finanzen.net

Weltwirtschaftskrise : Beginn einer neuen ÄRA?????

Seite 1 von 3
neuester Beitrag: 29.09.08 21:36
eröffnet am: 18.09.08 12:05 von: OttomanRos. Anzahl Beiträge: 51
neuester Beitrag: 29.09.08 21:36 von: OttomanRos. Leser gesamt: 3907
davon Heute: 1
bewertet mit 6 Sternen

Seite:
| 2 | 3  

18.09.08 12:05
6

730 Postings, 5182 Tage OttomanRosendahlWeltwirtschaftskrise : Beginn einer neuen ÄRA?????

 

Ist die Heutige Situation vergleichbar mit der in 1929 (Great Depression)???

 

Investoren vor der NY Boerse im Aufmarsch

 

Kunden belagern Filialen

 

und Heute :

 

AIG-Kunden belagern Filialen

Nachdem AIG durch den amerikanischen Staat gerettet werden musste, wächst die Verunsicherung der Kunden des Versicherungsriesen.

 

www.tagesanzeiger.ch/wirtschaft/unternehmenkonjunktur/story/28226650

 

 

 

18.09.08 12:15
4

730 Postings, 5182 Tage OttomanRosendahlich denke, das wir dem nicht bewusst sind was auf

18.09.08 12:18
2

35553 Postings, 4328 Tage DacapoEs ist noch um einiges Schlimmer.....

Mich freuts für die Amis,
ich mochte sie noch nie.....
Schade ist,daß die Europäer auf diesem Zug aufgesprungen sind.....
-----------
Tipfehler bzw.Rechtschreibfehler
dürfen selbstverständlich von euch eingerahmt werden....

18.09.08 12:19

730 Postings, 5182 Tage OttomanRosendahlWarte auf Eure Meinungen über die Aktuelle

18.09.08 12:22

730 Postings, 5182 Tage OttomanRosendahlja, schade das die Europäer zu sehr Abhängig sind

18.09.08 12:39

730 Postings, 5182 Tage OttomanRosendahlMeine Befürchtung ist , das unsere Banken auch


davon betroffen werden.

Was meint Ihr?  

18.09.08 12:44
2

3982 Postings, 6051 Tage AbenteurerIst nicht eimal im Ansatz vergleichbar,

die Krise wurde damals erst durch den Goldstandard so daramatisch, vorher war es ein simpler Börsensturz  - sämtliche Vergleiche mit dieser Zeit hinken.

 

18.09.08 12:44
1

3982 Postings, 6051 Tage AbenteurerIst nicht eimal im Ansatz vergleichbar,

die Krise wurde damals erst durch den Goldstandard so daramatisch, vorher war es ein simpler Börsensturz  - sämtliche Vergleiche mit dieser Zeit hinken.

 

18.09.08 12:50
1

12104 Postings, 6585 Tage bernsteintja,war gestern schon interessant

bei hart aber fair.der "knoppers" vonne deutschen meinte,an allem ist nur der "gierige
kleinanleger " schuld.aha.  

18.09.08 12:59
3

279 Postings, 4293 Tage CrasyHorsezum anschauen "Hart aber fair"

http://www.wdr.de/themen/global/webmedia/webtv/...btv.phtml?p=4&b=202
-----------
„Die Erfahrung ist wie eine Laterne im Rücken; sie beleuchtet stets nur das Stück Weg, das wir bereits hinter uns haben.“

Konfuzius

18.09.08 13:00
3

3673 Postings, 4516 Tage cicco..diese Krisen sind schon lange absehbar...

...gewesen und geld drucken kann man ohne ende wenn nötig....  

18.09.08 13:08
2

730 Postings, 5182 Tage OttomanRosendahlGeld drucken kann man ohne ende wenn nötig

ja, aber das hat verheerende Folgen sollte man nicht vergessen ...

 

 

 

18.09.08 13:12

730 Postings, 5182 Tage OttomanRosendahlDer Boersensturz in Russland vor 2 Tagen oder doch


gestern naja, um über 16% ist gewaltig gewesen, was meint ihr ?

