finanzen.net

Hypoport - Kurschancen mit dem Finanzvertrieb 2.0

Seite 1 von 1014
neuester Beitrag: 01.10.20 23:41
eröffnet am: 26.07.13 11:40 von: Scansoft Anzahl Beiträge: 25349
neuester Beitrag: 01.10.20 23:41 von: Risikoklasse Leser gesamt: 4831199
davon Heute: 3
bewertet mit 113 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1012 | 1013 | 1014 | 1014   

26.07.13 11:40
113

13689 Postings, 5518 Tage ScansoftHypoport - Kurschancen mit dem Finanzvertrieb 2.0

Ich habe mich in den letzten Monaten substantiell an Hypoport beteiligt. M.E. bietet die Aktie auf dem derzeitigen Niveau die reelle Chancen von nennenswerten Überrenditen in den nächsten 2-3 Jahren. Die Gründe für die Einschätzung stelle ich anschließend kurz dar und erläutere sie kurz:

1) Antizyklisches Investitionsmöglichkeit in der Finanzdienstleistungswirtschaft
Die Finanzdienstleistungswirtschaft in Deutschland befindet sich aktuell in der Krise, was man auch an den Aktienkursentwicklungen der Peers von Hypoport MLP, OVB und Aragon ersehen kann. Entsprechend sind die Bewertungen der dort operierenden Unternehmen allgemein depressiv mit teils einstelligen KGV´s. Da der Finanzdienstleistungsmarkt eher zyklisch verläuft deutet sich hier ein zyklischer Tiefpunkt an. Weiterer Vorteil von depressiven Marktstimmungen ist bekanntlich, dass nicht mehr zwischen guten und schlechten Unternehmen unterschieden wird (ähnlich wie in einer euphorischen Marktstimmung). Strukturell ist der Finanzdienstleistungsmarkt weiterhin ein Wachstumsmarkt, da die Marktmacht der Banken tendenziell sinkt und der Bedarf zur Altersvorsorge weiterhin hoch bleibt, da der Staat zunehmend seine Leistungsversprechen nicht mehr finanzieren kann. Im Vergleich zu Banken haben die Finanzdienstleistungsunternehmen den Vorteil im Hinblick auf die Assets deutlich transparenter zu sein und somit weniger unkalkulierbare Bilanzrisiken aufzuweisen. Für ein antizyklisches Investment insoweit ein interessantes Marktsegment.

2) Strukturell überlegendes Geschäftsmodell
Hypoport hat m.E. ein im Vergleich zum Wettbewerb strukturell überlegendes Geschäftsmodell, was dem Unternehmen ermöglichen wird auch in einem stagnierenden bzw. rezessiven Marktumfeld zweistellig organisch zu wachsen.
a) Allfinanzvertrieb Dr.Klein
Hypoport besitzt einen "normalen" Finanzvertrieb wie ähnlich z.B. AWD, OVB, Bonnfinanz, DVAG und MLP. Der Unterschied ist, dass dieser Vertrieb vollständig internetfokussiert und nachfrageorientiert ist. Dr. Klein berät, wenn eine Nachfragesituation beim Kunden vorhanden ist und "drückt"( in der Regel) keine ungewollten Produkte auf. Folge ist eine höhere Beratungsqualität und einhergehend eine relativ gute Markenreputation. Die notwendigen Leads werden sehr effizient über eigene Seiten (v.a. vergleich.de) im Internet generiert, wobei einfache Produkte über den Telefonvertrieb und komplexe Produkte über den Filialvertrieb verkauft werden. Im Unterschied zu reinen Onlinevertrieben wie Check24 und finanzen.de verfügt Dr.Klein auch über ein "Offline" Filialvertrieb der als Franchisemodell betrieben wird, was dem Unternehmen eine kapitalschonende Expansion in diesem Bereich ermöglicht. Dies zeigt, dass Dr.Klein im Gegensatz zu den vorgenannten Strukurvertrieben bei entscheidenen Elementen anders (m.E. besser) organisiert ist. Dieses "neue" Geschäftsmodell des Vertriebs scheint sich auch verstärkt in der Branche durchzusetzen, da Dr.Klein für sein Modell seit Jahren neue Berater gewinnen konnte, während bei fast allen Vertrieben diese Kennziffer rückgängig ist. Mit steigender Beraterzahl steigt bekanntlich auch die Vertriebsmacht und damit einhergehend der Wert des Vertriebes.

b) Europace
Das interessanteste Asset von Hypoport ein Europace. Ein Marktplatz für Finanzprodukte, der als Cloudsoftwarelösung bei Vertrieben und Produktgebern platziert wird. Dieser Marktplatz ist in seiner Konzeption einzigartig in Deutschland und wird über Finmas und Genopace aktuell auch im Sparkassen und Genossenschaftsbankensektor platziert. Der Marktplatz ermöglicht einen sehr effizienten Vertrieb bzw. die Abwicklung von Finanzierungsprodukten und scheint ein Marktbedürfnis zu befriedigen. Jedenfalls steigen die Umsätze auf dieser Plattform kontinuierlich an und haben zuletzt 2012 ein Volumen von 28 Mrd. erreicht. Insofern kann man nunmehr feststellen, dass sich diese Geschäftsidee bzw. dieses Geschäftsmodell in Deutschland durchgesetzt hat. Gerade bei neuartigen Geschäftsmodellen besteht regelmäßig die Gefahr, dass diese scheitern. Dies sehe ich bei Europace nicht mehr, da der erreichte Track Record eine beeindruckende Sprache spricht. Sobald sich eine Plattformlösung durchsetzt, proftiert der Inhaber dieser Plattform von zwei positiven Effekten. Dem Marktplatzeffekt und den hohe Grad an Skalierbarkeit( vgl. Ebay). Beide Effekte werden in den nächsten Jahren immer deutlicher hervortreten, da bislang die Investitionen in dem Plattformaufbau im Vordergrund standen, die bis dato schon über 50 Mill. EUR (mehr als die aktuelle Marktkapitalisierung) betragen haben (aufgrund der Höhe der bislang geleisteten Investitionen sehe ich auch das Replacementrisiko durch Wettbewerber als gering an). Die "Erntezeit" bei Europace beginnt also erst langsam.
c) Maklertätigkeit für die Wohnungswirtschaft
In seinem dritten Geschäftsbereich ist Hypoport als Makler in der Wohnungswirtschaft tätig. Nach eigenen Angaben ist man hier Marktführer. Dies kann ich nicht verifizieren, allerdings generiert Hypoport hier seit Jahren kontinuierlich Ebitmargen von 30%, so dass hier offenbar ein Wettbewerbsvorteil gegeben ist.

Zu der zugegeben schwierigen und strittigen Frage der Bewertung des Unternehmens nehme ich im Verlauf der kommenden Tage nochmal gesondert Stellung.  
-----------
Aktienmarkt ist halt kein Ponyhof
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1012 | 1013 | 1014 | 1014   
25323 Postings ausgeblendet.

29.09.20 13:46
2

3252 Postings, 1144 Tage CoshaDie sind doch gar nicht mehr so teuer

oder hast du dir den Kaffeevollautomaten vergolden und mit dem Schriftzug Wirecard versehen lasssen...  

29.09.20 13:55
3

2076 Postings, 1807 Tage unratgeberCosha

der Schriftzug Wirecard ist exklusiv für's WC reserviert.  

29.09.20 19:02
5

3860 Postings, 4141 Tage AngelaF.Akti(e)on 500 - Tag 2 (Stand 16:00 Uhr)

Spendeneingang Tag 2:  4.720 Euro (inkl. Matchingsumme: 9440 Euro)

Spendeneingang Tag 1 + 2: 16.120 Euro (inkl. Matchingsumme: 32.240 Euro)

Auch der zweite Tag sehr erfreulich. Vielen Dank an alle Spender!  

30.09.20 13:11

3252 Postings, 1144 Tage CoshaHi Risikoklasse

interessante Info mit Verifox, kannst du weiteres berichten ?
Scheinst ja mit von der Partie zu sein, ich habe es leider versäumt mich rechtzeitig anzumelden und keinen Platz mehr gefunden.  

30.09.20 15:26

710 Postings, 1891 Tage Risikoklasseepk 36

COSHA: Ich gehe davon aus, und hoffe dies auch, dass die Vorträge und eben auch die Keynotes (wg. VERIVOX), wie beim letzten Mal, in den nächsten Tagen auf YouTube sichtbar werden.  

30.09.20 16:38
10

1 Posting, 36 Tage Obelix_BShare your wealth

Ich schreibe zum ersten Mal in diesem Forum, obwohl ich seit sehr langer Zeit ein Fan dieses Forums, der Hypoport und vor allem der DESWOS bin. Insofern fand und finde ich die Aktion ?Dankbare Aktionäre spenden? absolut außergewöhnlich und großartig ? und unterstütze diese natürlich sehr gerne.

Diese Aktion kommt genau zur richtigen Zeit. Denn COVID-19 hat auch die DESWOS schwer gebeutelt. Viele Einnahmequellen für Spenden, wie zum Beispiel Veranstaltungen, Jubiläen oder auch die Golfturnierserie sind dieses Jahr ausgefallen. Insofern könnt ihr euch vorstellen, dass dieses Jahr bisher deutlich weniger Spenden geflossen sind. Erschwerend kommt noch hinzu, dass ein wesentlicher Finanzierungsbaustein zur Finanzierung der Geschäftsstelle ? die Einnahmen aus Textilcontainern ? massiv eingebrochen ist.

Wenn man jetzt noch überlegt, dass jeder gespendete Euro eigentlich nur gut 0,50 ? kostet (Spendenquittung), der DESWOS aber zwei Euro bringt (Matching), mag vielleicht der eine oder andere sich noch an der Aktion beteiligen.
 

30.09.20 18:47
4

3860 Postings, 4141 Tage AngelaF.# 25330

Was noch anzumerken ist ...

Trotz Covid 19 und allgemein zurückgehender Spendeneingänge durch den Wegfall der o.g. Veranstaltungen, bleibt es bei der 100%!igen Weiterleitung unserer Spenden, da die Verwaltungskosten der DESWOS von den Mitgliedsbeiträgen gedeckt werden.

Jeder gespendete (und gematchte) Euro wird zu 100%! den beiden Projekten in Nicaraqua und im Südsudan zugeführt.

Meine Sicht zeigt mir:

Dankbare Aktionäre + DESWOS = Dreamteam.   ;-)

 

30.09.20 19:13
4

3860 Postings, 4141 Tage AngelaF.Akti(e)on 500 - Tag 3 (Stand 18:00 Uhr)

Spendeneingang Tag 3: 9.150 Euro (inkl. Matchingsumme: 18.300)

Spendeneingang Tag 1-3: 25.270 Euro (inkl. Matchingsumme: 50.540 Euro)

Auch der dritte Tag mit einem überaus erfreulichen Spendeneingang. Vielen Dank an alle Spender!

Noch nicht mal "Halbzeit", und schon über 25.000 Euro. Was für ein starkes Zeichen, das hier gesetzt wird.

 

01.10.20 09:43
1

3860 Postings, 4141 Tage AngelaF.Um genau zu sein ...

"... da die Verwaltungskosten der DESWOS von den Mitgliedsbeiträgen gedeckt werden."

Muss lauten:

... von den Mitgliedsbeiträgen und den Förderbeiträgen (Einnahmen aus Textilcontainern) der Mitglieder gedeckt werden.

Wichtig dabei für uns ist, dass dadurch unsere Spenden zu 100% an die Projekte weitergeleitet werden können.  

01.10.20 09:52
2

710 Postings, 1891 Tage Risikoklasse538 Allzeithoch ATH

Vielleicht erhöht dies zusätzlich die Spendenbereitschaft, denn schließlich ist ja erst die Hälfte des Weges beschritten, bis zu den 50.000.

Außerdem vermute ich, dass es keine weitere Spendenaktion geben wird bis die Schwelle von Dausend überwunden ist. Und da dies erst für das Jahr 2022 vorgesehen ist, macht es Sinn jetzt ins Portemonnaie zu greifen.  

01.10.20 10:20
4

2262 Postings, 7606 Tage NetfoxWarum erst neue Spendenaktion bei 1000??

Bei 750? bietet es sich ja auch noch an.  Also nächstes Jahrwink

1x im Jahr Spendenaktion ist doch fast schon Tradition.

 

01.10.20 10:30
1

3252 Postings, 1144 Tage CoshaRäusper

ist der Spenden Thread zu ?  

01.10.20 11:25
2

1011 Postings, 1877 Tage matze911,5 Millionen neuen Wohnungen bis Ende 2021


https://www.finanznachrichten.de/...n-wohnungen-wird-erreicht-015.htm


„DJ Seehofer: Ziel von 1,5 Millionen neuen Wohnungen wird erreicht
BERLIN (Dow Jones)--Die Bundesregierung will ihr Versprechen halten und bis zum Herbst 2021 insgesamt 1,5 Millionen bezahlbare Wohnungen ermöglichen. "Der Wohnungsbau, die Bauwirtschaft ist der Motor zurzeit für unsere Volkswirtschaft", sagte Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) im Deutschen Bundestag. ………….“


Wenn dieses Ziel erreicht wird, gibt es in 2020/2021 für Europace und Co. noch viel Potenzial.

Vielleicht hilft das auch dem Spenden Thread noch ein wenig! 😊
 

01.10.20 14:56
1

2076 Postings, 1807 Tage unratgeber#epk36 - Videos auf youtube

https://www.youtube.com/channel/UCgtd7Ii68F6l8lH3ila1NVw/videos

bzgl. Verivox ist da aber so wie ich es jetzt auf die Schnelle gesehen habe noch nichts dabei, evtl. wird das ja noch zu einem späteren Zeitpunkt hochgeladen?!  

01.10.20 15:54

1011 Postings, 1877 Tage matze91Europace auf Youtube

@  unratgeber

": #epk36 - Videos auf youtube
https://www.youtube.com/channel/UCgtd7Ii68F6l8lH3ila1NVw/videos"

Ich habe deinen Link geöffnet, da ist oben zumindest der Schriftzug "Europace" dargestellt. Videos kann ich nicht öffen, da ich hier nicht angemeldet bin.

 

01.10.20 16:03

2076 Postings, 1807 Tage unratgeberMatze

Bei mir geht es auf dem Handy und Laptop, beide Male nicht angemeldet... (die Meldung, die da ggf. kommt mit "nein danke" ablehnen)  

01.10.20 18:17

3252 Postings, 1144 Tage CoshaVerifox

finde ich noch immer nicht...aber Erwähnung fand die Oldenburgische Landesbank, die Südwestbank und die Sparda West als neue Europace Partner.
Ich denke das bezieht sich auf die Baufinanzierung, denn die Südwestbank wickelt meines Wissens bereits seit 2018 Konsum/Ratenkredite über Europace ab.



Interessant fand ich aber auch den eher technischen Vortrag von Christian Wallin, im Speziellen eine Folie von ihm zur Übersicht der Digitalisierung der einzelnen Partner zu Beginn des Jahres und heute 9 Monate später.
Da ist der Corona bedingte Digitalisierungsschub zu sehen.  

01.10.20 18:48
2

3860 Postings, 4141 Tage AngelaF.Akti(e)on 500 - Tag 4 (Stand 17:00 Uhr)

Spendeneingang Tag 4: 4.714 Euro (inkl. Matchingsumme: 9.428 Euro)

Spendeneingang Tag 1-4: 29.984 Euro (inkl. Matchingsumme: 59.968 Euro)

Tag 4 - wie auch die ersten drei Tage - mit starken Zahlen. Vielen Dank an alle Spender!  

01.10.20 19:11

549 Postings, 873 Tage Der_Schakal@AngelaF

Man kann ja für verschiedene Projekte Spenden lt. Homepage.
Werden die Spendeneingänge z.Zt. generell gematcht, egal für welches Projekt man sich entscheidet? Oder gilt dies nur für "Dankbare Aktionäre spenden"? (Ist vielleicht eine dumme Frage, bin dann wohl noch nicht tief genug in der Materie.)  

01.10.20 19:29

3860 Postings, 4141 Tage AngelaF.@Schakal

Nur für "Dankbare Aktionäre spenden".  

01.10.20 19:33

549 Postings, 873 Tage Der_SchakalOk, letztendlich logisch. Sorry.

01.10.20 19:49
3

315 Postings, 2834 Tage CharlestonDer Aktionär

Kursziel 620?.

"Hypoport ist sehr gut gelaufen und teuer, ohne Frage. Doch der Boom auf dem Wohnimmobilienmarkt und der Trend zur Digitalisierung im Finanzvertrieb sind nicht aufzuhalten. Und die Hypoport-Aktie ist es sehr wahrscheinlich auch nicht." [Der Aktionär. Nr. 41/2020, S. 38f.]  

01.10.20 20:04
4

3860 Postings, 4141 Tage AngelaF.Eigentlich

sollte es dem AKTIONÄR vorbehalten bleiben, als erster von allen das Kursziel 1000 auszurufen. Schließlich stammen die "Dausend" ja vom Macher des Börsenblättchens.   ;-)  

01.10.20 20:42

2262 Postings, 7606 Tage NetfoxDer Aktionär ist auch nicht mehr das, was er mal

war!Die sind mit ihren Kurszielen richtig bescheiden geworden. Bis 620? sind es ja nur noch knapp 13%. Auch bei IVU liegt das Kursziel bei schlappen 13% über dem aktuellen. Kursziel 1000 bei Hypo kommt demnach auch erst, wenn die Aktie bei 890? steht. Also 2022.  

01.10.20 23:41

710 Postings, 1891 Tage RisikoklasseDausend in 2022

Dies scheint sich hier als Konsensmeinung herauszubilden.
Gibt es abweichende Meinungen? Und falls ja, warum?
Das würde mich interessieren.  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1012 | 1013 | 1014 | 1014   
   Antwort einfügen - nach oben

  2 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Libuda, Man of Honor

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
BayerBAY001
BioNTechA2PSR2
NEL ASAA0B733
Apple Inc.865985
TeslaA1CX3T
BYD Co. Ltd.A0M4W9
Deutsche Bank AG514000
Siemens Energy AGENER6Y
XiaomiA2JNY1
Daimler AG710000
Ballard Power Inc.A0RENB
Amazon906866
Infineon AG623100
Plug Power Inc.A1JA81
PalantirA2QA4J