finanzen.net

Lufthansa 2012-2015: wohin geht die Reise...

Seite 1 von 1530
neuester Beitrag: 16.07.19 22:00
eröffnet am: 18.04.12 19:02 von: sir_rolando Anzahl Beiträge: 38229
neuester Beitrag: 16.07.19 22:00 von: 123456a Leser gesamt: 5564203
davon Heute: 273
bewertet mit 54 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1528 | 1529 | 1530 | 1530   

18.04.12 19:02
54

1193 Postings, 3183 Tage sir_rolandoLufthansa 2012-2015: wohin geht die Reise...

Ich dachte mir langsam wirds Zeit für einen neuen Thread wo einerseits Chart-Diskussionen nicht erwünscht sind (es gibt ja bereits ein Eigenen) und andererseits auf die Zukunfts-Chancen der LH näher eingegangen werden soll.

Ich sehe im Moment folgende Risken:

* weltweiter wirtschaftlicher Abschwung
* möglicherweise dramatische Ölpreissteigerung Richtung 150$ (obwohl es im Moment eher umgekehrt aussieht)
* AUA-Umstrukturierung
* diverse Streiks
* EU-co2-Steuer mit gefahr, daß China&Co europäische Luftlinien mit Strafzöllen belegen
* Vielleicht kommt wieder ein Vulkanausbruch mit Flugverboten usw.....


...und andererseits große Chancen, da:

* die Aktie nahe des absoluten Tiefstkurs notiert
* weit unter Buchwert
* Verlustbringer wie BMI oder Jade (Cargo) verkauft/geschlossen wurden
* die Umstruktierung der AUA/Germangwings im vollen Gange ist
* bereits ein neues 1,5Milliarden Sparprogramm veröffentlicht wurde
* Konkurrenten wie AirBerlin oder AirFrance straucheln und massiv Flüge kürzen
* der eindeutige Trend zur besseren Auslastung voranschreitet
* niedrigere Dividende bedeutet gleichzeitig Einsparungen im dreistelligen Millionenbereich
* mit dem neuen CEO Franz jetzt ein Profi am Steuer ist, der es auch bei der Swiss eindrucksvoll geschafft hat den Turnaround zu erzielen
* sinkender Ölpreis (ist ja nicht nur Risiko sondern auch Chance) - bei erwarteten Kerosinaufwände in 2012 von >7milliarden Euro zählt jedes Prozent


persönliches Fazit: ich erwarte mir spätestens in 2014 eine Gewinnrentabilität von mindestens 3% -> bei 30miliarden Umsatz wären das 900-1000mio. was weiters einen Gewinn/Aktie von ca. 2? bedeutet -> bei einem fairen 10er KGV würde das einen Kurs von 20? bedeuten...  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1528 | 1529 | 1530 | 1530   
38203 Postings ausgeblendet.

12.07.19 13:08
2

4030 Postings, 4757 Tage albinoChinesen greifen nach Thomas Cook.....

....und jetzt wäre auch nett, wenn die Chinesen mithilfe deutscher Strohmänner die LH AG übernehmen würden damit das Affentheater endlich ein Ende hat.  

12.07.19 13:40
1

887 Postings, 960 Tage NeverKnowDroht da Ungemach?

Am Airport der angolanischen Hauptadt Luanda kidnappen Erpresser dutzende Personen um Lösegeld zu erpressen. Offenbar unter Mitwisserschaft der Lufthansa.
 

12.07.19 14:55
2

1385 Postings, 702 Tage andi232238207

langsam wird es lächerlich in china ist auch ein sack reis umgefallen da droht bestimmt vw eine hohe geldstrafe :-)) wahnvorstellungen kann man heute schon behandeln lassen ! manchmal hab ich das gefühl das leerverkäufer hier ihre weißheiten verbreiten und drauf hoffen das gleich jeder verkauft lächerlich wer das macht :-)  

12.07.19 17:52

887 Postings, 960 Tage NeverKnow@andi2322

Das es mit einem Augenzwinkern gemeint ist, sollte schon aus der Wortwahl in der Titelzeile ersichtlich sein. Trotzdem finde ich es ein schwaches Bild, dass von Seite der Muttergesellschaft nicht deutlicher reagiert wird. Wie mir scheint versucht dort ein korruptes Netzwerk ein zweites Einkommen zu generieren.
Wer z.B. beruflich in oder über solche Länder fliegen muss, wird sich vielleicht doch Gedanken machen.  

13.07.19 01:03
1

2593 Postings, 506 Tage Carmelitadie Verkehrszahlen waren übrigens

recht gut besonders nach Afrika/naher Osten

sind das die geheimen Flüchtlingsflüge nach dem Türkeideal wo jeden Monat 15 k Flücktlinge nach Deutschland gebracht werden?

norwegian: Lufthansa strebt aktuell keine übernahmen an, die haben genug Problem mit Eurowings und konzentrieren sich da auf Kurzstrecke, Norwegian würde da gar nicht mehr in Konzept passen durch den Strategiewechsel  

13.07.19 11:28

2593 Postings, 506 Tage CarmelitaLöschung


Moderation
Moderator: ame
Zeitpunkt: 14.07.19 19:38
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß

 

 

13.07.19 11:38

32775 Postings, 1878 Tage Lucky79Value Chancen bei der LH...

was sagt ihr dazu...?  

13.07.19 11:40

2593 Postings, 506 Tage Carmelitawas sagst du dazu?

mach doch mal eine sum oft the parts analyse, bitte....  

14.07.19 12:44
3

1104 Postings, 438 Tage walter.euckenspohr interview.

spohr im interview:

lufthansa spüre keine flugzurückhaltung, im gegenteil. grund des interview an eine schweizer zeitschrift ist eine indirekte warnung an den flughafen zürich, die flugzeiten nicht einzuschränken. der flughafen wien boomt unterdessen übrigens wie blöd. interessante aussagen zu co2 steuern und  dass man den einwohnern der schwellenländer nicht verbieten kann, die welt mit dem flugzeug kennenzulernen, so wie wir es die letzten jahrzehnte auch getan haben.

 

15.07.19 10:02

693 Postings, 818 Tage markusinthemarketjetzt soll doch bald über streik abgestimmt werden

Zumindest bei Eurowings.. wenn das wirklich passiert .. in den Sommerferien.. dann gute Nacht!

https://rp-online.de/wirtschaft/unternehmen/...merferien_aid-43116985  

15.07.19 10:08

909 Postings, 3631 Tage hollysuhja genau 50% Kurseinbruch und für alles eine

Erklärung...
Ihrgend wann sollte mal Schluss sein mit negativ Stimmung
der Dow steigt und steigt.  

15.07.19 10:39
1

1498 Postings, 2654 Tage Ben-Optimistnochmal zum Thema Streik

da wurde doch letzte Woche von LH signalisiert, dass quasi noch nicht einmal gesprochen wurde - geschweige denn bestehende Verträge gekündigt wurden.
Ketten rasseln schon heute?
ich halte das für schädlich, und die Gewerkschaft sollte sich mal die Zahlen von EW, GW anschauen, ehe Sie mit Ihren Forderungen/ Wunschvorstellungen kommen. Ich kenne zwar aktuell nicht die Tarifstruktur  - aber die Altverträge die LH mal hatte, sind passe - und man muss schon genau hinschauen, & auch mal den internationalen Vergleich heran ziehen - und ich glaube nicht, dass die Mitarbeiter von EW oder GW da sonderlich schlecht abschneiden.
LH muss/musste sich dem internationalen Wettbewerb stellen, und das machen sie wirklich gut - oder wollen wir, dass es in Deutschland bald keinen Carrier mehr gibt -
Da sollte der ein oder andere mal schauen, warum:
- Allitalia
- Norwegian
- usw.
unter die Räder kommen -
oder endlich mal darauf vertrauen, dass deutsche Unternehmen & deren Management sehr viel richtig machen, damit die Arbeitsplätze nicht nur erhalten sondern sogar ausgebaut werden können.
Einen großen Teil erbringen die Mitarbeiter, & das ist jedem Chef bewusst & wird auch entsprechend honoriert - nur bitte nicht vergessen - man steht hier im internationalen Wettbewerb.
Ich gehe davon aus, dass es bzgl. Flügen eigentlich fast ganzjährig Urlaubszeit ist -
LH/ EW/GW sind aber in erster Linie  - Linienflieger -Streiks in der Ferienzeit - da sollte man mal mehr in Richtung der Charterflieger & Reisekonzerne schauen . aber das ist ja ein anderes Thema  

15.07.19 11:13

17 Postings, 20 Tage superslogFalscher Ansatz

@ben-optimist

Also den Gewerkschaften trifft sicher keine Schuld an der Misere der Airlines. Im Gegenteil: Wie in jeder anderen Branche machen Sie ihren Job, indem sie sich für die Rechte der Arbeitnehmer einsetzen. Völlig legitim, dass man angesichts von Milliardengewinnen auch bessere Konditionen für die Belegschaft fordert. Diese Verhandlungen zwischen den Tarifparteien gab es schon vor hundert Jahren und wird es auch künftig geben - egal in welcher Branche. Vor dem Tarifstreit ist nach dem Tarifstreit. Letztlich keine kursrelevante Meldung.  

15.07.19 15:53

3192 Postings, 5257 Tage 123456aSchwach, schwächer..

Lufthansa.
Leider ist es momentan so und da braucht man sich auch nichts schön zu reden. Desolater Kursverlauf ohne irgendeine Gegenreaktion.
Zum Glück bin ich noch nicht in Zugzwang aber nervig ist das Ganze schon.

 

16.07.19 07:22

5 Postings, 14 Tage Wiitamsuperslog

Stimme dir nur bedingt zu..die Gewerkschaften müssen auch mal realistisch bleiben, es sind einige Airlines den Bach runtergegangen, die Branche ist allgemein unter Druck und LH Angestellte haben schon deutlich bessere Konditionen als Ryan Air. Ich finde es richtig, dass LH hier hart bleibt.
 

16.07.19 07:43

1498 Postings, 2654 Tage Ben-Optimist@superslog

ich gebe den Gewerkschaften keine Schuld, wie kommst du darauf? ich sage lediglich, man sollte nachdenken, ehe man Gas auf die Turbinen gibt. und auch die Frage gestellt, wie gut denn die Konditionen im Vergleich zu anderen Airlines sind. Bitte nachlesen was ich geschrieben habe & nicht einfach falscher Ansatz schreiben. Zudem ist vor einem ersten Arbeitskampf, sofern das überhaupt im Raum steht ein weiter Weg. Also wollen wir das erst gar nicht herbei reden, ich gehe davon aus, das sich hier mittlerweile vernunftbegabte realistisch denkende Manager & Funktionäre gegenüber stehen. und wie gesagt, ich weiß nicht, was in den Tarifverträgen steht, aber vielleicht darf hier ja einer Inhalte beitragen.
Und zum Thema Mrd-Gewinne, ich bin heilfroh, dass es so ist, und eben nicht wie bei Air Berlin, und anderen, die vor kurzem deshalb vom Markt verschwunden sind, weil sie Ihren Verpflichtungen ggü. Mitarbeitern, Gläubigern und Financiers mehr nachkommen konnten. Wäre es dir lieber, dass eine LH am Tropf des Staates hängt (wie in Italien) und du alle paar Wochen als Arbeitnehmer nicht weißt, kommt mein Geld oder kommt es nicht? Frag mal ehemalige Air Berlin Mitarbeiter oder Menschen, die schon mal (unverschuldet) von der Insolvenz ihres Arbeitgebers betroffen waren...  

16.07.19 08:46

17 Postings, 20 Tage superslog@wiitam

Die Branche ist nicht unter Druck, auch wenn das in manchen Medien oberflächlich so suggeriert wird. Die wirtschaftliche Gesamtentwicklung der Branche beweist, dass genau das Gegenteil der Fall ist. Das Öko-Thema wurde schon seit den 80ern immer wieder gespielt, wird aber bald keines mehr sein. Tarifauseinandersetzungen werden die Branche hingegen zeitlebens begleiten. Unabhängig davon kann man die Tarife der LHA nicht mit Ryanair vergleichen - soviel sollte klar sein.
 

16.07.19 08:47

17 Postings, 20 Tage superslog@ben-optimist

Ich habe deine Nachricht sehr wohl verstanden. Was anderes als eine Schuldzuweisung ist es, wenn du schreibst:
"[...] ich halte das Verhalten für schädlich, und die Gewerkschaft sollte sich mal die Zahlen von EW, GW anschauen, ehe Sie mit Ihren Forderungen/ Wunschvorstellungen kommen..."

Nochmal: Es geht bei den Tarifverhandlungen überhaupt nicht darum, was andere Airlines in Europa verdienen! Das Unternehmen Lufthansa ist halt mal nicht mit Ryanair zu vergleichen, so wie das einige hier fälschlicherweise suggerieren. Milliardengewinn haben beide gemacht.
Im Vergleich zum Premium-Segment hat die LHA jedoch in jeder Hinsicht (bei den Tarifverträgen) noch viel Luft nach oben. Unabhängig davon ist es ein Witz zu schreiben, dass die Gewerkschaften doch gerade jetzt, wo es der Branche angeblich so schlecht geht, zurückstecken sollten. Nochmal: Die Branche hat in den letzten Jahren viele Probleme nachhaltig gelöst und ist strukturell wesentlich besser aufgestellt als je zuvor. Dass einige - seit Ewigkeiten marodierende - Staatsairlines den Bach runter gehen, war nur eine Frage der Zeit. Und dass unter den Lowcost-Carriern eine gesunde Konsolidierung stattfindet, ist ein laufender, kalkulierter Prozess, an dem die großen Gesellschaften aktiv beteiligt sind (manche erfolgreich, andere weniger). Oder kurz: Ein Laden macht dicht, ein neuer macht auf.

Die Tarifverhandlungen sind ein ständiger Begleiter in diesem Segment. Die Auswirkungen auf Konzernbasis sind aber immer absehbar und  tangieren die Aktienkurse nur minimal, wenn überhaupt. Die Probleme liegen momentan ganz woanders ...Stichwort sinkende Rentabilität.  
 

16.07.19 11:17

347 Postings, 47 Tage immo201915,20 und lv ziehen sich zurück

war das nun der Boden und die Sonne geht langsam auf
Wird der Flieger nun endlich abheben?  

16.07.19 12:36

881 Postings, 694 Tage Kursverlauf_Den Boden dürften wir gefunden haben

und heute gibt's ne grüne Heikin Ashi Kerze. Ich warte aber bis der Abwärtstrendkanal (15.43) nach oben verlassen wird. Meine Einschätzung von vor 4 Wochen daß man den Sommer über beobachten kann ohne was zu versäumen hat sich trotzdem nicht geändert.  
Angehängte Grafik:
lufthansa_160719.png (verkleinert auf 26%) vergrößern
lufthansa_160719.png

16.07.19 13:34

347 Postings, 47 Tage immo2019nanu 15,44

damit bin ich zumondest schonmal leicht im plus


werde lha aber langfristig halten

ek war ja 15,35 oder so

mit 20k stk habe ich da auch ne ordwntliche posi
 

16.07.19 17:53

5 Postings, 14 Tage WiitamSuperslog

Natürlich muss man bei den Verhandlungen die Strukturen bei Ryan Air mit berücksichtigen. Wenn MA bei LH unzufrieden mit ihrem Gehalt sind, können sie ja einen Wechsel anstreben ?! Aber wohin ? Soviele Airlines gibt es nicht die besser zahlen als LH. Zusätzlich sind durch die Insolvenzen und strauchelnden Airlines sicherlich noch einige auf der Suche nach neuen Jobs.
Angebot und Nachfrage! Des Wegen sehe ich aktuell keine Notwendigkeiten für Gehaltserhöhungen.  

16.07.19 19:21

909 Postings, 3631 Tage hollysuhDie 30,- werden wieder kommen

dauert ein wenig aber wayne  

16.07.19 22:00

3192 Postings, 5257 Tage 123456aDürfte auch unserer LH...

gut tun :-)

usblick: United Airlines wird nach Börsenschluss seine Q2-Zahlen veröffentlichen und morgen früh um 10:30 Ortszeit eine Telefonkonferenz geben. Analysten rechnen mit einem EPS-Wachstum von 27?% auf $4,11 und einem Umsatzanstieg von 5,6?% auf $11,38 Mrd. Airlines brechen heute zusammen mit dem Transportsektor nach oben aus. American hat letzte Woche eine starke Guidance veröffentlicht, Delta meldete zuletzt gute Zahlen und eine ebenfalls gute Prognose für das laufende Jahr.vor 8 Min
/ Quelle: Guidants News https://news.guidants.com
United Airlines Holdings Inc.83,490 ?+3,34% / Quelle: Guidants News https://news.guidants.com  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1528 | 1529 | 1530 | 1530   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
BayerBAY001
Amazon906866
NEL ASAA0B733
Microsoft Corp.870747
TeslaA1CX3T
Infineon AG623100
CommerzbankCBK100
Apple Inc.865985
BASFBASF11
Airbus SE (ex EADS)938914
Deutsche Telekom AG555750
EVOTEC SE566480