finanzen.net

Immofinanz - Neue Zeitrechnung

Seite 6 von 15
neuester Beitrag: 24.12.19 10:49
eröffnet am: 06.04.18 13:13 von: stksat|22913. Anzahl Beiträge: 359
neuester Beitrag: 24.12.19 10:49 von: juche Leser gesamt: 91258
davon Heute: 5
bewertet mit 1 Stern

Seite: 1 | ... | 2 | 3 | 4 | 5 |
| 7 | 8 | 9 | 10 | ... | 15   

03.06.18 07:20
1

46 Postings, 669 Tage I033Der Abwärtstrend beschleunigt sich...

Die veröffentlichten Quartalszahlen haben ja wirklich niemanden vom Hocker gerissen, dies ist eben der Unterschied z.B. zu einer CA Immo, die laufend konstant gute Zahlen liefert und nicht Zahlen liefert, die offenbar nur immer für bestimmte Quartale geschönt werden. Sauer stößt auch die Sonderzahlung an den Vorstand auf...gewaltige 4 Mio für die angeblich erfolgreiche Sanierung des Unternehmens...nicht nur wurde uns ja schon zu Zeiten des Vorgängers von Herrn Schumy immer wieder eingeredet, Herr Z. hätte das Unternehmen erfolgreich saniert und deshalb auch diverse Boni kassiert, nein, es wurden auch die Gehälter anlässlich der letzten HV gewaltig in die Höhe geschraubt, die Aktionäre schauen nach wie vor durch die Finger und sitzen seit Jahren auf Riesenverlusten. Die Rechnung bekommen wir prompt präsentiert, der Kurs fällt und fällt....Anleger haben die Nase gestrichen voll, wenn Vorstand und Aufsichtsrat sich die Taschen vollstopfen, die schlichtweg schlechte Arbeit aber zu einem dicken Minus bei den Aktionären führt. Der Ruf ruiniert, der NAV von 2,88 offenbar unter diesen Aspekten völlig unglaubwürdig. Noch dazu holen VIVO, myhive und Stop Shop niemanden aus der Lethargie hervor.
Spannend wird es, wie es sich mit dem Angebot von Starlight verhält. Was die CA Immo betrifft, denke ich, werden wohl nur ein paar verirrte Schafe Aktien angedient haben. Bei der IIA kann ich die Situation schwer einschätzen, ob vielleicht größere Investoren Aktien angedient haben. Irgendwie sehe ich die Entscheidung mit gemischten Gefühlen. Einerseits ärgert mich das Geizhals Angebot, andererseits wäre ein neuer Großinvestor gar keine schlechte Idee, neue Besen kehren gut und die IIA hat es dringend nötig, wenn man ihnen ordentlich auf die Finger klopft. Fries ist ja offensichtlich keine große Hilfe, hört man doch immer wieder, er würde sich auch gerne von seinen Aktienpaketen trennen. Dumm würde es vielleicht laufen, wenn Starlight ein paar Millionen Aktien angedient werden würden, denn das wäre weder Fisch noch Fleisch...kein ernsthaftes Investment und sie könnten die Lust an der IIA verlieren und alles auf den Markt schmeißen....nicht gerade lustig für uns leidgeprüften Aktionäre.
Was die Anteile an der CA Immo betrifft, so bin ich nach wie vor ein Gegner eines Verkaufs. In Kombination mit den S Immo Anteilen wäre dies eine sichere Einnahmequelle, leicht finanzierbar.
Mittlerweile geht ja auch die Erste Bank von einer möglichen Übernahme aus, die IIA müsste also auch hier 20 Euro bieten (diese Gedanken habe ich ja schon vor einiger Zeit geschrieben). Angeblich besitzt ja die IIA eine hohe Liquidität. Ich bin mir da nicht so sicher....Für 19,5 Mio S Immo Aktion müssen 390 Mio Euro bezahlt werden (angeblich durch vorhandene Mittel und ev. Kreditfinanzierung). Sollten für die restlichen 47,4 Mio Aktien ein Übernahmeangebot gestellt werden, wären also ca. 948 Mio Euro erforderlich (bei der unrealistischen Annahmequote  von 100%). Der Erlös aus dem möglichen Verkauf der CA Immo Anteile (25,69 Mio) sollte keinesfalls unter 30 Euro pro Stück erfolgen, ich tippe auf 32 Euro, alles andere wäre ein herber Rückschlag. Damit wären ca. 822 Mio Euro zu erzielen....also da sieht es dann mit der Liquidität nicht mehr so gut aus, wurde doch der Kauf der CA Immo Anteile vorwiegend mit Wandelschuldverschreibungen finanziert und die wollen ja auch einmal getilgt werden. Und die Vermutung von hohen Sonderzahlungen an die Aktionäre wäre damit so und so obsolet.
Sollte tatsächlich ein Angebot an die S Immo Aktionäre gestartet werden, so sollte dies ehebaldigst geschehen, wahrscheinlich wartet man auf die entsprechende Genehmigung bezüglich des Erwerbs des 29,14% Anteils in Kombination mit dem Verkauf des CA Immo Anteils, nur kann es dann leicht passieren, der Kurs läuft einem davon und die IIA steht wieder vor dem Nichts. Ein Übernahmeangebot der S Immo an die IIA Aktionäre würde mir da schon besser gefallen. Übrigens hat ja auch Starlight durchaus Interesse an der S Immo gezeigt...da kann man schnell als Verlierer dastehen. Bedenklich ist der Kursrutsch bei der IIA auf jeden Fall, Kursverluste und höhere Umsätze sind keine guten Vorzeichen. Ob es mit einer Fusion etwas werden könnte ohne ein Übernahmeangebot zu stellen, bezweifle ich doch sehr. Wurde doch bei der S Immo HV beschlossen, maximal 15% der Stimmrechte eines einzelnen Aktionärs können ausgeübt werden, dies wurde offenbar schon in Hinblick auf die IIA entschieden, möchte man doch den Einfluss gering halten. Ob CA Immo oder S Immo....bei den Anlegern ist die IIA unerwünscht...aber wem könnte man es verübeln, bei der Erfolglosigkeit der Immofinanz. Der Vorschlag, S Immo Aktionären Aktien der IIA anzubieten erheitert ein wenig...oder würden sie einen BMW gegen einen Lada eintauschen????   Lassen wir uns überraschen was passiert....  

03.06.18 20:46

8476 Postings, 5535 Tage juchecharttechnisch wäre nun einmal wichtig,

dass das Gap bei 2,018 geschlossen wird. Aber bis dahin hat Immofinanz wenigstens die Möglichkeit, günstig Aktien zurück zu kaufen. Schlussendlich werden wir dann alle davon profitieren.  

04.06.18 19:26

8476 Postings, 5535 Tage jucheAufsichtsrat kauf 15.000 Aktien zu 2,07 Euro

05.06.18 17:37

46 Postings, 669 Tage I033Kursverfall geht trotz Stützungskäufe hurtig

Juche@:  Schlussendlich werden wir alle davon profitieren... die Immofinanz hat wenigstens die Möglichkeit Aktien günstig zu verkaufen....
Gerne wüßte ich wovon wir profitieren sollten. Wenn der Kurs verfällt und die IIA günstiger zurückkaufen kann? Ich hoffe sie haben das nicht ernst gemeint....bei 3 Cent Kursrückgang bei 4 Mio ausstehenden Aktien, würde die Ersparnis 120k betragen, der Vermögensverlust der Anleger jedoch über gewaltige 33 Mio Euro!!!!
Starlight braucht sein Angebot nur verlängern um sich an diesem Flopwert zu beteiligen, sollten Sie noch nicht erfolgreich gewesen sein.
Aufsichtsrat kauft 15k Aktien...offenbar noch Taschengeld übrig gehabt...damit gewinnt man das verlorene Vertrauen nicht zurück. Offensichtlich wechseln viele zur S Immo, verständlich, wäre sie doch Nutznießer eines Übernahmeangebotes, die IIA kursmäßig der Verlierer.
Die IIA wird kursmäßig beinhart abgestraft, sich die Taschen vollstopfen ohne ernsthafte Ergebnisse schreit nach einem ernsthaften Großinvestor der reinen Tisch macht und den kompletten Vorstand und Aufsichtsrat auswechselt.  

05.06.18 18:58

8476 Postings, 5535 Tage juche@IO33

kenn deine Absichten hier nicht, ist aber etwas seltsam. Hast dich eigens kürzlich bei Ariva angemeldet um in diesem Forum (und nur bei Immofinanz) immer wieder zu jammern, wie schlecht alles ist.

Warum investierst du nicht in eine andere Aktie?

Ich bin investiert und wäre trotzdem froh, wenn das Gap bei 2,018 endlich geschlossen würde.

 

05.06.18 19:01
1

3033 Postings, 1175 Tage Tom1313Ich denke doch, dass irgendwann der NAV

erreicht wird und bis dahin lasse ich mal liegen. Sobald hier alle Spekulationen durch sind, geht es Richtung 3. Fundamentaldaten passen doch.  

05.06.18 19:51

46 Postings, 669 Tage I033Dummschwätzer....

Selbstverständlich poste ich nur dort wo ich ernsthaft investiert bin. So Leute wie sie, die keine Ahnung haben (siehe Kohle scheffeln mit Dividende oder jetzt der Schwachsinn mit wir profitieren wenn die IIA günstiger kauft usw.) gibt es in jedem Forum. Sie sind in keiner HV und reden vom jammern...bei Klaus Umek nennen sie es Kritik, so Kleingeister wie sie die sich alles gefallen lassen und lieber den Schwanz einziehen und Handlungen von Vorstand und Aufsichtsrat kommentarlos hinnehmen sind mir suspekt gibt es aber leider in jedem Forum....ich bin Miteigentümer des Unternehmens und nicht umgekehrt. Ich bin seit 1982 an der Börse aktiv und Sie anhand ihrer lächerlichen Postings nicht wirklich ein ernsthafter Diskussionspartner. Leider gibt es hier offenbar niemanden, der sich ernsthaft mit der Immofinanz beschäftigt. Alleine deshalb kann sich die Führungsriege der Immofinanz alles erlauben, weil es viel zu wenige Kritiker gibt.  

05.06.18 20:17

3033 Postings, 1175 Tage Tom1313steig mal bissl runter vom gas kollege

Sachlich ist anders. Immo strukturiert um, also gib ihr Zeit.  

06.06.18 07:27

8476 Postings, 5535 Tage jucheSehe das genau so wie Tom1313,

es gibt einfach zu viele verschiedene Interessen an der Börse. Die einen wollen steigende Kurse, die anderen fallende Kurse. Schlusssendlich setzen sich aber die fundamentalen Fakten durch - und die sprechen bei Immofinanz eindeutig für steigende Kurse.

Geduld ist eben wichtig an der Börse.

PS:
IO33 -zum Glück gibts bei Ariva nach wie vor die "Ignorieren"-Funktion, mit der man einzelne User ausblenden kann. Mache davon seit Jahren wieder einmal Gebrauch davon. Ich brauch mir daher in Zukunft dein Gejammere nicht mehr ansehen.  

06.06.18 10:42

8476 Postings, 5535 Tage jucheWiener Privatbank erhöht fairen Wert auf 2,81 Euro

06.06.18 15:44
1

8476 Postings, 5535 Tage juchedas war zu erwarten:

08.06.18 19:22

243 Postings, 4694 Tage Gier oder AngstFür Immofinanz Aktionäre die vor 2009

eingestiegen sind und in Deutschland Steuerpflichtig sind. Folgende Information ist keine Finanzberatung. Falls Ihr betroffen seit bitte mit Eurem Steuerberater überprüfen lassen, ob Ihr daraus einen Vorteil ziehen könnt:

Da sich hier noch mehr Immofinanz Alt-Aktionäre die noch die Aktien aus Altbestand vor 2009 besitzen befinden, hier noch ein Tip. Falls Euer Finanzamt die Einlagen-Rückerstattung als Gewinn versteuert hat könnte Ihr hier eventuell einen Vorteil rausholen.

Es gibt ein Verfahren vor dem Bundesfinanzhof:

https://www.bundesfinanzhof.de/anhaengige-verfahren/revisionsverfahren

BFH Anhängiges Verfahren, VIII R 18/17 (Aufnahme in die Datenbank am 19.1.2018)

Sind Leistungen, die von einer EU-Kapitalgesellschaft bezogen werden, als Einlagenrückgewähr steuerfrei zu stellen oder liegen insoweit steuerpflichtige Kapitalerträge vor, weil die EU-Kapitalgesellschaft nicht das in § 27 Abs. 8 KStG geregelte Antragsverfahren eingeleitet hat? Verstößt dieses gegen Europarecht und gegen deutsches Verfassungsrecht? Verstößt eine Besteuerung der Leistungen gegen § 20 Abs. 1 Nr. 1 Satz 3 EStG? Liegen Gründe für eine Nichtbesteuerung der Leistungen aus Billigkeitsgründen vor?

-- Zulassung durch FG --

Rechtsmittelführer: Steuerpflichtiger

EStG § 20 Abs 1 Nr 1 S 1; EStG § 20 Abs 1 Nr 1 S 3; EStG § 20 Abs 1 Nr 1 S 9; KStG § 27 Abs 8; AO § 163; AEUV Art 63; GG Art 3 Abs 1

Vorgehend: Hessisches Finanzgericht , Entscheidung vom 25.9.2017 (3 K 737/15)

Vielleicht hilft es Euch.

Don't feed the troll.
-----------
Gruss Gier oder Angst

11.06.18 07:36

8476 Postings, 5535 Tage juchedas laufende Aktienrückkaufprogramm,

dass von 200.000 auf 400.000 Stück pro Tag erhöht wurde, könnte noch diese Woche zu Ende gebracht werden. Mit 6.6. waren noch ca. 2,5 Mio. Stück offen.  

14.06.18 09:41

8476 Postings, 5535 Tage jucheheute müsste das laufende

Aktienrückkaufprogramm abgeschlossen werden. Morgen ist dann großer Verfallstag an den Börsen (dreifacher Hexensabbat).

Das Ergebnis der öffentlichen Ausschreibung (inkl. Nachbesserungen) der CA-Anteile sollte bald bekannt gegeben werden. Dann wird's interessant, was mit der Geldschwemme gemacht wird.

Der 1. Abschnitt des Trivago-Centers wird auch bald eröffnet und wird den MIeteinnahmen einen ordentlichen Schub geben.
 

15.06.18 09:40

8476 Postings, 5535 Tage juchefaktische Kontrolle über CA Immo und S Immo

15.06.2018

Die Immofinanz AG hat den Anteilskauf an der S Immo bei der Wettbewerbsbehörde angemeldet und beabsichtigt den Erwerb von rund 29 Prozent der Aktien an, und damit einhergehend (faktischer) alleiniger Kontrolle über, S Immo AG, heisst es in der Anmeldung. Nach Erwerb der Kontrolle an S Immo AG hat die Immofinanz für die Zwecke der Fusionskontrolle auch alleinige (faktische) Kontrolle über CA Immobilien Anlagen AG.
Das Zusammenschlussvorhaben betrifft den Wirtschaftsbereich Immobilien.
Die Frist zur Stellung eines Antrages gem § 11 Abs 1 KartG durch die Amtsparteien (Antrag auf Prüfung des Zusammenschlusses im kartellgerichtlichen Verfahren) endet am 11.07.2018, geht aus der Mitteilung hervor.


https://boerse-social.com/2018/06/15/...rolle_uber_s_immo_und_ca_immo  

18.06.18 19:19

99 Postings, 693 Tage stksat|229136798Aktienückkaufprogramm abgeschlossen mit 15.06.2018

Es wurden in Summe 15 000 000 Aktien im Wert von EUR 31 573 202,41 zu einem gewichteten Durchschnittswert EUR 2,1049 erworben.  

21.06.18 14:41

8476 Postings, 5535 Tage juche2,03

knapp vor Gapschluss bei 2,018 Euro.

Das sind Nachkaufkurse :-)  

22.06.18 10:32

99 Postings, 693 Tage stksat|229136798Nachkauffkurse

Glaubst du nicht dass der Kurs noch weiter fällt. Es kommt die Ferienzeit. Klassisch sollten wir uns bei der IIA noch weiter nach unten bewegen...

Ich glaub um jetzt einzusteigen ist der Zeitpunkt nicht gut gewählt, auch wenn das Chart was anderes spricht. Faglich ist auch wie sich allfällige Nachrichten zum CA Immo Verkauf und zur S Immo auswirken. Die Vergangenheit zeigte öfters eine genau Gegenteilige Kursentwicklung zu dem was erwartet wurde.
(Bsp. Russland verkauft; Kurs eingebrochen...)  

22.06.18 11:03

3033 Postings, 1175 Tage Tom1313weiterhin unterbewertet bei dem NAV

Alle Immobilienbuden notieren teils deutlich über deren NAV, nur IIA hinkt hinterher... Schade  

22.06.18 12:46

8476 Postings, 5535 Tage juchestksat

der Kurs sollte zumindest noch so weit fallen, dass das Gap bei 2,018 geschlossen wird. Es kann auch niemand ausschließen, dass es nochmals runter geht. Mittel- und langfristig werden sich aber die fundamentalen Daten durchsetzen. Wir haben derzeit schon eine Dividendenrendite von 4 % und ein NAV von knapp 3 Euro und dazu noch die CA-Immo-Beteiligung....

Alles eine Frage der Zeit. Immofinanz wird ev. genau so schnell hoch gehen, wie der Kurs damals runter gestürzt ist.  

23.06.18 10:02

8476 Postings, 5535 Tage juchedas letzte einstellige Wochenende ;-)

ab Mitte nächster Woche sind wir wieder zweistellig :-)  

24.06.18 12:25

99 Postings, 693 Tage stksat|229136798Die Kursbildung

ist doch schon Dreistellig... :P

"Schaun wir mal, dann werden wir schon sehen"...

Ich denke der Kurs grunelt weiter im einstelligen Eurobereich herum ;-)  

25.06.18 08:03

8476 Postings, 5535 Tage juchestksat

ersuchst den Mod, dass er den Thread zur neuen ISIN verschiebt:

https://www.ariva.de/quote/profile.m?no_redirect=1&secu=135853383  

Seite: 1 | ... | 2 | 3 | 4 | 5 |
| 7 | 8 | 9 | 10 | ... | 15   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Ballard Power Inc.A0RENB
NEL ASAA0B733
TeslaA1CX3T
Daimler AG710000
Varta AGA0TGJ5
K+S AGKSAG88
XiaomiA2JNY1
Deutsche Bank AG514000
Plug Power Inc.A1JA81
EVOTEC SE566480
Apple Inc.865985
PowerCell Sweden ABA14TK6
Microsoft Corp.870747
BASFBASF11