Shop Apotheke Europe

Seite 1 von 68
neuester Beitrag: 29.11.21 13:16
eröffnet am: 30.09.16 09:27 von: BackhandSm. Anzahl Beiträge: 1688
neuester Beitrag: 29.11.21 13:16 von: bayernpsych. Leser gesamt: 395162
davon Heute: 142
bewertet mit 32 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
66 | 67 | 68 | 68   

30.09.16 09:27
32

30987 Postings, 6119 Tage BackhandSmashShop Apotheke Europe

Internet unter: http://shop-apotheke-europe.com/de/




mehr zum IPO unter: http://shop-apotheke-europe.com/de/investorrelations/boersengang/

Zeichnungsfrist 29.09.16 - 11.10.16


Erster Handelstag im Prime Standard Segment der Frankfurter

Wertpapierbörse für den

13. Oktober 2016 geplant


Bookbuildingspanne 28,00 - 35,00 ?



 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
66 | 67 | 68 | 68   
1662 Postings ausgeblendet.

04.11.21 15:54

205 Postings, 485 Tage bayernpsychoVerpflichtung e Rezept verschoben

https://www.apotheke-adhoc.de/nachrichten/detail/...te-bis-juni-2022/

bis 30.06. weiterhin Papierrezept und dann schauen mer mal ;-)  

04.11.21 18:30
1

1113 Postings, 769 Tage HaraldW.für den normal sterblichen Kleinanleger

einfach nicht mehr zu verstehen.

Eine schlechte Nachricht, nach der Anderen, und der Kurs steigt trotzdem.

Bereits bei der vor-vor-vor-vorletzten schlechten Nachricht, war ich mir sicher, dass 3-stellige Kurse nicht mehr gerechtfertigt sind.

Montag mit dem Eröffnungskurs von 127 ? war meine erste eingegebene Verkaufsorder um 3% verfehlt.

Also meine Shortposition war 97% im Plus und ich wollte 100%.

Mit dem Tageshoch von 152 ? ist das Plus sogar unter 50% gefallen.

Echt zum verzweifeln, als Shorty.  

04.11.21 22:56
2

153 Postings, 1395 Tage Guest90Sell the rumor, buy the news.

Schlechte Zahlen, wachsender Verlust, schlechter e-Rezept Ausblick, Steigende Kurse. Völlig unlogisch. Aber so ist das halt.
Unternehmen, die keine Gewinne machen werden erst leiten wenn die Zinsen oberhalb der Inflationsrate liegen. oder wenn sie halt nicht mehr sexy sind.
Es sollte nur jedem klar sein, dass er hier für 2,5 Milliarden das Geschäftsmodell Quelle kauft, nur halt mit dem Internet als Katalog. Irgendwann wurde es zu teuer jeden mit Werbung zu versorgen.
Digital ist nämlich nichts außer des Bestellweges.
Wie soll hier Geld verdient werden? Werbekosten hoch: Umsatz und Spanne hoch. Aber halt nicht hoch genug für Gewinn. fail.
oder: Werbekosten runter: Umsatz und Spanne runter. Und dank niedriger Spanne auch kein Gewinn.
Es kann sich erst lohnen, wenn die vor Ort Strukturen zerstört sind und sich diese Kunden gratis neu umschauen müssen. Das ist aber nicht mit 1 Mrd von Gesamt 50 Mrd Markt möglich.Und falls vor Ort einiges wegbricht wird die Politik Apothekenketten erlauben. Dann gibt es erst mal eine Goldgräberstimmung vo ehemaligen Handyverkäufern in der Apothekenbranche vor dem gemeinsamen Bankrott.
 

04.11.21 23:03
1

153 Postings, 1395 Tage Guest90Was ich damit sagen möchte

Was ich damit sagen möchte ist, der Apothekengesamtmarkt hat eine Handelsspanne beziehungsweise Rohertragsmage von aktuell 23 %, Tendenz fallend. Da ist einfach nicht genug Luft für einen online Versender, der schon über 17 % Kosten für sales und disturbtion hat. Verwaltungskosten, Zinskosten, sonstige Kosten kommen halt noch obendrauf.  

05.11.21 07:37
1

153 Postings, 1395 Tage Guest90Sell the rumor, buy the news.

Schlechte Zahlen, wachsender Verlust, schlechter e-Rezept Ausblick, Steigende Kurse. Völlig unlogisch. Aber so ist das halt.
Unternehmen, die keine Gewinne machen werden erst leiten wenn die Zinsen oberhalb der Inflationsrate liegen. oder wenn sie halt nicht mehr sexy sind.
Es sollte nur jedem klar sein, dass er hier für 2,5 Milliarden das Geschäftsmodell Quelle kauft, nur halt mit dem Internet als Katalog. Irgendwann wurde es zu teuer jeden mit Werbung zu versorgen.
Digital ist nämlich nichts außer des Bestellweges.
Wie soll hier Geld verdient werden? Werbekosten hoch: Umsatz und Spanne hoch. Aber halt nicht hoch genug für Gewinn. fail.
oder: Werbekosten runter: Umsatz und Spanne runter. Und dank niedriger Spanne auch kein Gewinn.
Es kann sich erst lohnen, wenn die vor Ort Strukturen zerstört sind und sich diese Kunden gratis neu umschauen müssen. Das ist aber nicht mit 1 Mrd von Gesamt 50 Mrd Markt möglich.Und falls vor Ort einiges wegbricht wird die Politik Apothekenketten erlauben. Dann gibt es erst mal eine Goldgräberstimmung vo ehemaligen Handyverkäufern in der Apothekenbranche vor dem gemeinsamen Bankrott.
 

05.11.21 08:44

205 Postings, 485 Tage bayernpsychoLogik

Hallo Harald,

mir geht es ähnlich. Dachte es geht runter bei den Schrottzahlen.

Ich glaube es gibt wenig, die so sauber analysieren wie Du und guest (bemerkenswerte und absolut korrekte Analyse by the way)

Wenn ich die Arguemente in andere Foren sehe, dann verfängt das Narratvi der Versender komplett.
E Rezept kommt und dann wird alles gut, egal welche Struktur gerade da ist.
Dass das Rezept erst später kommt und m.e. zu keinem dramatischen Shift nach NL führt ist noch eine Mindermeinung.

Und die LV´s manipulieren den Kurs schon das ganze Jahr. Rechnet mal aus, was der Tagesumsatz der letzten Tage bezüglich der LV Anteile bedeutet. Da braucht nur einer mal rein und der andere raus und schon sehen wir die Mini Short Squeezes.  

09.11.21 22:04
1

153 Postings, 1395 Tage Guest90Rational

Die Bewertung ist bekloppt hoch. Aber als pessimistischer Realist kommt man nicht gegen eine Horde wahnwitzige Optimisten an. Die brauchen einen Crash um Realisten zu werden. Und der ist aktuell nicht in Aussicht bei SAE.
Ich persönlich mag nur klare Trends, darum bin ich hier weg von der shortseite, und bin bei der bekloppten Bitcoin-long-Herde dabei und steige auch dort jetzt peu a peu aus.
Ich glaube nur, dass es immer schwieriger wird in allen Bereichen noch mal zu einer Normalität zu kommen.

 

10.11.21 11:47

205 Postings, 485 Tage bayernpsychoDreht es sich nun ?

Hallo Guest,

verstehe ich. Aber heute geht es stark Richtung Süden.

Um es mit Kostolany zu sagen: Die schwachen Hände werden nervös

Hoffe zumindest, dass es so ist.  

16.11.21 17:22

1113 Postings, 769 Tage HaraldW.bereits von letzter Woche


https://www.apotheke-adhoc.de/nachrichten/detail/...rspricht-zu-viel/

...Apotheken dürfen nicht mit Selbstverständlichkeiten werben, das musste jetzt auch Shop Apotheke lernen. Das Landgericht Köln (LG) untersagte dem niederländischen Versender, die Prüfung eingereichter Rezepte als ?Vorteil? zu bewerben...  

17.11.21 17:32

205 Postings, 485 Tage bayernpsychoDocMorris klagt gegen Bonusverbot

Jetzt hat man in NL gemerkt, dass der Bonus doch wichtiger war als gedacht.

Das E-Rezept allein wird es nicht richten


Auszug

Laut Gerichtssprecher bezieht sich der EU-Versender in seiner Begründung erneut auf das Europarecht und somit das EuGH-Urteil aus dem Jahr 2016, mit dem die Rx-Preisbindung in Deutschland (die damals noch im Arzneimittelgesetz verankert war) bekanntlich angegriffen wurde. Der Gerichtssprecher dazu: »Doc Morris hält diese Regelung insbesondere für europarechtswidrig, da sie den Wettbewerb bzw. die Warenverkehrsfreiheit einschränke. Gerade der Versandhandel von Arzneimitteln konkurriere mit den Vor-Ort-Apotheken über den Preis. Verzichte sie auf Zuwendungen, so Doc Morris, habe sie mit erheblichen Wettbewerbsnachteilen zu rechnen, da der Preis ein entscheidender Wettbewerbsfaktor sei, um Zugang zum deutschen Markt zu erlangen.«

D.H. ohne Bonus kein Kundenstrom, sage ich doch schon immer.

Nur: Bis so etwas auf Europa Ebene durchgeboxt ist, das dauert Jahre...
 

17.11.21 18:20

1113 Postings, 769 Tage HaraldW.und der letzte Satz

sagt schon viel aus.

..."Doc Morris wollte sich auf Nachfrage der PZ nicht zu dem Verfahren äußern"...

 

19.11.21 14:29

205 Postings, 485 Tage bayernpsychoMini Short Squeeze

anscheinend wird einem LV es zu heiss. Wer soll es ihm verdenken..

Es ist schon absurd, dass ohne irgendwelche News der Kurs so hochgeht.

Alles pure Hoffnung und Spekulation. Irgendwie erinnert mich das an Wirecard,
obwohl ich SAE jetzt keinen Betrug vorwerfen möchte.

Aber dass die ganze Börsenstory ein Kartenhaus ist, da bin ich mir sicher.
Im Moment wird höher und höher...

 

19.11.21 15:13
2

60 Postings, 2843 Tage Kurtl28SAE zieht mit Corona Profiteure hoch

SAE zieht heute mit allen Corona Profiteuren hoch.
Sieht man heute durch die Bank.
Die Investoren in diesen Titeln hoffen auf einen Lockdown und das davon das Geschäft profitiert.

Ich glaube eher nicht das wir bei SAE wieder kurz- / mittelfristig an die Höchststände rankommen, da man eigentlich aus der Erfahrung vom letzten Winter mit Lockdown etc. wissen müsste, dass es für SAE nicht den erhofften und noch immer eingepreisten Wachstum brachte. Entsprechend vermute ich eher nur ein kurzes Stohfeuer nach Norden.  

22.11.21 12:08

205 Postings, 485 Tage bayernpsychoCitadel raus

Hallo zusammen,

Wie vermutet hat ein LV glattgestellt.

Citadel Advisors LLC
SHOP APOTHEKE EUROPE NV
Historie
NL0012044747
0,50%
02.11.2021

Sicherlich sind einige aufgesprungen wegen Lockdown.

Aber der Tagesumsatz Freitag passt ganz gut zu obiger Short Position.

Natürlich wissen wir nicht, wie viel verkauft wurde, aber zumindest unter der 0,5%  

22.11.21 19:10

1113 Postings, 769 Tage HaraldW.Mo, 22.11.21 11:26 Quelle: dpa-AFX

FRANKFURT (dpa-AFX) - Wie bereits Anfang September sind die Papiere der Shop Apotheke am Montag an der Charthürde von rund 160 Euro gescheitert. Hier leistet aktuell zudem die einfache 200-Tage-Linie Widerstand. Anfänglichen Kursgewinnen folgte der Rutsch um 3,4 Prozent zurück Richtung exponentieller 200-Tage-Linie, die aktuell bei 146,87 Euro liegt. An der Schweizer Börse schwächelten auch die Papiere des Konkurrenten Zur Rose.

Einige Anleger haben womöglich erst jetzt das "Manager Magazin" gelesen. In der aktuellen Ausgabe, die am Freitagmittag bereits im Internet veröffentlicht worden war, berichtet das Magazin über Pläne der Parfümeriekette Douglas, in den Onlineapothekenmarkt einzusteigen.

Der Kepler-Cheuvreux-Analyst Olivier Calvet hatte sich daher am Freitag schon in seiner skeptischen Haltung gegenüber Shop Apotheke bestätigt gesehen. Der Bericht zeige, dass der Konkurrenzdruck wohl zunehmen werde, und dass die Markteintrittsbarrieren nicht allzu hoch zu sein schienen.  

24.11.21 15:20

205 Postings, 485 Tage bayernpsychoKein Rollout dieses Jahr

24.11.21 15:36

205 Postings, 485 Tage bayernpsychoBewegung bei LV´s

Hier ist ja ein heiteres Bäumchen Wechsel Dich, daher die Kurs Kapriolen

neu ist:

HL Partners LLP
Shop Apotheke Europe N.V.
Historie
NL0012044747
0,50%
16.11.2021

raus ist:

JPMorgan Asset Management (UK) Ltd
Shop Apotheke Europe NV
Historie
NL0012044747
0,51%
13.08.2021

 

24.11.21 17:26

1113 Postings, 769 Tage HaraldW.Mi, 24.11.21 15:03 Quelle: dpa-AFX

Nächster Schritt bei der Einführung des E-Rezepts

BERLIN (dpa-AFX) - Mit zwei Monaten Verzögerung soll die bundesweite Einführung des E-Rezepts bald starten. Ab dem 1. Dezember könnten Praxen und Apotheken in ganz Deutschland loslegen und testen, teilte die zuständige Firma Gematik am Mittwoch mit. Ursprünglich sollte dieser Schritt im Oktober erfolgen. Da es aber an passender Software mangelte, wurde die freiwillige bundesweite Einführung zunächst auf Eis gelegt. Nun steht fest, dass sie im Dezember für einen Monat stattfinden soll.

Voraussetzung für die Teilnahme ist, dass die Praxen und Apotheken in ihren Verwaltungssystemen die nötigen Software-Updates haben und für die Testphase bei der Gematik gemeldet sind. Bisher läuft nur in Berlin und Brandenburg ein entsprechendes Pilotprojekt. Dort konnten bisher nur einige Praxen und Apotheken Erfahrungen mit dem E-Rezept sammeln, so die Gematik. Nun soll die Einführung bundesweit möglich sein. Es ist also ein nächster Schritt in diesem Mammut-Projekt bei der Digitalisierung des Gesundheitswesens.

Mit dem E-Rezept soll die Zettelwirtschaft bei Rezepten beendet werden: Derzeit bekommen gesetzlich Versicherte jedes Jahr etwa 500 Millionen Verschreibungen. Künftig sollen sie einen QR-Code erhalten, entweder im Smartphone oder - falls man die Gematik-App "E-Rezept" noch nicht nutzt - ausgedruckt.

Der Zugriff auf die Digitalverschreibung über die App kann praktisch sein, etwa wenn man eine Videosprechstunde wahrgenommen hat und der Arzt danach kein Papierrezept per Post schicken muss. Ganz verschwinden werden die Papierrezepte aber nicht, zum Beispiel bei Hausbesuchen. Für Privatversicherte gilt das Digitalrezept nicht.

Ab Januar müssen laut Gesetz eigentlich alle Praxen das E-Rezept nutzen. In der Ärzteschaft gibt es aber starke Bedenken, denen zufolge die meisten Praxen längst noch nicht so weit sind. Apotheker wiederum sind besorgt, dass sie einen Teil ihres stationären Geschäfts an die Online-Konkurrenz verlieren könnten.

Die Gematik teilte zwar mit, dass sich an der bundesweit verpflichtenden Einführung zum 1. Januar nichts ändere. Sie bezieht die Pflicht aber nur auf "diejenigen, die dazu technisch in der Lage sind". Dadurch wird deutlich, dass die Praxen noch etwas Zeit mit der Umsetzung haben.  

24.11.21 17:29

1113 Postings, 769 Tage HaraldW.Ärzte und Apotheker

gehen zur Zeit auf dem Zahnfleisch wegen Impfungen und anderer Coronaprobleme.

Da haben die ganz sicher Lust und Zeit sich dem Thema e-Rezept zu widmen.  

25.11.21 18:31

1113 Postings, 769 Tage HaraldW.was soll der Kleinanleger

davon halten? Am gleichen Tag ...

KEPLER CHEUVREUX stuft Shop Apotheke Europe NV auf 'Reduce'
FRANKFURT (dpa-AFX Analyser) - Die Investmentbank Kepler Cheuvreux hat die Einstufung für Shop Apotheke auf "Reduce" mit einem Kursziel von 89 Euro belassen. Dies schrieb Analyst Olivier Calvet am Donnerstag nach einem ersten Blick auf die Pläne der neuen deutschen Regierungskoalition.

....

JEFFERIES stuft Shop Apotheke Europe NV auf 'Buy'
NEW YORK (dpa-AFX Analyser) - Die Investmentbank
Jefferies hat die Einstufung für Shop Apotheke angesichts eines Koalitionsvertrags von SPD, Grünen und FDP auf "Buy" mit einem Kursziel von 201 Euro belassen. Nach einem ersten Einblick in die Koalitionsziele sei der klare Fokus erkennbar, das deutsche Gesundheitssystem im Zuge der Digitalisierung zu modernisieren, schrieb Analyst Alexander Thiel in einer am Donnerstag vorliegenden Studie. Er verwies dabei auf die Absicht der Ampel-Parteien, die Einführung von E-Rezepten zu beschleunigen.  

25.11.21 18:50

1113 Postings, 769 Tage HaraldW.E-Rezept

ich habe da nur von 2 Apotheken eine Meinung bekommen. Das ist also nicht repräsentativ. :-)

Die stationären Apotheker sitzen derzeit zwischen zwei Stühlen.

Einerseits haben die wegen den zusätzlichen Aufgaben in der Coronakrise alle Hände voll zu tun.

Und andererseits wollen die es nicht verpassen ihre Software auf das e-Rezept umzustellen, weil eben die Befürchtung besteht, die Online-Apotheken greifen sich sonst das große Geschäft ab.

 

26.11.21 08:38

205 Postings, 485 Tage bayernpsychoE Rezept Apos

Hi Harald,

das ist schon ziemlich treffend.

Aber mit der reinen Anbindung ans E Rezept ist es bei der APo nicht getan.

Die müssen einen Shop haben, bei ner Plattform mitmachen, einen Botendienst haben und auch die internen Strukturen ändern.
Z.B: muss eine Angestellte ständig am PC sein und Anfragen bearbeiten.

Gut, das kommt erst ein bisschen später, wenn das mal E Rezept etabliert ist. Aber das muss eine Apo der Zukunft anbieten.
Alle anderen scheiden aus.

Meine Prognose ist aber: Die Umsätze ziehen starke vor Ort Player an sich und nicht die Versandapos. Denn Sie haben alles: Service, Same Day Delivery und gute Beratung. Dagegen werden sich die Niederländer schwertun ausser mit den bekannten OTC Rabatten. Aber das wird nicht reichen
 

26.11.21 18:06

1113 Postings, 769 Tage HaraldW.kennst du eine vor Ort Apotheke

die keinen Botendienst hat?

Das ist doch mittlerweile Standard.

Die Hard- und Software ist doch spätestens seit dem Zeitpunkt weiterentwickelt, als die Apotheker die Impfpässe als QR-Code einlesen mussten.

Die von mir betreuten Apotheker haben 18 Euro pro digitalisierten Impfpass bekommen, und es waren bei kleineren Apotheken in den ersten Monaten bereits 1.000 Umstellungen. 18.000 Euro Umsatz, hat der Apotheker nicht alleine gemacht, das Personal war da entsprechend in der Lage, das zu übernehmen.

Ich gehöre zu denen, die hoffen, dass die vor-Ort-Apotheken sich auch bei e-Rezept durchsetzen und die Online-Apotheken da überwiegend in die Röhre schauen.

Bei mir ist das jedoch auch etwas beruflich bedingte Hoffnung :-)  

29.11.21 13:16

205 Postings, 485 Tage bayernpsychoHarald

Hallo Harald,

da gibt es noch einige, grad auf dem Land !!

Die machen auch Mi nachmittag noch zu !!!

Beim Rest sehe ich es ähnlich wie Du, ich hoffe, dass das E Rezeot der aktiven Vor Ort Apotheke einen Schub gibt.
Alle anderen haben es dann auch nicht verdient weiter dabei zu sein.

In den Positionen der Ampel steht jedenfalls schon drin, dass Dienstleistungen (z.B: Digitalisierung Impfpass) mehr honoriert werden.

Insgesamt war dank solchen Themen und Impfstoff doch ein sehr gutes Jahr für die Apotheken.

Aber der strukturelle Wandel der nun kommt wird sehr hart sein.

Aber wie gesagt, werden sich die guten Player durchsetzen (das können auch kleine Apos sein, Umsatz ist nicht alles!)

 

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
66 | 67 | 68 | 68   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln