Bitcoins der nächste Monsterhype steht bevor!

Seite 1 von 5449
neuester Beitrag: 18.01.22 12:54
eröffnet am: 06.03.17 08:17 von: jackline Anzahl Beiträge: 136208
neuester Beitrag: 18.01.22 12:54 von: preisfuchs Leser gesamt: 22481598
davon Heute: 11362
bewertet mit 186 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
5447 | 5448 | 5449 | 5449   

23.06.11 21:37
186

24664 Postings, 7562 Tage Tony FordBitcoins der nächste Monsterhype steht bevor!

Alle Diskussionen zum Bitcoin bitte in folgenden Thread:
http://www.ariva.de/forum/Bitcoins-442539

Dieser Thread soll lediglich die Kursperformance im Auge behalten und von Zeit zu Zeit werde ich auch immer wieder mal Charts rein stellen.

Aktueller Kurs: 13? / BTC
Kursziel (3 Jahre): 500? / BTC ;-)

Meiner Meinung nach könnten/dürften wir eine Kursrally bei den Bitcoins sehen, wie wir sie zuletzt wohl nur bei den Internetaktien bis 2000 sahen.

Die weltweite Geldmengenausweitung und Verschuldung schreit förmlich nach alternativen Geldanlagen und Währungen.

Der gigantische Run auf Bitcoins seit Ende letzten Jahres zeigt, dass wir am Anfang einer gigantischen Kursrally stehen könnten.

Stelle man sich mal vor, Bitcoins würden sich als ein alternatives Zahlungsmittel neben Paypal bei ebay & Co. durchsetzen, was würde dies wohl für den Kurs bedeuten?

Dazu ein Rechenbeispiel:

Es existieren bis 2033 lediglich 21mio. Bitcoins.  

Würde sich der Bitcoin ähnlich durchsetzen wir Facebook oder Google, so wäre es sicherlich nicht zu vermessen, wenn man auf Sicht von 5 Jahren ca. 200mio. Bitcoin-Nutzer rechnen würde.

Wenn nun jeder Bitcoin-Nutzer im Schnitt 100? auf seinem Bitcoin-Konto lagern würde, so würde dies ein Marktvolumen von 20mrd.? !! bedeuten.

Auf den Kurs gerechnet wären dies ca. 1000?.

Hierbei sei zu beachten, dass diese Rechnung mit den 21mio. BTC gemacht ist, zu diesem Zeitpunkt aber nur 10mio. BTC existieren werden.


Da der BTC bis zu 10E-8 teilbar ist, wäre ein solch hoher Wert kein Problem und würde die Funktionalität des BTCs nicht stören.

Fazit:

Ich rechne damit, dass sich der BTC gegen den Widerstand der Banken durchsetzen wird, wenngleich das Bankengeld bzw. Buchgeld sicherlich noch eine ganze Weile das primäre Geldsystem bleiben wird.

Verhindern wird man diese Bewegung nicht können, denn  wie will den Handel mit BTCs verbieten?

http://www.ariva.de/forum/...uchgeld-442539?pnr=10861996#jump10861996

Möge die Party beginnen ;-)
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
5447 | 5448 | 5449 | 5449   
136182 Postings ausgeblendet.

18.01.22 09:44

26975 Postings, 3174 Tage Max84Very bad? no! Very good!

 
Angehängte Grafik:
unbenannt.jpg
unbenannt.jpg

18.01.22 10:01

26975 Postings, 3174 Tage Max84soso, Dead Cross sagt also nichts aus für den

weiteren Kursverlauf? Wirklich nicht?  

18.01.22 10:05

133 Postings, 4541 Tage DaKrustyWir sind noch nicht mal

Beim Tief von vor ein paar Tagen?  

18.01.22 10:07

26975 Postings, 3174 Tage Max84vielleicht so?

 
Angehängte Grafik:
unbenanent.jpg (verkleinert auf 45%) vergrößern
unbenanent.jpg

18.01.22 10:10

26975 Postings, 3174 Tage Max84habt ihr euch mal gefragt, was Microstrategy

bei einer Insolvenz mit ihren 130.000 BTCs machen muss/wird?  

18.01.22 10:11

31 Postings, 145 Tage hbk89Max

Max, wenn große Banken und Staaten in den Btc reinwollen, warum dann nicht bei 10 k USD oder gar bei 1 k USD?  

18.01.22 10:13

26975 Postings, 3174 Tage Max84noch ein Mal: bei 20k USD ist ENDE

18.01.22 10:21

26975 Postings, 3174 Tage Max84merkt euch noch etwas: je weiter der Kurs fällt

desto mehr ist es ein Beweis dafür, dass jetzt mehr und mehr Leute eher gehebelte long Positionen aufbauen als die Leute short gehen!

Denn, wer geht bei dem "niedrigen" Kurs noch short? Ist doch Selbstmord, oder?

Deshalb: 2% Short 98% log --> Kurs fällt!

Erst wenn keiner mehr an BTC glaubt einsteigen! Erst dann!

Erst wenn Michael Saylor per Twitter verkündet, dass er alle BTCs verkauft! Erst dann rein!  

18.01.22 10:23
1

31 Postings, 145 Tage hbk89Prognosen

Lieber Max, selbst du solltest bei deinen Prognosen ein 'meiner Meinung nach' hinzufügen, denn oft genug hast du dich hier geirrt. Du willst doch nicht neue User in die Irre führen oder? Denn eine Glaskugel hast auch du nicht.  

18.01.22 10:25

26975 Postings, 3174 Tage Max84zu Microstrategy: ab einem bestimmten Aktienkurs

muss MS Insolvenz anmelden, oder?

Denn, die ganze Finanzierung bei den Banken hängt direkt vom Aktienkurs des Unternehmens ab, oder?

Oder sind die 130.000 BTCs bei den Banken als Sicherheit hinterlegt?  

18.01.22 10:27

26975 Postings, 3174 Tage Max84jeder der nur IQ von 30 besitzt versteht, dass

jeder Post hier mit einem "meiner Meinung nach" unterschrieben wird! Wessen Meinung soll ich denn noch vertreten wenn nicht meine eigene?  

18.01.22 10:32

26975 Postings, 3174 Tage Max84der Spike Jung, der Spike! Aufpassen, gleich

eine Etage tiefer  

18.01.22 10:49
2

1511 Postings, 1681 Tage Bitboy@max

heute gibst ja so richtig gas. so früh, mitte der nacht extra aufgestanden, das du hier posten kannst. na eins habt ihr basher gemeinsam, ihr seit frühaufsteher.  @KB steht auch oft so früh auf, musst mal darauf achten. na ok, ist nicht so mein ding, ich mache lieber die nacht zum tag.

@max, du bist sowas von bärisch eingestellt und merkst es vor blindheit gar nicht. andere wie @mini...  machst du madig, weil sie optimistisch sind ?  nun ja, deine eigene form von deiner " EHRLICHKEIT " ?  sorry aber ich glaube dir fast nichts. meine eigene einschätzung ... muss auch mal gesagt werden!  

18.01.22 10:59

26975 Postings, 3174 Tage Max84was beim BTC Kurs auffällt ist dass er jetzt

proportional zum Gesamtmarkt abgibt und nicht mehr überproportional! Sehr gut!  

18.01.22 11:01

26975 Postings, 3174 Tage Max84nun sind die 42k USD der Widerstand!

Deckel druf  

18.01.22 11:10

26975 Postings, 3174 Tage Max84Chart dazu, der das belegt:

 
Angehängte Grafik:
2022-01-18_11_08_51-41.jpg (verkleinert auf 53%) vergrößern
2022-01-18_11_08_51-41.jpg

18.01.22 11:15

26975 Postings, 3174 Tage Max84hier sieht man es besser:

 
Angehängte Grafik:
2022-01-18_11_14_46-41.jpg (verkleinert auf 53%) vergrößern
2022-01-18_11_14_46-41.jpg

18.01.22 11:50

26975 Postings, 3174 Tage Max84komisch: alle wollten Bitcoin für 60k und mehr

aber keiner will es für 42k und weniger... Verkehrte Welt

Am Bitcoin hat sich doch nichts geändert  

18.01.22 11:51

26975 Postings, 3174 Tage Max84"zwei Sachen sind sicher:

Unendlichkeit des Universums und der menschlichen Dummheit wobei bei dem ersteren bin ich mir gar nicht sicher!" Albert Einstein
 

18.01.22 11:53

26975 Postings, 3174 Tage Max84fast keiner reagiert auf meine Posts - bin ich

etwa bei der Mehrheit hier auf Ignor-Liste, oder wie?  

18.01.22 12:17
1

19512 Postings, 8084 Tage preisfuchsSind wie meistens

-----------
WORTE HABEN MACHT ... GIBT IMMER AUF SIE ACHT ..
Angehängte Grafik:
1071eb05-0b2f-4de4-8944-9fb14e4f596f.jpeg (verkleinert auf 86%) vergrößern
1071eb05-0b2f-4de4-8944-9fb14e4f596f.jpeg

18.01.22 12:28
1

32160 Postings, 6928 Tage Börsenfanwas für ein Kindergarten hier ...

18.01.22 12:28

24664 Postings, 7562 Tage Tony Ford#136068 ...

Energie und vor allem Strom kann man sehr wohl auch in größeren Mengen speichern.
Der Grund, weshalb man das bislang nur zu wenig tut ist rein ökonomisch begründet. Mit anderen Worten, es rechnet sich bislang (noch) nicht.

Ein großer Teil bzw. der größte Teil der Energie wird für Wärme oder Kältegewinnung benötigt. In Österreich gibt es Beispielsweise ein Speicherbecken, welches zur äußeren Umwelt hin isoliert wird und im Sommer die überschüssige solare Energie speichert. Im Winter kann dann die Wärme daraus abgezogen werden.

Deshalb gibt es langfristig keinen Grund, solch hohe Ineffizienzen akzeptieren zu müssen, so dass es am Ende auf eine rein ideologische Fragestellung hinausläuft. D.h. ist die Ideologie Bitcoin stark genug um steigenden ökonomischen Fliehkräften begegnen zu können?

Das ist wie beim großen Tauziehen, solange die gesamte Mannschaft, z.B. 10 Personen an einem Strang ziehen, wird man weiter im Rennen bleiben. Aber wehe dem, einer der Personen im Team fängt an zu zweifel und sich zu verabschieden, dann werden sich die restlichen 9 mit allen Kräften zu wehren versuchen, am Ende dann mit jedem weiteren Abgang die großen Fliehkräfte zu spüren kommen.
Irgendwann kommt dann ein Punkt, wo die Lawine ins Rollen kommt und sich die Masse verabschiede. Am Ende werden dann noch 1 oder 2 Personen übrig sein, welche im Glauben der erfolgreichen Vergangenheit das Überbleibsel verwalten.

Einen möglichen Totalverlust muss man sicherlich nicht fürchten, denn selbst 1 Person von 10 ergibt immer noch eine wahrlich große Gemeinschaft an Unterstützern, die den Großteil aller am Markt verfügbaren Token und Coins weiterhin übersteigen würde. Aber das Ende der Fahnenstange könnte dann eben erreicht sein.


Bezüglich Umschichtungskandidaten, da muss ich zugeben, bin ich seit einiger Zeit nicht mehr so wirklich up-to-date. Mein Favourit ist und bleibt jedoch IOTA mit seiner Tangle-Technologie ( DAG )
Vor allem die Nähe zur Industrie finde ich besonders spannend, so wie die Tatsache, dass man sich den Ärger mit Minern gänzlich erspart, weil es quasi keine Miner gibt. Auch die Zero-Gebühren finde ich formell nützlich.

Aber auch andere Projekte wie Chainlink oder Hedera fallen mir positiv auf.

Am Ende aber sollte Jeder sich selbst intensiv mit den Projekten auseinandersetzen und sich dann überlegen, ob er es sich vorstellen könnte, es irgendwann mal selbst zu verwenden.
Denn ich denke da an die Anfangszeiten, wie man viele mögliche Anwendungsfelder in den Raum gestellt und angepriesen hat. Ernüchternd muss man Heute feststellen, dass nur Weniges davon wirklich in die Realität bzw. Alltag überführt werden konnte.
Z.B. MicroPayment für Zeitschriften, Kaffeeautomaten, usw.
Heute faktisch bis auf wenige Lokalitäten nicht wirklich alltagstauglich geworden. Für MicroPayment sind Bitcoin & Co faktisch nicht wirklich brauchbar, allein schon weit die Gebühren zu hoch sind, kurioserweise mittlerweile oftmals sogar höher als würde ich mit GiroPay, GooglePay & Co. bezahlen.
Und allein der Privatsphäre wegen werden nur die wenigsten Leute diesen hohen Aufpreis zahlen wollen. Aber genau hier finde ich das Zero-Fee Modell sowie die Tangle von IOTA interessant.

Bitcoin in der Form wie er Heute existiert, lohnt sich angesichts seiner Popularität und Verbreitung weitestgehend nur noch als Wertspeicher, quasi eine Art Krypto-Gold.
itcoin sollte für mich in erster Linie eine Zahlungsalternative zum Fiatgeldsystem sein. Das aber ist es längst nicht mehr.    

18.01.22 12:49

1254 Postings, 5214 Tage Carizonachris#136201 @Max

Marketing... mach etwas teuer... dann möchten es viele haben. Etwas billiges hat was ramschiges.
Sobald der BTC wieder in eine Aufwärtsbewegung kommt bin ich mir recht sicher wird auch drastig investiert. Derzeit ist es leider wie es ist. Allgemein sehr zurückhaltend. Passt aber zum Gesamtmarkt.  

18.01.22 12:54
1

19512 Postings, 8084 Tage preisfuchsTony was willst uns damit sagen?

Bevor die Lawine ins Rollen kommt, muss es erstmal mit einer Schneeflocke beginnen.
Schneit es schon?
-----------
WORTE HABEN MACHT ... GIBT IMMER AUF SIE ACHT ..

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
5447 | 5448 | 5449 | 5449   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln