Shop Apotheke Europe

Seite 1 von 76
neuester Beitrag: 10.08.22 11:23
eröffnet am: 30.09.16 09:27 von: BackhandSm. Anzahl Beiträge: 1879
neuester Beitrag: 10.08.22 11:23 von: Kicky Leser gesamt: 516380
davon Heute: 476
bewertet mit 32 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
74 | 75 | 76 | 76   

30.09.16 09:27
32

32320 Postings, 6369 Tage BackhandSmashShop Apotheke Europe

Internet unter: http://shop-apotheke-europe.com/de/




mehr zum IPO unter: http://shop-apotheke-europe.com/de/investorrelations/boersengang/

Zeichnungsfrist 29.09.16 - 11.10.16


Erster Handelstag im Prime Standard Segment der Frankfurter

Wertpapierbörse für den

13. Oktober 2016 geplant


Bookbuildingspanne 28,00 - 35,00 ?



 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
74 | 75 | 76 | 76   
1853 Postings ausgeblendet.

05.07.22 09:57

3648 Postings, 1699 Tage Claudimalbin short drinn!! 90,50 euro

ziel 80 euro.  

05.07.22 10:32

77 Postings, 3093 Tage Kurtl28Me too...

05.07.22 11:08

5141 Postings, 371 Tage Highländer49Shop Apotheke

Starke Quartalszahlen: Shop Apotheke zweistellig im Plus ? das sagen Analysten
https://www.wallstreet-online.de/nachricht/...istellig-plus-analysten  

07.07.22 18:13

199 Postings, 1645 Tage Guest90Gehe short auf Quartalszahlen

Die Umsätze wurden geleakt, Prognosen bestätigt. Das hat der Aktie erst mal Luft verschafft. Jetzt bleibt es spannend, wie sich die Inflation auf die Kosten auswirkt. Ich gehe davon aus, dass Verlust unterm Strich mal wieder recht hoch ist, auch das operative Ergebnis sollte sich schon unterhalb der Null befinden. (-1.5 bis + 1.5% vom Umsatz).  

07.07.22 20:13

74118 Postings, 8322 Tage KickyZwischenbericht

https://www.wallstreet-online.de/nachricht/...istellig-plus-analysten
Wie das niederländische Unternehmen mitteilte, ist der Umsatz im zweiten Quartal im Vergleich zum Vorjahr um knapp 15 Prozent auf 287 Millionen Euro gestiegen. 8,6 Millionen aktive Kunden zählt der Online-Händler, das sind 1,5 Millionen mehr als vor einem Jahr.Mit starken Zahlen im Rücken bestätigte das Management auch die Prognose für das Gesamtjahr. Der Umsatz bei den nicht verschreibungspflichtigen Arzneimitteln soll um 15 bis 25 Prozent steigen. Die bereinigte Ebitda-Marge soll zwischen minus 1,5 und plus 1,5 Prozent liegen. Endgültige Quartalszahlen will Shop Apotheke am 3. August veröffentlichen.  

20.07.22 13:23

74118 Postings, 8322 Tage KickyBARCLAYS stuft auf Overweight belässt KZ 135

https://www.finanznachrichten.de/...-europe-nv-auf-overweight-322.htm

da ich ein Kunde von Shop Apotheke bin ,sogar bei Hundefutter, kann ich sie nur empfehlen. Was mir besonders gefiel war die Möglichkeit Express Lieferung zu ordern  

03.08.22 08:39

247 Postings, 735 Tage bayernpsychoEbitda stark negativ zum VJ

Hi Leute,

Zahlen sind gekommen. Ein eiziges Desaster. Was nützt mir ein Wachstum in Non RX wenn die Rezepte fallen.

Entsprechend fällt die Nettomarge und das EBITDA liegt bei -21 Mio. Das Ebit gar bei -41 Mio.
Die haben sich das so schöngerechnet, dass beim ber. Ebitda -9 Mio genau -1,5% rauskommen, um die Guidance zu schaffen.

Bei diesem Zinsniveau frage ich mich wirklich, ob sich das die Aktionäre noch länger gefallen lassen...  

03.08.22 10:28

5141 Postings, 371 Tage Highländer49Shop Apotheke Europe

03.08.22 10:38

74118 Postings, 8322 Tage KickyTatsächliche Zahlen

https://www.deraktionaer.de/artikel/aktien/...0311603.html?feed=ariva
Vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen sowie um Sondereffekte bereinigt fiel ein Verlust von 6,15 Millionen Euro an, wie das im Nebenwerteindex SDAX notierte Unternehmen am Mittwoch mitteilte. Im ersten Quartal war es ein Minus von fast 4,3 Millionen Euro gewesen und vor einem Jahr hatte noch ein Gewinn von 1,2 Millionen Euro in den Büchern gestanden.

Der Umsatz stieg im zweiten Quartal dank einer starken Nachfrage nach verschreibungsfreien Medikamenten - wie bereits seit Anfang Juli bekannt - um knapp 15 Prozent auf 287 Millionen. Das Unternehmen bestätigte zudem die Prognose für das laufende Jahr. Der Umsatz bei den nicht verschreibungspflichtigen Medikamenten soll zwischen 15 und 25 Prozent zulegen, die bereinigte EBITDA-Marge für fortgeführte Aktivitäten soll sich zwischen minus 1,5 und plus 1,5 Prozent einfinden.

Für Shop Apotheke Europe bleiben die weiteren Entwicklungen rund um die Einführung der elektronischen Rezeptierung in Deutschland ein dominierendes Thema. Denn damit erhofft sich das Unternehmen eine Dynamisierung der Geschäfte und eine einhergehende verbesserte Profitabilität.  

03.08.22 11:02

247 Postings, 735 Tage bayernpsychotatsächliche ??

also die Zahlen, die ich genannt habe, stammen aus dem finanziellen HJ Bericht.

Die mögen (aus guten Gründen) nicht in der Pressemittelung stehen, aber sie stimmen..

https://corporate.shop-apotheke-europe.com/de/...tions/publikationen/

 

03.08.22 18:38

199 Postings, 1645 Tage Guest90minus 3,9% EBITDA

SHOP APOTHEKE EUROPE verzeichnete in der ersten Jahreshälfte ein EBITDA von EUR -23,1 Millionen (H1 2021: EUR 1,6 Millionen) und eine EBITDA-Marge von -3,9 Prozent (H1 2021: 0,3 Prozent).

Wie bayernpsycho sagt, bereinigte EBITDA Marge genau -1,5%. Noch im Korridor. Seit Jahren wird aber nur in die schönere Richtung "bereinigt".

Auffällig ist zum einen die höhere Spanne, aber auch die überproportional viel höheren Kosten.  

04.08.22 16:18

74118 Postings, 8322 Tage KickyDeutsche Bank Research lässt Shop Apotheke auf Buy

mit Kursziel 146 Eur s.ariva news

heute + 2,39%  

05.08.22 16:58

74118 Postings, 8322 Tage KickyBerenberg stuft auf Hold KZ 110

Nach einer Herunterstufung ist der Aktienkurs der Shop Apotheke kräftig nach unten gedrückt worden. Das Papier gab in der Spitze um 9,1 Prozent auf 89,02 Euro nach und hielt damit die rote Laterne im Kleinwerte-Index SDAX. Die Privatbank Berenberg hat Shop Apotheke nach Halbjahreszahlen von "Buy" auf "Hold" abgestuft und das Kursziel von 125 auf 110 Euro gesenkt. Analyst Gerhard Orgonas begründete seinen Pessimismus in einer am Freitag vorliegenden Studie mit weiteren Verzögerungen bei der Einführung des elektronischen Rezeptes
https://www.finanznachrichten.de/...otheke-europe-nv-auf-hold-322.htm
so ein analytischer Unsinn!  

05.08.22 17:04

74118 Postings, 8322 Tage KickyUS Arbeitsmarktbericht lässt Aktien einbrechen

weil Angst vor weiteren Zinssteigerungen steigt
https://www.zerohedge.com/markets/...sparks-selloff-bonds-stocks-gold
das hat allerdings nur mit der allgemein miesen Stimmung an der Börse zu tun  

05.08.22 20:40

2446 Postings, 3239 Tage Bilderbergdie haben keine angst

die US Wirtschaft ist robust und kann einen weiteren Zinsschritt vertragen.
EU Unternehmen eher nicht

Die kommen ja auch nicht richtig aus dem Quark.
Speziell so ein Unternehmen wie dieses kann sich höhere Zinsen nicht leisten.
Sind ja noch immer gut in den Miesen.
Hat mich gewundert, dass es drei Tage dauert bis dieser Selenverkäufer den Kurs nach Süden findet.
So bei 80? kann man einen Zock riskieren. Alles andere ist der reine Wahnsinn, meine Meinung.
 

06.08.22 11:39

74118 Postings, 8322 Tage KickyDas E-Rezept kommt

https://www.bundesgesundheitsministerium.de/...kassen%2520abzurechnen
https://www.deutsche-apotheker-zeitung.de/news/...-friedenspflicht-zu
Einführung zum 1.September .
Das E-Rezept wird nach einem neuerlichen Beschluss der Gematik-Gesellschafterversammlung  fristgemäß zum 1. September 2022 bundesweit in allen Apotheken eingeführt. Die gute Nachricht für die Apotheken: Die Krankenkassen haben zugesichert, bis zu einer technischen Lösung im Fachdienst der Gematik bei technisch fehlerhaften E-Rezepten die Kosten für die Arzneimittel zu übernehmen.
ab 1. September wird es Pflicht für alle Apotheken. In Schleswig-Holstein und Westfalen-Lippe wird dann die erste Stufe des Rollouts für Ärzte und Krankenhäuser gezündet. Im Frühjahr kündigte die Gematik für weitere Schritte weitere Beschlüsse an. Am gestrigen Dienstag hat sich nun die Gesellschafterversammlung darauf geeinigt, dass die bisherige Testphase des E-Rezepts ?erfolgreich zum 31. August 2022 abgeschlossen? wird. Das heißt: Alle definierten Qualitätskriterien wurden erreicht ? insbesondere wurden mehr als 30.000 E-Rezepte erfolgreich abgerechnet.

https://www.shop-apotheke.com/e-rezept-einloesen/  

07.08.22 03:09

894 Postings, 171 Tage Anonym123Das E-Rezept könnte als Einnahme

interessant werden.
Allerdings muss man hier ein paar Punkte berücksichtigen.
In meinen Augen fallen nämlich etliche Anwendungsfälle raus.
Wenn ich erkrankt bin und zum Arzt gehe, will ich das Medikament sofort und warte nicht 1-2 Tage auf eine Lieferung.
Wenn ich zum Arzt gehe, ohne direkt auf das Medikament angewiesen zu sein, habe ich in der Regel die Möglichkeit gleich im selben Gebäude oder in direkter Nähe eine Apotheke zu finden und kann beides sofort erledigen.

Der beste Anwendungsfall für online Apotheken erscheint mir das Folgerezept zu sein, das auch ohne Arztbesuch beantragt werden kann. Dann kann man alles direkt Zuhause erledigen.

Schwer zu sagen, wie groß der Markt ist, würde aber behaupten, dass hier eine mächtige Verschiebung Richtung Online in den nächsten Monaten und Jahren erfolgen wird. Denn nur wegen einem Rezept zur Apotheke fahren, werden dann wohl deutlich weniger Menschen machen.  

07.08.22 09:08

74118 Postings, 8322 Tage KickyShop Apotheke bietet DMöglichkeit Expresslieferung

für 1 Euro bringt ein Bote noch am selben Tag das Medikament, nicht überall, aber in Berlin jedenfalls,
man kann die PLZ eingeben ,um zu sehen, ob es funktioniert.
Dass die Online Apotheken immer mehr an Bedeutung gewinnen, erfahre ich auch in Gesprächen mit Nachbarn, und bei uns im Einkaufszentrum hat die Apotheke offenbar aufgegeben und verweist auf eine andere Filiale 10 Minuten entfernt, was natürlich gerade für die Älteren ärgerlich ist  

07.08.22 15:29

2446 Postings, 3239 Tage Bilderberggerade wieder online bestellt

aber nicht bei Shop Apotheke sondern sanicare.
alle Produkte verfügbar und wieder wehn wunderts günstiger.
Esse nun noch selbstgebackenen Zwetschgen Kuchen und freue mich an dem sonnigen Sonntag  

08.08.22 13:49

199 Postings, 1645 Tage Guest90Sanicare?

Die sind in der Regel mit am teuersten. Am besten auf medizinfuchs die günstigste Gesamtbestellung vergleichen.  

08.08.22 15:07

2446 Postings, 3239 Tage Bilderbergrelativ

bon- vita war bei Medizin Fuchs der günstigste bei einzelnen Produkten aber in der Summe gleich teuer.
Wichtig Shop-Apotheke war beim Vergleich teurer.
Unternehmen die ihren Sitz im Ausland haben fallen bei Medizin Produkten bei mir per se raus
Muss nicht in Niederlande oder Tschechien bestellen.  

09.08.22 11:17

2446 Postings, 3239 Tage Bilderbergder kurs fällt wie vermutet

ich bleibe dabei unter 80? kann man einen Zock wagen.
stehe mit leicht verdientem Geld von Teva bereit.  

09.08.22 11:40
1

247 Postings, 735 Tage bayernpsychobilderberg

genau.

Bleibt er heute unter 85, gehe ich rein.

Dann fällt er bis 75. Und dann ist spannend, ob die Marke hält

 

09.08.22 12:37

74118 Postings, 8322 Tage KickyAbstufung von Barclays für Zur Rose

Analyst Otto Sieber von der britischen Investmentbank Barclays schrieb von einer angespannten Bilanz von Zur Rose. Der Experte bleibt mittel- bis langfristig zwar optimistisch, was den Geschäftsschub durch das E-Rezept angeht, sieht kurzfristig aber Risiken und senkte seine Umsatzschätzungen für 2023 sowie für 2024...Angesichts des zu erwarteten Barmittelabflusses bei Zur Rose und der angespannten Lage an den Kreditmärkten könnte für das Unternehmen eine Kapitalerhöhung notwendig werden.
Sieber stufte die Aktien von Zur Rose von "Overweight" auf "Equal Weight" ab und senkte das Kursziel von 166 auf 68 Franken drastisch.
https://www.boerse-online.de/nachrichten/aktien/...schwach-1031664705  

10.08.22 11:23

74118 Postings, 8322 Tage KickyBarclays belässt overweight KZ auf 104 gesenkt

Die Investmentbank Barclays senkte am Morgen das Kursziel von 135 auf 104 EUR, beließ die Einstufung aber auf "overweight". Als einer der Gründe wurde die Verzögerung im Hinblick auf die Einführung des e-Rezepts genannt.  https://www.onvista.de/news/2022/...enkommentare-belasten-19-26025053    · 09.08.2022  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
74 | 75 | 76 | 76   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln