Knut geht auf Europatour

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 01.04.07 11:47
eröffnet am: 01.04.07 09:15 von: quantas Anzahl Beiträge: 12
neuester Beitrag: 01.04.07 11:47 von: kleinlieschen Leser gesamt: 1684
davon Heute: 1
bewertet mit 9 Sternen

01.04.07 09:15
9

15556 Postings, 6090 Tage quantasKnut geht auf Europatour

Eisbärenbaby wird in Zürich erwartet

Das Eisbärenbaby Knut, die Zuschauerattraktion im Berliner Zoo, geht auf eine Europatour. In Zürich macht der kleine Star-Eisbär zuerst Station. Schon heute Sonntag wird Knut in Zürich erwartet. Politiker versprechen sich von der Tour Impulse für den Klimaschutz.

Christoph Zürcher, Berlin, NZZ am Sonntag

Knut, das dreimonatige Eisbärenbaby aus dem Berliner Zoo, das in den letzten zwei Wochen in Rekordtempo zum berühmtesten Kuscheltier seit der Erfindung des Teddybären aufgestiegen ist, geht auf Tournee. Dazu hat sich der Berliner Zoo diese Woche entschieden. Erste Station der Tour ist Zürich, wo Knut bereits heute zwischen 14 Uhr und 15 Uhr auf der Sechseläutenwiese zu besichtigen sein wird. Nach Zürich soll Knut auch in Paris, Rom, Madrid und London zu sehen sein.

Initianten der Tournee sind der Deutsche Bundesumweltminister Sigmar Gabriel und der Direktor des Berliner Zoos Bernhard Blaszkiewitz. Gabriel hat letzte Woche die Patenschaft für den Baby-Eisbären übernommen und ihn zum Maskottchen der Artenschutzkonferenz erklärt, die der Minister noch diesen Sommer in Bonn ausrichten will. «Knut», so der Minister, «ist ein ausgesprochenes Symboltier, er kann dazu beitragen, dass sich mehr Menschen für das Problem des Klimawandels interessieren.» Nach dem Ansturm in Deutschland wird auch in Zürich mit einem Grossandrang des Publikums gerechnet.

Blitzentscheid des Stadtpräsidenten

In einem Blitzentscheid hat der Zürcher Stadtpräsident Elmar Ledergerber daher die Zürcher Sechseläutenwiese für den Auftritt von Knut freigegeben. Weil man im Zoo Zürich kurzfristig keine Möglichkeit sah, den Gast artgerecht unterzubringen, wird Knut in einem Wagen des Zirkus Knie hausen, in dem der Zirkus normalerweise seine Lamas transportiert. Auch Knuts Tierpfleger Thomas Dörflein, der die letzten drei Monate fast Tag und Nacht mit «Cute Knut» verbrachte, wird im Knie- Wagen übernachten. Der Zirkus Knie wird für Knut auch ein Planschbecken zur Verfügung stellen, in dem sonst die Seehunde trainieren. Auch ein Sprungbrett wird Knut benutzen dürfen. Für die medizinische Betreuung ist ein Zoologen-Team der Universität Zürich vor Ort. Die Zoologen müssen unter anderem darauf achten, dass das Wasser im Planschbecken die für Eisbärenbabys unabdingbare Höchsttemperatur von 2,5 Grad Celsius nicht überschreitet.

Die Öffentlichkeit soll Knut nur eine Stunde pro Tag zugemutet werden. Obwohl seine Mutter Tosca eine Zirkus- Eisbärin war und sich das Jungtier bei seinen ersten Auftritten vor der Weltpresse als geborenes Showtalent erwies, haben Zoologen bereits ernsthafte Bedenken geäussert, der Rummel könne für Knut zu viel werden.

Besuch Leuenbergers

Für Montagnachmittag wird auch Bundesrat Moritz Leuenberger in Zürich erwartet. Der Schweizer Umweltminister liess am Samstag verlauten, Knut sei eine «Ikone des Umweltschutzes mit einer hohen emotionalen Wirkungsmacht». Er, Leuenberger, wolle den Besuch in Zürich deshalb dafür nutzen, eine völlig neue CO2-Initiative vorzustellen. Die Initiative sieht unter anderem den teilweisen Abbau von bestehenden Autobahnen vor.

