finanzen.net

Ökonomen streiten über Verteilungsfrage

Seite 1 von 4140
neuester Beitrag: 25.01.20 09:25
eröffnet am: 04.11.12 14:16 von: permanent Anzahl Beiträge: 103494
neuester Beitrag: 25.01.20 09:25 von: Anti Lemmin. Leser gesamt: 14068482
davon Heute: 1700
bewertet mit 103 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
4138 | 4139 | 4140 | 4140   

04.11.12 14:16
103

20752 Postings, 5907 Tage permanentÖkonomen streiten über Verteilungsfrage


Wirtschaftswissenschaften : Ökonomen streiten über Verteilungsfrage 13:15 Uhr Ökonomen streiten über Verteilungsfrage

Die Einkommensungleichheit destabilisiert die Volkswirtschaften, sind

... (automatisch gekürzt) ...

http://www.handelsblatt.com/politik/international/...age/7328592.html
Moderation
Moderator: ksu
Zeitpunkt: 06.10.14 08:32
Aktionen: Kürzung des Beitrages, Threadtitel trotzdem anzeigen
Kommentar: Urheberrechtsverletzung, ggf. Link-Einfügen nutzen
Original-Link: http://www.handelsblatt.com/politik/...gsfrage/7328592.html

 

 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
4138 | 4139 | 4140 | 4140   
103468 Postings ausgeblendet.

24.01.20 13:59

3856 Postings, 2471 Tage gnomon#463

zombis stellt man keine fragen, fill.  

24.01.20 14:07
1

3856 Postings, 2471 Tage gnomonibri scheint

sich einem neuen vordenker verschrieben zu haben, er nennt sich resie, seines zeichens enger freund von einem gewissen mamba. qasar ist seit längerem als begeistertes mitglied in deren fanclub auszumachen, trägt handschuhe gegen verletzungen durch applaudieren.  

24.01.20 14:13

3856 Postings, 2471 Tage gnomonwenn ein qasar

es wagt über menschenwürde zu referieren, dürfte es ibri auch kein problem bereiten über quantenmechanik ein referat zu halten.  

24.01.20 14:30
2

43925 Postings, 4249 Tage Fillorkillzombis stellt man keine fragen, fill

Nach außen hin ist die rhetorische Frage mit einer ganz herkömmlichen Frage ? einem fragenden Satz mit Fragezeichen ? vergleichbar. Inhaltlich ist sie aber eher ein Wolf im Schafspelz, weil sie nicht den Zweck einer Frage erfüllt (»unechte Frage«). Die Motive einer rhetorischen Frage sind völlig anderer Natur.

Quelle: Rhetorische Frage - Stilmittel
https://www.inhaltsangabe.de/wissen/stilmittel/rhetorische-frage/
-----------
Die alte Welt liegt im Sterben, die neue ist noch nicht geboren: Es ist die Zeit der Monster

24.01.20 14:33
5

18711 Postings, 4939 Tage Malko07Trump hat der deutschen

Autoindustrie bis jetzt noch kein Schaden zugeführt. Eventuell kommt das noch. Der Schaden wurde durch die totale Verunsicherung der potentiellen Käufer erreicht. Und das hat die Autoindustrie mit ihren Betrügereien zum Teil ganz alleine geschafft und die Politik hat mit ihrer Klimahysterie noch einen ordentlich drauf gesattelt.

Aber bei manchen begrenzten Geistern ist Trump und die USA an allem Schuld, auch wenn es regnet oder nicht regnet.  

24.01.20 15:21
3

3856 Postings, 2471 Tage gnomon#474

"Trump hat der deutschen  Aoindustrie bis jetzt noch kein Schaden zugeführt."

naja, einige begrenzte geister in den konzernen könnten dir bei bedarf ganz schnell vorrechnen,
welchen schaden sie allein durch das us drohverhalten bereits erlitten haben. alleine die eingeschränkte planbarkeit von sich möglicherweise diskontinuierlich entwickelnden absatzmärkten
verursacht immense kosten. von landesspezifischer modellentwicklung bis hin zu entsprechenden infrastrukturellen anpassungen und Investitionen vor ort  gar nicht zu reden.  auch wären die aktienkurse nur alleine wegen der dieselaffäre nicht dort wo sie z.zt. sind. insoferne ist deine behauptung mangels hintergrundwissen mit verlaub ein zeichen arroganter selbstüberschätzung.




 

24.01.20 15:21

4680 Postings, 3454 Tage TherionRhetorische Frage

Rhetorische Frage: Arbeitest Du noch oder läßt das BGE Dein Geld vom Himmel regnen?  

24.01.20 15:30
1

4069 Postings, 3468 Tage Murmeltierchenrhetorische antwort

bei mir regnet es noch nicht - aber du kannst mal bei den u.s. banken und hedgefonds nachfragen, bei denne regnet es übernacht zwischen 50-120mrd. cash !  nicht übel für einen gesunden schlaf, oder?

 

24.01.20 18:24
4

1517 Postings, 732 Tage yurxMurmel

Das ist ja ein furchtbares Video, was will der schleimige Typ eigentlich verkaufen? Weisst du wie viel Energie verschwendet wird durch so ein Video weltweit? Und ich hab es auch noch angeklickt und es ist nur abwärts Energie, die da von einem grinsenden Klugscheisser in die Welt geschissen wird und niemandem hilft es irgend was. Ja, die Welt ist ein böser und düsterer Dschungel und damit sollte man sich halt etwas anfreunden mAn, denn das war sie schon immer, kenne selber die Hölle auf Erden und muss sie mir nicht ständig vor Augen halten und es gibt auch keine Aussicht, dass sie sich in ein gerechtes Paradies wandeln wird und der Untergang, der wird in allen Formen täglich in neuer Form gesendet als Botschaft der Angst und des Schreckens und der Bosheit und der Schuld und der Schuldigen, die uns unterdrücken und ausbeutet und uns sagen was für unschuldige Engelein wir doch im Vergleich sind und den Finger im A behalten dürfen.
Doch die meisten Menschen unterdrücken doch auch in erster Linie sich selbst und glauben an eine Befreiung, für die sie nix tun müssen selber.
Sorry, ist nicht böse gemeint, aber es schockiert mich etwas, dass du so Schrott konsumierst und von einer besseren Welt träumst, da wäre Asterix und Obelix viel besser. Denn da hat es viel Humor drin. Zieht mich runter der Typ.
Ok, es läuft seit Urzeiten eine grosse Verschwörung, Gähn, und die Fed ist eine Betrügerbude, Gähn.
Noch selten waren die Menschen wohl so frei ihre Zeit zu gestalten, was man ja bei ariva sieht, und du schreibst von Quasi-Arbeitslagern und 1 $ pro Tag, doch hast einen Computer und die Zeit und kannst scheinbar auch den Strom bezahlen um ihn zu verschwenden, wie auch ich. Doch verhönen wir auch diejenigen die ein $ am Tag haben, wenn wir uns den Unterschied nicht bewusst sind mAn.

 

24.01.20 18:48
3

1886 Postings, 1952 Tage ibriNoch ein Plan von SPD-Politiker

Warum Hamburgs Türken unbedingt zur Wahl gehen sollten

Hamburgs Türken sollen gegen die AfD wählen gehen

Am 23. Februar ist Bürgerschaftswahl in Hamburg. Kazim Abaci ist Hamburger SPD-Politiker und er hat jüngst gemeinsam mit dem Oberbürgermeister von Istanbul die türkischstämmigen Wahlberechtigten aufgefordert, am 23. Februar zur Wahl zu gehen, um die AfD aus dem Parlament zu drängen oder zumindest zu schwächen, meldet mopo.de

In den vergangenen drei Jahren seien allein rund 1.500 Türken in Hamburg eingebürgert worden, Zehntausende wohnten in der Elbmetropole. Und die sollten nun dazu gebracht werden, möglichst in großer Zahl zur Urne gehen. Aber auch andere Wahlberechtigte mit Migrationshintergrund wolle der SPD Politiker mit dem Aufruf erreichen....  ;-)   gesunder Menschenverstand bei der SPD? begriffe, die sich gegenseitig ausschliessen. Niemand wird diese  Partei vermissen, wenn sie in ein paar Jahren in der Bedeutungslosigkeit verschwunden sein wird.

https://www.mopo.de/hamburg/politik/...ur-wahl-gehen-sollten-33786044

 

24.01.20 19:00
2

4069 Postings, 3468 Tage Murmeltierchenyurx

24.01.20 19:24
1

58988 Postings, 5742 Tage Anti Lemmingmurx?

24.01.20 20:11
2

4871 Postings, 882 Tage Shlomo SilbersteinSPD im letzten Gefecht

nun müssen die Türken an die Front wie einst der Volkssturm.
----------------------------
Hamburgs Türken haben eine Mission, zumindest wenn es nach Kazim Abaci (SPD) geht. Gemeinsam mit dem Oberbürgermeister von Istanbul fordert er die türkischstämmigen Mitbürger in unserer Stadt auf, am 23. Februar zur Wahl zu gehen ? um die AfD aus dem Parlament zu drängen!

https://www.mopo.de/hamburg/politik/...ur-wahl-gehen-sollten-33786044  

24.01.20 20:16
2

4680 Postings, 3454 Tage TherionHamburg zu103479

Das ein SPD-Politiker dazu aufruft, die AFD nicht zuwählen, ist nichts neues, kann er machen, ist sein Recht. Aber wozu bedarf es dazu den Oberbürgermeister von Istanbul? Ja, fast schon rhetorisch die Frage, angesichts der derzeitigen Stärke der SPD.

Die Hoffnung setzt voraus, daß sich unter der angesprochenen Zielgruppe keine oder nur wenige AFD-Wähler befinden.

Woanders würde sowas als Einmischung in die inneren Angelegenheiten verstanden wissen.  

24.01.20 20:20

2269 Postings, 1182 Tage Qasar#467 'Menschenwürde' war der falsche Begriff

mir ging es um Würde und Achtung vor sich selbst. Die fällt nicht vom Himmel, sondern muss man sich erarbeiten.

Dass fast alle auf einer falschen Begrifflichkeit herumreiten und nicht den Sinn des Geschriebenen zu eroieren versuchen, lass ich gerne unkommentiert, ganz alternativlos.  

24.01.20 20:20

4871 Postings, 882 Tage Shlomo SilbersteinErklärung

Die SPD ist in Hamburg im Vergleich zu 2015 von 46% auf 32% abgeschmiert. Das Alterwasser steht denen bis zum Hals.

Gäbe es hier die AKP, hätte sie bei den Deutschtürken die absolute Mehrheit.

https://www.avrupa-postasi.com/...den-in-deutschland-makale,1922.html

https://www.sueddeutsche.de/politik/...-deutschland-waehlen-1.4022236  

24.01.20 20:22
1

2741 Postings, 2405 Tage Wolfsbllass ihn doch, den SPD Politiker.

Dafür muss man ihm doch schon fast dankbar sein.

Mit solchen Bildern und Texten sollten lansam immer mehr Deutsche ein mulmiges Gefühl bekommen und sich fragen, was eigentlich unsere ureigenen Interessen sind.  

24.01.20 20:36

4069 Postings, 3468 Tage Murmeltierchen#478

@murx
....Ok, es läuft seit Urzeiten eine grosse Verschwörung, Gähn, und die Fed ist eine Betrügerbude, Gähn.

also ich kann hier keine verschwöhrungsthesen in dem video erkennen ? vielleicht solltest du darüber mal mit dem fillosophen sprechen  ?

für mich ist es interessant zu wissen was es bedeutet oder bedeuten könnte wenn sich einige "große fische " schlagartig  ihre  vermeintliche sicherheiten nicht mehr anerkennen bzw. horrende risikoprämien
verlangen und die FED feuerwehr spielen muß.

scheint dich zu überfordern - RTL 2 soll ganz gut sein habe ich heute gelesen, probiers mal damit  

24.01.20 21:23
2

58988 Postings, 5742 Tage Anti Lemming# 488

"für mich ist es interessant zu wissen was es bedeutet oder bedeuten könnte wenn sich einige "große fische " schlagartig ihre vermeintliche sicherheiten nicht mehr anerkennen bzw. horrende risikoprämien verlangen und die FED feuerwehr spielen muß."

Ich halte das mit einer gewissen Wahrscheinlichkeit für eine Verschwörung höherer Ordnung, bei der die Fed und die Großbanken "zusammenarbeiteten".

Erklärung hier (vor 3 Tagen im Bärenthread gepostet):

https://www.ariva.de/forum/...n-thread-283343?page=5562#jumppos139052

Kurzfassung: Die Fed WOLLTE Feuerwehr spielen müssen, um das heimliche QE4 (für die Wiederwahl Trumps) loszutreten. Die Großbanken halfen, den Liquiditätsengpass, der dann die von der Fed "gewünschte Notlage" schuf, zu erzeugen.
 

25.01.20 00:45
1

4871 Postings, 882 Tage Shlomo SilbersteinEs gibt auch gute Nachrichten

Vier Tage lang diskutieren Wirtschaftsexperten, Politiker und Manager in Davos über Klimaschutz. Doch Greta Thunberg und ihre Mitstreiter sind am Ende des Gipfels unzufrieden. Wirkliche Fortschritte seien nicht erzielt worden, so der Tenor der Klimaaktivisten.
 

25.01.20 08:55

18711 Postings, 4939 Tage Malko07#103475: Der Einbruch der deutschen

Automobilindustrie ist in Deutschland und er EU groß und das hat mit Trump nichts zu tun. Zulieferer wie Continental fertigen weltweit und zwar dort wo es auch die Abnehmer gibt. Also in China für die dortigen Fertigungen und in Nordamerika für die dort ansässigen Fertigungen. Es ging hier um die Schwierigkeiten von Continental auf dem europäischen, speziell auf dem deutschen Markt bedingt durch den großen Umsatzeinbruch. Und dort sind die potentiellen Käufer total verunsichert und zwar wegen denen von mir aufgezählten Fakten:

- Kaufe ich jetzt einen Diesel oder warte ich noch?
- Kaufe ich ein E-Auto aber wo kann ich es aufladen und wie weit komme ich damit?

Kann ich also noch in die Stadt zur Arbeit fahren und in den Urlaub? Oder fahre ich den Alten noch einige Jährchen weiter? Würde Trump bei uns regieren gebe es diese Verunsicherungen nicht. Und die Märchen dass die Arbeit wegen der geringeren Arbeitsschritten beim E-Auto abnehmen und es deshalb Kurzarbeit gäbe sind absolute Fake-News. Die Zulassungszahlen in diesem Bereich sind immer noch verschwindend gering und stellen momentan nur einen zusätzlichen unrentablen Arbeitsaufwand dar. Damit sich die weniger gebrauchten Teile auswirken müsste es schon erklecklich mehr Zulassungszahlen geben.

Dass die Kosten durch den unüberlegten Einstieg in die E-Mobilität stark gestiegen sind und nicht jeder Markt dem deutschen Wesen folgen sind hat nun mal mit dem Arbeitsaufwand bei den Zulieferern hier absolut nichts zu tun. Weil weniger nachgefragt wird wird weniger gefertigt. Daran ändern die gestiegen Kosten nichts. Es sind eben die Retter der Welt also die Klimahysteriker  und betrügerische einheimische Konzerne welche dafür sorgen dass das Alter des Fuhrparks steigt, so wie bei der Bevölkerung. Und manchmal blicken auch Aktionäre durch, selten aber es soll vorkommen, im Gegensatz zu manchem Poster. Und man behaupte nicht, Trump würde bei uns die Konsumenten verunsichern. Es ist nur noch der Konsum der momentan unser Wirtschaftswachstum im Positiven hält.

Wenn man allerdings wie ein Kettenhund rum hockt und verzweifelt auf die Möglichkeit des Zubeißens wartet, kriegt man nicht mit um was es eigentlich ging. Ob der Hund arrogant ist? Sicherlich!

 

25.01.20 09:16

1517 Postings, 732 Tage yurxMurmel

Meine Reaktion auf das Sensationsvideo war spontan und richtete sich wohl vor allem gegen diesen Typen, der die ganze Zeit lacht dabei. Ok, kann sein, dass in USA fast ein Bank hops gegangen wäre, es in der Folge sicher einen Riesencrash gegeben hätte, könnte sein.
Überrascht mich nicht wirklich und geht mich auch nicht wirklich was an, da das in USA ist und ich nicht das geringste daran ändern könnte. Dass die ZBs alles tun um einen Crash zu verhindern ist doch klar, denn der wäre das Scheitern all ihrer Aktionen min. seit der Finanzkrise.
Wer sich also allenfalls positionieren will an den Börsen, sollte das im Hinterkopf behalten, einem Mega-Crash stehen die ZBs im Wege und wer gegen die ZBs wettet, hat in der Regel schon halb verloren.

Du stelltest das rein als Argument für ein BGE. Weil die Banken Geld über Nacht von der FED bekommen, willst du auch welches. Bist denn du systemrelevant? Lebst du in USA? Weshalb noch mal genau soll dir die FED ein BGE geben?

Nun gut, ist ja Schnee von vorvorgestern, die Welt hat sich weiter gedreht und die Börsen sind nicht abgestürzt, sie haben wohl Schutzengel, eben die ZBs. Ist das gerecht?  Nein. Kann man was daran ändern? Nein. Wirst du ein BGE bekommen deswegen? Nein.
Das ist der kapitalistische Dschungel in dem du lebst. Wirst du gefoltert, gezwungen zu was, darfst deine Meinung hier nicht äussern, leidest du Hunger und hast hungernde Kinder, oder frierst du, gibts kein Wasser und Strom bei dir?
Doch du denkst dir stehe mehr zu? Von wem und für was?  

25.01.20 09:16
1

433 Postings, 584 Tage birkensaft#478

Zitat yurx:
"Das ist ja ein furchtbares Video, was will der schleimige Typ eigentlich verkaufen? Weisst du wie viel Energie verschwendet wird durch so ein Video weltweit? Und ich hab es auch noch angeklickt und es ist nur abwärts Energie, die da von einem grinsenden Klugscheisser in die Welt geschissen wird und niemandem hilft es irgend was."

Man darf sich von der Aufmachung des Videos nicht blenden lassen, es ist halt für Joe Sixpack aufbereitet, so dass auch ein Laie die komplexen Machenschaften, die in der Finanzwelt ablaufen, eher verstehen kann. Das Video "hilft" insofern schon, indem es aufklärt und ungerechte Prozesse aufzeigt, die durch die Moral Hazard entstehen (auf dem Kanal gibt es noch einige gelungenere Videos als das). Deiner Argumentation nach hätte man auch kein (sensationistisches) Video über Cum Ex machen dürfen, da es ja nur sozialen Unfrieden stiftet und keinem hilft. Klar, Cum Ex war gegen das Gesetz, das hier nicht, aber das heißt nicht, dass es moralisch nicht auch falsch ist, schließlich führt es zu massiven Verzerrungen an den Märkten, wie den aktuellen Börsenrallys. Du argumentierst im Sinne von "Augen zu", wenn was schlecht läuft und wenn man es wahrscheinlich nicht ändern kann.  

25.01.20 09:25

58988 Postings, 5742 Tage Anti Lemming# 491 Es gibt größere Zusammenhänge

Trump hat mit seinem Strafsteuer-Punk nicht nur Europa (Autoindustrie, die nach USA exportiert), sondern vor allem China stark verunsichert und in China auch deutliche Wirtschaftsschwäche verursacht. Die Chinesen kauften deutlich weniger Autos. VW ist in China eine der beliebtesten Marken. Also verkaufte auch VW weniger Fahrzeuge. Und also verzeichneten auch Zulieferer wie Continenal und Schaeffler Einbußen. Hinzu kam, dass in China zeitweilig eine komplette Umstellung auf E-Autos geplant war, von der aber wieder Abstand genommen wurde. (Das ist bei Conti aber nicht der Grund für die Schwäche, weil Conti im E-Bereich ganz gut aufgestellt ist und der wichtige Bereich Reifen ja immer läuft).

Ohne Trump wär das nicht passiert.  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
4138 | 4139 | 4140 | 4140   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Ballard Power Inc.A0RENB
NEL ASAA0B733
Daimler AG710000
BayerBAY001
TeslaA1CX3T
Deutsche Bank AG514000
Varta AGA0TGJ5
Apple Inc.865985
Microsoft Corp.870747
K+S AGKSAG88
EVOTEC SE566480
PowerCell Sweden ABA14TK6
XiaomiA2JNY1
BASFBASF11