finanzen.net

Flügel gestutzt.....??

Seite 1 von 2
neuester Beitrag: 01.10.15 22:19
eröffnet am: 22.02.08 17:28 von: bon chance Anzahl Beiträge: 35
neuester Beitrag: 01.10.15 22:19 von: alandur Leser gesamt: 15063
davon Heute: 2
bewertet mit 2 Sternen

Seite:
| 2  

22.02.08 17:28
2

14 Postings, 4306 Tage bon chanceFlügel gestutzt.....??

Adler tolle Vorgaben, fast schon im Höhenflug nun flügellahm? Je höher desto dünner die Luft!! Trotzdem: 2,00-2,50 demnächst nicht allzu unrealistisch.

..und wo liegt noch Amerika???

 

24.08.15 18:55
3

1024 Postings, 3900 Tage Prima VeraMit Blick auf die geplante

Pflichtwandelanleihe, ueber die man mangels Eigenkapital i. Zsh. mit Conwert nachdenkt, bedeutet der heutige Kursabsturz: Adler hat ein Finanzierungsproblem.  

24.08.15 20:29

423 Postings, 3405 Tage Hallo84das sehe ich anders...

offenbar konnte man ja den Investor überzeugen seine bisherige Conwert-Beteiligung über die Pflichwandelanleihe in eine Adler-Beteiligung quasi zu überführen. Das hätte sicherlich nicht geklappt, wenn man ein Finanzierungsproblem hätte. Zumal die Strategie über Kapitalerhöhungen gegen Sacheinlage (wie ja auch bei Westgrund) ja gerade den Anteil an Fremdfinanzierungen relativ gesehen niedrig hält...
 

27.08.15 13:33
1

376 Postings, 3230 Tage kiumbiMan hat

sich aber die Anteilsmäßigen Riesenschulden von Convert auch mit eingekauft !  

28.08.15 23:50
4

1024 Postings, 3900 Tage Prima VeraAdler will trotz seines deutlich schlechteren

LTVs fast 2 Euro mehr je Convert-Aktie bezahlen als die finanziell sehr solide geführte Deutsche Wohnen AG. Man tut so, als hätte man nicht bereits genug Zinsverpflichtungen am Hals. Das Verhältnis Finanzergebnis zu FFO ist bei kaum keiner anderen deutschen Immobilien-AG  so  ungünstig wie bei Adler. Und  jeder Cent,  den die Adleraktie nachgibt, macht die Wandlungsrechte aus der Pflichtwandelanleihe noch unattraktiver. Entsprechend höher wird der Zins (Zins ist immer eine Risikopraemie), den Adler aufwenden muss, um die Anleihe trotzdem zu platzieren,  und entsprechend magerer das EBT. Das operative Ergebnis besteht doch hauptsächlich aus Windfall-Profits! Wenn die Bewertungseffekte entfallen, die Zinsen aber nur geringfügig steigen, schrumpft der Adler zum Zeisig.  

29.08.15 12:41
1

423 Postings, 3405 Tage Hallo84@Prima Vera

Ein Blick auf die Fakten genügt, um die z.T. falschen Argumente richtig zu stellen...
Bezüglich der Pflichtwandelanleihe kann man hier nachlesen:

http://www.ariva.de/news/...ategischer-Beteiligung-an-conwert-5460632

Zitat: "Die Gesamtgegenleistung für MountainPeak beläuft sich auf rund 285 Mio.
Euro. Die strategische Beteiligung ist vollständig finanziert. Ein Teil des
Kaufpreises wird ADLER durch Begebung einer Wandelanleihe zugunsten des
Verkäufers im Volumen von 175 Mio. Euro mit einem Kupon von 0,5 Prozent,
einem Wandlungspreis von 16,50 Euro je ADLER-Aktie und einer Laufzeit von
drei Jahren finanzieren. Diese Pflichtwandelanleihe wird dem Eigenkapital
zugerechnet und hat einen positiven Effekt auf den Loan to Value und die
durchschnittliche Zinsbelastung."
D.h. die Pflichtwandelanleihe wird an den Verkäufer (Hr Sagi) ausgegeben und hat einen Kupon von 0,5 %(!). Günstigere Finanzierungskonditionen findet man wohl kaum.
Bezüglich des operativen Ergebnises kann man hier nachlesen (kompletter Bericht kommt am Montag..):
http://www.ariva.de/news/...-Ergebnis-im-ersten-Halbjahr-2015-5466618
Das EBIT liegt bei 86,51 Mio. ?. Hier ist zu berücksichtigen, dass die Ergebnisse der Westgrund noch nicht enthalten sind. Diese werden erst in den Q3 Ergebnissen relevant. Nach "Windfall-Profits" sieht das für mich nicht aus.

Auf der Adler-Homepage wurde nun auch die Aktionärsverteilung aktualisiert:
http://www.adler-ag.com/adler-ag/contao-2.11.7/...onaersstruktur.html
Die Asset Value Investors haben sich mit ca. 3 % eingekauft (ca. 1,4 Mio. Aktien). Zum Zeitpunkt des Einstiegs lag der Kurs bei ca. 14 Euro. Also insgesamt ein Paket von ca. 20 Mio. ?. Bei dieser Investmentsumme wird man sicherlich genauer geprüft haben, ob das (wie unterstellt) alles nur Windfall-Profits sind.
Hier lassen sich die Investitionskriterien nachlesen:
http://www.assetvalueinvestors.com/

Die Abhängigkeit vom Zinsniveau ist natürlich auch bei Adler (wie bei allen anderen Immobilienunternehmen auch) ein Thema. Die aktuellen Fwds weisen auf eine Leitzinserhöhung im Euro-Raum frühestens Ende 2019 hin (bis dahin ist Draghi im Amt). Ob dann das Zinsniveau tatsächlich angehoben wird oder vorher noch QE 2/3 kommen steht in den Sternen. Bis 2019 sollte Adler aber hoffentlich in der Lage sein, die günstigen Finanzierungskosten möglichst langfristig zu sichern.
 

31.08.15 17:05

58 Postings, 3868 Tage fritze007Adler bewegt sich wie " Flasche leer "

Immobilienwerte sind gefragter denn je.....der Adler frisst sich selber voll....  

31.08.15 18:10
1

1971 Postings, 4264 Tage Zockermauswo bleiben die endgültigen Q-Zahlen?

die wollte Adler doch heute bekannt geben.
-----------
"Mit Speck fängt man Mäuse, mit Versprechungenen Aktionäre" (Börsenweisheit)

31.08.15 23:25
3

1024 Postings, 3900 Tage Prima VeraAdler sollte nicht bloß, sondern muss!

Adler will doch Prime Standard sein, oder?

Adler patzt. Konzern zu schnell gewachsen (wird noch viel schneller wieder schrumpfen). Das Management scheint mir völlig überfordert.  

01.09.15 08:39
4

1024 Postings, 3900 Tage Prima VeraGerade noch in letzter Minute gemeldet...

Kurzanalyse:

- Q2 wesentlich schwächer als Q1
- Ergebnis trotz immens niedriger Steuerquote im Vergleich zu 2014 halbiert
(54 Mio. nach 107 Mio.)
- Schulden verdoppelt (2,1 Mrd. nach 1,1 Mrd.)
- Erträge aus Immobilienbewirtschaftung kaum höher als der Schuldendienst
- Abschreibungen bewusst klein gehalten
- nur Windfall-Profits (Sonstige betr. Erträge) retten die schwarzen Zahlen.  

02.09.15 08:15
1

1971 Postings, 4264 Tage Zockermausdas hier klingt aber positiv

Zitat aus:

http://www.boerse-express.com/cat/pages/1582945/fullstory

Neuer conwert-Shareholder Adler Real Estate erwartet sich positiven Einfluss aus neuem Investment


.....Adler werde seine Erträge in 2015 aus dem signifikant gewachsenen Immobilienportfolio deutlich steigern können, wie es heisst. Die Erträge aus der Immobilienbewirtschaftung waren bereits im ersten Halbjahr auf etwa 81 Mio. Euro (erstes Halbjahr 2014: 25,0 Mio. Euro) kräftig gewachsen und werden im Gesamtjahr voraussichtlich auf etwa 196 Mio. Euro gegenüber 84 Mio. Euro im Vorjahr steigen. "Wir beginnen nun die Früchte aus unseren umfangreichen Akquisitionsanstrengungen zu ernten", sagt Harloff. Insgesamt verfügt Adler inzwischen über fast 50.000 Wohneinheiten und damit über doppelt so viel wie noch Ende 2014.

Das um Einmal- und Sondereffekte bereinigte EBITDA erhöhte sich von 8,05 Mio. Euro auf 49,16 Mio. Euro (plus 511 Prozent). Zusätzliche Einnahmen erwartet Adler entsprechend dem Markttrend aus der Anpassung von Wohnungsmieten im Bestand sowie aus einer besseren Auslastung. Der FFO I stieg in den ersten sechs Monaten dieses Jahres um mehr als das Sechsfache von 1,0 Mio. Euro im ersten Halbjahr 2014 auf 6,3 Mio. Euro und wird im Gesamtjahr 2015 voraussichtlich um mehr als Doppelte auf etwa 14 Mio. Euro steigen. Hinsichtlich des FFO II geht Adler von einem Anstieg auf ca. 40 Mio. Euro im Gesamtjahr aus, was im Rahmen der Analystenschätzungen liegt, wie Adler betont......



seht ihr das anders?
-----------
"Mit Speck fängt man Mäuse, mit Versprechungenen Aktionäre" (Börsenweisheit)

02.09.15 11:02
3

1024 Postings, 3900 Tage Prima VeraDer Trend - rein beim FFO - ist positiv.

ABER: Bei einer Bilanzsumme von 2,6 Mrd. Euro sind 6 Mio. FFO I in absoluten Zahlen in H1 nun wirklich nicht sehr viel. Dass man in Berlin durchschnittlich nur 5,44 Euro/qm erzielt und bundesweit auf rund 12% Leerstand kommt, spricht Bände.

Und wichtiger als die Aussagen zum FFO sind die Angaben der Gewinn- und Verlustrechnung auf S. 34 des Berichts zum Halbjahr. Wenn da nach einer Steuerquote von nur 95(!) am Ende nur 53,6 Mio. für die Aktionäre der Gesellschaft übrig bleiben, ist das wenig (im Vorjahr waren es noch über 100 Mio. im ersten Halbjahr).  

02.09.15 11:05
3

1024 Postings, 3900 Tage Prima VeraSteuerquote von 9,5% muss es natürlich heißen.

02.09.15 11:25

1971 Postings, 4264 Tage Zockermaus@Prima Vera

Hi Prima Vera, was hältst du von den Ergebnissen der TLG?

gerne auch per BM antworten.
-----------
"Mit Speck fängt man Mäuse, mit Versprechungenen Aktionäre" (Börsenweisheit)

02.09.15 20:38

423 Postings, 3405 Tage Hallo84Sehe die Zahlen sehr positiv...

Alle operativen Ergebnisse wurden verbessert:

http://www.ariva.de/news/...t-saemtliche-operative-Ergebnisse-5474590

-> LTV soll auf unter 60% reduziert werden.
-> Fremdkapitalkosten sollen auf unter 4% sinken.
-> NAV pro Aktie im ersten Halbjahr um ca. 30 % auf 14 ? gestiegen.

Natürlich ist die Bilanzsumme deutlich aufgrund der Westgrund Übernahme angestiegen. Der entsprechende FFO wird allerdings anders als die Bilanzausdehnung erst in Q3 wirksam! Das erklärt das Verhältnis zwischen Bilanzsumme und FFO...
Generell sollte man sich bezüglich des FFOs noch Folgendes überlegen. Das Geschäftsmodell von Adler besteht aus zwei Säulen: a) der Immobilienbewirtschaftung (Mieteinnahmen) und b) dem Handel, d.h. man kauft Portfolien (z.B. Westgrund) unter Wert ein und verkauft anschließend einzelne Immobilien, die nicht ins Bewirtschaftungskonzept passen, zu einem höheren Preis.
@PrimaVera: der Vergleich des Halbjahresergebnisss aus 2014 mit dem aus 2015 ist Unsinn. In 2014 waren es zwar über 100 Mio. ?, die aber im Wesentlichen durch Fair-Value-Bewertungseffekte zurückzuführen sind (s. Halbjahresbericht 2014). Die jetzigen 53,5 Mio. ? sind im Gegensatz dazu explizit ohne Fair-Value-Bewertungseffekte. Das ist ein enormer Unterschied und m.E. sehr vielversprechend für die weitere Entwicklung...  

03.09.15 11:04
4

1024 Postings, 3900 Tage Prima VeraEin Schönwetter-Adler!

Die Fair-Value-Effekte sind ausgereizt, und die laufenden Erträge viel zu gering. Natürlich sind die Ergebnisse aus 2014 nicht wiederholbar, meinetwegen auch schwer vergleichbar, wenn die die Formulierung besser gefällt, geht aber gar nicht um Formulierungen hier! In diesem Jahr wird noch einmal Kasse gemacht, es werden die Perlen der Töchter verkauft (gute Handelsergebnisse polieren das Ergebnis auf).

Und Adler erzählt - Meldung vom 1.9. -, es erwarte Wertsteigerungen. Das glaube ich gern, dass Adler darauf wartet. Warum wohl? Weil ohne die händeringend gesuchten - weiteren - Wertsteigerungen das ganze Finanzierungsmodell von Adler in sich zusammenfällt. Eben ein Schönwetter-Adler!  

03.09.15 14:00
1

1971 Postings, 4264 Tage ZockermausOb das noch was wird!

Man sieht es heute leider auch am Kurs.
-----------
"Mit Speck fängt man Mäuse, mit Versprechungenen Aktionäre" (Börsenweisheit)

06.09.15 09:34
3

468 Postings, 4046 Tage Marco2512Ich muss wirklich staunen?..

@Prima Vera

Ich habe Jahrelang nicht mehr im Forum geschrieben, aber wenn ich solche Sätze lese….dann
muss ich mehr als stauen, wenn Du Dich seit mindestens 2009 Dich mit der Börse beschäftigst.
Rene Wolfram predigt es uns auch immer, dass es Leute an der Börse gibt die anscheint seit
über 10 Jahren immer noch nicht die „Die Gesetzmäßigkeiten der Märkte“ verstanden und verinnerlicht haben. * Ich möchte weder Dich noch andere hier persönlich angreifen, es geht mir um
die Leser hier im Forum, mit wenig Erfahrung die Deine Aussagen noch für Richtig erachten.

Schon Mal was von Marktverhalten, natürliche schwankungsbreite, Zyklen und Crash-Modus der Märkte gehört?
Schaue Dir mal den VDAX-NEW an. Man sagt nicht umsonst „Angstbarometer“.

Und das ist auch der Punkt, wir laufen im „Crash Modus“ -  die implizite Volatilität ist zwischen
jenseits und Gut und Böse. Im Markt herrscht Angst und es wird wahrscheinlich auch wieder zu Panik kommen, was wir am 24.08. eindrucksvoll schon gesehen haben. Und das es eine Zweite Welle geben wird, ist die Wahrscheinlichkeiten sehr hoch!! Das sind Statistische Grundlagen die schon über 100 Jahre Bestand haben und auch für die nächstem 100 Jahre gelten werden.

Und was soll jetzt Adler Real machen?? Sich im Crash Modus gegen den Gesamtmarlt stellen oder noch besser, den stark fallenden Gesamtmarkt – outperformen -- ???
Nein das wird weder Adler Adler Real schaffen, noch 99% der anderen Aktien die am deutschen Markt gehandelt werden. Es zählt in solchen Situationen fast keine Fundamental noch Technische Analyse/Daten.
Es gibt noch 10 Aktien, die es noch schaffen sich gegen den Crash-Modus zu währen – mit Relative Stärke wie: ADVA, Ströer, GrenkeLeasing, SMA, König & Bauer, Capital Stage, Sartorius………

Bei Zooplus konnte man Freitag beobachten dass alles unter 110 EURO sofort aufgekauft wurde….
Pfeiffer war der Erste Bulle nach dem 24.08…..

Und tausende Aktien gehören nicht dazu…ich könnte auch weiter schreiben, aber lassen wir es lieber…..

Eine Anmerkung noch an die Zockermaus….. „Man sieht es heute leider auch am Kurs“

Ich sehe genau das Gegenteil !!!  Hallloooo !!!!!!!!!!!!!!
Adler Real hat in den letzten 12 Monate eine TOP  Performance hingelegt: Stand von Freitag 47,28% !!!

Hallo????  Also auf Platz 41 von allen Deutschen Aktien in den letzten 12 Monate.
Welche Erwartungen hat man eigentlich ??? 200% ???? Ich glaube das ist die besagte Gier und das ist auch der Grund weil 95% in den Markt einzahlen, GIER , kein Marktverständnis, falsche Vorstellungen
und die Gesetzmäßigkeiten der Märkte weder respektieren noch verstehen.

Ach so…es gab 40 Aktien die eine bessere Performance hatten als Adler Real
Die TOP 2 sind: ADVA (i) 216,69% und Ströer 221,88 % - hier sind die 200% !!!

ADVA wird das weitere Rennen machen…..noch 40% Potenzial

Begründung: Angesichts der Wachstumsdynamik, dass ADVA perspektivisch eher mit einem KU um die 1,5 bewertet wird. Das würde noch ungefähr 40% Aufwärtspotenzial bedeuten.
Jahresumsatz wird bei ca. bei 450 Mio. € liegen.


Allen noch einen schönen Sonntag, es kommt eine harte Handelswoche auf uns zu, wird sind
wieder im Crash-Modus.







 

07.09.15 10:55
1

1971 Postings, 4264 Tage Zockermaus@ Marco klar, sind wir im Crash -Modos, aber

wie erklärst Du Dir, das mehrere Immo-Aktien besser laufen als Adler, nachdem die Zahlen bekannt gegeben wurden? z. B. TLG, Vonovia, DIC-Asset, Deutsche Wohnen usw.

Was hat das mit Gier zu tun, wenn wir ehemalige Westgrundaktionäre an Adler andienten, 25%Steuer plus 5,5% Soli für die Prämien zahlen mußten und dadurch einen errechneten Anfangskurs bei Adler nur noch von ca. 15 ? hatten, erst im Juli unsere neuen Aktien bekamen , der Kurs danach nicht mal mehr 15 ? erreichte. und jetzt steht der Kurs auf knapp 12 ? und rutscht noch tiefer trotz der Zahlen. Damit haben wir doch nur Verluste gemacht. da hat sich die Andienung keineswegs gelohnt. Hinzu kommt, Adler real estate ist einer der wenigen Immobilienfirmen, die keine Dividende ausschütten (können).

Andere Meinung
-----------
"Mit Speck fängt man Mäuse, mit Versprechungenen Aktionäre" (Börsenweisheit)

09.09.15 18:08
3

1024 Postings, 3900 Tage Prima VeraOddo Seydler sieht gute Perspektiven, aber:

Disclaimer beachten, sowohl Conwert wie Adler betreffend:

Oddo Group acts as designated sponsor for the company's securities on the basis of an existing designated sponsorship contract. The services include the provision of bid and ask offers. Due to the designated sponsoring service agreement Oddo Group may regularly possess shares of the company and receives a compensation and/ or provision for its services.

Und speziell zu Adler steht dort:
Oddo Group was a participant in the management of a (co)consortium in a selling agent function for the issuance of financial instruments, which themselves or their issuer is the subject of this financial analysis within the last twelve months.  

10.09.15 12:12

1971 Postings, 4264 Tage Zockermauswo steht das?

Hi Vera, gibt es darüber auch einen Link, wenn ja, nur in Englisch?
-----------
"Mit Speck fängt man Mäuse, mit Versprechungenen Aktionäre" (Börsenweisheit)

10.09.15 12:35
2

1024 Postings, 3900 Tage Prima VeraDie Analyse ist komplett auf der Adler Homepage

zu sehen, auf Englisch.
http://www.adler-ag.com/  adler-ag/contao-2.11.7/  tl_files/adler%20ag/pdf/ir_research/ADLER_  2014-10-24_CBSR_  Update.pdf

(Kopieren und die Lücken im Link entfernen!)

Übersetzung der Passi auf der Seydler Homepage:
?ODDO SEYDLER fungiert als Designated Sponsor für die Wertpapiere der Gesellschaft, geregelt durch einen bestehenden Designated Sponsorship Vertrag. Diese Dienstleistung enthält auch das Stellen von Geld und Briefkursen. Auf Grundlage des Designated Sponsoring Vertrages kann ODDO SEYDLER regelmäßig Anteile an der Gesellschaft halten und eine Vergütung oder Honorar für seine Dienstleistungen vereinnahmen.
?ODDO SEYDLER war an der Führung eines Konsortiums (Lead oder Co-Lead) beteiligt, welches als Selling Agent für die Emission von Finanzinstrumenten fungierte, die selbst oder deren Emittent innerhalb der letzten 12 Monate Gegenstand dieser Studie sind.  

11.09.15 11:16
2

1024 Postings, 3900 Tage Prima VeraAktuelle Euro am Sonntag

geht auf die Anleihen von Adler ein: Hohe Zinsen, ABER: Wegen der hohen Verschuldung auch hohes Risiko. Scope-Rating: BB- (Euro am Stg. S. 69)  

14.09.15 16:41
1

1024 Postings, 3900 Tage Prima VeraDer Halbjahresbericht lohnt genaueres

Hingucken.  Zum Beispiel hat Adler (2015, also ganz frisch) fünfjährige 300 Mio. Euro zu 4,75% finanziert (S. 48).

Und vom Bruttogewinn stammen allein 42 Mio. Euro (!!!, S. 50) aus der Auflösung negativer Unterschiedsbeträge beim Kauf der Wohnungsgesellschaft Jade mbH. Das ist ein alter Hut. Der heutige Adler-Modemärkte-Aktionär Löw brachte Arques damit groß heraus. Es verbessert nicht die Liquidität, und es steht zu befürchten: Wer zukünftig den Unternehmenswert als ?Sum of the Parts? ermitteln will, indem er die Wertansätze des Beteiligungsportfolios addiert und mit den verzinslichen Schulden verrechnet, wird hier ordentlich aufs Glatteis geführt.  

15.09.15 13:01

225 Postings, 3867 Tage MRS ImmobilienHohe Verschuldung

darüber hinaus kann adler die Anleihe A161ZD zum 01.04.16 kündigen. Sie hat ein Volumen von 50 mio und ist mit 6% verzinst. nachdem aus dem Westgrund-deal noch geld über war hat der markt das zenario schon mal gespielt und sie ist von 105% an gefallen und hat sich erst mit dem einstieg bei conwert stabilisiert.

wenn man momentan für 4,xx% als adler finazieren kann werden hier sicher noch hausaufgaben gemacht...oder es wird der überschuss mal nicht zum wachsen sondern zum schuldenabbau und zur konsolidierung genutzt. die aktie sieht angeschlagen aus und ich denke ein rutsch auf 9,xx steht an.

 

Seite:
| 2  
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
Microsoft Corp.870747
Apple Inc.865985
NEL ASAA0B733
Amazon906866
Infineon AG623100
CommerzbankCBK100
Allianz840400
BASFBASF11
EVOTEC SE566480
Ballard Power Inc.A0RENB
Deutsche Telekom AG555750
OSRAM AGLED400