finanzen.net

Baumot AG mit BNox Technik zum Erfolg

Seite 1 von 664
neuester Beitrag: 17.05.19 10:23
eröffnet am: 11.07.17 09:26 von: magmarot Anzahl Beiträge: 16596
neuester Beitrag: 17.05.19 10:23 von: xtrancerx Leser gesamt: 2449981
davon Heute: 434
bewertet mit 26 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
662 | 663 | 664 | 664   

11.07.17 09:26
26

3095 Postings, 3661 Tage magmarotBaumot AG mit BNox Technik zum Erfolg

Hab mal was neues aufgemacht mit zuordung Baumot A2DAM1  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
662 | 663 | 664 | 664   
16570 Postings ausgeblendet.

05.05.19 11:25

4560 Postings, 1018 Tage xtrancerxhier fehlt immer ein Teil

von meinem Beitrag ?

Also nochmal die Frage !

Normal werden doch Busse im Auftrag von den Busbesitzern nachgerüstet also öffentlicher Nahverkehr  , Busunternehmer usw.   aber jetzt kommt ein Auftrag direkt ein Auftrag  von einem Bushersteller !

Bleibt spannend !

Wir freuen uns, eine Partnerschaft mit #SCANIA verkünden zu dürfen. Im Rahmen dieser Zusammenarbeit werden wir Busse  

06.05.19 10:56

141 Postings, 671 Tage AstroniScania

Ich verstehe den Artikel so, dass Scania mit Baumot bei "Euro V K360"-Bussen zusammenarbeitet und die technischen Unterlagen zur Auslegung des Reinigungssystems zur Verfügung stellt - das was Daimler im Gegensatz zu VW ebenfalls versprochen hat bzw. so wie Volvo mit Dr. Pley zusammenarbeitet.

Auftraggeber bleibt aber der Eigentümer und Betreiber der Scania-Busse.  

06.05.19 12:50

141 Postings, 671 Tage AstroniKurs +15%

https://ir.baumot.de/2019/05/06/...er-baumot-uk-ltd-mit-scania-in-uk/

Baumot Group meldet Zusammenarbeit der Baumot UK Ltd. mit SCANIA in UK
? Baumot UK Ltd. im Rahmen eines Retrofit-Programms für Busse offizieller Partner der SCANIA UK
? Dynamische Auftragsentwicklung der Baumot Group in Großbritannien
? Management präsentiert das Unternehmen Anfang Mai auf der Münchner Kapitalmarktkonferenz  

06.05.19 15:37

4560 Postings, 1018 Tage xtrancerxBaumot Group: Managementinterview mit Marcus Hauss

Baumot Group: Managementinterview mit Marcus Hausser

-Am 16.04. konnten Sie eine dynamische Auftragsentwicklung im Vereinigten Königreich vermelden. Hier sprechen Sie von mehreren hundert Stadtbussen und einem Umsatz im hohen einstelligen Millionen-Euro-Bereich. Gleichsam stellen Sie weitere 1.500 bis 2.000 potenzieller Busse in Aussicht.

-Wir erwarten in Italien in den nächsten Jahren tatsächlich eine ähnliche Entwicklung, wie in UK.

-Das konnte man jetzt gut beobachten, als im November 2018 klar wurde, dass in Israel ein großer neuer Markt entsteht.Hier sind wir eng mit einem der größten Lieferanten für Werkstattketten verbunden und konnten so mit vom Start weg einen signifikanten Marktanteil sichern. Auch bereiten wir uns aktuell in anderen Ländern in der Region Mittlerer Osten auf den Verkauf unserer Baumot-Systeme vor. Und nicht zu vergessen beliefern wir speziell in Osteuropa und Südosteuropa zum Teil schon seit Jahren diverse OEM Kunden mit unseren Systemen.

-In Deutschland wurden durch den Mobilitätsfonds mit über ? 1 Mrd. Volumen die Voraussetzung geschaffen, ähnlich wie in UK, und den Stadtbusflotten eine sinnvolle und schnelle Möglichkeit gegeben, ihre Stadtbusflotten zukunftssicher auf Euro VI nachzurüsten. In Berlin konnten wir direkt einen großen Auftrag sichern, dort rüsten wir die bekannten Doppeldecker Busse um. Auch wenn das Programm recht langsam anläuft, werden weitere Städte folgen und wir erwarten hier auch für die kommenden Jahre ein sehr einträgliches Geschäft, nicht zuletzt getrieben durch die sehr eindeutigen Entscheidungen der Verwaltungsgerichte zu Fahrverbotszonen.

-Bei Bussen setzen wir die BNOx-Technologie ja nun schon länger ein und der ADAC-Test hat klar gezeigt, dass dies auch beim PKW möglich ist. Der rechtliche Rahmen wurde nun endlich geschaffen, seit Januar diesen Jahres haben wir eine klare Verordnung auf dem Tisch, die auch die technischen Anforderungen an ein Nachrüstsystem verbindlich definiert. Unser PKW System wird aktuell auf die sogenannte ABE-Zulassung durch das Kraftfahrtbundesamt vorbereitet. Dazu sind noch einige weitere Tests zum Beispiel durch den TÜV notwendig, die wir in wenigen Wochen abgeschlossen haben werden. Nach der Erteilung der ABE steht dann also dem Vertrieb der BNOx-Systeme für PKW im 2. Halbjahr nichts mehr im Wege.

https://www.aktiencheck.de/exklusiv/...rstand_Baumot_Group_AG-9855951

Nach der Erteilung der ABE steht dann also dem Vertrieb der BNOx-Systeme für PKW im 2. Halbjahr nichts mehr im Wege !
 

07.05.19 15:59

1500 Postings, 1186 Tage bensabDas haben die immer bestritten!

https://www.comdirect.de/inf/news/...IR=DESCENDING&NEWS_CATEGORY=

Und jetzt wird anstandslos gezahlt. Da muss man die doch auch zu Hardwarenachrüstungen verpflichten können. Der Staat bekommt das Geld und Porsche kanns von der Steuer absetzen. Ein sogenanntes Nullsummenspiel. Und der Bürger schaut in die Röhre.  

08.05.19 22:22

530 Postings, 4856 Tage kai100Mega Deal mit Scania

Und trotzdem geht der Kurs runter.
Na ja, zum Schluss, eventuell Ende des Jahres, werden die Zahlen für Baumot sprechen.
Stay Long ..,  

09.05.19 10:33

4560 Postings, 1018 Tage xtrancerxOberverwaltungsgericht hört Experten an

Urteile zum Thema Diesel-Fahrverbot 2019 erwartet

Ende Juli geht es dann in ersten mündlichen Verhandlungen um Fahrverbote für Dieselfahrzeuge in den Städten Aachen und Bonn. Am 1. August will das OVG Urteile verkünden.

Am 12. September verhandelt das Gericht dann die Klage zu einem Fahrverbot in Köln. Weitere von Klagen betroffene Städte sind Bielefeld, Bochum, Dortmund, Düren, Düsseldorf, Essen, Gelsenkirchen, Hagen, Oberhausen, Paderborn und Wuppertal. Termine für diese Städte stehen noch nicht fest.

https://www.bild.de/regional/ruhrgebiet/...rten-an-61779864.bild.html  

09.05.19 11:19

4560 Postings, 1018 Tage xtrancerxDiesel-Gerichtsprozesse

Mil­lionen Autos trotz Soft­ware-Updates illegal unter­wegs?

von Dr. Felix W. Zimmermann

Illegale Diesel trotz Software-Updates: der Super-GAU für die Autohersteller

Jetzt geht es um Mehr: Wenn höchstrichterlich festgestellt würde, dass auch Software-Updates die Autos nicht in einen rechtskonformen Zustand bringen, weil bessere Hardware hätte verbaut werden müssen, wäre dies für VW und andere Autohersteller der Super-GAU im Dieselskandal. Einerseits, was die Schadensersatzklagen Hunderttausender Dieselkunden angeht. Vor allem aber deswegen, weil dies bedeutete, dass Millionen Dieselautos eigentlich keine Typgenehmigung hätten bekommen dürfen.

Die Bundesregierung geht bislang davon aus, keine Möglichkeit zu haben, Autohersteller zur Hardware-Nachrüstung zu zwingen. Der politische Wille es zu versuchen, ist aber auch gar nicht vorhanden. Wenn indes der EuGH oder BGH entschiede, dass Software-Updates die Fahrzeuge nicht in einen rechtskonformen Zustand bringen, könnte dies auch die Bundesregierung schwerlich ignorieren und müsste die Hersteller zu Hardware-Nachrüstungen verpflichten.

Es droht zudem an anderen Fronten weiterer gerichtlicher Ungemach in Sachen Software-Updates ? vor allem für VW. Das VG Schleswig hat einer Klage gegen das Kraftfahrtbundesamt, angestoßen durch einen Frontal21-Journalisten, auf Herausgabe von Dokumenten über die Freigabe von Software-Updates stattgegeben (Urt. v. 25.04.2019, Az. 6 A 222/16). Zuvor erhielt der Journalist nur Ordner voller geschwärzte Dokumente. Würde diese Entscheidung rechtskräftig, dann könnte überprüft werden, ob das Kraftfahrtbundesamt die weiter vorhandenen VW- Abschalteinrichtungen zu Recht als zulässig erachtet.

Und in Österreich wird vor dem Handelsgericht Wien auf eine Unterlassungsklage des Vereins für Konsumenteninformation (VIK) am Freitag darüber verhandelt, ob es der Wahrheit entspricht, dass durch Software-Updates keine Nachteile für Kunden entstehen und VW dies weiter öffentlich behaupten darf (Az. 11 Cg 52/18m).
https://www.lto.de/recht/hintergruende/h/...e-updates-illegale-autos/  

09.05.19 13:09

1500 Postings, 1186 Tage bensabUnd die Untätigkeit geht ungebremst weiter

https://www.comdirect.de/inf/news/...IR=DESCENDING&NEWS_CATEGORY=

Der Andi ist seit Monaten auf seinem E-Roller unterwegs, da kann er sich auch weiterhin nicht drum kümmern. Staatliche Untätigkeit in Reinkultur herrscht in Deutschland mit der Groko.  

09.05.19 16:08

4560 Postings, 1018 Tage xtrancerx@bensab

JA der Scheuer ..ein Schritt vor und zwei wieder zurück :

Brief aus Berlin
Unsicher, nutzlos, illegal? Bund zweifelt an Umweltspuren

https://www.waz.de/politik/landespolitik/...ltspuren-id217126053.html

Verkehrsminister steuert um Scheuer lässt E-Scooter doch nicht auf die Gehwege

https://www.spiegel.de/auto/aktuell/...-auf-den-gehweg-a-1266138.html  

09.05.19 16:14

4560 Postings, 1018 Tage xtrancerxDafür machen die Gerichte Nägel mit Köpfen

OVG: Städte in NRW haben zu wenig für saubere Luft getan

   Erörterungstermin am OVG Münster hat begonnen (09.05.2019)
   Richter wirft Städten Vernachlässung der Luftreinhaltung vor
   Gericht: Grenzwert von 40 Mikrogramm gilt weiter

Grenzwert von 40 Mikrogramm gilt weiter

Ausserdem sagt der Richter, dass die Grenzwerte von 40 Mikrogramm in Deutschland gelten. Damit erteilte er indirekt eine Absage an das neue Bundesimmissionsschutzgesetzt, dass auch vorsieht auf Fahrverbote zu verzichten, wenn die gemessenen Wert bis zu 50 Mikrogramm reichen.

https://www1.wdr.de/nachrichten/rheinland/...el-fahrverboten-100.html

Denke das Placebo Gesetz mit den 50 Mikrogramm ist Geschichte !  

10.05.19 11:22

4560 Postings, 1018 Tage xtrancerxIHK Berlin

Dieselfahrzeuge technisch nachrüsten. Wie geht das?

Veranstaltungsdetails


Die Nachrüstung von Dieselfahrzeugen mit Hardware macht die Luft sauberer. Das haben bisherige Tests gezeigt. Für viele Fahrzeugbesitzer vor allem mit der Schadstoffklasse EURO 5 / V kann das ein guter Weg sein, das Fahrzeug vor Wertverlusten zu sichern und weiterhin rechtssicher in Innenstädte mit Fahrverboten einfahren zu dürfen. Die Veranstaltung will insbesondere Unternehmen über ihre kommenden Möglichkeiten zur Nachrüstung von Dieselfahrzeugen mit Abgasnachbehandlungsanlagen informieren. Sie erfahren, welche Fahrzeugtypen nachgerüstet werden können, welche Systeme es am Markt geben wird und wann mit ihnen zu rechnen ist. Nicht zuletzt; welche Fördermöglichkeiten es gibt. Eine kleine Ausstellung mit den Herstellern von Nachrüstsystemen rundet die Veranstaltung ab.

Die Veranstaltung ist durch die Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz initiiert und wird durch die Handwerkskammer und die IHK Berlin unterstützt.

14.45 - 15.25 Uhr
SCR-Nachrüstsysteme am Markt:
Henning Middelmann, Baumot Technologie GmbH,
Stefan Lefarth, HJS Emmission Technology GmbH & Co. KG,
Dr. Martin Pley, Dr. PLEY SCR TECHNOLOGY GmbH


https://www.ihk-berlin.de/System/vst/...id=322139&terminId=520477  

10.05.19 15:00
1

474 Postings, 459 Tage JuPePoWer lange genug mit dem Börsengeschäft...

vertraut ist und einen guten "Riecher" hat, könnte jetzt den richtigen Zeitpunkt dafür sehen, in Aktien von BAUMOT zu investieren bzw. zu verbilligen.  
Zum einen sieht es ganz danach aus, dass wir im Chart die Tiefststände  hinter uns haben. Und zum anderen mehren sich die positiven Unternehmensnachrichten sowohl hinsichtlich  der Nachrüstung von Nutzfahrzeugen, als auch der bald anlaufenden Nachrüstung von Pkw´s.  Das sollte sich alsbald positiv auf den Aktienkurs auswirken.  

10.05.19 20:05

1500 Postings, 1186 Tage bensabKann der eigentlich auch mal was richtig machen?

10.05.19 20:46

530 Postings, 4856 Tage kai100BeScheuert hat ein Händchen Bensab

10.05.19 20:49

530 Postings, 4856 Tage kai100JuPePo sehe ich auch so

Die Aktie bildet ein Boden aus und der Newsflow geht hoch. Ideal.

Bei Evofem habe ich auch ein Jahr gewartet und jetzt geht es ab.  

11.05.19 10:39

4560 Postings, 1018 Tage xtrancerxHardware-Pläne der Bundesregierung

Die Diesel-Umrüstung stockt

?Hersteller von Nachrüstungssystemen im Pkw-Bereich haben bereits Anträge auf Erteilung einer Allgemeinen Betriebserlaubnis gestellt?, heißt es in einer Antwort der Bundesregierung auf eine Frage des Grünen-Bundestagsabgeordneten Chris Kühn aus Tübingen, die unserer Zeitung vorliegt: ?Diese Antragsunterlagen sind jedoch noch nicht vollständig und konnten daher vom Kraftfahrtbundesamt (KBA) noch nicht genehmigt werden.? Verkehrsstaatssekretär Steffen Bilger (CDU) aus Ludwigsburg, der das Schreiben für die Bundesregierung verfasst hat, gibt mit Verweis auf die Entwickler einen zeitlichen Richtwert aus: ?Einzelne Hersteller von Nachrüstsystemen haben angekündigt, marktreife Nachrüstsysteme voraussichtlich in der zweiten Jahreshälfte anbieten zu wollen.?

Einer dieser Anbieter, Dr. Pley SCR Technology aus Bamberg, glaubt, die notwendigen Anforderungen der Behörden bald erfüllen zu können, da entsprechende Nachprüfungen zum Spritverbrauch und zum Stickoxidausstoß in den vergangenen Wochen erfolgreich verlaufen und an das KBA gemeldet worden seien. ?Wir rechnen noch für Mai mit der Allgemeinen Betriebserlaubnis für Volvo-Nachrüstsätze und im Juni für Mercedes-Nachrüstsätze?, sagte Inhaber Martin Pley unserer Zeitung. Bis zur Auslieferung würde es dann Oktober werden.

Angesichts des Dieselskandals sagte Bernhard Mattes, der Präsident des Verbands der Automobilindustrie (VDA), unserer Zeitung: ?Die Branche insgesamt hat an Glaubwürdigkeit und Vertrauen verloren. Das gilt es wiederzuerlangen.? Er geht davon aus, dass die Autoindustrie die CO2-Ziele der Europäischen Union (EU) für 2030 erreichen kann.

https://www.stuttgarter-zeitung.de/...f1f-4b10-8c14-14fca74eeaa3.html

"Angesichts des Dieselskandals sagte Bernhard Mattes, der Präsident des Verbands der Automobilindustrie (VDA), unserer Zeitung: ?Die Branche insgesamt hat an Glaubwürdigkeit und Vertrauen verloren. Das gilt es wiederzuerlangen.? Er geht davon aus, dass die Autoindustrie die CO2-Ziele der Europäischen Union (EU) für 2030 erreichen kann."

Wetten !
 

13.05.19 08:31
1

214 Postings, 605 Tage Rudolf DieselEntscheidendes Statement am Ende

https://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/...erbote-dicke-luft-1.4442887

Das Gericht könnte Fahrverbote ankündigen, aber den Dieselbesitzern zunächst sechs oder zwölf Monate Aufschub gewähren. "Dann hätte man eine Motivation nachzurüsten," sinnierte der Richter. Wer nichts tue an seinem Diesel, "der fällt unters Verkehrsverbot."  

15.05.19 09:42

115 Postings, 555 Tage Basti17Löschung


Moderation
Moderator: jbo
Zeitpunkt: 15.05.19 12:01
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - unbelegte Aussage

 

 

17.05.19 10:23

4560 Postings, 1018 Tage xtrancerxIHK Berlin

Dieselfahrzeuge technisch nachrüsten. Wie geht das?

Da Dieselfahrzeuge bis Euro-V besonders viel NOx ausstoßen und für diese Fahrzeuge voraussichtlich ab Sommer 2019 auch in Berlin einige Durchfahrtverbote gelten werden, lohnt sich evtl. die Nachrüstung. Welche Möglichkeiten es gibt und geben wird, wurde auf der gleichnamigen Veranstaltung am 13. Mai in der IHK Berlin präsentiert. Die Präsentationen finden Sie hier:

-https://www.ihk-berlin.de/blob/bihk24/...h-nachruesten-13_05-data.pdf

-https://www.ihk-berlin.de/blob/bihk24/...Berlin_Vortrag_ADAC-data.pdf

In Berlin sollen nun auch Fünf Schiffe nachgerüstet werden !

Baumot und Schiffe da war doch was ?

Baumot Group AG: Baumot Group verkündet Zusammenarbeit mit US-Marine-Abgasnachbehandler und stellt SCR-System für den Einsatz im Marinebereich vor

https://ir.baumot.de/2018/07/26/...-den-einsatz-im-marinebereich-vor/  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
662 | 663 | 664 | 664   
   Antwort einfügen - nach oben

  5 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: albino, inmotion, Kater Mohrle, klaus_2233, Korrektor

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie f?r nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er ?bernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kosteng?nstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Scout24 AGA12DM8
Wirecard AG747206
TeslaA1CX3T
Apple Inc.865985
Amazon906866
Allianz840400
BMW AG519000
SAP SE716460
E.ON SEENAG99
BayerBAY001
NEL ASAA0B733
CommerzbankCBK100
BASFBASF11