Bitcoins der nächste Monsterhype steht bevor!

Seite 1 von 4469
neuester Beitrag: 15.04.21 09:13
eröffnet am: 06.03.17 08:17 von: jackline Anzahl Beiträge: 111711
neuester Beitrag: 15.04.21 09:13 von: mtsonline Leser gesamt: 17670137
davon Heute: 3057
bewertet mit 177 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
4467 | 4468 | 4469 | 4469   

23.06.11 21:37
177

24654 Postings, 7284 Tage Tony FordBitcoins der nächste Monsterhype steht bevor!

Alle Diskussionen zum Bitcoin bitte in folgenden Thread:
http://www.ariva.de/forum/Bitcoins-442539

Dieser Thread soll lediglich die Kursperformance im Auge behalten und von Zeit zu Zeit werde ich auch immer wieder mal Charts rein stellen.

Aktueller Kurs: 13? / BTC
Kursziel (3 Jahre): 500? / BTC ;-)

Meiner Meinung nach könnten/dürften wir eine Kursrally bei den Bitcoins sehen, wie wir sie zuletzt wohl nur bei den Internetaktien bis 2000 sahen.

Die weltweite Geldmengenausweitung und Verschuldung schreit förmlich nach alternativen Geldanlagen und Währungen.

Der gigantische Run auf Bitcoins seit Ende letzten Jahres zeigt, dass wir am Anfang einer gigantischen Kursrally stehen könnten.

Stelle man sich mal vor, Bitcoins würden sich als ein alternatives Zahlungsmittel neben Paypal bei ebay & Co. durchsetzen, was würde dies wohl für den Kurs bedeuten?

Dazu ein Rechenbeispiel:

Es existieren bis 2033 lediglich 21mio. Bitcoins.  

Würde sich der Bitcoin ähnlich durchsetzen wir Facebook oder Google, so wäre es sicherlich nicht zu vermessen, wenn man auf Sicht von 5 Jahren ca. 200mio. Bitcoin-Nutzer rechnen würde.

Wenn nun jeder Bitcoin-Nutzer im Schnitt 100? auf seinem Bitcoin-Konto lagern würde, so würde dies ein Marktvolumen von 20mrd.? !! bedeuten.

Auf den Kurs gerechnet wären dies ca. 1000?.

Hierbei sei zu beachten, dass diese Rechnung mit den 21mio. BTC gemacht ist, zu diesem Zeitpunkt aber nur 10mio. BTC existieren werden.


Da der BTC bis zu 10E-8 teilbar ist, wäre ein solch hoher Wert kein Problem und würde die Funktionalität des BTCs nicht stören.

Fazit:

Ich rechne damit, dass sich der BTC gegen den Widerstand der Banken durchsetzen wird, wenngleich das Bankengeld bzw. Buchgeld sicherlich noch eine ganze Weile das primäre Geldsystem bleiben wird.

Verhindern wird man diese Bewegung nicht können, denn  wie will den Handel mit BTCs verbieten?

http://www.ariva.de/forum/...uchgeld-442539?pnr=10861996#jump10861996

Möge die Party beginnen ;-)
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
4467 | 4468 | 4469 | 4469   
111685 Postings ausgeblendet.

14.04.21 22:02

284 Postings, 1229 Tage Realist123Fluxxcompensator

Mit Deinen 150 Euro Einsatz bist Du auch bei 1,7 Mio noch ein armer Wicht!  

14.04.21 22:03

284 Postings, 1229 Tage Realist123Fluxxcompensator

Mindestlohn bei einer Spedition. Der war gut!  

14.04.21 22:07
1
es nicht reicht, geht es auf den Hartgeldstrich.  

14.04.21 22:20

284 Postings, 1229 Tage Realist123Fluxxcompensator

Für 5 Euro läßt Du es also über Dich ergehen. Das tut mir leid. Armes Heimkind!  

14.04.21 22:28

284 Postings, 1229 Tage Realist123Fluxxcompensator

Bist wohl schon im Bett, weil morgen wieder Schule ist.  

14.04.21 22:32

326 Postings, 119 Tage mtsonline...

um mal wieder den Fokus hier zurechtzurücken ;-)
Was mir - leider - aufgefallen ist, ist, dass die letzten ATH von 62, 63, 64k in den Medien komplett untergegangen bzw ignorierd worden sind.
Sehr eigenartig, da im März noch jedes noch so kleine ATH groß aufgeblasen wurde ...
Einerseits ja schön, weil somit nicht zutrifft, was am peak immer war, dass alles nur noch davon spricht, andererseits bedenklich, dass das Interesse komplett einbricht...
Jemand Erklärungen und Ideen dazu?  

14.04.21 22:46

885 Postings, 3264 Tage jhntgn@mts

welche Medien meinst du denn? Bildzeitung? :D
Alleine wenn du dir bei Ariva mal in die news Kategorie schaust gibts sein Montag sicherlich ein dutzend Berichte zur BTC Performance und Spekulation von neuen kurszielen.

Auf CNBC ist auch jeden zweiten Tag ein crypto Experte im Interview. Das die letzten Tage ignoriert worden sind kann ich nicht nachvollziehen.

Auf Twitter ist bitcoin auch wieder in der ?trending? Kategorie  

14.04.21 23:09
1
ich habe heute einige Berichte im TV über die ATH gesehen, von daher bin ich nicht der Meinung, dass das ignoriert wird.

Meinen Exkurs mit dem Realisten möge man mir verzeihen. Ich wollte nur aufzeigen, dass sowas einem Forum nichts bringt. Ich fürchte aber,
dass es seinen Horizont übersteigt.

Ich bleibe beim Kursziel 1,7 Millionen bis 04/25.  

14.04.21 23:16

326 Postings, 119 Tage mtsonlineMedien

...achso, nein, ich meinte die Tratsch, Klatsch und Massenmedienecke, die eben keinen Bezug zu Wirtschaft und Finanzen hat. Also das, was überall aufpopt, was man nicht sehen möchte.
GMX, Tageszeitungen, o. auch Heise u. Futurezone etc als nicht ganz so schlimme Vertreter.
Die letzten ATH waren da wirklich agressiv vertreten - jetzt muss man schon nach dem Thema suchen und wird nicht ungewollt damit konfrontiert.
Dass die Einschlägigen Medien ausreichend berichten ist schon klar. :-)
Ist mir wie gesagt nur aufgefallen, weil der Unterschied eben wirklich enorm ist.
Vielleicht aber einfach Zufall, weil sie keine Lücken hatten und mit anderem Stoff (ev Minis Tabletten) eingedeckt waren...  

14.04.21 23:24

Clubmitglied, 26375 Postings, 5498 Tage minicooperEth Hard Fork steht an

14.04.21 23:36

Clubmitglied, 26375 Postings, 5498 Tage minicooperEth mit frischem ath

-----------
Schlauer durch Aua

15.04.21 02:08

674 Postings, 1237 Tage C9nX@mts

#111692
ich vermute  Du meinst damit jetzt die Tratsch, Klatsch und Massenmedienecke meinst, die eben keinen Bezug zu Wirtschaft und Finanzen hat. Also das, was überall aufpopt, was man nicht sehen möchte.
GMX, Tageszeitungen, o. auch Heise u. Futurezone etc als nicht ganz so schlimme Vertreter ?




 

15.04.21 06:52

2122 Postings, 7750 Tage Vmaxim Vergleich zu seinen 3 Verfolgern

sieht BTC ganz schön alt aus  

15.04.21 07:01

18 Postings, 83 Tage oneiriclifeCoinbase!

Hallo Leute, nun wieder mal ein Input von mir. Institutionelle Anleger dürfen nicht in Kryptowährungen investieren, zumindest bis dato nicht. Ein wichtiger Schritt ist das Aufkommen von ETF?s auf BTC. Aber .. es gibt noch eine andere Variante die einfacher ist und wo institutionelle Anleger zielgerichtet in Kryptowährungen investieren können. Durch den Börsengang von Coinbase könnten zb. 1000 Milliarden Dollar in Coinbase zufließen. Wenn Coinbase fleißig Kapitalerhöhungen macht, kann mit dem frischen Geld Bitcoin und co. gekauft werden, vermutlich in Absprache mit den großen Investoren die die neuen Aktien-Emissionen zeichnen, also kaufen. Das würde bedeuten, Investoren können direkt, allerdings verschachtelt, Kryptowährungen kaufen und es bedarf nicht irgendeinem direkten Investments was bis dato kaum möglich ist für eine Pensionskasse oder nen großen Fond. Kurz gesagt, big money is coming.. or at least, can come... bullish!!!  

15.04.21 07:07

18 Postings, 83 Tage oneiriclifeund weitere..

Oben beschriebenes gilt auch für alle weiteren Plattformen die einen Börsengang wagen. Alles was von einem Unternehmen im Anlagevermögen gehalten wird, speziell auch Sachwerte wie Bitcoin die nicht als Währungen gewertet werden, steht auch direkt im Eigentum der Aktionäre somit ist solch ein verschachteltes Investment praktisch identisch zu einem direkten Kauf. Wenn die Konditionen zwischen Investoren und Management im Interesse der Investoren sind, diese also Einfluss auf die Art der Käufe, Haltedauer, Lagerung etc. nehmen können, vermutlich durch einen Aufsichtsrat der diese Interessen der Big boys warnimmt, ist es ein perfektes Modell. Niemand wird merken dass fleißig in Bitcoin investiert wird, da es praktisch niemand weiß. Einfach zu kontrollieren indem man sich die Eigentumsverhältnisse von Coin Base zukünftig anschaut. Wem also gehört Coinbase zu welchen Teilen und wie groß wächst die market cap. Lg  

15.04.21 07:19

921 Postings, 1653 Tage ThomasDB70Vmin: morgends schon schlecht drauf? Warum?

Die Sonne scheint, BTC am ATH!
Bist Du in anderen Dingen und Zuhause / im Büro auch so drauf?  

15.04.21 07:28

759 Postings, 4181 Tage -Ratte-da muss ich Vmax

wirklich recht geben.  

15.04.21 07:35

2122 Postings, 7750 Tage VmaxCoinbase investiert selbst nicht in BTC

https://de.wikipedia.org/wiki/Coinbase_(Unternehmen)

insofern gehen die Überlegungen von Oneir ins Leere  

15.04.21 07:38

2122 Postings, 7750 Tage Vmax@ ThomasDB das stimmt dennoch ist es bitter

Danke für den gestriges Posting mit Chart und den Rückspiegel auf 2017  - höchst interessant.

Jetzt sag nur noch dass Du genau im März 20 wieder eingestiegen bist ?  

15.04.21 07:47

284 Postings, 1229 Tage Realist123Fluxxcompensator

Warum 1,7 Mio im April  2025?
Du schuldest noch die Antwort.
Also wie kommst Du auf das Kursziel?

 

15.04.21 08:00

Clubmitglied, 26375 Postings, 5498 Tage minicooperHardfork heute

15.04.21 08:39
1

14 Postings, 27 Tage Fluxxcompensator@Realist

Ich schulde Dir gar nichts, mein Hase.


Man kann Zeit sinnvoll nutzen, sich informieren, lernen oder halt verplempern, in dem man nur in Foren rumtrollt.


Meine aufwendigen Berechnungen ergeben nunmal 1,7 Millionen in 04/25. 

 

15.04.21 08:55
1

2122 Postings, 7750 Tage Vmaxdas wurde natürlich mit dem fluxxkompensator

errechnet Realist  

15.04.21 09:05

885 Postings, 3264 Tage jhntgn@Vmax

Welche 3 Verfolger und welchen Zeitraum meinst du?
Die performance in den letzten zwei Wochen? Ja da stimmt ich zu, da gab es einige Cryptos die besser gelaufen sind.

Wenn man  allerdings the ATHs aus dem letzten Bullrun 2017 nimmt, hat BTC derzeit noch immer ein besser performance als ETH, XRP ist noch annähernd an dem Hoch von damals.  

15.04.21 09:13

326 Postings, 119 Tage mtsonline@C9nX

ähm, versteh deinen Post nicht ganz... Du nimmst meine Antwort und stellst sie als Fragende Antwort zu meinem anderen Post zurück?
:-D
Oder wolltest du damit sagen, das Heise und Futurezone nicht weniger schlimm sind? :-D  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
4467 | 4468 | 4469 | 4469   
   Antwort einfügen - nach oben

  2 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: S3300, ThunderJunky

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln