Bayer - Glyphosat und was ist das Kursziel?

Seite 5 von 67
neuester Beitrag: 13.05.21 18:14
eröffnet am: 10.09.20 22:11 von: koeln2999 Anzahl Beiträge: 1673
neuester Beitrag: 13.05.21 18:14 von: Boersenfreun. Leser gesamt: 301252
davon Heute: 362
bewertet mit 6 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
| 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 67   

15.09.20 15:31

34726 Postings, 5851 Tage JutoEk 62?

Solange jedes jahr die dividende nicht schmilzt,
Ist der kurs zweitrangig.
Dividende wieder reinvestieren, mein weg!
-----------
der dumme merkt nix, der schlaue sagt nix

15.09.20 15:36

1477 Postings, 406 Tage koeln2999Mein EK liegt bei 64

15.09.20 15:38

1477 Postings, 406 Tage koeln2999Der Kurs ist doch immer noch

einstiegswürdig.....

Habe leider sehr viel Geld bei Biontech gebunden.    

15.09.20 16:20

2382 Postings, 3099 Tage Kasa.dammEk bei 57,04

seit Mai 2019 dabei  

15.09.20 17:55

203 Postings, 699 Tage Rollo83So

besonders fand ich den Newsflow nin auch nicht.
Alles wartet was mit zukünftigen Klagen passiert. Alles Andere empfinde ich höchstens als nettes Beiwerk.
Bayer könnte jetzt den Weltfrieden sicher und der Kurs würde sich nicht groß bewegen so lange man nicht weiß was mit zukünftigen Glyphosatklagen passiert.  

15.09.20 19:00

102 Postings, 343 Tage Fuchs79EK 69

kurz vor der Meldung das ein Vergleich geschlossen wird  

15.09.20 19:55
5

130 Postings, 4834 Tage huescanews

Dem Vergleich angeschlossen hat sich laut Bloomberg auch die Kanzlei von Brent Wisner, einem der rührigsten und in den US-Medien bekanntesten Anwälte in dem Glyphosatkomplex. Das hat Signalwirkung. Er betätigt sich auch gleich als PR-Mann Monsantos :

>The agreements are ?a huge step forward for Bayer and Monsanto finding a way through the nightmare that has been Roundup for them,? Wisner said.<

Der Mann hat gut lachen. Eine "undisclosed" Summe an Millionen für seine Kanzlei. Ich nehme an, dass bei solchen Äußerungen auch eine Verpflichtung zur zukünftigen Zurückhaltung inbegriffen ist.

 

16.09.20 07:27
1

1309 Postings, 2224 Tage phre22Löschung


Moderation
Zeitpunkt: 16.09.20 12:40
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Werbung

 

 

16.09.20 09:22

203 Postings, 699 Tage Rollo83Abverkauf?

Welcher Abverkauf?
Bitte hier im Forum nur fundierte und sachlich vernünftige Beiträge verfassen.  

16.09.20 09:38
2

2124 Postings, 3758 Tage PlattenulliBayer mit dreifachem Schub

im Grunde sehen heute mehr Kommentatoren die Bayer Aktie positiv. Der 9.00 Uhr Rücksetzer ist bekannt und es beginnt wieder hoch zu laufen. Mal sehen ob Bayer die 57€ zum Ende des Tages wieder erreicht.

Bayer startet Prelaunch-Versuch mit neuen Tomatensorten mit Resistenz gegen das Jordan-Virus
https://www.fruchtportal.de/artikel/...-gegen-das-jordan-virus/045744

Bayer Aktie: Es wird spannend! - Chartanalyse
https://www.4investors.de/nachrichten/...=stock&ID=145953#ref=rss

Bayer mit dreifachem Schub
https://www.aktien-global.de/top-aktien/bayer_ag/...achem_schub-6972/

Bayer: KAUFEN!!
http://www.stock-world.de/analysen/nc11899791


 

16.09.20 10:04

203 Postings, 699 Tage Rollo83Das

mag ja alles sein aber Bayer ist momentan 0,5% im Minus.
Das ist nicht ansatzweise ein Abverkauft sondern durchaus eine normale Schwankung die eigentlich nicht mal zu erwähnen ist.
Von einem Abverkauf kann man sprechen wenn es über mehrerer Tag/Wochen deutlich nach unten geht wie bei dem letzten angekündigten Vergleich der dann nicht zu Stande gekommen ist.  

16.09.20 10:55
2

87 Postings, 292 Tage entenerpelIch hätte nichts dagegen

So sehr ich Euch verstehe, sinkende Kurse haben immer zwei Gesichter.
Sollte Bayer sinken, werde ich derjenige sein der lächelt und zukauft. Ein eigentlich grundsolides Unternehmen wie Bayer, da kann man eigentlich nicht viel falsch machen.
Man muss halt damit rechnen, das es etwas Zeit bedarf um den Wert wieder in alte Regionen zu führen. Das katastrophale wäre wenn die Aktionäre feuchte Slips bekommen
und massiv die Papiere auf den Markt schmeissen.
Da gibt es andere Unternehmen wo das angebracht wäre aber nicht Bayer.  

16.09.20 11:53
1

517 Postings, 3663 Tage djkanteÜberspitzt ausgedrückt

Da ich Bayer Strong Long bin (20 Jahre +) hätte ich bei stabiler Dividende nichts dagegen Anteile für 20? Zu kaufen. Wird zwar nicht passieren, wollt nur sagen dass bei Bayer der zeitliche Anlagehorizont entscheidend ist.  

16.09.20 12:27
1

3863 Postings, 5144 Tage xoxosDer "Aktionär" meldet sich zu Wort

...mal wieder. Die haben zwar keinen eigenen Analysten, aber jeden Tag geben die ihren Senf dazu. Positive Nachrichten passen nicht ins Bild von Förtsch und Konsorten. Sie sind nicht dabei. Da treiben sie die Anleger lieber weiter in überteuerte Momentumaktien wie Nvidia. Ja, es waren nur 15.000 Fälle und wenn es dabei bleiben würde, wäre ich auch enttäuscht. Es wäre wirklich bedenklich, wenn die Meldung zur Vertragsverlängerung von Baumann mit der Einigung  zu Glyphosat nur diese 15.000 Fälle gemeint hätte. Glaube ich aber nicht. Aber die gestrige Meldung reicht einfach noch nicht aus die Performance von Bayer nachhaltig zu drehen.  

16.09.20 13:04
1

2177 Postings, 2388 Tage EtelsenPredatorWarten wir mal..

den großen Verfalltag am Freitag ab. Da werden interessierte Kreise die Kugel noch in die eine oder andere Richtung treiben. Danach kann von mir aus die Weihnachtsrallye starten....:-))  

16.09.20 13:22
1

1477 Postings, 406 Tage koeln2999@Trader123

Übertreibs bitte nicht. Einmal "Baumann muss weg" und das wars.
Wir brauchen auch nicht 4 mal am Tag die gleichen Bedenken.
Mach ganz normal mit und gut ists.  

16.09.20 13:29

203 Postings, 699 Tage Rollo83@Koeln

???  

16.09.20 16:08

792 Postings, 550 Tage Funatic@Suricate123

Evtl. Sell on good news mit leichter Verzögerung. :-) Ich denke, die Nachricht war einfach nicht gut genug für einen anhaltenden Anstieg. Habe mich selbst nur getraut, ca 1/4 zu verlaufen, bin noch ziemlich unerfahren in so was. Bin inzwischen bei ca. EK 56? mit ca. 10% vom Depot. Falls es noch mal deutlich tiefer ginge, würde ich bis maximal 15% aufstocken.  

16.09.20 17:07

203 Postings, 699 Tage Rollo83Das war

doch nichts weltbewegendes gestern.
Es geht um die zukünftigen Fälle und dann gibt es nichts Neues.
Was bringt es jetzt 125.000 Klagen auszuzahlen wenn danach wieder 125.000 Klagen kommen.
Bevor das nicht geregelt ist wird das nichts und das ist auch eigentlich ziemlich logisch.  

16.09.20 18:10

203 Postings, 699 Tage Rollo83Da ist

leider nichts auf dem Ziel.
Die 125.000 Kläger sind Teil 1 des Vergleichs und dieser ist einzeln zu betrachten und dann halt gesondert der Teil 2 die zukünftigen Klagen.
Krass ausgedrückt haben beide Teile nichts miteinander zu tun (haben sie natürlich in gewisser Weise schon)

Vielleicht wird am 24.9 was zu den zukünftigen Fällen gesagt, vielleicht macht Bayer dem Herrn Chhabria da einen Vorschlag wie auch immer dieser aus schaut.  

16.09.20 19:08

203 Postings, 699 Tage Rollo83Ganz einfach

weil Chhabria gesagt hat das Bayer bis zum 24.9 endlich seiner Verpflichtung nachzukommen hat die Kläger auszuzahlen den dieser Teil des Vergleichs wurde ja nicht bemängelt und hatte die ganze Zeit bestand. Chhabria hat gedroht wenn Bayer jetzt nicht endlich mal zahlt und somit Fortschritte nachweist wird er wieder Klagen zulassen.
Das will Bayer natürlich nicht da 125.000 Klagen ja auch genug sind.
Also bezahlt Bayer (und verliert immer mehr sein Druckmittel)
Andererseits bleibt ihnen halt auch nichts anderes übrig, Chhabria zieht das sonst knallhart durch.
Am 24.9 wird Chhabria dann hoffentlich vom weiteren Verlauf erst mal zufrieden sein weil man ja Fortschritt gemacht hat und ein paar Tausend Kläger bezahlt hat.

Was mit zukünftigen Klagen ist steht in den Sternen (oder steht schon fest aber ist noch nicht nach außen gedrungen)

Aber das war ja auch ein krass Abverkauf heute, ganze 0,6% Minus.  

16.09.20 20:18

692 Postings, 1281 Tage PogrozUnd dabei ist es doch so offensichtlich

Es gibt nur ein Thema welches alles andere überschattet: Glyphosat
Es muss Klarheit geben, nur dann kann es hochgehen. Vorher nicht,  basta!  

16.09.20 20:40

266 Postings, 353 Tage DiePerlentaucherinChhabria

Der Richter muss halt sein OK geben für die future cases. Ich hoffe, Feinberg fühlt vorher bei ihm vor.  

16.09.20 20:42

266 Postings, 353 Tage DiePerlentaucherinNochmals ein nein wäre furchtbar

Wenn der Richter wieder nein sagt, ist Bayer wieder blamiert. Zumal sie dann kein Druckmittel mehr haben mit den jetzigen Fällen. Die sind ja dann schon durch.  

16.09.20 20:43

266 Postings, 353 Tage DiePerlentaucherinFolglich

Gehe ich davon aus, dass der Richter im Stillen schon ein ja signalisiert hat  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
| 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 67   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net Brokerage
finanzen.net Zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln