Bayer - Glyphosat und was ist das Kursziel?

Seite 7 von 67
neuester Beitrag: 13.05.21 18:14
eröffnet am: 10.09.20 22:11 von: koeln2999 Anzahl Beiträge: 1673
neuester Beitrag: 13.05.21 18:14 von: Boersenfreun. Leser gesamt: 300874
davon Heute: 492
bewertet mit 6 Sternen

Seite: 1 | ... | 4 | 5 | 6 |
| 8 | 9 | 10 | ... | 67   

18.09.20 12:51

2504 Postings, 759 Tage SEEE21Mal ein charttechnisches Detail

für die Hoffnung: Hab das gerade noch ein offenes Gap vom letzten Augusr bei ca. 93 gesehen.

Wenn das noch in diesem Jahr geschlossen wird, lach ich mich schlapp und mach Kasse!

Haha......................  

18.09.20 13:00

2635 Postings, 4032 Tage wamufan-the-greatsuricate-123

wurde auf Verdacht einer Doppel-ID gemeldet. Vielleicht ist Trader-123 nächstes Mal kreativer mit dem neuen Usernamen.

Übrigens, Kurs entwickelt sich gut am Hexensabbat :)  

18.09.20 13:03

517 Postings, 3662 Tage djkantesuricate-123

Wenn es Doppel-ID wäre,  hätte dann nicht auch Trader123 gelöscht werden müssen?  

18.09.20 13:06

2635 Postings, 4032 Tage wamufan-the-greatGelöscht

vermutlich nicht, aber zumindest gesperrt. Sehe aber keine Sperre. Seis drum, irgendwas war auf jeden Fall faul sonst wäre der User nicht verschwunden. Vielleicht folgt die Sperre ja noch..
 

18.09.20 13:12

2635 Postings, 4032 Tage wamufan-the-greatBayer heute

deutlich am outperformen, zumindest bis jetzt. Wenn sich das so hält, würde es mich nicht wundern wenn heute Abend eine News kommt. Konnte man die letzten Male auch immer wieder beobachten.

Wamufan  

18.09.20 14:42

5055 Postings, 2075 Tage JacktheRipp.....

Eine Covestro-Übernahme könnte wirklich sehr interessant für Bayer werden.
Augenblickliche Marktkapitalisierung von Covestro liegt ja bei knapp 8,7 Mrd. Euro.
Ein Angebot mit einem 30-40% igen Aufschlag würde die MK schon mal auf 11,3- 12,2 Mrd Euro erhöhen.

Der 8 % Anteil entspräche dann ca.  1 Mrd Euro ....  

18.09.20 15:03

3861 Postings, 5143 Tage xoxosMarkttechnik verbessert sich weiter

Auf daily Basis ist inzwischen ein MACD-Kaufsignal wirksam. Im kurzen Zeitinterval gilt es nun die 57,40 zu überschreiten, dann besteht kurzfristig Luft bis ca. 60. Danach sollte der Abwärtstrend angegriffen werden. Der liegt momentan oberhalb von 70.
Wenn man sich die Bewertungskennziffern anschaut, sollte die 70 kein Problem darstellen. Das aktuelle KGV liegt mit der 2021er Gewinnschätzung bei ca. 7,5. Der DAX notiert momentan bei 21. Das Durchschnitts-KGV von bei über die letzten 10 Jahre lag bei 22, also in etwa auf der Höhe des DAX.  Nehme ich ein KGV von 21 liegt der Kurs von Bayer bei 158.  Niedriger ist das Potential wenn ich die Dividendenrendite nehme . In der Historie lag die Bayer-Rendite bei 3,1%; jetzt liegen wir bei 5,3%. Steigerungspotential über 70%. Also Richtung 100.
Man sieht also, dass die 70 leicht erreicht werden kann und auch mehr. Voraussetzung ist, dass das Glyphosat-Desaster sicherer eingeschätzt werden kann und dass man am Markt das Augenmerk weg von den sexy Wachstumsstories Richtung Value richtet. Plane insofern weitere Zukäufe hier.
 

18.09.20 15:35
1

374 Postings, 293 Tage Cesko35Xoxos, Experten,

Das ist der Grund weshalb sehr viele Experten Bayer zum Kauf raten.
Und trotzdem haben viele investierte ihren Bestand veräussert oder reduziert, kein Geduld gehabt, oder doch verkauft und werden nun mit niedrigeren Einstiegspreisen belohnt.

Egal Value Aktien wieder "In" werden sollte oder nicht, sobald die Glyphosphat Thematik halbwegs geregelt wird auf das KGV und die Dividende und den Zukäufen und der Pipeline und der steigenden Zahl der Weltbevölkerung geschaut.

Wenn die Q3 Bilanzen oder Hiobsnachrichten dass Impfstoff Entwicklungen gescheitert sind nicht die Aktienmärkte zum kollabieren bringen, dann sieht es gut aus mit Bayer in den nächsten Wochen und Monaten, sonst sieht es ebenfalls gut aus für Bayer, nur eben nach dem Kollaps,  MmN.  

18.09.20 19:54

266 Postings, 352 Tage DiePerlentaucherinSchon eingestellt. Nicht so wie in den USA.....

19.09.20 15:39
2

4218 Postings, 5161 Tage maverick77,,,

19.09.20 18:42
2

2635 Postings, 4032 Tage wamufan-the-greatThe Hill Artikel

Ganz genau! Wie ich schon sagte, mit diesem parteiischen Richter wird es schwierig. Ich wäre dafür es darauf ankommen zu lassen und Nichts zu settlen.
Leider kann man in dieser Bananen-Republik alles und jeden verklagen. Wenn man sich dann auch richtig gut vor der Chips-fressenden Jury anstellt, gibts ein paar Milliarden. Was die Behörden und die aktuelle wissenschaftliche Erkenntnis sagt, ist Wurst.  

21.09.20 15:04

266 Postings, 352 Tage DiePerlentaucherinAus Börse Online

Beim deutschen Pharma- und Life-Science-Konzern hat Morgan Stanley das Kursziel im Zuge einer Übergewichtung-Empfehlung auf 82,00 Euro festgezurrt. Das liegt um 43,3 Prozent über der aktuellen Notiz von 57,22 Euro.

Die Grundüberzeugung der Analysten lautet hier, dass der Titel deutlich unterbewertet ist, wobei es aber eine Zeit lang dauern könnte, bis sich diese Lücke schließen lässt. Der Wert habe sich in diesem Jahr relativ schlecht entwickelt, was unter anderem mit dem schleppenden Verlauf der Vergleichsverhandlungen im Rahmen der Glyphosat-Klagen zu erklären sei.

Hinzu komme die Sorge unter den Anlegern, dass Patentabläufe bei Xarelto (2023/2025) und Eylea (2025) weiterhin besorgt über das längerfristige Wachstum des Pharmageschäfts seien. Man bleibe aber beim Übergewichten-Votum, weil man die Bayer-Aktien wie bereits erwähnt basierend auf allen Kennzahlen als zu günstig einstuft.

Zudem sind die Experten einigermaßen zuversichtlich, dass Bayer in den kommenden Wochen einen Vergleich in Sachen Glyphosat erreichen kann. Auch wenn so ein Vergleich möglicherweise nicht alle zukünftigen Fälle vollständig abdecken werde, könnte er doch eine beträchtliche Anzahl von Fällen abdecken, so dass Investoren beginnen könnten, sich von diesem Problem zu lösen. Angesichts der jüngsten Kommentare von Bayer zu diesem Thema geht man jedenfalls davon aus, dass die beigelegten Fälle nach dem 24. September zum Abschluss gebracht und einige der ausstehenden Fälle am 2. November beigelegt werden können.

Darüber hinaus könnte eine Veranstaltung zum Pharmageschäft im 4. Quartal 2020 dabei helfen, das Vertrauen der Investoren in die mittel- bis langfristigen Aussichten bei diesem Bereich zu stärken. Konkret heißt es mit Blick auf die Bewertung, Bayer handele basierend auf den Schätzungen von Morgan Stanley für 2021 zu einem KGV von 7,6.    

21.09.20 15:05

266 Postings, 352 Tage DiePerlentaucherin2. November

Wie kommen die auf den 2. November?  

21.09.20 15:08

266 Postings, 352 Tage DiePerlentaucherinQ3 Zahlen

Kommen am 3. November. Evtl. Deshalb 2. November..... Oder?  

21.09.20 15:23

102 Postings, 342 Tage Fuchs79Neue Corona/Lockdown Angst

Heute ist ja ein deutlicher Kursverlust zu sehen-allerdings bei sämtlichen Dax Werten-scheint an aufkommender Corona Angst zu liegen, oder?  

21.09.20 16:26

266 Postings, 352 Tage DiePerlentaucherinJa, das hat nix mit Bayer Themen heute zu tun

Das heutige Minus hat nichts mit News zum Thema Glyphosat zu tun. Das ist der einzig positive Aspekt heute.  

21.09.20 16:29

266 Postings, 352 Tage DiePerlentaucherinAber schon blöd,

Wenn der Dax 4,5 Prozent fällt, dass Bayer sogar über 5 Prozent runter geht. Ehrlich gesagt hatte ich gehofft, dass wir uns (da wir ja schon so geprügelt wurden) mit einem Minus von 2 Prozent (so wie eine Merck) heute etwas besser schlagen  

21.09.20 16:44

102 Postings, 342 Tage Fuchs79Vergleich

Dann hoffen wir auf den 24.09  

21.09.20 19:21

266 Postings, 352 Tage DiePerlentaucherinAm 24.9.

Wird nichts kommen, was wir nicht schon wissen. Zumindest nicht in Sachen Plan B für die future cases  

21.09.20 19:25

266 Postings, 352 Tage DiePerlentaucherinChhabria

Wird sich angenehm überrascht zeigen, dass es nun Abschlüsse mit Baum und Waigstaff gibt, nachdem bisher ja nur Miller gesettelten wurde. Also  47.000 nun insgesamt.

125.000 klingt zwar viel, aber darunter sind auch Trittbrettfahrer. Falls es mit Onder noch zum Abschluss kommt, wäre dies gut.

 

21.09.20 19:28

266 Postings, 352 Tage DiePerlentaucherinPlan B

Spannend wird es dann Anfang bzw. Mitte Oktober.

Dann wird Bayer seinen dann mit den Klägeranwälten abgestimmten Plan B für die future cases vorstellen und bei Chhabria einreichen.

Und dann liegt es an ihm, wie er damit umgeht. Sollte er ja sagen und drr Plan wirklich gut sein, wäre das schon eine Befreiung für den Kurs.

Die Frage ist nur, wie soll dieser Plan B aussehen. Bisher gibt es in den Medien darüber noch keinerlei Spekulation.

 

21.09.20 20:23

102 Postings, 342 Tage Fuchs79@perlentaucherin

Na du bist ja wirklich mal top informiert. Ich dachte, dass es schon am 24 richtungsweisende Neuigkeiten geben wird.
Dann warten wir mal den Oktober ab und hoffen auf einen super Plan B.  

21.09.20 20:32

72 Postings, 325 Tage veryfinefrechdax

die unterstützung bei der 54er marke scheint extrem stark zu sein, die hat Bayer aufgefangen obwohl der DAX noch im Fall war. Im Moment pendeln sowohl bayer als auch dax seitwärts. 54 wird wohl nur durchbrochen, wenn der Frechdax morgen zum Xetra Start nochmal tiefer rutscht. Wird spannend.  

22.09.20 05:18
3

393 Postings, 2849 Tage ArmasarNur mal der Perspektive wegen...

... ich handle als in Thailand lebender Mittelfrist-Kleinanleger einmal die Woche. Dazu gucke ich mir die Performance meiner Titel auf Wochen-, Monats- und Jahressicht an. Diese Woche werd ich umschichten (und hätte dies tunlichst schon gestern erledigen sollen - aber ist nun mal so). Meine schlechtesten Titel sind AXA und Eni. Meine auf Wochensicht besten Titel sind Sixt und Bayer mit -2,3%. Insofern ist hier nichts angebrannt (und zum Shorten sind wohl eher Öl- und Finanzwerte geeignet). Bei 52 kauf ich nach (falls die diese Woche kommen sollten).  

Seite: 1 | ... | 4 | 5 | 6 |
| 8 | 9 | 10 | ... | 67   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net Brokerage
finanzen.net Zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln