Bitcoins der nächste Monsterhype steht bevor!

Seite 1 von 4748
neuester Beitrag: 22.06.21 17:05
eröffnet am: 06.03.17 08:17 von: jackline Anzahl Beiträge: 118695
neuester Beitrag: 22.06.21 17:05 von: gebrauchssp. Leser gesamt: 19061896
davon Heute: 20711
bewertet mit 180 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
4746 | 4747 | 4748 | 4748   

23.06.11 21:37
180

24654 Postings, 7352 Tage Tony FordBitcoins der nächste Monsterhype steht bevor!

Alle Diskussionen zum Bitcoin bitte in folgenden Thread:
http://www.ariva.de/forum/Bitcoins-442539

Dieser Thread soll lediglich die Kursperformance im Auge behalten und von Zeit zu Zeit werde ich auch immer wieder mal Charts rein stellen.

Aktueller Kurs: 13? / BTC
Kursziel (3 Jahre): 500? / BTC ;-)

Meiner Meinung nach könnten/dürften wir eine Kursrally bei den Bitcoins sehen, wie wir sie zuletzt wohl nur bei den Internetaktien bis 2000 sahen.

Die weltweite Geldmengenausweitung und Verschuldung schreit förmlich nach alternativen Geldanlagen und Währungen.

Der gigantische Run auf Bitcoins seit Ende letzten Jahres zeigt, dass wir am Anfang einer gigantischen Kursrally stehen könnten.

Stelle man sich mal vor, Bitcoins würden sich als ein alternatives Zahlungsmittel neben Paypal bei ebay & Co. durchsetzen, was würde dies wohl für den Kurs bedeuten?

Dazu ein Rechenbeispiel:

Es existieren bis 2033 lediglich 21mio. Bitcoins.  

Würde sich der Bitcoin ähnlich durchsetzen wir Facebook oder Google, so wäre es sicherlich nicht zu vermessen, wenn man auf Sicht von 5 Jahren ca. 200mio. Bitcoin-Nutzer rechnen würde.

Wenn nun jeder Bitcoin-Nutzer im Schnitt 100? auf seinem Bitcoin-Konto lagern würde, so würde dies ein Marktvolumen von 20mrd.? !! bedeuten.

Auf den Kurs gerechnet wären dies ca. 1000?.

Hierbei sei zu beachten, dass diese Rechnung mit den 21mio. BTC gemacht ist, zu diesem Zeitpunkt aber nur 10mio. BTC existieren werden.


Da der BTC bis zu 10E-8 teilbar ist, wäre ein solch hoher Wert kein Problem und würde die Funktionalität des BTCs nicht stören.

Fazit:

Ich rechne damit, dass sich der BTC gegen den Widerstand der Banken durchsetzen wird, wenngleich das Bankengeld bzw. Buchgeld sicherlich noch eine ganze Weile das primäre Geldsystem bleiben wird.

Verhindern wird man diese Bewegung nicht können, denn  wie will den Handel mit BTCs verbieten?

http://www.ariva.de/forum/...uchgeld-442539?pnr=10861996#jump10861996

Möge die Party beginnen ;-)
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
4746 | 4747 | 4748 | 4748   
118669 Postings ausgeblendet.

22.06.21 15:15
4

1587 Postings, 1324 Tage gebrauchsspurBye bye Weak Hands

Wie hat kürzlich Rocco Gräfe formuliert? Ein Asset, das mehr als 1500 Prozent gestiegen ist, darf auch 65 Prozent korrigieren. Damit liegt er offenbar ziemlich richtig.

Wenn bei unzähligen die Nerven blank liegen, genau dann wird Bitcoin wieder drehen, mit zum Teil neuen Investoren, die den Wert erkennen und Bitcoin weiter in die Zukunft tragen werden. Diese ersetzen all die schwachen Teilnehmer, die aus welchen Gründen auch immer verkauft haben. Und dann kanns weitergehen!

Hodl, relax and enjoy life :)  

22.06.21 15:16

Clubmitglied, 27453 Postings, 5566 Tage minicooperJetzt fällt es bis 20k

Und dann schaun mer mal wo wir im Dezember stehen werden....

https://bitcoin-2go.de/...-135-000-usd-laut-stock-to-flow-sagt-planb/
-----------
Schlauer durch Aua

22.06.21 15:21
1

214 Postings, 1974 Tage Big MacPasst irgendwie

Zuerst ignorieren sie dich,
dann lachen Sie über dich,
dann bekämpfen sie dich und
dann gewinnst du.

Mahatma Gandhi
 

22.06.21 15:31
2

857 Postings, 375 Tage Micha01@gebrauch

"Wie hat kürzlich Rocco Gräfe formuliert? Ein Asset, das mehr als 1500 Prozent gestiegen ist, darf auch 65 Prozent korrigieren. "

Korrekt
- nur wann ist man eingestiegen? profitiert man vom Anstieg oder sitzt gerade auf 50% Buchverlust
- Buchgewinn/verlust - vermutlich sitzen gerade viele auf Buchgewinnen, mal sehen wieviele "Fear Hands " befürchten, das Ihre sehr hohen Buchgewinne verschwinden und ggf. eher bereit sind zu verkaufen? Einsteigen kann man später mit Cash immer noch.

KEINER kennt Boden oder Zukunft - in Cash gehen bei Buchgewinnen schadet nie.

 

22.06.21 15:38
3

357 Postings, 584 Tage Edibletja

Hm, jetzt ist die 25000 Euro gebrochen.


Jetzt ist der Augenblick gekommen nochmal die 450K Ziele zu spammen. Wo sind die ganzen Anlageberater?  

22.06.21 15:39
2

1587 Postings, 1324 Tage gebrauchsspur@Micha

Ich hatte es kürzlich schon geschrieben.
Es verkaufen die Käufer der vergangenen Monate. Die Käufer der vergangenen Jahre halten. Der Tiefe des Netzwerks ist das ziemlich egal, was aktuell preisbezogen passiert.

So war es auch schon beim Corona-"Crash? im März 2020.

Es sind immer die neuen Investoren, die dann plötzlich kalte Füße bekommen, weil ihnen bei der  Achterbahnfahrt von Bitcoin schwindlig wird.

Und es muss eben so weit nach unten gehen, bis alle von dieser Sorte wieder draußen sind.
Danach ist die Basis gelegt für weitere massive Anstiege.
 

22.06.21 15:56

82 Postings, 33 Tage CoinkeuleVerluste

Mich nervt es auch, dass ich zu früh reingegangen bin, aber ich hatte schon mit einer Bodenbildung gerechnet.
Das 2017er Muster sagt mir nun, dass wir uns Zeit lassen können.
Es wird sich irgendwann wieder fangen und eine Zeit lang seitwärts laufen.

Ich fände es super, wenn wir unter 20K USD kommen. Erst dann kann ich doch wirklich billig einsteigen.
Dann müsste Ether auch unter die 1000er Marke geknallt sein.

Die Altcoins, die nur ein paar Cent kosten, sind natürlich weiterhin für ein paar Cent zu haben.

Irgendwo muss das Geld ja herkommen, das ich mit meinen Kryptos verdienen will. :-)
Sollen die Zitterer ruhig ihre Coins rüberreichen.
-----------
You got to know when to hold 'em, know when to fold 'em
Know when to walk away and know when to run
[Kenny Rogers - The Gambler]

22.06.21 16:12
1

357 Postings, 584 Tage Ediblekp

Schon ziemlich schräg. Erst lockt man die Menschen mit falschen Versprechen in eine Spekulationsblase. Macht ihnen Angst vor der Inflation und des großen Zusammenbruchs, verspricht ihnen absolute Sicherheit gepaart mit utopischen Kurszielen, bombardiert sie mit irgendwelchen "guten" Nachrichten und wenn man diese dann abfrühstückt, bekommen sie noch das Label "schwache Hände". Dabei sind es gerade diese "schwachen Hände", auf die man es abgesehen hat.
Aber verbreitet ruhig weiter die Mär, dass die Profis die Ath´s nicht zum Verkauf ihrer Btc nutzen und stur ihr Bitcoin halten. Wenn es schwache Hände gibt, muss es starke Hände geben. Und diese starken Hände verdienen auf den Weg nach oben und auf den Weg nach unten.

 

22.06.21 16:15

1677 Postings, 3829 Tage leonardo50618Wurden wieder viele verarscht

Jetzt zieht der Kurs wieder an, wie jeden Tag.  

22.06.21 16:17
1

7520 Postings, 4719 Tage Motox1982edible

langfristig, nicht kurzfristig denken  

22.06.21 16:22

2378 Postings, 7818 Tage Vmaxgleich lacht die 28 K

dann setzt sie SKS ein doppelter Abstand KS Ziel also 14 K und Mini trompetet wieder zum Einstieg..  

22.06.21 16:31

357 Postings, 584 Tage Ediblegenau



Was für sinnlose Kommentare! Selbst wenn man mit Bitcoin langfristig denkt, macht es wenig Sinn, in ein fallendes Messer zu greifen? Somal die allgemeine Nachrichtenlage nicht schlechter sein könnte. Und diese Entwicklung war abzusehen. Ich persönlich empfinde die Bezeichnung "schwache Hände" aus der Filterblase als Art Verhöhnung. Aber da ich die Anlageberater hier für ihre mieserable Arbeit kritisiere und diese in der Mehrzahl sind, ist es eh egal was man schreibt oder was der Kurs gerade macht. Nicht mal nach 45 % Wertverfall kommt ein "Ok, man hätte vielleicht warten sollen". Was für Menschen!  

22.06.21 16:37

864 Postings, 1420 Tage larrywilcoxBreaking News

Gierige Bitcoin-Anleger sitzen auf riesigen Verlusten ! Schlaflose Nächte und Totalverlust könnten drohen !  

22.06.21 16:39

7520 Postings, 4719 Tage Motox1982jo

hättest vor dem 45% crash  warnen sollen, jetzt ist es schon sehr spät. :)

edible, das ist die ganz normale bitcoin vola.

nicht das erste mal und bestimmt auch nicht das letzte mal.

fundamental steht bitcoin top da und um das geht es, immer noch das sicherste netzwerk der welt, das wird wertvoll bleiben und wertvoller werden.  

22.06.21 16:40

7520 Postings, 4719 Tage Motox1982fühlt

man sich ins jahr 2018 versetzt, nur die kurse stehen jetzt um ein vielfaches höher :)  

22.06.21 16:45

7520 Postings, 4719 Tage Motox1982ABER

ehrlicherweise habe ich mit dem rückgang auch nicht gerechnet, -30% hätte ich gedacht irgendwo zwischen 70K und 80K.

ist halt so :)

anfang nächster woche kommt der nachkauf, unter 30K wäre natürlich richtig genial, gerechnet/gehofft habe ich unter 45K.

aber mal schaun was bis dahin passiert.  

22.06.21 16:47

2378 Postings, 7818 Tage VmaxReg Dich nicht auf

ich bin hier gefedert und geteert worden als ich sagte es geht nicht über 60, da hat die superschlaue Mehrheit hier auch kein wort drüber verloren  

22.06.21 16:50

1587 Postings, 1324 Tage gebrauchsspur@Edible

2013 hatte ich mir noch bildlich gesprochen in die Hose gemacht bei der Volatilität. Nach Dutzenden solchen Abschwüngen ist das einfach nicht mehr so. Das ist Bitcoin.
Und jeder, der mitmischt, sollte das mit einem langen Zeithorizont tun und mit Geld, auf das er nicht angewiesen ist.
Dann geht man auch nicht unter, wenn mal wieder starker Wellengang herrscht.  

22.06.21 16:51

2378 Postings, 7818 Tage Vmaxaber im Grunde kann man doch die wenigen sinnvolle

n Kommentare leicht rausfiltern. Leute die permanent paste und copy aus billigen Gazetten hier reinballern oder Weltanschauungsfreaks bekommt man hier leider nie raus.  

22.06.21 16:53
1

7520 Postings, 4719 Tage Motox1982edible

ich habe bis heute auch kein danke erhalten als ich zwischen 3K und 5K zum einstieg geraten habe.

jetzt 3 jahre später... undank ist der weltenlohn.

also kopf hoch edible mir gehts auch nicht anders.

aber dafür kritisiert dich auch keiner das du nicht bei 65K gewarnt hast, also sieh es neutral!  

22.06.21 16:59

961 Postings, 1721 Tage ThomasDB70ich bin gespannt wie microstrategy sich schlägt

wenn die erstmal 1 Mrd. Buchverluste stehen haben.
Das sind die noch gar nicht gewohnt weil sie erst 1 Jahr dabei sind!  

22.06.21 17:00

2528 Postings, 767 Tage SEEE21Wäre natürlich tricky, wenn der Kurs

EOD über 30.000 bleibt. Dann wären wir wieder in der Schiebezone. Gab erst mal Cardano nachgelegt  

22.06.21 17:01

27516 Postings, 4221 Tage WeltenbummlerMerkt euch der Markt hat immer Recht und das

Hündchen war für das Herchen nicht mal mehr mit einem Fernglas zu sehen und nun nähern sie sich mit kleinen Schritten auf einander zu.


https://www.ariva.de/forum/...ht-bevor-443500?page=4745#jumppos118646

 

22.06.21 17:05

1587 Postings, 1324 Tage gebrauchsspurMicrostrategy wird weiter nachkaufen

So wie sie es seit einem Jahr tun, nahezu im Monatsrhythmus.
Dazu muss man kein Prophet sein.
Michael Saylor weiß, was er tut und was er an Bitcoin hat.  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
4746 | 4747 | 4748 | 4748   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net Brokerage
finanzen.net Zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln