Wirecard 2014 - 2025

Seite 7229 von 7236
neuester Beitrag: 14.04.24 22:00
eröffnet am: 21.03.14 18:17 von: Byblos Anzahl Beiträge: 180883
neuester Beitrag: 14.04.24 22:00 von: Meimsteph Leser gesamt: 45367112
davon Heute: 24289
bewertet mit 189 Sternen

Seite: 1 | ... | 7227 | 7228 |
| 7230 | 7231 | ... | 7236   

03.03.24 13:21

6358 Postings, 1379 Tage Meimstephhypothese

erst freis und jaffe verwandelten wirecard im auftrag von zb soros gesteuerten nwo lern in luftbude ,um marsaleks daten  zu löschen

Marsalek soll stets betont haben, nicht im Auftrag Wirecards in Libyen gewesen zu sein. Doch beschwerte er sich noch nach seiner Flucht, Wirecard würde Kunden, auch einem aus Libyen, „die Karten abdrehen“ wollen. Und: Die sogenannte Refugee Card sollte von Wirecard entwickelt wer  

03.03.24 19:16

6358 Postings, 1379 Tage Meimstephkernsatz

meimsteph : kernsatz ging immerhin durch !du musst bitte auch hypothese erstellen Was deiner meinung nach jaffe dzu bewog. dass er nicht ohne breite unterstützung war ist eh jdm klar .
csfa.
@csFraudAnalysis
·
4 Std.
Der Reihe nach! Ich habe die "Ermittlungsarbeit" bei Wirecard quasi eingestellt. Erst muss dieser Skandalprozess weg. Dann kann ich mir gerne wieder anschauen, warum Braun ernsthaft behaupten will, den Eisberg nicht gesehen zu haben. Das ist für mich nicht geklärt.
Martin D.
@SkyMartiner
Dafür muss man im Silicon Valley gelebt gaben und geformt worden sein.

Er hat einen der weltweit grössten Zahlungsanbieter aufgebaut.

Das ist nicht so, wie einen schwedischen Möbelladen gross zu machen..

Konkurrenz gab es rasend dchnell überall. Fokzs ist in solch turbulenten Geschäftsumgebungen Fokus auf die Vorwegnahme (!) zukünftiger technologischer Entwicklungen, um Vorreiter bleiben zu können.

Wird in D oft schwerverstanden.

Die operativen Sachen waren da wichtig aber zweitrangig.  

03.03.24 21:01

1917 Postings, 5471 Tage RandfigurPav Gill der Wistleblower

04.03.24 20:02

6358 Postings, 1379 Tage Meimstephtwitterfund aus ua

Dass Marsalek mit den russischen Geheimdiensten in Verbindung gebracht wird, wurde während des Zusammenbruchs von Wirecard im Jahr 2020 bekannt. Es handelte sich um die erste Insolvenz des Blue-Chip-Index DAX überhaupt.

Vor dem Zusammenbruch war Wirecard "Europas teuerstes Fintech", das eine Übernahme der Deutschen Bank in Betracht zog und eine Kryptowährungsplattform Telegram werden wollte, aber es stellte sich heraus, dass dies auf gefälschten Berichten und der Nachahmung eines schnellen Wachstums basierte.

Marsalek reiste oft nach Russland und wählte Zahlungsdienste und Banken für Übernahmen aus.

Im Sommer 2020 bestätigte der Spiegel, dass Marsalek in Russland verschwunden sei, und Ende 2023 erschien ein großer WSJ-Artikel, in dem er direkt als russischer Agent genannt wurde, der mindestens 10 Jahre lang für die russischen Geheimdienste gearbeitet hat und direkt in Geldwäsche zugunsten des SVR und des GRU verwickelt war.

Eine Untersuchung von The Insider hat neue Daten erhalten.

Marsalek, von Natur aus Abenteurer, wurde 2014 von den russischen Geheimdiensten über das russische Model Natalia Zlobina kontaktiert. Letzterer brachte ihn mit dem Kommandeur der GRU-Spezialeinheit, Stanislaw Petlinski, zusammen. Dies war der Beginn von Marsaleks enger Zusammenarbeit mit den russischen Geheimdiensten.

Zu Marsaleks frühen "Diensten" gehörte das Waschen von 400 Millionen Dollar von den Hongkonger Konten von Ramsan Kadyrows Freunden, so The Insider.

Und 2017 kaufte er die russische PMC RSB-Group, die in Libyen tätig war. Mit ihrer Hilfe sollte Marsalek den "südlichen" Flüchtlingsstrom nach Europa kontrollieren. Das in diesem Abkommen ausgearbeitete Schema der Geldbewegung könnte für die "graue" Finanzierung von GRU-Projekten verwendet werden.

Gleichzeitig unterhielt er Verbindungen zu ehemaligen Mitarbeitern des österreichischen Bundesamtes für Verfassungsschutz und Terrorismusbekämpfung (BVT).

Insbesondere nach der Veröffentlichung der Untersuchung aus dem Jahr 2020 über die Beteiligung russischer Geheimdienste an der Vergiftung von Alexej Nawalny "lochte" Marsalek die Adresse von Hrista Grozev, einer Mitautorin der Untersuchung, durch das BVT.

In Russland lebt Marsalek mit drei Pässen, zwei davon mit den Daten realer Personen: der Priester Konstantin Bayazov aus der Region Lipezk und Witali Malkin aus Wladimir. Die dritte ist auf den Namen Alexander Schmidt ausgestellt.

Marsalek hat Zugang zu einem Teil seiner Gelder und arbeitet weiterhin für den Geheimdienst in Russland, aber es scheint, dass es den westlichen Geheimdiensten gelingt, seine Aktivitäten zu verfolgen und zu stoppe  

04.03.24 20:09

6358 Postings, 1379 Tage Meimstephmmn

Arne MeyerFünffinger@meyerar·8 Std.Lieber Herr Kiesewetter! Eine Anmerkung zu Ihrem Interview im ZDF (https://zdf.de/nachrichten/zdfheute-live/...ewetter-video-100.html…): Der FIU lagen spätestens (!) im Februar 2019 stichhaltige Informationen vor, um bei #Wirecard den Stecke zu ziehen. Dazu braucht es keine Zusammenarbeit mit den Nachrichtendiensten.Von http://zdf.deKiesewetter zum Fall Jan Marsalek : "Wir brauchen einen Sonderermittler"137256
Arne MeyerFünffinger@meyerarEs wäre sogar schon viele Jahre vorher möglich gewesen - Zatarra nur als ein Stichwort. Auch das hat mit der nachrichtendienstlichen Ebene wenig zu tun. Aber auch hier gilt: Hätte, hätte, Fahrradkette.10:34 vorm. · 4. März 2024·Mal angezeigt70115
Antwort an
@meyerar

@RKiesewetter
und 2 weitere Personen

Deine Antwort posten
Antworten
@Meisteps·1 smmn hätte man WIRECARD den Stecker garnicht ziehen  müssen bzw dürfen!  Sie sollten mit am besten wissen, dass die #luftbude vorwürfe , die der einzige Anlass dafür gewesen wären ,nicht mehr zu halten sind  

04.03.24 22:13

6358 Postings, 1379 Tage Meimstephdie kriegstreiber

05.03.24 00:37

6358 Postings, 1379 Tage Meimstephdie kleinanleger interessierts ja gt selber nicht


csfa.
@csFraudAnalysis
Wen Millionenschäden für Kleinanleger nicht interessieren, den interessieren auch Milliardenschäden für Kleinanleger nicht. Die verarschten Kleinanleger werden von der StA München bei Laune gehalöten, indem man Braun hängt und sonst wegschaut wie immer #wirecard
#justizslkandal  

05.03.24 19:48

6358 Postings, 1379 Tage Meimstephdes pudels kern

ich habe Strache 2020 gepostet "wdi wurde mMn  wg Daten geschreddert " Starche antwortete sinngemäß "vll führte WDI heikle TA s für Staaten u Organisationen durch"
Marcus How
@Marcus_How89
The story did not end here. According to Kickl, Marsalek was received by civil servants at the Interior Ministry in summer 2018 re: a proposal concerning how illegal immigration could be prevented. Kickl claims he was not present, and that no concrete initiatives emerged. 16/
Original (Englisch) übersetzt von
Die Geschichte endete hier nicht. Laut Kickl wurde Marsalek im Sommer 2018 von Beamten des Innenministeriums zu einem Vorschlag empfangen, wie illegale Einwanderung verhindert werden könnte. Kickl behauptet, er sei nicht anwesend gewesen und es seien keine konkreten Initiativen entstanden. 16/  

05.03.24 19:49

6358 Postings, 1379 Tage Meimstephdes pudels kern

auch von dem Strache threader : Certainly, at the time, the FPÖ was talking about potential new avenues for illegal migration, such as the ‘Albanian route.’ Libya was (comparatively) less unstable then, but it very likely would have been mentioned by chattering FPÖ circles. 17/
Original (Englisch) übersetzt von
Sicherlich sprach die FPÖ damals über mögliche neue Wege der illegalen Migration, wie etwa die „Albanische Route“. Libyen war damals (vergleichsweise) weniger instabil, aber es wäre in plappernden FPÖ-Kreisen höchstwahrscheinlich erwähnt worden. 17/  

05.03.24 21:43

6358 Postings, 1379 Tage Meimstephwenn ich den notz

die als reporter getarnte ukraineflagge , den kriegstreiber , das gansel seh und mir bewusst mache , dass ich die alle mitfinanzier ....  

06.03.24 07:03

6358 Postings, 1379 Tage Meimstephder fülle


csfa.
@csFraudAnalysis
·
8 Std.
Dass diese Theorie von 0-Geschäft nicht stimmt, das war schon klar, als bei Marsalek eingebrochen wurde. Jedenfalls war es klar, wenn man sich die Konten angeschaut hat, was dann nur Braun machte, und später der BR.  

06.03.24 10:24

2342 Postings, 5564 Tage butschiMarshlek

Braun, CIA, verhindert viel ! Konten fast leer aber wo viel Geld, da viele Neider !!

Steve-Jobs, Pullover, Sünderbock, Aufklärung, GEHEIMDIENSTE, Russland, Kriegstreiber !! Covid, Alu,
Hut, tut!, gut, selten ! Viele gute Konten, Singapur auf weiter Flur ! Geheim. Russland ! KGB FSB CIB BAFIN !!!  

06.03.24 10:27

2342 Postings, 5564 Tage butschiViel geschäftelei, wenige Geschäfte !

aber stinken wie im KLO. Das war Wirezart.

Viele Laber, wenig Rhabarber ! Aber saures Lächeln im Land der aufgehende Sonne, wurde verhindert ! Von Mächten die davor oder dahinter stehen ! Im Winter wäre es gelaufen ! EMIF tells the tale, thats the big whale !

Der weiße Hai ist auch nicht das was er mal war. Wie Brauni ein Verlierer, wenn größere Fische kommen !  

06.03.24 16:00

3136 Postings, 2730 Tage ChaeckaJe schmaler das Sakko ...

... desto grüner der Aal.

Denkt mal drüber nach!  

06.03.24 16:02

3136 Postings, 2730 Tage ChaeckaWer dem Wal seine Kuchengabel schenkt ...

... der tanzt auch ohne Schnurrbart!

Trifft es vielleicht noch besser!  

06.03.24 16:06

2342 Postings, 5564 Tage butschiDenken, aber mit Kühlung !

> Denkt mal drüber nach!
Aber Vorsicht, der Aluhut kann bei hohen Temperaturen auch brennen !

Also - vorsichtig - denken, ansonsten werden die Gehirnzellen zu heiß !

Es lebe die FT! Es lebe McCrum! Ein Hoch auf die Aufklärung!

Und meine Hochachtung an die gewieften Shortbeller !

Die Longseller waren auch OK, die Longbeller haben nur den Mond angeheult und sich mit Wirezart ins Bett gelegt und sind mit Flöhen aufgewacht.

Hier wurde man sauber verarscht. Das hat der Marshi aber auch lange durchgehalten. Madoff lässt grüßen. Hald Madoff auf Deutschland-Niveau. Etwas kleiner, etwas provinzieller.  

06.03.24 20:40

1917 Postings, 5471 Tage RandfigurWenn die alle Aluhüte tragen würden

dann könnte man wenigsten die Dummheit gleich erkennen.


Es lebe FT und Pav Gill und die die sich getraut haben.

Klick mich


 

07.03.24 06:17

6358 Postings, 1379 Tage Meimstephhätte EY am 18,6,20 testiert

wären Shorter wohl  endgültig bankrott gewesen.+

trotzdem hat safkhet kapital wenige Stunden zuvor den großteil des von ihr verwalteten Fremdkapital s für das sie eine Art Treuhänder war ,auf wirecard short gesetz.

Entweder sie ist ein kamikaze oder sie hatte INFOs

man müsste nachvollziehen wer kurz vor nichttestat kamikazesummen auf short wettete und diese leute  nach ihren motiven befragen .


encsfa.
@csFraudAnalysis
·
10 Std.
Antwort an
@csFraudAnalysis

@Meisteps
und 5 weitere Personen
Investment Case war: Natürlich sind die Vorwürfe berechtigt, aber EY wird irgendwie testieren und dann müssen LV covern, das bringt Kurs auf 180€, dann passiert irgendwas Verrücktes...
#wirecard  

07.03.24 06:33
1

6358 Postings, 1379 Tage Meimstephkriegstreiber

Martin D.
@SkyMartiner
Zitat Kiesewetter:

"Russland war es [mit dem #Bundeswehr-Leak] wichtig, abzulenken vom #Wirecard-Skandal und Nawalny."

Als jemand, der seit einem Jahr den #Wirecard Skandal im Münchener Gerichtssaal als einer der wenigen live und unabhängig vor Ort regelmässig mitverfolgt, muss ich sagen, dass niemand diese üble Demagogie glauben darf.

Genau das Gegenteil ist der Fall. In München tut man alles nur Erdenkliche, um die skandalösen Sachverhalte die bei #Wirecard aufgedeckt wurden, zu vertuschen. Das gesamte bayerische Justizwesen ist dort kompromittiert.

#MarkusLanz fragt mit seinem 2 Millionen Euro Jahresgehalt nicht einmal nach und geht ihm diesbezüglich auch nicht einmal kurz nach.  

07.03.24 08:24

6358 Postings, 1379 Tage Meimstephfür Luma

FrauHodl
@FrauHodl
Alle Lügner beim #Wirecard-Skandal wissen ganz genau, dass die Tentakeln ihres Lügengeflechts noch wesentlich weitreichender sind.

- Pemex, Mexiko
- Emilio Lozoya Austin
- Odebrecht, Brasilien
- Christian Angermayer und Hendrik Streeck

Und last but certainly not least die Verbindungen von Eckes und BioNTech in Mainz.
 

Seite: 1 | ... | 7227 | 7228 |
| 7230 | 7231 | ... | 7236   
   Antwort einfügen - nach oben