"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

Seite 1 von 9785
neuester Beitrag: 19.08.18 23:27
eröffnet am: 02.12.08 19:00 von: maba71 Anzahl Beiträge: 244601
neuester Beitrag: 19.08.18 23:27 von: Trumanshow Leser gesamt: 16777215
davon Heute: 6724
bewertet mit 342 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
9783 | 9784 | 9785 | 9785   

02.12.08 19:00
342

5866 Postings, 3931 Tage maba71"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

"Auro loquente omnis oratio inanis est!"

Dieser Thread soll, auch insbesondere zum aktuellen Geschehen an den internationalen Finanzmärkten, das immerwährende Thema Gold und dessen Beziehung und Verflechtung zu Währungen / Währungssystemen/ Zentralbanken genau durchleuchten. Der Entstehung des eigentlichen "Mythos" Gold sind schon zahlreiche Threads gewidmet worden, die dies ausführlichst analysiert haben.

Von großem Interesse dürften die Zukunftsaussichten der Edelmetalle, insbesondere Gold, aufgrund der seit 1 Jahr anhaltenden Finanzmarktkrise sein, welche sich nunmehr rapide über die ganze Welt in eine globale Wirtschaftskrise verwandelt!

Noch immer gilt Gold als der "sichere Hafen" in schweren Zeiten!

Gold erreichte in diesem Jahr 2008 zum ersten Mal sein Allzeit-High im März von 1.032 US-Dollar! Währendessen wurde Gold in gehandelten US-Dollar um rund 25% abgewertet, während hingegen Gold sich in den meisten internationalen Währungen (z.B. Euro) immer noch beim Allzeithoch befindet, und das rund 9 Monate später! Ebenso ist die Nachfrage nach dem Edelmetall signifikant angestiegen im letzten halben Jahr, daß mittlerweile die größten Prägeanstalten der Welt Ihren Verkauf total eingestellt haben! In der Öffentlichkeit wird dies als "Überforderung" der einzelnen Prägeanstalten in Ihrer Produktion verteidigt, doch Insider im Edelmetallmarkt wissen genau, daß vor wenigen Jahren  bei weitem eine viel größere Anzahl von Gold- und Silbermünzen über die Theken gingen, und dies ohne eine Schließung oder Einstellung von Produktionen von statten ging! Es drängt sich der Verdacht auf, daß auch hier eine "regulierende Hand" von Oben in das freie Marktgeschehen eingreift, eingreifen muß, oder das es eine wirklich signifikante Knappheit des Edelmetalles mittlerweile gibt, die  jedoch der Öffentlichkeit nicht zugänglich gemacht werden soll, um einen noch schlimmeren Ansturm auf das gelbe Metall zu verhindern, als er sowieso schon ist! Darüber wird zu diskutieren sein!

Im Moment teilt sich das Goldlager in unterschiedliche Preisgefüge auf! Große Edelmetallexperten wie z.B. Theodore Butler  bezichtigen öffentlich die amerikanische Finanzregierung, insbesondere die damit verbundene "COMEX" der Manipulation! Silber und Gold ist von den Wall-Street-Banken in großem Stile "short" manipuliert! Die 3 größten "Short-Positionen" umfassen mittlerweile mehr Unzen des Edelmetalles Gold, als überhaupt in einem Jahr gefördert werden kann. Bei Silber sind die rund 8 größten Silberhändler mit rund 200 Tagen der Weltminenproduktion "Short"! Das heißt, dass der physische Markt mit Hilfe des Papierhandels sowie von Verleihungen und Verkäufen der Zentralbanken und Bullionbanken von einigen wenigen Akteuren entscheidend beeinflusst werden kann! Auch hierüber gilt es zu diskutieren!

Es werden Hilferufe laut, die Welt benötigt ein neues Währunsgsystem oder zumindest eine Neuregulierung! Ebenso spielt hier Gold mit eine entscheidende Rolle! Goldstandard hat es schon gegeben, wurde 1971 wieder abgeschafft! Initiator war seinerzeit US-Präsident Roosevelt, der in den 30er Jahren dann gleich Nägel mit Köpfen machte und sogar ein "Goldverbot" mit Androhung von Gefängnisstrafe aussprach. Meiner Meinung nach war dies die größte Enteignungsmaschinerie des letzten Jahrhunderts am amerikanischen Volke! Dies soll nur beleuchten, zu was für Möglichkeiten Regierungen der Welt fähig sein können, wenn das so heiß geliebte System des "Fiat-Moneys" ins Wanken gerät!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben! Jeder Anstieg des Goldes wirft einen Schatten auf das existierende Papiergeld-System, welches auf Zins und Schulden aufgebaut ist! So gesehen ist Gold trotz seiner Stellung an der Seitenauslinie ein "stiller Wächter" über das Finanzwesen und vor Allem dessen Akteure!

Selbst ein ehemaliger Notenbankchef, Alan Greenspan über Gold (am 24.07.1998 vor dem U.S.House Banking Commitee):

"Papiergeld wird in extremis von niemandem angenommen - Gold dagegen schon!"

"Die USA sollten an Ihrem Goldstandard festhalten, Gold repräsentiert immer noch die höchste Zahlungsform der Welt!"

Oder einer der mächstigsten Bankiers der Welt, J.P.Morgan:

" Gold ist Geld und nichts anderes!"

Wie dem auch sei, Gold hat Jahrtausende überstanden, Kaiser, Kriege und Könige, steht für Sicherheit und Stabilität, ist Mythos und Nährboden zugleich für Theorien aller Art!

Ein Edelmetall, über das es sich zu reden lohnt! Heute und Auch in Zukunft!

Deswegen freue ich mich auf rege Diskussionen, eben wegen der Brisanz des Themas oft auch emotional geführt, jedoch nicht unter die Gürtellinie! Pro und Kontra sind herzlich willkommen, wenn es sachlich und unterlegt geführt wird! Ebenso soll auch das aktuelle Tagesgeschehen hier nicht zu kurz kommen, in der heutigen Zeit ist alle Art von Information wichtig für Anleger am Finanzmarktgeschehen! Leute die sich mit Charts und deren Deutung auskennen, sind herzlich eingeladen, ab und zu hier ein Update als Diskussionsgrundlage einzubringen!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben!

-----------
"An der Börse sind 2 + 2 nicht 4, sondern 5 - 1 !"
"Papier ist nicht nur geduldig, es brennt auch gut!"
Angehängte Grafik:
goldbild.jpg
goldbild.jpg
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
9783 | 9784 | 9785 | 9785   
244575 Postings ausgeblendet.

19.08.18 11:22
7

1895 Postings, 1048 Tage Xenon_XDeutschland sollte erst einmal an sich denken...

sich intern also in Deutschland darum kümmern das die Ausbildung einen guten Deutschsprachigen Menschen  zu gute kommt. Am besten den Menschen der hier Steuern zahlt.
Warum wird versucht aus dem Ausland Facharbeiter zu holen? Weil es der Industrie ja so passt , die Löhne bleiben in einen Rahmen der nicht gesprengt wird.
Ist es aber nicht schon lange an der Zeit , eine Führungskraft auf dem Bau,ein paar mehr Euros zukommen zu lassen? Warum muss in Ausland geschaut werden , die Löhne in D müssen für Facharbeiter steigen und nicht immer die dicken Diäten oder Pensionen ( Ach die Rentner werden eh verarscht in D , ist aber ein anderes Thema) wer hier malocht ist gef.....

Denkt euch doch einmal die Löhne steigen um 30 % auf dem Bau oder sogar 50 % , wie schnell denkt ihr würde der Facharbeiter Mangel verschwinden.?  

19.08.18 11:30
4

146 Postings, 343 Tage ResileinDie Politiker ...

haben IMMER in der Geschichte ihr Volk ins Verderben geführt !!
Und die Einheitspartei CDUCSUSPDGRÜNELINKEFDP in Deutschlandistan ist die abscheulichste weltweit . Der Drägg muss wegg .  

19.08.18 11:32
1

1895 Postings, 1048 Tage Xenon_XPolitiker verdienen zu viel Geld

und werden meistens gierig  

19.08.18 11:34
4

13138 Postings, 2136 Tage silverfreakyWieso verdienen?Wohl eher bekommen!

19.08.18 12:12
3

392 Postings, 208 Tage yurx@resilein

Zitat:in Afrika sind doch schon Jahrzehnte so . Warum kommen die alle erst jetzt ?

Nicht nur in Afrika waren die Umstände immer weder schwierig, auch in anderen Weltgegenden, ua. auch in Europa.

Vor längerer Zeit da wurden Afrikaner verschifft und auf den Amerikanischen Kontinent gebracht, als Ware, als Sklaven. Heute werden Afrikaner von Schiffen nach Europa gebracht, auch als Ware, als Besserfühlware für die Besseren.

Hätte das Schicksal gewollt, dass ich in Afrika zur Welt gekommen wäre, so wäre das so, aber ich bin in der Mitte von Europa auf die Welt gekommen. Danke. Soll ich darunter leiden jeden Tag? Weil es halt andere gibt, die in schlimmen Gegenden zur Welt kamen?

Ohne Chaos, Krieg und Elend, gäbe es keine Zivilisation. Wir sind nicht gut, wir sind Menschen. Alles Erreichte ist auf Chaos, Elend, Armut, Kriegen, Ausbeutung aufgebaut. So what?

Ich habe auch Mist gebaut in der Jugend, doch am Elend in Afrika, da kann ich keine Schuld in mir finden. Ich habe diese Welt nicht erfunden und so gemacht, also will ich froh sein, weil es sonst undankbar wäre, dass ich am besseren Ende der Welt sitze. Das Elend importieren ist keine geniale Idee, denn es wird sich nicht aus der Welt drängen lassen dadurch.

Wer ein Leben in Europa geschenkt bekommt, weil er seine Heimat verlassen hat, der soll sich auf die Hinterbeine stellen, um seiner Situation gerecht zu werden und sich bedingungslos anpassen und seine Kindern einschärfen, wem sie ihr Schicksal zu verdanken haben, denen, die sie aufgenommen haben. Das lässt sich nur mit einer gewissen Strenge durchsetzen.

Weshalb man immer noch Menschen im Meer rettet, die auf eigene Verantwortung sich in Schlauchboote gesetzt haben, sich in Lebensgefahr begaben, weil sie das so wollten, zeigt wohl, dass man immer noch nicht die Brisanz der Entwicklung akzeptieren will. Menschen sterben nun mal, dann sind sie alle Sorgen los. Ist halt brutal, aber der Tod ist milde. Hier verendeten nun viele Wildtiere wegen der Trockenheit, ein Drama, das niemanden aus den Socken haut. Aber wenn es um (uns) Menschen geht...., dabei sind wir nicht vom Aussterben bedroht. Im Gegenteil.

 

19.08.18 13:38

9204 Postings, 3010 Tage Trumanshow77

Interessanter Beitrag, ist eigentlich nicht gewollt bei einem eingesteuerten Finanzcrash, eine gut vorbereitete und aufgestellte Mittelschicht zu haben. Bei ihrer Überrennungsstrategie im Gutmenschenmäntelchen sollte man dies beherzigen. Einem Afrikanischen Burschen juckt die Inflationsrate überhaupt nicht, da gibt's auch keine Probleme mit einer bürgerlichen Mittelschicht die fausterhoben das noch halbwegs durchschauen. Eine politische Sorge weniger. Ihr Job der Wir-Politiker ist überflüssig wenn sie Probleme bewältigen würden. Der Fachkräftemangel ist daher hausgemacht und so gewollt bis zum Tag x<  

19.08.18 13:46
3

4438 Postings, 2718 Tage toni1111Buch über den Aufstieg der USA

Michael Hudsons ?Finanzimperialismus? ? ein altes, aber hochaktuelles Buch über den Aufstieg der USA zur Weltfinanzmacht

Der Amerikaner Michael Hudson ist wohl einer der profiliertesten und auch umstrittensten unter den progressiven Ökonomen. Mit dem Buch ?Killing the Host? hat er 2015 eine bemerkenswerte Analyse des heutigen Finanzsystems vorgelegt. Vor anderthalb Jahren ist die deutsche Übersetzung ?Der Sektor? erschienen. Nun hat der Verlag noch einmal nachgelegt und ein Frühwerk Hudsons in deutscher Sprache veröffentlicht. Es ist das 1973 erschienene Buch ?Super Imperialism?, das in der deutschen Übersetzung ?Finanzimperialismus ? Die USA und ihre Strategie des globalen Kapitalismus? heißt. Eine Rezension von Thomas Trares[*].

Die Übersetzung kommt gerade zur rechten Zeit, denn das Buch ist, obwohl vor 45 Jahren geschrieben, hochaktuell. Hudson beschreibt darin den Aufstieg der USA zur globalen Finanzmacht. Er beschreibt also, wie die USA genau jenes System geschaffen haben, das durch den aktuellen Präsidenten Donald Trump nun wieder in Frage gestellt wird. Hudson selbst sagt über das Buch, dass es sich im Großraum Washington am besten verkauft hat (ein Indiz dafür, dass es gerade in politischen Kreisen gut angekommen ist), und dass US-Geostrategen es als ?Handbuch zur praktischen Umsetzung? verwendet hätten (was Hudson so gar nicht bezweckt haben will).

https://www.nachdenkseiten.de/?p=45532  

19.08.18 16:15
5

146 Postings, 343 Tage Resilein@yurx

"Vor längerer Zeit da wurden Afrikaner verschifft und auf den Amerikanischen Kontinent gebracht, als Ware" . Die eigenen Leute aber haben verdient , indem´s  ihre Landsleut damals mit Gewalt zusammengetrieben und verkauft haben. Der Ami hat da natürli günstig zugeschlagen , wie immer in der Geschichte . Und heut verdient der Asylindustrielle Komplex Abermiliarden damit . Wenn man sich vermehrt wie die Karnikel und sich dann gegenseitig alles wegfressen tut , dann kommen solche Zustände heraus . Dort wächst in 10 Jahren Humanmaterial nach , welches so hoch ist , wie die gesamte europäische Bevölkerung derzeit . Und wo wollen die dann alle hin ? Na zu UNS . Die solln si nen Knopf in den Schniedel machen . Ein Land welches seine Grenzen nicht schützen will bzw. kann , ist verloren . Jetzt werden die "Goldgötter" schon heimlich in den Nachtstunden eingeflogen . Wir werden durch die verschiedenen Kulturen & Ethnien  noch massive Probleme bekommen . Der Bürgerkrieg schaut schon ums Eck . Über Afrika lacht die Sonne - über Mitteleuropa die ganze Welt . Aber wie bestellt (gewählt) , so erhalten .  

19.08.18 16:37
5

146 Postings, 343 Tage ResileinZitate von ....

Hochverrätern :
Joschka F. -Bündnis90/Die Grünen (Quelle: Pflasterstrand 1982; zitiert ?Nation & Europa, Mai 1999, Seite 7):
?Deutsche Helden müsste die Welt, tollwütigen Hunden gleich, einfach totschlagen.?

Joschka Fischer, Bündnis90/Die Grünen, Rezension zu seinem Buch ?Risiko Deutschland?, Die Welt 07.02.2005:
?Deutschland muss von außen eingehegt, und von innen durch Zustrom heterogenisiert, quasi verdünnt werden.?

Joschka Fischer, Bündnis90/Die Grünen:
?Deutschland ist ein Problem, weil die Deutschen fleißiger, disziplinierter und begabter als der Rest Europas (und der Welt) sind. Das wird immer wieder zu ?Ungleichgewichten? führen. Dem kann aber gegengesteuert werden, indem so viel Geld wie nur möglich aus Deutschland herausgeleitet wird. Es ist vollkommen egal wofür, es kann auch radikal verschwendet werden ? Hauptsache, die Deutschen haben es nicht. Schon ist die Welt gerettet.?
Cem Özdemir, Bundestagsabgeordneter Bündnis90/Die Grünen, auf dem Parteitag der Grünen 1998 in Bonn-Bad Godesberg:
?Der deutsche Nachwuchs heißt jetzt Mustafa, Giovanni und Ali!?
Cem Özdemir, Bündnis90/Die Grünen (Quelle: Interview mit Susanne Zeller-Hirzel, letzte Überlebende der Weißen Rose):
?Wir wollen, dass Deutschland islamisch wird?
Cem Özdemir, Bündnis90/Die Grünen (Quelle: Hürriyet vom 8.9.98 (auf türkisch), abgedruckt im Focus am 14.9.98):
?Was unsere Urväter vor den Toren Wiens nicht geschafft haben, werden wir mit unserem Verstand schaffen!?
Ja ja , nur die dümmsten Kälber wählen ihren Schlächter selber !!  

19.08.18 17:09
2

146 Postings, 343 Tage ResileinKönnt Ihr euch ...

noch an die Aussage vom Drehhofer Horsti vor 8 Jahren erinnern ?
https://www.youtube.com/watch?v=3zuO_Ed__KA   1:30 min
Denk i an Täuschland in der Nacht , dann bin ich um den Schlaf gebracht .  

19.08.18 17:23
5

146 Postings, 343 Tage ResileinUnd die Warze :

Claudia Roth, Bundesvorsitzende Bündnis90/Die Grünen, und ihre Wunschvision zum Tag der Deutschen Einheit, Artikel in der Welt am Sonntag vom 6. Februar 2005:
?Am Nationalfeiertag der Deutschen ertrinken die Straßen in einem Meer aus roten Türkenflaggen und ein paar schwarzrotgoldenen Fahnen.?
Franziska Drohsel, SPD, ehem. Bundesvorsitzende der Jusos und ihre Assoziation zum Begriff ?Vaterland?
(CiceroTV, F. Drohsel im Streitgespräch mit Philipp Mißfelder von d. Jungen Union, Aug 2008):
?Deutsche Nation, das ist für mich überhaupt nichts, worauf ich mich positiv beziehe ? würde ich politisch sogar bekämpfen. ?
Jürgen Trittin, Bündnis90/Die Grünen (Quelle: Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung vom 02.01.2005):
?Deutschland verschwindet jeden Tag immer mehr, und das finde ich einfach großartig.?
Angela Merkel ( CDU) sagte in einer Rede am 16. Juni 2005 zum 60-jährigen Bestehen der CDU in Berlin
?Denn wir haben wahrlich keinen Rechtsanspruch auf Demokratie und soziale Marktwirtschaft auf alle Ewigkeit.?
                                                                     ...............................................................
"Wer die Wahrheit nicht kennt, der ist nur ein Dummkopf. Wer die Wahrheit kennt und sie Lüge nennt, ist ein Verbrecher!"
Galileo Galilei  

19.08.18 18:15
1

392 Postings, 208 Tage yurxResilein

Achtung, zu der Aussage von Tritin gibt es eine einstweilige Verfügung, Gauland und Gasser mussten eine Gegendarstllung machen, er hat den Satz nicht nachweislich gesagt.  

19.08.18 19:56
1

3666 Postings, 1586 Tage Robbi11In Frankreich

Wüßte ich nicht, daß dort eine einzige von obigen Aussagen zitiert werden könnte.  

19.08.18 20:41
5

12546 Postings, 5010 Tage pfeifenlümmelzu #590

Die Zitate der Vaterlandsverräter sind anscheinend noch nicht bei vielen Menschen angekommen oder werden einfach ignoriert.
Dem Ziel der Entdeutschung sind diese "Politiker"  aber schon beachtlich nahe gekommen.
In ein paar Generationen wird diese Land nicht mehr eine Bevölkerungsstruktur wie in der Vergangenheit haben.
Das Wahlverhalten der Deutschen richtet sich bislang nicht gegen  diese Veränderung unserer Bevölkerungsstruktur. Eine Umkehr dieser Entwicklung ist deshalb nicht zu erwarten.
Neuerdings gilt bei der SPD ein Flüchtling, der ein paar Brocken Deutsch sprechen kann, als zukünftiger Facharbeiter, den man trotz Asylablehnung eben nicht auszuweisen hat.

 

19.08.18 21:21
3

13778 Postings, 2816 Tage charly503hallo spät, aber dennoch,

Besuch bekommen, also erst jetzt paar Worte zum Beitrag des Julian Gold, wobei ja im Grunde yurx schon fast alles gesagt hat. Aber, da fehlt noch so einiges!
Fakt ernsthaft, ein Julian Gold ist in der Erhaltenskette von Knete bei der Durchführung von Migrantenbetreuung, denke ich, unmittelbar beteiligt! Sonst würde nicht ein so völlig konträres Abbild seiner Einstellung zumindest zu meiner, entstanden sein, die ich in keiner Weise, teile. So auch die mageren Bewertungen, aber das ist ja für den Julian schon immer so gewesen. Außer Spesen?
Nun mal Butter bei de Fische. Julian also ist der Meinung, wir sollten alles tun, um das Drama, welches sich um die Flüchtlinge dreht, abzumindern, Flagge zeigen für Solidarität und so?
Wenn bis heute nicht feststeht, wie denn überhaupt Klimawandel entsteht, sollte man mal eine Atlas, ja so was habe ich noch, jedenfalls bemühen, sich mal die Länder der Erde anschauen welche Schadstoffe mit Autos, Flugzeugen, Schiffen sowohl Raketen zum Mond etc. und weiteren Verbrennern, produzieren.
So kommt die Meldung heute gerade recht die da sagt, Daimler nun auch betroffen, Autos zurück, auch sie haben manipuliert!
Die Hoffnungslosigkeit der Menschen in den Ländern, woher die Flüchtlinge kommen ist insofern dafür verantwortlich und auch da trägt Europa seit hunderten von Jahren dazu bei, das dort nur gebuddelt wird, was gebraucht, sie dort aber nicht unbedingt verwenden können, nicht aber den Menschen dort zu helfen, ihre Natur für sich zu erhalten und zu verbessern, damit lebenswürdige Bedingungen entstehen.
Es sind im Grunde Klimaflüchtlinge, welche hier nach Europa wollen, warum flüchten sie nicht ins reiche Saudi Arabien?
Dort stehen massig Wohneinheiten, allerdings Zelte, dort will sie aber keiner, vielleicht weil solche Fachkräfte dort gar nicht gebraucht werden.
Für ihre Prunkpaläste und Inselaufschüttungen, holen sie andere aus Indien und  . Das alles will entweder Julian nicht gewusst haben, oder man hat es ihm nicht vorgelegt! Denn, mit Journalismus hat der Julian mindestens ne ganze Menge zu tun! Und bei der Betrachtung der Weltklimaregionen, welche ja das Wetter machen, kommt Europa ziemlich dünne vor. Da gibt es andere Länder, welche Regenwälder abholzen, das sind die wahren Klimakiller. Bekommen eigentlich die Autokonzerne die Gelder, welche durch das Fahrverbot in manchen Städten eingenommen werden auf?s Konto oder wohin geht die Kohle??
Aber beim Julian liegt es auch daran, dass er bis heute immer noch nicht erkannt hat, es geht nicht ohne genaues hinterfragen aller Umstände welche zu Bauwerken oder Ereignissen führt, welche so nicht erklärbar sind. Meine Lieblingsthemen kann ich nicht mehr, will ich auch nicht, kommt eh kein Disput oder etwa ein gemeinnütziges Gespräch oder gar, ich würde es kaum fassen, vielleicht noch ne Diskussion dabei raus. Sorry so spät, aber ging nicht eher.
Nun stehen die Haare nicht mehr zu Berge.
 

19.08.18 21:33
4

12546 Postings, 5010 Tage pfeifenlümmelUmzingelt

Die SPD-Chefin hatte vor dem Hintergrund der Währungskrise in der Türkei deutsche Hilfen für das wirtschaftlich in Bedrängnis geratene Land ins Gespräch gebracht. "Es kann die Situation entstehen, in der Deutschland der Türkei helfen muss ? unabhängig von den politischen Auseinandersetzungen mit Präsident Erdogan", sagte Nahles ebenfalls den Zeitungen der Funke Mediengruppe.
https://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/...tieuropaeern-.html
.........
Selbstverständlich hat man die Türkei zu unterstützen.
Offenbar ist Erdogans Politik kein Hindernis.
........
Nahles sagte im Sommerinterview: "Wir müssen deutlicher machen, um was für Werte es geht. Es gibt viele Regierungschefs in Europa, die Europa zerstören wollen."  ( Link s.o.)
........
Ja, es wird immer deutlicher, um welche Werte es geht. Eine Einwanderungspolitik im Sinne von Nahles zerstört die Bevölkerungsstruktur in Europa. Der Vorwurf, dass viele Regierungschefs  Europa zerstören wollen,  ist eine Ungeheuerlichkeit.  Genau das Gegenteil ist der Fall.
Es bleibt aber die Ungewissheit, wie viele Bürger dieser Partei SPD noch bei der nächsten Wahl ihre Stimme geben werden

 

19.08.18 21:34

13778 Postings, 2816 Tage charly503gerade noch rechtzeitig las ich doch wieder

die Geschichte um den rätselhaften Steinsarg, Granit wie geschrieben steht, 25-30 Tonnen schwer, indem drei Personen entdeckt wurden. Man weiss nicht genau wie alt die Personen gewesen sind, aber mit dem Granitsteinsarg selbst, würde ich sie absolut nicht in Verbindung bringen. Der hat nämlich gar nichts damit zu tun! Der muss doch vorher vorhanden gewesen sein, oder?  

19.08.18 21:39
2

146 Postings, 343 Tage Resileinyurx -

diese angebliche Aussage von Tritt.Ihn geistert schon 13 1/2 Jahre im Net . Ach und jetzt erst , weil der  Gauland dies sagt , gibt´s ne einstweilige Verfügung - kopfkratz  

19.08.18 21:42
3

12546 Postings, 5010 Tage pfeifenlümmelzu #593

"Es sind im Grunde Klimaflüchtlinge, welche hier nach Europa wollen, warum flüchten sie nicht ins reiche Saudi Arabien?
Dort stehen massig Wohneinheiten, allerdings Zelte, dort will sie aber keiner, vielleicht weil solche Fachkräfte dort gar nicht gebraucht werden. "
------------
Das Klima hier bei uns ist einfach "cooler".
Ohne "Fachkräfte" kommt Deutschland nicht mehr aus.
Den wirklichen Fachkräften hierzulande kann man nur noch empfehlen,  die Arbeit den neuen "Fachkräften" zu überlassen und auszuwandern.
 

19.08.18 21:48
1

13778 Postings, 2816 Tage charly503nicht nur, dort werden sie auch nicht

eventuell gepampert,was ja ein grosser Vorteil wäre! Zu dem Sami oder so, frage ich mich immer wieder, warum den die Amis nicht längst abgeholt und zur Aussage gezwungen haben, wie der Bin dass nun alles bewerrkstelligt haben will oder gar, konnte.  

19.08.18 21:50

9204 Postings, 3010 Tage TrumanshowVerstehe gerade die Diskussion nicht

liegt bestimmt daran das ich nicht vom Fach bin. Laut medialen Umfragewerten sind die Grünen so um die 15% gespiegelt auf die Bundesrepublik. Das ist enorm, warum klopfen sie nicht mal auf die Schulter was sie in diesem Zeitfenster so erreicht haben. Wahrscheinlich sind das alle Arbeitsroboter, wie unser pfeifenlümmel hier... <  

19.08.18 22:01

13778 Postings, 2816 Tage charly503und wieder Schiesserei an Schulen in den USA

bitte Einar Schlereth lesen.
Gruß  

19.08.18 22:32
2

12546 Postings, 5010 Tage pfeifenlümmelzu #598 Grüne

"Laut medialen Umfragewerten sind die Grünen so um die 15% gespiegelt auf die Bundesrepublik. Das ist enorm, warum klopfen sie nicht mal auf die Schulter was sie in diesem Zeitfenster so erreicht haben."
-------------
Ja erstaunlich, was sie an Wählerstimmen noch erreicht haben, da gebe ich Dir Recht,  Trumanshow.
In  den Ausführungen in #588  scheint deren Erfolg zu liegen.
Der Hang zur Selbzerstörung eines Volkes hat nun mal auch seine Anhänger.  

19.08.18 23:27

9204 Postings, 3010 Tage TrumanshowInteressant klingt nach einer

menschlichen Antwort, auch nicht manipuliert. Ich schaue immer zurück < und bemerkte das dies das eigentlich vorn > ist. Dann machts eh wieder bum, in welcher vorm auch immer (in der Zeitgeschichte).  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
9783 | 9784 | 9785 | 9785   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Saint-Gobain S.A. (Compagnie de Saint-Gobain)872087
Deutsche Bank AG514000
Apple Inc.865985
Scout24 AGA12DM8
Daimler AG710000
TeslaA1CX3T
Amazon906866
BayerBAY001
Allianz840400
Wirecard AG747206
E.ON SEENAG99
BMW AG519000
Steinhoff International N.V.A14XB9
adidas AGA1EWWW
BASFBASF11