finanzen.net

Qantas ist gestartet

Seite 1 von 3
neuester Beitrag: 25.05.18 12:36
eröffnet am: 22.06.05 13:22 von: geldschneide. Anzahl Beiträge: 70
neuester Beitrag: 25.05.18 12:36 von: Ribald_Taus. Leser gesamt: 18564
davon Heute: 1
bewertet mit 1 Stern

Seite:
| 2 | 3  

22.06.05 13:22
1

6685 Postings, 5939 Tage geldschneiderQantas ist gestartet

Downgrade, lay-offs ahead at Qantas
By Scott Rochfort
June 22, 2005
Page Tools

   * Email to a friend
   * Printer format
   *
   *

Qantas has already started laying off permanent staff as speculation mounts the airline could issue a profit downgrade as early as Friday.

As talk mounts that the airline has plans to slash thousands of jobs and expand its overseas labour base in order to cut costs, unions have already accused Qantas chief executive Geoff Dixon of breaking his pledge that the expansion of Jetstar would not result in job losses at Qantas.

On Monday, 14 QantasLink check-in staff in Newcastle were told they could be out of a job within two weeks after Jetstar outsourced its passenger service contract to its baggage handler at the airport, Skystar.

"All 14 of those have been met with and advised that we will work with them as to who's redundant and whether any of them have an interest of redeployment within the group," said Qantas's general manager of people, Kevin Brown.

Mr Brown denied Qantas had broken its pledge that no jobs would be lost as a result of Jetstar.
AdvertisementAdvertisement

"What we said to the unions nearly 14 months ago was that Jetstar during start-up would not result in the loss of jobs in Qantas.

"Now here we are 14 months on from that commitment and you know it is a mature business. It's flying, it's growing, and naturally, in some locations, as parts grow and shrink and grow elsewhere, you're going to have those transition points.

"We're transitioning, the result of that is that not everything fits as neatly as it might," he said.

Mr Brown said Qantas "never said jobs would not be lost over time" after Jetstar's introduction.

But Australian Services Union assistant national secretary Linda White said Qantas had broken its word. "All the promises made about nobody in Qantas being made redundant is a farce," she said.

Ms White also warned the loss of 14 QantasLink staff in Newcastle could be the start of a larging culling process.

"It's the thin end of the wedge. First it's Newcastle and then it's everywhere else. The promises we had have basically gone out the window."

Labor's federal member for Newcastle, Sharon Grierson, said the outsourcing of check-in staff by Jetstar could represent a major risk to security.

"If these people [Skystar staff] are going to get paid such lousy money, what confidence can we have that these people are really going to deliver."

Chances of a potential profit downgrade by Qantas have been heightened by the airline's chief financial officer Peter Gregg pencilling in a briefing with analysts on Friday on International Financial Reporting Standards.

Macquarie Equities issued a note two weeks ago warning that the airline could face a $700 million write-down from changes in how it treated its frequent flyer scheme on its books. It also said it "would not be overly surprising" if the airline was hit with a $100 million-$150 million redundancy bill.

Qantas is also expected to score a major breakthrough in its bid to hire more lower-paid Asian staff through its Australian Airlines subsidiary next week. The airline's 310 cabin crew are expected to vote for a deal next Wednesday which will allow the airline to access foreign crews.

When asked about Qantas's plans to source Asian labour, Qantas's Kevin Brown said: "We shouldn't be constrained given our network of where we fly, and given what our competitors have available to them ?

Calling Qantas's approach to unions as "firm but fair and definitely tough", Mr Brown said: "We have to create a competitive business that'll create job security."

Check before you fly

- Fears of Qantas profit downgrade as soon as Friday

- QantasLink loses Jetstar check-in contract in Newcastle; 14 face redundancy

- Airline unions' nationwide day of action on Monday

- Qantas says line on unions "firm but fair and definitely tough"

- Australian Airlines flight attendants expected to vote for agreement next week to allow airline to access foreign crews freely

Ihr kennt doch alle quantas?  

23.06.05 19:28

6685 Postings, 5939 Tage geldschneiderQuantas macht Gewinn

Qantas expects 13% jump in profits
June 23, 2005 - 5:24PM
Page Tools

   

Qantas Airways Ltd is expected to post fiscal 2005 earnings some 13 per cent higher than the previous year, analysts said on Thursday.

The market is expecting Qantas to post a net profit of around $730 million when it reports its results for the 2004/05 year in August.

That would compare to its 2003/04 profit of $648.4 million.

Qantas on Wednesday told the market that it was not about to issue a profit downgrade and that it would meet current expectations for the 2004/05 year.

The shares on Thursday closed two cents higher at $3.33, after hitting an intraday peak of $3.35, on turnover of almost 10 million shares.

Citigroup Smith Barney analyst Jason Smith said the investment group continued to rate Qantas as a buy, with a target share price of $4.41.

He said Qantas remains undervalued compared to other major local and international airlines.

"Qantas remains better placed that most airlines in relation to rising fuel costs, with fuel surcharges likely to raise around $1 billion in fiscal 2006," Mr Smith said.
AdvertisementAdvertisement

"It is also 100 per cent hedged at $US38 per barrel in fiscal 2005 and 50 per cent hedged at $US48 per barrel in fiscal 2006."

The price of crude oil, from which jet fuel is derived, was trading around $US58.09 a barrel this week.

The airline, like many others around the globe, introduced a fuel surcharge on ticket prices in May last year to help offset the rising cost of fuel which had jumped from $US30 a barrel.

"Despite fuel concerns, Qantas still provides solid yield support, is trading around book value and remains very well leveraged to any peak in fuel costs," Mr Smith said.

Oil market analysts have tipped the price of crude to hit a record of $US60 in coming months.

Qantas will brief analysts on accounting changes to be made following its adoption of the Australian equivalent to International Financial Reporting Standards.

Meanwhile, outgoing Federal Transport Minister John Anderson said Qantas needs better access to European air routes.

"I am really concerned, really concerned, that Qantas just does not have the access it needs into Europe and into London particular," Mr Anderson said as he announced plans to resign as Nationals leader in mid-July.

"This global obsession by some many governments to have their carrier at whatever cost to the taxpayer, is a real problem for us."

His remarks echo those of Qantas chief executive Geoff Dixon who has repeatedly complained that government owned airlines, like Singapore Airlines and Emirates, have an advantage over his privatised airline.

The federal government is mulling the lifting of foreign ownership caps on the carrier's stock - a move that could pave the way for SingAir to create an alliance with the carrier.

But SingAir maintains that it is more interested in getting access to the trans-Pacific route between Australia and the US.

Qantas is against SingAir competing on the route and the government has said it is not prepared to allow SingAir on the route at this time.

ariva.de
     

Ja und gefunden habe ich Quantas WKN nicht über Ariva sondern über den Link:

http://www.ariva.de/board/...n%20links%20%2Btime%3A6month#jump1975296
# 43

Wenn das nicht ein Comeback Chart ist!  

23.06.05 20:12

1303 Postings, 6478 Tage antoinettewußte garnicht, dass Bilanz so Geschäfte macht o. T.

23.06.05 20:35

6685 Postings, 5939 Tage geldschneiderOriginal noch besser, @Antoinette

<!--StartFragment --> Ja wußte ich bisher auch nicht.

Im Australien Chart sieht man den Chart besser und die Möglichkeit der Kursentwicklung. Sieht wirklich gut aus!

 

Basic ChartGet Basic Chart(s) for:
QANTAS FPO (ASX) Edit
Range:1d 5d 3m 6m 1y 2y 5y max Type:Bar | Line | CdlScale:Linear | LogSize:M | L
Compare:QAN.AX vs    S&P    Nasdaq    Dow   
Chart
<!--StartFragment -->
Basic ChartGet Basic Chart(s) for:
 

12.06.06 10:16
1

17100 Postings, 5090 Tage Peddy78Stellenstreichungen sollten Qantas wieda beflügeln

wieder beflügeln,
Stellenstreichungen und dazu der
Kurs unter 1,90 ? sollte zum Einstieg locken.  

22.11.06 08:09

17100 Postings, 5090 Tage Peddy78Investoren bieten für Qantas

Glückwunsch wer im Juni investiert hat.

News - 22.11.06 07:43
Investoren bieten für Qantas

Die Investmentbank Macquarie und die Investorengruppe Texas Pacific haben der australischen Fluggesellschaft Qantas Airways ein Übernahmeangebot unterbreitet. Die Börse nahm die Nachricht mit Begeisterung auf: Qantas-Aktien legten zeitweise um mehr als 20 Prozent zu.


Die Sache sei vertraulich und noch nicht entschieden, teilte Qantas am Mittwoch mit. Das Unternehmen werde das Angebot prüfen. Zuvor hatte bereits die Zeitung "Australian Financial Review" berichtet, das von Macquarie angeführte Übernahmeangebot habe einen Wert von möglicherweise 10,3 Mrd. australischen Dollar (etwa 6,2 Mrd. Euro).

Demnach wolle Macquarie  mit Partnern 25 Prozent an Qantas  übernehmen; australische Investoren sollten weitere 25 Prozent erhalten. Das Qantas-Management solle ein Prozent bekommen und internationale Investoren wie Texas Pacific die restlichen 49 Prozent. Zu den Details wollte ein Qantas-Sprecher keine Angaben machen.





Der Macquarie-Bank gehört auch der Flughafen von Sydney. Die Qantas-Aktien schossen nach der Mitteilung auf Rekordhöhe. Sie legten in Kürze mehr als 20 Prozent auf 5,25 australische Dollar zu, ehe der Preis wieder leicht zurückging.

"Das ist eine absolute Überraschung, da eine Fluggesellschaft nicht der übliche Übernahme-Kandidat für private Investorengruppen ist", sagte James Holt von Zurich Financial Services.





Quelle: Financial Times Deutschland

News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
MACQ BANK FPO 74,00 +1,37% Australien
QANTAS FPO 5,00 +14,94% Australien
 

26.11.06 15:50

17100 Postings, 5090 Tage Peddy78CEO wegen Übernahme zurückhaltend

Qantas Airways - CEO wegen Übernahme zurückhaltend

24.11.06 13:38



Der Chef der größten australischen Fluggesellschaft Qantas Airways, Geoff Dixon, dämpfte am Freitag Spekulationen über eine mögliche Übernahme seines Unternehmens durch ein multinationales Konsortium. ?Die Anbahnung befinde sich in einem sehr frühen Stadium. Ich glaube, dass hinsichtlich der Spekulationen einige Leute eine kalte Dusche bekommen werden und sich beruhigen sollten?, so CEO Geoff Dixon vor Journalisten in Singapur. Im übrigen stehe die australische Regierung einem Deal nicht entgegen, falls eine entsprechende Kompatibilität mit ausländischen Eigentumsrechtsverhältnissen gegeben sei.

Quelle: BoerseGo
Artikel drucken
 

26.11.06 15:52

17100 Postings, 5090 Tage Peddy78Mal sehen wer bei Qantas das Rennen macht.

Qantas: Allco Finance könnte Bieterkonsortium beitreten  

11:55 23.11.06  

Mascot, NSW (aktiencheck.de AG) - Die australische Leasing-Gesellschaft Allco Finance Group Ltd. (ISIN AU000000AFG9/ WKN A0J3Y4) könnte sich möglicherweise an einem Bieterkonsortium für die Fluggesellschaft Qantas Airways Ltd. (ISIN AU000000QAN2/ WKN 896435) beteiligen. Entsprechende Überlegungen bestätigte das Unternehmen heute.

Bereits am gestrigen Mittwoch teilte Qantas mit, eine nicht näher bezifferte Übernahmeofferte von der Investmentbank Macquarie Bank Ltd. (ISIN AU000000MBL3/ WKN 901864) und dem Private Equity-Unternehmen Texas Pacific Group erhalten zu haben. Wie die "Australian Financial Review" berichtete, könnte sich der Wert des Angebots möglicherweise auf bis zu 10,3 Mrd. Australische Dollar (AUD) belaufen.

Die Aktie von Qantas Airways verlor heute in Sydney 1,40 Prozent auf 4,93 AUD, während sich das Papier von Allco Finance um 6,78 Prozent auf 11,02 AUD verteuerte. (23.11.2006/ac/n/a)


 

14.12.06 09:24

17100 Postings, 5090 Tage Peddy78Der frühe Aktionär macht das Rennen.+70 % in 6Mon.

seit Posting 5 vom 12.06.06

News - 14.12.06 08:28
Qantas lässt sich schlucken

Am Mittwoch noch hatte die australische Fluggesellschaft Qantas Airways ein Übernahmeangebot von Finanzinvestoren als zu niedrig abgelehnt. Nun haben diese ihr Angebot nochmal aufgestockt - und Qantas sagt plötzlich Ja. Die Australier fürchten nun um ihre Ikone der Luftfahrt.



HB MELBOURNE. Man habe das auf umgerechnet 6,6 Mrd. Euro (11,1 Mrd. australische Dollar) aufgestockte Übernahmeangebot einer Gruppe von Finanzinvestoren angenommen, teilte Qantas am Donnerstagmorgen mit. Das Konsortium habe zuvor einige Bedingungen für die Übernahme fallen gelassen, wie eine Strafgebühr bei einem Scheitern des Kaufs, sagte die Direktoriumsvorsitzende Margaret Jackson. Qantas ist Mitglied der weltweiten Luftfahrtallianz Oneworld um British Airways, Iberia und American Airlines und ein Großkunde des europäischen Flugzeugbauers Airbus.

Es ist die erste Übernahme einer Fluggesellschaft durch Finanzinvestoren. Das Käuferkonsortium wird von der australischen Investmentbank Macquarie und der US-Beteiligungsgesellschaft Texas Pacific angeführt. Die Gruppe hatte ihr Gebot auf 5,60 australische Dollar je Qantas-Aktie erhöht, nachdem sie mit ihrer vorherigen Offerte über 5,50 australische Dollar keinen Erfolg gehabt hatte.

Australier fürchten um ihre Qantas

Politisch ist das Vorhaben in Australien umstritten. Die zuständige Industriegewerkschaft hat vor einer Verlagerung tausender Arbeitsplätze nach China gewarnt. Auch die an der Regierung beteiligten Nationalisten haben Bedenken geäußert. Ministerpräsident John Howard deutete in einer Radiosendung allerdings an, die Regierung werde den Verkauf wohl nicht blockieren. "Ich hoffe, dass die Qantas, die wir kennen, auch die Qantas ist, die wir behalten", sagte er. "Sie ist eine Ikone. Das heißt aber nicht, dass ihre Aktien nicht den Eigentümer wechseln können."

Um die Wogen zu glätten, sagte das Konsortium, eine Aufspaltung des Unternehmens sei nicht geplant. Zudem sollten die Flugzeuge in Australien gewartet und die regionalen Flugstrecken weiter betrieben werden. Allerdings gab Qantas-Chef Geoff Dixon einem Ruf der Gewerkschaft nach einer Arbeitsplatz-Garantie nicht nach.

Profitabel seit Jahren

Die 1920 gegründete Qantas ist eine der profitabelsten Fluggesellschaften der Welt. Sie hat seit 1994 ununterbrochen schwarzen Zahlen geschrieben. Sie kündigte erst gerade für das laufende Geschäftsjahr einen erwarteten Gewinnsprung um 25 bis 30 Prozent auf über 800 Mill. australische Dollar an.

Der Angebotspreis liegt 29 Prozent über dem Aktienkurs vom 22. November, als Qantas erstmals von einer Offerte berichtet hatte. "Ich denke, wir haben viel für unsere Aktionäre erreicht", sagte Jackson. Auch Analysten begrüßten die Annahme des Angebots. Die Aktien hätten nie zuvor ein derartiges Niveau erreicht, sagte Ross Barker von Australian Foundation Investment. Am Donnerstag schlossen die Papiere 3,73 Prozent höher bei 5,28 australischen Dollar.



Quelle: Handelsblatt.com



News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
QANTAS FPO 5,28 +3,73% Australien
 

04.05.07 08:19

17100 Postings, 5090 Tage Peddy78Qantas-Übernahme: 3,31 ? sind geboten,zum1.2.3....

News - 04.05.07 07:44
Qantas-Übernahme: Bieterkonsortium APA steigert Anteil auf 34,59 Prozent

SYDNEY (dpa-AFX) - Im Übernahmepoker um die australische Fluglinie Qantas  hat das Bieterkonsortium um die Macquarie Bank  kurz vor Ablauf der Annahmefrist weitere Verkaufszusagen von Anteilseignern erhalten. Mittlerweile liege der auf diese Weise erzielte Stimmrechtsanteil bei 34,59 Prozent, teilte das Konsortium 'Airline Partners Australia' (APA) am Freitag in Sydney mit. Am Donnerstag waren es noch 27,78 Prozent gewesen. APA bietet 5,45 australische Dollar (3,31 Euro) pro Aktie. Insgesamt beläuft sich die Offerte auf elf Milliarden australische Dollar.

Institutionelle Investoren bieten nach Angabe von APA weitere 1,44 Prozent der Anteile zum Verkauf, haben sich aber eine Rücknahme der Zusage vorbehalten. Die Annahmefrist für die Übernahmeofferte läuft an diesem Freitag um 19 Uhr (Ortszeit) ab und wird nur dann um 14 Tage verlängert, wenn APA bis dahin mindestens 50 Prozent des Qantas-Grundkapitals angedient worden sind. Das Angebot steht unter der Bedingung, dass APA eine Beteiligung von mindestens 70 Prozent erreicht.

Einem Bericht des 'Sydney Morning Herald' zufolge wollen Hedgefonds-Kunden der Schweizer Großbank UBS   ihre Anteile an Qantas reduzieren. Die Investmentbank Credit Suisse   und ihre Kunden haben unterdessen ihre Beteiligung von 8,54 Prozent auf 10,56 Prozent aufgestockt. Zu APA gehören neben der Macquarie Bank die Allco Finance Group, Allco Equitypartners, der US-Finanzinvestor Texas Pacific und die kanadische Onex Corp./FX/stw/wiz

Quelle: dpa-AFX

News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
ALLCO FIN FPO 12,59 +0,32% Australien
CREDIT SUISSE GROUP 77,58 -1,54% NYSE
CS GROUP N 94,05 -1,00% VIRT-X
MACQ BANK FPO 90,92 +1,34% Australien
QANTAS FPO 5,37 +0,00% Australien
UBS N 76,50 -2,61% VIRT-X
 

05.06.12 09:50

17416 Postings, 3706 Tage M.MinningerUm rund 90 Prozent ist der Gewinn ..

Um rund 90 Prozent ist der Gewinn der Fluggesellschaft Qantas in diesem Geschäftsjahr geschrumpft. Die Aktie fällt nach der Gewinnwarnung auf ein Rekordtief. Die Australier verweisen auf das schwache internationale Geschäft. Doch auch zu Hause läuft die Konjunktur nicht mehr rund.

Sydney - Die Schwäche im internationalen Geschäft brockt der größten australischen Fluggesellschaft Qantas einen massiven Gewinneinbruch ein. Hintergrund seien die hohen Kerosinpreise und eine gesunkene Nachfrage im Zuge der Wirtschaftskrise in Europa, teilte die Airline am Dienstag mit.


Im bis Ende Juni laufenden Geschäftsjahr 2011/12 werde das Vorsteuerergebnis um 90 Prozent auf nur noch umgerechnet 39 Millionen bis 78 Millionen Euro (50 Millionen bis 100 Millionen Australische Dollar) schrumpfen. Die kriselnde Sparte mit internationalen Flügen, die im Juli abgespaltet wird, soll ihren Verlust von rund 168 Millionen Euro auf mehr als 350 Millionen Euro ausweiten.

Die Aktie  ging nach der Ankündigung auf Sinkflug und stürzte um 18 Prozent auf ein Rekordtief. Bereits im November hatte die Fluggesellschaft ihre Gewinnprognose nach unten geschraubt.

Nach einem Gewinneinbruch im ersten Geschäftshalbjahr strich Qantas im Februar rund 500 Arbeitsplätze. Im Mai baute die Airline weitere 500 Stellen ab. Zudem beschloss sie die Trennung der internationalen und inländischen Geschäfte. Dieser Schritt ist Teil eines Fünf-Jahres-Plans, der die Kosten senken und die internationale Sparte wieder profitabel machen soll. Zuvor hatte das Unternehmen im Arbeitskampf mit den Gewerkschaften zum drastischen Mittel der Aussperrung gegriffen und im Oktober einen weltweiten Flugstopp angeordnet.

Auf dem Heimatmarkt ist Qantas weiterhin hochprofitabel. Doch auch die bislang boomende australische Wirtschaft bereitet nun Sorgen. Angesichts der schwächelnden Wirtschaft in Europa und eines langsameren Wachstums in China hat Australien seinen Leitzins den zweiten Monat in Folge gesenkt. Die Zentralbank setzte den Zinssatz am Dienstag von 3,75 auf 3,5 Prozent herab. Trotz der Schwäche des chinesischen Marktes sei er weiterhin zuversichtlich, dass Australien das prognostizierte Wachstum erreichen könne, sagte Finanzminister Wayne Swan. Es wurde erwartet, dass gute Zahlen aus dem Bergbausektor das Wirtschaftswachstum im kommenden Fiskaljahr ab dem 1. Juli von 3 auf 3,25 Prozent steigen lassen.

ak/rtr

http://www.manager-magazin.de/unternehmen/artikel/...8,836971,00.html  

29.08.13 08:50
1

1088 Postings, 2197 Tage Qantas_FlugDie neuesten Zahlen sind raus -

und ich denke man kann sagen: Das Management macht wirklich einen guten Job angesichts des schwierigen Umfeldes. Die Richtung scheint zu stimmen - selbst von
den jetzigen Ergebnissen können europäische Airlines nur träumen.

Jetzt fehlt mir nur noch die wieder Aufkommende Übernahmephantasie :-)  

29.08.13 11:52
1

17416 Postings, 3706 Tage M.MinningerQantas Airways wieder mit schwarzen Zahlen

Qantas Airway profitiert vom Umbau im Fluggeschäft. Vor einem Jahr machten die Australier noch 244 Millionen Dollar Miese, nun ist es ein Plus von 6 Millionen Dollar. Eine wichtige Rolle spielt die Airline Emirates. [...]

http://www.wiwo.de/unternehmen/handel/...chwarzen-zahlen/8711542.html  

31.10.13 08:54

15049 Postings, 5533 Tage cumanaBald November könnte langsam a bissle

Druck aufbauen,die Startlinie ist ja wieder erreicht.  

31.10.13 09:24

1088 Postings, 2197 Tage Qantas_FlugTja, die Rückkehr in die Gewinnzone

hat dem Kurs offensichtlich nur kurzfristig Unterstützung gegeben. Ich gehe davon aus,
dass jetzt das Allzeittief getestet wird. Vielleicht könnte man um die 0.78 Cent eine erste Posi aufbauen?  

02.11.13 14:33

69 Postings, 2302 Tage Dazugelernt841,00

Ich bin damals bei 1 Euro eingestiegen, da die Umstrukturierung gut läuft und das Inlandsgeschäft guten Gewinn abwirft.

War anscheinend zu früh, aber ich bin der Meinung, wenn noch mal positive Ergebnisse geliefert werden, dürfte der Kurs Richtung 1,20 - 1,30 gehen.

 Die Bestreben für einen Wandel in eine gute Zukunft, könnten auch noch zu einen Kurssprung führen.

Man stellt sich den Tatsachen und ist Aktiv geworden, was man von manch andere Unternehmen nicht behaupten kann, die die Augen schließen und nur hoffen wieder mehr zu verdienen. 

 

02.11.13 17:35
1

1088 Postings, 2197 Tage Qantas_FlugWas mir bei Qantas auch gut gefällt

ist die "Zweimarkenstategie" mit JetStar. War für mich auf den ersten Blick ehrlich gesagt nicht zu erkenne, was das auf dem Inlandsmarkt bringen soll - aber zum Beispiel LH fährt / fliegt mit germanwings ja eine ähnliche Strategie. Und die JetStar - Beteiligungen außerhalb Australien ermögliche m. M. n. eine gute Beteiligung an dem prognostizieren größten Wachstumsmarkt Asien.  

07.11.13 21:25

69 Postings, 2302 Tage Dazugelernt84???

Letztes Jahr so viel miese und der Kurs hoch und jetzt alles umgedreht, muss man das verstehen?

Oder weiß jemand mehr? 

 

08.11.13 13:22
1

2111 Postings, 2320 Tage Snowmanxy007ch denke ich warte noch etwas

ab aber für 0,70 Euro werde ich mal einkaufen  

10.11.13 11:52
1

69 Postings, 2302 Tage Dazugelernt84keine 0,70 cent

Ich denke das es keinen weiteren Kursabrutsch geben wird, aufgrund der momentanen günstigen Spritpreise und der sehr gut laufenden Jetstar, die gerade als erfolgreichste im asischen Markt agiert, denke ich das uns ein guter Kurssprung bevor steht.

Wenn ich meine anderen Aktienpositionen verkauft habe, werde ich hier noch mal kräftig nach kaufen.

Ich habe kräftige Gewinne mit singulus und Heidelberg Druck letzte Woche mitgenommen und denke hier den Gewinn zu investieren und meine Positionen auf zu stocken, auch wenn es eine Weile dauern sollte bis der Kurs wieder steigt.

 

18.11.13 16:53

69 Postings, 2302 Tage Dazugelernt84News?

Hat jemand irgendwas neues gehört, im Netz finde ich nichts informatives?!?

Irgend etwas, auch wenn es schlecht ist?! 

 

18.11.13 19:55

2111 Postings, 2320 Tage Snowmanxy007Habe keine News gefunden

aber wie schon erwähnt sollte die Aktie sich noch weiter verbilligen werde ich mir eine Portion ins Depot legen.  

19.11.13 07:47
1

1088 Postings, 2197 Tage Qantas_FlugAlso, "brandheiße" News hab`ich auch nicht

gefunden, aber der Kursverfall könnte evtl. auch zum Teil damit zusammenhängen,
dass Qantas ja nur in der Lage war, einen verschwindend geringen Gewinn auszuweisen, was ja schon darauf schließen lässt, dass auch 2014 kein tolles Jahr wird. Und auf der anderen Seite steht schon fest, dass das Ergebnis zum Ende 2013 / Anfang 2014 durch Sonderbelastungen negativ beeinflusst werden wird (nach meinen Info`s):
1) Die Kapitalspritze (Anteilsvergrösserung) für JetStar Japan
2) Anlaufkosten/Kapitalzuschüsse, wenn JetStar Hong Kong den Betrieb aufnehmen sollte
3) Schließung des Servicestützpunktes Avalon mit voraussichtlichen Einmalbelastungen von runden 28 Millionen AUD

http://www.asx.com.au/asx/research/...o.do?by=asxCode&asxCode=QAN  

19.11.13 20:57

69 Postings, 2302 Tage Dazugelernt84???

Ja das hatte ich auch gelesen, aber habe es nicht so bewertet wie vielleicht andere Anleger, ich habe versucht das positive daraus

zu ziehen.

Dann bleibt nichts anderes übrig diese Phase aus zu sitzen und Glühwein trinken.

Hoffen wir auf gute Nachrichten nächstes Jahr! 

 

Seite:
| 2 | 3  
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie f?r nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er ?bernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kosteng?nstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Daimler AG710000
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
NEL ASAA0B733
Microsoft Corp.870747
Lufthansa AG823212
Amazon906866
Infineon AG623100
BayerBAY001
CommerzbankCBK100
TeslaA1CX3T
Apple Inc.865985
BASFBASF11
Allianz840400
SteinhoffA14XB9