Tesla - Autos, Laster, Speicher und Solardächer

Seite 1 von 1419
neuester Beitrag: 05.03.21 00:09
eröffnet am: 07.09.17 11:26 von: SchöneZukun. Anzahl Beiträge: 35455
neuester Beitrag: 05.03.21 00:09 von: BillAckman. Leser gesamt: 4076782
davon Heute: 1137
bewertet mit 37 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1417 | 1418 | 1419 | 1419   

07.09.17 11:26
37

10045 Postings, 1683 Tage SchöneZukunftTesla - Autos, Laster, Speicher und Solardächer

Tesla hat mit den Modellen S3X gezeigt, dass sie phantastische und wettbewerbsfähige Autos bauen können. Zu S3X kommt bald das Y und dann weitere Modelle wie ein Pick-Up-Truck und der neue Roadster.

Aber Tesla ist inzwischen auch in anderen Bereichen aktiv. In kürze soll das Konzept für einen Sattelschlepper vorgestellt werden. Die Produktion für Solarziegeln soll noch dieses Jahr hoch gefahren werden und die Powerwall 2 erreicht allmählich eine breite Verfügbarkeit in den Märkten. Batteriespeicher zur Stabilisierung der Stromnetze spielen eine immer größere Rolle.

Inzwischen ist klar, dass den erneuerbaren Energien die Zukunft gehört, schon alleine weil sie inzwischen billiger geworden sind als herkömmliche Energieträger. Insofern passt eigentlich alles zusammen und es sieht so aus als ob Tesla der Technologiekonzern der Zukunft wird.

Neben Tesla gibt es eigentlich nur noch einen Hersteller, der ähnlich aufgestellt ist, den chinesischen Hersteller BYD.

Doch Tesla mach noch keinen Gewinn, hat große Schulden angehäuft und hat inzwischen eine Marktkapitalisierung erreicht die höher ist als z.B. die von Ford oder GM, die wesentlich mehr produzieren. Viele zweifeln daran, dass Tesla es schafft seine Pläne umzusetzen, daher gehen viele von einer Blase aus.

Darüber möchte ich hier diskutieren. Dabei sollten der Unterschied zwischen Fakten und Meinungen respektiert werden. Beleidigungen werden weder gegenüber Aktien-Käufern noch gegen Tesla-Bären geduldet. Bezeichnungen wie Naivlinge, Lemminge, dumme Kleinanleger, Sekten-Jünger etc. bitte ich zu unterlassen.  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1417 | 1418 | 1419 | 1419   
35429 Postings ausgeblendet.

04.03.21 00:11
1

2247 Postings, 1082 Tage StreuenIndien

Wenn Tesla jetzt mit einem neuen Werk in Indien jetzt noch mal zusätzlich Gas gibt wird sich das Wachstums von Tesla noch mehr beschleunigen.

Indien sieht sich ganz klar im Wettbewerb mit China. Wenn die Inder den Ehrgeiz haben dass Tesla das Werk in Indien noch schneller hoch ziehen kann und noch günstiger produzieren kann wie in Shanghai, dann würde Tesla davon ordentlich profitieren. Im Gegenzug bekommt Indien jede Menge moderne Arbeitsplätze und eine führende Rolle im Übergang zur automobilen Zukunft.

Wer da noch gegen Tesla wettet und von einer Blase spricht, dem ist nicht mehr zu helfen. Es ist das eine nicht in Tesla investieren zu wollen, aber sich für schlauer als der Markt zu halten und gegen Tesla zu wetten ist schon ziemlich ...  

04.03.21 02:12
2

831 Postings, 3574 Tage Maniko@Ikaruz

Ich bezog mich auf den Artikel im Spiegel, dessen Link du zusammen mit dem Nextmove Video gepostet hast. Leider wurde dieser Post gelöscht. Hier nochmals der Link und den entsprechendem Zitat:

https://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/...01-0000-000175304179

>Volkswagen hat den Absatz seiner Elektroautos mit Zehntausenden Eigenzulassungen angekurbelt. Das geht aus Berechnungen der Umweltorganisation Greenpeace hervor. Demnach hat VW 20,5 Prozent aller reinen E-Fahrzeuge und 21,7 Prozent aller Plug-in-Hybride in Europa auf sich oder die Händler zugelassen – insgesamt gut 65.000 elektrifizierte Autos.

Und hier auch der Link zum Greenpeace Bericht mit Zitat aus dem Fazit:

https://www.greenpeace.de/sites/www.greenpeace.de/...zulassung_v3.pdf

>Von den rund 312.000 Neuzulassungen mit Plug-in-Hybridantrieb und Elektroantrieb des VW-Konzerns in Europa fanden etwa 65.500 Zulassungen auf den Hersteller selbst oder seine Händler statt.

Deine verallgemeinerte Schlussfolgerung, jedes 2. Elektroauto "hat VW auf sich selbst zugelassen", widerspricht dem Greenpeace Bericht, da dies allenfalls für einige Modelle in einem Land der Fall war.

Damit ist zu diesem Thema meinerseits alles gesagt.  
 

04.03.21 08:45
1

10045 Postings, 1683 Tage SchöneZukunftTeslas Marktanteil sinkt auf 61%

in den USA im Februar und das ist gut so. Denn mit dem Mach-E gibt es jetzt endlich den ersten ernst zu nehmenden Konkurrenten. Mit dem Vorteil der 7.500 Dollar Förderung und der Quersubventionierung durch die fossilen Produkte kann der Mach-E fast mithalten.

Das die Februar-Zahlen keinerlei Aussagekraft haben weil Tesla in diesem Monat traditionell für Übersee produziert ist da eine reine Nebensache. Dazu kommt die Umrüstung der Model S und X Produktion und der erzwungene Produktionsstop wegen der Chip-Knappheit.

Und sollte die neue Regierung den 7.500 Dollar Förderungs-Nachteil von Tesla gegenüber den ausländischen Konkurrenten und auch Ford beenden war es das mit der kurzen Blüte des Mach-E und Teslas Dominanz auf dem Heimatmarkt wird wohl wieder auf 81% zurück steigen.

https://futurezone.at/produkte/...mmt-tesla-marktanteile-ab/401207194  

04.03.21 08:48

694 Postings, 2608 Tage MondrialAbsatz Deutschland/Europa

1918 Fahrzeuge von Tesla wurden im Februar in Deutschland zugelassen, 4890 in Europa. Damit sind in Europa in den ersten zwei Monaten des Jahres 2021 schon ~10% mehr Fahrzeuge abgesetzt worden als im gleichen Zeitraum des Vorjahres. Und bei den Zahlen von teslamotorsclub.com fehlen z.B. noch die Zulassungen aus Großbritannien. Da scheint also eine große Lieferung aus China gekommen zu sein.

( Quelle: https://teslamotorsclub.com/tmc/threads/...-registration-stats.61651/ , https://www.kba.de/SharedDocs/Pressemitteilungen/...ationFile&v=3 )  

04.03.21 09:06

473 Postings, 266 Tage Micha01@SZ 35434

Genau denn Tesla hatte vorher gar nicht durch die Förderung profitiert!

Wenn Februar nicht weltweit massig mehr verkauft wird, wird es schlechter als Q4 20 (wird man wohl nur mit März nicht auffangen können), und man hat ja ne zusätzliche Produktionsstrasse in China... Stand jetzt wird Teslas Umsatz (zum Vorquartal) sinken, da alle Preissenkungen im Q1 2021 greifen.

 

04.03.21 09:38
1

422 Postings, 5045 Tage ikaruz@Micha01

Niemand hat was dagegen wenn VW ein Werk in China baut, so ziemlich jeder Großkonzern hat ein Werk in China. Das Problem beginnt wenn man gezielt ein Werk in diesem gigantisch großen Land exakt inmitten von Zwangsarbeitslagern und Gefängnissen baut, da dort die versklavten Billigarbeiter angesiedelt sind. Da sind im 30km Radius rund um das neue VW Werk rund 20 solcher Lager. Wer solch ein Unternehmen unterstützen will, bitte.

@Mondrial
"Deine verallgemeinerte Schlussfolgerung, jedes 2. Elektroauto "hat VW auf sich selbst zugelassen", widerspricht dem Greenpeace Bericht, da dies allenfalls für einige Modelle in einem Land der Fall war."
Ich habe nicht geschrieben jedes 2. EV hat VW auf sich selbst zugelassen, im gelöschten Post schrieb ich jedes 5. EV (ca. 21%) hat VW letztes Jahr auf sich selbst zugelassen. Im letzten Post ging es darum aufzuzeigen dass Deine Milchmädchen Rechnung Unsinn ist, da es bei Zulassungen eben auf den Zeitpunkt und den Standort ankommt, in Deutschland waren es nämlich, ich zitiere: "Das sind bei den 3 erfolgreichsten EV's von VW jeweils rund 50% Eigenzulassungen". Kannst Dir selbst rauskramen wieviel davon allein im Dezember in Deutschland zugelassen wurden, nix da 1 EZL pro 3 Wochen, massenweise.


Die Marktschwäche ist btw. immer noch nicht ausgestanden, der Bond und Repo Markt machen weiter Probleme, angeblich Inflationsängste, im Grunde wohl aber nur paar Banker die das QE erzwingen wollen von der Fed. Heute Nacht ein neuer Tiefpunkt, massiver Short im Repo Markt:

"The repo market is now broken - the 10Y is trading below fails charge. In fact, it is trading below the theoretical repo minimum."  

04.03.21 13:06
4

314 Postings, 590 Tage MaxlfStreuen Indien

Was kommt als nächstes? Bangladesch, Brasilien? Jedes Engagement von Musk, egal wie sinnvoll es ist, wird von den Bullen  kritiklos beklatscht! Rosarote Blase! Wenn ich an den Verkehr (Tuktuks!) und  vor allem an die fehlende Infrastruktur in Indien denke wird mir schlecht!  

04.03.21 13:44
2
Musk's Co2 Schleuder SpaceX hat aktuell wieder erfolgreich ihre Nutzlosigkeit bewiesen.  

04.03.21 15:46
2

831 Postings, 3574 Tage Maniko@Ikaruz


Ikaruz (heute 9:38): "Ich habe nicht geschrieben jedes 2. EV hat VW auf sich selbst zugelassen"

Dein Post wurde nicht gelöscht und hier ist was du geschrieben hast:

Ikaruz (gestern 19:26): "Das sind bei den 3 erfolgreichsten EV's von VW jeweils rund 50% Eigenzulassungen, jeder 3. ID.3 (mit Vermieter-Kanal sogar jeder 2.) und jeder 2. der anderen VW EV Topseller hat VW auf sich selbst zugelassen."

Wie du selbst sehen kannst, hast du gestern doch genau das geschrieben, was was du heute abstreitest. Du verwendest selektiv Modelle mit den höchsten Eigenzulassungen aus nur einem Land (Deutschland) ohne diese geographische Eingrenzung zu erwähnen. War das Absicht?  Greenpeace und der Spiegel sprechen eindeutig von Europa (siehe Zitate heute 2:12) und von Konzernzahlen....: 65500 Eigenzulassungen bei 312000 EV Zulassungen in 2020. Rechnet man die Vertragshändler der betreffenden Konzernmarken hinzu, entspricht das im Schnitt etwa 1 EV Eigenzulassung pro Händler pro Monat. Und davon dürfte wohl der allergrösste Teil inzwischen abverkauft sein.



 

04.03.21 17:10

422 Postings, 5045 Tage ikaruz@Maniko

"Dein Post wurde nicht gelöscht und hier ist was du geschrieben hast:"

Der Post wurde gelöscht , es war der initiale Post, ich zitiere: "Wisst Ihr noch den Bullshit von VW, die letztes Jahr jedes 5.  Elektro-Auto und Hybrid Fahrzeug auf sich selbst bzw. ihre  Händler zugelassen hatten? ...  Wenn man dermaßen viele Autos, um die Strafzahlungen zu umgehen (über 21% !!!) eigenzulässt, wie letztes Jahr bei VW geschehen, stehen die Fahrzeuge Monate lang in Massen auf den Höfen der Händler rum ..."

Da war sogar der Post über den Du Dich echauffiert hattest, wegen den massenweisen Eigenzulassungen, die für Dich in der Größenordnung gar kein Problem sind und die Autos dabei schon gar nicht lange auf Lager liegen. :D Nicht nur Nextmove im Video sondern erwähnen i.Ü. dass die letztes Jahr zugelassenen Autos nun massenweise auf unserem Markt aufschlagen, auch Greenpeace in der Studie erwähnt dass die Fahrzeuge die dieses Jahr ins "Auto Abo" kamen bereits aufgrund der Vertragsbestimmungen wohl schon vor Monaten zugelassen wurden und auf Halde lagen. Aber Du weißt es besser. :D

"Wie du selbst sehen kannst, hast du gestern doch genau das geschrieben, was was du heute abstreitest. Du verwendest selektiv Modelle mit den höchsten Eigenzulassungen aus nur einem Land (Deutschland) ohne diese geographische Eingrenzung zu erwähnen."

Nein ich habe die 3 "erfolgreichsten" EV's von VW  genommen, die in der Greenpeace Studie vorkommen, um Dir deutlich zu machen dass Deine schwachsinnige Rechnung mit 1 EV pro Händler und Monat nicht klappt, da regional und zeitlich die Zulassungen nicht gleich verteilt sind, sprich in Deutschland waren es sogar 50% nicht 21% und im Dezember war dabei auch noch der größte Anteil, die Fahrzeuge stehen dann Monate massenweise auf den Höfen und schlagen dann lange Zeit später bei uns im Land auf wie von Nextmove und Greenpeace erläutert.

"Rechnet man die Vertragshändler der betreffenden Konzernmarken hinzu, entspricht das im Schnitt etwa 1 EV Eigenzulassung pro Händler pro Monat. Und davon dürfte wohl der allergrösste Teil inzwischen abverkauft sein."

Alter Schwede, ich hoffe mal Du willst es nur nicht wahrhaben ansonsten hast Du wohl irgend ein Problem oder so.

---

Markt ist mittlerweile heftig down, alle Hoffnung liegt auf Powell's Ansprache heute Abend, hoffen wir auf das Beste und das endlich wieder Ruhe einkehrt, NASDAQ ist tiefrot.  

04.03.21 19:13
1

9791 Postings, 2002 Tage ubsb55Spannung

bleibt hoch, was für Rechtfertigungen und Erklärungen hier aufploppen, wenn Tesla demnächst die $300 nach unten durchstößt, um sein vorläufiges Ziel von $100 in Angriff zu nehmen. Aber nicht schlimm, das Tausendjährige-Reich hat ja auch nicht lange existiert.  

04.03.21 19:16

422 Postings, 5045 Tage ikaruzNicht gut gelaufen, Stocks down, Gold down

alles down.  

04.03.21 19:29

3498 Postings, 2216 Tage EuglenoLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 04.03.21 19:33
Aktionen: Löschung des Beitrages, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Regelverstoß - Moderation auf wunsch des Verfassers

 

 

04.03.21 19:45

473 Postings, 266 Tage Micha01Value nicht

Harter Wechsel gerade... Technologie wird hart geprügelt. Bald kommen Einstiegskurse ( nicht bei Tesla, das benötigt noch was).  

04.03.21 19:54
1

11 Postings, 14 Tage BillAckman.Shorts sind am glühen

So langsam entwickelt sich Tesla endlich in die richtige Richtung. Damit man bei Tesla von Einstiegskursen reden kann sollte es aus meiner Sicht 2-stellig werden, davor ist es immernoch überbewertet. Erst jetzt muss sich Tesla am Markt beweisen, davor hatten sie den ganzen Markt für sich und einfach 10 Jahre gepennt ohne die Kapazitäten groß auszuweiten. Mal sehen ob Musk es wieder schaffen wird mit irgendeiner Ankündigung den Kurs wieder künstlich in die Höhe zu treiben. Das man seit kurzem zum Hegdefond geworden ist hat ja nicht so geklappt..  

04.03.21 20:00

725 Postings, 4403 Tage andkosauf 50Prozent

Nachdem ich schon vor der Korrektur mal 15% verkauft hatte, hat jetzt nein erster StopLoss gezogen und meine Tesla Position hat weitere 35% (vom höchsten Stand) in der Verkauf gelassen, somit ordentlich Gewinne mitgenommen, wenn auch "nur" über den StopLoss.

Mal sehen, wie es mit den restlichen 50% weitergeht.  

04.03.21 20:14

422 Postings, 5045 Tage ikaruzHier btw. wer's verpasst hat.

Mal sehen wie lange der Bärenmarkt anhält NASDAQ nun offiziell in einer Korrektur mit fast -10% Verlust seit Hoch. Weiterhin äußerste Vorsicht geboten die nächsten Tage und Wochen.

https://de.investing.com/news/stock-market-news/...utschen-ab-2111969  

04.03.21 20:14
1

473 Postings, 266 Tage Micha01@andkos

Ganz ehrlich wie wär's  mit in Cash gehen und später einsteigen?  

04.03.21 21:15

10045 Postings, 1683 Tage SchöneZukunft@ikaruz: Verkaufszahlen von Model S und X

Model S und X haben zur Zeit in Europa einen Lieferstopp bis September.** Es wird nur abverkauft was schon unterwegs war oder Rückläufer oder so etwas. Das hatten wir oben schon mal thematisiert.

Auf die Q4 Zahlen bin ich daher sehr gespannt. Die Stimmung gegenüber den neuen Modellen ist sehr gut. Einige Besitzer der großen Teslas haben auf den Refresh schon länger gewartet. Ich bin auch versucht, aber mein Model S ist schlichtweg gut genug für mich und ich werde es wohl noch ein paar Jahre fahren. Hat ja erst fast 100.000 km drauf.

**Einfach in den Tesla-Konfigurator schauen, dort sieht man es ja. tesla.com zu finden solltest du schaffen. Hatten wir auch schon hier im Thread. Diese Melderei und Löscherei ist doch absurd. Was bezweckst du damit? Dann suche ich die Stelle halt noch mal raus und wiederhole den Beitrag. Ist mir auch Recht.
Mit der Auffrischung von Model S und Model X änderte Tesla die Angabe zur Lieferung in Europa auf September. Dabei scheint es zu bleiben.
 

04.03.21 22:00

288 Postings, 2360 Tage JimRakete@andkos

Wenn du dich auskennst kannst du mit shorts deine long Position absichern. Hab ich auch gemacht Dez/Jan , ist ganz gut aufgegangen. Ich werd die Tage die Positionen auflösen und mit dem Erlös long gehen.

RSI fast oversold, stimulus checks sind im Anflug, TSLA ist die 2t beliebteste Aktie bei Robinhood & Co, über 65% der 18-25 Jährigen wollen den check für Investments nutzen laut Umfrage (bei Bloomberg gesehen). Ich rechne mit nem ordentlichen bounceback bei $598 oder spätestens $512, dort könnten die shorties auf dem falschen Fuss erwischt werden.

Wer long auf 5-10 Jahre ist kann sich das ganze auch sparen, mir war halt langweilig :-)  

04.03.21 22:26

473 Postings, 266 Tage Micha01@jim

Könntest durchaus recht haben. In den Foren, wollen viele einsteigen, und wenn das Geld umsonst kommt... wird auch einiges da rein gehen. Wird auf alle Fälle turbulent in den nächsten Monaten.

Glaube aber beim jetzigen Absatz wird das Quartalsergebnis von Tesla den Ausschlag geben. Bisher sieht's nicht gut aus, der März muss Bombe werden...  

04.03.21 22:29

2247 Postings, 1082 Tage StreuenSparen

Genau, ich spare mir das und bleibe einfach weiter langfristig investiert. Von SL halte ich nicht viel. Schon garnicht bei einer volatilen Aktie wie Tesla. Da sind schon viele raus gekickt worden und die schauen dann beim nächsten Anstieg zu.  

04.03.21 23:57

1517 Postings, 4050 Tage alrob76eine der größten Blasen allerzeiten

ist in den Bärenmakrt eingetreten.  Melon zahlte noch1,5B für shitcoin, das wird den Sturz beschleunigen.
Buy-dat-dip Parollen sind fehl am Platz.  Rette sich wer retten kann. Die Zeit sich mit elliot und fibonacci zu beschäftigen - ein Ratschlag von mir.  

05.03.21 00:02

1517 Postings, 4050 Tage alrob76#35438 Junge lass dem seine Zeit

du wirst noch wundern wie Realität zuschlagen kann.  

05.03.21 00:09

11 Postings, 14 Tage BillAckman.@ALROB76

Die Blase ist eigentlich schon letzte Woche geplatzt, jedoch versucht mal wieder die FED wie heute mit allen Mitteln dagegenzuwirken. Selbst die können nicht mal mehr dagegenwirken wie es scheint. Die Märkte, insbesondere die NASDAQ ist schon zur starken Korrektur geneigt. Ich denke es wird wohl doch nicht zum sofortigen Crash bei Tesla kommen wie ich dachte, sondern Stück für Stück an Wert verlieren wie diese Woche. Die Zeit der großen Spekulation mit KGVs von >1000 wie letztes Jahr scheint wohl zu enden.  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1417 | 1418 | 1419 | 1419   
   Antwort einfügen - nach oben

  4 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Neutralinsky, Harald aus Stuttgart, Volkszorn, Weltenbummler

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln