Aixtron- und die Banken stufen fröhlich auf kaufen

Seite 1 von 2165
neuester Beitrag: 20.05.24 09:12
eröffnet am: 18.08.09 15:23 von: Katjuscha Anzahl Beiträge: 54114
neuester Beitrag: 20.05.24 09:12 von: boersenclown Leser gesamt: 11477460
davon Heute: 6394
bewertet mit 91 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
2163 | 2164 | 2165 | 2165   

18.08.09 15:23
91

110139 Postings, 8833 Tage KatjuschaAixtron- und die Banken stufen fröhlich auf kaufen

Ist ja langsam krank, was da abläuft.

Okay, Aixtron profitiert stark vom durchschrittenen Tief bei LED-Nachfrage. Gut, ich hab es begriffen.

Aber

KUV09 von 4,0
KBV09 von 5,5
KGV09 von 50

Würde mich mal interessieren, welche Wachstumsraten die Banken für 2010 und 2011 unterstellen.

ariva.de
-----------
Ioannis Amanatidis rückblickend auf sein Comeback nach Blinddarm-OP: "Mein erstes Spiel war dann mit Fürth gegen den SV Babelsberg. Und Babelsberg kam mir so stark vor wie Barcelona."
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
2163 | 2164 | 2165 | 2165   
54088 Postings ausgeblendet.

15.05.24 10:48

2882 Postings, 4724 Tage PurdieMoritz2

ich denke, dass die Vorstände und auch AR van Hout bei ihren Käufen sehr rational vorgehen. Bei einem Unternehmen wie Aixtron muss es kein Vertrauenbeweis geben. Die Qualität von Aixtron dürfte selbst bei den Shorties unbestritten sein. Es geht um Quartalszahlendenken ... dem van Hout ist es egal, ob die Aufträge im Juli anziehen oder erst im Sep oder Okt ... er weiß, dass die Aufträge wieder anziehen werden und wie groß dieser Markt ist. Der neue SiC Kunde wird den Marktanteil und den TAM von Aixtron weiter erhöhen.

 

15.05.24 11:20
3

2882 Postings, 4724 Tage PurdieCEO Rede

Die Perspektive von Galliumnitrid hatte ich bereits skizziert: GaN hat den Weg aus der Nische
herausgefunden und wird gerade in der Breite ausgerollt. Große Kunden kündigen an, nur noch
auf GaN zu setzen. Auch wenn die Leistungselektronik-Hersteller aktuell besonders auf Kosten
schauen, erwarten wir eine Fortsetzung des Investitions-Momentums in den kommenden Jahren.
Bei GaN geht es definitiv weiter und beim Aufbau der weltweiten Volumenskapazitäten stehen
wir erst am Anfang.

Ebenso erwarten wir, dass der Markt für SiC wieder anziehen wird: Es wird eine Konsolidierung
geben, und danach geht es weiter. Aber in der aktuellen Marktsituation haben wir große Kunden,
die trotz der aktuellen Marktschwäche ihre Investitionen weiter vorantreiben. Von diesen Kunden
bekommen wir – trotz der aktuellen Dynamik – weiterhin signifikante Aufträge, auch im Bereich
SiC. Diese strategisch agierenden Kunden haben den mittelfristigen Ausblick klar im Fokus. Sie
bauen ihre Kapazitäten weiter aus, um dann gerüstet und vorbereitet zu sein, wenn dieser Markt
wieder anzieht.

Hier möchte ich unterstreichen, dass ams Osram einer unserer wichtigen Kunden ist, wir für die
Jahre 2024 und 2025 jedoch keinen Volumenshochlauf mit diesem Kunden eingeplant hatten.
Vielmehr arbeiten wir im Bereich Micro LED mit vielen wichtigen Akteuren der Branche
zusammen. Mit einigen Kunden arbeiten wir eng in der Entwicklung zusammen und unterstützen
bei dem Aufbau von Pilotlinien. Wir sind daher zuversichtlich, dass Micro LEDs als eine der
nächsten Display-Technologien kommen werden und AIXTRON dann am Aufbau der Micro LED-
Fertigungen von Großkunden beteiligt sein wird. Für uns ist die Frage nicht, „ob“ Micro LEDs zu
einem Volumensmarkt werden, sondern „wann genau“ das passieren wird.

https://www.aixtron.com/investoren/events/...orstandsrede%2520CEO.pdf  

15.05.24 11:57
4

2882 Postings, 4724 Tage PurdieCEO - GaN

Besonders hervorheben möchte ich an dieser Stelle die G10-GaN als jüngstes Mitglied unserer
neuen Produktgeneration. Sie hatte ihre Premiere im Herbst 2023 und hat es geschafft, noch vor
ihrer offiziellen Markteinführung von Texas Instruments, einem der weltweit führenden
Unternehmen in der Halbleiterindustrie, mit dem TI Supplier Excellence Award ausgezeichnet zu
werden. Nun, was ist das Besondere an unserer neuen G10-GaN und an dem Material
Galliumnitrid?
Ganz einfach, wir haben einen Tipping Point erreicht, an dem GaN dabei ist, immer mehr
Anwendungen zu erschließen. Zunächst ging es los mit Schnellladegeräten für Smartphones.
Danach folgten die großen Rechen- und Datencenter und die IT-Infrastruktur insgesamt. Doch
auch dies ist erst der Anfang: Denn besonders mit der weiteren Ausbreitung von Anwendungen
der Künstlichen Intelligenz – KI – wir das Thema GaN-Leistungselektronik rasend schnell
voranschreiten. Denn eine Sache ist ganz klar: KI benötigt richtig viel Energie. Aktuell gibt es
Studien, die davon ausgehen, dass KI einen wesentlichen Anteil des weltweiten Stromverbrauchs
bis 2030 auf sich vereinen wird, mit den entsprechenden Auswirkungen auf die globalen CO2-
Emissionen. GaN wird hier eine entscheidende Rolle spielen, etwa um die Energieeffizienz der
großen Rechenzentren um bis zu 40 Prozent zu steigern.

Und welchen Beitrag leistet hier unsere neue G10-GaN? Sie bietet eine kompakte Cluster-Lösung
für die Massenproduktion hochwertiger GaN-Bauelemente. Wir haben mit der G10-GaN ein
System auf den Markt gebracht, das eine signifikante Verbesserung der Gleichförmigkeit von
Schichten auf dem Wafer bei zugleich niedrigstem Partikelniveau bietet. Dies führt zu einer
weiteren Steigerung der Ausbeute, des yield, und zudem den niedrigsten Epitaxie-Kosten pro
Wafer, die in dieser Leistungsklasse auf dem Markt verfügbar sind. Und dies zahlt sich besonders
für das Weltklima aus: Nach unseren Berechnungen erlaubt eine Jahresproduktion von GaN-
Hochleistungs-Chips, die auf einem G10-GaN Cluster hergestellt werden – CO2 im Umfang des
Ausstoßes eines mittelgroßen Kohlekraftwerks einzusparen.
In der Leistungselektronik hat Galliumnitrid im letzten Jahr einen entscheidenden Wendepunkt
erreicht – die Kosten von GaN-Bauelementen haben in zahlreichen Anwendungen Kostenparität
mit Silizium erreicht. Das ist bemerkenswert, denn erst vor wenigen Jahren hat GaN seinen Weg
überhaupt in die Leistungselektronik gefunden – zunächst in den vorhin erwähnten
Spezialanwendungen. Das Übertreffen von Silizium im Kostenvergleich markiert nun einen Punkt,
ab dem sich für GaN die komplette Breite der Anwendungen erschließt: nicht nur die kompakten
Ladegeräte oder die effizienten Rechenzentren. Auch all die batteriebetriebenen Geräte, wie
Akkuschrauber und E-Bikes. Aber auch die zahlreichen Anwendungen niedrigerer Spannungen und
integrierter Schaltungen, die bisher mit Silizium adressiert wurden. Kurzum – fast alle
Anwendungen im Bereich der niedrigen und mittleren Spannungsklassen. Ein führender
Halbleiterhersteller aus der Leistungselektronik hat kürzlich angekündigt, sich vollständig GaN
zuzuwenden und seine Investitionen in Silizium schrittweise zurückzufahren.
Sie können sich sicher vorstellen, dass gerade in diesem, aktuellen Umfeld die Themen Kosten und
Effizienz für diese internationalen Großkonzerne in der Halbleiterindustrie von größter Bedeutung
sind. Sie fahren ihre Produktion hoch und fokussieren sich auf Skaleneffekte. Dabei müssen
natürlich höchste Anforderungen an die Qualität der Halbleiterbauelemente gewährleistet sein.
Und hier erweist sich unsere neue G10-GaN als äußerst zuverlässiges Werkzeug – sie wurde
schlichtweg für genau diesen Anwendungsfall entwickelt. Wir sind daher überzeugt, dass die G10-
GaN-Plattform eine Schlüsselrolle bei der Gestaltung der Zukunft der Leistungselektronik spielen
wird.  

15.05.24 12:08

256 Postings, 6204 Tage derkralle@Purdie

Herzlichen Dank für deine Beiträge

LG  

15.05.24 14:55

3 Postings, 13 Tage putmycallHV

Der Kurs wurde wohl hochgetrieben um and der HV eine positive und hoffnungsvolle Stimmung zu kreieren. Mal schauen ob es danach auch noch hält...  

15.05.24 15:42

256 Postings, 6204 Tage derkralle@

..mich wundert es ein wenig ,  dass Heute noch keine Attacke gestartet wurde..

unsere "Freunde " halten heute mal die Füße Still (-;  

15.05.24 18:04

152 Postings, 4067 Tage MaxVputmycall

"... um and der HV eine positive und hoffnungsvolle Stimmung zu kreieren."

Und ich dachte schon ich wäre paranoid mit den Shorties... Geht also auch in die Richtung.  

15.05.24 18:20
4

3799 Postings, 5047 Tage nuujHV

2023 schwer in Ordnung. 2024 läuft anscheinend nicht ganz so gut. Das hat nichts mit den verschiedenen Waferherstellungen zu tun, sondern mit etwas eingeschränkten vorauss. Umsatzzahlen. E-Mobilität läuft nicht so wie erwartet, was auf die Sic Produktion zurückfällt. Langfristig gesehen könnte aber Aix ein richtiger "Burner" werden. Der Kurs wird leider nicht durch die hervorragende Technik festgestellt. Die 2 Neuen im AR haben eine gute Power für Aix. Sie kommen vom Fach. Gut ist auch, dass Herr Schindelhauer bis 2026 im Amt bleibt. Der hat immer die richtigen Gedanken für Aix. Die Bestätigung von Grawert für weitere 5 Jahre ist auch so eine Bank.
Etwas skeptisch sehe ich die etwas übertriebene Darstellung des Innovationscenters (ein Liebling von Grawert und Co.). Unsicherheit versprüht auch das dauernde Hände in den Hosentaschen vom CEO und CFO beim Vortrag. So, als hätten sie Angst.
Bei Aix finde ich es normal, dass es mal was schlechter und auch mal was besser läuft. Sie haben in der Technik weitestgehend Alleinstellungsmerkmale; nur der ganze Chipmarkt hat da Auswirkungen.
Nebenbei. Die HV hat sich schon alleine durch die Bewirtung gelohnt.  

15.05.24 19:55

2882 Postings, 4724 Tage PurdieHV

hier noch eine interessante HV Info vom Aixtron Freund baggo-mh

3 Jahres Vision Felix Grawert zur HV 2027
G10 Geräte Generation mit 70-90% Umsatzanteil
GaN hat Si in weiteren Anwendungsfeldern verdrängt
Aktionäre mit MicroLED Handy auf der HV
Aktionäre mit MicroLED TV zu Hause  

15.05.24 21:14
2

3799 Postings, 5047 Tage nuujMicro LED

In dem dazugehörigen Prospekt von Aixtron (kurze schlagartige Darstellung) der G10-AsP Maschienen werden die Micro LED´s mit Market Mega Trends bezeichnet. Das ergibt wesentlich bessere Darstellungen auf Bildschirmen. Auch taucht der Begriff des Sensors bei den Lasern auf.  So braucht es bei selbstfahrenden Autos weite Reichweiten zur Erkennung. Vermutlich dauert es eine geraume Zeitbis das alles umgesetzt wird.
Als Hobbyfotograf frage ich mich, können Micro LED´s nicht nur als Lichtsender, sondern auch als Lichtempfänger (z.B. CCD Sensor) verwendet werden. Die Firma Sigma bastelt schon lange an einem Rot/Blau/Grün Sensor. Kommt aber nicht so recht voran. Daher die IDEE eines "Mikro Sensors".  Ist auch nur so eine Idee. Alle 3 G10 Maschinen (AsP/SiC undGaN) arbeiten meist automatisch; können mit verschieden  Wafergrößen arbeiten; sind energiefreundlich und hochpräzise. Das ist Top.
Da ist Aix auf einem guten Weg. Es gilt, sich nicht auf den Lorbeeren auszruhen. Immer die Nase im Wind.  

16.05.24 08:17
1

2396 Postings, 1736 Tage Vania1973gerade

KAUFEMPFEHLUNG KEPLER  und Ziel EUro 30  ( 8uhr16 ) Wäre Luft bis € 26  

16.05.24 08:20

2396 Postings, 1736 Tage Vania1973Kepler

sagt : Der MArkt schätzt die Wachstumsaussichten falsch ein , viel zu niedrig.  

16.05.24 08:31

2396 Postings, 1736 Tage Vania1973Aixtron

dürfte 50 TAge Linie im Bereich 23,76 von unten nach oben brechen : mein Ziel : Euro  25,86 - 26,04 ( TRADINGVIEW )  

16.05.24 08:59

2396 Postings, 1736 Tage Vania1973im Chart

ein schönes " W " gebildet  und knackt heute die 50 TAge Linie !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!  

16.05.24 09:04

2396 Postings, 1736 Tage Vania1973Aktie

fällt  . Hier kann man mit short besser verdienen    

16.05.24 09:29

2882 Postings, 4724 Tage PurdieRe

bei diesen Sensoren handelt es sich m.E. um die LIDAR Technologie, ein wichtiger Baustein für autonomes Fahren. https://www.jenoptik.de/produkte/lidar-sensoren-technologien

Richtig nuuj, Ausruhen auf seinen Erfolgen ist nie gut, dafür auch das neue Innovationszentrum. Aixtron steuert Richtung 1 Mrd Umsatz, da müssen die Kapazitäten für F&E nun angepasst werden. Der Maschinen- und Anlagenbau ist noch eine der wenigen Branchen, wo Deutschland noch klar die Nr. 1 ist.  

16.05.24 20:05

7939 Postings, 8249 Tage bullybaershortpositionen

ganz minimal verringert. Allerdings geben die LV wohl noch nicht auf. Denke heute wurde der Kurs nochmal gedrückt....  

16.05.24 23:00
4

3799 Postings, 5047 Tage nuujEX Divi

Heute EX Dividende. Ist normal, dass der Kurs sich entsprechend verhält.
Purdie. Ja Herr Traeger im AR ist CEO bei Jenoptik. Also, eine beste Verknüpfung für Beide. Zudem Herr Everka mit Verbindung zu ASML und Frau Florschütz die mal selbst einen Chip für Hörgeräte entwickelt hat. Da ist sie echt vom Fach. Hörgeräte kann man derzeit exemplarisch gut mit KI Software bauen. Das Gerät kann auf die entsprechenden Geräusche reagieren und der Anwender kann das korrigieren mit dem Ziel, dass das Hörgerät nach einer gewissen Zeit sich selbständig der Hörsituation anpasst. Unsere Tochter ist gehörlos geboren. Daher weiss ich, wovon ich schreibe. Angefangen von einem Kastenhörgerät, u.a. über ein Siemensgerät, welches nach Auslaufen der Produktion extra für die Tochter noch einmal gebaut wurde und nun Steuerung über eine App mit vielen Möglichkeiten der Anpassung. Das ist nur ein kleines Beispiel für die Chipsanwendungen.
Es müßte einfach Ruhe in der Welt einkehren. Die Wirtschaftskämpfe und der Gewalteinmarsch der Russen, Ghasa usw. sind einfach Hemmschuhe für eine kreative Zukunft. So eine dumme Menschheit.  

17.05.24 09:47

2882 Postings, 4724 Tage Purdienuuj

ich hab die Vorstellung von Frau Florschütz im Internet gesehen. Im AR und im Vorstand sind schon sehr intelligente, kompetente Personen vertreten. Auch eine gute Balance zwischen Technologie und WP / BWL.

https://www.aixtron.com/investoren/events/...aren_Florsch%C3%BCtz.pdf  

17.05.24 15:16

9994 Postings, 6468 Tage Vermeerich glaub

die Aktie muss jetzt erst mal ihren Rausch ausschlafen... aber dann könnte es was werden...  

17.05.24 22:55

3040 Postings, 2752 Tage boersenclownwelchen

rausch ?? den anstieg von 21,50 auf 24 ?? von rausch kann hier keine rede sein, nach knapp 20 euro kursverlust  

17.05.24 23:16

9994 Postings, 6468 Tage Vermeerdie berauschende Hauptversammlung

(anscheinend; ich war ja nicht dabei). Hinterher wurde gleich auch noch der Dividendenabschlag überrannt, erst am Nachmittag besann man sich darauf, dass man einen machen könnte...  

18.05.24 11:36

3799 Postings, 5047 Tage nuujFrüher war alles besser

da war ein Tag nach der HV die Zahlung. Da konnte man sich eine weitere Anlage gut ausrechnen. Heute erfolgt die Zahlung 3 Tage nach der HV. Bei Aix am 15., am 18 wäre Zahltag. Nun ist blöderweise das ein Samstag. Mit der Divi kann man am kommenden Montag auf dem Konto rechnen. Das wird so irgendwie verwischt.  

20.05.24 09:12

3040 Postings, 2752 Tage boersenclownzumindest

war vor 6 monaten alles besser.....selbst explodierende börsen konnten den totentanz nicht aufhalten....hier kauft zur zeit niemand und die aktie taumelt weiter in der range 21-23...zu mehr reichts halt nicht.....traurig aber wahr  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
2163 | 2164 | 2165 | 2165   
   Antwort einfügen - nach oben