierer. Vielleicht ist die Erde ja doch eine Scheibe und man fällt runter, wenn man über den Rand guckt.

Leute, mal im Ernst: Die Investition hier ist natürlich riskant, aber ganz sicher auch chancenreich.

Wenn der LI-Preis anzieht, macht es wenig Sinn, ausschließlich auf den Import aus China zu setzen, wenn der ersehnte Rohstoff vor der Hasutür in einer bereits existierenden Mine

bereit liegt zum ABholen und Verarbeiten. Vielleicht sollte man mal Greta Thunberg einladen nach Wolfsberg und dann im Vergleich nach Chile schicken zu den Salzseen.  

12.12.19 11:46

689 Postings, 2126 Tage alessioMan

muss  das  natürlich  richtig stellen .......
Ja  man  hat  300 Meter  gebohrt  das  heißt  natürlich  nicht das  man dort  .....große Schicht dicken
gefunden  hat .....teilweise  im  Zentimeter bereich ......
Man  kann natürlich   bis  zum Erdkern bohren  um eine Handvoll  Lithium-Staub zu bekommen
Die  Bohrlöcher sind  mit  Daten  des  Sommers  verbunden  .......
findet  man auch  im Letzten Q-Bericht   einfach mal  sich die Dicken anschauen ,auch die Li -Gehalte...
das  man darüber  nicht groß redet ist nicht verwunderlich ........




     
Angehängte Grafik:
hhhhh-vert.jpg (verkleinert auf 45%) vergrößern
hhhhh-vert.jpg

12.12.19 12:01

39 Postings, 734 Tage ruhrpottloeweQ-Bericht ist bekannt !

https://europeanlithium.com/wp-content/uploads/...Report-Combined.pdf

Aus den Tabellen erkennt jeder das, was er sehen möchte.

Übersetzt:

"Bohrkernproben wurden im ALS-Labor in Dublin, Irland, untersucht, wo die Zerkleinerungs-, Zellstoff- und Li2O-Analyse abgeschlossen wurde. Das Unternehmen erwartet die endgültigen Ergebnisse der Phase-1-Bohrungen im vierten Quartal (bzw. Anfang 2020).
ASX Release European Lithium Limited32019. Fünf flache Bohrlöcher der Phase 1 mit einer maximalen Tiefe von 290,0 m wurden im dritten Quartal 2019 in Zone 1 fertiggestellt. Alle fünf Bohrlöcher weisen mehrere Pegmatitkreuzungen auf. Drei Bohrlöcher enthalten Pegmatitkreuzungen mit einer tatsächlichen Dicke von bis zu 2 m"

Das Bohrloch P18-26 durchteufte vier Pegmatite mit einer wahren Dicke von 0,81 m bis über 2 m mit Lithium bis zu 1% Li2O. Die Bohrlöcher P18-13, P18-22 und P18-26 befanden sich zwischen den 2017 durchgeführten Tiefbohrungen und den historischen (MINEREX) Bohrungen, um die Umwandlung der abgeleiteten Ressourcen (2017) in die angegebenen zu unterstützen. Die Bohrlöcher P18-28 und P18-29 waren Explorationsbohrlöcher und sollen die Kontinuität der Pegmatit-Ader in westlicher Richtung bestätigen, wobei in der vorherigen Kartierung herausgetretene Pegmatite in dem Gebiet identifiziert wurden Die Ergebnisse zeigten, dass die Pegmatitvenen in diesem Bereich offen bleiben. Das Bohrloch P18-28 befindet sich im Bereich zwischen den ermittelten abgeleiteten Ressourcen (2017) und P18-29. Dieses Bohrloch bestätigt die Kontinuität der Pegmatitadern nach Westen. Das Bohrloch P18-28 wurde bei 82,7 m 2,05 m Pegmatit mit mehr als 1,5% Li2O aufgefangen."

Alles in allem:

Gute Ergebnisse im Vergleich zu vielen anderen Minen in Europa. Die Erschließung macht also in jedem Fall Sinn, vor allem, wenn man bedenkt, was an gigantischer CO2-Umweltbelastung der sinnlose und wirtschaftliche sowie politische Abhängigkeiten schaffende Import aus Übersee mitbringt !!!



 

12.12.19 13:12

165 Postings, 3371 Tage spike_1000@alessio

Das einfügen der Zahlenextrakte aus dem Q3 Bericht ist keine AnalyseZumal es meines Wissens noch nicht mal die Fix-Werte des Labors sind.  Da erwarte ich doch etwas mehr.

Was für Auswirkungen hat das auf den aktuellen JORC Status?
Was für Auswirkungen auf das Projekt?
Usw. ......

Woher hast Du die fachliche Expertise aus dem Minen-, Produktions- und Finanzbereich?

 

12.12.19 20:11

4701 Postings, 4164 Tage Motox1982Appendix 3Y

Tut sich da was, oder warum sichert sich das MM hier sehr viele Aktienoptionen!?

Tony Sage, Malcolm Day und Stefan Müller

5Mio, 5Mio und 7.5Mio zu 0,1$

Also Optionen zu einem höheren Kurs als jetzt bis Juni 2020.

Kann jemand dazu was sagen, der etwas mehr davon versteht? :-)

 
Angehängte Grafik:
11.jpg
11.jpg

12.12.19 21:01

210 Postings, 584 Tage CafeSoloOptionen

Ich nenne das für mich Pseudo Insider kauf. Man könnte daraus ableiten, dass dass MM erwartet, dass sich demnächst etwas signifikant tut. So kann man sich zumindest vorbehalten zu einem Zeitpunkt wenn die Aktien möglicherweise höher stehen noch günstig nachzukaufen. Sicherlich kann das aber auch einen ganz anderen Hintergrund haben, sagen wie mal die Trüffelschweine wollen doch eine Übernahme...dann kann man sich ebenfalls Anteile günstiger vorbehalten. Auch möglich, dass die Optionen eine Mögliche Verhandlungsbasis künftiger Gespräche die man erwartet oder fokussiert begünstigt. Eines ist mal klar, um einen Eintrag im Tagebuch zu tätigen dient es nicht.
Alessio einfach ignorieren, solange das gefilterte Zitate, unbelegte Behauptungen oder einfach nur seine persönliche Sicht der Dinge widerspiegelt, die außerhalb des hier aufgeführten Konsensusses sind, ist das nicht mehr Wert als meine persönliche Meinung.
Grüße  

12.12.19 21:40
1

5 Postings, 223 Tage OnePunchPotentialrealistisch bleiben

@ ruhrpottloewe: "Die Erschließung macht also in jedem Fall Sinn, vor allem, wenn man bedenkt, was an gigantischer CO2-Umweltbelastung der sinnlose und wirtschaftliche sowie politische Abhängigkeiten schaffende Import aus Übersee mitbringt !!!"

Ich habe mich im Rahmen des Studiums u.a. auch ein bisschen mit der Lithium-Produktion und dem Einsatz im Elektromobilitätssektor beschäftigt...

Die Lithiumproduktion aus Pegmatit (Hartgestein) enthält u.a. das Rösten bei ~1100°C in einem Ofen, der Prozess ist sehr energieintensiv mit entsprechendem CO2-Ausstoß. Im Vergleich dazu ist der CO2 Ausstoß der Lithiumgewinnung aus Lithiumsalzen in Salzseen (hauptsächlich Südamerika) relativ CO2-arm, da hier der Großteil der benötigten Energie für die Verdunstung und somit Aufkonzentration des Lithiums in den Auffangbecken "kostenlos" durch Sonnenenergie stattfindet. Natürlich entstehen dadurch aber andere Umweltschäden vor Ort. Bei reiner Betrachtung der CO2 Bilanz inkl. Transport dürfte die Herstellung in Österreich aber keinen oder nur geringen Vorteil besitzen. Deutsche Firmen scheinen ja gerade in Bolivien recht groß investiert zu sein, dort werden die zweitgrößten Lithiumreccourcen weltweit mit 9 Mio t erwartet [Quelle: Jaskula, Lithium statistics and informations 2018].

"Lt. Unternehmen sind ca. 6.200.000 Tonnen Lithium nachgewiesen, man erwartet für 2020 die offizielle BEstätigung für 10.980.000 Tonnen Lithium."

DIe weltweit bekannten Lithiumressourcen (=Vorkommen bekannt, aber noch nicht wirtscchaftlich abbaubar) belaufen sich auf ~53Mio t, die Reserven (=Vorkommen bekannt und wirtschaftlich abbaubar) auf ~16 Mio t.  [Quelle: Jaskula, Lithium statistics and informations 2018]. Solange es keine belastbaren externen Zahlen gibt, bezweifle ich  doch sehr, dass es sich bei den genannten 11Mio t in Österreich wirklich um Reserven handelt, d.h. dieses eine Vorkommen in Österreich ist fast so groß wie der ansonsten weltweite bekannte.

Ich möchte euch die Firma nicht schlecht reden, aber ich finde solange die Zahlen nicht extern bestätigt werden sollte man realistische Erwartungen haben.
 

13.12.19 08:32

210 Postings, 584 Tage CafeSolooder

kurzgesagt: Das ist das Risiko welches man trägt, wenn man in einem Explorationsunternehmen dabei ist, ganz klar.!

Im Übrigen könnte man auch spekulieren, dass sollte die Mine mit lt SM modernster Technik in Betrieb gehen und sich rechnen, weitere Bohrungen stattfinden können, welche die Vorkommen nachweislich erweitern könnten (konjunktiv!). Es wäre für EL ein riesen Ding würden sie bei irgendwelchen joint ventures der EU beteiligt sein, sodass die gesamte Europäische Produktionskette davon profitiert. Irgendwann kommen andere EU-Mitglieder nach und wenn EL nicht aufpasst und sich zuviel auf die ggf. erste Eröffnung einer Minie in der EU einbildet bekommen Nachzügler ggf mehr zugesprochen auch das ist ein mögliches Szenario.

Aber, ich denke dass das gesamte Jahr 2020 wertvolle Informationen für viele unserer Fragen liefern wird. Wir werden sehen

Guten Start ins WE  

13.12.19 10:30

165 Postings, 3371 Tage spike_1000@OnePunchPot

Ich glaube Du hast Dich da etwas vertan.

53 Mio. sind die weltweiten Reserven an "reinem" Lithium.

10,98 Mio. Tonnen bei EL ist die Größe der Ressource - mit einem Gehalt von 1,0 % Li2O.  

13.12.19 11:05

3994 Postings, 3656 Tage clownLithium

https://de.tradingeconomics.com/commodity/lithium
es fehlen auf Jahressicht  "nur"noch gut 8%.......
wenn es so weiter  kraxelt sollte  auch langsam aber sicher Druck bei den Abnehmern entstehen

nochmal zur Erinnerung aus März 2019,
https://www.maxblue.de/maerkte-analysen/...4ab98&cookieTest=check

aus blauem Dunst heraus veröffentlicht man so etwas nicht  

13.12.19 11:29

689 Postings, 2126 Tage alessioLithiumoxid/lithiumhydroxid

Lithiumoxid/Lithiumhydroxid
Ja  ist ein  kleiner Unterscheid .......
Also wenn ich Sie recht verstanden gehen sie praktisch  von Bohrergebnissen  2.0 aus....?
Zumindest  ist eine Erklärung  zur  Ressourcen Erweiterung  seitens   des M.M längst   Überfällig  .
Zu  2 Meter  Schicht Dicke
Gute Ergebnisse im Vergleich zu vielen anderen Minen in Europa.
Na  ja  ........ 10-20 Meter   währen  Ok  gewesen  ......Track  Records   liegen  über  300 Meter  .
Aber 2  Meter  und  das wahr  noch die beste .....
Ob  EL  jemals   oder  sogar  als  erste  Produziert  in Europa  ist äußert Unwahrscheinlich.
Wenn  wir auf Europa  schauen  gibt  es  für  das Jadar -Projekt  von Rio Tinto  die  besten Chancen
die ersten die produzieren .....im vergleich zu  El   hat  man 30  mal  mehr im Boden die Li-Werte sind
mit knapp  1,8%  doch  um einiges  besser  und  mit  Rio  -Tinto  im Rücken    

 Serbien könnte zu Europas Lithium-Hotspot werden

https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/...Lithium-Hotspot-werden
   

13.12.19 11:42

165 Postings, 3371 Tage spike_1000Wenn...

doch alles sooooooo schlecht ist, dann beantworte mir doch mal folgende Frage:

Warum stürzt der Kurs nich ins Bodenlose?????? Im Vergleich zu anderen Explorern ist EL - deiner Aussage zufolge - ja die mit Abstand schlechteste Mine der Welt. Alles Dilettanten die den Wert kaufen????  

13.12.19 13:41

689 Postings, 2126 Tage alessioEins muss man

einen S,Müller   zugestehen   und  seiner  DGWA  
Ein  Super  Menschen  -  Fänger  
PR -   Technisch    -   Hat  man  einen   Super  -  Job   gemacht .......
Auch auf den Roadshows  ......
Man  hat  hier  eine  Menge  Versprechen  Gemacht  von dem nichts Aktuell  in Fakten Umgesetzt wurde ..
Lassen  wir  uns  mal  überraschen  wie  diese Geschichte  ausgeht  .    

13.12.19 15:31

689 Postings, 2126 Tage alessioJemand eine Ahnung was hier los ist

European Lithium Aktionäre sind stinksauer und schäumen vor Wut, denn das ist eine Riesenenttäuschung


http://ratgeber-aktien.de/...t-denn-das-ist-eine-riesenenttaeuschung/  

13.12.19 15:43

1568 Postings, 1081 Tage Wolle185so

lange ihr ihm antwortet, wirt er seinen Unsinn weiter hier verbreiten.
bei mir ist er auf igno und gut ist.
allen EL Investierten ein schönes geruhsames Wochenende  

13.12.19 15:45

1568 Postings, 1081 Tage Wolle185oh

streiche ein -t- und kaufe ein --d-- wird  

13.12.19 19:33

625 Postings, 2219 Tage Bevor@alessio

Auf so eine dubiose Internetseite, die eine E-Mail-Adresse im Voraus verlangt, und nicht mal seriös wirkt, würde ich nicht unbedingt hören.  

13.12.19 20:27

165 Postings, 3371 Tage spike_1000@alessio

Mit hetzerischen Schlagzeilen auf Nutzerdatenfang.

Den gleichen Text gab es schon Anfang Dezember. Hat wohl nicht so gezogen, deshalb ne neue Überschrift.

 

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
128 | 129 | 130 | 130   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Microsoft Corp.870747
Deutsche Bank AG514000
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Scout24 AGA12DM8
Apple Inc.865985
Allianz840400
Amazon906866
TeslaA1CX3T
Deutsche Telekom AG555750
E.ON SEENAG99
Aramco (Saudi-Aramco)A2PVHD
BMW AG519000
NEL ASAA0B733
BASFBASF11