Kritik von Tierschützern

Von Tierschützern wurde die Eisbären-Tournee hingegen kritisiert. Es sei zynisch, einem Zoobären so viel Aufmerksamkeit zu schenken und gleichzeitig so wenig für den Schutz wilder Bären zu tun, sagte ein WWF-Sprecher. Der Berliner Zoodirektor Blaszkiewitz hat derweil ein anderes Problem: «Lange wird die Begeisterung für Knut nicht dauern. In ein paar Wochen ist Knut schon nicht mehr so niedlich.»

 
 
 
 

http://www.nzz.ch/2007/04/01/vm/newzzEZZ1EJ8T-12.html

 
 

01.04.07 09:17
1

61594 Postings, 6624 Tage lassmichreinAch - in der Schweiz gibt es auch den

1. April ?

Interessant...  

01.04.07 09:19
4

240 Postings, 5456 Tage OstlandUnd schickt ihn bitte

nicht nach Bayern oder Ösiland, weil dort scharf geschossen wird. Laßt ihn noch leben.

KLAGT NICHT, KÄMPFT !  

01.04.07 09:21
3

8541 Postings, 6069 Tage kleinlieschenhehehe - hätste gerne wa :-)

Knut geben wa aba nich her ;-p

Gruß kaa-äll  

01.04.07 09:27
3

240 Postings, 5456 Tage Ostlandgenau, nur Schade

das die Pandalady nu doch gestorben is.

KLAGT NICHT, KÄMPFT !  

01.04.07 09:45
5

2576 Postings, 7695 Tage HungerhahnKnut geht an die Börse

http://www.n-tv.de/785719.html
Sonntag, 1. April 2007
Bullen zeichnen Bären
Knut geht an die Börse

Seit Wochen bringt Knut die Herzen zum Schmelzen, nun soll sich der Siegeszug des kleinen Eisbären auch auf dem Parkett fortsetzen: Der Berliner Zoo will Knut nach Informationen von n-tv.de noch im April an die Börse bringen. Damit können Investoren erstmalig direkt am Wachstum eines Star-Eisbären partizipieren. Derzeit steht Knut noch in den Büchern des Berliner Zoos, doch mit dem Börsengang wird er dann in die eigenständige Knut AG überführt.

Der Emissionserlös soll zur einen Hälfte in den Umbau des Eisbär-Geheges zu einem Streichelpark genutzt werden, der andere Teil dient der Finanzierung des hochwertigen Futters des Eisbären. "Mit jedem Tag wächst der Appetit von Knut", erklärt Tosca Petz, Analystin der Landesbank Bärlin. Da sich Eisbären in erster Linie von Robben ernähren, deren Fang jedoch sehr aufwändig ist, plant der Zoo nun eine eigene Robbenzucht. "Das macht Sinn, auf diese Weise macht sich Knut unabhängig vom Weltmarktpreis", erläutert Petz.

Im Rahmen des IPO sollen insgesamt eine Mio. Aktien zu einem Nennwert von je einem Euro ausgegeben werden. Der Ausgabepreis wird während der Ostertage im Rahmen eines innovativen Bookbuilding-Verfahrens ermittelt. Dabei wird die Zahl der Zoobesucher als wichtiger Indikator herangezogen. Regelmäßige Zoobesucher mit Jahreskarte werden bei der Neuemission bevorzugt behandelt. Wer mindestens 1.000 Knut-Aktien zeichnet, erhält zudem Zutritt zur Shareholders Lounge, einem exklusiven Käfigbereich, in dem die Aktionäre Knut auch außerhalb der üblichen Besucherzeiten jederzeit treffen können.

Aktienexperten äußerten sich begeistert zu den Plänen des Börsengangs. "Zoos in aller Welt reißen sich nur so um Knut, sei es als Besuchermagnet oder als Vater weiterer kleiner Eisbären. Sein Marktwert kann gar nicht hoch genug eingeschätzt werden", schwärmt ein Analyst von Julius Bär. Auch bei den US-Investmentbankern von Bär Stearns ist man begeistert: "Wer zugesehen hat, wie prächtig sich Knut in den vergangenen Wochen entwickelt hat, kann nur zu einem Schluss kommen: Knut ist eine Wachstumsstory!"  
Angehängte Grafik:
knut.jpg
knut.jpg

01.04.07 09:47
3

2576 Postings, 7695 Tage HungerhahnFrage?

Ist das tatsächlich ein Aprilscherz? Ich traue den Leuten alles zu.

Im Übrigen glaube ich nicht, dass irgendjemand tatsächlich die Absicht hatte, Knut überhaupt einschläfern zu wollen. Das war auch nur ein PR-Gag oder verfrühter Aprilscherz.  

01.04.07 09:56
7

14308 Postings, 6978 Tage WALDYKnut der Eisbär????



Sorry , aber da muss ich lachen!!!!!!!

Stimmt alles nicht ...aber die breite Masse steht ja auf  Lügen der Merkel-Bush Knechtschaft!



Wer jetzt nicht wirklich gute Nerven hat....sollte ab hier nicht mehr weiterlesen!



















WARNUNG!



















ICH MEIN DAS ERNST................



OK!













--- Knut ist ein schwuler Braunbär der nicht wachsen will!---
 

01.04.07 10:48
4

61594 Postings, 6624 Tage lassmichreinKnut soll Bundesadler ersetzen

Neues Wappen
Knut soll Bundesadler ersetzen
Zeichen für Klimaschutz und Wohlstand - Adler in Rente
Berlin - Die Große Koalition will den Bundesadler im offiziellen deutschen Staatswappen durch den Eisbären Knut ersetzen. Der kleine Knut mit seinen dunklen Knopfaugen und dem Kuschelfell sei für die Bürgerinnen und Bürger eine ideale Identifikationsfigur, hieß es aus dem Bundeswappenamt in Berlin. Das belege auch das enorme öffentliche Interesse an dem Bärenbaby.

Umweltminister Sigmar Gabriel, der vergangene Woche die Patenschaft für Knut übernahm, hatte bereits vorgeschlagen, den Eisbären als Symbol für die UN-Artenschutzkonferenz im Mai 2008 in Bonn zu nutzen. Über den "Showstar Knut" bekämen die Menschen einen emotionalen Zugang zu sperrigen Themen wie Emissionshandel und Klimaschutz, sagte Gabriel. "Ohne Eis keine Eisbären."

"Zeichen für Harmonie"

Auch die Bundesregierung will mit ihrem weitergehenden Vorstoß die Vorreiterrolle Berlins beim Arten- und Klimaschutz unterstreichen. Darüber hinaus soll Knut das internationale Ansehen der Deutschen verbessern.

"Den Adler als Sinnbild für Mut und Stärke findet man traditionell vor allem auf militärischen Bannern", erklärte ein Sprecher. Gerade in Zeiten von Terrorangst und Atomwaffenstreit sei es aber wichtig, ein Zeichen für Verständigung und Harmonie zu setzen. "Knut vermittelt den Menschen auf emotionalem Wege die Friedensbotschaft", sagte der Sprecher. "Quasi nach dem Motto: 'Kuscheln statt Kappeln'."

Bär steht für Wohlstand

Finanzminister Peer Steinbrück sieht in dem Wappenwechsel noch ein weiteres Plus: Der wohlgenährte Eisbär symbolisiere die endlich wieder florierende deutsche Wirtschaft, werden Ministeriumskreise zitiert. Schließlich verschwinde mit dem alten Hoheitszeichen nicht nur der mager und gefleddert wirkende Bundesadler, sondern auch der - vom spöttischen Volksmund im Angesicht leerer Haushaltkassen erdachte - "Pleitegeier". (md)

 

01.04.07 11:04
2

8541 Postings, 6069 Tage kleinlieschen#6 super Idee - ich zeichne

1001 Stück :-)))

Gruß kl.  

01.04.07 11:10
2

4620 Postings, 5503 Tage Nimbus2007Das Rumgereise...

macht Knut bestimmt riesigen Spaß...er kann sich sicherlich nichts schöneres vorstellen, als im Flugzeug und per LKW durch die Gegend gekarrt zu werden.
Dafür sind Eisbären doch da, oder? ^^
Der kleine tut mir wirlich leid...  

01.04.07 11:47
5

8541 Postings, 6069 Tage kleinlieschenWenn, dann

halten die sicher unterwegs an Seen und Flüssen an,
damit Knuti sich ein paar Pinguine angeln kann.

Achtung Pingu - in nächster Zeit besser nicht baden gehen -

empfiehlt und grüßt Kl.  

   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln