Evotec - es kann los gehen! - Teil2

Seite 1 von 483
neuester Beitrag: 19.06.24 21:43
eröffnet am: 29.05.19 10:51 von: VicTim Anzahl Beiträge: 12062
neuester Beitrag: 19.06.24 21:43 von: thefan1 Leser gesamt: 4054586
davon Heute: 7574
bewertet mit 21 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
481 | 482 | 483 | 483   

29.05.19 10:51
21

2466 Postings, 2150 Tage VicTimEvotec - es kann los gehen! - Teil2

" es kann los gehen! " ist tot lang lebe " es kann los gehen! " !

Hallo zusammen, hier ist nun die Fortsetzung des Threads "es kann los gehen!". Wer Interesse hat, den ersten Teil weiterleben zu lassen, der schreibe bitte hier.

Vielen Dank!  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
481 | 482 | 483 | 483   
12036 Postings ausgeblendet.

18.06.24 14:03
2

3 Postings, 9 Tage Legende36Claudi

Ich habe das jetzt schon öfter gelesen das der neue CEO mit seinem ersten Bericht zwangsläufig gute Nachrichten bringt. Kann mir diese Logik jemand erklären? Ich würde denken, wenn der CEO jetzt reinen Tisch machen will (muss) dann kann er alle negativen News dem Vorgänger ankreiden und Besserung geloben. Ich habe gekauft bei 13xx und nochmals bei 9xx und kann gar nicht so viel essen wie ich kotzen möchte.  

18.06.24 14:56
1

3816 Postings, 3891 Tage kostolaninnoch zu meinem Post

von heute morgen und Werner Lanthaler:

Passt ja-), das Buch, dass er 2000 zusammen mit Johanna Zugmann herausbrachte:

https://www.getabstract.com/de/zusammenfassung/die-ich-aktie/455

Ich hoffe sehr, dass der neue CEO bei Evotec  das besser macht, eben nicht mit Ich bezogenen Auftritten sondern mit Auftritten, die überzeugende Fakten liefern
 

18.06.24 15:08

3816 Postings, 3891 Tage kostolaninu.a.

war d a s einer seiner Sätze bei seinem Amtsantritt:

"Es ist mein erklärtes Ziel, die Vision von Evotec umzusetzen und in den kommenden Jahren signifikanten Shareholder Value zu generieren."

Quelle: https://www.evotec.com/de/news/...r-zum-vorstandsvorsitzenden-bekannt

Ob dem Herrn Dr. ( u.a. in Psychologie) das wohl gelungen ist?

 

18.06.24 15:32
3

4365 Postings, 6758 Tage KaktusJonesneuer CEO

Also ich erwarte vom neuen CEO erstmal gar nichts.
Ich finde es eh sehr schade und nicht nachvollziehbar, dass der neue CEO nicht mit der HV loslegt, sondern erst danach. Warum sollte er denn nun kurz nach der HV mit einem positiven Statement loslegen? Warum nicht auf der HV?

@Legende36:
Endlich mal einer, der nicht zum absoluten Tiefstpunkt eingestiegen ist. :) Ich habe es fast genauso gemacht wie du und bin auch alles andere als glücklich. Aber so ist das nun mal an der Börse.  

Ähnlich wie S2RS2 sehe ich den hohen Umsatz von vermutlich über 900 Mio Euro in 2024 . Euro als positiv. Denn hier steckt dann viel Potential, um mit geringen Optimierungen eine positive Wirkung auf den Gewinn zu erzielen. Sollte man die Kostenstruktur in den Griff bekommen, dann ist für die nächsten Quartale sicher mehr möglich. Die Auftragslage ist ja nicht so schlecht.

@dlg
Du hast weiter oben geschrieben:  
"...Evotrader, zu Deinem "Das wäre der erste ceo den ich kenne, der mit einer gewinnwarnung startet": ich bin ja inhaltlich bei Dir, dass das eher ungewöhnlich wäre und der CEO und die Evotec IR so ein Szenario unter allen Umständen vermeiden wollen. Aber denk das mal kurz bis zum Ende - was bedeutet das dann für August, wenn der neue CEO eine aktualisierte/präzisierte Guidance für Evotec bekannt gibt?
Im ersten Quartal lag das EBITDA bei 8 Mio, für das zweite Quartal wird kaum eine Verbesserung erwartet. Lass im ersten Halbjahr mal 20 Mio EBITD geprintet werden. Der Konsensus liegt bei 95 Mio Euro EBITDA für das Gesamtjahr. Du bist der neue CEO und Deine CFO sagt Dir, dass man voraussichtlich 85-95 (Annahme von mir) Mio Euro erzielen könnte. Mit welcher präzisierten Guidance würdest Du ins Rennen gehen? M.E. würde der neue CEO so konservativ herangehen, dass er diese Guidance mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit liefern kann, damit er sich einen guten Track Record bei den Investoren aufbaut. Könnte zB eine ">80 Mio Euro" Guidance werden. Ob so eine Guidance beim aktuellen Konsensus gut ankommt, darf man bezweifeln (ist aber natürlich abhängig vom Kursniveau).

Evotec hat im April ein "kitchen sink" für den neuen CEO gemacht, ich würde das nicht ausschließen, dass das ein zweites Mal passiert. Vllt ist das genau der Grund für die LV Positionierungen bzw. den T. Rowe Abbau.  ..."

Ich bin ganz bei dir - man sollte erstmal konservativ an die Sache rangehen. Allerdings könnte das schwache EBITDA im ersten Quartal auch dadurch entstanden sein, dass man erstmal möglichst viel Negatives in's erste Quartal gepackt hat, um dann schon im 2. Quartal eine nette Steigerung präsentieren zu können und so dem neuen CEO den Einstieg zu erleichtern. Dann könnte er nämlich schön auf den Aufschwung verweisen. Die Prognosen würden dann wahrscheinlicher klingen zumal die Auftragslage ja einiges für's zweite Halbjahr verspricht.

Zur Zeit herrscht jedenfalls wenig Optimismus. Und wenn eine Einschätzung eines Analysten, so wie gestern, den Kurs um über 10% einbrechen lässt, ohne, dass es weitere Meldungen gegeben hat und ohne dass die Prognosen auf der HV verändert wurden, dann zeigt das klar und deutlich, wie viel Vertrauen hier verspielt wurde. Ich bin gespannt, wie der neue CEO das wieder richten will.  

18.06.24 16:26

2268 Postings, 5948 Tage S2RS2.

"Zur Zeit herrscht jedenfalls wenig Optimismus. Und wenn eine Einschätzung eines Analysten, so wie gestern, den Kurs um über 10% einbrechen lässt, ohne, dass es weitere Meldungen gegeben hat und ohne dass die Prognosen auf der HV verändert wurden, dann zeigt das klar und deutlich, wie viel Vertrauen hier verspielt wurde. Ich bin gespannt, wie der neue CEO das wieder richten will."

Ich würde sogar soweit gehen um zu sagen, dass sich Pessimismus breit gemacht hat.
Eine geliehene Aktie zu verkaufen ist übrigens nicht schwer, und sofern das Sentiment passt (wie aktuell), dann lässt sich der Kurs auch deutlich drücken. Gestern um 10%, heute pendelt es um die Nulllinie, und vielleicht nächste Woche noch ein weiterer Experte, der das Kursziel bei 3,20 EUR verortet.
Dass der neue CEO dann in den kommenden Jahren signifikanten Shareholder Value generieren kann, das dürfte ausgehend von 5, 6 oder 8 EUR ein leichtes Unterfangen sein... zumindest, sofern man mehr richtig als falsch macht. ;)  

18.06.24 16:43

6090 Postings, 6939 Tage thefan1Neuer CEO

@ Kaktus , das der neue CEO nicht mit der HV anfängt, hängt vielleicht mit seinem alten Arbeitgeber zusammen. In den Positionen gibt es meist nach ausscheiden aus der alten Firma Sperrfristen. Meist ein halbes bis ein Jahr. Eher darf man dann bei keinem neuen Unternehmen anfangen.

Als zweites hat man bei Bayer ja gesehen was so ein neuer CEO bringt. Er hat auch nicht die große Ankündigung dabei, die den Aktienkurs von heute auf morgen 100 % steigen lässt. Obwohl es zwischen Bayer und Evotec schon große Unterschiede gibt. Evotec ist in meinen Augen in einer deutlich besseren Verfassung, als aktuell Bayer.

In meinen Augen ist der gestriege Kursverfall einfach erzwungen worden und hat mit Evotec nichts zu tun.
Hier gab es in den letzten Wochen eher positive statt negative News und auch die Aussichten aufs nächste Jahr sind vielversprechend. Daher habe ich heute auch zugegriffen und mit paar Evos reingelegt.

Zweiter Aspekt ist ,dass wenn das Kursfeuerwerk bei den Amis mal endet - Nasdaq - sich die Anleger mal wieder nach wirklich günstigen und aussichtsreichen Werten umsehen. Da gehört nicht nur Evotec dazu , sondern auch viele andere.  
-----------
Sparbuch Schlüchtern Long !

18.06.24 16:57
2

352 Postings, 1745 Tage midian1#12043

you made my day...;)

Wo ist denn die Evotec Aktie aktuell "wirklich günstig"? Oder hast Du das schon auf 2026/2027 bezogen? ;)  
Angehängte Grafik:
2024-06-18_16_55_45-....png (verkleinert auf 76%) vergrößern
2024-06-18_16_55_45-....png

18.06.24 17:16

3666 Postings, 2836 Tage 2much4u...

Ich wollte eigentlich diesen Monat noch in Evotec neu einsteigen - aber nachdem der Experte noch eine Gewinnwarnung erwartet, warte ich lieber zu.

Wenn die Gewinnwarnung wirklich kommt, wird man Evotec um 6 Euro bekommen - da bin ich dann (vielleicht) dabei - je nachdem, ob ich noch überzeugt von Evotec bin oder nicht mehr.  

18.06.24 17:28

1194 Postings, 6425 Tage giogenAlso, ich denke, wenn es unter 7 geht,

wird es eher Richtung 4 bis 5 Euro gehen. Und dann in dieser Range richtig fett einsteigen.  

18.06.24 17:38

800 Postings, 2064 Tage evotraderdlg

Der neue ceo steckt in einer richtigen Zwickmühle  

18.06.24 17:39

289 Postings, 2488 Tage Berndthcgiogen

Falls bei 4 bis 5 dann eher warten bis 2 bis 3. Es geht immer tiefer.  

18.06.24 18:47

18423 Postings, 5941 Tage Trashoder

0,5 Euro  ...dann kaufe ich Evotec auf schmeisse alle raus und lebe vom Netcash  

18.06.24 18:52
1

2784 Postings, 4110 Tage LeerverkaufEin oft und gern zitiertes Beispiel

ist der Adenauer zugeschriebene Ausspruch  "Was kümmert mich mein Geschwätz von gestern".  

18.06.24 19:39

5081 Postings, 2378 Tage Claudimalechte spassvögel hier 2-3 euro

lool.
die 7 wird nicht unterschritten so meine prognose. 2 wochen sind noch zeit zum einsteigen dann gehts erst mal wieder nach oben.  

18.06.24 19:43

2370 Postings, 4821 Tage ZappelphillipLeerverkaufsquote auf 8,67 %

heute leicht gestiegen.
Bis jetzt haben ja nicht nur die Leerverkäufer gedrückt,  indexorientierte Fonds aus dem Stoxx 600 mussten sich auch verabschieden.
Am 24.06. fliegt Evotec raus, dann dürfte ein Teil des Verkaufsdrucks weg sein.  

18.06.24 20:33
2

4469 Postings, 2344 Tage Der Paretowas erwartet ihr vom neuen CEO ?

... die Vergangenheit tangiert ihn nicht.  Bei Antritt muss er nichts raushauen, was euch genehm ist.

Im Gegenteil - er darf alles an negativen konstatieren - bis Ende 2024 - und nichts, aber auch gar nichts
wird auf ihn zurück fallen.

Der ist doch nicht blöde ... und weiß genau was er tut ...

Bestenfalls hat er in 2-3 Jahren Evo vor dem Ruin gerettet und dann werdet Ihr alle ihn
auf den Schultern zum Tresen tragen und das Freibier fließt in strömen ...      

19.06.24 16:49
1

4365 Postings, 6758 Tage KaktusJonesMan muss in den Laden endlich Ruhe reinbekommen

Das erwarte ich zumindest vom CEO.
Zudem sollte das Geschäft reibungslos laufen.

Was ich bei der HV erwartet hätte, wäre die Möglichkeit eines Aktienrückkaufs zu schaffen. Wenn das Geschäft läuft und wenn man wieder profitabel wird, dann wäre das auch für Evotec eine gute Investition.
Aber da hat man offensichtlich nichts gemacht - oder habe ich das überlesen?

Erbärmlich ist es auch von den ganzen Vorstandsmitgliedern, auch zu diesen Kursen nicht in das eigene Unternehmen zu investieren. Oder die wissen einfach, dass es nicht läuft. Dann sähe es aber echt besch... für uns Aktionäre aus.  

19.06.24 17:00

6090 Postings, 6939 Tage thefan1Kaktus

also ich finde, man hat hier seit der Nummer mit  Werner Lanthaler Ruhe reinbekommen.
Man meldet stetig gute und neue Aufträge oder Kooperationen und hat sicher nach der
verkorksten News zu den Q Zahlen in der Telko wieder einiges gerade gerückt.
Seitdem finde ich machen sie in Ruhe ihren Job.

Ich gebe dir in dem Punkt Recht, dass zu diesen Kursen die Lenker und Vorstände großzügig an der Börse einkaufen sollten. Aber vielleicht haben sie sich nach dem ganzen Theater um Werner Lanthaler
davon komplett verabschiedet und wollen in dieser Hinsicht kein Risiko mehr eingehen.  
-----------
Sparbuch Schlüchtern Long !

19.06.24 17:48

2784 Postings, 4110 Tage LeerverkaufSorry, vom profitabel ist der

Laden noch Lichtjahre entfernt. Einen Aktienrückkauf dürfte es in den kommenden 4-7 Jahren nicht geben.
Ich erwarte für 2024 ein Minus, 2025 sollte auch nciht der Renner werden, vielleicht ein kleines Plus, mehr auch nicht.
In den Laden wurde in den vergangenen Monaten nur Mist gebaut, von daher dürften einige Adressen ihr Spiel weiter beibehalten.  

19.06.24 18:29

59 Postings, 1676 Tage karl5Evo

LLP ist ein shortseller, die letzte Meldung von diesem Analysten ist ein Ableger von LLP, diese haben ihre Position vor sechs Tagen leicht reduziert und wollten es noch einmal wissen.  

19.06.24 19:03
2

6090 Postings, 6939 Tage thefan1Natürlich

ist Evotec billig. Der Kurs stand vor dem Skandal von WL bei - 23 Euro.
Dadurch ist die Aktie bis auf 16/17 Euro runter geprügelt worden,,ohne dass das Thema etwas
mit dem operativen Geschäft zu tun hatte. Die Q Zahlen danach hätten ohne den Skandal sicher auch für einen Rücksetzer gesorgt aber wohl maximal bis 15/16 Euro und nicht wie jetzt bis 7 Euro.

Die Börse übertreibt nach oben und sie übertreibt wie im Fall Evotec nach unten.

Abwarten , wird schon wieder.  
-----------
Sparbuch Schlüchtern Long !

19.06.24 19:07

2370 Postings, 4821 Tage ZappelphillipLeerverkaufsquote jetzt bei 9,11 %

Es wird weiter abverkauft  

19.06.24 20:46

3 Postings, 9 Tage Legende36Sehe ich auch so

Aktienrückkauf ??? Wovon und warum?? Das macht im Moment gar keinen Sinn, wegen der Dividende vielleicht  

19.06.24 20:53
2

4365 Postings, 6758 Tage KaktusJones@thefan1:

Das sehe ich anders. Ja, man hat operativ erstmal Ruhe in den Laden gebracht. Aber nur was die Meldungen angeht.
Seit dem Lanthaler weg ist hat man bei Evotec meiner Meinung nach alles andere als souverän agiert.  Und man hat ganz sicher keine Ruhe in den Laden bekommen.
1. Zu beginn des Jahres tritt Lanthaler zurück. Das Unternehmen verkündet aber erstmal, ihn als Berater weiter zu engagieren. -> das war nicht gerade eine klasse Idee.  Später rudert man zurück und verzichtet auf Lanthaler als Berater  
2. Am 09.02.24 verkauft der CSO,  Dr. Cord Dohrmann, Aktien zu Kursen von 13,79 €. Ein für ihn gutes Geschäft, wie wir heute wissen. Aber muss man soetwas wirklich machen?
3. Am 24.4.2024 wird der Geschäftsbericht für 2023 bekanntgegeben. Und in den ersten Meldungen seitens des Unternehmens ist zu lesen, dass Umsatz und EBITDA in 2024 im zweistelligen Bereich wachsen sollen. Der Schaden ist angerichtet - der Kurs stürtz wie ein Stein. Später, im Analysten-Call sagt man dann, dass der Umsatz im zweistelligen Bereich wachsen soll, das EBITDA aber im mittleren zweistelligen Bereich. Da ist es dann aber schon zu spät. Erneut hat man sehr unglücklich agiert.
4. Mit den Zahlen zum 1 Quartal kann man keinen Optimismus verbreiten.  All die Auftragsmeldungen verpuffen einfach so. Die Verkäuferseite hat das Hefit fest in der Hand.
5. Die HV steht an. Aber wer erwartet hat, dass man hier etwas mehr Optimismus versprühen würde, wird enttäuscht. Zudem geht das Warten auf den Amtsantritt den neuen CEOs weiter. Und es gibt weiterhin keine Insiderkäufe. Zudem schafft man sich nicht einmal die Möglichkeit für ein Aktienrückkaufprogramm - denn das hätte man sich ja auf der HV genehmigen lassen müssen.  

Das alles zeigt, dass dem Unternehmen der Aktienkurs scheiß egal ist. Man gibt sich nicht einmal die Mühe, hier wieder für Kaufinteresse zu sorgen. Wozu auch?  

19.06.24 21:43
1

6090 Postings, 6939 Tage thefan1Kaktus

so lange man Verbindlichkeiten hat ist doch ein Aktienrückkaufprogramm das aller letzte was
machen kann und sollte. Außerdem sollte man den Cash den man hat nicht in den Rückkauf von Aktien
ballern, sondern sinnvoll für Wachstum einsetzen. Das steigert den Aktienkurs.
Eine ARP kann ich dann machen, wenn ich vor Dummheit nicht mehr weiß was ich mit meinem
Geld machen soll. Siehe Apple, Nvidea und Co. Aber nicht Evotec.

Und die Verkäufe am Markt sind ja nicht Leute die ihre Evotec Aktien rauskehren , weil
sie keine Zukunft mehr für Evotec sehen, sondern LV die Anschließend noch
sonderbare Analysten dafür bezahlen negative Gerüchte zu streuen und damit eine
Menge Geld verdienen.

Eine Nachbörsliche Prognoseerhöhung seitens Evotec wäre die beste
Antwort die man kurz und knapp geben könnte.  
-----------
Sparbuch Schlüchtern Long !

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
481 | 482 | 483 | 483   
   Antwort einfügen - nach oben

  4 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Gottfriedhelm, geldgierig, Kornblume, WissensTrader