Tiere essen

Seite 18 von 18
neuester Beitrag: 27.03.22 14:39
eröffnet am: 17.05.11 19:54 von: Kicky Anzahl Beiträge: 432
neuester Beitrag: 27.03.22 14:39 von: Kicky Leser gesamt: 95865
davon Heute: 18
bewertet mit 55 Sternen

Seite: 1 | ... | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 |
 

19.12.17 14:52
2

75887 Postings, 8434 Tage KickyNeue Forschungsergebnisse zu Glyphosat

http://www.fr.de/wissen/...gefaehrlich-a-1407177,0#artpager-1407177-0

" In der aktuellen Analyse warnen Sie und die anderen Autorinnen und Autoren vor allem auch vor Kreuzresistenzen gegen Antibiotika. ..Im Patent steht bereits, dass das Mittel antimikrobielle Aktivität hat. Glyphosat ist damit de facto als ein Antibiotikum deklariert. Das ist an sich nichts Neues, das ist nur nicht im öffentlichen Bewusstsein.......
Das Problem sind die langfristigen Auswirkungen, wenn Lebewesen dem Mittel chronisch ausgesetzt sind. ...t. Auch für Glyphosat ist ein solcher Effekt festgestellt worden. Vor allem aber wirkt es auf Neurotransmitter. Kommt daher das erhöhte Risiko für neurodegenerative Erkrankungen von Alzheimer und Parkinson oder auch für Autismus, von dem in der Publikation die Rede ist?
So ist es...  Dazu muss man wissen, dass Glyphosat und AMPA am Glutamat-Rezeptor im Gehirn andocken......"

 

20.05.18 08:35

75887 Postings, 8434 Tage KickyArtensterben und Agroindustrie

"Im Sommer 2017 veröffentlichten deutsche Wissenschaftler eine Studie, wonach hierzulande 80 Prozent aller Insekten in den vergangenen zweieinhalb Jahrzehnten verschwunden sind. Peter Berthold, ein anerkannter Biologe und langjähriger Leiter des Max-Planck-Instituts für Vogelkunde, schreibt, dass sich die hiesige Vogelpopulation im Vergleich zum 19.Jahrhundert um über 80 Prozent verringert hat. Noch in den 50er Jahren gab es in Deutschland riesige Starenschwärme mit hunderttausenden Vögeln. Ein heutiger Schwarm zählt dagegen vielleicht gerade mal 200 Tiere.
Worin liegen die Ursachen für dieses massive Artensterben? Drei  ökologische Großkatastrophen haben diese Entwicklung ausgelöst. Die erste war die Flurbereinigung ...
Die zweite Katastrophe war die massive Überdüngung, die in den 80er Jahren eingesetzt hat. Gülle aus der exportorientierten Massentierhaltung ...Die Überdüngung der Landschaft erstickt Wildkräuter, vergiftet die Böden und belastet außerdem zunehmend das Grundwasser....
Die dritte Katastrophe, die Ende der 90er Jahren einsetzte und immer noch stattfindet, ist die Ausbringung irrsinniger Mengen an Pestiziden, an Glyphosat und Neonicotinoiden...

http://www.sozonline.de/2018/05/artensterben-und-agroindustrie/

Allein Glyphosat bringt Monsanto jährlich 2 Milliarden Dollar Umsatz. !
 

05.04.19 08:49

75887 Postings, 8434 Tage KickyDie Rechte der Tiere und der Ökopups der Kuh

bei Sat 3 Diskussion bei Scobel

Zahlreiche Studien belegen, dass viele Tiere leidens- und schmerzfähig sind. Sie treibt mehr an, als der bloße Fortpflanzungs- und Überlebenstrieb. s Video
http://www.3sat.de/mediathek/?obj=80067

http://www.3sat.de/page/?source=/scobel/199278/index.html
http://www.3sat.de/scobel/
Sollen Tiere ähnliche Rechte wie Menschen erhalten? Schafft das neue Tierwohl-Label mehr Transparenz? Oder brauchen die Staaten neue globale Gesetze, um die Mensch-Tier-Beziehungen international zu regeln?

Klimakiller Kuh
"Bei der Tierhaltung wird vor allem das Treibhausgas Methan frei. Es entsteht bei der Verdauung der pflanzlichen Nahrung. Rinder rülpsen und pupsen es buchtstäblich in die Atmosphäre. Und dort richtet es weitaus mehr Schaden an als Kohlendioxid. Methan ist für das Klima 21-mal schlimmer als CO2. Es findet sich aber auch in den übrigen Verdauungsprodukten und wird ebenso frei, wenn Gülle auf den Feldern ausgebracht wird.
Aber das ist erst die halbe Rechnung. Noch wichtiger ist die Frage, womit die Kuh gefüttert wird. Wenn nämlich Soja im Futtertrog landet, verschlechtert sich die Klimabilanz dramatisch: Auf jedes Schnitzel und jedes Glas Milch kommt dann plötzlich eine ganze Menge Kohlendioxid. Denn dem Sojaanbau fallen die Regenwälder zum Opfer. Und die gehören zu den größten CO2-Speichern der Erde..."
https://www.br.de/themen/wissen/...-landwirtschaft-kuehe-co2-100.html
 

05.04.19 08:55
2

75887 Postings, 8434 Tage Kickymoderne Agrafabriken

http://www.3sat.de/mediathek/?obj=78439

sollte man wirklich sehen : Schweine ..Kühe...unter unglaublichen Lenbensbedingungen

"Weder Mensch noch Rind waren ursprünglich für eine permanente Milchwirtschaft geschaffen. Denn sie beruht auf der Vorspiegelung falscher Tatsachen: Einerseits muss die Laktation der Kuh so angekurbelt werden, als hätte sie ständig doppelten oder dreifachen Nachwuchs zu versorgen. Andererseits muss dieser Nachwuchs möglichst umgehend von der Mutter getrennt werden. Nur so lässt sich die Laktationsperiode auf dreihundert Tage im Jahr ausdehnen. Erst vier bis sechs Wochen vor der nächsten Geburt fällt eine Milchkuh vorübergehend trocken, bis der Zyklus von neuem beginnt. Nicht jedes Tier hält das durch - die durchschnittliche Lebensdauer einer Holsteiner Hochleistungskuh liegt heute bei fünf Jahren...."

https://www.faz.net/aktuell/wissen/natur/...as-mehr-sein-1540195.html  

27.03.22 14:12
1

75887 Postings, 8434 Tage KickyEU stoppt Umweltschutzprojekte i.d.Landwirtschaft

Die EU-Kommission will wegen des Ukrainekriegs bis auf Weiteres zentrale Umweltschutzprojekte in der Landwirtschaft stoppen, um die Ernte zu vergrößern. Entgegen früheren Planungen stellte die Behörde am Mittwoch nicht ihren Entwurf einer Verordnung vor, den Pestizideinsatz bis 2030 grundsätzlich zu halbieren. Sie nannte keinen neuen Termin. .....Außerdem will die Kommission den Bauern 500 Millionen Euro extra zahlen, weil sie auch wegen des Krieges viel mehr für Energie, Futter und Dünger bezahlen müssen. Schweinehaltern wird die Kommission helfen, indem sie Fleisch aufkaufen und für 2 bis 5 Monate einlagern lässt. Das soll die Preise stützen, die lange unterhalb der Produktionskosten lagen...."
https://taz.de/EU-stoppt-Plan-fuer-Pestizidreduktion/!5840315/
die EU ist ein Haufen von Lobbyisten, statt endlich die Schweineproduktion zu drosseln und diesen unsäglichen Pestizdeinsatz für Mais zu verbieten ist es nun der Ukrainekrieg !

wer sowas konkret schon erlebt hat , wie hier riesige Maschinen Pestizide wie Glyphosat oder Gülle auf den Feldern ausbringen, kann nur mit dem Kopf schütteln - der Ukrainekrieg als Ausrede ?
Ich war in einem kleinen Dorf in der Uckermark namens Grunewald wo das Glyphosat bis unmittelbar an den Dorfrand ausgesprüht wird. Mein weisser Schäferhund kriegte sofort offene Füsse davon !
Bayer hat mehrfach seine Prozesse in USA verloren  und will vor den Supreme Court gehen ...  

27.03.22 14:26

75887 Postings, 8434 Tage KickyLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 28.03.22 09:52
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Moderation auf Wunsch des Verfassers

 

 

27.03.22 14:39

75887 Postings, 8434 Tage KickyLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 28.03.22 09:52
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Moderation auf Wunsch des Verfassers

 

 

Seite: 1 | ... | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 |
 
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln