finanzen.net

Swinging in the Rain - Journal eines Swingtraders

Seite 1 von 2
neuester Beitrag: 30.06.10 11:48
eröffnet am: 03.08.09 15:09 von: weitweg Anzahl Beiträge: 40
neuester Beitrag: 30.06.10 11:48 von: bauwi Leser gesamt: 3350
davon Heute: 1
bewertet mit 4 Sternen

Seite: 1 | 2  

03.08.09 15:09
4

561 Postings, 4922 Tage weitwegSwinging in the Rain - Journal eines Swingtraders

Es ist soweit, ab sofort wird geswingt. Hatte viel um die Ohren und bin erst seit Juni wieder aktiv am Markt. Ich gestehe, dass die neuen Steuergesetze für mich wie ein Befreiungsschlag sind, da ich immer mit einem Auge auf das Ende der jeweiligen Jahresfrist (Spekulationssteuer) geschielt habe und dabei etliche Kohle auf dem Floor hab liegen lassen. In den Ausstiegszeitpunkt brauche ich in Zukunft keine Energie mehr investieren, da dieser nun vordefiniert ist. Komme gleich zu diesem Punkt. Kann also meine Energie in die Aktienauswahl und die Suche nach dem richtigen Zeitpunkt stecken.

In den letzten Wochen habe ich mir intensive Gedanken darüber gemacht, welche Strategie zu mir passen könnte. Zu Derivaten stehe ich wie Buffett, alles linkes Zeugs. Geld mit Shortstrategien ist überdies schwerer verdient als mit long (überwiegende Meinung), und auch die Statistik bestätigt dies. Also werde ich nur Long gehen. Nur liquide Aktien. Das kann dann halt auch dazu führen, dass ich zu bestimmten Zeiten nicht investiert bin. Im Übrigen wird es auch künftig Zeiträume von ein paar Monaten geben, in denen ich "weitweg" sein werde und nicht traden kann. Zu diesen Zeiten wird es keine offenen Positionen geben.

Liege ich mit meiner Nase falsch, werden Verlustpositionen bei -10% geschlossen. Gewinnpositionen werden (mit Trailing Stop) laufen gelassen. Damit habe ich die Frage des Ausstiegszeitpunktes gelöst, die gab mir in der Vergangenheit immer am meisten zu denken, sei es wegen Spekulationssteuer, wegen Gier, wegen Angst, wegen Ungeduld, wieso auch immer. Beim Verkaufen habe ich oft ein wenig glückliches Händchen bewiesen. Hoffe, dass das nun besser wird.

Jeder der swingtradet führt ein Journal, klaro. Mach ich auch. Warum noch zusätzlich die Ariva-Gemeinschaft mit meinen Trades beglücken? Weiss auch nicht so ganz genau, vielleicht kommt fundierte Kritik, das wäre schön. Meine Strategie ist natürlich in Bullenmärkten optimal, hat sich auch die letzten 3 Wochen sehr bewährt, aber sie soll sich gerade auch in Seitwärtsmärkten bewähren in dem Sinne, dass zumindest keine großen Verluste generiert werden. Sei es, wie es sei, heute ist Zeitpunkt 0 auf der x-Achse.

Allen ein glückliches Händchen.
-----------
Gruß, weitweg

Ich erhoffe nichts. Ich fürchte nichts. Ich bin frei.
Seite: 1 | 2  
14 Postings ausgeblendet.

15.08.09 08:19

2147 Postings, 4226 Tage zertifixVossloh "swingt" solide nach oben

Betrachtet man den technischen Chart zurück bis November 2008, hat Vossloh eine ganz solide Kursentwicklung hingelegt und deutlich besser performed als der Gesamtmarkt.
Neuerdings gab es wieder eine Kaufempfehlung vom Bankhaus Lampe. Die Zahlen dokumentierten, dass auch die Wirtschaftskrise an Vossloh nicht spurlos vorbeizieht. Allerdings ist Vossloh in der Lage, rückläufige Umsätze in einem Geschäftsbereich durch andere Bereiche auszugleichen und die Margen auf einem hohen Niveau zu halten. Das Kursziel der Analysten wird bei 91 Euro gesehen, andere Analysten stufen die Aktie als relativ solide Halteposition ein.
Nichts für Daytrader, aber wer Wert auf einen soliden aufwärtsgerichteten "Swing" legt, ist mit dieser Aktie richtig.
-----------
P&F - klare und einfache Entscheidungshilfe

17.08.09 17:26

561 Postings, 4922 Tage weitwegsolide swingen macht

ja eben keinen Sinn mit o.g. Strategie. Sagen wir, die Aktie notierte in absehbarer Zeit wirklich bei 91 , dann zieh ich den Stop auf 82 nach. Aktie swingt zurück (wie in der Vergangenheit oft bewiesen) und ich werde ausgestoppt, nach TK lande ich dann bei +/- 0. Ich brauche definitiv mehr Vola in der Aktie, anders macht es mit o.g. Strategie keinen Sinn bzw ich müßte engere Stops setzen. Ich habe ausgerechnet, dass ich ein Potenzial von ca. 30% brauche (unter der Prämisse, dass ich ohne Homeruns auskommen muss), um mit meiner Strategie glücklich zu werden.  Wahrscheinlich ist mein StopLoss von 10% zu viel, gehe wohl auf knapp 7% runter, dann werde ich mit 20% Potenzial gut leben können. Das ist realistischer.
-----------
Gruß, weitweg

Ich erhoffe nichts. Ich fürchte nichts. Ich bin frei.

18.08.09 09:34

561 Postings, 4922 Tage weitwegStada gekauft

Stada
WKN: 725180
KK: 15,1?
SL: 14,1?
Zielmarke: 18,1?, dann wäre SL bei 16,9? und ich kann damit gut leben.
-----------
Gruß, weitweg

Ich erhoffe nichts. Ich fürchte nichts. Ich bin frei.

18.08.09 14:02
1

1431 Postings, 4957 Tage winsiStada

Moin,
Sorry für Störung, wollte nur Meinung zu dieser Aktie liefern, fals Dich nicht interessiert, einfach nicht weiter lesen. :-)
Rein charttechnich liegt hier seit Ende Juli schon ein Abwärtstrend fallende Wendetiefs und Wendehochs, daher ist es einfacher für Swingtrader immer in die Trendrichtung zu handeln - mit dieser Aktie eher Short.
Nach meiner Analyse sind jetzt schon die Ziele: 14,37?, wenn diese bricht: 13,28? offen. Vor allem 13,28, da in diesem Bereich verläuft die nächste, aus dem Tief vom 09.05 aufwärts führende Winkellinie (Angle). Da die wichtigste (1*1) gebrochen wurde, ist es höchstwarscheinlich, dass die nächste darunter erreicht wird. Natürlich kommt es vor, dass diese nochmal erobert werden kann, dann kommt die Aktie wider in eine sehr starke Position!!! Warum das bei dieser Aktie hochwarscheinlich nicht kommt? Weil oberhalb von 16,00 ist ein offener Gap. So ein Gap stellt immer ein starken Widerstand / Unterstützung da. Achte mal auf paar solche, die ich markierte. Am 03.03 wurde einer gemacht und als die Kurse dann Anfang April korregierten, war die Unterkante von diesem Gap als Unterstützung. Genau so war es auch Anfang August nach oben gingen, da war die oberkante dieses Gaps ein Widerstand.
Zusätzlich dazu ist bei 16,58? die 3/8te Gann Retracement und ausserdem auf diesem Niveau - Tief vom 22.06. Das alles spricht eher dafür, dass die Aktie in diesem Bereich Deckel bekommt, wenn denn Kurs bis dahin steigt.
-----------
"Hoffnung, Angst und Gier lassen sich nicht mit einer Erfolgreichen Trading-Strategie vereinbaren" W.D. Gann
Angehängte Grafik:
stada_arzneimitt.png (verkleinert auf 51%) vergrößern
stada_arzneimitt.png

19.08.09 09:47
1

1431 Postings, 4957 Tage winsiDaimler

Moin moin weitweg,
habe mal hier ein Beispiel nach welchen Kriterien (unter Anderen) ich die Aktien handle.
Daimler Aktien machten seit Oktober letzten Jahres eine ausgeprägte Seitwärtsbewegung und brachen im Juli raus. Klassische technische Analyse sagt, dass der Kursziel so einer Aktie die Höhe der Range ist, also hier würde mind. Kursziel bei ca. 40? liegen.
Auch der Aufwärtstrend liegt hier vor. Dieser wird auch durch Handelsvolumen bestätigt. Als im Juli der Aufwärtsswing begann, stieg auch Handelsvolumen und während der Korrektur seit August fiel er, was eher dafür spricht, dass ein neuer Aufwärtsswing starten kann.
Die nächste mögliche Wende habe ich um den 21.08, hier gebe Toleranz +-3 Tage. Gestrige Kerze war ein Doji (Candlestick), leider ohne Steigung von Handelsvolumen, also könnte man noch von keiner Bodenbildung sprechen, aber immer hin schon ein Hinweis. Man kann hier noch locker abwarten, ob Doji heute/morgen bestätigt wird, dazu muss Schlusskurs über dem Doji erfolgen, also über 31,50?. Wenn das passiert, könnte man eine Position eröffnen und dabei, fals Kurs nicht weiter nach unten geht, unter dem Doji stop-loss legen. Tagestief von gestern war bei 30,40? minus Lost Motion von 0,20 ist 30,20?. Oder noch besser unter dem Tief 28.07 - grüne Linie (fals dieser nicht gebrochen wird) 29,80? minus 0,20=29,60?
Du siehst aber wie gut in diesem Fall Dein CRV wird!!!
Wie ich jetzt gerade sehe gehen die Kurse weiter runter, also nicht hetzen, sondern abwarten. Daimler Aktien notieren jetzt schon bei 30,57?, also wird wohl noch unter Doji fallen. Nächste Unterstützung ist die grüne Linie, dann die Oberkante der Range bei 29?, wo sehr starke Unterstützung wartet. Achte einfach die Tage, wo eine Umkehrkerze erscheint und ob diese auch bestätigt wird, bevor Du einsteigst. Hier kannst Du die Kerzenformationen anschauen: http://www.candlestickformationen.de/...p?title=Candlesticks-Patterns
Ich kann an dieser Stelle nur sagen, dass manchmal warten und im richtigen Moment zuschlagen, mehr bringt.
Die Position, zumindest ich planne so, wird etwas länger dauern als Swingtrading. Ich gehe davon aus, dass diese Bewegung bis in die zweite Hälfte/ Ende September laufen wird. Aber ich will auch nicht mit nur paar Punkten zufrieden geben, sondern die ganze Bewegung mitnehmen.
Auf dem Weg zur 40? gebts noch ein paar Widerständen. Zum einen muss das Hoch vom 04.08 nach oben gebrochen werden, dann wissen wir, dass der Trend zu 90% weiter gehen kann, danach wird es paar kurze Reaktionen geben, so z.B zw. 36? und 37?. Diese, ich gehe davon aus, wird 1-4 Tage dauern (voraussichtlich erste Woche September) und wenn die Kurse kurz korregiert haben, Boden ausgebildeten und dann wieder aufwärts gehen werden, dann kann ich mein stop-loss nachziehen (unter dem neuen Boden) und Gewinne weiter laufen lassen. Zum jetzigen Zeitpunkt, denke nicht, dass die Aktie 40? schaffen wird, aber das werden wir sehen und wenn Trend wieder drehen will, wird Chart schon rechtszeitig sagen, dann kann man auch die gleiche Aktie Shorten ;-)
Das war ja mein Plan und halt Beispiel wie ich mich bei so einer Aktie verhalte.
Gruß winsi
-----------
"Hoffnung, Angst und Gier lassen sich nicht mit einer Erfolgreichen Trading-Strategie vereinbaren" W.D. Gann
Angehängte Grafik:
daimler_ag_na_o.png (verkleinert auf 51%) vergrößern
daimler_ag_na_o.png

19.08.09 10:00
1

561 Postings, 4922 Tage weitweg@winsi

Störung? um Gottes Willen, bin froh über jeden  insbesondere auch kritischen Kommentar, will ja net dumm sterben und meine Tradingkarierre hat ja grade erst begonnen ;.)
Also mit dem Trend gehen als Swinger, da hast Du recht, das ist immer einfacher, allerdings kann ich es nicht lassen, die Fundamentals einfliessen zu lassen (meine eigenen Analysen, nicht irgendwelche Kommentare von BörsenbriefHeinis), und ich finde die Aktie in der Range 15-18 Euronen fair bewertet. Wahrscheinlich muss ich es noch lernen, die Fundamentals ganz aussen vor zu lassen, aber erstmal probier ich es noch mal mit. Mit dem Gap hast Du natürlich auch recht. Biin selber mal gespannt, was beim Ranlaufen auf das Gap passiert bzw auf deine Marken (16,58?). Aber ich sag mal, ein bisschen auf der anderen Seite der Meute muss man ja schon stehen, sonst kriegt man nur, was alle kriegen, nämlich wenig. Ist wie beim Lotto, die 6er mit Zusatzzahl müssen ihren Gewiinn kaum teilen, aber diejenigen, die 3 richtige haben....
Wie im Eingangsposting erwähnt, ich gehe erstmal nur long, und ich nütze solche Situationen aus, wo Aktien (m.M. nach etwas grundlos) stark gefallen sind, weil vielleicht kurzfristig etwas da ist, was die "Analystenschar" und ihre Prognosen stört, wo aber die Fundamentals stimmen und das auch schnell erkannt werden sollte.
Danke für Deine Einmischung.
-----------
Gruß, weitweg

Ich erhoffe nichts. Ich fürchte nichts. Ich bin frei.

19.08.09 10:42
1

1431 Postings, 4957 Tage winsi@weitweg

Natürlich schaue ich auch mal hin und wieder auf fundamentals, ist ja auch Grundwissen, wenn man sich in den Finanzmärkten bewegt.
Habe mal auf die Schnelle Stada mit anderen Aktien aus der gleichen Branche vergliechen und zwar ging ich nach KGV (Kurs Gewinn Verhältnis) oder auch Einschätzung ob die Aktie "billig" oder "teuer" ist.
So weist Stada z.B KGV von 8,73
Biotest - 18,30
W.O.M - 26,60
Fresen. - 8,8
Stratec - 16,20
GPC - V
Fresen med Care - 13,20
Schwarz Pharma - V
Schering - 13,40
Merck - 12,90

wie man sieht ist ja Stada im Vergleich billiger zu haben.

Gruß winsi
-----------
"Hoffnung, Angst und Gier lassen sich nicht mit einer Erfolgreichen Trading-Strategie vereinbaren" W.D. Gann

19.08.09 11:24
1

561 Postings, 4922 Tage weitweghallo winsi,

danke für die ausführliche Darlegung Deiner Gedanken zu Daimler. Da ich zunächst nur long gehen möchte (je nach Erfolg wird meine Strategie natürlich angepasst), wehrt sich mein Bauch gegen z.B. Aktien aus der Automobilbranche (zu viel Konkurrenz, allg. nicht gerade berauschende Manager in dieser Branche, starke Abhängigkeit von Konjunktur, Ölpreis uvm.). Gibt so viele Aktien mit besseren Aussichten, weniger Wettbewerb und guten Fundamentals (wobei z.B. das KGV für mich eine nebensächliche Rolle spielt), wo mein Bauch ja sagt (muss halt nur auf einen "unberechtigten" Kurssturz von ca. 20% warten). Intuitiv denke ich schon, dass man gerade mit den Aktien mit den schlechten Fundamentals mehr verdienen kann, aber was soll man gegen seinen Bauch machen..
-----------
Gruß, weitweg

Ich erhoffe nichts. Ich fürchte nichts. Ich bin frei.

19.08.09 11:38
1

561 Postings, 4922 Tage weitwegwobei die o.g. Einstiegsstrategie

nicht die einzige ist, die ich im Moment fahre, probiere mehrere nebeneinander aus und es wird sich herausstellen, welche mit höheren Wahrscheinlichkeiten und welche mit geringeren Wahrscheinlichkeiten zu Erfolg führt. Mein Universum von Aktien, in was ich investiere, dass ich nur long gehe und wann ich aussteige, ist aber erstmal mehr oder weniger festgelegt.

Zwecks Findes des richtiges Einstiegs werde ich mich in einer anderen Strategie der Charttechnik bedienen. Auf welche Formationen ich mich letztlich fokussieren werde harrt jedoch noch der Entscheidung, da noch nicht genügend Erfahrung gesammelt. Ausprobieren werde ich aber nur die einfachen Formationen. Nix kompliziertes.

Gute Trades, winsi
-----------
Gruß, weitweg

Ich erhoffe nichts. Ich fürchte nichts. Ich bin frei.

19.08.09 17:20

561 Postings, 4922 Tage weitwegzur Stada Position

Kauf am 18.8.09 zu 15,10?
Kurs aktuell 15,75? (+4,3%)
SL wird auf 14,7 nachgezogen.
-----------
Gruß, weitweg

Ich erhoffe nichts. Ich fürchte nichts. Ich bin frei.

20.08.09 09:39

561 Postings, 4922 Tage weitwegWincor Nixdorf gekauft

Wincor Nixdorf
WKN: A0CAYB
KK: 35,54
SL: 33,2
Ziel: 42,6
-----------
Gruß, weitweg

Ich erhoffe nichts. Ich fürchte nichts. Ich bin frei.

26.08.09 15:16
1

561 Postings, 4922 Tage weitwegStops

werden nachgezogen.

Wincor Nixdorf
Kurs: 39,5 (+11%)
KK: 35,54
SL (neu): 36,8
Ziel: 42,6

Stada
Kurs: 16,3
KK: 15,1 (+8%)
SL (neu):15,2
Ziel: 18,1

Beide Stops sind mittlerweile oberhalb des Einstiegs, Verluste daher nicht mehr möglich. Ziele bleiben erstmal bestehen. Mglweise Teilausstieg bei Zielerreichung, obwohl das ja eigentlich ganz schön inkonsequent wäre. Besser wahrscheinlich einfach brav den Stop nachziehen und warten. Mal schauen.
-----------
Gruß, weitweg

Ich erhoffe nichts. Ich fürchte nichts. Ich bin frei.

16.09.09 09:11

561 Postings, 4922 Tage weitwegStops werden weiter nachgezogen

Wincor Nixdorf
Kurs: 40,75 (+14,7%)
KK: 35,54
SL (neu): 38
Ziel: 42,6

Stada
Kurs: 17,15
KK: 15,1 (+13,6%)
SL (neu):16
Ziel: 18,1

Wir nähern uns meinen Zielmarken (+20%). Bin immer noch unschlüssig, ob ich einen Teilverkauf machen oder einfach weiter laufen lassen soll.

Für weiter laufen lassen spricht nun mal die Tatsache, dass man eben Gewinnpositionen weiter laufen lassen soll.
Andererseits würde ich die Frage, ob ich, wenn meine Zielkurse erreicht sind, dann wieder in diese Werte investieren würde, mit nein beantworten, einfach, weil es m.M. nach dann bessere Gelegenheiten geben wird, und von diesen Werten in diesem Moment auch kein Einstieg signalisiert wird.

Mir erscheint ein Teilverkauf als eine logische Antwort auf dieses Dilemma.
-----------
Gruß, weitweg

Ich erhoffe nichts. Ich fürchte nichts. Ich bin frei.

23.09.09 10:17

561 Postings, 4922 Tage weitwegVerkauf Teilposition Wincor mit 20,4% Plus

Wincor Nixdorf
Kurs: 42,80 (+20,4%)
KK: 35,54 am 20.8.2009
SL (alt): 38
Ziel: 42,6 erreicht


Teilverkauf (50%) zu 42,80 (+20,4%)
restliche 50% werden laufen gelassen
SL (neu): 39,93

Bin natürlich sehr zufrieden mit dieser Position, 20% Gewinn in einem Monat (Gesamtmarkt hat natürlich geholfen, trotzdem habe ich diesen deutlich outperformt - MDAX ca. +10%). Und vor allem: das ganze habe ich mit begrenztem Risiko erreicht, denn Wincor Nixdorf ist kein dot.com oder explorer Hot Stock oder gar ne Bank. Sehe meine Strategie derzeit als überproportional gewinnträchtig bei unterproportionalem Risiko.

Meine andere Position Stada ist mit 14,5% im Plus (allerdings nur Marketperformer) und hat ihr Potenzial noch nicht gezeigt, unter den derzeitigen Marktbedingungen tun sich defensive Werte normalerweise schwerer und sind oft Underperformer, insofern bin ich damit zufrieden, dass Stada immerhin konform mit dem MDAX läuft (bei geringeren Risiko).
-----------
Gruß, weitweg

Ich erhoffe nichts. Ich fürchte nichts. Ich bin frei.

28.09.09 16:05

561 Postings, 4922 Tage weitwegdass das nu so schnell ging

mit Stada, hätt ich nicht gedacht, soll mir aber recht sein.

Stada

KK: 15,1 am 18.08.09 mit Ziel 18,1
VK: 18,3 am 28.09.09 (+21,2%) 50% der Position
Rest wird laufen gelassen
SL (neu):17,1

Fazit bisher: mit 2 Value-Titeln (Wincor und Stada) und damit begrenztem Risioko in 5 bzw 6 Wochen je 20% Performance zu machen ist nicht schlecht, wie ich finde, hatte gedacht, es würde etwas länger dauern. Ok, jetzt warte ich auf die nächste Gelegenheit, dass einer meiner Titel auf meinem Speiseplan mit schlechten Quartalszahlen rauskommt und die Analysten sofort draufspringen und die Aktie abstufen. Ein Sturz um die 20% wäre dann meine nächste Chance...
Ich habe Zeit, nur die guten kommen ins Töpfchen...
-----------
Gruß, weitweg

Ich erhoffe nichts. Ich fürchte nichts. Ich bin frei.

08.10.09 16:13

561 Postings, 4922 Tage weitwegStopps werden weiter nachgezogen

Wincor Nixdorf
Kurs: ? 45,03 (+26,6%)
SL neu: ? 42

Stada
Kurs: ? 18,89 (+25%)
SL neu: ? 17,65
-----------
Gruß, weitweg

Ich erhoffe nichts. Ich fürchte nichts. Ich bin frei.

09.10.09 21:48

561 Postings, 4922 Tage weitwegStada SL nachgezogen

Stada
KK: ? 15,1 (18.08.09)
Kurs aktuell: ? 20,37 (+35%)
SL neu: ? 19

Wincor Nixdorf
KK: ? 35,54 (20.8.09)
Kurs aktuell: ? 44,84 (+26%)
SL (unverändert): ? 42
-----------
Gruß, weitweg

Ich erhoffe nichts. Ich fürchte nichts. Ich bin frei.

12.10.09 16:17

561 Postings, 4922 Tage weitwegStrategie geht voll auf

Stada haben mir die Leut vor 2 Monaten für 15 ? hinterher geworfen. Heute holen sie sich für über 21 ? das Teil wieder zurück. Meine Performance 40% und damit deutlich über MDAX (knapp 19% im gleichen Zeitraum). Was ist seitdem passiert, dass der Wert so stieg? Nichts! Gar nichts. Weil ein paar Analysten negativ über Stada geschrieben haben (den Analysten sei Dank, sonst würde ich meine Chancen ja nicht bekommen), nachdem die Quartalszahlen oder was auch immer ihnen nicht gepasst haben, wurden wohl wie immer ein paar Fondmanager oder sonstige nervös und haben mal eben schnell verkauft. Und jetzt gelangen wir einfach nur wieder in Regionen, wo so ein grundsolider Titel hingehört. Und man deckt sich wieder ein. Ist ja das Geld des Anlegers, das man verbrät, nicht das eigene. Ich kann nur sagen, meine Strategie geht voll auf. Überproportionale Performance bei unterproportionalem Risiko. Man muss halt Geduld haben und auf die entsprechenden Gelegenheiten warten.

Mit Wincor Nixdorf läufts übrigens ähnlich (+28%). Keine kursrelevanten Neuigkeiten seit dem Absturz auf gut 35 Euro (Ankündigung einer Reduzierung der Dividende). Man muss halt eben doch manchmal über den Tellerrand hinausblicken, und der geht bei vielen Analysten nur bis zu den nächsten Quartalszahlen. Naja, ist halt ihre Arbeit.

SLs werden übrigens nachgezogen:
Stada SL neu: 19,8
Wincor SL neu: 42,65
-----------
Gruß, weitweg

Ich erhoffe nichts. Ich fürchte nichts. Ich bin frei.

16.10.09 17:01

561 Postings, 4922 Tage weitwegKauf Morphosys

16.10.2009
Morphosys
KK: ?17,48
SL: ?16,3
Ziel: ?21

Gründe:
1) Fundamental ok (laut ecki ;-)
2) Charttechnik - aufsteigendes Dreieck
-----------
Gruß, weitweg

Ich erhoffe nichts. Ich fürchte nichts. Ich bin frei.

21.10.09 12:46

561 Postings, 4922 Tage weitwegStada Rest rausgeflogen

Stada
KK: ? 15,1 (18.08.09)
VK (restl. 50%): ? 19,8 (+31%)

Wincor Nixdorf könnte auch bald (heute noch?) per SL aus dem Depot fliegen, mit ordentlichem Gewinn selbverständlich.

Morphosys, die neueste position, sollte die Indizes eigentlich outperformen, wenn diese demnächst doch nicht mehr so stürmisch voranschreiten wie bisher bzw. es sogar zu ein paar Rücksetzern kommen sollte. Möchte natürlich ungern per SL mit Verlust aus der Position fliegen ;-), ist schöner, im Plus ausgestoppt zu werden. Wobei, letztendlich ist es dasselbe, nämlich Risikobegrenzung, das muss sich immer wieder vor Augen halten. Und die Verluste gehören halt genauso dazu wie die Gewinne. Wer Auto fährt muss auch tanken.
-----------
Gruß, weitweg

Ich erhoffe nichts. Ich fürchte nichts. Ich bin frei.

28.10.09 12:41

561 Postings, 4922 Tage weitwegWincor Rest ist am 22.10. geflogen

zu VK: 42,20 ? (+18.7%).

Hab jetzt nur noch eine Position (Mor) am Laufen. Kaum ist man mal ein paar Tage nicht online, schon gehts abwärts. Aber obwohl mir mein Bauchgefühl sagt, dass meine Mor-Position wohl dieser Tage auch noch dran glauben muss, weil die Korrektur am Gesamtmarkt noch nicht beendet ist und Mor mit runter nimmt, bleibe ich in der Position erst mal drin. SL steht ja. Hauptgrund: Bauchgefühl vs. Strategie, was wird wohl diesmal dabei rauskommen? Will das Ergebnis auskosten, hier und heute, und wenns auch was kostet.

Morphosys
KK: ? 17,48 (16.10.2009)
aktueller Kurs: ? 17,3 (-1%)
SL: ?16,3
Ziel: ?21
-----------
Gruß, weitweg

Ich erhoffe nichts. Ich fürchte nichts. Ich bin frei.

30.06.10 11:06
1

7734 Postings, 7521 Tage bauwiGeht es weiter?

-----------
MfG bauwi
Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, daß er tun kann, was er will, sondern das er nicht tun muß, was er nicht will.

30.06.10 11:29

775 Postings, 7050 Tage graziani31Da hast Du

einen sehr interessanten Thread ausgegraben, bauwi. Morphosys hat zwar vermutlich Verlust gebracht, aber weitweg hat hoffentlich seine Stop-loss-Linie eisern durchgehalten. Also, @weitweg, wie ist es weitergegangen bzw. verfolgst Du diese Strategie immer noch?

Gruß,

graziani  

30.06.10 11:41

561 Postings, 4922 Tage weitweg@bauwi: nein

hab keine nennenswerten vorteile für mich darin gesehen, den thread weiterzuführen, und auch das allg. interesse war eher gering. konsequenterweise hört man auf. wie sagte netzer so schön auf die frage, warum er nach der wm mit der kommentierung von fussballspielen im fernsehen aufhören würde: hab so viele gesehen, die man irgendwann mit dem lasso von der bühne oder der kamera wegholen musste, dazu möchte ich nicht gehören..

ok, hätte der vollständigkeit halber noch den ausstieg aus der mor-position bekanntgeben können, bin im februar ausgestoppt worden zu ?16,3 (-6,8%).

@graziani: yep
-----------
Gruß, weitweg

Ich erhoffe nichts. Ich fürchte nichts. Ich bin frei.

30.06.10 11:48
1

7734 Postings, 7521 Tage bauwiSchade - war eine interessantes Journal

Was stimmt: Die meisten hören nicht auf, wenn 's am schönsten ist, sondern eher im umgekehrten Sinne!
PS: 14,705 ?  (Der Stop war sinnvoll)
-----------
MfG bauwi
Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, daß er tun kann, was er will, sondern das er nicht tun muß, was er nicht will.

Seite: 1 | 2  
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
Scout24 AGA12DM8
Lufthansa AG823212
TUITUAG00
Daimler AG710000
NEL ASAA0B733
Airbus SE (ex EADS)938914
TeslaA1CX3T
ITM Power plcA0B57L
Allianz840400
BASFBASF11
Carnival Corp & plc paired120100
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
BayerBAY001