NEL, der Wasserstoffplayer aus Norwegen

Seite 1017 von 1043
neuester Beitrag: 23.11.20 22:29
eröffnet am: 01.05.19 10:58 von: na_sowas Anzahl Beiträge: 26069
neuester Beitrag: 23.11.20 22:29 von: na_sowas Leser gesamt: 5460385
davon Heute: 16095
bewertet mit 67 Sternen

Seite: 1 | ... | 1015 | 1016 |
| 1018 | 1019 | ... | 1043   

29.10.20 05:29

299 Postings, 81 Tage Trendfolge2000Jobmotor ?

Ich denke das viele Regierungen gerade andere Probleme haben auch wir in Deutschland.
Man kann z.B. das Kurzarbeiter Geld nicht ewig verlängern.
Aussetzung der Insolvenzantragspflicht soll verlängert werden
Bislang bis 30. September 2020 befristete gesetzliche Regelung soll mit inhaltlichen Einschränkungen bis 31. Dezember 2020 verlängert werden das bedeutet das im Januar die Pleite Welle rollen wird.
Dazu eine kommende neue Finanzkrise durch große Kreditausfälle.
Ich denke die Luft ist erst mal raus es ist einfach kein Geld mehr da um sich den Luxus zu leisten jetzt alles umzustellen. Die USA aber auch die EU haben wohl genug damit zu tun das sich Corona nicht zu einer Weltwirtschaftskrise entwickelt.  

29.10.20 05:54
2

5991 Postings, 1007 Tage na_sowasGoogle plant,

sein gesamtes globales Geschäft bis 2030 mit kohlenstoffarmer 24-Stunden-Energie zu betreiben. Dies wird als ?größter Nachhaltigkeits-Mondschuss? bezeichnet, der riesige zusätzliche Mengen an Wind- und Solarenergie erschließen wird - und auf neue Technologien wie grünen Wasserstoff und sogar nuklear.

https://www.rechargenews.com/transition/...n-2030-moonshot/2-1-874495  

29.10.20 06:20
1

4158 Postings, 1117 Tage AMDWATCHich liebe Pennystocks

da kann man nochmal richtig einkaufen gehen  

29.10.20 08:15

47 Postings, 145 Tage MbläsingEverfuel

Morgen
Kennt einer die wkn von Everfuel ? Kann die nicht finden  

29.10.20 08:30

35 Postings, 115 Tage NasawWKn: DK0061414711

29.10.20 08:31

35 Postings, 115 Tage NasawKorrektur

Die ISIN ist DK0061414711  

29.10.20 09:11

47 Postings, 145 Tage MbläsingEverfuel

Danke , aber irgendwie findet mein Broker die Aktie nicht  

29.10.20 09:15

20 Postings, 287 Tage uk10@ trendfolge 2000

"..einsteigen kann man immer noch dann halt weit unter 1 Euro"  

Dann wünsche ich dir mal, dass dein Traum nicht zu Ende geht! ;-)    

29.10.20 09:44

24 Postings, 138 Tage DASZEverfuel WKN

Eine kurze WKN von Everfuel gibt es dIe, über die DK....kann man sie nicht finden...wer kann helfen?  

29.10.20 09:49
1

5991 Postings, 1007 Tage na_sowasEverfuel Bell Zeremonie

29.10.20 09:51

5991 Postings, 1007 Tage na_sowasWitzig..... NEL und Everfuel mit gleichem Kurs ;-)

29.10.20 09:53

24 Postings, 138 Tage DASZEverfuel

Danke, aber warum kann ich sie von Deutschland aus nicht kaufen?  

29.10.20 10:00

299 Postings, 81 Tage Trendfolge200016,5% plus

ist ok bei dem Börsenumfeld diese Woche.
Mal abwarten wie sich das so weiter entwickelt ich kaufe erst mal nicht.  

29.10.20 10:02

299 Postings, 81 Tage Trendfolge2000und DASZ

gehe am besten zu einem der Internationalen Brocker wie Interaktiv Brokers
Da kannst du alles an jeder Börse kaufen die normalen Broker haben die kleinen Börsenplätze wie Oslo meist nicht im Angebot.  

29.10.20 13:08
1

35 Postings, 656 Tage bacchus89Hyundai XCIENT

29.10.20 13:10

35 Postings, 656 Tage bacchus89"One year demonstration Project"

Mit einer führenden US-Firma. Wer da wohl gemeint ist? Wird auf jeden Fall spannend..  

29.10.20 13:21
1

5 Postings, 222 Tage NathanDerWeiseNel's Spin-Off: Kurs von Everfuel

Everfuel - Kurs

https://www.oslobors.no/ob_eng/markedsaktivitet/#/...ME.MERK/overview

Der Kurs liegt derzeit bei 19,28 NOK
Market cap (MNOK) 1,390.95
also 1,390 Milliarden NOK
entspräche bei ca 20% Beteiligung von Nel an Everfuel ca. 278 Millionen NOK also 25 Millionne ?  

29.10.20 13:33
1

5991 Postings, 1007 Tage na_sowasDazu kommt aktuell noch der Wert an der

Beteiligung von Nikola.....1,1 Mio Aktien....

Macht auch rund nochmal 20 Mio ?.

Lokke darf diese Aktien ab dem 30.11.2020 zu Geld machen. Was er wahrscheinlich nicht machen wird weil sie genau wissen wie es mit Nikola weiter geht ;-)  

29.10.20 15:46

2491 Postings, 1263 Tage franzelsepW

die Zahlen entscheiden es ...

https://www.ariva.de/forum/...-norwegen-562634?page=1009#jumppos25237

P.S. Diese Beteiligungen sind gut für die Bücher!  

29.10.20 16:51
1

2491 Postings, 1263 Tage franzelsepHeutiges Chartbild

29.10.20 18:15

18 Postings, 266 Tage Olli4@all

Steht eigentlich noch die Bekanntgabe des Partners im Raum?  

29.10.20 23:23
4

5991 Postings, 1007 Tage na_sowasNikola Appoints Bruce Smith to Board of Directors

Die Nikola Corporation (NASDAQ: NKLA) gab heute bekannt, dass sie Bruce Smith zum neuen unabhängigen Direktor ernannt hat.

Smith verfügt über mehr als 30 Jahre Führungserfahrung in der Fertigung, hat zahlreiche Unternehmen geführt und in der Vergangenheit das Geschäft und die finanzielle Outperformance vorangetrieben.  Derzeit ist er Chairman und Chief Executive Officer von Detroit Manufacturing Systems (DMS), einem Tier-1-Komponentenhersteller für globale Automobilmarken mit einem Jahresumsatz von rund 1 Milliarde US-Dollar.  Bevor er zu DMS kam, arbeitete Smith eng mit führenden Private-Equity-Unternehmen und Unternehmern zusammen und hatte wichtige Führungspositionen inne, darunter Präsident und CEO der BTM Company, einem weltweit führenden Unternehmen für präzisionsgefertigte Werkzeuge und Produktionsanlagen.  Zu Beginn seiner Karriere war er President und CEO von Elyria & Hodge Foundries, President und COO von Guilford Mills, President und CEO des Automobilzulieferers Piston Group sowie President und COO von United Plastics Group.

"Bruce ist ein hoch angesehener und bewährter Anführer, und wir freuen uns, ihn in das Nikola-Board aufzunehmen", sagte Steve Girsky, Vorsitzender des Nikola-Board of Directors.  ?Mit einem unübertroffenen Verständnis der heutigen Fertigungslandschaft, einem tiefen finanziellen Scharfsinn und nachweislichem Know-how bei der Überwachung großer Betriebe ist er einzigartig qualifiziert, um unserem vielfältigen Vorstand neue Perspektiven zu bieten.  Wir sind zuversichtlich, dass die wertvolle Perspektive und die Erkenntnisse von Bruce dem Vorstand und dem Management helfen werden, seine strategischen und geschäftlichen Prioritäten umzusetzen. ?

"Ich freue mich, dem Nikola-Verwaltungsrat beizutreten", sagte Smith.  ?Nikola hat eine überzeugende Vision für die Zukunft der LKW-Branche, da es seine Strategie zur Schaffung eines Ökosystems umsetzt, das LKW-Technologie der nächsten Generation, Wasserstoff-Infrastruktur und Wartung integriert.  Ich freue mich darauf, mit meinen Vorstandskollegen und dem Management zusammenzuarbeiten, um diese Vision für Nikola umzusetzen und Wert für die Aktionäre zu schaffen.

https://nikolamotor.com/press_releases/...h-to-board-of-directors-103
 

30.10.20 08:25
(30 October, 2020, Oslo) Nel Hydrogen Electrolyser AS, a subsidiary of ASA (Nel, OSE:NEL) and Statkraft AS (Statkraft) have signed a letter of intent (LoI) for the delivery of 40 – 50 MW of alkaline electrolysers to support green steel production by Celsa Armeringsstål AS (Celsa) at Mo Industripark in Norway.
"Through our electrolyser scale-up program we have not only identified ways to manufacture our alkaline electrolysers more efficiently, we have also identified a number of measures which can be implemented to improve the electrolyser performance even beyond today’s industry leading standard. There is no better way of demonstrating such improvements than through realizing an actual large-scale project, and we are very proud that the leading energy company Statkraft wants to work together with us on this," says Jon André Løkke, CEO of Nel.
Nel and Statkraft have signed a Letter of Intent to develop a large-scale electrolyser plant of 40-50MW, with superior performance compared to today’s solutions. The green hydrogen produced by the plant will be used in a production process of steel reinforcing products as an alternative to fossil fuels, and hence lower the carbon footprint of the process.
"We’re happy to be involved in such an important project, where we can start building hydrogen as an important future business-line for Norway and Statkraft and cut CO2-emissions from the Norwegian industry significantly, by utilizing our renewable power. As a development project, it will require support for technology development and commercialisation to be realised. The project is well positioned for the so-called ‘Important projects of common European interest’ program in the EU, and will support Norway’s hydrogen efforts going forward,” says Bjørn Holsen, Head of New Business at Statkraft
Statkraft is together with Celsa and Mo Industry park planning to establish a complete value chain for green hydrogen for industrial use in a high temperature process where the end-product is reinforced steel. Today, this process leads to annual CO2-emissions of approximately 100,000 tons/year, and through introducing green hydrogen in the process, emissions can potentially be reduced by 60%. The project is targeted for operation by end of 2023. The parties have also identified a number of other industrial opportunities for green hydrogen in the Industry park, and have the intention to increase the electrolyser capacity in a number of steps towards 2030.
 

30.10.20 08:31
4

5991 Postings, 1007 Tage na_sowasHier nochmals in Muttersprache ;-)

Endlich mal Aufträge aus der Heimat!
Wer hätte das gedacht :-)

******

Nel unterzeichnet mit Statkraft einen LoI für ein grünes Wasserstoffprojekt mit einer Elektrolyseurkapazität von bis zu 50 MW

(30. Oktober 2020, Oslo) Nel Hydrogen Electrolyser AS, eine Tochtergesellschaft von ASA (Nel, OSE: NEL) und Statkraft AS (Statkraft), haben eine Absichtserklärung (LoI) zur Lieferung von 40 - 50 MW alkalischer Elektrolyseure unterzeichnet  Unterstützung der Produktion von grünem Stahl durch Celsa Armeringsstål AS (Celsa) im norwegischen Mo Industripark.

"Durch unser Elektrolyseur-Scale-up-Programm haben wir nicht nur Möglichkeiten zur effizienteren Herstellung unserer alkalischen Elektrolyseure identifiziert, sondern auch eine Reihe von Maßnahmen identifiziert, mit denen die Leistung des Elektrolyseurs auch über den heutigen branchenführenden Standard hinaus verbessert werden kann. Es gibt keinen besseren."  Wir sind sehr stolz darauf, dass das führende Energieunternehmen Statkraft mit uns zusammenarbeiten möchte, um solche Verbesserungen zu demonstrieren, als dies bei der Realisierung eines tatsächlichen Großprojekts der Fall ist ", sagt Jon André Løkke, CEO von Nel.

Nel und Statkraft haben eine Absichtserklärung zur Entwicklung einer Elektrolyseanlage mit einer Leistung von 40 bis 50 MW unterzeichnet, die im Vergleich zu heutigen Lösungen eine überlegene Leistung bietet.  Der von der Anlage erzeugte grüne Wasserstoff wird in einem Produktionsprozess für Stahlverstärkungsprodukte als Alternative zu fossilen Brennstoffen verwendet und verringert somit den CO2-Fußabdruck des Prozesses.

"Wir freuen uns, an einem so wichtigen Projekt beteiligt zu sein, bei dem wir mit dem Aufbau von Wasserstoff als wichtigem zukünftigen Geschäftsbereich für Norwegen und Statkraft beginnen und die CO2-Emissionen der norwegischen Industrie durch die Nutzung unserer erneuerbaren Energien erheblich senken können  Für die Realisierung der Technologieentwicklung und -kommerzialisierung ist Unterstützung erforderlich. Das Projekt ist gut positioniert für das sogenannte Programm ?Wichtige Projekte von gemeinsamem europäischem Interesse? in der EU und wird Norwegens künftige Wasserstoffbemühungen unterstützen ?, sagt er  Bjørn Holsen, Leiter New Business bei Statkraft

Statkraft plant zusammen mit dem Park von Celsa und Mo Industry eine vollständige Wertschöpfungskette für grünen Wasserstoff für den industriellen Einsatz in einem Hochtemperaturprozess, bei dem das Endprodukt aus verstärktem Stahl besteht.  Heute führt dieser Prozess zu jährlichen CO2-Emissionen von ca. 100.000 Tonnen pro Jahr. Durch die Einführung von grünem Wasserstoff können die Emissionen möglicherweise um 60% reduziert werden.  Das Projekt soll bis Ende 2023 in Betrieb gehen. Die Parteien haben auch eine Reihe anderer industrieller Möglichkeiten für grünen Wasserstoff im Industriepark identifiziert und beabsichtigen, die Elektrolyseorkapazität in mehreren Schritten bis 2030 zu erhöhen.

https://news.cision.com/nel-asa/r/...f-electrolyser-capacity,c3228323  

Seite: 1 | ... | 1015 | 1016 |
| 1018 | 1019 | ... | 1043   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln