AMC Entertainment Holdings 2.0 - Todamoon?!?

Seite 1 von 503
neuester Beitrag: 15.06.21 05:25
eröffnet am: 19.03.21 15:15 von: The Uncecso. Anzahl Beiträge: 12569
neuester Beitrag: 15.06.21 05:25 von: DerNeuling Leser gesamt: 1518804
davon Heute: 3485
bewertet mit 54 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
501 | 502 | 503 | 503   

19.03.21 15:15
54

67 Postings, 88 Tage The UncecsorerAMC Entertainment Holdings 2.0 - Todamoon?!?



Dieser Thread soll in erster Linie zum offenen und freien Meinungsaustausch über die AMC Entertainment Holdings AG und auch zur Unterstützung der Bewegung unserer amerikanischen Freunde dienen.    
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
501 | 502 | 503 | 503   
12543 Postings ausgeblendet.

14.06.21 22:16

883 Postings, 897 Tage untitled1@OLs21

Das sind die Strikes. Du hast es in etwa richtig verstanden, hier eine ausführlichere Erklärung, wie das funktioniert und wozu man Optionen braucht:

https://www.ariva.de/forum/...0-todamoon-574432?page=474#jumppos11872  

14.06.21 22:18

3687 Postings, 4275 Tage tolksvarflo

meldung von money
 

14.06.21 22:25
1

841 Postings, 371 Tage Flo2389@untitled - Bloomberg vs. Ortex

kann es sein, dass Bloomberg relativ up-to-date ist? Ortex hängt ja ~2 Tage hinterher und hat vermutlich noch nicht die ganze "Short-Prügelei" von letzter Woche Donnerstag drin oder? Könnte das sein?  

14.06.21 22:28
4

38 Postings, 139 Tage AlCuMoTaTiV@Schubbiaschwilli

in meinem Post #12455 wollte ich darauf hinweisen, das der Hopf, trotz (oder wegen?) seiner Reichweite sich hier ziemlich eindeutig positioniert. Das fand ich erstaunlich.
Du verweist in deinem Post #12501 auf Fehler des Herrn in einem anderen Video, welche aber (meiner Ansicht nach) der freien Rede und nicht der Unwissenheit geschuldet sind. Auf meine eigentliche Aussage gehst Du nicht ein, nicht mal auf das von mir zitierte Video.
In Deinem Post #12520 bezichtigst Du PaulM78 % Lino8888 des Argumentum ad personam...aber das hast doch Du bei Post #12501 im Bezug auf Herrn Hopf selber gemacht, oder (das ist nur rhetorische Frage)?
Ich würde nicht auf deine Aussagen reagieren, wenn Deine Posts wie im Post #1 gefordert dem "offenen und freien Meinungsaustausch" dienen würden, aber dem ist ja nicht der Fall. Dein berechtigter Hinweis, dass im Regelfall doch erst die Schieflage des Unternehmens, dann Kursverfall und Pleite eintreten ist denke ich mal in der Regel auch richtig, Deine Attitüde verhindert aber sachlichen Austausch. Und Popper gings bei seiner Falsifikation darum, eine Theorie durch eine bessere Ersetzen zu können, Dir aber (anscheinend) nur darum, zu zeigen das Du ein toller Hecht bist. Bei Dir fühle ich mich weniger also weniger an Popper, sondern eher an die Worte eines anderen großen Denkers unserer Zeit erinnert: Hans Söllner wenn er singt:

"Mir wixn bis ma hin san, macht nix, is jo sche'
Oba sie, onaniern geistig und davo'n werd ma bled"

=> Versuche es doch mal mit weniger Arroganz, ich denke das wäre doch zum Vorteil aller hier.

Schöne Grüße
AlCuMoTaTiV
 

14.06.21 22:55
4

883 Postings, 897 Tage untitled1Ortex ca. 500M Verlust

Having peaked at $60.55, $AMC closed the day at $57, up 15.38%, creating losses of $488m for #ShortSellers in one day.  

14.06.21 22:58

13 Postings, 7 Tage Helena90Könnte

es sein, dass es Taktik ist den Kurs Anfang der Woche hochlaufen zu lassen, damit die Apes in den USA ihr Pulver für Nachkäufe verschießen, sodass zu Freitag der Kurs den auskaufenden Optionen entsprechend nach unten gedrückt werden kann?

Aufgrund meines immer noch Teilinvests verfolge ich das Geschehen immer noch gespannt (allerdings nun deutlich entspannter) :-)  

14.06.21 23:05
6

140 Postings, 133 Tage TiefuDas Chartbild

hat sich heute deutlich aufgehellt - wie könnte es anders sein, bei dem schönen Anstieg.

Wie ja untitled bereits im Point and Figure Chart gezeigt hat, liegt zwischen 58 und 60 $ zur Zeit ein Widerstand. In diesem Bereich lagen die Höhepunkte von Anfang letzter Woche. Meine Spekulation, dass die 5- und die 10-Tage-Linie (aktuell 50,72 $ und 50,24 $) als kurzfristige Unterstützung wirken und den Kurs wieder nach oben drehen lassen könnten, scheint sich heute bewahrheitet zu haben. Ob der Anstieg nachhaltig ist, müssen die nächsten Tage zeigen.
Die ursprünglich so schöne Bullenflagge sieht durch die Delle von letzter Woche nun ein wenig ramponiert aus, ist aber immer noch intakt. Wenn die 60 $ dauerhaft überwunden werden, dürfte sich der Ausbruch nach oben fortsetzen. Es kann aber auch einen Rücksetzer in den Bereich 50/51 $ geben und eine Seitwärtsbewegung zwischen 51 und 58 $.

Wie immer muss man auch mit Kursmanipulationen rechnen. In diesem Zusammenhang scheinen ja die Marken 40 und 50 $ besonders bedeutsam zu sein (Calls, die am 18.6. ins Geld laufen). Ich gehe davon aus, dass es diese Woche Versuche geben wird, den Kurs unter diese Marken zu drücken. Charttechnische Unterstützungen finden sich in diesem Fall im Bereich 35-37 $ (altes ATH) und bei 33,50 $ (20 Tage-Linie).

Das Momentum, das sich in der letzten Woche etwas abgeschwächt hatte, steigt nun wieder an und liegt bei bemerkenswerten 30,90 Punkten.  

14.06.21 23:07
2

883 Postings, 897 Tage untitled1Ihors3: Short Squeeze Risk

With recent mark-to-market profits on the short side and short covering increasing short side liquidity AMC's Squeeze Risk score fell to 87.50 out of 100 and GME's fell to 75 out of 100. Future price strength will move scores higher.

Also nach altem Schema sind es 9/10, immer noch extrem hoch.  

14.06.21 23:10
1

819 Postings, 1496 Tage paulbaerquote

Und warum sinkt sie plötzlich... Ist doch quark.  

14.06.21 23:13

140 Postings, 133 Tage TiefuHelena90

Ja, ich kann mir diese Taktik vorstellen und habe selbst auch daran gedacht. Aber die Lage ist schwer vorhersehbar. Wenn der Druck nach oben richtig stark wird, könnte es sein, dass die Shorties gar nicht mehr gegenhalten können.  

14.06.21 23:18
3

709 Postings, 611 Tage martini88S3

S3 ist von Shitadel gekauft. Glaubt den Quatsch nicht, was da steht.

Und überlegt mal allgemein. Warum besteht gerade bei AMC so eine große Dynamik, wenn das offizielle Short interest, bei anderen Stocks doch deutlich höher ist und man die viel besser Squeezen könnte als AMC?

Wenn die Daten von S3 und Ortex auf Null stehen, dann geht das Spiel erst richtig los mit den FTD und allen anderen Naked shorts.

Die Amis haben das kapiert und werden auch größtenteils nicht verkaufen, wenn das allgemeine Short Interesse auf Null ist. Sie wollen zum Mond und kommen da auch hin. Wir können auch daran teilhaben. Nur nicht nervös werden, wenn die offiziellen SI Zahlen sinken :D.  

14.06.21 23:23

883 Postings, 897 Tage untitled1@martini88

Ich denke auch, dass die Zahlen nicht stimmen, ich habe eine Quelle von Bloomberg, die 20% anzeigen und auch unusual whale Twitter zeigt ebenfalls mehr als 20%.

Mit den vermutlich falschen Zahlen kann das Squeeze Risiko tatsächlich runter gegangen sein. Ich wollte trotzdem der Vollständigkeit halber die Infos von Ihors3 hier mitteilen.  

14.06.21 23:24
3

204 Postings, 261 Tage BalkonienJetzt

Hab ich rein zum Spaß mal ne order reingestellt...
20,60 ultimo Juni.....  

14.06.21 23:25
3

883 Postings, 897 Tage untitled1Meinst du 2060?

14.06.21 23:26
1

204 Postings, 261 Tage Balkonien20,60 eur

Ultimo Juni 2021  

14.06.21 23:37

1 Posting, 7 Tage The GoldfingerZu #12495


Zur Frage von schubbiaschwilli

?Mich würde dann doch mal interessieren, wie ich die Pleite eines Unternehmens erreiche, wenn der Aktienkurs dieses Unternehmens durch Leerverkäufe nachgibt.?



Hi zusammen, 


hier vielleicht ein Ansatz zu der obigen Frage?


Ein Unternehmen baut neue Produktionsanlagen mit dem Erlös von Unternehmensanleihen, die dann aus den zukünftigen Gewinnen wieder zurückgezahlt werden sollen, beispielsweise sollen die neuen Produktionsanlagen das Geld wieder in zehn Jahren reinholen. 


Idealerweise wäre in diesem Fall eine Anleihe mit einer Laufzeit von zehn Jahren (fristenkongruent). Da sich aber Investoren/Banken gerade bei mittelständischen Unternehmen nicht so lange festlegen möchten (aufgrund eines fehlenden Ratings von einer großen anerkannten Ratingagentur und eines größeren Ausfallrisikos), verkauft nun das Unternehmen die Anleihe mit fünf Jahren Laufzeit.


Am Ende dieser Laufzeit MUSS es dann eine neue Anleihe über wieder fünf Jahre auflegen, und hier wird es nun spannend.


Angenommen, die ersten fünf Jahre sind nun fast rum und genau dann wird das Unternehmen von einer Short-Attacke angegriffen.


Jetzt kann es leider plötzlich die neue fünfjährige Anleihe nicht mehr verkaufen, da die Investoren/Banken kein höheres Risiko eingehen möchten, da der Kurs eingebrochen ist.


Folglich ist dann das Unternehmen auf der Stelle zahlungsunfähig, weil es sich nicht refinanzieren kann ? oder es muss für die Anleihen unverhältnismäßig mehr Zinsen anbieten, um sie doch an den Mann bringen zu können und kann diese dann unter Umständen nicht mehr aufbringen und kapituliert.


Unabhängig vom obigen Beispiel trifft das natürlich auch auf Unternehmen zu, die sich revolvierend durch Unternehmensanleihen refinanzieren und genau zum Zeitpunkt der Refinanzierung Ziel einer Short-Attacke werden.


Tolles Forum hier übrigens, bin schon seit Februar stiller Mitleser hier und schaue fast täglich rein, und selbstverständlich auch überzeugt von der Sache!

 

15.06.21 00:15
1

3 Postings, 8 Tage AlexBockumChart...

Jetzt mal ernsthaft, was soll so eine "Analyse" - es kann deutlich nach oben gehen, etwas nach oben, vielleicht seitwärts, Widerstand nach unten gibt es oder aber auch nicht...

Danke  

15.06.21 00:19

3 Postings, 8 Tage AlexBockumDas war @Tiefu

...für alle anderen fundierten Überlegungen bin ich sehr dankbar in diesem Forum!  

15.06.21 00:26
1

31 Postings, 41 Tage warriorRainbow@Alex

Tiefu gibt hier schon sehr lange allen einen tollen Einblick in den Chart. Es gibt einfach viele Faktoren die berücksichtigt werden müssen. Das sind mögliche Szenarien Charttechnisch auf die man sich vorbereiten kann und dies dann zu deuten weiß. Welchen Beitrag hast du denn hier schon geleistet?

 

15.06.21 00:33

14 Postings, 6 Tage schubbiaschwilli@ AlCuMoTaTiV

Gude!

"Auf meine eigentliche Aussage gehst Du nicht ein, nicht mal auf das von mir zitierte Video."
Das ist richtig, aber ich wurde ja mal nach einem Beispiel für meine unerhörte Behauptung gefragt - Ich hab' das Video schon vorher von einem Bekannten als Empfehlung bekommen (der beruflich mit sowas überhaupt nichts am Hut hat), und hielt es für eine Parodie - OK, da lag ich falsch. Ich bin halt auch selten 'einfach so' auf Youtube, und zu diesen Themen gar nicht. Und wenn, dann eher sowas: youtube.com/watch?v=BUsT6_9Ltq8

"Du verweist in deinem Post #12501 auf Fehler des Herrn in einem anderen Video, welche aber (meiner Ansicht nach) der freien Rede und nicht der Unwissenheit geschuldet sind."'
Ich sehe es tatsächlich anders, und das Verhaspeln usw. ist mir in diesem Video ständig aufgefallen - Ebenso wie der ganze Theaterdonner. Und da kenne ich Leute (auch aus meinem beruflichen Umfeld), die kannst du um 3 Uhr nachts wecken, die bekommen zum Beispiel in/at/out the money hin - Ich muss da auch aufpassen, aber ich bin auch kein Händler. Deswegen meine Einschätzung, und siehe das Zitat als Beleg. Das ist mir halt im Gedächtnis geblieben, weil ich es so absurd fand - Siehe oben warum.
Auch der Blick auf die Website: Wellentheorie von Elliott - Huh, das ist schon Cargo-Kult und kein Lehrbuch-Mainstream - Obwohl ich auch Leute kenne, die danach gehandelt haben.

"Dein berechtigter Hinweis, dass im Regelfall doch erst die Schieflage des Unternehmens, dann Kursverfall und Pleite eintreten ist denke ich mal in der Regel auch richtig"  - Das ist meines Wissens auch der Lehrbuch-Mainstream. Ich bin halt darauf trainiert, auf solche Aussagen zu achten - Ich treibe mich auch normalerweise nicht in Börsen-Foren rum, sondern eher im Bereich Finanzmarktstatistik/financial engineering/... und das Ganze in Verbindung mit Anwendung (IT, Numerik,...) und da ist es unüblich, dass man, naja, anders formuliert: Die Beiträge fangen meist an mit: Ich hab da in einem Buch was gesehen, hab's ausprobiert, und es läuft nicht, die Ergebnisse sind komisch, oder so... Das man einfach mal wild Behauptungen aufstellt, die vom Lehrbuch-Mainstream weit entfernt sind, oder diesem diametral gegenüberstehen, ist da eher selten bzw. es wird dann auch schnell darauf hingewiesen, wenn eine solche Aussage nicht haltbar ist - Auch mit dem Verweis auf entsprechende Quellen. Und generell ist da die Frequenz niedriger, und das Interesse ist da nicht so groß - verstehe gar nicht warum.

Hans Söllner hab ich bestimmt ein halbes Dutzend mal live gesehen - Auch mit Bayerman Vibration, ist aber schon... länger her - Unter anderem damals in der alten Batsch.

"Hinterm Schreibtisch sitzt a Punk mit am Lackiertem Bürstnschnitt, seitdem bin I drunt in Schwabing Lagerist"
So ähnlich ging's mir.

Dank und Gruß
Schubbiaschwilli  

15.06.21 01:16

14 Postings, 6 Tage schubbiaschwilli@The Goldfinger

Gude!

---snip---
Da sich aber Investoren/Banken gerade bei mittelständischen Unternehmen nicht so lange festlegen möchten (aufgrund eines fehlenden Ratings von einer großen anerkannten Ratingagentur und eines größeren Ausfallrisikos), verkauft nun das Unternehmen die Anleihe mit fünf Jahren Laufzeit.
(...)
Angenommen, die ersten fünf Jahre sind nun fast rum und genau dann wird das Unternehmen von einer Short-Attacke angegriffen.
Jetzt kann es leider plötzlich die neue fünfjährige Anleihe nicht mehr verkaufen, da die Investoren/Banken kein höheres Risiko eingehen möchten, da der Kurs eingebrochen ist.
Folglich ist dann das Unternehmen auf der Stelle zahlungsunfähig, weil es sich nicht refinanzieren kann ? oder es muss für die Anleihen unverhältnismäßig mehr Zinsen anbieten, um sie doch an den Mann bringen zu können und kann diese dann unter Umständen nicht mehr aufbringen und kapituliert.
---snap---

Dem würde ich entgegnen, dass spätestens mit Basel 2 und dem internal ratings-based (IRB) approach (en.wikipedia.org/wiki/Internal_ratings-based_approach_(credit_ri­sk)
) jede Bank die Möglichkeit hat, ein eigenes Kreditratingsystem aufzubauen (sie kann natürlich auch externe nutzen), und das Unternehmen also berechtigte Hoffnung hat, eine Bank zu finden, in deren Modell ein solcher Aktienkurs bzw. eine solche Entwicklung nur eine untergeordnete Rolle spielen dürfte (siehe Screenshot bzw. http://eba.europa.eu/sites/default/documents/...EBA-GL-2017-16%29.pdf
)

Dank und Gruß
Schubbiaschwilli  
Angehängte Grafik:
eba.png (verkleinert auf 76%) vergrößern
eba.png

15.06.21 02:43
1

1608 Postings, 274 Tage The_Uncecsorer@ Moneybunny

Ja, das haben mich anfänglich schon mehrere gefragt und ich mich mittlerweile auch selber, aber ich kann dich beruhigen, ich komme aus genau derselben Zeitzone wie du, ich finde aber halt meistens in der Nacht die Ruhe die ich tagsüber nicht finde. ;-)

Dali Konterfei? Naja eigentlich soll das ?Konterfei? eher meine Einstellung zu gewissen Dingen symbolisieren und diese ist u. a. auch ein Grund mit wieso ich dieses hier mache.

@ ErnstJuenger

Direkt in der Zentrale, vermutlich eher bei DAB als bei Smartbroker, anrufen, die Beschwerdeabteilung verlangen und dort mal Klartext reden, denn die sind dazu verpflichtet (also entweder DAB oder Smartbroker, wobei eigentlich Smartbroker in diesem Falle eher dein Vertrags- und somit Ansprechpartner ist)! Aber wie ich ja immer sagte, man bekommt das wofür man bezahlt (dies soll jetzt nicht gegenüber dich gerichtet sein sondern eher an diese Neobroker wie z. B. Trade Republic oder Smartbroker).

@ Cliov6

Nur weil du dir etwas nicht vorstellen kannst, heißt dies noch lange nicht, dass es nicht auch passieren kann oder hättest du dir vor 1 ½ Jahren vorstellen können das wir im letzten Jahr so gelebt haben wie wir gelebt haben? Hättest du dir vorstellen können, dass eine virtuelle ?Luftwährung? mal 65k Dollar kosten kann? Das eine Tesla mal 4,5k Dollar kosten könnte? Und diese Beispiele ließen sich ewig so fortsetzen...

@ warriorRainbow

Ganz meiner Meinung. Das was wir (= die weltweite Community) bisher geschafft haben, haben wir ganz alleine geschafft und brauchen nun keine prominenten Zugaufspringer mehr. Die hätten wir im Februar / März gebraucht, aber da waren ja komischerweise alle wieder so schnell weg wie sie da waren.

@ DerNeuling

Mit jedem Squeeze, mit jeder Erfahrung gewinnst du an Wissen und stumpft dich umso mehr gegen diese Spielchen der HF / Shorties ab.

@ GSGneun

Elon ist doch mittlerweile selber ein Ein-Mann-HF.

@ juute

Weil wir uns schon länger von GME abgekoppelt haben und sich GME zudem auch in einem ganz anderen Stadium befindet als wir.

@ Derneue2021

Eher ein Kämpfen mit stumpfen Waffen auf Seiten unserer Gegner. Dies hat sich ja schon bereits in den letzten Wochen, auch als wir noch um die 10$ standen, abgezeichnet. Nichtsdestotrotz wird es immer weiter Attacken von unseren Gegner geben.

@ schubbiaschwilli

Du magst sicherlich damit Recht haben, dass ein Unternehmen nicht direkt kaputt geshortet werden kann, jedoch indirekt schon, indem mit einem immer stärker sinkenden Aktienkurs, verursacht z. B. durch shorten, dem Unternehmen die Möglichkeit genommen bzw. erschwert wird über den Kapitalmarkt sich neues frisches Kapital zu besorgen. Denn schau dir z. B. mal an wie viele Aktien AMC Ende letzten / Anfang dieses Jahres verkaufen musste und wie viel sie dafür bekommen haben und wie viel sie bei der letzten KE verkauft haben und was sie dafür bekommen haben. Zudem fließt ja der Aktienkurs zu einem gewissen Teil auch immer mit in die Kreditwürdigkeitskennzahl bei den Rating - Agenturen ein und umso schlechter diese ist, umso schlechter ist auch wieder die Beschaffung neuen frischen Kapitals. Und dieses sehr theoretische Beispiel lässt sich auch auf Tesla oder Infineon anwenden.

Eine Anmerkung bzw. Bitte hätte ich noch an dich. Dein Wissen im Bereich des Optionshandels mag gewaltig und beeindruckend sein, jedoch bringt das hier einem Großteil nichts, wenn du nur mit Fachwissen, Fachbegriffen, Fachliteratur, etc. um dich wirfst und was du zum Großteil nicht erklärst und es somit dann fast niemand hier versteht. Der überwiegende Teil in diesem Forum / Threads sind keine Experten, geschweige denn Derivateexperten, ohne dies jetzt abwertend zu meinen, und daher wäre es eine Bitte von mir an dich, wenn du zukünftig versuchen würdest, so wie z. B. untitled1, deine Postings in einer eher ?anfängerfreundlichen? Version zu posten, auch wenn es dann vielleicht nicht zu 100% korrekt oder ausführlich ist. Denn die meisten Leser dieses Threads hier versuchen zu lernen und die ganze Materie halbwegs zu verstehen, was auch so für viele schon bestimmt schwierig genug ist. Diese Bewegung und dieser Thread wären bestimmt nicht so groß geworden, hätten hier von Anfang an alle ?Experten? nur so mit Fachbegriffen um sich geworfen. Danke.

@ GeFa

An der Gesamtsituation ändert sich auch dann nichts, nur der zeitliche Aspekt wird sich dadurch vermutlich etwas nach hinten verschieben.

@ Moneybunny

Es geht hier nicht mehr um die Aktienzählung an sich bzw. nur indirekt als Folge des Votings, sondern vorrangig darum das du deine Stimme auf der HV abgeben darfst. Sollten auf dieser HV auf einmal z. B. 600 Millionen Stimmen abgegeben worden sein obwohl es nur 500 Millionen sein dürfte, na was wird dann wohl sein? ;-)

@ untitled1

Die über 20% von Bloomberg beziehen sich wohl auf die Daten von FINRA (102,3 Millionen vom 28.05.2021), wobei, da hast du absolut recht, sich dieses lediglich immer auf die ?offiziell? und ?legal? geshorteten Aktien bezieht. Ortex und S3 zeigen mit ihren Daten die mehr oder weniger ?aktuellen? Short Daten an, wobei ich  diese, ebenfalls wie du, sehr kritisch sehe, da ich mir nicht vorstellen kann, dass die Shorties / HF in dem Maße seitdem gecovert haben. Wobei wir ja auch wissen, dass Ortex und S3 nur die Daten veröffentlich, die sie von den HF gemeldet bekommen und diese müssen ja, wie wir schon in der Vergangenheit des Öfteren feststellen durften, ja nicht unbedingt korrekt sein.

@ AlexBockum

Willkommen an der Börse. Zumindest das Prinzip der Börse hast du schon mal kapiert.

Wie immer ist dies meine ganz persönliche Meinung zu der gesamten Thematik.  

15.06.21 03:47
1

1608 Postings, 274 Tage The_Uncecsorer@ all

Mit jedem Dollar den wir uns von der 40$ Marke entfernen wird es immer unwahrscheinlicher das wir am Freitag unter dieser schließen werden, denn war es vor dem letzten Freitagshandel gerade einmal knapp 7,5% bis dahin, war es vor dem gestrigen Handelstag schon knapp 20% bis zur 40$ Marke und nach dem gestrigen Handelstag sind es nun mittlerweile schon knapp 30% und wenn die HF noch so könnten wie sie wollen würden, dann hätten sich diese nicht mehr ?Arbeit? und ?Kosten? aufgeladen als nötig und um den Kurs um 30% zu drücken, würde einerseits den meiner Meinung nach immer stärker schwächelnden HF / Shorties dies Unmengen an Liquidität kosten bei wohl wieder sehr überschaubaren Ergebnis und es würde andererseits ein Haufen (neuer) ?Schnäppchenjäger? anlocken. Das einzig für mich denkbare Szenario in Bezug auf dem seit Freitag ?massiv? ansteigenden Kurs wäre, dass die HF / Shorties schon wieder Longpositionen aufbauen um damit erneut zu versuchen beim Shorten zusätzlichen bzw. weiteren Druck aufzubauen. Aber dies ging ja bekanntlich schon beim letzten Mal mehr oder weniger schief.

Zudem sieht auch der AH, obwohl ja bekanntlich nicht so sehr aussagefähig, für morgen weiterhin positiv dahingehend aus, dass wir die 60$ beim dritten Anlauf nun endlich nachhaltig knacken könnten und meiner Meinung nach stützt dies auch die positiven Signale aus dem Optionenmarkt. Sollten wir Ende der Woche über der 60$ Marke schließen, dann würden mehr als 500k Calls ITM gehen.

Lassen wir uns aber überraschen ob und welche Spielchen sich die HF für uns einfallen lassen haben. Wir lernen ja gerne weiterhin dazu. Solange wir hodln kann uns ja nichts passieren.

Wie immer ist dies lediglich meine ganz persönlich Meinung zu dieser ganzen Thematik.  

15.06.21 04:24

92 Postings, 154 Tage InlfuGuten Morgen Freunde

Heute macht es Booooom.

HOLD!
 
Angehängte Grafik:
die-story-vom-affen.jpg (verkleinert auf 19%) vergrößern
die-story-vom-affen.jpg

15.06.21 05:25
1

150 Postings, 16 Tage DerNeulingYT Appcap Aktienwelt

Ich weiß nicht, ob auf das aktuelle Video bzgl. AMC von Appcap schon hingewiesen wurde?
https://youtu.be/XE7BgvIQkQc

Dort werden genau die Worte ausgesprochen, die ich auch noch mal, insbesondere für diese Woche, loswerden wollte.

Lasst euch nicht allzu sehr vom Anstieg des Kurses blenden und in eine Euphorieblase verfallen. Das kann alles bis spätestens Freitag wieder vorbei sein. Ich möchte natürlich auch so schnell wie möglich ans Ziel und daher den Kurs nicht schlecht reden. Sondern euch einfach etwas, sagen wir mal, pessimistischer Stimmen, damit ihr euch dann hinterher freut, wenn es geklappt hat, aber eben nicht all zu sehr enttäuscht seid, wenn nicht und dementsprechend das Handtuch schmeißt.

Haltet euch immer die folgenden Punkte vor Augen:

- die HF haben nichts zu verschenken

- sie mögen vielleicht schon dabei sein, um ihr Überleben kämpfen, vielleicht aber auch nicht. Man hat vielleicht noch Trümpfe und Asse im Ärmel, hat sich vielleicht besser denn je auf einen solchen Kampf vorbereitet. Dies stellt uns nicht schwächer dar, sondern zögert einfach nur den Zeitpunkt bis zum Squeeze hinaus. Denn unsere Aufgabe ist ja einfacher denn je: Hodln und kaufen bis der Arzt kommt. Während die HF vielleicht täglich an ihren Algorithmen "Schrauben".
- wie auch oft erwähnt: wir haben es mit dem Endgegner zu tun, hier gibt's garantiert nicht Sommer, Sonne, Sonnenschein sondern eher Herbst, Regen, Gewitter.

Appcap hat auch erwähnt, dass er bis Donnerstag/Freitag mit dem Nachkaufen wartet, weil auch er noch mit einem kräftigen Kurs drücken der HF rechnet. Auch ich habe mir noch etwas Pulver für Donnerstag/Freitag über gelassen.

Also lange Rede, kurzer Sinn: freut euch erst am Freitag zum Kursschluss 22:00 Uhr, wenn wir über $40 und erst recht wenn wir über $50 liegen. Ärgert euch aber nicht all zu sehr, wenn wir darunter liegen.
Es könnte eben genau das Psychospielchen sein, welches die HF vor haben - uns zu enttäuschen und am großen Ganzen zweifeln zu lassen.  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
501 | 502 | 503 | 503   
   Antwort einfügen - nach oben

  10 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Buddy999, katzenbeissser, Moonwalker07, nick_halden, RichyBerlin, Stadtaffe80, StuggiFrank, tate7777777, Weltenbummler, Winti Elite B
Werbung
finanzen.net Brokerage
finanzen.net Zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln