TG Therapeutics - Skyrocker!!

Seite 11 von 14
neuester Beitrag: 26.04.21 08:37
eröffnet am: 02.07.14 22:47 von: Balu4u Anzahl Beiträge: 337
neuester Beitrag: 26.04.21 08:37 von: edewulf1 Leser gesamt: 69630
davon Heute: 11
bewertet mit 2 Sternen

Seite: 1 | ... | 8 | 9 | 10 |
| 12 | 13 | 14  

15.12.20 09:14

5676 Postings, 4488 Tage Buntspecht53KE bei TGT bis 17.12.2020

TG Therapeutics gibt Preisgestaltung für ein verstärktes öffentliches Angebot von Stammaktien bekannt

14. Dezember 2020
PDF-Version

NEW YORK, 14. Dezember 2020 (GLOBE NEWSWIRE) - TG Therapeutics, Inc. (NASDAQ: TGTX), ein biopharmazeutisches Unternehmen, das Arzneimittel für Patienten mit B-Zell-vermittelten Krankheiten entwickelt (?das Unternehmen?), gab heute die Preisgestaltung von bekannt ein gezeichnetes öffentliches Angebot von 6.320.000 Stammaktien zu einem öffentlichen Angebotspreis von 43,50 USD pro Aktie. Der Bruttoerlös aus dem Angebot an das Unternehmen wird voraussichtlich ca. 275.000.000 USD betragen, bevor die vom Unternehmen zu zahlenden versicherungstechnischen Rabatte und Provisionen sowie die geschätzten Kosten für das Angebot abgezogen werden. Darüber hinaus hat die Gesellschaft den Zeichnern eine 30-tägige Option zum Kauf von bis zu 948.000 zusätzlichen Stammaktien im Zusammenhang mit dem Angebot gewährt. Alle Aktien werden von der Gesellschaft verkauft. Das Angebot wird voraussichtlich am 17. Dezember 2020 abgeschlossen, sofern die üblichen Abschlussbedingungen erfüllt sind. Das Angebot wurde gegenüber der zuvor angekündigten Angebotsgröße von ca. 200.000.000 USD Stammaktien erweitert.

Das Unternehmen geht davon aus, den Nettoerlös aus dem Angebot zur Finanzierung der weiteren Entwicklung von Ublituximab und Umbralisib, der potenziellen Einlizenzierung, des Erwerbs, der Entwicklung und Vermarktung anderer pharmazeutischer Produkte sowie für allgemeine Unternehmenszwecke zu verwenden.

J. P. Morgan Securities LLC, Goldman Sachs & Co. LLC, Evercore Group L. L. C. und Cantor Fitzgerald & Co. fungieren als gemeinsame Book-Running-Manager für das vorgeschlagene Angebot. B. Riley Securities, Inc., H.C. Wainwright & Co., LLC und Ladenburg Thalmann & Co. Inc. fungieren als Co-Manager für das Angebot.

Die oben beschriebenen Stammaktien werden von der Gesellschaft gemäß ihrer automatisch wirksamen Regalregistrierungserklärung angeboten, die zuvor am 5. September 2019 bei der SEC eingereicht wurde. Ein vorläufiger Prospektzusatz und ein dazugehöriger Prospekt zu den Bedingungen des Angebots wurden erstellt und beschrieben bei der SEC eingereicht und ist auf der Website der SEC unter www.sec.gov verfügbar. Kopien des endgültigen Prospektzusatzes und des dazugehörigen Prospekts sind, sofern verfügbar, auch bei JP Morgan Securities LLC erhältlich. Achtung: Broadridge Financial Solutions, 1155 Long Island Avenue, Edgewood, NY 11717 oder telefonisch unter (866) 803-9204 oder E-Mail :spectus-eq_fi@jpmchase.com; Goldman Sachs & Co. LLC, Prospektabteilung, 200 West Street, New York, NY 10282, Telefon: 1-866-471-2526, Fax: 212-902-9316 oder per E-Mail an Prospectus-ny@ny.email.gs. com; Evercore Group L.L.C., Achtung: Equity Capital Markets, 55 East 52nd Street, 37. Stock, New York, NY 10055, telefonisch unter (888) 474-0200 oder per E-Mail: ecm.prospectus@evercore.com; und Cantor Fitzgerald & Co., Achtung: Capital Markets, 499 Park Ave., 6. Stock, New York, New York 10022, per E-Mail :spectus@cantor.com.

Diese Pressemitteilung stellt weder ein Angebot zum Verkauf oder die Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf noch einen Verkauf dieser Wertpapiere in einem Staat oder einer Gerichtsbarkeit dar, in dem ein solches Angebot, eine Aufforderung oder ein Verkauf vor der Registrierung oder Qualifizierung rechtswidrig wäre nach den Wertpapiergesetzen eines solchen Staates oder einer solchen Gerichtsbarkeit.

ÜBER TG THERAPEUTICS, INC.
TG Therapeutics ist ein biopharmazeutisches Unternehmen, das sich auf den Erwerb, die Entwicklung und die Vermarktung neuartiger Therapien für B-Zell-Malignome und Autoimmunerkrankungen konzentriert. Derzeit entwickelt das Unternehmen mehrere Therapien gegen hämatologische Malignome und Autoimmunerkrankungen. Ublituximab (TG-1101) ist ein neuartiger, glykoengineerter monoklonaler Antikörper, der auf ein spezifisches und einzigartiges Epitop des CD20-Antigens abzielt, das auf reifen B-Lymphozyten gefunden wird. TG Therapeutics entwickelt auch Umbralisib (TGR-1202), einen oralen, einmal täglich verabreichten dualen Inhibitor von PI3K-Delta und CK1-Epsilon. Umbralisib wird derzeit von der US-amerikanischen Food and Drug Administration (FDA) auf eine beschleunigte Zulassung zur Behandlung von Patienten mit zuvor behandeltem Randzonenlymphom (MZL) geprüft, die zuvor mindestens ein Anti-CD20-basiertes Regime oder follikuläres Lymphom (FL) erhalten haben. die mindestens zwei vorherige systemische Therapien erhalten haben. Sowohl ublituximab als auch Umbralisib oder deren Kombination als "U2" bezeichnet wird, befinden sich in der klinischen Phase 3 für Patienten mit hämatologischen Malignitäten, wobei sich ublituximab auch in der klinischen Phase 3 für Multiple Sklerose befindet. Darüber hinaus hat das Unternehmen kürzlich seinen monoklonalen Anti-PD-L1-Antikörper Cosibelimab (TG-1501), seinen Bruton-Tyrosinkinase (BTK) -Hemmer TG-1701 sowie seinen Anti-CD47 / CD19 in die klinische Entwicklung der Phase 1 aufgenommen bispezifischer Antikörper, TG-1801. TG Therapeutics hat seinen Hauptsitz in New York City.  

15.12.20 13:26
1

221 Postings, 2025 Tage SebbomanDanke für die Info

Danke für die Info. Was bedeutet das denn jetzt für den Kurs? Ist das gut oder schlecht?
Nach Kapitalerhöhung sind doch in der Regel kurzfristig erst mal der Kurs…
Hat jemand eine Idee mit welchen Kurs Rückgang hier zu rechnen ist und ob vielleicht noch mal aussteigen soll um dann später wieder günstiger reinzukommen?

Eigentlich wollte ich meine Position bis Q2 stehen lassen… Vielleicht kann macsteve hierzu was sagen?

MERCI  

15.12.20 13:53

5676 Postings, 4488 Tage Buntspecht53Mal abwarten was die US Boys tun

15.12.20 14:15
1

883 Postings, 4286 Tage kaktus7Schon gestern mittag eingepreist

als die Nachricht zuwerst rauskam ist der vorbörsliche kus runter.
Liegen lassen und Winterschlaf halten.
Der Osterhase wird euch dann reich beschenken.

Vorerst wird sich nicbt allzuviel tun. Nachrichtenmäßig.
Die Nachrichten sind raus und jetzt geht halt alles einen Gang.
 

15.12.20 14:56
2

901 Postings, 1130 Tage macSteve070243,50

Kluges Management, mit dem Preis hat man den "Boden" festgelegt. Damit sollten wir bis Jahresende die $50 angreifen. Im ersten Quartal 2021 sollte die erste FDA Zulassung kommen, dann werden wir die $100 angehen.

Weiterhin hat TG alle Optionen, man geht den Weg alleine (dann sind Kurse bis $250+ sehr realistisch) oder man lässt sich doch auf ein "Buyout" ein. Dieses sollte mindestens 100% über den jeweiligen Kurs liegen.

Hier kann man wenig falsch machen!!!



 

15.12.20 15:16
2

5676 Postings, 4488 Tage Buntspecht53Kurse unter 43,50$ werden wahrscheinlich

immer zum kaufen/nachkaufen genutzt, da dies ja auch der Preis für die KE war seitens TGT.
Somit hat macSteve völlig Recht das dies der Boden ist von wo aus es durchaus bis 70-100$ weiterlaufen könnte wenn alles den geplanten Gang geht. Wichtige Termine sind der 15.02.2021 + 15.06.2021 das sollte man als Anleger wissen.  

15.12.20 20:11

221 Postings, 2025 Tage SebbomanDanke für eure Einschätzung

die 50€ Dollar sind gerade geknackt... :-)
So kann es weitergehen.

Danke macsteve!!!
Sobald du bei Amyris Infos hast die eine Ausbruch vermuten lassen gib uns bitte Bescheid. Hier hab ich es ganz gut erwischt.
Bei Enphase würde ich auch gerne mal wieder rein, aber der Kurs rennt gerade nach oben weg.  

16.12.20 10:15

18 Postings, 550 Tage Mehrtuerer@ Buntspecht53

Was findet an den genannten Termin denn statt?
Ich finde nichts auf der HP von TG.
Danke für die Info.  

16.12.20 11:46
1

901 Postings, 1130 Tage macSteve0702@seeboman

Servus, nun Amyris, sofern der CEO mal Wort hält müsste täglich eine PR bringen wo der Großauftrag verkündet wird. War zwischendurch raus, kaufe jetzt wieder stetig in Chargen zu.

TG - JP Morgan zählt TG zu den TOP BIO Aktien in 2021. Hoffen wir, dass ein mögliches Buyout erst bei 100 Dollar+ stattfindet.
      Wie erwähnt ist Februar der nächste wichtige "Termin".
      NDA for umbralisib monotherapy currently under review with the FDA; PDUFA goal date of February 15, 2021 for MZL and June 15, 2021
      for FL.

Enphase - ein Rücksetzer mag kommen, trotzdem wird es 2021 in Richtung $300 (SEDG) gehen. 4 Quartal wird ein gutes sein! Sunpower ist auch gestern ausgebrochen, auch hier wird es 2021 nochmals stark raufgehen ($50+).

Angaben ohne Gewähr ;)

TGTX, Februar
https://www.globenewswire.com/news-release/2020/...reatment-for-.html  

16.12.20 13:01

5676 Postings, 4488 Tage Buntspecht53@macsteve0702

Genau diese Meldund von TGT hatte ich gesucht und nicht mehr gefunden zum veröffentlichen für Mehrtuerer's Nachfrage hier im Forum bezüglich wichtige Termine. Du bist halt auf Zack macsteve !!  

16.12.20 16:52

9 Postings, 717 Tage austria1Hallo macSteve0702


Ich möchte mich mal wieder sehr herzlich bedanken für deine Tips und Infos. Konnte mein Depot mal wieder  etwas verbessern auch wenn es noch länger dauern wird meinen ursprünglichen Depotwert zu erreichen.
Ich bin nun auch wieder in Enphase investiert und TGTX.
So wie andere Leser auch schätze ich deine Hinweise auf  Aktien die Potenzial enthalten und du uns diese hier mitteilst.
Vielen Dank und ich wünsche schon jetzt schöne Weihnachten und ein gesundes neues Jahr.
LG austria  

16.12.20 17:59

883 Postings, 4286 Tage kaktus7bei amyris bin ich zu früh raus, schlecht, aber

die Kohle hab ich verwendet um diese Posi aufzustocken. Premarket als die Meldung rauskam.
Das hinwiederum ist gut. Grins.  

16.12.20 21:54
5

901 Postings, 1130 Tage macSteve0702@kaktus, austria01, Buntspecht

Es kommen immer wieder neue Chancen. Passiert mir genau so, wenn ich hochrechne was ich alles (sei es durch Corona oder andere Gründe) verkauft habe, wäre mein Depot 150% höher.

Könnte euch Geschichten erzählen ;) Zweimal bin ich aus einer Aktie ausgestiegen welche am nächsten Tag (eine mit 3700% am kommenden Tag) explodiert ist.

Habe aber gelernt damit umzugehen! Das Leben rauscht an uns, kurz ärgern, abschütteln und wieder aufstehen. Alles andere macht nur unglücklich.

Man muss auch bereit sein sich bei Aktien wie bei TG, Amyris, Sunpower, Enphase wieder einzukaufen, alle haben noch gewaltiges Potenzial. Kubient (KBNT) hat sich auch heute bewegt und Widepoint (WYY) ist eine Aktie für 2021.

Am Samstag werde ich auf meine alten Tage erstmals Vater (Junge) und das ist (neben meiner Frau) meine wertvollste Aktie!

Also ärgert euch nicht zu lange!

 

17.12.20 10:45
1

5676 Postings, 4488 Tage Buntspecht53Diesen Satz habe ich für mich auch angenommen

Habe aber gelernt damit umzugehen! Das Leben rauscht an uns vorbei, kurz ärgern, abschütteln und wieder aufstehen. Alles andere macht nur unglücklich.

Das ist mir auch öfters und erst vor kurzem passiert, Aktie verkauft und Tage später geht das Ding durch die Decke - kurz geärgert und dann Mund abputzen und weiter.

Glückwunsch zum werdenden Vater - ich bin schon 2 facher Opi. Lass es krachen wenn der Junge da ist.

Bei TGT ist das Kursziel noch nicht erreicht - aus steuerlichen Gründen muss ich noch bis 2021 warten - aber auch weil die Aktie noch eine weitere Rally hinlegen wird.

 

17.12.20 11:14
1

221 Postings, 2025 Tage SebbomanJa schau an

@MacSteve: Dann erstmal alles Gute für Samstag... oder doch Sonntag :-P

Der Klassiker.... Hausbau und parallel dazu Nachwuchs. Ich hoffe du bist mit dem Haus dann schon aus dem gröbsten raus, sonst wird es herausfordernd :-)

Ich bin damals mit schwangerer Frau weggezogen und 2 Jahre später zurück ins neue Haus eingezogen. Natürlich mit dem 2. Kind schwanger :-)

Mir ging es mit Enphase leider so. Hatte einen EK von 4,50€ dann ging es fast 5 Jahre (meine ich zumindest) auf ca 50 Cent runter... (wenn man da nur mutig gewesen wäre...). Dann bin ich bei 68€ raus... 2 Tage später ging die Rakete wieder ab.

Dann bin ich komplett in Jinko, hab die Rakete mitgemacht, jedoch versäumt zu verkaufen... die Zwischenrakete war mir dann nicht genug um zu veräußern. Dann kam jetzt TG. Ich hatte ich ab Voraben ne kleine Posi aufgebaut und als die News kam bin ich komplett von Jinko (mit Gewinn) hier rein. Alleine zwischen Jinko Verkauf und TG Nachkauf hatte der Kurs 5€ gemacht.

Jetzt "hänge" ich hier all in "fest"und habe diverse andere Werte dich auch gerade starten oder schon laufen (Enphase, Amyris...etc.) Ich bin die ganze Zeit am überlegen einen Teil bei TG abzustoßen und noch schnell bei z.B. Amyris reinzugehen. Allerdings sind die Stückzahlen und die zu erwartenden Kurse dann immer der Grund warum ich mich nicht traue TG "aufzugeben".

Naja, jammern auf hohem Niveau. Sind wir froh gesund zu sein und das es uns allen so gut geht, dass wir hier mit "Spielgeld" arbeiten können/dürfen.

Ich wünsche alle Investierten weiterhin viel Erfolg! Ich denke hier geht noch einiges.

 

17.12.20 12:18
1

5676 Postings, 4488 Tage Buntspecht53Wenn überhaupt würde ich einen Teilverkauf

in Betracht ziehen bei TGT lieber Sebboman.
Kommt immer darauf an wieviel Stücke du von TGT hast.
So wie die ganze Sache aber läuft sollte der Kurs noch nicht am Ende des Tunnels angelangt sein.
Für interessierte von Biotech Aktien - schaut euch mal die XBiotech an - die hat auch eine Mega Pipeline und Cash (750Mio) ohne Ende durch den Verkauf eines Antikörpers Bermikamab an Janssen. Dazu kommen nochmal max. 600 Mio. bei bestimmten Vermarktungen durch Janssen.

Hier die Meldung vom Dezember 2019
https://www.ariva.de/news/...rkauf-von-true-human-antikoerper-8069502  

17.12.20 12:46
1

79 Postings, 443 Tage MortadelloJa, Zeit der guten Sätze :-)

Ich stimme dem voll zu:

"Das Leben rauscht an uns, kurz ärgern, abschütteln und wieder aufstehen. Alles andere macht nur unglücklich." [MacSteve0702]

Habe mich auch etwas geärgert, dass ich bei Jinko bei 27 Euro (nach langem harten WIderstand um die 21 $) teilverkauft habe, und die Aktie dann auf über 70 Euro lief (den Rest habe ich ja noch). Habe aber mit dem Verkauf bei 27 Euro auch 10 Euro pro AKtie Gewinn gemacht.

"Naja, jammern auf hohem Niveau. Sind wir froh gesund zu sein und das es uns allen so gut geht, dass wir hier mit "Spielgeld" arbeiten können/dürfen." [Sebboman]

Ja, das muss man sich immer bewußt machen. Und möchte auch noch einen Satz hier in der Reihe ergänzen:
Immer ein bißchen Demut an den Tag legen und auch mal zufrieden sein mit dem was man hat.

Ich kenne genug Leute, denen es durch Corona finanziell sehr schlecht geht (glücklicherweise nicht gesundheitlich), manche sind seit März in Kurzarbeit, arbeiten (gerade nicht) in der Veranstaltungsbranche oder sind Soloselbstständige mit quasi Berufsverbot. Die hätten gerne mal im März beim Tiefstand 1000 Euro (nicht 1000 Aktien) investieren können, um jetzt 200% zu haben. Haben sie aber nicht, weil ging nicht.

Für mich war es börsentechnisch ein gutes Jahr, auch durch geschickte Nachkäufe Ende März und auch aufgrund der finanziellen Möglichkeit dies gekonnt haben zu können (bin weiterhin zu 100% beschäftigt). Denoch kaufe und verkaufe ich nicht gleich 1000 oder 2000 Stück.

Ach ja, @MacSteve, alles Gute für Deine Frau und Dich im Kreissaal.

Grüße
Mortadello

 

17.12.20 15:14
1

883 Postings, 4286 Tage kaktus7Auch von mir, MacSteve, alles Gute

und vielen Dank.
Ohne deine fundierten Beiträge, stünde ich jetzt schlechter da.  

17.12.20 15:16

79 Postings, 443 Tage MortadelloNoch mal eine Frage an die Profis...

Sorry, mein voriger Beitrag war etwas Offtopic.

Habe noch mal eine Frage an die Profis. Ich höre immer mal wieder von Teilverkaufen und Nachkaufen und Gewinn realisieren.

Wie ist da eine sinnvolle Strategie? Am Beispiel TGTX: Bin  bei 14 Euro eingestiegen und habe nach und nach bei höherem Kurs dazugekauft, so dass mein EK nun bei etwa 19 Euro liegt.

Jetzt ist ja TGTX glücklicherweise auf 43-44 Euro gestiegen. Wenn ich heute nun teilverkaufe, gehen die 14 Euro-Aktien zuerst aus dem Depot, also 30 Euro pro Aktie Gewinn. 25+x % runter ans Finanzamt, das macht dann noch knapp 22 Euro Gewinn pro Aktie nach Steuer. Mein EK steigt weiter, da die ersten und billigsten Aktien teilweise raus sind. Wenn ich nun nachkaufen möchte, weil ja bei der Pipeline höhere Kurse in Aussicht stehen, müsste die Aktie aber in meinem Fall deutlich unter 36 Euro fallen, damit sich dieses Hin und Her mit der Kapitaertragssteuer auch rechnet, ansonsten lohnt sich das ja nicht. Oder würdet Ihr dann trotzdem bei einem Rücksetzer kaufen, der nicht bis auf 36 Euro fällt? Warum? Weil wahrscheinlich ist, dass diese nachgekauften Aktien in Zukunft auch deutlich höher stehen? Eure Vorgehensweise würde mich mal interessieren. Oder habe ich gar einen Denkfehler

Gruß
Mortadello

 

18.12.20 09:38
1

5676 Postings, 4488 Tage Buntspecht53Durch einen Teilverkauf

kannst du einerseits Gewinne realisieren und andererseits wenn groß genug deinen Einstandskurs theoretisch auch auf Null senken.
Beispiel:  500 Aktien Gesamt - Einstandskurs im Durchschnitt von mehreren Käufen :  18 Euro
Durch Verkauf von 250 Stück zu 34 Euro erhalte ich  8500 Euro.
Mein EK wäre dann 500x18Euro =9000 Euro abzüglich 8500 Euro durch Teilverkauf - bleiben 250 Stück Aktien zu einem Preis von 2? (500 Euro : 250)
Somit kann ich ganz entspannt zusehen wie die Aktie entweder weiter steigt oder auch fällt und kann mein eventuelles Stopp Loss auf 5 Euro setzen sollte doch irgendetwas bei der Zulassung schief gehen. Dann habe ich imme noch einen Gewinn durch die Differenz beim auslösen des SL und kann ruhig schlafen und kann jederzeit aber auch verkaufen mit dann richtig satten Gewinn oder wieder einen Teilverkauf und der Rest bleibt weiter stehen bis zum St. Nimmerleins Tag.

Ich hoffe das reicht für eine einfache Erklärung - falls ich was vergessen habe bitte um Nachsicht.

>>  Spekulationssteuer 25% vom Gewinn und Soli 5,5% mal aussen vor gelassen<<  

19.12.20 00:26
1

1076 Postings, 2662 Tage Mr. GantzerBin

auch über 100% im Plus mit mehr als 1000 Aktien. Einfach laufen lassen, hoffentlich kriegen wir die Zulassung und dann wird Geld gescheffelt, an der Pipeline weitergearbeitet und hoffentlich iwann eine Dividende ausgezahlt. Dann hast du in 10 Jahren hier einen 10Bagger, wenn nicht vorher ein BO stattfindet, der sicherlich 100% über jetzigen Wert liegen wird.  

19.12.20 01:25

79 Postings, 443 Tage MortadelloVielen Dank, Euch beiden

Vielen Dank. Ich glaube auch, einfach laufen lassen. Bei den Aussichten besser kein Stück verkaufen, lieber Aufstocken. Vielleicht kommt ja nochmal eine günstigere Gelegenheit. Wenn man mal bei 10-12 Euro gekauft hat, erscheinen einem die 44 Euro für die gleiche Aktie jetzt als Wucher :-).

An Dividende habe ich hier noch gar nicht gedacht. Bei Enphase warte ich auf die Dividende (irgendwann). Ist schon Wahnsinn dort, innerhalb von 5 Tagen ist Enphase um meinen EK von etwa 20 Euro gestiegen. Da freue ich mich auf die Dividende und habe meinen Einsatz nach 2-3 Jahren wieder zurück und habe dann noch immer alle Aktien.

Bei Enphase konnte ich noch etwas aufstocken (ca. 37 Euro), als Mitte Juni 2020 die Vorwürfe von Presience kamen. Da wurde mein EK etwas hochgezogen, aber selbst der Nachkauf hat derzeit pro Stück fast 100 Euro (nicht %) plus gemacht. Einfach nur Wahnsinn :-).

Sollte man bei TGTX nun eine Verkaufsorder bei einem jetzt unrealistischen Kurs von >300 Euro setzen, damit die Aktien für die Shorties geblockt sind?

Gruß
Mortadello

 

23.12.20 17:17

7436 Postings, 1424 Tage VassagoTGTX 53.37$

23.12.20 20:25
1

221 Postings, 2025 Tage SebbomanHi

Kannst du dein Post bitte mit ein Paar Infos/Erklärungen anreichern? :-)
Danke  

30.12.20 19:38

883 Postings, 4286 Tage kaktus7Netter Jahresausklang.

Dicht am ATH.
 

Seite: 1 | ... | 8 | 9 | 10 |
| 12 | 13 | 14  
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln