2020 QV-GDAXi-DJ-GOLD-EURUSD-JPY

Seite 732 von 827
neuester Beitrag: 27.01.21 16:38
eröffnet am: 26.12.19 08:09 von: lo-sh Anzahl Beiträge: 20674
neuester Beitrag: 27.01.21 16:38 von: DAXERAZZ. Leser gesamt: 2853603
davon Heute: 391
bewertet mit 59 Sternen

Seite: 1 | ... | 730 | 731 |
| 733 | 734 | ... | 827   

26.10.20 07:35
3

14451 Postings, 1827 Tage Potter21Moin alle zusammen und erfolgreiche Trades

26.10.20 07:37
3

14451 Postings, 1827 Tage Potter21Gold-Tagesausblick T. May Montag 26.10.20:

"Intraday Widerstände: 1.915 + 1.933 + 1.985

Intraday Unterstützungen: 1.895 + 1.875 + 1.848

Rückblick: Mit einer dreiteiligen Abwärtsbewegung war der Goldpreis ab Anfang August ausgehend von einem neuen Rekordhoch bis an die Unterstützung bei 1.850 USD gefallen. Hier startete eine volatile Erholung, die das Edelmetall wieder an den Widerstand bei 1.920 USD führte. Dieser konnte zwar mehrfach überschritten werden, doch an der Hürde bei 1.935 USD stoppten die jeweiligen Ausbruchsversuche. Zuletzt fiel Gold auch unter eine kurzfristige Aufwärtstrendlinie und an den Support bei 1.895 USD zurück.

Charttechnischer Ausblick: Die bärische Flagge, die sich in den letzten Tagen gebildet hatte, könnte jetzt mit einem Bruch der 1.895 USD-Marke nach unten aufgelöst und Gold bis 1.875 USD gedrückt werden. Darunter käme es zu einem Angriff auf die Unterstützungs- und Zielzone bei 1.848 USD. Hier sollten die Bullen wieder aktiv werden, da andernfalls ein Abverkauf bis 1.795 und später ggf. bis 1.747 USD folgen dürfte.

Erst die Rückeroberung des Zwischenhochs bei 1.915 USD würde Gold wieder in neutrale Gebiete führen. Doch schon bei 1.935 und 1.950 USD könnten weitere Verkaufswellen einsetzen."


Gold Chartanalyse (Tageschart)

Chartanalyse zu GOLD - Bären legen nach

Chart auf Tradingplattform Guidants öffnen

Quelle:    GOLD - Bären legen nach | GodmodeTrader

 

26.10.20 07:43
3

936 Postings, 3981 Tage Bernecker1977DAX am Morgen 26.10.2020

Update am Morgen:

Die potenziellen Unterstützungen im DAX auf XETRA-Basis der Chartanalyse könnten nun Widerstand werden

Denn vorbörslich hat der DAX bereits die 12.500 unterschritten. Hier wirken die SAP-Zahlen und deren Jahresprognose neben den Corona-Fakten aus mehreren Ländern nach.

Man muss daher heute mit einem GAP von mindestens 160 Punkten zum Start rechnen und hat als Unterstützung womöglich erst die 12.450 vor Augen.

Viel Erfolg,
Dein Bernecker1977

Risikohinweis: 84,25 % der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs mit der Gesellschaft handeln. Sie sollten daher überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, dieses hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren!
 
Angehängte Grafik:
20201026_dax_vorboerse.png (verkleinert auf 37%) vergrößern
20201026_dax_vorboerse.png

26.10.20 07:56
3

14451 Postings, 1827 Tage Potter21EUR/USD-Tagesausblick H. Philippson 26.10.2020:

"Tendenz: Abwärts

Intraday Widerstände: 1,1650+1,1665+1,1678

Intraday Unterstützungen: 1,1820+1,1792+1,1750

Rückblick:

EUR/USD zeigte sich am vergangenen Freitag erneut von seiner bullischen Seite: Nachdem der Abwärtstrend im Stundenchart am Nachmittag in einer Pullback-Bewegung von oben getestet wurde, ging es im späten Handel noch einmal kräftig gen Norden, es gelang allerdings nicht, das vorherige Wochenhoch zu überwinden.


Charttechnischer Ausblick:

Nach dem positiven Wochenausklang startete das Paar in der asiatischen Sitzung deutlich schwächer in die neue Handelswoche und setzte unter den SMA100 im Stundenchart zurück. Sollte dieser viel beachtete gleitende Durchschnitt am Vormittag von den Käufern nicht verteidigt werden können, wäre eine nachhaltige Verkaufswelle zurück unter 1,1800 USD denkbar. Auf der Oberseite scheint das paar aktuell im Bereich 1,1860/70 USD "gedeckelt" zu sein. lediglich Kurse oberhalb dieser Zone bringen die Bullen wieder entscheidend in Vorteil. Um 10 Uhr steht der ifo-Index auf dem Kalender."

EURUSD Chartanalyse 1H Chart

Chartanalyse zu EUR/USD-Tagesausblick: Rücksetzer zum Wochenstart

Chart auf Tradingplattform Guidants öffnen

Quelle:    EUR/USD-Tagesausblick: Rücksetzer zum Wochenstart | GodmodeTrader

 

26.10.20 08:08
8

33540 Postings, 3396 Tage lo-shGeldbörse heute ..

Guten Montag, Asien zu Großteil rot, US Futures und GDAXi rot bis stark rot, EURUSD über 1.18, USDCNY steigt auf 6.69, Gold und Öl rot, US 10 J Zinsen auf 0.81 ..
Wirtschaft vormittags IFO, nachmittags US HäuserVK
Quartalsberichte: SAP u.v.a.
Politik: Trump scheint die Wahl zu verlieren .. EU Corona Superspreader unterwegs..

Tradings derzeit:
GDAXi, abwartend, LI 12470, SI 12390
DOW abwartend, LI 28020, SI 27950
Nikkei short, LI 23500
EURUSD abwartend
USDJPY long
Gold abwartend
Öl short

Gute Geschäfte allen ..!  

26.10.20 08:13
5

33540 Postings, 3396 Tage lo-shGDAXi auf Tagesbasis ..

short, Longaufhellung ab 12600 ..  
Angehängte Grafik:
1gdaxi.gif (verkleinert auf 38%) vergrößern
1gdaxi.gif

26.10.20 08:14
6

33540 Postings, 3396 Tage lo-shUS Indizes auf Tagesbasis ..

alles short ..  
Angehängte Grafik:
1s_p.gif (verkleinert auf 38%) vergrößern
1s_p.gif

26.10.20 08:28
5

14451 Postings, 1827 Tage Potter21Rocco Gräfes Dax-Tagesausblick Montag 26.10.20:

"XETRA DAX: 12646
VDAX NEW: 30,10?%
XDAX 12446

-

DAX Widerstände: 12500 + 12600 (horizontal) + 12750 + 12802 + 12822 (EMA200/h1) + 12857
DAX Unterstützungen: 12416 (EMA200/ Tag) + 12345/12331 + 12250 (horizontal) + 12139 (SMA200)

-

DAX Prognose

  • Der DAX stieg am Freitag weiter an, scheiterte aber an der Horizontalen 12680.
  • Heute morgen ist der Freitagsanstieg nur noch "Schall und Rauch".
  • -200 Punkte Kursrutsch in der Vorbörse, von 12646 zu 12446!

Tageskerzenchart:

  • Der DAX muss sich nach der nächtlichen Schwäche nunmehr schon strecken, um auch ein 2. Mal die rote 200 Tage Linie (EMA200) bei 12416 zu behaupten.
    Denn: Unterhalb von 12416 (EMA200) wären die große Range-Horizontale 12250 und der pinke SMA200 bei 12139 die Ziele.
  • Oberhalb von 12416 (EMA200) liegt im Tageskerzenchart Spielraum für Kursanstiege bis 12800/12850 (KIJUN + WOLKENUNTERKANTE) vor.

intra day:

  • Neben der großen Unterstützung des Tagescharts bei 12416 sind 12345/12331 (Vorgängertief und Pivot S3 + rote Kanalunterkante) kleine DAX Unterstützungen.
  • Oberseitig könnte schon bei 12600 (Gap) ausreichend Gegenwehr aufkommen, spätestens aber bei 12822 (EMA200/h1)."

Viel Erfolg am heutigen Tag!
Rocco Gräfe

Was mache ich, wenn ich nicht hier bin? ANTWORT >>>

-

DAX Tageskerzenchart

DAX-Tagesausblick-200-Punkte-Kursrutsch-in-der-Vorbörse-Chartanalyse-Rocco-Gräfe-GodmodeTrader.de-1

DAX STUNDENKERZENCHART

DAX-Tagesausblick-200-Punkte-Kursrutsch-in-der-Vorbörse-Chartanalyse-Rocco-Gräfe-GodmodeTrader.de-2

FDAX STUNDENKERZENCHART

FDAX STUNDENKERZENCHART 1

Chartanalyse zu DAX-Tagesausblick: -200 Punkte Kursrutsch in der Vorbörse!

Chart auf Tradingplattform Guidants öffnen

Quelle:   DAX-Tagesausblick: -200 Punkte Kursrutsch in der Vorbörse! | GodmodeTrader

 

26.10.20 08:34
2

14451 Postings, 1827 Tage Potter21Cave: SAP als Dax-Schwergewicht über 12% Verlust!

26.10.20 08:36
3

14451 Postings, 1827 Tage Potter21Info zur SAP-Aktie:

"Schwere Zeiten auch für den wertvollsten DAX-Konzern: Mit den Zahlen zum dritten Quartal verfehlte der SoftwarerieseSAPdie Erwartungen von Analysten und muss auch die Axt an die Jahresziele legen. Der Umsatz sank zwischen Juli und Ende September um 4 Prozent auf 6,54 Mrd. Euro. Währungsbereinigt wären die Erlöse stabil geblieben. Das bereinigte Ergebnis vor Zinsen und Steuern lag mit 2,07 Mrd, Euro um ein Prozent unter dem Vorjahreswert, wäre ohne negative Wechselkurseffekte durch den starken Euro nach Berechnungen von SAP aber um 4 Prozent gestiegen. Weil die Nachfrage wegen neuer Corona-Beschränkungen schwächer ausfiel als erwartet, geht das Management nun von weniger Umsatz in diesem Jahr aus, auch der operative Gewinn dürfte nicht mehr so hoch ausfallen wie zuletzt avisiert. In diesem Jahr rechnet SAP nun nur noch mit einem Gesamtumsatz von 27,2 bis 27,8 Mrd. Euro auf Basis konstanter Wechselkurse. Vorher waren 27,8 bis 28,5 Mrd. veranschlagt worden."

Quelle:   Corona-Pandemie eskaliert - Mehr als 52.000 Neuinfektionen in Frankreich - SAP senkt Ausblick | GodmodeTrader

 

26.10.20 09:18
1

820 Postings, 1002 Tage Kleinanleger56Aber was ne Übertreibung

bei SAP! Hab bei 101 Eur zugeschlagen.  

26.10.20 09:31
2

517 Postings, 569 Tage BhweSAP

Hatte ich vor Wochen schon drauf hingewiesen dass das Umfeld auch Schwierigkeiten bringen wird was die Einnahmen angeht. Wäre hier vorsichtig vorzeitig zuzuschlagen denn das Umfeld wird nicht besser.

Dax LI 12450 und weiterer LI 12320 mit Ziel 12600 - gehts gen 12250 12200 wird weiter nachgekauft  

26.10.20 09:34
4

19693 Postings, 4439 Tage WahnSeeTach auch....

....upps, umgekehrte Reihenfolge als gestern abend gedacht. Gut, steht der Tradingplan halt auf dem Kopf.....

Ansonsten sind ein paar long orders eingestoppt worden - und den perfekten Einstieg wieder um 5,23 Punkte verfehlt. . Abba, ich übe weiter.

@ thhax: Danke für dein witzig. Würde gerne von dir mal etwas sehen - und hinterher sind wir alle schlauer, weil rechts vom schard alle blind sind.
-----------
Hier ist Werbepartner freie Zone
Angehängte Grafik:
dax_1.png
dax_1.png

26.10.20 09:38

19693 Postings, 4439 Tage WahnSeeTescht.....

....irgendwie hängt Ariva ein wenig....
-----------
Hier ist Werbepartner freie Zone

26.10.20 09:44
7

17590 Postings, 3437 Tage lueleyAktien

haben mehrheitlich schnell gap close gemacht und nun könnte die nächste Welle anrollen. Siehe LPKF, Cancom, Bechtle, usw usw  drehen alle wieder gen Süden wie es aussieht.

Unter der 325 im Dax wirde der downdrive weider zunehmen. SAP hab ich nen Alarm an der 95, das wäre nen schönes Entry  

26.10.20 09:44
1

14451 Postings, 1827 Tage Potter21Aktueller VDAX-NEW: 33,02 +2,92 +9,70% !!

Stuttgart mit + 33,95 lonlastig. Also schön vorsichtig auf der Longseite!
Wenn man kurze Strecken long gehen möchte, dann nur mit kleinen Positionen. Ich suche mir heute nur gute Einstiege für einen erneuten Short.  

26.10.20 09:59
3

14451 Postings, 1827 Tage Potter21Folgende Termine stehen heute noch an:

10:00     DE: ifo-Geschäftsklimaindex Oktober     
10:00     DE: ifo-Geschäftserwartungen Oktober     
10:00     DE: ifo-Geschäftslage Oktober     

12:00     DE: Bundesbank-Monatsbericht Oktober     
13:30     US: Chicago Fed National Activity Index September     
15:00     US: Neubauverkäufe September (annualisiert) in Tsd
15:30     Rede von SNB-Präsident Thomas Jordan in Lugano     
15:45     EWU: Volumen der EZB-Käufe von Staatsanleihen, Pfandbriefen und ABS
Quelle: www.godmode-trader.de    

 

26.10.20 10:07
3

14451 Postings, 1827 Tage Potter21Zur Info:

Deutschland: ifo-Geschäftsklimaindex im Oktober bei 92,7 Punkten. Erwartet wurden 93,1 Punkte nach 93,4 Punkten im Vormonat.
Deutschland: ifo-Geschäftserwartungen im Oktober bei 95,0 Punkten. Erwartet wurden 96,0 Punkte nach 97,7 Punkten im Vormonat.
Deutschland: ifo-Geschäftslage im Oktober bei 90,3 Punkten. Erwartet wurden 89,7 Punkte nach 89,2 Punkten im Vormonat. / Quelle: Guidants News https://news.guidants.com

 

26.10.20 10:08
9

3374 Postings, 5006 Tage xoxosNews bei Schwergewichten und Corona

SAP folgt dem Modetrend und verzichtet auf Marge um das Wachstum zu stärken. So zumindest das gesprochene Wort. Vielleicht ist allerdingt auch Fakt, dass man die sogenannte bereinigte EBIT-Marge von 34% nicht erreichen kann. Weiss auch nicht was es bei SAP zu bereinigen gibt. Die ausgewiesene EBIT-Marge hat noch nie 30% erreicht. Sie liegt in den letzten Jahren zwischen 20 und 25%. Aber die Aussage des CEO führt natürlich dazu, dass die Analysten die Schätzungen zurücknehmen müssen. Dazu kommt die Enttäuschung des laufenden Jahres. Während viele US-Techs die Umsätze durch Corona steigern konnten, ist Corona bei SAP der Grund, dass die Umsätze bestenfalls stagnieren. In der Summe viel Abwärtspotential hier bei SAP. Kann in der Kursreaktion keine Übertreibung sehen. Bei einer angenommenen zukünftigen EBIT-Marge von 20%  würde ich nicht mehr als 2x Sales zahlen wollen. Aktuell bei 5x.
Zweite Aktie heute Bayer. 4 Mrd- Übernahme in den USA. Mein erster Gedanke: wieder in den USA, wieder am Peak der Indices. Warum machen die das ohne zu wissen wie es bei Glyphosat weitergeht, warum erhöhen die die Verschuldung weiter, obwohl das Thema Verschuldung stark diskutiert wird? Habe bisher selten gesehen, dass Übernahmen in den USA günstig waren. Die Deutschen werden eigentlich immer über den Tisch gezogen. Habe meine geplanten Zukäufe in Bayer erstmal zurückgestellt. Die müssen mir das jetzt genau erklären warum die für eine Klitsche mit 100 Mitarbeitern 4 Milliarden zahlen und warum die das gerade jetzt machen. Ich sehe eine stärkere Dividendenkürzung als angenommen als Risiko.
Corona: Die Zahlen steigen weltweit. Auch die Todeszahlen. Wenn ich in unser Nachbarland Frankreich schaue weiss ich was uns bevorsteht. Über 50.000 Neuinfektionen, stark steigende Todeszahlen, gehen wieder Richtung 1%. Ich befürchte, dass wir zuviel diskutieren- Die Demokratie stößt in solchen Situationen an die Grenzen. Im Namen der Freiheit haben die westlichen Demokratien den Egoismus in den Genen. Der Egoismus kommt vor dem Sozialen. Ich glaube, dass wir kaum noch um einen nationalen Notstand herumkommen und ein 2.Lockdown nahezu unvermeidlich wird.  Hier in NRW gibt es ja z.B. nur den Appell auf private Zusammenkünfte zu verzichten.
 

26.10.20 10:09

14451 Postings, 1827 Tage Potter21Aktueller VDAX-NEW: 32,30 +2,20 +7,31%

Stuttgart mit + 43,64 weiterhin longlastig.  

26.10.20 10:18
3

3374 Postings, 5006 Tage xoxosSorry #18294 fehlt noch was

Ein freiwilliger Appell funktioniert nur leider nicht. Am Wochenende war bei mir im Haus eine große Party. Die Ämter haben aufgrund der "-Freiwilligkeit" keine Handhabe das zu unterbinden. Die lasche Herangehensweise von Herrn Laschet in NRW nebst Koalitionspartner FDP.
Die Börse feiert immer noch jedes Hilfspaket, vielleicht sogar richtigerweise in der Annahme, dass es an der Basis gar nicht besser werden kann solange Corona wütet und das überschüssige Geld an den Finanzmärkten landet. Aber irgendwann hat das ein Ende und  dann kommt die Rechnung. Bleibe also vorsichtig.  

26.10.20 10:41
13

14451 Postings, 1827 Tage Potter21Kein Polizist oder Kriminalbeamter, der mich zu

einer polizeilichen ärztlichen Leichenschau ruft, trägt eine Maske, auch nicht auf meine Aufforderung und Bitte hin, dass ich selbst erhöht gefährdet bin. Wenn diese Beamten schon nicht  Vorbilder sind, sehe ich hier in Deutschland absolut schwarz. Komme ich zu einem Patienten nach Hause, dann ist der der Meinung, dass ich als Notarzt ja wohl immun gegen Covod-19 bin und setzt sich einfach keine Maske auf. Einer sagte zu mir unhöflicherweise, dass es seine eigenen vier Wände wären und da bestimme er, was dort passiert. Man steht einfach nur fassungslos da und möchte am liebsten wieder weggehen. Das ist nunmal die pure Realität. Die Polizisten und Kriminalbeamten haben mir berichtet, dass sie keine Maskenverpflichtung hätten. Tolle Wurst! Dieser ganze Spagat zwischen Eigen- und Mitverantwortlichkeit jedes einzelnen Bundesbürger und die angebliche Gefährdung dieser Demokratie geht mir auf den Sack. M.E. ist es ohnehin schon zu spät, denn wenn ich mir die total überfüllten Restaurants von außen angucke, dann zählt doch nur eines: Kohle machen, bis die Intensivbetten alle voll belegt sind.  

26.10.20 10:53

1631 Postings, 4103 Tage HellsKitchen@Potter21

nun stelle dir vor in China würde es mit 1,4Mrd Menschen genauso ablaufen, was dann los wäre!
Es ist manchmal gut wie es ist!

Selbst die Vietnamesen, Taiwanern,  Afrikaner etc. nicht solche Problem wie manche Europäische Länder oder gar USA.
 
-----------
Hier könnte Ihre Werbung stehen

26.10.20 11:17
13

3104 Postings, 3074 Tage exit58@Potter

nach Deiner Schilderung der Covid Situation für Notärzte und Rettungssanitäter steigen diese Leute noch weiter in meiner Achtung. Ich finde es schlichtweg unmöglich, dass man diese Menschen die unter Einsatz ihrer eigenen Gesundheit anderen helfen so im Regen stehen läßt. Normalerweise müßte man Euch auch mit Bodycams ausstatten und jeden der Euch angreift, beleidigt oder auch durch nicht regelkonformes Verhalten gefährdet anzeigen und bestrafen.

Danke für Deinen Einsatz für uns als Doc und auch hier als Unterstützer im Forum !  

26.10.20 11:21
1

14451 Postings, 1827 Tage Potter21Aktueller VDAX-NEW: 32,33 +2,23 +7,41%

Stuttgart mit + 16,98 immer noch leicht longlastig.  

Seite: 1 | ... | 730 | 731 |
| 733 | 734 | ... | 827   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln