finanzen.net

Aurelius

Seite 570 von 650
neuester Beitrag: 27.07.20 18:38
eröffnet am: 08.05.17 21:27 von: kunnijo Anzahl Beiträge: 16227
neuester Beitrag: 27.07.20 18:38 von: Lupin Leser gesamt: 4693556
davon Heute: 123
bewertet mit 32 Sternen

Seite: 1 | ... | 568 | 569 |
| 571 | 572 | ... | 650   

11.09.19 09:27
5

243 Postings, 3798 Tage Matze1972@fraud

Ich kann mich nicht dem Eindruck erwähren, dass es dir gar nicht um eine neutrale Hinterfragung der Dinge geht, sondern ausschließlich um das Festhalten an deiner Einschätzung. Du hast in deinen Beiträge meiner Meinung nach hier und da erkennen lassen, dass du nun nicht unbedingt ein "Profi" in Sachen Bilanzen bist. Ich bin es auch nicht, versuche aber auch nicht den Eindruck zu vermitteln, ohne das mit Quellen und Fakten zu untermauern.

Wenn du doch einen entsprechenden Hintergrund hast, der dich befähigt solche Aussagen zu treffen, wie du sie triffst, dann mach das doch transparent. Wenn nicht, rate ich im Interesse an Menschen, die sich hier wirklich informieren wollen, nicht einfach etwas ins "Blaue" hinein zu posaunen.

Das kann man eben irgendwann leider dann nicht mehr ernst nehmen. Und das finde ich schade.  

11.09.19 10:24

1899 Postings, 1110 Tage Lupin@zwetschge

Welche Informationen findet man in den vergangenen Geschäftsberichten zum aktuellen Solidus-Verkauf?

Würde mich wundern wenn man im 2018er Geschäftsbericht dazu Informationen findet, aber bei meiner unendlichen Dummheit könnte ich da natürlich falsch liegen.

Dass die fragliche Information (Auswirkung auf fcf) mit den kommenden Berichten klargestellt wird ist selbst mir klar.  

11.09.19 10:34

243 Postings, 3798 Tage Matze1972@thebat-fan

du hast geschrieben, dass du seit 25 Jahren Bilanzen erstellst.

Kannst du dieser langwierigen Diskussion nicht ein Ende bereiten?
Für mich ist die Sache klar, aber vielleicht täusche ich mich ja auch ... ;-)  

11.09.19 10:44
2

250 Postings, 668 Tage Perca@Lupin

Ich glaube, da ging es ihm allgemein darum, wie so etwas gehandhabt wird, es ist ja nicht der erste Verkauf, evtl. kann man ja von Verkäufen aus den VJ auf den Verkauf von Solidus schließen. An der Bilanzierung ändert sich ja großartig nichts, wenn der Autohändler 2019 ein Auto verkauft musst du ja auch nicht bis zum JA 31.12.2019 warten, um zu sehen, wie er bilanziert, sondern kannst dir anschauen, wie er es im VJ bilanziert hat und dieses auf den aktuellen Verkauf übertragen.  

11.09.19 10:45

1899 Postings, 1110 Tage Lupin@Matze

Danke, dass du es nochmal versucht hast zu erklären. Ich denke ich habe auch alles soweit verstanden und Zweifele die Aussagen zum Multiple, Verkaufspreis, Equity und Enterprise Value nicht an.

Was trotz allem bleibt ist dass die Aussage zum Cash-Flow einfach nur "deutlich positiv" lautet. Dass sich das klären wird ist klar. Ist jetzt nur die Frage ob das was zu bedeuten hat oder nicht.  

11.09.19 10:51

440 Postings, 2455 Tage Schlake40?

sollten bald fallen...+25% in den letzten Wochen. Nur so nebenbei  

11.09.19 10:57
1

462 Postings, 873 Tage börsetogoja, aber 40 EUR ist nicht wirklich ein Grund zum

Feiern, sondern nur ein Abbau der Unterbewertung. Aurelius wird am Ende des Geschäftsjahres so viel Cash wie nie zuvor haben.  

11.09.19 11:00
2

1405 Postings, 4031 Tage mh2003#14253

"Was trotz allem bleibt ist dass die Aussage zum Cash-Flow einfach nur "deutlich positiv" lautet. Dass sich das klären wird ist klar. Ist jetzt nur die Frage ob das was zu bedeuten hat oder nicht.  "

Naja, sollen die sagen, dass der Cash-Flow xxx EUR betragen wird? Das können die doch nicht machen, weil da noch viele andere Parameter mit einfließen.

Wir können uns ja darauf einigen, dass die 220 Mio. EUR Equity Value dem entsprechen, was Aurelius zum Vollzug der Transaktion (Closing) zufließt. In der Praxis ist es aber auch oft so, dass ein Teil des Preises für etwaige Forderungen aus dem Kaufvertrag zurückbehalten werden (der sog. Escrow). Dieser beträgt in der Regel 5-15% des Unternehmenswertes und wird nach 6-24 Monaten an den Verkäufer ausbezahlt (sofern keine Forderungen bestehen).

Da Aurelius sicher nicht die Struktur (SPA, etc.) bis ins letzte Detail offen legen möchte (u.a. auch um sich künftige Verkaufsprozesse nicht zu erschweren), schreiben Sie hier von "deutlich positiv". Die Frage ist doch vielmehr andersrum zu stellen: was erwartest du denn was hier noch an "Leichen" auftauchen könnten?  

11.09.19 11:02
1

243 Postings, 3798 Tage Matze1972@Lupin

Ist ja auch nicht böse gemeint. Ich kann dir das auch nicht besser erklären, da ich keine Bilanzen erstelle. Daher mal meine Anfrage an thebat-fan, der das nach eigener Aussage seit langem macht.

Wie gesagt, "deutlich positiv" und der Verweis auf die Antwort auf Frage 2, welche einen Equity Value  von ca. 220 Mio. EUR kolportiert.

Der Equity Value ist das, was tatsächlich als Kaufpreis geflossen ist. So verstehe ich das. Und das heißt doch, die ca 220 Mio. EUR fließen als Cash zu Aurelius.

@Thebat-Fan

Habe ich das so richtig interpretiert?  

11.09.19 11:05

243 Postings, 3798 Tage Matze1972@mh2003 #14256

Danke für deine Erklärung. Hast du auch beruflich mit Bilanzen zu tun? Oder bist du ansonsten fit darin? Klingt so :-)  

11.09.19 11:06
1

1405 Postings, 4031 Tage mh2003#14257

Ich bin zwar nicht angesprochen, aber ja, der Cash fließt zu. Ggf. wird - wie oben beschrieben - noch ein Escrow einbehalten und es könnte noch Working Capital-Anpassungen geben (kann in beide Richtungen gehen). Aber insgesamt sollte das schon grob dem Mittelzufluss entsprechen.  

11.09.19 11:09

243 Postings, 3798 Tage Matze1972@mh2003

Super, danke dir! - Damit sollte dieses Thema bis zu den Q3-Zahlen  durch sein oder?  

11.09.19 11:12
3
allein die Tatsache, dass du meinen Post so missverstehst oder missverstehen willst, zeigt ja nur, dass du weiterhin Verständnisprobleme hast und wohl auch behalten wirst. Mir fehlt leider das pädagogische Geschick, es weniger deutlich zu formulieren und obendrein einen simplen Sachverhalt noch simpler darzustellen, als er ist.
Der User Matze fragte, wie genau der Solidusverkauf im FCF ausfallen wird. Er wollte also eine genaue Betragshöhe. Die kann naturgemäß nicht gegeben werden, da die Berechnung des FCF vielerlei Auszahlungen und Einzahlungen unterliegt. Wenn bis 3. Quartalsende bzw. bis zum Geschäftsjahrende (erst dann wird es wieder eine Kapitalflussrechnung geben, aber man kann sich auch vereinfacht gesagt dem Cashbestand per Ende Q3 bedienen) z.B. noch 10, 20 oder 100 Mio. ? ausgezahlt werden, dann bleiben von den gut 200 Mio. ?, die Aurelius quasi durch den Solidusverkauf erhielt (330 Mio ? minus dem, was Solidus zum neuen Eigentümer "mitnimmt") entweder 190, 180 oder 100 Mio. ?. Und wenn es dann noch zu diversen Einzahlungen kommt, z.B. in Höhe von 10, 20 oder 100 Mio. ?, erhöht sich der FCF auf 110-290 Mio. ?. Wie soll die IR also anders antworten, als das sich der Solidusverkauf deutlich positiv auswirken wird? Das sich diese Frage überhaupt stellt, verblüfft mich.

Es ehrt dich ja, dass du dich ja vor mehreren Tagen als völlig ahnungslos geoutet und dies im Nachgang auch verdeutlicht hast. Du steht zumindest in meinen Augen damit Pate für ganz viele weitere User hier und wenn die Börse als Voraussetzung für Aktieninvestments festhielte, man dürfe nur in das investieren, was man verstehe, wie es ja Warren Buffett predigt, dann hätte es die letzten Posts allesamt nicht geben müssen ;-)

Ich empfehle dir und allen einfach mal den Geschäftsbericht auszudrucken und durchzuarbeiten. Gerade, Ihr Rentner (falls du auch einer bist), habt die nötige Zeit dafür. Und ansonsten gilt: Es geht um euer Geld, daher sollte man schon Ahnung haben. Beim Hausbau bzw. einer Hausfinanzierung arbeitet man sich ja auch in die Materie ein...  

11.09.19 11:13
1

1405 Postings, 4031 Tage mh2003Ja, ich sehe es positiv. Warten wir den Q3-Bericht

ab.

Ich arbeite im Corporate M&A und habe mit solchen Themen öfters zu tun.  

11.09.19 11:15

2848 Postings, 1601 Tage zwetschgenquetsche.ah, hat sich erledigt

mit den Nachrichten, die hier gepostet wurden, während auch ich einen verfasste.  

11.09.19 11:38

243 Postings, 3798 Tage Matze1972@ zwetschgenq #14261

Also thematisch wieder sehr gut, aber didaktisch, du hast es selbst bereits benannt, ausbaufähig ... ;-)
 

11.09.19 12:53
2
Ich bereue keines der obigen Wörter, habe den Post sogar entschärft und mir verkniffen mit Äpfeln, statt Euros zu rechnen. Häme liegt mir ja fern, geile mich auch nicht, anders als z.B. Lupin (sry Lupin), dass Fraud höhere Kurse ertragen muss. Ich freue mich lediglich, dass die Unterbewertung sukzessive abgebaut wird. Auch die Zeit der günstigen Preise muss ja mal enden ;-) So oder so: Es ist durchaus angebracht, die Didaktik des Tacheles anzuwenden, die trotzigen Kindern gerecht wird. Solche User sind selbst schuld, dass sie wie Kinder wirken. Wer es jetzt immer noch nicht verstehen kann und/oder will, der präsentiert demnächst sicherlich wieder einen Nazivergleich. Das ist der große Vorteil von Kindergärtnerinnen: Dort ist man noch nicht alt genug, um solche Vergleiche ziehen zu können. Und die Kinder dort sind noch formbar und lernwillig. Hier werden und bleiben die meisten bei Widerworten lernresistent. Bei Lupin bin ich berechtigterweise frohen Mutes, dass dies nicht der Fall sein wird. Und jetzt gehe ich weiter spielen ;-)  

11.09.19 15:38

62 Postings, 780 Tage Inside3878heute Tradingposition mit 20 % Plus verkauft

Gelegentlich melde ich mich hier auch zu Wort. Bin weiterhin von Aurelius überzeugt und halte meine Longposition. Meine Tradingposition - welche ich am 11.08.19 zu etwas über 33 Euro gekauft habe - wurde heute verkauft. (Kauf siehe mein Posting vom 11.08.19 Nr. 14084). 20 % Gewinn in einem Monat reichen mir -  und man weiß nie was für Nachrichten in Zukunft im Weltgeschehen kommen. Das Geld wird als Cash gehalten und ggf. in einen anderen Wert - den ich für unterbewertet halte - investiert. Sollte Aurelius wieder erwarten ohne negative Unternehmensnachrichten doch nochmals auf das Niveau von 33 Euro fallen -  wird auch hier wieder eine Tradingposition gekauft. Möchte jedoch erwähnen, dass ich weiter für Aurelius positiv eingestellt bin und daher meine Longposition weiter halten werde (allein schon wegen der von mir erwarteten guten Dividende).
Gruß Inside  

11.09.19 16:24

1899 Postings, 1110 Tage Lupin@zwetschge

Ist schon in Ordnung, mir ist es ziemlich egal wie du hier schreibst oder was für eine Meinung irgendjemand im Forum ggü mich oder anderen Teilnehmern hat. Das du bei "dummen Fragen" gerne einen raueren Ton anlegst war hier schonmal Diskussion. Mir Wurst, ich halte das aus.

Ich bin kein Rentner, sonst hätte ich auch mehr Zeit mich damit auseinander zu setzen.

Zufriedenstellend geklärt finde ich den Punkt Auswirkung Cash-Flow immernoch nicht, hatte geglaubt man könnte den Verkauf zum jetzigen Zeitpunkt schon isoliert betrachten und die Auswirkungen auf den fcf ableiten. Aber das geht wohl so einfach nicht. Egal, ich will jetzt das Fass aber nicht wieder auf machen.  

11.09.19 22:10

267 Postings, 1473 Tage lucky_dejavuWie schätzt ihr die Sitzung der EZB morgen ein?

Was erwartet ihr von der EZB und wie reagieren die Märkte da rauf??
Rauf, runter oder non-event? ;-)
 

11.09.19 22:23

440 Postings, 2455 Tage Schlakehilft alles nichts

der Kurs will nach Norde:)  

11.09.19 23:04
1

1899 Postings, 1110 Tage LupinAm 07.11. sind wir alle schlauer

Fraud, ich schlage vor wir warten jetzt alle bis zum 07.11. und halten mal die Füße still. Dann bekommst du entweder deine Genugtuung oder deine Shorts, solltest du sie bis dahin noch haben, gehen komplett den Bach runter.

Bis dahin ist die Marschrichtung des Kurses, der sich von deinen Posts und allen Zweifeln ob berechtigt oder nicht nur unwesentlich beeindruckt zeigt, scheinbar erstmal klar nach oben. Was mir recht ist...  

12.09.19 08:40
3

250 Postings, 668 Tage Perca@fraud

Gerüchten zufolge hat er sogar einmal eine 4 in einem nicht angekündigten Englischvokabeltest geschrieben. Kann so einer ein internationales Unternehmen leiten? Ich meine nein!

Mensch, da war ja die Fledermaus subtiler, glaubwürdiger und kreativer als du.
 

12.09.19 09:03
4

2848 Postings, 1601 Tage zwetschgenquetsche.Gravierende Änderung bei HY

Man wird ab sofort auf Papier umstellen, da man sich mit Papierschiffchen die Zielgruppe der Kinder erschließen könnte.
Die normalen Yachten, die noch zu Ende produziert werden, sind dem Management vorbehalten, zumindest jene, die noch nicht von Bord gegangen sind. Priorität habe zudem das "Projekt Arche", mit dem versucht wird, all seine Schäfchen ins Trockene zu bringen.
Die nächste Mitteilung erfolgt, sobald entweder Aurelius oder HY oder Beide das Wasser bis zum Halse steht.

P.S.: Aus Unternehmenskreise war zu hören, dass ein gewisser Divers namens "Fraud" laut daher rief und zweideutig eindeutig fragte, ob ihm jemand das Wasser reichen könnte, aber alle mussten resignieren.

;-)  

12.09.19 12:12

264 Postings, 956 Tage MichaRafaelWieso ist Teilnehmer Fraud gesperrt?

Der Teilnehmer Fraud hat den Status "gesperrt".
Ich finde im Forum keine Angabe/keinen Grund dazu.
Was ist da los?  

Seite: 1 | ... | 568 | 569 |
| 571 | 572 | ... | 650   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Apple Inc.865985
Deutsche Bank AG514000
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
BayerBAY001
TeslaA1CX3T
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
Amazon906866
Deutsche Telekom AG555750
Microsoft Corp.870747
AlibabaA117ME
NikolaA2P4A9
Siemens AG723610
Infineon AG623100
Ballard Power Inc.A0RENB