finanzen.net

Stolz auf Deutschland sein?

Seite 1568 von 1966
neuester Beitrag: 09.04.20 22:55
eröffnet am: 27.12.18 21:45 von: minuteman Anzahl Beiträge: 49146
neuester Beitrag: 09.04.20 22:55 von: Sternzeichen Leser gesamt: 1825375
davon Heute: 3700
bewertet mit 85 Sternen

Seite: 1 | ... | 1566 | 1567 |
| 1569 | 1570 | ... | 1966   

18.01.20 10:51
11

22132 Postings, 7107 Tage modDie westdeutschen Neonazis

sind nach 1989 in grossen Scharen nach Ostdeutschland abgewandert
und trieben/treiben dort ihr Unwesen.
Billige Grundstücke und niedrige Mieten gab es dort damals zu Hauf.
-----------
Wachsamkeit ist der Preis der Freiheit !

18.01.20 10:59
9

28699 Postings, 5137 Tage AnanasMerkel, Merkel, was hast du nur getan?

Merkel auf dem deutschen Katholikentag 2008 :? Merkel: Atomausstieg ist lächerlich"
"Im Blick auf die Debatte in Deutschland über Klimaschutz und Energiesicherheit sagte die Bundeskanzlerin unter dem Beifall eines beträchtlichen Teil des Publikums, sie halte es für ?nicht sinnvoll?, dass ausgerechnet das Land mit den sichersten Atomkraftwerken die friedliche Nutzung der Atomenergie einstelle. Auch den Protest gegen den Neubau von Kohlekraftwerken hielt die Bundeskanzlerin für kontraproduktiv."

Die ?Frankfurter Zeitung? ist nach meiner Auffassung eine seriöse Zeitung in der sich Merkel eindeutig zur Atomkraft bekannte. In einer Rede vor dem Bundestag hatte sie
die ?Aussetzung der Laufzeitverlängerung?vehement  verteidigt, worauf Gabriel sie als unzuverlässig bezeichnete.

?Dann aber wurde es kontrovers. Unter lautstarken Zwischenrufen der Opposition legte die Kanzlerin dar, warum es mit ihr keine Rückkehr zum rot-grünen Atomausstieg geben werde. "Wir wissen, wie sicher unsere Kernkraftwerke sind. Sie gehören zu den weltweit sichersten".
Alles klar, wer so einer wankelmütigen Kanzlerin die Verantwortung in ihre Hand legt, handelt leichtfertig und unverantwortlich.

Zitat:

Alte Kohlekraftwerke durch neue ersetzen
Im Blick auf die Debatte in Deutschland über Klimaschutz und Energiesicherheit sagte die Bundeskanzlerin unter dem Beifall eines beträchtlichen Teil des Publikums, sie halte es für ?nicht sinnvoll?, dass ausgerechnet das Land mit den sichersten Atomkraftwerken die friedliche Nutzung der Atomenergie einstelle. Auch den Protest gegen den Neubau von Kohlekraftwerken hielt die Bundeskanzlerin für kontraproduktiv.
Es sei vielmehr sinnvoll, alte durch neue Kohlekraftwerke mit höheren Wirkungsgraden zu ersetzen und so einen ?geordneten Umstieg? zu schaffen. Deutschland mache sich ?lächerlich?, wenn es sich dadurch ein ?gutes Gewissen? machen wolle, dass Atom- und Kohlekraftwerke stillgelegt würden und gleichzeitig Strom, der aus denselben Energieträgern erzeugt worden sei, aus den Nachbarländern importiert werde.Zitat Ende.

https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/...aecherlich-1544968.html
https://www.zeit.de/politik/deutschland/2011-03/...gierungserklaerung

-----------
Wo Angst herrscht verkriecht sich die Vernunft.
Angehängte Grafik:
29543308_1899860723421513_622035997154....jpg (verkleinert auf 91%) vergrößern
29543308_1899860723421513_622035997154....jpg

18.01.20 11:51
13

8012 Postings, 2623 Tage SternzeichenKyogene Speicher für die Energiewende?

Der Speicher kostet rund 50 Millionen Euro. Die nächsten sollen deutlich billiger sein. Das Unternehmen ist überzeugt, dass sein Pufferspeicher, abgesehen von Pumpspeicherkraftwerken, die günstigste Lösung ist. Tatsächlich waren sechs 15-Megawatt-Batterieblöcke, die die Essener Steag an ebenso vielen Standorten errichtet hat, mit rund 100 Millionen Euro ein wenig teurer.

Zudem begnügt sich der kryogene Stromspeicher mit billigen Werkstoffen wie Stahl und Dämmmaterial, während in Batterien relativ seltene und teilweise giftige Elemente stecken.

Die erste kommerzielle Anlage wird eine Leistung von 50 Megawatt haben und 250 Megawattstunden speichern. Rein rechnerisch ließe sich damit der Jahresbedarf von 62?500 Durchschnittshaushalten decken.
https://www.faz.net/aktuell/technik-motor/technik/...rk-16577962.html


Leider sieht man solche technologische Erfindungen weder bei FFF noch bei den vielen anderen Umwelthysteriker. An den taten erkennt wie wertlos und verantwortungslose diese neue Umweltsekte der Grünen agiert.

Ob der Kyogene Speicher ein Erfolgsmodel wird das wird man sehen, den viele Entwicklungen können sich trotz guter ansätze nicht am Markt behaupten und haben oft starke nebenwirkungen noch stimmt der Wirkungsgrad.

Mit den Redox-Flow-Batterietechnik läßt sich auch für den Normverbraucher günstigen Strom aus dem EU Ausland mitzunehmen und der CO2 Steuer umgehen.

Des weiteren will ich noch anmerken, dass es bald OffShore Flughäfen geben wird um die abgekapselte EU CO2 Steuer für den Rest der Welt zu umgehen.  Man arbeitet bereits daran...

Der Kommunismus der EU wird das Klima nicht ändern, aber es verhindert fortschrittliche Technologien die dann halt wo anders mit unseren gut ausgebildeten dt.Auswanderer entwickelt werden.

Sternzeichen

 

18.01.20 11:52
10

5001 Postings, 1864 Tage manchaVerdeBei der ganzen

Diskussion um erneuerbare Energien, Kernkraft ja oder nein, Kohleausstieg usw. wird hier nicht einmal die Frage diskutiert von wem wir eigentlich unseren Strom rein physikalisch bekommen!?

Die Antwort ist simpel: Von einem Monopolisten!

Je nach Wohnort heißt dieser Monopolist entweder RWE, E.ON, EnBw oder Vattenfall. In meinem Fall ist das die RWE - oder wie es jetzt so schön heisst "Innogy". Die Innogy ist eine Ausgliederung der RWE und weiterer Teilhaber ist E.ON.

So richtig schöne Augenwischerei sind die "alternativen" Anbieter, wo mir als Verbraucher vorgegaukelt wird ich hätte Wahlmöglichkeiten. Da gibt es z.B. Yello Strom, wo der Strom "günstig" ist. Wer steht hinter Yello? Zu 100% die E.ON ! Oder New-Energie. Wem gehören die? Zum Teil der Innogy und die wiederum gehört der RWE und E.On.

Ich kann mich als Verbraucher drehen und wenden wie ich will - ich lande immer wieder bei einem Monopolisten! Das ist für mich auch mit ein Grund, warum die Strompreise so hoch sind.
Es gibt keinen echten Wettbewerb.

Egal ob der Strom aus regenerativen Quellen, Atomstrom, Geothermie oder Kohle kommt - so lange ich ihn über einen Monopolisten beziehen muss wird der Preis hoch bleiben.

Das ganze wird gestützt durch die Politik. Man muss sich nur anschauen, wie viele Politiker zuvor oder nach ihrer Zeit im BT einen Posten bei einem Energieriesen inne habe. (Ich liefere gerne Bsp. falls gewünscht).  

18.01.20 11:58
1

2640 Postings, 861 Tage TonyWonderful.#39160

Einfach klasse der Krall!

LG Tony  

18.01.20 12:16
9

20718 Postings, 2532 Tage derFrankemanchaVerde da stellt sich doch gleich die

Frage warum wir hier nicht an der Börse unsere 5.000 KW kaufen dürfen
und nur anschließend obendrauf den Netzbetreiber fürs durchleiten eine Gebühr
erstatten?

Wir hier haben keine freie Marktwirtschaft!  

18.01.20 12:16
13

8012 Postings, 2623 Tage Sternzeichen#39184 Die Stuttgart Netz Gmbh

ist mein Anbieter der zugleich über das Leitungsnetz viel Strom von der Netze AG also der Enbw erhält.

Alles anders sind  Zwischenhändler/Verkäufer die dank der Deregulierung zu ihren täglichen Brot kommen.

In Spanien habe  nur einen Ansprechpartner und das ist auch gut so weil die haben doch tatsächlich die weit besseren CO2 Werte wie Deutschland und das alles ohne ein einziges Solardach.

Alle die wie Deutschland den Strommarkt in der EU dereguliert haben stehen heute viel schlechter da wie die die es einfach nicht gemacht haben. Vieles angeblich moderne  ist nichts mehr wert wie seiner Zeit die Jahrmärkte mit ihre Scharlatane die nur Müll verkauft haben.

Hier beim der Stromversorgung zeigt sich wie ungebildet unsere Politiker sind und das sie keine Ahnung haben, aber immer die Klappe ganz groß offen.

Sternzeichen





 

18.01.20 12:20
11

20718 Postings, 2532 Tage derFrankeübrigens schon gehört?

Der Präsident der Tunesischen Republik, Kais Saied, beschloss anlässlich des neunten Jahrestages der Revolution am 14. Januar, 2.391 Gefangene zu begnadigen, als der abgesetzte Ex-Präsident Zine El Abidine Ben Ali entlassen wurde.

Allerdings unter der Auflage das Land sofort zu verlassen!

wohin werden wohl diese Tunesier, sind ja sicher politisch verfolgte, wohl gehen?  

18.01.20 12:28
10

5248 Postings, 2525 Tage klimaxUnser Forumskünstler Waschlappen...

ich denke wir können stolz sein, daß in unserem forum ein begnadeter künstler weilt....;)

WL der "kubist" bzw. der" symbolische/interpretative" kubist...
https://www.ariva.de/forum/...land-sein-557636?page=1543#jumppos38582
https://www.ariva.de/forum/...eutschland-sein-557636?page=1565#bottom

WL, künstler  der politische satire ("absurder realismus"  ;) )
https://www.ariva.de/forum/...land-sein-557636?page=1538#jumppos38460
https://www.ariva.de/forum/...land-sein-557636?page=1527#jumppos38195
https://www.ariva.de/forum/...land-sein-557636?page=1533#jumppos38344

WL der Expressionist...
https://www.ariva.de/forum/...land-sein-557636?page=1529#jumppos38229
https://www.ariva.de/forum/...land-sein-557636?page=1550#jumppos38761
letzteres erinnert mich an die sonne von van gogh... ;) und an "der schrei"
--------------------------------------------------
der der symbolische/interpretative kubist Waschlappen stellt den betrachter vor großen herausforderungen....https://www.ariva.de/forum/...and-sein-557636?page=1543#jumppos38582,
merkels willkommenshand, januskopf von merkel, titten mit zahnräder als symbol weiblicher unterdrückung durch den islam, perserhelme mit grenze als ausdruck imperialistischen eifer des islam..,.rohre wie mündungsläufe von waffen der islamischen terroristen und araberclans, militärische flugzeuge und bomben (=islamischer terror) die merkel mit ihrer
willkommenshand "begrüßt"....jeder darf mal rätseln....

ich rätsle gerne aber bin frustriert wennnich nicht die intentionen des künstlers kenne...

ich habe mal einen populären deutschen künstler via email meine interpretation seines werkes geschickt mit der bitte um aufklärung....seine frustrierende antwort:  
"die interpretation ist die aufgabe eines jeden betrachters..."  ;)

wie dem auch sei: vor einiger zeit habe ich einem hiesigen kunststudenten eine interpretation aus dem netz gegeben.....die brennende giraffe von dali...https://www.youtube.com/watch?v=w4fWQzxaI5k

übrigens: dali war großer fan von freud und durfte ihn durch vermittlung eines freundes einmal besuchen...freud hielt nicht sehr viel von seinen "malendenpsychoanalytiker"... dali brachte eines (oder 2) seiner werke mit und freud war sichtbar beeindruckt von seinen psychoanalytischen kenntnissen...
zitat:
"London, Herbst 1938 ? Salvador Dalí trifft den aus Wien geflohenen Sigmund Freud. Das erste und einzige Treffen des Künstlers mit seinem Idol kam auf Vermittlung von Stefan Zweig und Edward James zustande. In einer profunden Schau widmet sich das Belvedere dieser folgenreichen Verbindung und zeigt den Einfluss des Psychoanalytikers auf das Werk Dalís. "
https://www.belvedere.at/dali-freud

Es fehlt also noch Waschlappen der surrealist.....themen gäbe es zur genüge...z.B. DE in 50 Jahren oder der nazikomplex der deutschen.....





 

18.01.20 12:33
1

5001 Postings, 1864 Tage manchaVerde@derFranke ...

was postet du denn hier bitte?

Ex-Präsident Ben Ali am 14. Januar begnadigt?
Der Mann ist im letzten Jahr verstorben!

Es gab 2017 eine grosse Amnestie, u.a. für Ben-Ali. Die Auflage das Land sofort zu verlassen galt m.W. nach nur für ihn. Er ging dann nach Saudi-Arabien, wo er im September 2019 verstarb.  

18.01.20 12:37
13

2585 Postings, 1257 Tage QasarImmer offensichtlicher ist der Kampf gegen Rechts

der Kampf gegen Systemgegner, gegen die demokratische Diskussion und Konsensbildung.
Es ist wirklich eine Schande für Deutschland, dass Störer und Aktivisten so hoffiert werden und keinerlei Sanktionen oder Strafe fürchten müssen.
Dass eine linke Organisation weibliche, vom Islam geprägte Kopftuchgegner mundtot machen will, spricht Bände über deren krankes Weltbild.

https://www.faz.net/aktuell/rhein-main/...laegerei-16585977.html#void
Kopftuchdebatte endet in Schlägerei:
...
Mitglieder der Gruppe ?Studis gegen rechte Hetze? haben sich am Donnerstagabend unter die Gäste im Studierendenhaus der Goethe-Uni Frankfurt gemischt. Noch bevor die Diskussionsteilnehmer überhaupt in das Thema einsteigen können, steht eine junge Frau auf, hält ein Plakat in die Luft, verliest lautstark ein Statement. Ihrem Beispiel folgen weitere junge Männer und Frauen. Lautes Stimmengewirr, in der die Botschaft jedes einzelnen untergeht. Irritierte Blicke unter denen, die gekommen sind, um mit den Podiumsgästen, darunter Autorin Naïla Chikhi sowie Ingrid König, ehemalige Schulrektorin in Frankfurt-Griesheim, zu diskutieren.

Aber das ist an diesem Abend kaum noch möglich. Die Mitglieder der Gruppe ?Studis gegen rechte Hetze? entrollen Transparente, halten Plakate in die Höhe. Darauf zu lesen sind Schlagworte, die an rechte Gewalt und rassistische Vorfälle in der Vergangenheit erinnern sollen. ?Dönermorde? ist auf einem zu lesen. ?NSU? auf einem anderen. ?Das Problem heißt Rassismus, nicht Kopftuch?, steht auf dem Flyer, den die Gruppe verteilt. Die Besetzung des Podiums zeige, dass die Kopftuch-Diskussion hinter dem Rücken der kopftuchtragenden Frauen geführt werde, heißt es in dem Schreiben weiter. Darüber hinaus fördere das Verbot des Kopftuchs nur die bereits bestehende institutionelle Benachteiligung muslimischer Frauen in Deutschland.

Die Situation eskaliert, als die Gruppe trotz mehrfacher Aufforderung den Raum nicht verlassen will. Fäuste fliegen, ein Tisch wird umgestoßen. Nur eine bleibt ruhig. Es ist Naïla Chikhi. Sie wolle sich nicht einschüchtern lassen, sagt sie, wolle nicht aufhören, ihre Meinung zu vertreten. Das Kopftuch ist ihrer Ansicht nach ?die Fahne des Islamismus?*, ein Zeichen der ?Knechtung der Frau?. Ihren Standpunkt werde sie auch gegen Widerstände vertreten, so Chikhi weiter. ?Ich werde mein ganzes Leben weitermachen.?  

18.01.20 12:43
1

5001 Postings, 1864 Tage manchaVerde@derFranke....

also, ne' freie Marktwirtschaft haben wir schon....nur nicht für alle Bereiche.

Bei Autos kann ich frei wählen, bei Lebensmitteln uva. Sachen auch. Was sollte da noch freier werden?

Wir haben sie nicht beim Gesundheitswesen, bei der Wasserversorgung, bei der Bahn, beim Strom....gibt sicherlich noch ein paar mehr. Aber das sind die, die mir gerade so einfallen.

Beim Gesundheitswesen hat es historische Gründe und es sollte meines Erachtens auch weiterhin reguliert bleiben. Das gleiche sehe ich für die Wasserversorgung, da der freie Zugang zu Wasser ein Menschenrecht sein sollte.

Bei der Bahn wäre Wettbewerb wünschenswert - aber ich wüsste nicht wie das praktisch gehen sollte. Mehrere Anbieter auf dem gleichen Schienennetz?

Beim Strom hingegen wäre ein Wettbewerb nicht nur wünschenswert sondern auch praktisch kein Problem. Es ist aber politisch nicht gewollt.....und das ist ein echtes Problem.

 

18.01.20 12:50
10

8818 Postings, 5068 Tage deluxxePerma-Fortpflanzung

Die Ideen der Klimaspinner überschlagen sich.

Auf der einen Seite wollen sie den Mitmenschen das Auto verbieten, den Individualverkehr vermiesen, auf der andere Seite setzen die Perma-Fi ...ker 4, 5 oder mehr Kinder in die Welt,

damit der Planet zur echten Kloake wird.

Billionen sollen die Steuerknechte für green Deals aufbringen, die hochkorrupte Politiker vorgeben.

Dabei reichen wenige Cent für ein Kondom.

Ja, die Überbevölkerung ist ein menschengemachtes Problem.

China hat es erkannt.
Aber im 83-Mio-Migrantenstadl macht man den Wahllemmis weiß, dass durch das Auffüllen leerer Staatskassen der Planet gerettet würde.

Fazit: Angeheizte Massenpsychose durch gleichgeschaltete Medien.
Wohin sowas führt, konnte man schon vor 80 Jahren sehen.  

18.01.20 12:57
9

2585 Postings, 1257 Tage Qasar#184 Wir haben ein Stromkartell

das ist richtig, und dass die Betreiber eine satte Millardenentschädigung für irgendeinen Ausstieg bekommen, bekräftigt diese These.

Aaaaber: Das sind alles private Unternehmen, AGs, die Geschäfte machen, investieren und ihre Kunden trotzdem zufriedenstellen müssen.
Merkel hat mit der Energiewende Gesetze gebrochen, in diesem Fall das Aktiengesetz, siehe das Buch von Gertrud Höhler: Die Patin.
Wegen dieser Zwangsmaßnahme können die Betreiber nun mehr oder weniger machen, was sie wollen. Vogelfreie Kartellpolitik.

Merkel muss endlich weg.  

18.01.20 12:58
7

784 Postings, 1499 Tage El PrimeroIn Sachen Strom

kann ich nur jedem raten, jährlich den Anbieter wechseln und die Erstkunden Prämien mit zu nehmen.

Eine andere Chance besteht im Moment nicht.

Übrigens das Gleiche gilt für den Gasanbieter. Dauert alles nicht lange und tut auch nicht weh.  

18.01.20 13:02
9

20718 Postings, 2532 Tage derFrankemanchaVerde lesen

Der Präsident der Tunesischen Republik, Kais Saied, beschloss
anlässlich des neunten Jahrestages
am 14 Januar 2020
2391 Gefangene zu begnadigen

Der neunte Jahrestag war der Tag also am 14 Januar 2011 als der Ex-Präsident Zine El Abidine Ben Ali entlassen wurde. 

Nun verstanden?

Mit der Auflage das diese Gefangenen sofort das Land verlassen  

18.01.20 13:05
8

28699 Postings, 5137 Tage AnanasWas schreibst du denn da manchaVerde #39192

"Beim Strom hingegen wäre ein Wettbewerb nicht nur wünschenswert sondern auch praktisch kein Problem. Es ist aber politisch nicht gewollt.....und das ist ein echtes Problem."

Es gibt über 1.100 Stromanbieter in Deutschland. Sollten es noch mehr werden, gäbe es Kartellrechtliche Bedenken.

?Wie viele Stromanbieter gibt es?
Der deutsche Strommarkt wurde im Jahr 1998 liberalisiert. Seither steigt die Zahl der Anbieter stetig und hat die Schwelle von 1.100 längst überschritten. Wettbewerb und Angebotsvielfalt haben sich entwickelt und eröffnen Stromkunden in Deutschland mannigfaltige Wahlmöglichkeiten.?

https://www.stromauskunft.de/...-faq/wie-viele-stromanbieter-gibt-es/

-----------
Wo Angst herrscht verkriecht sich die Vernunft.

18.01.20 13:07
7

784 Postings, 1499 Tage El PrimeroBitte

lest den am  17.01.20 12:17 geposteten Link durch. Damit jeder weiß, was für eine Lusche an der Spitze des Europa Parlaments

sich befindet. Der Lebenslauf von der Dauergrinserin ist unfassbar!!  

18.01.20 13:08
8

5248 Postings, 2525 Tage klimaxerschreckend.....

zitat:
" In Städten mit 100.000 bis 500.000 Einwohnern sind CDU/CSU und Grüne mit 25 beziehungsweise 26 jedoch fast gleichauf. In Großstädten übernimmt dann die Öko-Partei mit 27 Prozent die Führung (CDU/CSU: 23 Prozent)."
--------------------------------------------------
ausgerechnet in großstädten wo gerade dort die "hölle" los ist......was ist das für ein wahlvolk....???
geblendet durch fleißig geschürte klimaängste.....? die rechnung geht auf für die melonenpartei...
traurig: der vermeintliche klimawandel ist mitschuld an der beschleunigung des niedergangs von deutschland.....wer hätte das gedacht...;)
die ganze sache ist viel zu traurig und fatalistisch für einen augenzwinckersmilie.....


Die Große Koalition aus Union und SPD verfügt in den Umfragen schon lange nicht mehr über die nötige Mehrheit. CDU/CSU tun also gut daran, sich für künftige Wahlen auf Bundes- wie Landesebene nach anderen Partnern umzusehen. Eine Partei kann dabei in allen Regionen überzeugen.
 

18.01.20 13:09
8

20718 Postings, 2532 Tage derFrankeaha bei Autos kann ich frei wählen

bekomme ich noch ein Auto ohne ABS, ohne Reifendruckkontrolle ohne ohne ohne...?

Nein bekomme ich nicht!

Lebensmittel, wollen nicht jetzt die Grünen gar günstige Lebensmittel verbieten?

Und wo kann ich Backstuben auswählen ohne so einen Abfallbon?

Alles aber auch alles wird und wurde bereits reguliert!

 

18.01.20 13:13
11

8818 Postings, 5068 Tage deluxxeStromanbieter wechseln ist auch so eine

Bevölkerungspille - eine Wohlfühlpille.

Ich habe jetzt zu einem bulgarischen Anbieter gewechselt.
8 Cent die Kilowattstunde, keine Abzocke mit zu hohen Abschlägen ...

Upps, ich habe geträumt. Das geht ja gar nicht.

Naja, da hoffe ich mal das bei meiner Billigtanke die CO2-Steuer nicht eingeführt wird.

Ansonsten tanke ich E100. Fritenfett aus der Imbissbude!  

18.01.20 13:16
11

784 Postings, 1499 Tage El PrimeroRTL/ntv-Trendbarometer

Wer dehnen glaubt, der glaubt auch an den Weihnachtsmann. Die ganze Wahlbetrugsmaschinerie (Medien,Fernsehen, Wahlauslesungen) läuft auf Hochtouren. Genau so wie die Druckmaschinen bei der EZB. Da wird aber nicht drüber Berichtet.

Habe ich schon vor geraumer Zeit geschrieben : Bei der Bank gibt es nur noch flatschneue Scheine. Frisch aus der Druckerpresse.  

18.01.20 13:21
10

5248 Postings, 2525 Tage klimaxwann fliegt die melonenpartei endlich?

....unter die 5% hürde?
In diesem Sommer haben viele Flugreisende das schlechte Gewissen im Gepäck. Die Sorge ums Klima plagt die Anhänger von CDU und AfD am wenigsten.
 

18.01.20 13:26
7

5248 Postings, 2525 Tage klimaxeine satire auf die grünen

18.01.20 13:36
6

5001 Postings, 1864 Tage manchaVerde@Ananas....

Du hast offenbar meinen Beitrag entweder nicht richtig gelesen oder nicht richtig verstanden.....und scheinbar als einziger. Denn sonst haben mir alle anderen weitgehend zugestimmt.

Ja, klar kann ich formell zwischen vielen Stromanbietern "wählen" - aber alle diese Anbieter fallen alle irgendwie und irgendwo auf einen der 4 Monopolisten (oder sollte man sagen Oligopolisten) zurück.

Ich habe es eben mal im Internet eingegeben ("günstiger Stromanbieter"). Das zeigt es mir an:

1) Innogy (bin ich schon) - gehört RWE und E.ON
2) Yello - gehört zu 100% EnBw.
3) Entega - größter Anteilseigner E.ON.
4) New Energie - größter Anteilseigner E.On.

Könnte man jetzt noch zig mal durchspielen, würde aber nichts anderes rauskommen.....

Es sind letztlich keine Anbieter sondern Marken.
Der "Wettbewerb" am Strommarkt ist eine Farce

 

Seite: 1 | ... | 1566 | 1567 |
| 1569 | 1570 | ... | 1966   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Microsoft Corp.870747
Deutsche Bank AG514000
Wirecard AG747206
Scout24 AGA12DM8
Shell (Royal Dutch Shell) (A)A0D94M
Airbus SE (ex EADS)938914
TeslaA1CX3T
Daimler AG710000
Lufthansa AG823212
NEL ASAA0B733
Allianz840400
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
Apple Inc.865985
Amazon906866
Infineon AG623100