Nano One - Lithium läuft, die auch bald?

Seite 1 von 165
neuester Beitrag: 17.06.21 11:09
eröffnet am: 12.11.15 16:56 von: Zapfhahn Anzahl Beiträge: 4122
neuester Beitrag: 17.06.21 11:09 von: djkante Leser gesamt: 818613
davon Heute: 297
bewertet mit 10 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
163 | 164 | 165 | 165   

12.11.15 16:56
10

44 Postings, 2045 Tage ZapfhahnNano One - Lithium läuft, die auch bald?

Hallo,

Nano One wird seit kurzem in Frankfurt gehandelt. Kennt die jemand?

Lithium ist ja schon gut gelaufen. Die machen Lithiumbatterien günstiger, ist aber noch nix passiert. Ich beobachte mal...

Zapfhahn  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
163 | 164 | 165 | 165   
4096 Postings ausgeblendet.

09.06.21 12:46

28 Postings, 1329 Tage buggyfighter@moti83

Für mich besteht der einzige Unterschied im Börsen-Kennzeichen. Aus NNO wurde NANO. ;-)  

09.06.21 13:18

106 Postings, 315 Tage moti83@buggyfighter

13.06.21 12:00
1

305 Postings, 240 Tage NomnomSK News

Ich hatte ja persönlich SK Innovation hinter dem unveröffentlichten Multimilliarden-Dollar-Hersteller von Kathodenmaterialien  in Asien mit Sitz außerhalb Chinas vermutet weil genau die ganz Groß verkündet haben das sie bis zur ersten Jahreshälfte 2021 eine neue Batterie präsentieren werden.

Genau das ist jetzt auch vor paar Tagen passiert aber auf NanoOne deutet leider nichts direkt hin. Klar können sie im Hintergrund mit ihrem EinTopf Prozess dabei sein aber ich stell mir auch die Frage warum sollte SK (Der Koch) groß posaunen wie er seine Suppe kocht und mit wem. Das wird hier eindeutig immer wieder ein Problem sein aber na gut wenn wenigstens nur ein paar von den Wahrscheinlich dutzenden Partnern Ihre Zahlen veröffentlichen und Details angeben würde das schon viel Helfen.

Bei SK Innovation wurde der ,,Separator,, + ,,Z-Folding,, und ,,Multi-Tab,, Technologie vorgestellt die für die neue sicherere, schnellere und längere Reichweite der EV-Batterien verantwortlich sein soll aber klar wie man jetzt im Hintergrund kosten spart wird nicht genannt und da könnte immer noch Nano dabei sein.

Oder wer kommt den noch als Frage als der unveröffentlichte Partner? Was sind eure Ideen?

Hier nochmal die Beschreibung zu den verwendeten neuen Technologien:

Seperator:
Der erste Schlüssel steckt im Separator , der von SK IE Technology, einer Tochtergesellschaft von SK Innovation, hergestellt wird. Mit seiner proprietären Technologie kann SK IE Technology einen dünnen, aber robusten Separator mit einer Dicke von 5 Mikrometern herstellen, ein Fünfundzwanzigstel der Dicke eines menschlichen Haares. Ein dünner Separator ermöglicht eine aktive Bewegung der Ionen, die Strom erzeugen, was zu einer höheren Leistung und einer schnelleren Ladegeschwindigkeit führt. Wenn der Separator jedoch dünn ist, aber ohne ausreichende technische Kenntnisse hergestellt wird, kann er leicht reißen und einen Brand verursachen.

Z-Folding:
Der zweite Schlüssel zu den sicheren Batterien von SK Innovation ist die ? Z-Faltung ?-Technologie. Es ist die Technologie, die Anode und Kathode im Zickzack umhüllt, wodurch die Möglichkeit des Kontakts zweier Materialien erheblich reduziert und eine präzise Fertigung auch in Hochgeschwindigkeitsproduktionssystemen ermöglicht wird.

Multi-Tab:
Die Zone ? Faster Than EVer ? führt eine Hochgeschwindigkeits-Ladetechnologie ein, die innerhalb von nur 15 Minuten vollständig aufgeladen werden kann. Der Schlüssel dazu ist die Multi-Tab-Technologie, die die Anzahl der Anoden- und Kathoden-Tabs auf zwei erhöht, die bei den bestehenden Batterien jeweils nur eine waren. Damit die Batterie geladen werden kann, müssen sich Elektronen von der Anode zur Kathode bewegen. Wenn also die Anzahl der Tabs auf zwei erhöht wird, verringert sich die von den Elektronen zurückgelegte Strecke um die Hälfte. Je kürzer die Laufzeit der Elektronen ist, desto kürzer ist daher die Ladezeit einer Batterie.  

13.06.21 15:13

128 Postings, 433 Tage megaheftigSK News

Danke Nomnom. So wie ich das sehe sind die eher auf die Architektur der Batterie eingegangen und nicht auf die Materialien. Ich lese auf jeden Fall immer noch das Wort Kathode und das kann wahrscheinlich nur eine Firma richtig gut... es bleibt spannend und zugleich zermürbend....  

13.06.21 17:34

305 Postings, 240 Tage Nomnomaber mal ganz ehrlich

NanoOne hat der TSX ganz andere Infos bereit gestellt weil sonst hätten sie sich dort an Kandas größte Börse nie listen lassen können! eigentlich war das uplisting auch erst für Ende des Monats geplant und deshalb hab ich da die Hoffnung das da noch etwas kommt.

Habe auch schon nachrecherchiert und NanoOne müsste ganz klar einen Nachweis für das laufende oder nächste Geschäftsjahr vorgelegt haben.

Das kann man uns doch nicht verheimlichen was da genau drinn steht?
 

13.06.21 20:19

145 Postings, 849 Tage fsinv@nomnom

Da bin ich der gleichen Meinung ? alleine das sie für das listing einen mindest Umsatz oder Gewinn im nächsten Finanzjahr haben müssen zeigt das nano TSX mehr Infos gegeben hat und demnächst News kommen werden die uns gefallen :-)  

13.06.21 23:57

2326 Postings, 1239 Tage kataklysmus32SK und Nano one

Wenn da jetzt ein neuer Akku raus ist dann wird das nichts mit Nano one zutun haben da die Entwicklung sehr lange dauert.

Ich vermute mal sie können den neuen Akku verbessert aber in den Akku grade steckt nicht Nano one.

Nano one muss nickt SK als Partner angeben aber sie können sagen das sie eine Vereinbarung von Beispiel 2 Millionen im Jahr gemacht haben.

Ich bin mir also recht sicher SK und Nano one nein zur Zeit nicht also nicht in dem Akku  

14.06.21 00:02
1

2326 Postings, 1239 Tage kataklysmus32Eine kleine Chance vielleicht

Weil das Listing Späher kommen sollte und Nano one die News über ein vertag später dann bringen wollte.

Bezweifle ich.

Ich wüsste nicht warum Nano one Einnahmen also ein Vertrag verheimlichen soll wenn genau das sehr wichtig für Anleger ist und damit auch für Nano one.

Namen sind da komplett egal das man Umsatz macht reicht.  

14.06.21 11:20

144 Postings, 247 Tage AlpenWenn...

... Ich das richtig in Erinnerung habe, müssen für die Aufnahme in die TSX bestimmte Umsatzziele erreicht werden. Also wird NNO diese Ziele erreicht haben bzw. nächstes Jahr erreichen. Sonst hat sich die TSX-Aufnahme schnell erledigt. Sehen ich das evtl. falsch? Daher gehe ich davon aus, dass es einen oder mehrere Verträge gibt, die einen Umsatz erzielen werden. Bis jetzt hat NNO immer zuverlässig agiert.  

14.06.21 13:19

160 Postings, 746 Tage jointstock@Alpen

Vollkommen richtig! Es ist hier keine Frage mehr ob .... ? Sondern nur noch wie viele und in welcher Größenordnung ;)!  

14.06.21 14:36

2326 Postings, 1239 Tage kataklysmus32Ich behaupte nichts anderes

Nur sind diese Verträge noch nicht gemacht wurden und werden vielleicht noch verhandelt daher glaube ich auch nicht das es bis jetzt ein Nano one Akku gibt.

Das es welche diese Jahr geben wird sage ja Nano one selber.

Ich bin aus die größte gespannt die kann massiv am Anfang auf enttäuschen. Da das eine Neuentwicklung ist.

Aber hier weiß man zu wenig ist zu geheim.  

14.06.21 16:06
2

38 Postings, 312 Tage Thanatos511Factsheet

Seit wann steht eigentlich "Factsheet (Update coming soon)" auf der Homepage?

Gefühlt könnte jeden Tag ein Knaller von denen kommen (irgendwie merke ich ,dass ich verdammt unruhig bin. Was total irrational ist, weil ich die Aktie auch nicht verkaufen würde, wenn die morgen auf 10 EUR hochknallt :D)  

14.06.21 17:16

2326 Postings, 1239 Tage kataklysmus32Musste einfach abgelegen würde

Dann auch nicht verkaufen :-). Würde mich mehr freuen in was investiert zu haben was die Welt ein Stück besser macht und das halt bestätigt.

Damit ich sagen kann ICH HAB DIE WELT GERETTET. :-P  

14.06.21 18:23

145 Postings, 849 Tage fsinv@thantos

Das steht da jetzt ca seit dem uplisting  

14.06.21 18:30

305 Postings, 240 Tage NomnomSpannend

Eiso erstens Kata wird es nie eine Nano One Batterie geben weil die sowieso nur Katode machen. Meine Vermutung bei SK und vielen anderen ist sowieso nur der Eintopfprozess und das vielleicht sogar nur ganz am Anfang der Lieferkette um die Materialien sofort zu veredeln und somit unendlich viel Treibhausgase eingespart werden wegen mehrfach geringeren Transport.

Thanatos das mit dem Update ist eindeutig frisch weil gestern war ich noch auf der Webseite am recherchieren. Wird mehr spannend was da wida kommt und wenn wie Glück haben nich bis Freitag;) bääm bäääääm  

14.06.21 18:38

160 Postings, 387 Tage HampiT-Shirt

heute sind meine Nano One T-Shirt eingetroffen. Das heisst, ich wäre bereit für die Party....................  

14.06.21 19:13

2326 Postings, 1239 Tage kataklysmus32Das es keine Nano one Batterie gibt

Weiß ich oder möchtest du mir nach 4 Jahren oder mehr erklären was Nano one macht.

Und trotzdem macht es keinen sin das Nano one einen Vertrag verheimlicht obwohl sie das ganz auch ihren Anlegern zu verdanken haben. Dazu braucht es keine Namen.

Wenn würde es sin machen wenn eine Firma einen fertigen Akku vorstellen will. Und wie gesagt bin sehr gespannt in welcher Höhe so ein Akku getestet wird in Testfahrzeugen oder gleich groß in jedem Auto.  

15.06.21 07:12

128 Postings, 433 Tage megaheftig@Hampi

Mit deiner Anzahl an Aktien würd ich schon mal vorglühen!! ;-)  

15.06.21 09:59

160 Postings, 746 Tage jointstockVielleicht, vielleicht ....?

https://seekingalpha.com/pr/...y-to-announce-battery-plants-this-week

GM-Manager: Unternehmen wird diese Woche weitere Batteriewerke ankündigen
Jun. 14, 2021 2:13 PM

DETROIT (AP) - Der Präsident von General Motors (GM) sagt, dass sein Unternehmen plant, mehr US-Batteriefabriken im Laufe dieser Woche anzukündigen.

Mark Reuss gab keine Details darüber bekannt, wo die Fabriken angesiedelt sein werden oder was genau sie herstellen werden. Er sprach in einem Wochenend-Interview mit The Associated Press bei einem IndyCar-Rennen auf einem Inselpark nahe der Innenstadt von Detroit.

Unternehmenssprecher Jim Cain wollte sich am Montag nicht zu den Ankündigungen äußern, wies aber darauf hin, dass GM zuvor erklärt hatte, weitere Fabriken zu bauen, um die Batteriekapazität zu erhöhen, wenn die Verkaufszahlen von Elektrofahrzeugen steigen. GM hat sich zum Ziel gesetzt, bis 2035 keine verbrennungsmotorischen Fahrzeuge mehr zu verkaufen.

"In der nächsten Woche werden wir weitere ankündigen, und zwar hier in den USA", sagte Reuss über die neuen Batteriefabriken.

Die Fabriken wären zusätzlich zu zwei Batteriezellenfabriken, die das Unternehmen in den vergangenen zwei Jahren angekündigt hat. Beide sind darauf ausgerichtet, die Produktion hochzufahren, wenn GM bis 2025 weltweit 30 neue Elektrofahrzeuge auf den Markt bringt, von denen mehr als zwei Drittel in Nordamerika verkauft werden.

GM und der Joint-Venture-Partner LG Energy Solution haben bereits Batteriezellenfabriken in Lordstown, Ohio, in der Nähe von Cleveland, und Spring Hill, Tennessee, angekündigt. Das Unternehmen investiert jeweils 2,3 Milliarden Dollar in den Bau der Anlagen. Lordstown soll im nächsten Jahr eröffnet werden und 1.100 Mitarbeiter beschäftigen, während Spring Hill im Jahr 2023 eröffnet werden soll und 1.300 Mitarbeiter beschäftigen wird. Es ist wahrscheinlich, dass die neuen Batteriewerke eine ähnliche Anzahl von Mitarbeitern beschäftigen werden, aber Cain wollte sich nicht zu den Zahlen äußern.

Die beiden im Bau befindlichen Fabriken würden Zellen an fünf Fabriken senden, in denen GM plant, Elektrofahrzeuge zu bauen. Aber die beiden Fabriken können nicht genug produzieren, um alle Fabriken zu versorgen, wenn die Verkäufe steigen.

Die EV-Montagewerke befinden sich in Detroit-Hamtramck, Michigan; Orion Township, Michigan; Spring Hill, Tennessee; Ingersoll, Ontario; und Ramos Arizpe, Mexiko. Es ist wahrscheinlich, dass die neuen Batteriewerke zumindest in der Nähe einiger der Montagewerke liegen werden.

Elektrofahrzeuge machen derzeit weniger als 2% der US-Neuwagenverkäufe aus, aber sie steigen und werden voraussichtlich weiter wachsen, da mehr Hersteller zusätzliche Modelle auf den Markt bringen und die US-Regierung erweiterte Steuergutschriften und andere Kaufanreize bietet.

Bank of America (BAC) Analyst John Murphy hob am Montag seine EV-Prognose auf 7% der Neuwagenverkäufe im Jahr 2025 und 20% im Jahr 2030 an. Bei einer optimistischen Schätzung, die eine Steuergutschrift in Höhe von 10.000 Dollar (statt derzeit 7.500 Dollar bei einer Obergrenze von 200.000 Fahrzeugen) einschließt, könnte der Anteil der EV-Verkäufe am US-Markt im Jahr 2025 bei 25% und im Jahr 2030 bei 50% liegen, so Murphy. Der Absatz von Neufahrzeugen in den USA liegt normalerweise bei 17 Millionen pro Jahr.

Präsident Joe Biden hat vorgeschlagen, Milliarden für Anreize für Elektrofahrzeuge auszugeben und bis 2030 500.000 Ladestationen zu bauen.

Letzten Monat sagte GM, dass es die Bemühungen der Gewerkschaft United Auto Workers unterstützen würde, die Mitarbeiter der Batteriewerke in Lordstown und Spring Hill zu organisieren. Zuvor hatte das Unternehmen gesagt, dass das Joint Venture mit LG, genannt Ultium LLC, über eine Verhandlungsstrategie entscheiden würde.  

16.06.21 08:27
2

139 Postings, 1267 Tage plutowinteressanter artikel

15.6. in

https://www.iwr.de/

"Nanoschichten sollen den weg zu langlebigen Festkörperbatterien ebnen"

klingt wie der herstellungsprozess bei NanoOne

hinter diesem kürzel iwr.de verbirgt sich der RENIXX Index, hoch interessante news regelmässig

viel erfolg und zuversicht allen Nano s.
thanks very much to Nano Team Vancouver

ps : ek sept 2017  0.82 euro

 

16.06.21 21:54

7 Postings, 343 Tage nanomen 2Schon was älter aber vielleicht interessantes

Standort Salzgitter
VW und Quantum Scape planen Pilotanlage für Festkörperbatterien

Quantum Scape Corp.
San Jose  Wolfsburg - Die Quantum Scape Corp. hat heute bekannt gegeben, dass sie mit der Volkswagen Group of America, Inc. eine Vereinbarung über die Wahl des Standorts einer Pilotanlage zur Herstellung von Festkörperbatterien getroffen hat. Die Unternehmen erwägen derzeit, die Produktion ihrer Joint-Venture-Pilotanlage in Salzgitter anzusiedeln. Die Entscheidung soll bis 2021 fallen.

Die Pilotanlage QS-1 ist eine kommerzielle Produktionsanlage für Batteriezellen mit einer Kapazität von 1 Gigawattstunde (GWh). Diese Zellen werden dann für die anschließende Produktion der Batterien in E-Autos benötigt. Quantum Scape und VW beabsichtigen, die Produktionskapazität um weitere 20 GWh am gleichen Standort zu erweitern.

"Unser Ziel war es, unsere Festkörper-Lithium-Metall-Batterien so schnell wie möglich auf den Markt zu bringen", sagte Jagdeep Singh, CEO und Mitbegründer von Quantum Scape. "Dieses Joint Venture bringt Quantum Scapes Kernbatterietechnologie mit Volkswagens tiefem Verständnis von hochvolumiger, qualitativ hochwertiger Produktion zusammen und maximiert unsere Fähigkeit, diese Technologie in die industrielle Produktion zu bringen."

Den Vorläufer, die Pre-Pilotanlage QS-0, baut Quantum Scape in San Jose. Die Kapazität soll auf über 200.000 Zellen pro Jahr verdoppelt werden, genug um Hunderte von Testfahrzeugen mit Batterien zu versorgen.

Im März 2021 hatte Quantum Scape eine zusätzliche Finanzierung in Höhe von 100 Millionen US-Dollar von VW bekannt gegeben, nachdem Volkswagen durch Tests in seinen Laboren in Deutschland bestätigt hatte, dass die Quantum Scape-Zellen den festgelegten technischen Meilenstein erfüllen.

Eine Festkörperbatterie hat im Unterschied zu herkömmlichen Lithium-Ionen Batterien keine flüssigen, sondern feste Elektrolyten. Die festen Elektrolyte sind nicht brennbar und haben eine deutlich höhere Energiedichte. Die große Herausforderung besteht jedoch darin, eine geeignete Materialkombination für die Elektrolyten zu finden, die auch große Lade- und Entladeströme ermöglicht.  

17.06.21 09:19

38 Postings, 312 Tage Thanatos5113 Neue Patente

Hab gerade die Mail bekommen - Nano One hat drei neue Patente in Kanada, USA und China...
Nette News, aber noch nicht der erwartete Knaller. Mal gucken, was die Aktie draus macht.
Meldung kommt bestimmt auch gleich auf die Homepage  

17.06.21 10:22

128 Postings, 433 Tage megaheftigMail

Vancouver, Kanada (TSX: NANO) (OTC-Nasdaq Intl Bezeichnung: NNOMF) (Frankfurt: LBMB).
3 neue Patente, erteilt und zugelassen in Kanada, den USA und China.

Die Patente erweitern den Schutz auf den One-Pot-Prozess und die LNMO-Kathodenmaterialien.
Patente erhöhen den Wert von One-Pot, M2CAM, beschichteten Nanokristallen und nachhaltigkeitssteigernden Technologien.
Nano One® Materials Corp. (Nano One) ist ein Unternehmen für saubere Technologien mit einem patentierten Verfahren zur kostengünstigen und kohlenstoffarmen Herstellung von Hochleistungskathodenmaterialien, die in Lithium-Ionen-Batterien verwendet werden. Nano One gab heute bekannt, dass sein Patentbestand um drei (3) erteilte Patente erweitert wird, wodurch sich die Zahl der Patente von Nano One auf insgesamt 19 erhöht und mehr als 35 Patentanmeldungen anhängig sind.

Für die kanadische Patentanmeldung 3,023,602 wurde ein Bewilligungsbescheid erhalten, dessen Erteilung in naher Zukunft erwartet wird. Dieses Patent wird den Schutz in Bezug auf bestimmte Komponenten des von Nano One entwickelten proprietären One-Pot-Verfahrens erweitern.

Das kürzlich erteilte chinesische Patent 2017100669194 reiht sich in eine Familie von verwandten Patenten ein, die bereits in den USA, Kanada, Taiwan, Japan und Korea erteilt wurden. Dieses Patent erweitert den Schutz für ein Pulver, das mit dem patentierten One-Pot-Verfahren von Nano One hergestellt wird.

Das US-Patent 11,018,331 schließt sich einem verwandten, in Taiwan erteilten Patent an und bietet Schutz für ein neuartiges Verfahren zur Phosphatstabilisierung von Lithium-Ionen-Batteriekathoden. Dies ist eine wichtige, kostengünstige Verbesserung der Haltbarkeit von Lithium-Nickel-Mangan-Oxid (LNMO) Kathodenmaterial, das auch als Hochspannungsspinell (HVS) bekannt ist. Durch die Behandlung der Oberfläche der Kathodenpartikel mildert die patentierte Technologie Instabilitäten, die bei Spinell, einschließlich LNMO, üblich sind, und ermöglicht höhere Betriebstemperaturen, wie sie in Batterien für Elektrofahrzeuge typisch sind.

Darüber hinaus liefert LNMO Energie und Leistung auf Augenhöhe mit anderen Hochleistungskathoden und ist kostengünstiger, da es kobaltfrei und nickelarm ist und kein überschüssiges Lithium benötigt. Seine dreidimensionale Struktur verhindert, dass es sich ausdehnt, zusammenzieht und die Batterie belastet, und ermöglicht schnellere Lade- und Entladeraten. LNMO hat außerdem eine Betriebsspannung, die 25 % höher ist als bei handelsüblichen Hoch-Nickel-Kathoden, wodurch weniger Zellen in Anwendungen wie Elektrowerkzeugen und Elektrofahrzeugen benötigt werden, während gleichzeitig Produktivität, Effizienz, Wärmemanagement und Leistung verbessert werden.
 
Der One-Pot-Prozess ist auf eine Reihe von Kathodenmaterialien anwendbar, darunter LNMO, NMC und LFP. Es bildet gleichzeitig haltbare einkristalline Kathodenpulver und Schutzschichten. Die M2CAM (Metal to Cathode Active Material)-Technologie von Nano One ermöglicht es, diese Materialien direkt aus Metallpulvern und Lithiumcarbonat herzustellen, um eine sauberere und nachhaltige Lieferkette für Batteriemetalle zu schaffen. Diese Innovationen sollen die Kosten, den Energieverbrauch und den Kohlenstoff-Fußabdruck in der Batterielieferkette senken und Nano One mit den Kosten- und Umweltzielen von Automobilunternehmen, Kathodenherstellern, Bergbauunternehmen, Investoren und globalen Netto-Null-Initiativen in Einklang bringen.

Diese jüngsten Fortschritte im Bereich des geistigen Eigentums wurden zum Teil durch Beratungsleistungen und Forschungs- und Entwicklungsgelder des National Research Council of Canada Industrial Research Assistance Program (NRC IRAP) unterstützt und erweitern das Patentportfolio von Nano One auf 19 erteilte Patente weltweit in Gerichtsbarkeiten wie Kanada, den USA, Taiwan, China, Japan und Korea. Nano One hat außerdem über 35 Patentanmeldungen, die derzeit anhängig sind und für die weitere Anmeldungen in Betracht gezogen werden.

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)  

17.06.21 11:09

518 Postings, 3666 Tage djkante35 noch ausstehende Patente

ich meine diese Zahl ist auch gestiegen? Man könnte rückschlüssen das fleißig weiter geforscht wird wenn dem so wäre.  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
163 | 164 | 165 | 165   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net Brokerage
finanzen.net Zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln