finanzen.net

Was wird nun aus dem Yen?

Seite 1 von 2
neuester Beitrag: 22.01.18 20:46
eröffnet am: 03.07.12 22:52 von: Randomness Anzahl Beiträge: 41
neuester Beitrag: 22.01.18 20:46 von: tagschlaefer Leser gesamt: 59124
davon Heute: 12
bewertet mit 1 Stern

Seite: 1 | 2  

03.07.12 22:52
1

3472 Postings, 3388 Tage RandomnessWas wird nun aus dem Yen?

Als vor sechs Monaten vor mir ein Kunde am Bankschalter nach Yen - Noten fragte hörte ich gespannt zu. Aufgrund der Eurokrise wollte er sich sichere Devisen in seinen heimischen Tresor legen. Während man täglich über den Wechselkurs zum US - Dollar informiert wird (schaut mal ganz dezent nach rechts oben :) ist es verhältnismäßig ruhig um den Yen.

Seit 2008 legte der Yen als "sicherer Hafen" im Vergleich zum Euro 26 Prozent zu. Der geneigte Leser darf sich nun aber doch mal fragen: Warum eigentlich? Die japanische Wirtschaft ist in den letzen zehn Jahren keinen Sen gestiegen. Die Schuldenquote der Asiaten stieg auf sagenhafte 215 Prozent!

Vorbildlich ist die Sparneigung der japanischen Sparer. Gerade diese Sparneigung führt aber auch zur Deflation und zur schwachen Wirtschaftsleistung des Landes.

Was wird nun also aus dem Yen? Was bewirkt die neue (demokratische) Regierung?  
Seite: 1 | 2  
15 Postings ausgeblendet.

28.05.13 13:05

21075 Postings, 3569 Tage wes_...

"wollte er sich sichere Devisen in seinen heimischen Tresor legen."


alles klar... so verlor er -25% seines Kapitals (im Tresor)...

man hat die Panik der Menschen vor dem Euro geschickt ausgenutzt, so hat er deutlich mehr verloren, als er jemals mit dem Euro verloren hätte, Euro Bank Noten im Tresor brächten im +30% mehr in ¥ in weniger als 1 Jahr...

Fazit: Griff ins Klo  

28.05.13 13:19

9036 Postings, 2654 Tage hamburger59@wes

ab 132 shorten?

wie tief meinst Du 131  

28.05.13 13:28

21075 Postings, 3569 Tage wes_@hamburger

keine Ahnung...? bin long  

28.05.13 13:29

21075 Postings, 3569 Tage wes_wenn

das long Kursziel erreicht ist, erst mal werfen... und dann schauen, ist meine Meinung

Gruß  

28.05.13 17:48
1

21075 Postings, 3569 Tage wes_@hamburger

war ne gute Idee mit deinem short, mein long hats per SL erwischt, auf den short war ich noch nicht gefasst... bleib jetzt erst mal Seitenlinie... Gruß  

29.05.13 19:56

1508 Postings, 2804 Tage Mexico ManNabend zusammen,

 bin neuerdings aus long (also long für Euro gegen den Yen), das müsste doch eigentlich klappen. Das Vertrauen in den Euro kehrt ein bisschen zurück und Japan will einen billigen Yen mit allen Mitteln. Bin aber neu im Währungsgeschäft, daher mal meine Wette mit Spielgeld. Schauen wir mal.

 

29.05.13 20:05

1508 Postings, 2804 Tage Mexico Manauch long, nicht aus, sorry

01.06.13 21:33

9036 Postings, 2654 Tage hamburger59@wes

hatte am Freitag heissen 130 KO Long....mit 0,48 gekauft

dann gings runter bis 0,26.......dann rauf.....bin mit 0,62  raus....

hatte dann nicht die traute nochmals mit Limit 0,32 reinzulegen......ging dann noch mal bis 0,80 hoch..

werde Montag wieder schauen...bis jetzt hält die 130,24...........

oder ich gehe auf Dollar/ Yen call?

denke tiefer als 129,50 geht's nicht....  

06.06.13 18:06

8837 Postings, 2784 Tage JobelAgOh doch, das geht noch tiefer...

97,30 im Moment  

07.06.13 15:15

3 Postings, 2958 Tage The_Best_InvestSL Fail

 Hallo Freunde,

ich weiß, dass es ziemlich dumm war, allerdings dachte ich, dass es volkswirtschaftlich gar nicht anders machbar ist, als den Yen weiter abzuwerten, also habe ich einen EUR/JPY Call bis August und einen USD/JPY Call bis Dezember.

Beide sind natürlich momentan herbe am abschmieren und natürlich möchte ich die herben Verluste ungern realisieren, da dies einfach mein Depot sehr stark dezimiert.

Ja ich weiß ich habe grundlegende Tradingregeln missachtet in Bezug auf Positionsgröße und Stop Loss, aber rückgängig kann ich es nicht machen. Also denkt ihr dass der Yen weiter aufwertet, weil der Nikkei abkackt, oder wie seht ihr die Entwicklung? Danke. 

 

10.06.13 13:31

8837 Postings, 2784 Tage JobelAgMöche mal die Eingangsfrage

wiederholen:

Ja, was wird nun aus dem Yen?  

11.06.13 13:34
2

1073 Postings, 5619 Tage DickerBert#26

Meine Sicht der Dinge:

Das japanische Bruttoinlandsprodukt ist überraschen geklettert:

http://www.godmode-trader.de/nachricht/...apanische-Yen,a3105411.html

Das heißt, die Geldschwemme funktioniert...Japan kann durch den billigen Yen billig exportieren...Trotzdem kann die japanische Notenbank nicht unbegrenzt weiter Geld drucken...Für mich heißt das die werden sofern das BIP nicht wieder einbricht, kein
weiteres Geld in den Markt fluten. Eine weitere Geldabwertung des Yen sehe ich vorerst nicht, eher eine Stagnation auf diesem Niveau bzw. eine leichte Aufwertung...  

12.06.13 14:18
1

8837 Postings, 2784 Tage JobelAgWeiss jemand, warum der Chart gestern

so nach unten rauschte? (USD/JPY)  

25.07.13 05:56

15890 Postings, 6963 Tage Calibra21Das gestrige

daily Candle lässt heute auf einen Angriff auf die Abwärts-TL (seit Top im Mai) schliessen. Ich möchte allerdings nicht erst den tatsächlichen Break handeln und habe mich deshalb soeben zu 100,08 Long positioniert.  
-----------
www.wspa.de
Angehängte Grafik:
usdjpy.jpg (verkleinert auf 31%) vergrößern
usdjpy.jpg

30.09.13 19:50

3472 Postings, 3388 Tage RandomnessJapan wird 2020 nicht überleben

Auch das Handelsblatt sieht die Zukunft Japans sehr skeptisch. Der Internationale Währungsfonds erwartet, dass Japans Staatsverschuldung in diesem Jahr auf 245 Prozent der Wirtschaftsleistung klettern wird.

http://www.handelsblatt.com/finanzen/...-2020-ueberleben/8867832.html  

04.04.14 22:07

3472 Postings, 3388 Tage RandomnessEin schlafender Riese

Oder besser: Ein schlafendes Riesen-Risiko. Selbst die Ratingagenturen haben dieses Thema mittlerweile verpennt. Seit 2011 besteht bei S&P ein negatives Rating aber ohne eine Aktualisierung seither. Bei Moodys die gleiche merkwürdige Stille. Obwohl die Notenbanken exzessiv Geld in die Finanzmärkte pumpen stagniert die Realwirtschaft.

Sicher hat Japan eine niedrige Arbeitslosenquote und zuverlässige Sparer. Aber dieses völlige Fehlen von Wachstum bei einer gleichzeitig explodierenden Bilanzsumme der Notenbank wirkt wenig vertrauenserweckend:
http://www.tagesgeld.info/informationen/...zsummen-der-zentralbanken/  

06.05.14 09:46

40909 Postings, 2337 Tage wallandererst mal

gehts long - gute trades  
Angehängte Grafik:
eur_jpy06.png (verkleinert auf 47%) vergrößern
eur_jpy06.png

09.07.14 15:36

40909 Postings, 2337 Tage wallandertradet

das jmd., schaut interessant aus ~50% könnten drinn sein, nur welche Richtung :) schaunmamal  
Angehängte Grafik:
jpy09.png (verkleinert auf 62%) vergrößern
jpy09.png

30.09.14 09:45

909 Postings, 2405 Tage harryhammerWährungsspeku

Dollar geht rauf. Yen geht runter.
Was bringt so gute Chancen wie ein Call USD / JPY ?  

20.08.15 16:38

5071 Postings, 1896 Tage bozkurt7testet mal den hier: XM6EBP !

23.01.16 16:13

2865 Postings, 4110 Tage ArmitageCoT

Downtrend, CoT-Com-Index bei Null, die Coms unter Null - und die Doofen verabschieden sich vom Short...  
Angehängte Grafik:
yen.jpg (verkleinert auf 70%) vergrößern
yen.jpg

24.09.17 13:10

325 Postings, 2121 Tage mb048Grundsätzliches zu Wechselkursen

Jeder Wirtschaftsraum sollte seine eigene Währung haben, auf die er gern auch stolz sein darf. Von sogenannten Weltleitwährungen halte ich nicht viel.

Natürlich wird es immer wieder Währungen geben, die aufgrund der dahinterstehenden Wirtschaftskraft im internationalen Handel bevorzugt werden. Nichtsdestotrotz hat jede der derzeitigen natinalen Währungen ihren Sinn, möglicherweise sogar der Simbabwe-Dollar oder auch die Türkische Lira.

Wenn sich nun aber mehrere Länder entschließen sollten, eine Gemeinschaftswährung einzuführen, so kann das durchaus sinnvoll sein.

Ich kann mir zum Beispiel vorstellen, das die nordafrikanischen Staaten mal einen Denar einführen, das wäre dann auch für viele deutsche Touristen leichter, die gern mal wieder die Pyramiden oder auch das alte Karthago (Tunis) besuchen würden.

Auf jeden Fall kann es nie verkehrt sein, immer etwas Cash in de Täsch zu haben, falls man doch mal irgendwo tanken muß, und die ec-Karte funktioniert nicht.  

30.11.17 09:55

9 Postings, 3773 Tage flodi677YEN wieder auf Talfahrt ?

Wiederholt sich jetzt die Geschichte und der Yen wird wieder von einem erstarkten EUR erdrückt ? EUR/JPY Kurse von 1,50 bis 1,80 möglich ?  

22.01.18 20:46

5789 Postings, 3966 Tage tagschlaefererwarte bald eine yen aufwertung -

würde sich mit meiner spekulation decken, dass die japanische börse nur deshalb so stark stieg (+20% auf jahressicht), weil man sich die langlauf-optionswetten nicht versauen will, wenn die aktien bei einer boj-geldverkappung (stufenweise rücknahme des yen-druckens) kurzfristig einbrechen.

mfg
-----------
AMD, CRR, Daido Steel, DHT Holdings, FCEL, Hecla Mining, Safe Bulkers, Singulus, Solarworld, UMC

Seite: 1 | 2  
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Wirecard AG747206
Scout24 AGA12DM8
Lufthansa AG823212
TUITUAG00
Daimler AG710000
NEL ASAA0B733
TeslaA1CX3T
Airbus SE (ex EADS)938914
Allianz840400
ITM Power plcA0B57L
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
Carnival Corp & plc paired120100
BASFBASF11
BayerBAY001