BP Group

Seite 1 von 755
neuester Beitrag: 28.06.22 19:35
eröffnet am: 15.10.08 12:18 von: B.Helios Anzahl Beiträge: 18864
neuester Beitrag: 28.06.22 19:35 von: Sherlock_Fu. Leser gesamt: 3944448
davon Heute: 517
bewertet mit 56 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
753 | 754 | 755 | 755   

15.10.08 12:18
56

858 Postings, 5007 Tage B.HeliosBP Group

BP im Überblick
Die wesentlichen Tätigkeitsbereiche der BP Group sind Exploration und Produktion von Rohöl und Erdgas, Verarbeitung und Vertrieb, Lieferung und Transport sowie Herstellung und Vertrieb von Mineralölprodukten. Zudem investiert BP im neuen Geschäftsbereich BP Alternative Energy in erneuerbare Energieformen.
Die Organisationsform der BP Group spiegelt die Vielfalt ihrer Tätigkeit wider.

Das Unternehmen ist in zwei Hauptgeschäftsbereiche untergliedert: Exploration & Produktion und Verarbeitung & Vertrieb. Zudem engagiert sich das Unternehmen im neu gegründeten Geschäftsbereich BP Alternative Energy um erneuerbare und CO2-ärmere Energien.

BP arbeitet in vier Regionen ? Europa, Nord- und Südamerika, Australasien, Afrika ? und über 100 Ländern. Die Aktivitäten in den Regionen werden von einer Reihe von Schlüsselfunktionen innerhalb der BP unterstützt.
Zahlen, Daten, Fakten
Umsatzerlöse1 $284 Mrd. (Jahr 2007)
Ergebnis zu Wiederbeschaffungskosten2 $17,3 Mrd. (Jahr 2007)
Anzahl der Mitarbeiter 97.600 (Stand: 12/2007)
Anzahl der Aktionäre mehr als 1,2 Mio. (Stand: 12/2007)
Reserven 17,8 Mrd. Barrel Öl- und Gas-Äquivalent
Tankstellen 24 100
Exloration Aktiv in 29 Ländern
Raffinerien 17

www.deutschebp.de  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
753 | 754 | 755 | 755   
18838 Postings ausgeblendet.

08.06.22 11:00
2

12 Postings, 541 Tage Moneyprinter goes .Papiermangel

Sicherlich verdienen die Mineralölkonzerne hier fürstlich mit, vor allem die mit hohen Produktionskosten sind plötzllich wieder hochprofitabel (die Frackingindustrie braucht Ölpreise >50$).
Aber sie sind nicht meiner Meinung nach nicht die Schuldigen, zumindeest der steigende Energiebedarf der Menschheit hätte durch Erneuerbare Energien überkompensiert werden müssen, um die aktuelle Situation zu verhindern.
Wer wollte denn schon noch in dieses tote Business investieren? D.h. die Angebotsseite wird/wurde durch nachlassende Explorationsbemühungen langfrisitig nicht mehr gestützt, während die Menschheit fröhlich ihren Energiebedarf um 8%/p.A. steigert.
Durch die Verwerfungen auf dem Markt durch das geänderte russische "Angebot", kippt der Markt jetzt erstmal entsprechend in ein Defizit.

Den Steuerrabatt an der Zapfsäule ist wahrscheinlich eh als Subvention für die Industrie gedacht, sonst würde man vor allem Geringverdiener direkt entlasten, und nicht die Großverbraucher mit der Gießkanne.

Offtopic:
Eigentlich sollten diese "hohen" Preise ja wenigstens positiv für das Klima sein, aber noch nichtmal das wird uns gegönnt sein, der Energiehunger der Menschheit ist einfach brutal. Und die Preise sind wahrscheinlich nicht zu hoch - sie waren vorher einfach zu niedrig.

 

08.06.22 22:48

175 Postings, 149 Tage b123812genau

die klimafreundliche Gasheizung hat es ziemlich getroffen, primär in top isolierten Häusern. Während viele alte (nicht effiziente) Ölheizungen in primär schlecht isolierten Immobilien genutzt werden.

Soweit ich informiert bin ist wohl der Gasverbrauch nicht nennenswert gesunken, obwohl in diversen Talkshows davon erzählt wurde wie man "mit Pullover und Jacke" in der kalten Wohnung sitzen würde. Soweit ich es im Umfeld gesehen habe war es den Leuten schier egal wie viel Gas man braucht, da der Preis noch zu "günstig" ist um wirklich den Verbrauch stark zu verändern. Während die Gasleitung stetig druck hat, so muss bei Öl wirklich getankt werden und dementsprechend gibt/gab es Panik und hamstern der Leute. Meiner Meinung zeigt es wie die "unterschiedlichen" Gruppen wohl denken/handeln....
Natürlich gibt es hier ganz glar Opfer die in Armut fallen oder eine  große Nachzahlung erhalten die man sich nicht leisten kann. Dies hängt mit der Allgemeinheit zusammen die ihr Verhalten nicht geändert hat oder hamstern. Normale Öl zum braten gibt es in allen anderen Ländern ausreichend wohl, nur in De hamstern gewisse Leute dies und machen es kaputt für alle. Man sollte sich als Gesellschaft mal erst an die eigene Nase fassen bevor man anderen etwas vorwirft

Dazu wie zuvor gesagt wurde sind wohl die Renditen generell gestiegen, womöglich haben die 30 Cent wirklich etwas gebracht und den Preis gerade so unter 2 Euro gedrückt. Ohne den Rabatt wären die Preise womöglich noch teurer. Aber dies passt nicht in die "deutsche" Sichtweise, dass die Mittelschicht geschröpft wird und man überall draufzahlt in der Welt  

10.06.22 13:33

836 Postings, 4488 Tage bobby21@moneyprinter

Es gibt kein geändertes russisches Angebot! Die Russen liefern gerne, nur will der Westen es nicht mehr abnehmen, d.h. wir verursachen die hohen Preise im Moment (+CO2 Steuer nicht vergessen).

NS2 wurde nach Fertigstellung auch nicht in Betrieb genommen. Also hat der Krieg hier nicht wirklich was geändert an der Anti Russland Haltung der Deutschen.  

12.06.22 15:21

175 Postings, 149 Tage b123812NS2

war ein Isolationsprojekt und man braucht diese Pipeline nicht!

Während bei NS1 einige Deutsche Unternehmen und z.B. Ukraine mit verdient hat, so ist bei NS2 dies nicht der Fall. Die Kapazität ist ja vergleichbar mit NS1 und es gibt keinen zusätzlichen Bedarf, weil die Politik "plan auf grüne Energie zu transformieren". Ebenso kann man sich mal die Füllstände von Europas größten Gasspeicherwerk anschauen in Deutschland (von Gazprom), in der *Wintersaison* lag diese bei niedrigen einstelligen %. Es war eine länger geplante Sache von Russland, NS2 freizugeben wäre wohl ebenso keine Alternative. Durch NS2 wäre Ukraine weiter unter Druck gerate, egal was die EU/USA dort damals "geschenkt" hätten.
Aber laut Politikern war das damals "kein Problem" und man hätte "genug" Gas.
-pure Inkompetenz sich mit Ansage so über den Tisch ziehen zu lassen

Ebenso die Vergleiche vom Wirtschaftsminister von Tankstellenpreisen und Rohöl ist doch so extrem .....
Zuletzt will man in Schwedt auf die Pipeline verzichten mit (günstigen) Öl und dafür auf die Häfen von Rostock (~250km Abstand) und Danzig (~400km Abstand) mit den teuren Energiepreise hin und her liefern zu lassen und dabei wohl potenziell nur noch 60-70% Auslastung zu haben. Man muss sich da gar nicht wundern wenn man die Bedingungen für (die wenigen) Raffinerien in De so kaputt macht und dann noch sinnlose vergleiche von Rohöl und Tankpreisen anführt.

Was meiner Meinung derzeit sehr interessant sind ist folgendes: die Kerosinpreise steigen *enorm*. Das fällt wohl noch niemand auf, aber während man Meldungen liest, dass Flüge wegen Mitarbeitermangel gestrichen werden und so viele Deutsche fliegen wollen "nach" Corona. Durch Hedges von den Flugunternehmen wird es wohl noch etwas dauern bis die "Talkshows" kommen und die "Kolumnen" von selbsternannten Experten... Aber genau das ist es doch gewesen, dass die grünen meinten man sollte Fliegen so teuer machen? Wobei man sieht, dass wenn es "zu teuer" für die Partei wird es doch nicht mehr sinnvoll sei. Während die Absatzmenge wohl nicht großartig sinkt, somit hat man sich selber in seinen "effizienten" Marktmechanismen widerlegt ;)  

12.06.22 15:24

175 Postings, 149 Tage b123812Die Flugauslastung

ist aber derzeit noch nicht wirklich auf maximum, Urlaubssaison fängt ebenso erst an.
Somit könnte es Potenzial bei den Kerosinpreisen geben  

13.06.22 22:22
3

529 Postings, 519 Tage Waldemar Cierpinsk.Locker bleiben Gentlemen

Die zittrigen Hände verkaufen?!

Beste Grüße herzlichst euer Waldemar Cierpinski  

15.06.22 22:23
2

187 Postings, 336 Tage Professor ZweisteinBP mit H2 Projekt auf NEL Spur

Erneuerbare Energien: BP leitet milliardenschweres Wasserstoff-Projekt in Australien

Der britische Öl- und Gaskonzern BP übernimmt die Führung bei einem mehr als 30 Milliarden US-Dollar teuren Projekt zur Herstellung großer Mengen von Wasserstoff aus erneuerbaren Energien im australischen Hinterland in der Region Pilbara. 15.06.2022

https://www.finanzen.net/nachricht/aktien/...t-in-australien-11446822  

17.06.22 16:55

529 Postings, 519 Tage Waldemar Cierpinsk.Heute großes Verfallsdatum

17.06.22 17:27
1

3455 Postings, 985 Tage RonsommaGroßer Verfall

Anscheinend soll mit biegen und brechen der ADR auf unter 28....

https://www.barchart.com/stocks/quotes/BP/options





 

17.06.22 17:59

3455 Postings, 985 Tage RonsommaLive

BP ist um -5,47 % auf $27,96 gesunken. Auf Yahoo Finanzen ansehen: https://finance.yahoo.com/quote/BP.

Gelenkter Kapitalismus 😁  

17.06.22 20:50
1

1281 Postings, 5227 Tage S2RS2Prima

Dann kann BP wenigstens mehr Anteile fürs Geld über das ARP zurückkaufen. Mir soll der heutige Rücksetzer recht sein.
Und solange man hier fleißig über die herannahende Rezession spricht wird diese ggf. gar nicht eintreten. ;)
Der Effekt wird ja schon mit entsprechender Verbilligung diverser Rohstoffe vorweggenommen.  

17.06.22 22:45

3455 Postings, 985 Tage RonsommaSchicksal

Uns so fiel BP zufällig am Verfalls Tag pünktlich zur Option Execution der CBOE um stolze 6% - wodurch de facto alle Calls der Klein Investoren wertlos verfielen und die Puts (typischerweise Hedgefonds) überraschend an Wert gewannen....

Halleluja!

Nun nach Börsenschluss steigt BP wieder - Halleluja!  

17.06.22 23:31

529 Postings, 519 Tage Waldemar Cierpinsk.Ein weiteres Lamm wird geschlachtet

19.06.22 21:56

77 Postings, 819 Tage shine_the_lightWie siehts damit aus?

1.
https://ch.marketscreener.com/kurs/aktie/...lseigner-bleibt-40758027/

2.
7,50?? und mehr, wenn BP so clever war wie 50% der westlichen Unternehmen, die eine Rückkehrvereinbarung nach Russland vereinbart haben.
Rosneft Beteiligung könnte nur geparkt sein.

Die Berliner Zeitung hat berichtet, dass 50% der Unternehmen, die Russland Hals über Kopf verlassen haben, eine Rückkehrvereinbarung getroffen haben. Wenn der Ukraine Krieg vorbei ist.

Wollen wir hoffen?

BP Aktionäre könnten also dann die 19,75% Beteiligung an Rosneft nicht einfach verschenkt haben!?

Weitere Infos dazu?

Meinungen?    

19.06.22 22:40
3

64 Postings, 20 Tage newsonwer in so was investiert ,

( wenn es auch nur ansatzweise mit Russland zu tun hat )muss mit dem Verlauf der Geschichte dann klar kommen ,denn die Zeiten der Ruhe auf der Welt sind für immer( oder sehr lange ..20 ..30 Jahre) vorbei.

Jeder der da mit drinsteckt ist am Ende auch mit verantwortlich .  

20.06.22 07:59

77 Postings, 819 Tage shine_the_light@newson ...den Stern hast von mir! ;-)

20.06.22 08:05

77 Postings, 819 Tage shine_the_light"Aufgeschnappt"

Übrigens #18853 = wurde in anderen Foren aufgeschnappt und ja, es stockt etwas der Atem. Tag für Tag gehen unschuldige Menschenleben drauf und mehr... Es hätte/könnte auch uns treffen können. Das höchste Gut stellt nun mal das reine Menschenleben dar. Alles andere ist zu ersetzen.

Danke! Nun, einen Beitrag haben wir ja bereits... :-)

Wie gelesen, wurde alles dementiert!

https://www.cityam.com/...-is-set-to-wait-out-russias-war-in-ukraine/ "OIL giant BP has rubbished claims by the boss of Russian energy firm Rosneft that it was second-guessing its decision to pull out of the country after the Kremlin?s invasion of Ukraine. ... But a BP spokesperson told City A.M. last night that the firm was continuing the process of divesting its shareholding."

Weiterhin abwärts heute früh bei BP. Okay, dann weiter günstig ARP fahren, danke!  

20.06.22 08:05
1

1281 Postings, 5227 Tage S2RS2Ruhe auf der Welt?

Kann mich nicht daran erinnern wann es zuletzt ruhig auf der Welt war!? In Europa vielleicht, aber dafür hat es in anderen Teilen der Erde doch immer wieder geknallt.
Wie üblich lautet die Antwort auf die steigenden Gefahren Aufrüstung - Panzer, Raketen, Überwachung. Eine Art Sonderkonjunktur, wenn die restliche Wirtschaft eh schon in Scherben liegt.
Geschichte wiederholt sich eben immer wieder.  

23.06.22 19:10
Mein Auge hier hat aufgedrückt!

Nachgekauft!

Bringt mir den Gewinn nach Shiraz!

Beste Grüße herzlichst euer Waldemar Cierpinski  

23.06.22 22:57

3512 Postings, 2063 Tage Tom1313soooo mühsam

Warum kann BP nicht mal so stark steigen, wie der Öl Preis gestiegen ist? Nein, es geht einfach immer nur stark runter, wenn Öl auch dreht. Wo stehen wir denn, wenn Öl wieder bei 40$ steht? Lächerlich.  

24.06.22 11:54

529 Postings, 519 Tage Waldemar Cierpinsk.Quartalszahlen im August

Bis dahin wird nicht viel passieren.

Kursrückgänge nutzen und Dividende genießen.

BP garantiert tiefen gesunden Schlaf!

Einen besseren Rebstock sucht man aktuell vergeblich.

Eingedenk vergangener Leiden , dann wieder himmlisches Entzücken im August!

Bringt mir den Gewinn nach Shiraz!

Beste Grüße herzlichst euer Waldemar Cierpinski  

24.06.22 12:02

139 Postings, 422 Tage iztoIm sommerlichen Juli

4,50 Euro.

Du hast es immer gewusst Waldi, wenn auch mit einem Jahr Verspätung, aber das ist ok für mich.

Anfang nächster Woche kommt dann erstmal die Divi. Ich werde den Großteil der Divi natürlich direkt weiterleiten in soziale Projekte und um einen Aufruf zu starten um Morefamily zurückzuholen.  

24.06.22 12:05

529 Postings, 519 Tage Waldemar Cierpinsk.2.8. 2022 Quartalszahlen

24.06.22 12:11
Morefamilie das waren noch Zeiten!

Ein ganz Großer ist damals von uns gegangen.

Viel zu früh!  

28.06.22 19:35

158 Postings, 649 Tage Sherlock_FuchsDividende

Dividende ist eingetroffen.

Um wie viel % mag Sie das nächste Quartal erhöht werden?

LG  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
753 | 754 | 755 | 755   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln