TECO 2030 ASA - Wasserstoff für Schiffe

Seite 1 von 26
neuester Beitrag: 05.03.21 17:02
eröffnet am: 11.12.20 08:43 von: Justachance Anzahl Beiträge: 626
neuester Beitrag: 05.03.21 17:02 von: 229286526X. Leser gesamt: 63741
davon Heute: 87
bewertet mit 5 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
24 | 25 | 26 | 26   

11.12.20 08:43
5

2937 Postings, 4841 Tage JustachanceTECO 2030 ASA - Wasserstoff für Schiffe

Hier ein interessanter neuer Player aus Norwegen , der wie im Namen enthalten zukunftsorientiert  bis 2030 und darüber hinaus im Wasserstoffsektor  ein gehöriges Wort auf den Weltmeeren und Flüssen mitreden möchte mit seinen  aussichtsreichen Technologien

https://teco2030.no/

Freue mich auf spannende Diskussionen

 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
24 | 25 | 26 | 26   
600 Postings ausgeblendet.

04.03.21 18:57

3 Postings, 3 Tage Phoebe05TECO2030

keine Panik, die Aktie ist bemessen am erwarteten KUV 2025 voll unterbewertet, bis dahin werden wir trotz einer Kaitalerhöhung (die für den Bau der Fabrik notwendige ist) Kurse zwischen € 5 und € 15 haben, ich weiß eine große Bandbreite, aber die Chancen sehe ich auch als Groß ein.  

04.03.21 21:59

10982 Postings, 5104 Tage sirusJemand Aktien bekommen?

04.03.21 22:00

56 Postings, 109 Tage InvestresponiblyChillen und genießen

Ich habe in den letzten Monaten mein Depot aktiv umgeschichtet.

Gewinne von stark gelaufenen und "überhitzten" Aktien habe ich realisiert und in aus meiner Sicht "unterbewertet" Aktien und Value-Werte umgeschichtet. Die Kursstürze der letzten Tage haben mich somit nicht sehr hart getroffen.

TECO 2030 ist im Moment mein "Liebling" und hält sich sehr wacker aus meiner Sicht. Hier heißt meine Devise:

- Steigt der Kurs erfreue ich mich am steigenden Gewinn
- Sinkt der Kurs erfreue ich mich daran, dass ich weitere Stücke erwerben kann, da ich noch weitere Tranchen erwerben möchte

Eine MK von 200-300 sollte dieses oder nächstes Jahr machbar sein. Ich beziehe mich hierbei auf die Berechnungen von Galvangaar mit 2 Mio je Future Funnel. Da kann schon eine gute Summe zusammenkommen und das ist nur ein Produkt aus dem Repertoire von TECO.

Kurstreibend könnten auch Umschichtungen von anderen Tradern sein, die nun in "Panik" Gewinne aus ITM, Nel, Ballard, ... sichern und in anderen H2-Werten anlegen wollen, die nicht so gehyped und überbewertet sind.

Auch von mir nochmals ein dickes Danke an alle Schreiberlinge in diesem Forum (vor allem Galvangaar!).
Selten so tolle, trollfreie und ordentlich verfasste Nachrichten in einem finanzen.net Forum gelesen.

Bleibt gesund und alles Gute :)  

04.03.21 22:05

56 Postings, 109 Tage InvestresponiblySirius

Ich habe die neuen Aktien bis heute Abend noch nicht eingebucht bekommen.
Mein Broker zeigt mir den neuen Kurs an, aber noch die alte Stückzahl.

Mal schauen, ob sich heute was in der Nachtverarbeitung tut, da dann immer die Daten der WP-Bank bei meinem Broker geliefert und übertragen werden.

Ansonsten frage ich morgen mal bei uns in der WP-Spezialabteilung nach, da ich ziemlich an der Quelle sitze.  

05.03.21 07:06

261 Postings, 2749 Tage Armasarich hab auch...

...bei meinem Broker nachgefragt, die verdienen so viel Geld mit mir dass sie sich in der Regel schnell melden :-). Es wird an der Übermittlung der registrierten Stückzahl an ausländische Börsenplätze liegen, das passiert für gewöhnlich Ende der Woche.

Ansonsten muss man bei Techwerten allmählich die Reißlinie ziehen, hab ich gestern bei ein paar Titeln gemacht. Der NASDAQ hat seinen Trip nach unten noch nicht beendet nachdem was der Fed-Chef gestern angerichtet hat. Gut dass das hier eine Sondernummer ist.  

05.03.21 07:35

244 Postings, 57 Tage GalvangaaarTop 20

Nun sind auch die neuen Aktien in den Top 20 eingestellt.
Dies bedeutet wir sehen immer die Top 20 mit einem Tag Verzögerung bzw. von vorgestern Abend (Mittwoch Abend).
Hansen hat übrigens seine Aktien behalten (bisher!) und Clearstream hat sehr stark ausgebaut - ist wahrscheinlich der Anstieg vom Mittwochabend. Momentan gibt es relativ wenig Veränderung in den Top 20, der gehaltene Anteil der Aktien nimmt aber stetig zu. Wir liegen jetzt schon bei 93.27% der Aktien, die in den Top 20 sind.
Canica AS hat wohl auch ein paar Aktien veräußert. Ob die Norweger alle aussteigen, um die ausländischen Aktionäre Teco zu überlassen?
Bei Nel Asa lässt sich ja sonst auch kein norwegischer Investor wiederfinden bis auf der Rentenfond und ansonsten nur ausländische Investoren in den Top 20. So würden die ausländischen Investoren an noch mehr Relevanz gewinnen.  

05.03.21 07:53
1

244 Postings, 57 Tage GalvangaaarTecos Zeit ist jetzt!

Nun wollen es die Schiffsakteure aber wirklich wissen! Die EU soll grünen Wasserstoff und Ammoniak als offiziellen Kraftstoff für die Schifffahrt anerkennen und fördern. Im April wird die EU ihre FuelEU Maritime Intiative vorstellen. Das ist der richtige Newsflow und wird Schiffsbesitzer/Investoren schneller dazu bewegen in Technologien wie Brennstoffzellen für Schiffe zu investieren.
Lassen wir uns überraschen was die EU im April vorstellt.

https://splash247.com/...e-green-hydrogen-and-ammonia-as-marine-fuel/

Europäische Schifffahrtsakteure fordern die EU auf, grünen Wasserstoff und Ammoniak als Schiffskraftstoff zu fördern

Mehrere europäische Akteure der Schifffahrtsindustrie und Umweltschützer haben gemeinsam einen offenen Brief an die Europäische Kommission geschickt, um die Initiative FuelEU Maritime zu nutzen, um die Entwicklung von grünem Wasserstoff und Ammoniak als Kraftstoffe für die Schifffahrt zu fördern.

In dem Brief behaupten die Schifffahrtsunternehmen DFDS, CMB und Viking Cruises, der Rohstoffhändler Trafigura und die grüne Gruppe Transport & Environment (T&E), dass grüner Wasserstoff und Ammoniak nachhaltig sind und in ausreichenden Mengen produziert werden können, um die Industrie zu dekarbonisieren. Sie fügen hinzu, dass Biokraftstoffe keine nachhaltige Alternative für die Schifffahrt darstellen, da Biokraftstoffe auf Pflanzenbasis mehr Emissionen verursachen als die fossilen Kraftstoffe, die sie ersetzen, und es nicht genügend fortschrittliche Biokraftstoffe geben wird.

Die Gruppe hat die Gesetzgeber aufgefordert, ein klares Signal an potenzielle Investoren zu senden, sich auf Wasserstoff und Ammoniak auf Basis von erneuerbarem Strom zu konzentrieren, wenn die EU im nächsten Monat ihre Politik für maritime Kraftstoffe vorschlägt.

"Grüner Wasserstoff und Ammoniak bieten eine saubere Zukunft für die Schifffahrt und die Treibstoffindustrie. Die EU muss ihnen die Investitionssicherheit geben, die sie brauchen, um zu florieren, indem sie von allen Schiffen, die im europäischen Handel unterwegs sind, eine schrittweise Umstellung verlangt", sagte Faïg Abbasov, Leiter des Schifffahrtsprogramms bei T&E.

Die Gruppe glaubt, dass 1,4 Trillionen Euro (1,67 Trillionen Dollar) an Kapitalinvestitionen erforderlich sein werden, um grünen Wasserstoff und Ammoniak für die Schifffahrtsindustrie weltweit zu produzieren, und beruft sich dabei auf Daten des Global Maritime Forum.

"Im Gegensatz zu fortschrittlichen Biokraftstoffen können grüner Wasserstoff und Ammoniak skaliert werden, um den Energiebedarf der globalen Industrie zu decken. Und selbst die größten Schiffe können mit diesen Kraftstoffen betrieben werden. Es ist höchste Zeit, dass die Europäische Kommission den Fokus von schnellen und schmutzigen Biokraftstoffen auf wirklich nachhaltige Alternativen verlagert", so Abbasov weiter.

Die Europäische Kommission wird ihre FuelEU Maritime Initiative im April vorschlagen.
 

05.03.21 08:17
1

244 Postings, 57 Tage GalvangaaarSkalierung um die Schifffahrt zu dekarbonisieren

Hier mal eine Analyse zur Dekarbonisierung des ganzen Schifffahrtsektors. Die ist von Januar 2020, aber daran hat sich ja nicht wirklich was geändert. Das Wichtigste wird die Infrastruktur und Ammoniak/Wasserstoffproduktion.
Motoren und Speicher an Bord der Schiffe machen gerade mal 12% der Investitionssumme aus.

Also für die, die heute eine kleine Lektüre suchen:

https://www.globalmaritimeforum.org/news/...ze-international-shipping  

05.03.21 08:41

311 Postings, 415 Tage LannigstaSplitt abgeschlossen

Ich habe seit heute Morgen die korrekte Aktienanzahl im Depot. Es wird nur kein EK mehr angezeigt aber damit kann ich leben.
Das betroffene Depot ist bei der Com Direct. Bin dort als "first"Kunde eingestuft. Keine Ahnung ob die in solchen
Fällen priorisiert behandelt werden oder ob es "Glück"war.
Ich habe eh keine Verkaufsabsicht in den nächsten Jahren. Dient nur euch zur Info. Es tut sich also was in den Depots.  

05.03.21 09:14

10982 Postings, 5104 Tage sirusBei mir hat sich nichts getan im depo

05.03.21 09:59

89 Postings, 906 Tage armemausDepot

Bei mir auch nicht.  

05.03.21 10:00

7 Postings, 1 Tag TristanSiegelNamen

der wie im Namen enthalten zukunftsorientiert  bis 2030 und darüber hinaus im Wasserstoffsektor  ein gehöriges Wort auf den Weltmeeren und Flüssen mitreden möchte mit seinen  aussichtsreichen Technologien  

05.03.21 10:08
1

244 Postings, 57 Tage GalvangaaarSplit

Also Leute die Aktien werden schon kommen.
Comdirect hat es heute geschafft und andere halt noch nicht, solltet ihr Daytrader sein, dann ist es unglücklich für euch.
Als Langzeitanleger sieht das Depot momentan nur etwas mehr rot aus, aber das behebt sich dann schon. Nächste Woche wird das dann schon passieren, also mal entspannt zurücklehnen und abwarten - bringt uns halt auch nichts wenn jeder hier jeden Tag seinen Depotstand teilt. ;-)

Ich würde nur gerne vermeiden, dass jeder zweite hier schreibt, ob er die Aktien hat oder nicht. Sie werden kommen, bei dem einem schneller und beim anderen langsamer. Ist wie es ist. Ich hoffe ihr versteht das. :-)

@TristanSiegel was möchtest du uns sagen?  

05.03.21 10:08

89 Postings, 906 Tage armemausWer verkauft?

Ich frage mich wer jetzt verkaufen kann wenn keiner seine Stücke im Depot hat? Oder bin ich einfach zu blöd? Was passiert erst wenn wieder alle "Handlungsfähig sind ?  

05.03.21 10:17

244 Postings, 57 Tage Galvangaaar@armemaus

Es gibt halt auch Banken und Broker, die schneller waren.
Alle die in Oslo direkt handeln sind umgestellt worden und konnten am Mittwoch schon handeln.
Schließlich konnte am Mittwoch auch bei Tradegate gekauft werden, was bedeutet das diese Leute nun auch wieder verkaufen können.
Dazu müssen andere Investoren ja nicht zwingend über Oslo verkaufen, sondern könnten ja auch Tradegate als Handelsplatz wählen. ;-)  

05.03.21 10:35

89 Postings, 906 Tage armemausGalvangaaar

Schlüssige Erklärung - Top wie immer (ganz schön viel Lob für Dich - kann mich nur anschliessen)  

05.03.21 11:01
1

244 Postings, 57 Tage GalvangaaarEin weiterer Riese!

Nach Maersk folgt nun Eastern Pacific. Ein weiterer Riese in der Reederei setzt auf Ammoniak und Methanol. In diesem Fall mit MAN Energy Solutions. Dabei soll ein Verbrennungsmotor auf Basis von Ammoniak entwickelt werden, ob sich da die Brennstoffzelle nicht doch mehr lohnt? Aber umso mehr umgerüstet wird, desto besser. So kommt die restliche Industrie unter Zugzwang und es werden Erfahrungswerte gesammelt, ob die Motoren wirklich besser sind als Brennstoffzellen.
Letztlich kann Tecos Brennstoffzelle mit Ammoniak und Ethanol arbeiten, die ist schon in Entwicklung und die Ammoniakmotoren sollen erst 2024 kommen. Da hat Teco seine Produktionsstätte schon fertig und fängt mit der Automatisierung seiner Produktion an.

https://splash247.com/...ern-pacific-plumps-for-ammonia-and-methanol/

Schifffahrtsriese Eastern Pacific setzt auf Ammoniak und Methanol

Eastern Pacific Shipping, eine der größten Reedereien der Welt mit 168 Schiffen in ihrer Flotte, hat sich in die Debatte um zukünftige Kraftstoffe eingemischt und zeigt eine Präferenz für Ammoniak und Methanol. Das von Idan Ofer kontrollierte Unternehmen gab heute bekannt, dass es mit dem niederländischen Kraftstoffanbieter OCI und dem Motorenhersteller MAN Energy Solutions einen Vertrag über die Nachrüstung einiger seiner bestehenden Tanker und den Bau von Neubauten mit Methanol- und Ammoniakmotoren abgeschlossen hat. OCI liefert nicht nur den Treibstoff, sondern hat sich auch verpflichtet, das erste nachgerüstete Schiff von Eastern Pacific zu chartern.

Eastern Pacific erklärte heute in einer Mitteilung, dass es einen agnostischen" Ansatz für sein Programm für alternative Schiffskraftstoffe hat.

Der CEO der Reederei, Cyril Ducau, sagte: "Als führender Anbieter von Tonnage hat EPS die feste Haltung eingenommen, dass Nachhaltigkeit mit Verantwortung beginnt. Das bedeutet, dass wir die Verantwortung haben, heute verfügbare Lösungen zur Emissionssenkung umzusetzen und gleichzeitig Lösungen für morgen zu entwickeln. Die Umrüstung unserer bestehenden konventionellen Flotte auf die Verbrennung von Methanol schafft eine einzigartige Möglichkeit, unseren Kohlenstoff-Fußabdruck weiterhin deutlich und schnell zu senken. In der Zwischenzeit wird die Entwicklung von mit Ammoniak betriebenen Umrüstungs- und Neubauprojekten dazu beitragen, längerfristig ausgereiftere kohlenstofffreie Lösungen zu entwickeln. Wir sind gespannt auf die nächsten Schritte und darauf, unsere Erkenntnisse mit der Branche zu teilen."

Nachhaltigkeit beginnt mit Verantwortlichkeit

Eastern Pacific sagte, die heutige Absichtserklärung sei ein Beispiel dafür, dass "das Perfekte nicht der Feind des Guten sein darf", da die Technologie zur Nachrüstung von Schiffen für den Betrieb mit Methanol bereits heute existiert, während die Verwendung von Methanol und Ammoniak bei Neubauten noch einige Jahre entfernt ist.

Ahmed El-Hoshy, CEO von OCI, kommentierte: "Methanol und Ammoniak sind die Kraftstoffe der Zukunft, und wir freuen uns, durch diese Partnerschaft weiterhin eine Rolle beim Übergang zur Kohlenstofffreiheit zu spielen."

El-Hoshy sagte, er rechne damit, dass die Schifffahrt wahrscheinlich mit der Einführung von grauem/blauem Methanol und Ammoniak beginnen und dann zu grünem Methanol übergehen werde, wenn die Produktionskosten sinken, der Appetit der Kunden sich in Richtung "grün" bewegt und die Vorschriften sich weiterentwickeln.

Brian Østergaard Sørensen, Leiter der Forschung und Entwicklung im Zweitaktbereich bei MAN Energy Solutions, kommentierte: "Wir sehen diese Initiativen in enger Übereinstimmung mit unserer eigenen Strategie, mit externen Partnern zusammenzuarbeiten, um nachhaltige Technologien zu entwickeln. Methanol und Ammoniak sind sehr interessante Kandidaten als kohlenstofffreie Kraftstoffe."

MAN hat bereits einen mit Methanol betriebenen Zweitaktmotor auf den Markt gebracht, während die Auslieferung des ersten mit Ammoniak betriebenen Motors für das Jahr 2024 erwartet wird.

OCI wird voraussichtlich in den nächsten zwei Jahren das erste nachgerüstete, mit Methanol betriebene Schiff chartern, das bereits in Betrieb befindliche MAN-Motoren und -Technologie nutzt.

Die Entscheidung von Eastern Pacific, in Methanol und Ammoniak zu investieren, spiegelt die eines anderen Reedereiriesen wider. Maersk hat in diesem Jahr ähnliche Pläne in die Tat umgesetzt - es bereitet sein erstes mit Methanol betriebenes Boxschiff vor, das bis 2023 fertig sein soll, und investiert gleichzeitig in eine bevorstehende Ammoniak-Kraftstoffanlage.

In ähnlicher Weise hat die BW Group, eine weitere der größten Reedereien der Welt, ihre Position in der Debatte um zukünftige Kraftstoffe deutlich gemacht. Andreas Sohmen-Pao, Vorsitzender der Gruppe, sagte im vergangenen September, dass sein Unternehmen auf seinem Weg zur Dekarbonisierung Methanol, Ammoniak sowie Biokraftstoffe in Betracht zieht.
 

05.03.21 11:07

2937 Postings, 4841 Tage JustachanceJa das Potenzial ist

gewaltig, und alles erst am Anfang, Teco als Produzent frühzeitig positioniert, große Bandbreite und optimal vernetzt  

05.03.21 11:41

2937 Postings, 4841 Tage JustachanceDie Rechnung ist ganz

einfach, Teco wird jährlich mehrere hundert Millionen verdienen mit der Produktion von Brennstoffzellen, MK aktuell 140 Millionen, da ist sehr, sehr viel Luft nach oben!  

05.03.21 12:19

71 Postings, 270 Tage Flo2389kann TECO über TradeRepublic jetzt erst handeln

überlege einzusteigen.. aktuell 1,068 EUR.
So viel kann bei dem Preis eigentlich nicht schief gehen oder? Was meint ihr, lohnt ein Einstieg aktuell oder ist die Marktphase noch zu brenzlich?  

05.03.21 12:30

89 Postings, 906 Tage armemausFlo2389

Dein Bauchgefühl sagt es dir....  

05.03.21 12:30

553 Postings, 626 Tage maxen90oh nein!

meine schlimmsten befürchtungen sind eingetroffen und wir haben unseren flo an board :-D
@justachance: ich hoffe du machst wie ede bei plug power kurzen prozess wenns zu schlimm wird...
 

05.03.21 12:36

244 Postings, 57 Tage Galvangaaar@Flo2389

Ich glaube hier wird dir keiner eine Anlageberatung bieten. ;-)
Und soweit ich weiß hat hier auch keine eine Seherkugel, falls doch bitte PN an mich, würde sie gerne mal nutzen!
Viele Leute haben hier einen wesentlich niedrigeren EK, da sie schon seit letztem Jahr dabei sind. 1,06? könnte günstig sein, aber das kann dir keiner wirklich sagen.
Viele haben schon "Wunsch" Kursziele geäußert, bisher gibt es auch nur ein bekanntes Analysten Kursziel von 95 NOK (pre Split), also 9.5 NOK. Dort wären wir schon drüber.

Vielleicht in der Branche umher schauen was so passiert und wie Konkurrenten bewertet sind. Was bei Teco noch in der Pipeline ist und dann persönliche Kursziele setzen. Wenn du eh erst verkaufen willst, wenn sie 3? erreichen, dann macht es den Kohl nicht fett ob du bei 1,06?/0,95? oder 1,16? kaufst. ;-)  

05.03.21 13:49

244 Postings, 57 Tage GalvangaaarNews von gestern

Nun sind die News von gestern auch bei anderen Infoseiten zu finden: https://www.hellenicshippingnews.com/...ith-an-undisclosed-shipowner/

Wenn das mit jeder News so läuft, dann steigt auch das Ansehen von Teco langsam. :-)
Übrigens hat auch der Marco von Sharedeals.de wieder was rausgehauen: https://www.sharedeals.de/...30-aktiensplit-als-einstiegschance/#gref

Ist jetzt nicht die beste Werbung, aber immerhin!  

05.03.21 17:02

259 Postings, 185 Tage 229286526XDMflo

ich würd grad nichts mehr kaufen- kein Tech und erst recht nicht h2, bis sich die Inflationsangst der Amis gelegt hat und wir Scherben sammeln können, gehts sicher weiter runter. Wenigstens kann jetzt keiner in Panik Teco tragen solange der Split auf unseren Konten nicht vollzogen ist.  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
24 | 25 | 26 | 26   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln