finanzen.net

Bitcoins der nächste Monsterhype steht bevor!

Seite 1 von 3852
neuester Beitrag: 06.06.20 13:51
eröffnet am: 06.03.17 08:17 von: jackline Anzahl Beiträge: 96279
neuester Beitrag: 06.06.20 13:51 von: Feodor Leser gesamt: 15060377
davon Heute: 2660
bewertet mit 168 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
3850 | 3851 | 3852 | 3852   

23.06.11 21:37
168

24579 Postings, 6971 Tage Tony FordBitcoins der nächste Monsterhype steht bevor!

Alle Diskussionen zum Bitcoin bitte in folgenden Thread:
http://www.ariva.de/forum/Bitcoins-442539

Dieser Thread soll lediglich die Kursperformance im Auge behalten und von Zeit zu Zeit werde ich auch immer wieder mal Charts rein stellen.

Aktueller Kurs: 13? / BTC
Kursziel (3 Jahre): 500? / BTC ;-)

Meiner Meinung nach könnten/dürften wir eine Kursrally bei den Bitcoins sehen, wie wir sie zuletzt wohl nur bei den Internetaktien bis 2000 sahen.

Die weltweite Geldmengenausweitung und Verschuldung schreit förmlich nach alternativen Geldanlagen und Währungen.

Der gigantische Run auf Bitcoins seit Ende letzten Jahres zeigt, dass wir am Anfang einer gigantischen Kursrally stehen könnten.

Stelle man sich mal vor, Bitcoins würden sich als ein alternatives Zahlungsmittel neben Paypal bei ebay & Co. durchsetzen, was würde dies wohl für den Kurs bedeuten?

Dazu ein Rechenbeispiel:

Es existieren bis 2033 lediglich 21mio. Bitcoins.  

Würde sich der Bitcoin ähnlich durchsetzen wir Facebook oder Google, so wäre es sicherlich nicht zu vermessen, wenn man auf Sicht von 5 Jahren ca. 200mio. Bitcoin-Nutzer rechnen würde.

Wenn nun jeder Bitcoin-Nutzer im Schnitt 100? auf seinem Bitcoin-Konto lagern würde, so würde dies ein Marktvolumen von 20mrd.? !! bedeuten.

Auf den Kurs gerechnet wären dies ca. 1000?.

Hierbei sei zu beachten, dass diese Rechnung mit den 21mio. BTC gemacht ist, zu diesem Zeitpunkt aber nur 10mio. BTC existieren werden.


Da der BTC bis zu 10E-8 teilbar ist, wäre ein solch hoher Wert kein Problem und würde die Funktionalität des BTCs nicht stören.

Fazit:

Ich rechne damit, dass sich der BTC gegen den Widerstand der Banken durchsetzen wird, wenngleich das Bankengeld bzw. Buchgeld sicherlich noch eine ganze Weile das primäre Geldsystem bleiben wird.

Verhindern wird man diese Bewegung nicht können, denn  wie will den Handel mit BTCs verbieten?

http://www.ariva.de/forum/...uchgeld-442539?pnr=10861996#jump10861996

Möge die Party beginnen ;-)
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
3850 | 3851 | 3852 | 3852   
96253 Postings ausgeblendet.

04.06.20 21:25

16951 Postings, 7493 Tage preisfuchsDie Waschmaschine geschenkt dazu

Ohne Worte.

Einen Ritterschlag
Wer hat ein Schwert?

jetzt gut, okay
Montag
Falscher Mann oder Ehrenmann?

Cu
-----------
Ironie setzt Intelligenz beim Empfänger voraus!

04.06.20 21:28

5390 Postings, 4338 Tage Motox1982preisfuchs

"Motox ich beende diese Diskussion."

hehe, ja genau :-)

meist beendest du Diskussionen und erwartest vom Gegenüber dass er dies ebenfalls tut und nichts mehr dazu schreibt, leider liegt das nicht in deiner Macht :-)

Ich wette, genau so wie auf deine Begründungen, das du bis Montag noch bestimmt einige Posts hier abgibst.

Warum? Du weißt warum, #labbern (und das mein ich nicht mal böse, es ist einfach so) liegt einfach in deiner Natur :-)

 

04.06.20 21:29

16951 Postings, 7493 Tage preisfuchsFascher Mann!

-----------
Ironie setzt Intelligenz beim Empfänger voraus!

04.06.20 21:30

5390 Postings, 4338 Tage Motox1982@ #96255

Antwort: "Falscher Mann" :-)

Du hattest bereits im Post oben anklingen lassen dass du erst wieder am Montag schreibst, außer du hast das wieder anders gemeint, was deinem wischi waschi Geschreibsel natürlich entsprechen würde :-)

somit: 100 Punkte gehen wieder mal an Motox

love it *gg*  

04.06.20 21:34

5390 Postings, 4338 Tage Motox1982so

jetzt zeig ich dir wie das geht fuchs, was einen starken charakter ausmacht!

dies ist mein letzter post für heute!

klar, verständlich und wird ab morgen zum fakt werden *gg*  

04.06.20 22:51

2 Postings, 2 Tage AllzweckwaffeAuf der Suche...

Hallo Leute, ich habe mal eine ganz besondere Angelegenheit, und ich hoffe jemand kann mir dabei helfen. Ich bin mir ziemlich sicher, dass ich Anfang 2011, also im Zeitraum von Januar bis März 100 Bitcoins für einen Euro das Stück gekauft habe. Kann mir jemand die Seiten nennen, auf denen man zu der Zeit Bitcoins kaufen konnte? Besteht überhaupt noch die Möglichkeit, dass ich wieder Zugriff zu den Teilen erhalte, oder muss die damals auch eigentlich auf einer Festplatte in einer Wallet gespeichert haben? Über eure Hilfe wäre ich sehr dankbar.  

05.06.20 08:04

34 Postings, 392 Tage groucho@Allzweckwaffe

Möglichkeit A:
Du hattest die Bitcoins auf eine Wallet auf deinem Rechner übertragen.
In diesem Fall brauchst du die Wallet Daten oder zumindest den/die Private Keys für die verwendete(n) Adresse(n). Wenn du diese nicht auftreiben kannst (alte Backups etc), dann sind deine BTC verloren.
Möglichkeit B:
Du hattest die Bitcoins auf der Börse/Seite gelassen wo du sie gekauft hast. Wenn du die Seite nicht mehr ausfindig machen kannst, oder diese nicht mehr existiert (sind ja nicht wenige untergegangen), dann sind deine BTC verloren. Wenn du die Seite ausfindig machen kannst und sie noch existiert, dann müsstest du, sofern du beweisen kannst, dass du derjenige bist der sie gekauft hat, diese BTC zurückbekommen können. Das Problem kann hier aber der Beweis sein, dass wirklich du sie gekauft hast. Nachdem damals KYC kein Thema war musst du das irgendwie anders beweisen (Login Daten etc.)

Keine der beiden Möglichkeiten scheinen mir aus der Distanz heraus besonders erfolgsversprechend und ich fürchte, deine rnd 1Mio Euro sind den Bach runter. Tut mir leid für dich.  

05.06.20 08:50

2315 Postings, 3462 Tage LastManDowntrend vorraus

mal sehen, ob wir es diesmal drüber packen...  
Angehängte Grafik:
aaa.jpg
aaa.jpg

05.06.20 08:50

911 Postings, 943 Tage gebrauchsspur@Allzweckwaffe

Nun es könnte Mt. Gox gewesen sein, zumindest gab es die damals schon. Zudem gab es auch vor Mt. Gox schon erste Börsen, aber keine Ahnung aus dem Stehgreif, wie die hießen.

Die Möglichkeit besteht natürlich, dass Du wieder Zugriff auf die Bitcoins erhältst. Bitcoin ist das alles wurscht. Du brauchst einfach den Private Key, der reicht. Entweder hast Du ihn vernünftig selbst gesichert oder hast eben die Login-Daten zur Börse.

Wenn ich Dich richtig verstehe, hast Du nichts in der Hand: Weder eine E-Mail, noch Login-Daten, noch eine Wallet noch Public/Private-Key-Paare... Da sieht es wirklich duster aus.
Ich meine, wie willst Du denn irgendeinen Nachweis erbringen, dass Dir von diesen Bitcoins irgendwas zusteht?

Fang also erstmal da an, wo Du kannst: Finde Deine Aufzeichnungen/E-Mails/ etc. wieder und hangle Dich dann von dort aus weiter, Schritt für Schritt.
Wenn die Börse Mt.Gox war, solltest Du Dich an den Insolvenzverwalter wenden und dort Deine Ansprüche geltend machen. Aber wie gesagt, irgendwelche Nachweise wirst Du schon brauchen ;))


Bei der Gelegenheit die Erinnerung an alle:
Not your keys, not your bitcoins!

 

05.06.20 09:05

2 Postings, 2 Tage AllzweckwaffeAuf der Suche...

Danke euch Beiden für die Antworten.
Ich habe bei meiner Hausbank nach Kontoauszügen von 2011 angefragt, dann weiß ich wenigstens erstmal wohin das Geld überwiesen wurde. Vielleicht steht dort dann genau, welche Börse oder Seite es war. Das Passwort musste ich damals selber wählen, oder hat man eins bekommen? Ist das ganz normal: Ich gebe eine E-Mail-Adresse als Benutzer ein und wähle mir ein Passwort? Dann sollte ich das "Paar" haben, da ich für diese Dinge meist das selbe Passwort benutze. Ja ich weiß das ist nicht so toll. :-)
Solle allerdings das Passwort generiert worden sein oder so, dann bin ich wohl nur in der Therorie Millionär. =)  

05.06.20 09:11

22798 Postings, 5185 Tage minicooperBtc. Institutionelle strigen ein

05.06.20 09:15

22798 Postings, 5185 Tage minicooperBloomberg. Btc und gold true safe gavens

05.06.20 10:24

911 Postings, 943 Tage gebrauchsspur@Allzweckwaffe Du bist auch so ne Marke ;)

Üblicherweise wählst natürlich Du das Passwort. Denn der Sinn eines Passworts ist es, dass Du allein es kennst. Manchmal wird auch ein Passwort vom Anbieter vergeben ? was kein gutes Licht auf den Anbieter wirft. Dann sollte eine der ersten Aktivitäten sein, dieses Passwort zu ändern.

Nichts für ungut, aber Du solltest Dich mal mal ein wenig mit Sicherheit im Internet beschäftigen. Sonst sind die vielleicht zurückgeholten Bitcoins wieder schneller weg, als Du gucken kannst ;))

Dafür finde ich die Infos zur digitalen Selbstverteidigung von Digitalcourage eine ganz hilfreiche Inspiration:
https://digitalcourage.de/digitale-selbstverteidigung

Ich drück die Daumen, wäre ja cool, wenn es noch klappen würde :))  

05.06.20 10:27

911 Postings, 943 Tage gebrauchsspur@Allzweckwaffe

Eventuell war es auch Bitcoinmarket.com  

05.06.20 10:36

10 Postings, 1 Tag AlissaLissaLöschung


Moderation
Moderator: ARIVA.DE
Zeitpunkt: 05.06.20 11:10
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Verdacht auf unzulässige Nachfolge-Id

 

 

05.06.20 15:46

684 Postings, 1340 Tage ThomasDB70Hätte nie gedacht, dass der BTC einmal

langweiliger als mäßig (3-4) gehebelte DAX-Werte sein könnte!
Ist aber so, alles hat seine Zeit!
Holdon, Hodler!  

05.06.20 16:20

911 Postings, 943 Tage gebrauchsspurIrgendjemand meckert immer

Entweder die einen wegen der Volatilität, oder die anderen weils zu stabil läuft.
Bitcoin kann es niemandem recht machen, und Bitcoin wird es niemandem recht machen.
Honeybadger does not care  

05.06.20 19:35

5390 Postings, 4338 Tage Motox1982Allzweckwaffe

Evtl. Bitcoin.de/BTC-e?

Hatte meine im selben Jahr bekommen (allerdings kein Kauf über eine Börse) und den aktuellen Kurs immer mit dem Link zu BTC-e btcusd abgerufen.

War allerdings erst ab Ende August, laut Wiki gabs die erst seit Juli und wurde 2017 von US Behörden geschlossen!

Wenn du BTC gekauft hast ist evtl. Bitcoin.de die größte Wahrscheinlichkeit, laut Wiki seit 2011!
Oder schreib Tony Ford oder andere die seit 2011 hier posten an, die hatten ja damals auch  gekauft, die können dir sicher weiterhelfen??

Falls du deine BTC auf dem Wallet "btc-em" gespeichert hast, dann kann ich dir weiterhelfen den das Programm war von mir samt Server *gg* Allerdings müsstest du auch noch dein Passwort wissen und im IRC Net im selben Netzwerk wie ich aktiv gewesen sein, was sehr sehr unwahrscheinlich ist, den nur Leute von dort haben es benutzt hehe


 

05.06.20 20:04

22798 Postings, 5185 Tage minicooperbtc handel in russland auf rekordhoch

05.06.20 20:05

22798 Postings, 5185 Tage minicooperbtc setzt zum sprung auf 14k an

https://coin-update.de/bitcoin-setzt-zum-sprung-auf-14-000-an-preis-konsolidiert-sich-auf-entscheidendem-niveau/?utm_source=rss&utm_medium=rss&utm_campaign=bitcoin-setzt-zum-sprung-auf-14-000-an-preis-konsolidiert-sich-auf-entscheidendem-niveau
-----------
Schlauer durch Aua

05.06.20 20:06

22798 Postings, 5185 Tage minicoopereth hashrate um 28 prouent gestiegen

05.06.20 20:06

22798 Postings, 5185 Tage minicooperus demonstrant empfiehlt btc

05.06.20 22:40
1

4572 Postings, 4257 Tage MacBullAch mini, hör doch mal auf

mit deinem gepushe, so langsam nervt das. BTC wird von wenigen  gesteuert, merkt ihr das ?

Man sollte das Ganze beobachten, BTC ist nicht der einzige "WERT" der nach oben gehen kann....

Schaut euch mal neben den Kryptos an was da so geht!!

BTC sehe ich auf Grund der ganzen Entwicklung auf 12-14000 $ in 2020!!

Wer eine andere Meinung hat, nur her damit.  

06.06.20 10:19

1679 Postings, 7437 Tage Vmaxlangsam ?

06.06.20 13:51

2733 Postings, 1986 Tage FeodorZum Nachdenken...

Die Expansive Geldpolitik der Zentralbanken betrachte ich als gescheitert, Schulden Schulden und nochmals Schulden die keiner mehr bezahlen kann und wird. Negativzinsen-  was soll man noch machen - Bargeld abschaffen und die Menschen kalt enteignen - das ginge noch..

Geld wird digitalisiert und privatisiert, Alphabet, Apple, Amazon haben genug Budget und Daten um locker Ihr eigenes Geld zu "drucken", dieses Geld könnte an den BTC gekoppelt werden, allerdings wird die Geldmenge von den Unternehmen gesteuert, im Übrigen ist es nicht schlecht wenn es eine gewisse Inflation bei Coins geben wird, Export braucht Inflation die BTC Menge im Umlauf wäre viel zu klein....
In der Realwirtschaft werden funktionieren diese Mechanismen genauso, und nur Dank der Abschwächung des EURO als Korbwährung konnten wir als Exportweltmeister überproportional partizipieren. 

Die Zukunft wird aber mehr von Big Data und Tech das Weltgeschehen regieren, also ein Kampf zwischen USA und China/ Asien. Zudem ist es unbestritten dass die Mehrheit der Menschen eher einer Google Coin vertrauen wird als dem Venezulanischen Peso.

Geopolitisch kann ich mir gut vorstellen das die "Schurkenstaaten" wie Iran, Russland etc. ihre eigenen Rohstoffcoins welche wiederum mit Öl oder Gas gedeckt zu emittieren um die Abhängigkeit von USD und deren Kontrollmöglichkeiten (Konto einfrieren etc.) zu umgehen - Iran & China könnten den Anfang machen, die Chinesen sind bereits bester Kunde...


Im Gegensatz zu Gold welches endlich zu sein scheint (noch jedenfalls) ist die Akzeptanz hoch, allerdings unpraktisch, zudem selbst wenn man auf Asteroiden Gold abbauen würde - wozu? Das würde den Goldpreis in den Keller treiben und einen weiteren Nutzen ausser als sperrigen Wertspeicher und für Schmuck gibt es nicht...

Der Wert von Geld hängt vom Nutzen, der Menge und dem  Vertrauen der Teilnehmer ab, ich würde behaupten die Mehrheit der Menschen vertraut mitterweile mehr Google, Facebook oder Amazon als der Deutschen Bundesregierung - zumindest bei den Jungen!

Da ist der brilliante Punkt des Bitcoin: das Netzwerk schafft genau dieses Vertrauen, dezentral, basisdemokratisch ohne staatliche Eingriffe. Es gibt keine Marketingabteilung, keine Firmenzentrale, keine Fernsespots - er überzeugt durch Leistung. 

Und wenn man weiter drüber nachdenkt ist die Beschränktheit der BTC Menge und die leichte Transferierbarkeit von Werten - das wird ein Gamechanger auch wenn es den Banken nicht passt, sie wissen dass es nicht verhindert werden kann, vielleicht versuchen die ein oder anderen noch Kauf- oder Handelsmöglichkeiten zu implentieren um wenigstens an den Gebühren zu verdienen.

Das Sprichwort der Rothschilds müsste heute sinngem.  lauten:
"Wer die Privacy und Daten der Menschen eines Landes besitzt, wird es regieren und beherrschen"

Nur das die Big Techs mittlerweile global denken - die können sich wunderbar von ihren Nutzern finanzieren - so werden die Big Player in Zukunft eben KEINE Banken mehr sein..

 

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
3850 | 3851 | 3852 | 3852   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Wirecard AG747206
Scout24 AGA12DM8
Lufthansa AG823212
Daimler AG710000
NEL ASAA0B733
Carnival Corp & plc paired120100
Airbus SE (ex EADS)938914
TUITUAG00
CommerzbankCBK100
Allianz840400
BASFBASF11
BayerBAY001
Shell (Royal Dutch Shell) (A)A0D94M
Deutsche Telekom AG555750