Heute:Schmack Biogas BPK&Jahresabschluß:

Seite 1 von 3
neuester Beitrag: 27.07.07 17:05
eröffnet am: 26.04.07 10:15 von: flexo Anzahl Beiträge: 51
neuester Beitrag: 27.07.07 17:05 von: Katjuschov Leser gesamt: 11123
davon Heute: 4
bewertet mit 0 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3  

26.04.07 10:15

3862 Postings, 7231 Tage flexoHeute:Schmack Biogas BPK&Jahresabschluß:

Was sind die Risiken oder Chancen?
Die Aktie ist in den letzten Tagen nochmal gut gelaufen-Kursziele von 80-85? machen die Runde... Ich hatte mich vor 2 Wochen nach gut 20% Gewinn von Schmack verabschiedet. Was machen? Stop buy setzen oder insbesondere den heutigen Tag abwarten?

Gruß f.




 
Seite: 1 | 2 | 3  
25 Postings ausgeblendet.

25.07.07 18:59

175 Postings, 5137 Tage LAICRückgang

ist vor allem zurückzuführen auf:


1. Marktlage
2. Charttechnik
3. SL's
4. SL Aktionär

Nichts anderes. Ich hatte es heute schon einmal gesagt, der Wert ist sehr volatil. Schaut euch den Chart an. Hat es alles schon mal gegeben. Die Branche ist im übrigen auch profitabel, wenn Subventionen gekürzt werden. Also keine PAnik, der Wert ist o.k. und wird sich schnell erholen.
 

25.07.07 19:24

250 Postings, 7746 Tage SpekulaziusWie schaut es denn wirklich aus?

der Vorschlag des BMU zielt doch eindeitig dahin, die Betreiber und Investoren zur sinnvollen Nutzung der Motorabwärme zu zwingen. Leider wird ein Grossteil der Kleinanlagen die auf Landwirtschaftlichen Betrieben errichtet wurden, nicht wärmegeführt  betrieben. Daher ist der Vorschlag auch wünschenswert, denn die Anlagen, die die Abwärme nur über Notkühler über Dach abfahren, haben bereits in der Projektierungphase ihre Insolvenz festgelegt. Anlagenbetreiber die die Abwärme mit einer Preisgleitklausel  an das Rohöl gewinnbringen, z.b. zur Trocknung von Klärschlamm vereinbart haben, können weiterhin sehr gut mit den Vorschlägen leben. Wichtig ist aber vor allem, dass die Substratpreise nicht weiter steigen und dass die Produzierte Menge an Trockensubstanz /h optimiert wird. Bedeutet, dass gezielt Pflanzen angebaut werden müssen, die einen hohen Gasertrag liefern. Die Biogasanlage als Müllverwertungsanlage lehne ich ab. Wie denkt Ihr darüber.

Gruss Spekulazius      

26.07.07 09:07

6655 Postings, 5195 Tage VermeerGewinnwarnung (deswegen also)

L&S taxte soeben 39?...

*

DGAP-Ad hoc: Schmack Biogas AG deutsch

08:53 26.07.07

Ad-hoc-Meldung nach §15 WpHG

Halbjahresergebnis/Prognose

Schmack Biogas AG: Vorläufige Zahlen für das 1. Halbjahr 2007 und Reduzierung der Jahresprognose

Ad-hoc-Meldung übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Meldung ist der Emittent verantwortlich.
--------------------------------------------------

Vorläufige Zahlen für das 1. Halbjahr 2007 und Reduzierung der
Jahresprognose

Die Schmack Biogas AG hat nach vorläufigen Zahlen im ersten Halbjahr ihren
Umsatz im Vergleich zum Vorjahreszeitraum (28,3 Mio. Euro) etwas mehr als
verdoppelt. Das EBIT wird voraussichtlich auf Halbjahresbasis zwischen -11
und -12 Mio. Euro betragen. Grund für dieses Ergebnis ist ein
branchenweiter Einbruch der Umsatzzahlen mit Biogasanlagen für den
landwirtschaftlichen Sektor, von dem Schmack Biogas stark betroffen ist.
Hier brachten die Monate März bis Juni zum Teil zweistellige
Umsatzrückgänge in diesem bislang margenstärksten Kundensegment.
Umsatzseitig konnte Schmack Biogas diese Entwicklung durch die frühzeitige
Konzentration auf die Kundengruppe der Energieversorgungsunternehmen und
die Errichtung von Großanlagen der nächsten Generation einigermaßen
kompensieren. Allerdings haben einzelne Großprojekte längere Vorlaufzeiten
und sind deshalb derzeit nicht im Umsatz, sehr wohl aber bereits im
Auftragseingang sichtbar. So liegt der Auftragsbestand zum 30. Juni 2007
bei mehr als 145 Mio. Euro.

Zudem ist das Geschäft mit den technologisch hochwertigen Großanlagen mit
Gaseinspeisung und gezielter Wärmenutzung nach heutigem Stand noch nicht so
margenstark, um auch die Ergebniseffekte kompensieren zu können. Dies auch
vor dem Hintergrund, dass Schmack in diesen Projekten einzelne
technologische Komponenten, wie die Gasaufreinigung, erstmalig zur
Marktreife gebracht hat ? daraus entstehende Erfahrungskurven- und
Skaleneffekte aber erst mittelfristig zu höheren Margen führen werden.



Da sowohl Schmack Biogas wie auch unabhängige Branchenexperten nicht von
einem schnellen positiven Trendwechsel bei der Nachfrage im
landwirtschaftlichen Sektor ausgehen, wird Schmack Biogas die bisherige
Strategie weiterverfolgen und sich zukünftig noch stärker auf das Geschäft
mit Energieversorgern und den so genannten Eigenbetrieb konzentrieren.
Als Folge der beschriebenen Entwicklungen passt das Unternehmen die
Umsatzprognose für 2007 von ursprünglich 150 bis 170 Mio. Euro auf 140 bis
150 Mio. Euro an. Gleichzeitig wird die Ergebnisseite deutlich belastet und
entsprechend das EBIT für das Gesamtjahr bei voraussichtlich ?6 Mio. Euro
liegen.

Der Vorstand
Schwandorf, 26. Juli 2007

Schmack Biogas AG
Markus Meyr
Tel: +49 (0) 9431 / 751-111
markus.meyr@schmack-biogas.com

Haubrok Investor Relations
Frank Ostermair / Michael Müller
Tel: +49 (0) 89 / 461347-10
f.ostermair@haubrok.de  

26.07.07 09:25

6655 Postings, 5195 Tage VermeerHammer! ...Mich wundert dass nichts vorher

durchgesickert ist, dass es in der ganzen Branche einen Einbruch gibt.
Und mit Zahlen jetzt hat ja wohl auch keiner gerechnet?  

26.07.07 09:29

1601 Postings, 7725 Tage jopiusder aktionär (Zeitung) - zuverlässige Experten ...

haben am 25.7.07 noch die Werbetrommel gerührt ... Vielen Dank !! das hat eine ganze Reihe von Leuten dazu veranlasst nochmals zwischen 50 und 53 Euro stark einzusteigen (Kursziel 90 Euro (und anderen ermöglich auszusteigen ?!) - heute Taxe 35/36 Euro  -- einfach Klasse - ich brauch wohl dringend auch ein Abo von diesen Spezialisten ....


Der Aktionär - Schmack Biogas bleibt aussichtsreich  

13:14 25.07.07  

Kulmbach (aktiencheck.de AG) - Für die Experten vom Anlegermagazin "Der Aktionär" bleibt die Schmack Biogas-Aktie (ISIN DE000SBGS111/ WKN SBGS11) aussichtsreich.

Gemeinsam mit E.ON Ruhrgas und E.ON Bayern plane Schmack die Errichtung einer Biogasanlage. Die Kapazität werde sich bei vier Megawatt bewegen. Damit sei das Projekt europaweit das größte seiner Art. Noch Ende 2007 solle Biogas ins Erdgasnetz eingespeist werden. Die Gesellschaft habe zudem die Beteiligung am Systemlieferanten Stelzenberger um 18,9 Prozent auf 69 Prozent ausgeweitet.

Nach Erachten der Experten von "Der Aktionär" bleibt der Schmack Biogas-Titel aussichtsreich. Das Kursziel sehe man bei 90 EUR. (Ausgabe 31) (25.07.2007/ac/a/nw)  
 

26.07.07 09:34

6655 Postings, 5195 Tage Vermeerminus 28%

26.07.07 09:57

6655 Postings, 5195 Tage VermeerHier werden historische Böden getestet,

die man aus dem Jahr 2006 kennt...
Das ist ja spannend. 34 Euro gabs kurz im November 06, bevor der Wahnsinns-Aufstieg begann.  

26.07.07 10:20

164 Postings, 5078 Tage rudim.Das ist ja spannend

Wohl wahr. Ich verweise nochmal auf Solarworld, die vorübergehend auf 25 Cent absackten, ehe sie den Höheflug begannen. Biogasaktien sind wahrscheinlich noch zu fest in der Hand reiner, kurzfristig orientierter Spekulanten.  

26.07.07 10:27

15 Postings, 5038 Tage tellenZusammenbruch der Blase

Die im letzten halben Jahr aufgelaufene Blase bricht zusammen.

MAn darf nicht vergessen, dass das Geschäft noch in den Kinderschuhen steckt. Schmack macht noch immer keinen Gewinn.

Klar ist das ein Wachstumswert mit guten Aussichten, aber eher in Richtung drei Jahre!

Schon der Börsengang war mit 32 ? ambitioniert bewertet - meiner Meinung nach ist alles über 40? unglaubwürdig. Die oft gescholtenen Analysen der HVB mit Kurszielen um die 40-42 ? haben da schon recht.
 

26.07.07 10:32

461 Postings, 4885 Tage KatjuschovATL

Momentan am niedrigsten Stand seit Notierung.  

26.07.07 11:12

123 Postings, 4871 Tage LuciferAussichten

Wie verhaltet ihr euch kurz- bis mittelfristig bezüglich dem etwaigen Wiedereinstiegsniveau?  

26.07.07 11:20

83 Postings, 4872 Tage glückspfennig-1Untergrenze?

mal realistisch:

1. Soweit ich weiß ist es eine alteingesessene Firma, lange bekannt,...Die Technik wird von Landwirten besonders geschätzt, da man die Anlange woanders wieder aufbauen kann (was also in einem sich verengenden Markt von nutzen ist). Landwirte verlieren m.E. die Lust weil zuviel Arbeit macht (hat man mit Windkraft nicht), vor allem aber Risiko, wegen Ernte und/oder Biomassepreisen bleibt/entsteht.

2. 0,5 cent als Kursziel wäre Quatsch. Die Anzahl an Aktien liegt glaube ich so um 5 Mio. -> Für 2,5 Mio kaufe ich gerne die ganze Bude. Allein die Patente werden sicherlich mindesten 5 bis 10 Mios abwerfen, dazu die Eigenbetriebe, das Geschäft selbst...

3. Soweit ich weiß hat die Firma immer mal Gewinne erwirtschaftet. Und jetzt ist weder ein riesen Verlust noch ein Sanierungsfall o.ä. angekündigt. Vielmehr stellt man sich äußerst prof. auf ein verändertes Markumfeld ein und wenn man genau liest udn hinschaut hat man das bereits! Wenn auch erst in der Bilanz von 2008 erfasst...

Auch wenn sicherlich Windkraft der Profiteur der Novelle des EEG sein wird halte ich einen Einstieg für ein einträgliches Geschäft. Heute ist der Tag dafür gekommen. Nur zu welchem Preis. Wie weit kann es wirklich noch runtergehen? Wir haben jetzt fast 50% verloren. Markwert so um 150 Mios. ist das viel? Was soll die große Kauforder heute gleich zu Beginn? Jemand der 41452 Aktien odert liest eigentlich die Nachrichten vorher. Was meint ihr? 

 

26.07.07 11:44

6655 Postings, 5195 Tage Vermeergut positioniert

ist Schmack mE schon, denn die Energieerzeugung mit Biogas statt Erdgas ist eigentlich der größte Knüller an dieser Technik. Die Aussicht Biogas ins Erdgasnetz einspeisen zu können war es meiner Erinnerung nach auch, was Ende 2006 den Kursanstieg ins Rollen brachte. Die heutige Adhoc sagt sehr fair, dass das die Zukunft ist, aber dass für dieses Jahr ein Minus bleiben wird.
Ich kann das ganze nicht zahlenmäßig einschätzen, hab so für mich aber angenommen, dass Schmack offenbar auf den stand des Jahres 2006 zurückgeworfen wurde, dh. mit aktuell keiner profitablen Situation, aber langfristig sehr guter Positionierung. Schlechter dastehen als 2006 tut Schmack auf keinen Fall, weil sie seither wie gesagt richtige Innovationen ins Rollen gebracht haben. Die Aktie ist für mich so vielversprechend wie eh und je, nur leider auch nicht mehr als das ;-)   Wenn der Kurs früher im Bereich zwischen 35 und 40 Euro pendelte, würde ich erwarten, dass er auch jetzt nicht aus diesem Bereich herausfallen braucht.

(Ich hab leider gestern bei 48 was gekauft, und  warte jetzt erst mal bis sich der Pulverdampf verzogen hat. Ich setze darauf dass es einen Boden bei ca 35 geben wird -- aber erst mal sehen!!)  

26.07.07 11:52

123 Postings, 4871 Tage Lucifer@ vermeer

Da stehst du nicht alleine da! Ich hab gestern auch was für 50 ? geordert, war zwar nur eine Kleckersumme aber trotzdem, 30% sind 30%. Man kann nur hoffen dass es nicht kleiner 30 wird...  

26.07.07 12:14

83 Postings, 4872 Tage glückspfennig-1was ist u wert und was macht der Kurs

Zwei Fragen sind hier zu trennen: Was ist das Unternehmen wert (wäre für eine Übern. wichtig) und was macht der Kurs. Alle Werte die ich so beobachtet habe konsolidieren erstmal auf niedrigem Niveau anch so einer Nachrichtl (aixtron, medion,..). Auch wenn der WErt dennoch eine glänzende  Zukunft hat. Hier besteht nur die Chance, dass es hier nur ein halbes Jahr dauert. Zum Kurs selbst: Die SLs sollten wohl alles ausgelöst sein. So wie ich es beobachtet habe scheint ein großer gekauft zu haben und heute viele kleie verkauft (Tickliste!). Mind ein Grßer muss wohl gestern raus sein,die Umsätze waren sauhoch. Ich bin auch raus. Ich persönlich denke wir werden hier noch um einiges tiefere Kurse sehen. Vielleicht 25 Euro, wenn niedrige Umsätze (Sommer!) auch 20. Dann sollte aber Schluss sein. 100 Mio sollte der Laden sehr wohl noch wert sein. Ich denke ich warte bis die Großen wiedereinsteigen. Bedenkt: Noch ist schmack nur in dem Bio INdex!  

26.07.07 13:44

461 Postings, 4885 Tage Katjuschov100Mio

Wenn eine Firma einen Jahresgewinn von 12 Mio Euro in Aussicht stellt und dann auf -6 Mio Euro korrigiert, dann denke ich sind die momentan 170 Mio MK zu viel. Wenn MK bei 100Mio Euro dann wird es wieder interessant.  

26.07.07 14:06

13110 Postings, 5244 Tage Koch27zu Posi 31

eines Merken sobald Werbung für eine Aktie von solchen Börsenars..zensiert
gemacht wird wollen die raus und sollte ein zeichen zum verkaufen
und nicht zum kaufen sein!!!!!!!!!  

26.07.07 16:47

83 Postings, 4872 Tage glückspfennig-1kursmanipulation: natürlich alles reiner Zufall

Ich kann diesen Quatsch nicht mehr hören. Natürlich ist der Kurs rein zufällig gestern so stark eingebrochen. Natürlich wußte keiner was. Aber bei der Tour d.F. dopt auch keiner ....

Zur Sache. Bis jetzt siehts gut aus. Hoffe es fällt noch ordentlich.

 

26.07.07 22:11

17307 Postings, 5740 Tage harcoonLemmingologen und Panikforscher können das

besser erklären...  

26.07.07 22:14

17307 Postings, 5740 Tage harcoonist jedenfalls reichlich ABGESCHMACKT!

erinnert mich irgendwie an Plambeck. Aber sicherlich täusche ich mich da.
Habe mich zwei Mal vom selben Hund beissen lassen.  

26.07.07 22:25

1 Posting, 4870 Tage 1309nes ist zeit

wer lastzahlen von schmackanlagen mit denen von anderen vergleicht muß feststellen das die aktie noch viel zu hoch bewertet ist - schade nur das jetzt die ganze biogasbranche unter druck gerät  

27.07.07 11:59

317 Postings, 5055 Tage 5555cUli Schmack

hat seine Schäfchen ja noch rechtzeitig an den Mann gebracht
30000 Stück zu 60 Euro - nicht schlecht . Der wusste warum..

 

27.07.07 16:36

887 Postings, 4949 Tage VerlustmitnahmenDie Ahnungslosen

5555c: Da kann man dir nur Recht geben.

Und das weniger als 2 Monate bevor sich der Kurs mal einfach so halbiert. Ein Schelm, wer boeses dabei denkt. Der Ulrich und der Michael haben zu diesem Zeitpunkt natuerlich noch von nichts gewusst. Irgendwie schon ein bisschen frech. Natuerlich nur ein ganz kleines bisschen ... Schweinebacken!

14.06.2007 Michael Fehn Verkauf 4.838 Stk zu 56,00 = 270.928  
31.05.2007 Ulrich Schmack Verkauf 31.326 Stk zu 60,00 = 1.879.560  
 

27.07.07 16:41

396 Postings, 5639 Tage lucatravis-What a Schmack!

27.07.07 17:05

461 Postings, 4885 Tage KatjuschovDD

Die Director`s Dealings sollte man schon immer in die Kauf- und Verkaufsüberlegungen miteinbeziehen. Und wenn solche Summen realisiert werden dann ist das für mich ein Grund da auszusteigen. Schaut euch mal SKW und Mensch und Maschine an. Da ist die Unternehmensspitze mit größeren Summen eingestiegen(siehe auch Thread: Massive Insiderkäufe).  

Seite: 1 | 2 | 3  
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln