finanzen.net

Allianz

Seite 52 von 62
neuester Beitrag: 27.02.20 09:24
eröffnet am: 24.12.05 11:58 von: nuessa Anzahl Beiträge: 1546
neuester Beitrag: 27.02.20 09:24 von: adi968 Leser gesamt: 616055
davon Heute: 312
bewertet mit 19 Sternen

Seite: 1 | ... | 49 | 50 | 51 |
| 53 | 54 | 55 | ... | 62   

07.08.19 17:30
2

4848 Postings, 358 Tage GonzoderersteOh Mister X

hör auf mit diesen Leerverkäufer Theorien, absoluter Blödsinn, da brauchst Du  kein Mathematiker zu sein um das auszurechnen, nein es ist einzig und allein die Angst geht um, Brexit, Zollstreit, Konjunktur, nervöse und politische Märkte, es wird erst September oder November wieder so richtig Geschäft gemacht, Zahlen sind durch, Sommerpause, Q3 geht es weiter, ich hoffe das Trump dann entweder  gemässigter agiert oder nicht mehr Präsident ist. Dann klappt es auch mit der Allianz und allen anderen 1000000 Werten, was dieser Typ in 5 Tagen für ein Geld verbrannt hat ist ein Sicherheitsrisiko für die Weltwirtschaft  

07.08.19 18:13

1429 Postings, 2188 Tage Mister86@Gonzodererste: Nein...

Die Irrungen und Wirrungen im Zollstreit zwischen USA und China genauso wie alle anderen weltwirtschaftlichen Risiken sind doch lange bekannt bzw. haben eine ganze Weile geschwelt. Nichts ist wirklich neu an Nachrichten, und auch dass Trump immer wieder seine Hirnfürze loslässt, ist nix neues und es weiß auch jeder, dass er am Ende vor allem ein Maulheld ist.

Aber der Markt war halt im Optimismus-Modus und hat es ignoriert. Und jetzt ist halt im Moment etwas Saure-Gurken-Zeit an den Börsen, und das nutzen die Leerverkäufer, um die Kurse wieder passend zu machen für nen Neueinstieg.

Eine Korrektur war halt einfach mal wieder "dran". Und wer den DAX runter verkauft, der verkauft eben auch die Allianz runter. Da die Allianz zudem eines der großen Index-Schwergewichte ist, bekommt sie natürlich um so mehr eins auf die Mütze, und da interessieren auch blendende Fundamentals - kurzfristig - nicht mehr.

Das sind keine Verschwörungstheorien. Glaubst du echt, da sitzen noch reale Anleger, die es jetzt mit der Angst bekommen und ihre paar Aktien verkaufen? Die großen institutionellen Anleger, die den wirklichen Marktüberblick haben, verfallen auch nicht in Panik bei sowas, und 80 bis 90 Prozent des Xetra-Handels wird eh von Computern bestritten. Herbeiphilosophierte "menschliche" Beweggründe sind denen egal, die verkaufen den Markt einfach so lange runter, bis auch der letzte draußen ist.  

07.08.19 18:21

4848 Postings, 358 Tage Gonzodererstewillst Du heute mal

mein Depot sehen? seit Donnerstagabend Einbahnstrasse mit kleinem Erholungsversuch, insgesamt fast .-15% kenn ich schon, daher mache ich mir nicht allzugrosse Sorgen, aber das Depot geht über 7 Länder und Branchen in verschiedenster Ausrichtung, lies mal bei den anderen Threads, alle nur am Jammern, oh wow ist mein Geld, natürlich wird der Aktienmarkt mittlerweile von Programmen bestimmt, aber so sieht es aus wenn die Gurke trumpert, ich kann nicht verstehen wie dieser Typ das mit einer Twitternews auslösen kann, da ja mittlerweile jeder weiss was er für einer ist.....ein unbeherrschtes Kind das sich mit der Welt angelegt hat, komisch das die das zulässt  

07.08.19 18:34

1429 Postings, 2188 Tage Mister86Dann schau halt nicht hin

Eine der Tugenden als besonnener Anleger ist es, in Zeiten wo es mal ziemlich gegen einen läuft nicht ins Depot zu schauen. Hat man solide Werte ausgewählt, dann kann man solche Durststrecken aussitzen und einfach ein paar Wochen warten, bis die Welt wieder anders ausseht. Jetzt, wo alle vermeintlich in "Panik" sind (sind "sie" nicht!), ist es eh das falscheste, sich von der Panik ergreifen zu lassen und ebenfalls alles zu verkaufen. Genau das ist einer der urältesten Gründe überhaupt an der Börse, warum Leute Geld verlieren.

Aussitzen klappt natürlich nicht, wenn man so fieses Zeug im Depot hat wie das was Hebelprodukte.de und Consorten den Leuten immer wieder anzudrehen versucht. Das muss man aktiver managen, aber aktiv managen heißt meistens auch, aktiv noch mehr Geld zum Schornstein rauszublasen.

Und was Trumps Tweets angeht, nun ja. Die Algorithmen danken's halt jedes Mal, weil sie wieder neuen Brennstoff haben um die Kurse hin- und herzuziehen. Das ist aber alles nur "noise", und wer langfristig investiert ist, kann sich getrost zurücklehnen und sich ein Ei drauf pellen.

Nutz das milde Wetter aus und geh heute abend ein Bier trinken. Und schau in ein paar Wochen wieder in dein Depot, wenn sich das ganze mit Sicherheit verzogen haben wird. Durch die Jammerei kommt dein Geld jedenfalls nicht zurück.  

07.08.19 18:38

4848 Postings, 358 Tage Gonzoderersteich glaube Du verstehst mich ziemlich falsch

ich bin kein bisschen nervös, höchstens sauer auf die Gurke, ich kenne das Spiel seit 35 Jahren, und hier regnet es :-)) aber ich koche gleich und schaue erst morgen wieder.

Im Auf und Abspiel liegen die Gewinne, auch eine Börsenweisheit......  

07.08.19 22:03

1429 Postings, 2188 Tage Mister86Gurken werden gurken...

Lass doch die olle Trumpete da ihren Senf durch die Gegend trompeten. Den Nimbus eines DAX-Urgesteins wie der Allianz kann auch sowas nicht beschädigen.

Aber ich glaube, heute ist auch der Finanzsektor runtergezogen worden wegen der Commerzbank, die ja mal wieder mit Bravour gezeigt hat, dass sie immer noch fähig ist, noch mehr Geld ihrer Anleger zu verbrennen. Und da wird dann halt schnell mal intraday bei allem auf Verkaufen gedrückt was Finanzbranche ist.

 

12.08.19 08:32
1

140 Postings, 244 Tage Michael-Allianz erzeugt in mir etwas was...

man eigentlich bei Investments vermeiden sollte - Emotionen! Allerdings ist die Grundlage seit langer Zeit die Geschäftsentwicklung und das Geschäftsfeld aufgrund der schwachen Konjunktur. Ich rechne mit noch besserer Entwicklung nach der Umsetzung der Pläne zur Digitalisierung - Stichwort Allsecure etc.  

13.08.19 11:36

1429 Postings, 2188 Tage Mister86Abwarten...

Der Bereich  knapp unter 200 Euro scheint tragfähig zu sein.  Wirklich großen Abwärtsdruck gibt es hier nicht mehr.  Gemessen an den Zahlen die die Allianz vorgelegt hat, ist die Aktie eh viel zu billig. Und auch ein neues Zinstief wird das Unternehmen verkraften.

Wär natürlich klasse gewesen, wenn man bei 219 Euro ausgestiegen wäre. Aber die Chance wird wieder kommen.  

13.08.19 14:26

585 Postings, 3474 Tage josselin.beaumontMister86:

Das stimmt!

Fragt sich nur WANN die EUR 218,xx wieder auf dem Radar auftauchen werden. Wenn der Gesamtmarkt weiter einbricht, wird sich eine ALV hier leider auch nicht entziehen können. Da können die Zahlen noch so gut sein. Dann wird das nichts mit steigenden Kursen. Ich habe eher die Befürchtung, dass die 200 Tagelinie nach unten durchbrochen werden wird und weiter Abwärtsdruck entstehen könnte. 

Eindeutig lieber wäre mir natürlich, dass die Aktie jetzt langsam den Tiefpunkt gesehen hat und in die Gegenrichtung dreht. Denn wird sind bereits fast 10% vom Hoch entfernt. Ob es so kommt??


 

13.08.19 14:45

1429 Postings, 2188 Tage Mister86Weiß keiner...

Wann eine Aktie wieder hochkommt, weiß keiner. An der Börse sagt dir keiner, wo oben ist und wo unten. Sicher ist meistens nur, dass man den Einstieg verpasst, wenn man meint sich auf die Lauer legen zu können. Und dass Aktien wieder steigen werden, wenn auch der letzte "dumme" Kleinanleger entnervt das Handtuch wirft. Diesen Punkt sollten wir so langsam haben. Gut 10 Prozent Rückgang fast ohne Unterbrechung ist schon ne ziemlich "harte Nummer" bei einem eher schwankungsarmen Wert wie der Allianz.

Warum also nicht einfach drin bleiben und die leichte Kursschwäche aussitzen. Und so düster wie die Markt-Meldungen im Moment sind, kann es ja quasi kaum noch schlimmer kommen. Mein Bank-Berater hat mir am Freitag gesagt, dass sein einer Kollege in der Wertpapierabteilung schon garkeine Lust mehr hat das Telefon abzunehmen, da momentan fast nur noch Anrufe kommen von völlig frustrierten Kleinanlegern. Er hat wohl sehr vielen Leuten auch die Allianz empfohlen weil sie halt so gute Zahlen liefern würde oder geliefert hat, und die verstehen jetzt alle die Welt nicht mehr.

WENN der Markt jetzt nach Abarbeitung der ganzen Horrormeldungen mal wieder zur Besinnung kommt, dann kann es auch ruckzuck wieder auf 210? +x gehen. Auch die Shorties in einer Aktie leben gefährlich, und wenn sie sich zu sehr aus dem Fenster lehnen, kann das ganze mal ruckzuck wie ein Flitzebogen zurückschlagen.  

13.08.19 16:34
1

1429 Postings, 2188 Tage Mister86short squeeze

Sieht nach nem kapitalen short squeeze in USA aus, der dann auch den DAX mitgezogen hat.

Muss man jetzt sehen, ob das jetzt nachhaltig sein wird, oder ob es von Anlegern genutzt wird, um schnell nochmal abzuladen, bevor es weiter runter geht.

Andererseits ist so ein short squeeze, insbesondere wenn der Markt eh schon bis zum Anschlag runter verkauft wurde, oft auch der Anfang einer Trendwende.

Muss man engmaschig beobachten, wie es so schön heißt.  

14.08.19 14:07
1

80 Postings, 752 Tage mechanicda kriegste echt die motten...

schon wieder neues tief  

14.08.19 14:15

4249 Postings, 7071 Tage Heinzhabe auch schon überlegt zu verkaufen

Da die Gewinne steuerfrei wären (vor 2008 gekauft), warte ich noch ein wenig.
 

14.08.19 14:16
1

1429 Postings, 2188 Tage Mister86Sind halt noch nicht alle draußen...

Sind halt immer noch nicht alle wieder rausgeschüttelt worden aus der Aktie. Solange wie Leute noch Hoffnung haben dass die Aktie wieder steigt, kann sie nur weiter fallen.

Die gute Nachricht ist trotzdem: die Aktie ist jetzt schon viel zu billig und die Talsohle dürfte so langsam erreicht sein.

Auch was der Gesamtmarkt und der Dax machen, ist so langsam nicht mehr durch die wirkliche fundamentale Situation gedeckt.

Gut festhalten. Diese Turbulenzen sind leider saisonbedingt im Rahmen des Normalen. Aber in zwei drei Wochen werden nicht mehr diejenigen fluchen die die fallenden Kurse mit ansehen müssen, sondern die, die zu diesen Kursen entweder rausgeflogen oder nicht eingestiegen sind.  

14.08.19 15:24
1

585 Postings, 3474 Tage josselin.beaumontworst case wäre.....

wenn der Markt weiter deutlich nachgibt. Es scheint leider so zu kommen. Die ersten Schreihälse brüllen schon was von nahender Rezession.....

Die Gefahr besteht dann durchaus, dass wir hier Richtung ca. EUR 170,xx (Jahrestief) laufen könnten. Dennoch bleibe ich investiert, um erneut die Divi abzugreifen. Ob diese allerdings für das GJ 2019 - bei fallendem Gesamtmarkt - EUR 9,50 - 10,00 betragen wird, wage ich doch stark zu bezweifeln.

Anyway. Man wird sehen....


 

14.08.19 15:36

1429 Postings, 2188 Tage Mister86absolut normaler August...

August ist immer einer der schwächeren Börsenmonate, da crasht alles ganz gern mal ein bisschen, besonders wenn vorher die Aktien so schön gestiegen waren wie Anfang diesen Jahres. Und zu 100% gehören da auch die ganzen Weltuntergangsszenarien dazu, die jetzt wieder losgetreten werden. Nur damit sich in ein paar Wochen die ganze Welt in den Allerwertesten beißt, dass man sich wieder hat irre machen lassen. Ist alles Teil der Show. Was soll denn jetzt noch schlimmer kommen?

Ich bin bezogen auf die momentane Marktsituation konträr und sehe hier nirgendwo Grund zur Panik. Wer hier, auch bei der Allianz, nen langen Atem behält, der wird am Ende wieder einmal mehr  für seine Geduld und Nerven belohnt werden.  

14.08.19 17:14

1429 Postings, 2188 Tage Mister86Börsenphasen wie diese...

Börsenphasen wie diese haben den Zweck, Anlegern die maximal vorstellbaren größtmöglichen Schmerzen zu bereiten. Denn nur dann trennen sie sich von ihren Aktien, und nichts anderes als das ist das Ziel dieses Theaters, das jedes Mal wieder aufs neue veranstaltet wird. Konjunktur? Wirtschaftsdaten? Alles Nebensache. Das Spiel das hier gespielt wird ist ein ganz anderes.

Verlieren tut am Ende - zumindest bei fundamental gesunden Unternehmen wie der Allianz - nur derjenige, der sich seine Aktien dadurch abjagen lässt. Wer nervös wird nur weil die Börse mal zehn Prozent absackt nach einem zuvor sehr guten Lauf, dem sind eigentlich eher andere Anlageformen anzuraten.

 

15.08.19 10:29

1429 Postings, 2188 Tage Mister86Erste Short-Empfehlungen...

Jetzt tauchen schon die ersten Short-Empfehlungen auf:

https://www.lynxbroker.de/analysen/aktuelle-analysen/allianz/

Dann kanns nicht mehr lange dauern, bis es wieder nach oben geht. Wenn jetzt auch noch hebelprodukte.de oder boerse-daily.de mit irgendwelchen Short-Schrottpapieren kommen die man kaufen soll, dann wird das ein glasklares Long-Signal sein.  

15.08.19 13:11

8 Postings, 2696 Tage drlange0195? ausgestoppt :-(

15.08.19 15:10

1429 Postings, 2188 Tage Mister86@drlange0

Was setzt du auch nen Stopp bei 195. War doch klar, dass du damit den Shorties deine Aktien auf dem Präsentierteller geliefert hast. Du denkst vielleicht, wenn du nen Stop bei 195 eingibst, dann verhinderst du weitere Verluste. Aber in Wirklichkeit sagst du damit nur der anderen Marktseite "Für 195 Euro könnt ihr meine Aktien haben". Und das lassen sich die Shorties halt nicht zweimal sagen, besonders bei so ner angeblich so offensichtlichen Chartmarke.

Ich bin ganz einfach drin geblieben. Das war zwar mit Schmerzen verbunden in den letzten paar Wochen, aber eins muss man auch sagen: der Markt ist seit Anfang August völlig taub gewesen auf dem Ohr, dass die Allianz beinahe mehrmals pro Woche richtig gute Unternehmensnachrichten verbreitet hat. Erst die sehr guten Quartalszahlen, dann kam gestern die Meldung rein, dass das Lebensversicherungs-Geschäft der Allianz  ein Umsatzplus von 25 Prozent hatte, und und und... das ist alles Munition für eine neue Rally bei der Allianz. Runterverkauft wurde sie in Wirklichkeit nur, weil die Amis sich in den Kopf gesetzt hatten, mal schön den DAX zu shorten. Und da galt dann für die Allianz: mitgegangen, mitgefangen.

So, und nachdem was man so vernimmt, sind die Zahlen aus USA heute ziemlich gut gewesen.  Jetzt dürfte so langsam nach dieser kurzen und knackigen Korrektur wieder Ruhe in den Markt einkehren. Untergangs-Propheten gibt es immer genug, aber eine kaputte Uhr zeigt ja auch zweimal am Tag die richtige Zeit an.  

16.08.19 19:09
1

1786 Postings, 946 Tage LupinZukauf

Ich verstehe die Unterbwertung nicht und habe deshalb nochmal meinen Allianz-Bestand um 50% aufgestockt (war nicht teuer ;-)).

Buchwert liegt bei 150 Euro wenn ich mich nicht vertan habe.
KGV nur knapp über 10.
Addiert man Q1+Q2 und Schätzungen für Q3+Q4 kommt man auf ein EPS von ca. 19
Dividende schätze ich mit 9 Euro + X ein - sollte sich die Lage für die Allianz nicht drastisch verschlechtern gehe ich von 10 Euro Divi aus.

Faire Bewertung imho 300 Euro. Das ist mein persönliches Kursziel und mein Anlagehorizont ca. 30 Jahre - mal schauen ob es bis dahin mit den 300 Euro klappt.  

16.08.19 21:39

1429 Postings, 2188 Tage Mister86@Lupin

Wie ich schrieb, der Markt war völlig taub auf dem Ohr die letzten drei Wochen, dass die Allianz eine gute Unternehmensnachricht nach der anderen rausgehauen hat. Lag wahrscheinlich daran, dass die Amis den Dax als ganzes unten sehen wollten, und wer den Dax shortet, der shortet halt auch die Allianz.

Ansonsten immer noch ein top pick. Es wird nicht lange dauern, und wir werden eine neue Rally haben. Wenn nicht alles völlig in die Grütze geht, sehe ich hier im Herbst 230-250 Euro.  

21.08.19 13:06

1429 Postings, 2188 Tage Mister86Kurve gekriegt

Scheint so, als hätte die Allianz nun die Kurve gekriegt und kann die Korrektur beenden. Wirklich Sorgen machen muss man sich um die Allianz eh nie, sie ist immer noch eines der ganz großen Filetstücke der deutschen Wirtschaft, und die vielen positiven Nachrichten von der Allianz die während der Korrektur seit Mitte Juli völlig auf taube Ohren gestoßen sind machen die Aktie zumindest rein fundamental weiter zu einem der großen Hoffnungsträger im Dax.  

21.08.19 17:38

1786 Postings, 946 Tage LupinAbsolut richtig

Über gd200, über 200 Euro. Alles im Lot. Da sieht man mal wofür SL gut ist - um genau am Tiefpunkt einer Bewegung rausgekickt zu werden.

Naja hier ist leider eh nix los nur eine Hand voll longies die Allianz lobpreisen. Würde mich über ernst gemeinte gegenteilige Meinungen freuen.  

22.08.19 14:21

1429 Postings, 2188 Tage Mister86Weitere Short-Empfehlung

https://www.boerse-daily.de/boersen-nachrichten/...strend-noch-intakt

Das ist immer ein gutes Zeichen. Wenn die Drückerkolonnen der Zertifikate-Industrie Short-Empfehlungen raushauen, dann ist die Chance am besten, dass der Kurs einer Aktie steigt.  

Seite: 1 | ... | 49 | 50 | 51 |
| 53 | 54 | 55 | ... | 62   
   Antwort einfügen - nach oben

  3 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Onkel Lui, andi2322, TonyWonderful.

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
NEL ASAA0B733
TeslaA1CX3T
Ballard Power Inc.A0RENB
Daimler AG710000
PowerCell Sweden ABA14TK6
Lufthansa AG823212
Apple Inc.865985
Microsoft Corp.870747
BASFBASF11
SteinhoffA14XB9
Amazon906866
Allianz840400
Deutsche Bank AG514000
Deutsche Telekom AG555750