Die sogenannte Supermacht (USA) ist schwer angeschlagen, was ist mit Russland ? Wie werden die, die situation ausnutzen um voranzustreiten??


 

18.09.08 13:33
1

730 Postings, 5182 Tage OttomanRosendahlDie Ersten Lehman Auswirkungen

BayernLB mit Ergebnisbelastung in dreistelliger Millionenhöhe aus Lehman-Engagement (EuramS)


München. Die Bayerische Landesbank erwartet aus ihren Engagements bei der zusammengebrochenen US-Investmentbank Lehman Brothers zusätzliche Ergebnisbelastungen für das laufende Geschäftsjahr im "niedrigen dreistelligen Millionenbereich". Das berichtet die Online-Ausgabe der Wirtschaftszeitung Eurouro am Sonntag am 18.9. unter Bezug auf Finanzkreise. Den Angaben zufolge werden die Belastungen den ohnehin für 2008 erwarteten Verlust weiter vergrößern. "Die Lage wird nicht einfacher", zitiert die Zeitung aus den Kreisen. Von der Bank selbst gab es dazu keine Stellungnahme. Im ersten Halbjahr hatte die BayernLB einen Verlust von rund 600 Millionen Euro ausgewiesen. Für das Jahresergebnis hatte es damals keine Jahresprognose gegeben. Die Zahlen zum dritten Quartal (Stichtag 30.9.) will die BayernLB dem Bericht zu Folge Anfang November vorlegen. Neben den Belastungen aus den Lehman-Engagements spiele hier insbesondere eine Rolle, in wie weit das Wertpapierportfolio der Landesbank durch die aktuelle Marktentwicklung noch weiter unter Druck gerate, schreibt das Blatt. Die BayernLB hatte zuletzt Geschäftsbeziehungen mit Lehman eingeräumt. "Wir prüfen derzeit wechselseitige Aufrechnungsmöglichkeiten und Risiken aus dem Engagement. Welche Verlustrisiken sich daraus ergeben, ist derzeit Gegenstand juristischer und wirtschaftlicher Prüfungen", sagte ein Sprecher. Zur Höhe machte ein Sprecher keine Angaben.

Quelle:Finanzen.net  18/09/2008 12:58

 

18.09.08 13:47

3246 Postings, 5036 Tage ablasshndlergroßfinanz

kleine leute ruinieren, kommunale finanzen frikassieren,
haus und hof pfänden, menschen in langen schlangen
auf die straßen vor geschlossene filialen treiben -

das is ja viel, viel besser als world of warcraft!
wie kann man sich da einloggen???  

18.09.08 13:53

35553 Postings, 4328 Tage Dacapoim "niedrigen dreistelligen Millionenbereich".

schon mal gut,
daß es "niedrig" ist....

Mir platzt jetzt der Gaul,mit welcher Unverfrorenheit diese Knallköpfe das noch rüberbringen....
Die ganze Bankenbagage samt Aufsichtsräte enteignen und ab in den Knast....
-----------
Tipfehler bzw.Rechtschreibfehler
dürfen selbstverständlich von euch eingerahmt werden....

18.09.08 15:21

730 Postings, 5182 Tage OttomanRosendahlSchade , will sich wohl keiner dazu äusern

18.09.08 15:35
4

279 Postings, 4293 Tage CrasyHorse Zehn Ratschläge für die Stunde null

Und wenn sie aber nun doch kommt, die Mega-Krise?
Zehn Ratschläge für Ihre ganz private Stunde null.

http://www.wiwo.de/finanzen/...tschlaege-fuer-die-stunde-null-270981/
-----------
„Die Erfahrung ist wie eine Laterne im Rücken; sie beleuchtet stets nur das Stück Weg, das wir bereits hinter uns haben.“

Konfuzius

18.09.08 15:54

730 Postings, 5182 Tage OttomanRosendahlFusionen Retten Insolvenz


CNBC: Morgan Stanley steckt in 'fortgeschrittenen Gesprächen" mit Wachovia

18.09.08

   NEW YORK (dpa-AFX) - Die zweitgrößte US-Investmentbank Morgan Stanley (Profil) steckt nach einem Medienbericht in "fortgeschrittenen Gesprächen" mit der viertgrößten US-Universalbank Wachovia (Profil). Es seien Fusionsteams gebildet und Treffen anberaumt worden, meldete der US-Fernsehsender CNBC am Donnerstag. Gleichzeitig versuche Morgan Stanley weiter, in China Geld aufzutreiben.       Am Morgen hatte CNBC bereits die britische Bank HSBC sowie die chinesische Finanzgruppe CITIC als mögliche Käufer in den Ring geworfen. Die "New York Times" schrieb am Nachmittag, dass die Citigroup am Dienstag ein Fusionsansinnen Morgan Stanley abgelehnt habe./FX/das/tw  

18.09.08 16:03

730 Postings, 5182 Tage OttomanRosendahlUS-Versicherer AIG vor Verkauf von Konzernteilen

 

US-Versicherer AIG vor Verkauf von Konzernteilen

18.09.08  NEW YORK (dpa-AFX) - Der amerikanische Versicherungsriese American International Group (AIG) (Profil) steht nach der Rettungsaktion durch die US-Notenbank vor einem Ausverkauf umfangreicher Konzernteile. Zu den möglichen Käufern zählen besonders die deutschen Branchengiganten Allianz(Profil) und Münchener Rück(Profil). Die neue AIG-Führung prüfe bereits eine Zerschlagung, berichtete die "New York Times". Die Fed hatte der in einer dramatischen Kreditklemme steckenden AIG in letzter Minute ein Megadarlehen von 85 Milliarden Dollar gewährt. Sie erhält im Gegenzug 80 Prozent der Anteile./tb/DP/wiz

 

18.09.08 17:26

730 Postings, 5182 Tage OttomanRosendahlMorgan Stanley rt -22%

18.09.08 19:04

730 Postings, 5182 Tage OttomanRosendahl Morgan Stanley rt über -40%



das wird ja Richtig gruselig ...  

18.09.08 19:09

17924 Postings, 4580 Tage BRAD P007Kauft Gold und Edelsteine

Die Währungen werden wertlos. Naturalien kommen wieder ans Ruder. In einem Jahr könnt ihr mit 500gr. Gold ein HAus kaufen, das heute noch 1 Mio wert ist  

18.09.08 19:12
2

730 Postings, 5182 Tage OttomanRosendahlGold Heute zu kaufen ist verglichen wie mit Geld



unterm Schlafkissen, das bei der Heutigen Inflation nichts bringen würde ja gar an Wert verlieren würde....


 

18.09.08 19:34
2

627 Postings, 5300 Tage TrickseEdelsteine...

... sind in Krisenzeiten nicht sonderlich gefragt und rausgeworfenes Geld. Mal ehrlich, wer kann schon bewerten, ob das Steinchen echt und lupenrein ist. Dafür braucht man unbedingt zertifizierte Steine. Gold wäre da schon besser, allerdings ist es derzeit wohl etwas teuer. In beiden Fällen, aber weiß der Staat genau, was er dem Bürger einst verkauft hat (siehe Zertifikate). Es soll auch schon vorgekommen sein, hat man mir erzählt, dass in Krisenzeiten dann genau dieses Hab und Gut wieder vom Staat konfisziert wurde. Hmmm...

Am besten gefällt mir die Idee mit dem Whiskey (siehe #18), da hat man dann auch noch ein Seelentrösterchen, wenn sogar der Bedarf nach edlen Tröpfchen auf dem Markt verpufft.  

Seite:
| 2 | 3  
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Microsoft Corp.870747
Deutsche Bank AG514000
Lufthansa AG823212
Wirecard AG747206
Shell (Royal Dutch Shell) (A)A0D94M
Airbus SE (ex EADS)938914
Daimler AG710000
Scout24 AGA12DM8
Amazon906866
TeslaA1CX3T
Allianz840400
Apple Inc.865985
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
NEL ASAA0B733
Volkswagen (VW) AG Vz.766403