Quo Vadis Dax 2010 - Das Original

Seite 14 von 3852
neuester Beitrag: 21.05.13 14:50
eröffnet am: 21.12.09 16:33 von: camalco Anzahl Beiträge: 96279
neuester Beitrag: 21.05.13 14:50 von: Harbinger Leser gesamt: 7810746
davon Heute: 103
bewertet mit 173 Sternen

Seite: 1 | ... | 11 | 12 | 13 |
| 15 | 16 | 17 | ... | 3852   

04.01.10 21:45
1

13915 Postings, 4626 Tage Helmut666mel

hatte ein anderes dreieck gesehen(obere line bei ca 5850)und nur nicht die linien eingezeichnet,sind eigentlich 2 dreiecke aber beide aufsteigend.naja,wären nur paar punkte unterschied gewesen,für einen mittelfristigen trendtrender spielt das eher eine untergeordnete rolle,für einen daytrader können das welten sein:-)

gruß,helmut
-----------
DIE GANZE WELT IST EINE BÜHNE

04.01.10 21:46
2

742 Postings, 4816 Tage wolfgangseeIrgendwie schon ulkig,

kaum ist ein Echo im Thread nicht mehr so aufdringlich, schon gibt es mich. Wollte gerade posten: Bin bei 6030 long. Da war OE schneller.  

04.01.10 21:49
1

1520 Postings, 5499 Tage annie@die milbe, reis schmeckt gut

ich sage auch nix gegen deinen short, nur der ko bei 6075 erscheint mir derzeit recht risikoreich (selbst für einen zock hätte ich einen höheren abstand gewählt).  

04.01.10 21:55

1632 Postings, 4465 Tage SalzlakritzHm, also der Dax ist in jedem Stoch im stark

überkauften Bereich, im 1 er, 5 er, 15 er, 30 er, 60 er und auf Tagesbasis.

Und am oberen Ende des BB ist er auch noch.

Wieso sollte der Dax noch steigen?

-----------
Menschen lernen durch ihre Fehler, kluge Menschen durch Fehler anderer!

04.01.10 21:59

214 Postings, 4669 Tage hanzomat79bin auch long

kk 34 - dezenter einsatz - gehe davon aus, dass wir gerade in einer bullflag sind wie heute zwischen 9 und 14.30 --- ebenfalls im 15er am unteren bb samt test des 38ema.
 

04.01.10 22:01
2

742 Postings, 4816 Tage wolfgangseeNach einem Tag

wie heute steht der Dax immer bei allen Oszis im stark überkauften Bereich. Aber wie war das noch als er fiel. Alle Analysten sagten er ist im stark überverkauften Bereich. Und er fiel weiter. Gewinnmitnahmen sind nach einem solchen Tag normal. Wenn sie so gering ausfallen wie heute, dann spricht dies eindeutig für ein Vertrauen der meisten Händler in Richtung Fortsetzung der Rally.  

04.01.10 22:09
1

5913 Postings, 4460 Tage learnerHelmut, auch wenn die 585 unterboten

wurden konnte der Dow nicht signifikant gedrückt werden. Ich war Short im Dow, weil sich das untere Bollinger im 5er aufspreizte und es so aussah, als ob es jetzt nach unten gehen könnte. Aber Pustekuchen! Da wurde knallhart gegengehalten.

Vielleicht gibt es nun nachbörslich eine kleine Konsolidierung, aber anscheinend nicht während der normalen Handelszeit.  Also weiter long denken.
-----------
Bitte keine Sterne! Ich will mich mit Börse beschäftigen und nicht mit meinen Eitelkeiten!

04.01.10 22:14
2

161 Postings, 4498 Tage Hobbyguru@orient

"das wunder wenn keiner verkauft steigen die aktien von alleine, glaube da ist wirklich was drann"

Genau so denke ich auch.

Ich habe voriges Jahr im Frühjahr als Anfänger in Aktien, für meine Begriffe ordentlich investiert. Das waren dann irgend wie hochspekulative Monate. Dies war eine Zeit für kalte Füße und die Börse reagierte nervöser als jetzt.
Darum verkaufe ich jetzt sicher keine Aktien, auch wenn sie fallen sollten. So denken sicher viele Börsianer.
Die Aussichten und Fundamentaldaten sind besser geworden und eine gewisse Beruhigung seit letzten Frühjahr ist auch wieder eingetreten. Darum wird der Trend  bei steigenden Kursen sein.
Ich sehe, ausser gesunde Konsolidierungen keine fallenden Kurse, obwohl so manche Analysten dies anders sehen.
Bei so manchen Analysten denke ich, dass die vor lauter Börse die reale Welt nicht mehr sehen. Sie sehen nur mehr das gedruckte Wort, massenhafte Medienstimmen und geben diesen Senf weiter, bzw. machen sich ihren eigenen Reim und geben den Schmarrn dann wieder weiter.  

04.01.10 22:28

161 Postings, 4498 Tage HobbyguruIch habe

vorher vergessen anzuführen, dass ich weder Bär noch Bulle bin. Ich sehe es einfach so. Wenn die Tendenz anders wäre wäre, hätte ich sie anders formuliert.
Oder sieht jemand andere Tendenzen?
Es genügt mir nicht, wenn jemand schreibt - gleich geht's runter oder hoch!
Oder ein anderer schreibt - der Markt wurde hochgezogen.
Das sind für mich keine Argumente.  

04.01.10 22:39

27350 Postings, 4355 Tage potzblitzzzironische Preisfrage

Warum ist ein Trader dann erfolgreich, wenn er mit dem Kursstrom schwimmt? Warum stellt sich die Mehrheit gegen den Trend, bzw. erzeugt ihn so, obwohl sie auch Zugang zur Charttechnik besitzt? Gutes Trading mit Charttechnik soll doch "keep it simple" sein. Warum ist selbst dafür die Mehrheit zu dämlich? ;-)

Ich kämpfe echt mit diesem Paradoxon...  

04.01.10 22:43
6

259 Postings, 4735 Tage VartaYWC #307, Definitionen für Trendkanal

gibts verschiedene. Schau mal hier: http://de.mimi.hu/borse/trendkanal.html
Sicherlich ist beim charttechnischen Linienziehen auch Willkür dabei.
Dass man es so machen sollte, wie die anderen, sehe ich auch so. Ich gehe davon aus, das viele die Linien so ziehen, wie sie sie sehen können/wollen.

Anbei nochmal besagter "Trendkanal" im Stundenchart.  
Angehängte Grafik:
dow_20100104_hourly.png (verkleinert auf 49%) vergrößern
dow_20100104_hourly.png

04.01.10 22:50
1

506 Postings, 4366 Tage NichtcheckerWer macht denn die Kurse?

Weder du oder ich, die Mehrheit ist dies bestimmt nicht. Es sind diejenigen die vor einem Jahr fast pleite waren, das ist ja das Absurde. Eine Minderheit die mehr oder weniger am Leben gehalten werden musste und das zum größten Teils mit Geldern aus dem Steuertopf. Und ausgerechnet denjenigen schenkt man großes Gehör, wenn es um die Daxprognosen für dieses Jahr geht, komisch oder? Alles vergessen und verziehen. Dass Zahlen geschönt werden auf Teufel komm raus, oder zumindest zum Guten interpretiert werden können, das kann keiner abstreiten. Mit Realität hat das herzlich wenig zu tun, aber mann schwimmt ja mit dem Strom, weil es keine andere Alternative gibt.  

04.01.10 22:59

27350 Postings, 4355 Tage potzblitzzzNichtchecker

Das ist eben das Komische. Die Mehrzahl der Teilnehmer muss ja gemäß Börsensystem genauso bei steigenden als auch bei fallenden Kursen geschröpft werden, oder nicht? Aber das passt mit dem geringen Volumen nicht zusammen, oder schröpft sich eine Minderheit gerade selbst und die Mehrheit schaut nur zu?  

04.01.10 23:05

27350 Postings, 4355 Tage potzblitzzzIch frag halt so dummdreist, weil

hier im Board z.B. auch viele Dauergewinner unterwegs sind. Klar, Long ist die Lösung der Gegenwart, und das hat sich schon vor vielen Wochen rumgesprochen. Woher kommt denn dann die Kohle, wenn niemand verliert und die Kurse so abgehen? Alles Buchgewinne? Sichert die "dumme" Anlegermehrheit nichts ab und verkauft später mit Verlust? Auch keine logische Vorstellung.  

04.01.10 23:19

506 Postings, 4366 Tage Nichtchecker@potzblitz

Eine Gute frage. Eigentlich kann man das sehr schön hier im Webboard sehen. Immer mehr gehen long, für mich mich ein Zeichen, das keiner mehr so richtig an einen wirklichen Downmove glaubt. Sprich, immer mehr wollen auf den fahrenden Zug aufspringen, aus Angst "noch mehr Stationen zu verpassen als bisher bereits schon verpasst".  Das wollen natürlich auch die Banken, sie machen allen alles so schmackhaft, dass viele früher oder später nicht mehr widerstehen wollen. Und wenn genügend im Zug sind, machts bums. Aber bis jetzt scheint der Zug noch nicht voll genug zu sein.  

04.01.10 23:24

27350 Postings, 4355 Tage potzblitzzz@Nichtchecker

Du hast auf den Fall Recht mit der Aussage, dass die Verluste durch die Belastung der Steuerzahler in den jeweiligen Staaten veröffentlicht wurden. Vielleicht kann man diese "Gruppe" (Allgemeinheit) als neues Sonderkonstrukt in diesem Handel sehen. Der Steuerzahler hat die Verluste übernommen, die ansonsten die dumme Anlegermehrheit hätte ertragen müssen. Ein perfides Gedankenspiel. Somit sehen wir eine Börse beinahe ohne Anleger-Verlierer.  

04.01.10 23:25

1713 Postings, 4372 Tage Yeswecanvarta

dass der dow an Deinem Kanal so abprallt (oder zumindest innehält) wie heute, spricht für deine Zeichnung!!!
YWC  

05.01.10 02:05

259 Postings, 4735 Tage VartaGegen den Abpraller im Dow spricht der S&P 500

mit Ausbruch aus bullischem Rechteck/Dreieck inklusive Kissback.
Schaun wir mal, wem der DAX nun folgt...  

05.01.10 02:06
2

259 Postings, 4735 Tage VartaGegen den Abpraller im Dow spricht der S&P 500

Hier der zugehörige Chart:  
Angehängte Grafik:
sp500_kissback.png (verkleinert auf 49%) vergrößern
sp500_kissback.png

05.01.10 07:16

568 Postings, 4623 Tage munselwünscht ein guten morgen

und frohes erfolgreiches neues jahr....  @cam & co.  freut mich das ihr eure arbeit hier weiter macht !

 

01/05 - close
10,681.83     +27.04 ( +0.25%)
   
Yen/$
01/05 - 14:51
 
91.73 - 91.76     -1.30

 

 

05.01.10 07:28

214 Postings, 4669 Tage hanzomat79vorbörse

ig markets 6031/38; finspreads 6031/39 (07:28)  

05.01.10 08:40

955 Postings, 4475 Tage Mautzpotz

wer wen schröpft ist egal, und allgemeines interesse an aktien und börse besteht in deutschland ganz wenig, ausser uns natürlich. wir sind doch ein tropfen auf dem heissen stein, wäre das anders würden sie in schulen mal börsenstunden einschieben, dann hätten wir zwar genausoviele arbeitslose und super- abgänger aber mit dem gewissen daß diese leute vielleicht sich immer über wasser haten können oder weniger schulden machen. aber vater staat macht es doch den leuten recht gut vor, warum sollte also ein schlabgänger keine schulden haben dürfen ;)

back to topic

charttechnisch verläuft daxine am oberen trendkanal, mehr seh ich zur zeit nicht

und dieses jahr hüte ich mich vor diamanten :D

 

05.01.10 09:05

2597 Postings, 5513 Tage domi87update stundenchart

der gestern erwähnte deckel aus oberen bb und trendlinie(orange) besteht immernoch und wird jetzt zusätzlich durch eine 2trendlinie(pink) unterstützt.


immoment würde ich short gehen...rsi leicht überkauft und gesamtbild fordet eine korrektur.

pS:ganz rechts im bild finder ihr die derzeitgültigen werte(alle steigend bzw. fallend und damit stündlich anders)


gruß
-----------
DIe Illusion der Zufälligkeit verschwindet nach und nach , wenn die Geschicklichkeit beim Lesen von Chart zunimmt
Angehängte Grafik:
unbenannt.jpg (verkleinert auf 37%) vergrößern
unbenannt.jpg

05.01.10 09:16

4285 Postings, 4987 Tage pat24morgen

hat einer mal die wiederstände und unterstützungen bin short seit 6037mit dem DB5QH3!stopp ist bei 6035
 

05.01.10 09:19
1

6002 Postings, 6853 Tage tschecheund schon biste raus

Seite: 1 | ... | 11 | 12 | 13 |
| 15 | 16 | 17 | ... | 3852   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln