BrainCloud wird zu Advanced Blockchain AG

Seite 1 von 9
neuester Beitrag: 17.11.20 17:46
eröffnet am: 14.10.17 09:11 von: Moeri18 Anzahl Beiträge: 206
neuester Beitrag: 17.11.20 17:46 von: simplify Leser gesamt: 60458
davon Heute: 60
bewertet mit 2 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 9   

14.10.17 09:11
2

393 Postings, 1198 Tage Moeri18BrainCloud wird zu Advanced Blockchain AG

BrainCloud AG: Neuausrichtung im Bereich Blockchain-Technologie, Umfirmierung in Advanced Blockchain AG, Veränderung in den Organen, Kapitalmaßnahmen

DGAP-News: BrainCloud AG / Schlagwort(e): Personalie/Kapitalmaßnahme

11.10.2017 / 19:41
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

BrainCloud AG: Neuausrichtung im Bereich Blockchain-Technologie, Umfirmierung in Advanced Blockchain AG, Veränderung in den Organen, Kapitalmaßnahmen

Die BrainCloud AG gibt bekannt, dass eine Neuausrichtung der Gesellschaft im Bereich der Blockchain-Technologie geplant ist. Die Gesellschaft wird zukünftig Beteiligungen an ausgewählten aussichtsreichen Blockchain-Projekten eingehen.

Nachdem der bisherige Vorstand heute seinen Rücktritt erklärt hat, bestellte der Aufsichtsrat heute Herrn Diplom-Mathematiker Michael Geike zum neuen Vorstand. Herr Geike verfügt neben mehrjähriger Erfahrung im Bereich der Blockchaintechnologie und deren Anwendungen über weitreichende Kapitalmarktexpertise.  Im Rahmen der Neuausrichtung hat der neue Vorstand heute mit Zustimmung des Aufsichtsrats beschlossen, der nächsten Hauptversammlung folgende Beschlussvorschläge zu unterbreiten:

   Umfirmierung der Gesellschaft in "Advanced Blockchain AG".
   
   Der bisherige Aufsichtsrat hat seinen Rücktritt mit Wirkung zum Ende der nächsten Hauptversammlung erklärt. Es wird vorgeschlagen, dass sich der Aufsichtsrat künftig aus den folgenden Mitgliedern mit ausgeprägter Expertise im Bereich der Blockchain-Technologie zusammensetzt:

1) Martin Rubensdörffer, Rechtsanwalt und u.a. Verwaltungsratsvorsitzender der Bitcoin Group SE

2) Martin Mischke, u.a. Geschäftsführer der Bitcubator UG und Co-Founder mehrerer Technologieprojekte

3) Paul Kohlhaas, Blockchain-Entrepreneur und u.a. Gründer von Linum Labs mit internationaler Kapitalmarkexpertise


   Neben der entsprechenden Änderung des Unternehmensgegenstands wird der Hauptversammlung vorgeschlagen werden, das Grundkapital in zwei Barkapitalerhöhungen mit Bezugsrecht für die Aktionäre zu einem noch festzulegenden Bezugspreis zu erhöhen, ein neues Genehmigtes Kapital sowie ein Bedingtes Kapital zur Erfüllung von Ansprüchen aus der Begebung von Wandel- und/oder Optionsschuldverschreibungen zu schaffen.
   
   Der künftige Verwaltungssitz soll nach Berlin verlegt werden, einem weltweit führenden Zentrum der Blockchain-Technologie.


Braincloud AG (künftig: Advanced Blockchain AG)
Buntentorsteinweg 154A
28201 Bremen
Tel. 0421/5769940
Fax 0421/5769943
e-Mail info@advanced-blockchain.com
Internet: www.advanced-blockchain.com

 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 9   
180 Postings ausgeblendet.

01.07.20 09:07

252 Postings, 1035 Tage ariv2017Noxx

Danke für Deine Antwort. Kannst Du Dir vorstellen das ein Chinesischer Real Estate Wert von Blockchin profitiert? Die entwickeln, und bauen Eigentumswohnungen und verkaufen die dann an Endkunden.
Ich verstehe denn Sinn dahinter nicht:
https://finance.yahoo.com/news/...ecurities-now-listed-023700453.html  

13.07.20 22:26

767 Postings, 4735 Tage noxxtoken run

COTI, Energy Web und polkadot bewegen sich in den letzten Tagen alle ordentlich aufwärts. Ggf. gehören auch token des ocean Protokoll zum Portfolio der Advanced Blockchain. Im Kurs der Advanced Blockchain ist davon noch nichts zu sehen. Hier wartet man auf Meldungen rund um peaq.  

14.07.20 20:35

767 Postings, 4735 Tage noxxManagement Buyout

Nach dem Management Buyouts wollte man bei peaq direkt für weiteres Kapital werben. Es wird spannend zu sehen welche Bewertung erzielt werden kann. Hoffen wir mal, dass es hier endlich mal ein paar Zahlen gibt mit denen wir einen Ansatzpunkt für eine Bewertung hätte.  

30.07.20 22:55

767 Postings, 4735 Tage noxxewt mit ausbruch

Der Energy Web Token ist heute mit einem Sprung von über 20% aus seiner Konsolidierung ausgebrochen. ABAGs Tokenportfolio legt damit weiter zu. Auch von polkadot wird noch einiges zu erwarten sein.  

01.08.20 17:53

767 Postings, 4735 Tage noxxpeaq

peaq hat auf Startup Network ein Investment ausgeschrieben. Gesucht werden wohl 5 Mio. Euro. Ich meine da auch herausgelesen zu haben, dass man die peaq Produkte als revenue Sharing mit einem der großen vier vertreibt. M.E. sind damit KPMG, PWC etc. gemeint. Ich glaube die haben da etwas mit PWC diesbezüglich laufen. Weiter gehe ich davon aus, dass die 10% der Anteile anbieten. Damit wäre der Anteil von ABAG auf Schlag 25 Mio. Wert. Schauen wir mal.  

03.08.20 11:40

767 Postings, 4735 Tage noxxEWT

Würde mich ja interessieren wie viel Energy Web Token im Portfolio der ABAG sind. Die gehen nämlich gerade gut ab und haben sich bereits verzehnfacht seit der ersten Notierung.  

14.08.20 18:03

767 Postings, 4735 Tage noxxDie Phantasie kehrt zurück

Wenn man sich das heutige Interview mit dem peaq CTO anhört und die Marktkapitalisierung sieht, muss es einfach in den Fingern kribbeln auf den Kauf-Button zu drücken. Vom Inhalt hab es zwar wenig neues, es ließ sich aber raushören, dass man mit dem Telekom Kunden weiterhin im Geschäft ist und nicht wie schon vermutet werden konnte das Thema sich fortgelaufen hatte. Auch mit dem Autokonzern ist man weiter im Geschäft. Insgesamt hat man 3 größere Projekte im Feuer. Alle sind wohl so groß, dass man da einzelne Unternehmen draus basteln könnte.  

25.08.20 12:33

767 Postings, 4735 Tage noxxTokenpreise ohne Auswirkungen

Die Token der ABAG setzen zu einem Höhenflug nach dem anderen an und erreichen m.E. schon teils wundersame Bewertungen. Nur den Börsenkurs der ABAG scheint das wenig zu interessieren. Das ist halt das Problem, dass wir nicht wissen, wie hoch die einzelnen Beteiligungen der ABAG an den Projekten sind. Bei den Höhenflügen bin aber auch inzwischen der Meinung, dass der Anteil am peaq-Projekt (eigentlich das Hauptasset) derzeit nur als Cashverbrenner im Kurs berücksichtigt ist. Mal sehen was die Halbjahreszahlen bringen. Bei den Wertsteigerungen im Token-Bereich hat man da schonmal eine gute Vorlage.  

01.09.20 19:32

767 Postings, 4735 Tage noxxlendflo Verkauf

Der Lendflo Verkauf hat ca. 250.000 EUR in die Kassen gespült. Zumindest gibt das die Smart Equity AG in einem Statement für ihren Anteil einer gemeinsam mit nakamo.to eingegangenen Beteiligung an. Hierbei müsste es sich um Lendflo handeln. Ich gehe Mal davon aus, dass jeder die Hälfte beigesteuert hat.  

17.09.20 10:17

767 Postings, 4735 Tage noxxNews finden kein Gefallen

Mit der beabsichtigten Beteiligung an der FinPro AG kann der Markt wohl bisher nicht richtig warm werden. Wieder finden sich hier keinerlei Anhaltspunkte sein Investment in ABAG bzgl. der Werthaltigkeit zu bewerten. Das ist schade. Bleibt zu hoffen, dass wir in Kürze weitere Detailinformationen erfahren. Auf den ersten Blick fand ich die Beteiligung nicht gut. Auf den zweiten Blick ist die Idee, die hinter der Firma steckt eigentlich nicht schlecht. Zudem hat Florian Reike ja bereits bei Lendflo bewiesen, dass er im Finanzbereich einen guten Riecher hat. Warten wir es mal ab.  

18.09.20 09:14

767 Postings, 4735 Tage noxxDas hört sich schon besser an

ABAG hat inzwischen einen Millionengewinn mit seinen Token erzielt. Bisher allerdings noch unrealisiert. Zudem hat man Kostenfrei Kusama-Token erhalten und eine jährliche Dividende von hunderttausend Euro und mehr gibt's auch von Polkadot.  

21.09.20 07:54

767 Postings, 4735 Tage noxxFinPro

So wie ich das verstehe, baut man mit FinPro eine DWS 3.0 oder Deka 3.0. Klingt nicht ganz so abwegig.  

25.09.20 22:01

670 Postings, 1362 Tage Paxton14Neuausrichtung?

I'm Rahmen eines Management-Buyouts (MBO) wird die ABAG ihren Anteil an der bisher zu 100 % gehaltenen Tochtergesellschaft Peaq Technology GmbH im Wege einer Barkapitalerhöhung auf 51,50 % des Stammkapitals zu reduzieren. Nun wurde bekannt, dass der Vorstand der Advanced Blockchain AG beschlossen hat, konkrete Schritte mit dem Ziel des Erwerbes einer Beteiligung von 45 % an der FinPro AG, Hamburg/Köln, gegen Ausgabe neuer Aktien der Advanced Blockchain AG im Wege einer Kapitalerhöhung gegen Sacheinlage einzuleiten. Mit diesen beiden Schritten sind insbesondere die Altaktionäre nicht einverstanden, dass sie mit ihren Anlagegeldern bisher das wesentliche Risiko am peaq Projekt getragen haben, und jetzt wo es Gewinne regeneriert werden sie förmlich verwässert und teilweise rausgedrängt, um ein neues Abenteuer, die Finpro AG zu finanzieren. Sollte kann man ewig und immer wiederkehrend den ABAG Anleger benutzen. Wenn der Kurs und die Marktkapitalisierung weiter sinkt, kann man den Laden komplett aufkaufen und der Anleger guckt wie bei Rocket Internet in die Röhre. Ich habe nun auch eine kritische Haltung eingenommen. Die ABAG denkt scheinbar, der Kleinanleger merkt das nicht, der versteht das alles nicht.............

 

15.10.20 09:42

670 Postings, 1362 Tage Paxton14Was bisher völlig untergegangen ist............,

In der letzen Unternehmensmeldung vom 06.10.20.2020 steht dieser Wortlaut: "Die nakamo.to GmbH, eine 100%ige Beteiligung der Advanced Blockchain AG rechnet aufgrund von erfolgreichen Investments in digitale Assets in diesem und den folgenden Jahren mit signifikanten Gewinnsteigerungen". https://www.dgap.de/dgap/News/corporate/...eteiligung/?newsID=1402468


In der Unternehmensmeldung vom 02.10.2020 wurde vermeldet, daß sich die ABAG an der Tradebloc GmbH beteiligt, Diese erzielte bereits im ersten Jahr die Profitabilität.https://www.dgap.de/dgap/News/corporate/...n-einsetzt/?newsID=1401904



Bei all der Kritik am Unternehmen in der Darstellung und im Umgang mit den Aktionären, die in den letzten drei Jahren nichts zu lachen hatten, sieht es so aus, daß man nun endlich die Gewinnzone nachhaltig erreichen will. Die nächsten Monate werden es zeigen Müssen.  

16.10.20 11:34

235 Postings, 216 Tage Dax Sucks@Paxton

Die Nakamato gehört der ABAG doch zu 100%. Wieso brauchen die einen Gewinn (-und Verlust) Abführungsvertrag? Es ändert sich nichts, ich finde das sehr unseriös wie man das per Presseaussendung bewirbt.

Und welche Gewinne gibt es bei der Nakamato? Bezieht sich das auf die Polkadot-Staking Rewards (die mit Verwässerung erkauft werden) und jetzt rausgezogen werden? Wie groß ist das Vermögen dieser Coins?

Klar, die Marktkap ist niedrig. Aber ich sehe da leider auch noch keinen Businessplan.
 

17.10.20 13:09

670 Postings, 1362 Tage Paxton14ABAG als Holding

Man macht gerade lauter Töchter, inwieweit das Sinn macht wird sich zeigen. Aktuell ist es schwer über den Kapitalmarkt Geld zu beschaffen. Der Aktienkurs ist aktuell zu schlecht, wobei ich sagen muss, dass das Management da nicht ganz unschuldig ist. Allerdings glaube ich, daß es da ein berechtigtes Interesse daran gibt. Die Finpro AG wird dadurch sehr viele Aktien der ABAG zu einem sehr günstigen Kurs erwerben können, die Altaktionäre werden natürlich mit dieser Art der Kapitalerhöhung das Nachsehen haben, insbesondere werden sie weiter entmachtet. In der Einladung der Hauptversammlung steht, es soll ein neues zu genehmigtes Kapital von fast 1.575.000 neuen Aktien im Wert von 1.575.000? beschlossen werden. Diese KE macht aber nur Sinn, wenn der Aktienkurs deutlich höher steht, als 3,10?. Dies ist meine feste Überzeugung. Es ist davon auszugehen, daß man die Nutzer der KE sehr stark einschränkt, und zum Beispiel nur bestehende Anleihebesitzer oder Aktionäre zeichnen läßt. Somit werden die starke profitieren, die jetzt zu den jetzt günstigen Kursen Aktien halten.

Interessant dabei ist, in alle Töchtern sitzen verschiede Gründer der Nakamo.to GmbH. Die Gründer erlangen dadurch wieder mehr Einfluss. Dies macht nur Sinn wenn man einen sehr großen Vorteil sieht, um es etwas blumig auszudrücken. Seit geraumer Zeit, also mehr als eineinhalb Jahre, übt sich die ABAG mit medialer Zurückhaltung. Seit ca Juli diesem Jahre gibt es wieder vermehrt News, die der Markt gerade völlig ignoriert, bzw, negativ auffasst. Ich verfolge die Aktivitäten der ABAG seit ca. 3 Jahren sehr genau, aufgrund meiner für meine Verhältnisse sehr hohen Beteiligung, die ich über die Monate durch viele Zukäufe aufgebaut habe, habe ich natürlich ein berechtigtes Interesse, hier die Dinge darzustellen, wie ich sie sehe.

Die Schaffung der Gewinnabführungsverträge zeigen ja, daß wohl in nächster Zeit Gewinne auflaufen werden, was bereits in der Nachricht vom 06.10.2020 vom Unternehmen vermeldet wurde. Auch die neue Beteiligung Tracebloc GmbH macht bereits Gewinn. Die Beteiligung in ein amerikanische Blockchainunternehmen wurde eher kleinlaut in die Vermeldung vom 06.10.2020 reingepackt.  

01.11.20 21:52

767 Postings, 4735 Tage noxxLenflo

Ich dachte die Beteiligung an  Lendflo hätte man verkauft. Auf der aktualisierten Website der ABAG wir Lendflo aber noch als Beteiligung dargestellt, WOM aber dafür nicht.  

02.11.20 15:19

3406 Postings, 3974 Tage Juliettepeaq

hat mit einem führenden deutschen Automobilunternehmen ein Memorandum of Understanding für die Massenproduktion unterzeichnet:

https://www.dgap.de/dgap/News/corporate/...erzeichnet/?newsID=1406322
 

02.11.20 22:36

767 Postings, 4735 Tage noxxlangsam wird's besser

Zwar wieder nur ein Absichtserklärung, aber immerhin. Mal wieder etwas greifbares und ein deutliches Zeichen, das peaq seine Anwendung findet und nicht nur eine Luftnummer ist. M.E. deutlich wertvollere Info als die Infos über nichtssagend Beteiligungen. Der Daumen geht langsam hoch.  

09.11.20 19:21

4833 Postings, 4611 Tage simplifyHot

Denke einer der heißesten Aktien zur Zeit. Sollte einer der ganz großen Profiteure der Elektromobilität werden.  

11.11.20 23:42

4833 Postings, 4611 Tage simplifyUnter 5?

wird es hier nicht mehr lange Stücke geben. Die Aktie wird jetzt gerade erst entdeckt.  

15.11.20 20:03

4833 Postings, 4611 Tage simplifyRiesen Potential

Echt erstaunlich, dass die Aktie noch nicht richtig entdeckt wurde. Wenn ABAG mit der Tochter peaq das Rennen macht, dann sind sie in jedem Elektroauto drin und keiner will ein Elektroauto wo sie nicht drin sind, da es essentiell ist, dass man an jeder E-Ladestation tanken kann, da das E-Tankstellennetz sonst zu klein ist. Und wenn dann über die Plattform von peaq abgerechnet wird haben sie noch wiederkehrende Einnahmen die unermesslich sind. Mit BMW sollte der Deal hoffentlich bald endgültig kommen, dann hat peaq ja einen top VW Mann gewonnen, was dafür spricht dass VW auch an Bord kommt.  

16.11.20 12:51

4833 Postings, 4611 Tage simplifyAktie

marschier t weiter. Die 5? sollten wir doch nachhaltig hinter uns lassen.  

17.11.20 17:46

4833 Postings, 4611 Tage simplifySag ich doch

Aktie ist heiss. 5? wurde wie Butter genommen.  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 9   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln