finanzen.net

Spaniens größte Banken erholen sich !

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 29.04.15 08:33
eröffnet am: 27.10.13 04:38 von: mc.cash Anzahl Beiträge: 2
neuester Beitrag: 29.04.15 08:33 von: Chicoquapo Leser gesamt: 5957
davon Heute: 1
bewertet mit 1 Stern

27.10.13 04:38
1

2505 Postings, 3426 Tage mc.cashSpaniens größte Banken erholen sich !

Spaniens größte Banken erholen sich

09:40 25.10.13

Nach Santander erholen sich auch Spaniens zweit- und drittgrößte Banken BBVA und Caixa. Die Institute fahren wieder Gewinne ein. Allein die BBVA verdiente in den ersten neun Monaten dieses Jahres 3,1 Milliarden Euro.

Spaniens Banken erholen sich immer mehr. Dank geringerer Rückstellungen für faule Kredite wiesen nach Marktführer Santander nun auch BBVA und die Caixabank deutliche Gewinnsteigerungen aus.

BBVA, die Nummer zwei in dem krisengeplagten Land, das im Sommer gerade erst die jahrelange Rezession hinter sich gelassen hat, teilte am Freitag mit, in den ersten neun Monaten 3,1 Milliarden Euro verdient zu haben. Das entspricht einem Zuwachs von 86 Prozent. Die durchschnittlichen Analystenerwartungen wurden allerdings deutlich verfehlt. Das Geldhaus will seine Dividenden künftig nur noch in bar auszahlen. Bisher wurden neben Bar-Zahlungen auch immer wieder Aktien an die Eigentümer verteilt. Bis zu 40 Prozent vom Jahresgewinn sollen ausgeschüttet werden.

Die Nummer drei in Spanien, die Caixabank, wies von Januar bis September einen Gewinn von 458 Millionen Euro aus - mehr als das Doppelte im Vergleich mit dem Vorjahr. Das Institut aus Barcelona schlug sich damit besser als von Analysten erwartet und profitierte auch von mehreren Zukäufen aus den vergangenen Jahren.

Santander hatte bereits am Donnerstag einen Nettogewinn von 3,3 Milliarden Euro für die ersten neun Monate gemeldet - fast 80 Prozent mehr als vor einem Jahr. Die größte Bank der Euro-Zone betonte zudem, kein Interesse an einem Einstieg bei der Commerzbank zu haben.  

29.04.15 08:33

245 Postings, 3347 Tage ChicoquapoBanco Bilbao Vizcaya

BBVA supera previsiones al ganar 1.536 millones hasta marzo, 953 millones sin extraordinarios

BBVA obtuvo un beneficio atribuido de 1.536 millones de euros entre enero y marzo de 2015, un 146,2% más que en el mimso periodo del año pasado. Sin contar las plusvalías generadas por las ventas de acciones del banco chino CNCB, el resultado se incrementó un 52,8%, hasta 953 millones de euros.

Leer más:  Bolsamania - La web de la bolsa y los mercados de valores - Bolsamania.com  http://www.bolsamania.com/#QlS09TAk8nTY7iEF

Auf Deutsch: 146% Alls im gleichen Quartal des Vorjahres.
 

   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie f?r nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er ?bernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kosteng?nstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
TeslaA1CX3T
CommerzbankCBK100
NEL ASAA0B733
BayerBAY001
Amazon906866
BASFBASF11
Apple Inc.865985
Huawei TechnologiesHWEI11
Ballard Power Inc.A0RENB
Infineon AG623100
Lufthansa AG823212
Deutsche Telekom AG555750