finanzen.net

Lufthansa 2012-2015: wohin geht die Reise...

Seite 1853 von 1893
neuester Beitrag: 27.09.20 21:02
eröffnet am: 18.04.12 19:02 von: sir_rolando Anzahl Beiträge: 47305
neuester Beitrag: 27.09.20 21:02 von: Gearman Leser gesamt: 7026407
davon Heute: 681
bewertet mit 63 Sternen

Seite: 1 | ... | 1851 | 1852 |
| 1854 | 1855 | ... | 1893   

05.08.20 19:28
1

4159 Postings, 4160 Tage kbvlerWir fliegen wieder nach......

90% der Kurz und Mittelstrecke,....


höre ich hier seit Ende Mai, wo der Juni Fahrplan rauskam

FAKT zum 31.07.2020

https://www.planespotters.net/airline/Lufthansa-Group

Die halbe LH Flotte steht am Boden - wie soll man da über 50% Umsatz machen zu Q3/19?

Also träumt schön vom V ENde 2020

Und wenn das Kurzarbeitergeld März 2021 nicht verlängert wird - dann wird es LH richtig weh tun!

136.000 Personal zum 31.12.19

bei traumhaften 80% Umsatz in Sommer 2021 im Vergleich zu 2019 - braucht man nur 80% Personal

d.h. im SOmmer 2021 werden maximal 110.000 Mitarbeiter - eher 100.000



 

05.08.20 19:33

4159 Postings, 4160 Tage kbvlerS3300

dann investieren einige Stunden und verrate mir was ein Besseres Investment ist.

LH für 7,50 Euro oder SIngapore für 2,20 Euro

aber bitte auch Zinssätze von Schulden ect ect mit in die Rechnung nehmen.

Habe nie behauptet das LH schlecht ist - nur der Aktienkurs passt nicht zur Gemengenlage und Mitbewerb.

Und es gibt noch deutlich mehr Airlines.

Klar die US Airlines sind noch teurer als LH


Nur jeder erzählt von Asien ist DER Markt  

05.08.20 19:39

4651 Postings, 766 Tage S3300Kbvler

Ich glaube du verstehst mich falsch.
LH ist für mich viel zu teuer.  

05.08.20 19:51

4159 Postings, 4160 Tage kbvler12345

Frankfurtflyer link


sagt doch etwas aus - erst gute Zahlen, das man in 3 Jahren für bessere Zinskonditionen als in Berlin am freien Markt sich Gelder holen kann.

Aber dafür braucht man erstmal Gewinne und das EK sollte nicht zuviel weiter schrumpfen, weil sonst die Ratio  nicht passt - siehe ANleihemarkt.

Kein gescheites Ebidta......


und bitte eines nicht vergessen - die 4 ,7 Milliarden Stille EInlage zahlt Herr Spohr die nächsten 3 Jahre nicht komplett zurück.

Kannst gerne googeln - die Stille EInlage wird als EK gebucht - und wenn diese in normale ANleihe umgeschuldet wird - over mit Ratio - oder 10% Zinsen

Was geht ist eine Hybridanleihe am Markt in 2-3 Jahren anzubieten - aber schaue dir mal die Zinssätze bei gleichem Unternehmen die eine Hybrid haben - WIenerberger zum Beispiel - wie die Zinssätze sind bei Abschluss zu Euribor

Hybridanleihen können auch als EK gebucht werden  

05.08.20 19:57

934 Postings, 6331 Tage SARASOTAWenn einer nur Penny Stocks handelt,

dann ist LH definitiv zu teuer, halbe Lufthansa oder 1/8 Apple gibt's halt net. Das ist wie beim Auto der eine fährt an Fiat uno, der Andere an Porsche Cayenne und wieder Andere fahren überhaupt nix, weil die 12 Stunden am Tag hier Kommentare reinklopfen.  

05.08.20 20:03

4651 Postings, 766 Tage S3300Sarasota

Dein Vergleich ist garnicht schlecht. Die einen kaufen nen Porsche zum Fiatpreis und die anderen einen Fiat zum Porschepreis ;)  

05.08.20 20:07

230 Postings, 95 Tage hartgeldinvestorWeil so schön ist:

Deutschlandmonopol.

Das steht für sich ;p  

05.08.20 20:08

230 Postings, 95 Tage hartgeldinvestorBitter für die, dir bei 30 rein sind

ich bin bei 8 rein. Ich muss einfach nur warten.  

05.08.20 20:15

4159 Postings, 4160 Tage kbvlerHartgeldinvestor

Bitte erkläre mir einmal den Juli 2020 bei LH zum Thema Deutschlandmonopol.

DIe halbe Flotte von LH Group ist geparkt im JULI.

Geht man ins eingemachte bei Kurz un Mittelstrecke.......

ALle ollen MD11 und fast alle EMbraer 190 sind im EInsatz - auch fast alle Aribus A220

aber kein 737-800 und von A320/321 steht die Hälfte.


Meine Frage - heisst Monopol grosse Nachfrage?

Dann verstehe ich nicht warum nicht alle 737-800 und Airbus 320/21 im EInsatz sind.

Warum sind die 100-120 Sitzplätze FLugzeuge hauptsächlich im EInsatz und nicht die 160 bis 200?  

05.08.20 20:26

4651 Postings, 766 Tage S3300Hartgeld

8 auf 8.17 sind aber aber 15%, lol. Da sind meine Evo schon mehr im plus. Kannst du halt nur von träumen ;)  

05.08.20 20:32
2

105 Postings, 278 Tage ThunderChunkyBlabla

Immer dieses Geschwafel von 30€ auf 8€. Die gute LH ist auch vor 2 Jahren von 9€ auf 30€ gestiegen. Da redet keiner mehr von, alles ist schlecht. LH steckt unverschuldet in der Krise jnd wird sich hoffentlich langsam da wieder rausarbeiten.  

05.08.20 21:10
1

1911 Postings, 391 Tage BioTradeLufthansa

Die Frage ist, was ist ärgerlicher.  Vor den Zahlen verkaufen und sich dann ggf.  ärgern wenn der Kurs einen Satz nach oben macht? Oder halten, und dann ggf. einen kurzfristigen Rücksetzer in Kauf nehmen mit der Option seinen Einstand weiter zu verbilligen.  Der Worst Case sollte doch eigentlich eingepeist sein. Alle gehen von grottenschlechten Zahlen aus.  Gestern Activision Bombenzahlen präsentiert, was macht der Kurs? Taucht ab.  Wichtig sind bei Lufthansa die weitere Aussichten auf eine langsame normalisierung des Luftverkehrs, da sieht es mittlerweile wieder ganz gut aus.  

05.08.20 21:32

4410 Postings, 5696 Tage 123456a@ThunderChun

Absolut richtig. Was war ist Vergangenheit. Es wird und es muss bei der Lufthansa eine neue Zeitrechnung beginnen.  

05.08.20 21:44

1911 Postings, 391 Tage BioTradeLufthansa

Ich weiß noch ganz genau,  2016 Kurs rutscht unter 9 Euro , ähnliche Stimmung wie aktuell ... ich hanbe natürlich auch verkauft. Und dann ... niemand hätte jemals damit gerechnet, fliegt der Kurs auf 30 Euro.
Was habe ich mich damals schwarz geärgert. Heute noch !! Aus Fehlern lernt man.
Spohr will in den kommenden Jahren die Schulden abbauen. Bei der Zinslage bekommt man Kredite hinterhergeworfen. Von Insolvenz keine Rede mehr. Nur nicht verrückt machen lassen , gut Ding will Weile haben!  

05.08.20 22:24

4651 Postings, 766 Tage S3300Bio

Wenn man Kredite hinterhergeworfen bekommt, warum hat LH neue Aktive zu 2.x ausgegeben und sich Geld vom Staat leihen müssen ?  

05.08.20 22:34

1911 Postings, 391 Tage BioTradeLufthansa

S3300. Damals ging alles drunter und drüber, man musste recht kurzfristig entscheiden und Lösungen finden. Die Banken hätten das gnadenlos ausgenutzt. Jetzt hat man allerdings wesentlich mehr Spielraum und hat Zeit mit Kreditgebern zu verhandeln. Eine Inso ist vom Tisch.

Oder anders, warum will Ryanairchef O'Leary gegen die Staatshilfen klagen, wenn sie doch so schlecht für Lufthansa sind. Oder profitiert Lufthansa am Ende doch von den (KfW)  und  (WSF)  Milliarden.
https://www.airliners.de/ryanair-lufthansa-staatshilfen/55598  

05.08.20 22:41

836 Postings, 186 Tage GearmanBioTrade

Die Realität von heute mit der massiven Kreditbelastung und den vielen Risiken im Geschäftsmodell kann nicht mit der Situation von 2016 verglichen werden.
?gut Ding will Weile haben!? Ja, ob und wann die 30 erreicht werden, ist ungewiss.
Ich drücke LH die Daumen.  

05.08.20 22:44

94 Postings, 110 Tage Fliegmalwiedermorgen kommen die Zahlen

wie kbvler schon sagte können die Zahlen noch so schlecht sein, wahrscheinlich wird, wie auch bei der Rettung durch den Staat vor ein paar Wochen, die LH gefeiert .

Morgen abend darf ich zu hoffentlich höheren Kursen meine shorts wieder recht günstiger zurückkaufen.
Ich halte euch auf dem Laufenden.

Selten so eine Cashcow im Depot gehabt :-)

 

05.08.20 22:48

1911 Postings, 391 Tage BioTradeLufthansa

Gearman. 30 Euro müssen es ja gar nicht sein. Wenn sich der Kurs in den kommenden 2-3 Jahren auf 16.- Euro erholt, wären das immer noch satte 100% Gewinn. Aufs Jahr gerechnet 20-30%.  Reicht doch.
Wobei es auch kurzfristig auf 10-12 steigen kann wie man in den letzten Monaten/Wochen gesehen hat.
Die Chance zu verpassen und sich hinterher zu ärgern halte ich für wesentlich unangenehmer als jetzt nochmal einen Rücksetzer mitzunehmen. Kauft man eben nach.  

05.08.20 22:49

4159 Postings, 4160 Tage kbvlerBleibe short

weil LH nicht unter 7 ist - kann schief gehen - nur die letzten 5 Jahre war LH bei 9 Euro - OHNE das 50% am Boden steht und Milliarden weggeflogen sind!

Da war LH ein Kauf - nur mit 20% Verwässerung auf 9 EUro von damals - bin ich schon unter 8

ohne die Kredite von zig Milliarden die Zinsen Kosten und irgendwann mal getilgt werden müssen zu 2016  

05.08.20 22:56

94 Postings, 110 Tage FliegmalwiederBleibe short

mindestens solange kein normaler Übersee Betrieb in Aussicht ist.
Denke das klappt dieses Jahr gar nicht mehr.  

05.08.20 23:11

1911 Postings, 391 Tage BioTradeLufthansa

kbvler. Bei 30 Euro hätte ich auch geshortet oder 20 Euro ... aber nicht beim fast Allzeittief. Das ist mehr als riskant.  Was soll noch an schlechten News kommen um den Kurs weiter zu drücken? Schlechte Zahlen morgen? Was wird auch anderes erwartet, wissen ja alle um die Situation und das fast alle Maschinen am Boden standen.  Easyjet hat auch positiv überrascht. Der Kurs machte einen 15% Satz nach oben.
Spohr wird die weiteren aussichten  

05.08.20 23:29

1911 Postings, 391 Tage BioTradeLufthansa

* Spohr wird die weiteren Aussichten positiv verkaufen.    

06.08.20 06:34

4159 Postings, 4160 Tage kbvlerBio

mag sein - wird sehr viel medial die letzten WOchen positiv verkauft - aber das fundamentale kommt irgendwann durch.

Bilanzregeln lassen legal sehr viel zu - siehe Tesla.........


https://www.iata.org/en/iata-repository/...hly-analysis---june-20202/

Bitte einmal die Auslastung sehen Europa im Schnitt auf 55,5% im Juni runter von über 80% 1 Jahr zuvor.

Ergo

Kleinere Maschinen eingesetzt MD11, A220, und Embraer anstelle der 320/21 und 737-800

und dann noch jeder Flug im Durchschnitt mit Miesen gemacht!

Nachher sehen wir was sache ist - so oft wie im Juni die LH Flüge gecancelt hat OHNE CORONA - sondern anscheinend weil sie ihre Maschinen nicht vollbekommen haben - gehe ich von 65% Sitzplatzfaktor aus - langt aber nicht um beim fliegen Geld zu verdienen.

das kann man in der Bilanz schönen - nur macht es das nicht besser und irgendwann muss man das Spiel in der Bilanz auflösen oder Wirecard 2.0 passiert
 

Seite: 1 | ... | 1851 | 1852 |
| 1854 | 1855 | ... | 1893   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
TeslaA1CX3T
Deutsche Bank AG514000
BioNTechA2PSR2
Amazon906866
Daimler AG710000
Apple Inc.865985
NEL ASAA0B733
BayerBAY001
Wirecard AG747206
Microsoft Corp.870747
NVIDIA Corp.918422
Deutsche Telekom AG555750
Infineon AG623100
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
BMW AG519000