Dankbare Aktionäre spenden-Thread

Seite 3 von 5
neuester Beitrag: 18.08.21 10:49
eröffnet am: 06.12.17 14:40 von: AngelaF. Anzahl Beiträge: 119
neuester Beitrag: 18.08.21 10:49 von: unratgeber Leser gesamt: 36848
davon Heute: 25
bewertet mit 11 Sternen

Seite: 1 | 2 |
| 4 | 5  

22.09.18 13:05
2

4101 Postings, 4492 Tage AngelaF.keule16

Schön, dass es mit dem Link geklappt hat...und dass die Aktion Kontinuität erreicht hat.  :-)

Auch schön, dass es hier nur vorwärts gehen kann. Der Spendenchart kennt nur eine Richtung, und der Kurs hat mittlerweile die 137k überschritten.

Ob Kleinspender oder Großspender...jede Spende ist willkommen und wird dringend gebraucht.

Habe gerade den neuen Avatar erstellt. Bin erst jetzt dazu gekommen. Die nächste Aktualisierung des Avatars dann am Dienstag. Dann gibt es wieder mal ein Bild mit Blumen.   ;-)  

24.09.18 17:11
4

4101 Postings, 4492 Tage AngelaF.!!Spendeneingang 4.Tag: 1.365 Euro!!

Jetzt insgesamt schon fast 8k. Sieht gut aus. Morgen noch der Schlussspurt, und die 10k könnten erreicht werden.

Bleibt spannend. :-)

Aktueller Stand:

Spendeneingang 7.985 Euro + Matchingsumme 11.977,50 Euro = 19.962,50 Euro

Bitte beachten!!!

Das Endergebnis der Matching-Aktion wird am Mittwoch Abend bekannt gegeben, da manche Spenden (je nach Überweisungsart) einen Tag brauchen bis sie dem DESWOS-Konto gutgeschrieben sind.  

24.09.18 18:03
1

4101 Postings, 4492 Tage AngelaF.Noch ein

herzliches Dankeschön! an die heutigen Spenderinnen und Spender,...und der vergangenen Tage.





 

24.09.18 19:18
1

21399 Postings, 5701 Tage JorgosAngelaF.

Danke für die Aktion.
-----------
"Lebbe geht weiter"

26.09.18 13:18
2

4101 Postings, 4492 Tage AngelaF.Den Endstand

gibt es um 17 Uhr.

Momentan liegt der Spendeneingang bei 9.435 Euro. Gematcht bei 23.587,50 Euro.  

26.09.18 13:25

101 Postings, 3249 Tage TirolerBubSpende

Ich habe gestern meinen Beitrag gespendet und würde mich freuen, wenn er noch für die Matching-Aktion gezählt wird  

26.09.18 13:30

640 Postings, 1893 Tage mad-jayGesamtstand

Hast du auch die Zahl was gesamt über deine Aktion eingegangen ist, waren meine ich doch schon über 100.000?, richtig?  

26.09.18 14:38

4101 Postings, 4492 Tage AngelaF.mad-jay

Den genauen Gesamtstand kannst du auf meiner Profilseite einsehen.

Bzw. den Tausender-Stand an meinem Avatar sehen. Die Zahl in meinem Avatar sind immer die Tausender die bisher eingegangen sind.

Der Avatar und Summe werden heute Abend aktualisiert.

@TirolerBub

Ich warte mit der Überweisung meines Matching-betrags bis Freitag. So ist zu 100% sichergestellt, dass wirklich jede Spende die bis einschließlich gestern getätigt wurde, ersichtlich ist. Der anonyme Investor der die 10k bereitgestellt hat, ist da sicherlich auch "kulant".  

In der Regel sind die Spenden innerhalb eines Tages ersichtlich.


 

26.09.18 14:59

640 Postings, 1893 Tage mad-jayWow

was für eine gigantische Summe. Vielen dank für dein Engagement  

26.09.18 15:12

4101 Postings, 4492 Tage AngelaF.mad-jay

Bitte, gerne. :-)

 

26.09.18 17:07
5

4101 Postings, 4492 Tage AngelaF.!!Endstand Matching-Aktion: 23.587,50 Euro!!

Seit dem letzten Stand von 7.985 Euro, sind noch einmal 1.450 Euro eingegangen.

Gesamtspendenstand:

9.435 Euro + Matchingsumme 14.152,50 Euro = 23.587,50 Euro

Schön, dass trotz des eher wenig erbaulichen Gesamtmarktes, solch eine Summe gespendet worden ist. Das ist sehr berührend.

Allen Spenderinnen und Spendern ein herzliches Dankeschön!!!

Ich werde in den kommenden Tagen (vorausichtlich am Sonntag) noch eine ausführliche Danksagung hier im Thread einstellen.  

26.09.18 17:14
1

4101 Postings, 4492 Tage AngelaF.Spendengesamtstand: 144.684 Euro

30.09.18 14:53
10

4101 Postings, 4492 Tage AngelaF.Noch ein paar Worte

des Dankes zur abermals sehr erfolgreich verlaufenen Matching-Aktion, deren Ertrag Menschen in der Flüchtlingssiedlung Kyangwali im Westen Ugandas zugutekommt:

www.deswos.de/spenden/sponsoring/2018/2091.php

Im Verlauf der fünf Tage sind insgesamt 23.587,50 Euro gespendet worden. Nach Umsetzung der aufgeführten Projekte wird es auch dieses Mal wieder einen Bericht der DESWOS an die dankbaren Aktionäre geben, den ich dann hier im Thread verlinken werde.

Ein herzliches Spenden-Dankeschön geht ?

> an den anonymen Investor, durch dessen Bereitschaft diese Aktion überhaupt erst durchgeführt werden konnte. Er hatte mir vor einiger Zeit deutlich gemacht, dass er bei Erreichen der ?200-Meilen-Zone? eine Summe von 10k matchen würde.

> an alle Menschen, die sich mit einer Spende an der Aktion beteiligt haben. Sie tragen das in sich, was im ARIVA-Artikel zur Matching-Aktion aufgezeigt wurde: Dankbarkeit und soziales Engagement ? Dinge, die in diesem Fall dafür sorgen, das Leben im Flüchtlingslager Kyangwali besser zu machen.

> an das DESWOS-Team. Es lässt unsere Spenden zu einem oder mehreren Sonnenstrahlen für Menschen auf der Schattenseite werden ? und das zu 100%!

> an das ARIVA-Team, das uns auch bei dieser Matching-Aktion schöne Unterstützung gegeben hat.

> und schließlich auch an die Crewmitglieder des Hypoportdampfers. Denn durch deren gute Arbeit hat der Dampfer die 200-Meilen-Zone erreicht!

Seit Beginn der Spendenaktion (im Frühjahr 2016) sind 144.684 Euro gespendet worden. In diesem unserem ?Spendenraum? konnte und kann offensichtlich die Dankbarkeit spendenbereiter Aktionäre zur Entfaltung kommen. Während der letzten Monate ist daher in mir eine Idee gereift ? zu einem Portal, in dem sich die Dankbarkeit aller (Aktionäre) entfalten könnte. Ich denke da an einen Spendenraum ? für jeden (Aktionär) schnell und bequem zu erreichen, wenn er einen Teil seines Geldes an Menschen in Not fließen lassen möchte, an dem er sich dann einfach und übersichtlich informieren kann, für welches Projekt er sich engagieren möchte (Näheres dazu demnächst hier im Thread).

Für mich bietet es sich nun an, Menschen zu finden, die diese Idee umsetzen können und das Gefühl haben, dass die Zeit reif ist:
> aus einer Spenden-Aktion eine Spenden-Bewegung werden zu lassen
> aus der Empathie einiger (Aktionäre) eine Empathie des Schwarms zu machen und so die Schwarmempathie in Fluss zu bringen
> für den Schwarm der dankbaren Aktionäre?

 

24.12.18 17:00
1

4101 Postings, 4492 Tage AngelaF.Frohes Fest!

Auch an dieser Stelle, allen ein Frohes Fest!

Und nochmals ein herzliches Dankeschön für euren Einsatz!!


Mögen die Feiertage - gewichtstechnisch gesehen - möglichst spurlos an uns vorüberziehen.  :-)



 

24.02.19 09:17
7

4101 Postings, 4492 Tage AngelaF.Von einer schönen Sicht


Vor ein paar Tagen hat mir Frau Meinicke von DESWOS eine E-Mail gesendet und darin mitgeteilt, dass ein Aktionär, der kein aktiver ARIVA-Nutzer ist, aber u.a. die "Meine Sicht der Dinge"-Beiträge liest, 2000 Euro gespendet hat.

An dieser Stelle herzlichen Dank! dafür.

Der Spender (Johannes S. aus Rheinland-Pfalz, voller Name der DESWOS bekannt) hat Frau Meinicke seine Sicht der Dinge aufgezeigt. Eine sehr lesenswerte Sicht...


?Es ist mir immer ein Anliegen, Menschen zu helfen, sei es im täglichen Leben (einem betrunkenen Penner auf dem Weg zum Supermarkt den umgefallen Wagen mit Leergut wieder einzuräumen), wo andere achtlos vorbeigehen, oder finanziell. Es gibt im alltäglichen Leben viele solcher Situationen und dann handle ich. Manche Hilfen brauchen eine/n gewisse/n 'Mut/Überwindung!' Das kostet finanziell nichts und man bekommt sofort und danach oft 'tausendmal Dank' zurück, wenn man sich nochmal begegnet. Die Aktion von AngelaF. fand/finde ich total geil und werde die Aktionen weiterhin nach meinen Möglichkeiten unterstützen, einmal mehr, einmal weniger.?


Diese Sicht zeigt auf, dass wir in jedem Moment, in dem wir uns darüber bewusst sind, zwei Dinge haben:
den Augenblick? und die Wahl.

 

12.05.19 08:56
5

4101 Postings, 4492 Tage AngelaF.Meine Sicht der Dinge - 43

Heute ein paar Worte hinsichtlich dessen, was Investitionen oftmals zur Folge haben, wenn sie erfolgreich ? im Sinne von geldvermehrend ? getätigt werden.

Viele Aktionäre haben mal "klein angefangen", mit einem kleinen Depot begonnen, aus Geld noch mehr Geld zu machen. Am besten, noch viel mehr Geld zu machen. Jeder Aktionär, dem dies gelungen ist und noch gelingen wird, steht eines Tages an einem Punkt der eine Art Weggabelung darstellt.


Der Aktionär kann sich nun?

> auf den (einen) Weg begeben, auf dem die Gewinne nur einer Sache dienen: noch mehr Gewinne zu erzielen. Oft hat der Aktionär dabei den Wunsch, irgendwann mal in "einer anderen Liga" zu spielen. In eine höhere Liga zu wechseln. Wenn er dann eines Tages in dieser Liga angekommen ist, wird er bemerken, dass da über ihm noch eine andere, noch höhere Liga ist.

Immer wieder sterben Menschen, die Zeit ihres Lebens ihre Zeit damit verbracht haben, in höhere Ligen aufzusteigen. Um im Augenblick der Weiterreise zu erkennen, dass es ? genau besehen ? nur eine einzige Liga gibt: die, in der sich alle Menschen befinden.


oder

> auf den "anderen Weg", der frei ist vom Ligadenken... frei vom zwanghaften und krankhaften Versuch, in andere, höhere Ligen zu wechseln. Auf diesem "Weg der Mitmenschlichkeit" ist der Blick auf andere Dinge anstatt auf die nächsthöhere Liga gerichtet. Er ist den Dingen hingewendet, die der Veränderung zum Besseren hin harren. Es gibt viele solcher Dinge. Und es gibt viele Menschen, die auf Hilfe (zur Selbsthilfe) warten. Warten müssen, da sie noch außerhalb der Möglichkeiten sind, etwas anderes tun zu können, als auf "Hilfe von außen" zu warten.

Der Aktionär, der den "anderen Weg" wählt, wird erkennen, dass es in gewisser Weise zwei Arten von Welten gibt. Die Welt des Überflusses und die Welt des Mangels. Es liegt an jedem Menschen, der im Überfluss lebt, DANKE zu sagen für das, was ihn umgibt. Ein Mensch, der den "anderen Weg" gewählt hat, sagt DANKE und fragt sich, ob das alles ist, was er tun kann. Oder ob es da noch etwas anderes gibt. Etwas, das darauf wartet, von ihm gesehen zu werden... von ihm erkannt zu werden... von ihm angenommen zu werden... von ihm zur Entfaltung gebracht zu werden.

Etwas, bei dem er von dem geben kann, was er mehr als genug hat, und dafür etwas bekommt, was ihm kein Gewinn in Euro geben kann.  

12.05.19 12:18
1

1222 Postings, 2228 Tage matze91Zwei Welten...

Danke AngelaF für deinen -wie immer- tiefgründigen und einfühlsamen Beitrag.

Daran anknüpfend möchte ich deinen "(Weck-) Ruf" noch etwas verstärken:

Erfolg haben und teilen. „Dankbare Aktionäre spenden"
Etwas WENIGER bedeutet manchmal MEHR und Hilfe für Bedürftige gibt uns ein gutes Gefühl.

P.S.
Bei einem Benefizkonzert in einer unserer Pfarreikirchen gestern Abend ging es genau um dieses Thema. Die Veranstaltung fand in Verbindung mit einem Gottesdienst (bei dem unser Chor mitwirkte) statt und anschließend brachte ein Gesangsensemble aus dem Bay. Raum in einem einstündigen Programm sehr schöne, eingängige und auch eindringliche Musikstücke zum Vortrag (kostenlos).

Veranstalter war ein von ehrenamtlichen Personen getragener Verein, der sich in Sambia um ähnliche Themen kümmert, wie DESWOS (Schule, Ausbildung Beruf – Hilfe zur Selbsthilfe) und ich konnte selbst miterleben, dass Interesse für die Veranstaltung und die Hilfsbereitschaft sehr groß waren.
 

12.05.19 13:27

4101 Postings, 4492 Tage AngelaF.@matze91

Danke(!) für dein Feedback.

Ja, wenn ein Mensch im Überfluss lebt, "bedeutet etwas weniger, manchmal mehr".

"Überfluss" hat manchmal zur Folge, dass die Gefahr des Ertrinkens besteht. Ertrinken kann ein Mensch auch in den "überflüss"igen Dingen, die er im Laufe seines Lebens anhäuft. Und denen sich zu widmen, ihn oft am Bewusstwerden des (schönen) Augenblicks hindern.

In den "entwickelten Ländern" gibt es viele Menschen die im Überfluss leben. Manche dieser Menschen leiden regelrecht daran. Zuviele - im Grunde unwichtige - Dinge häufen sich an, und lenken ab von den Dingen, die zu betrachten sich für ihn anbietet.

Wenn ein Mensch in der glücklichen Lage ist, im Überfluss zu leben, hat er sozusagen die Möglichkeit...

...sich davon Dinge zu kaufen, die u.U.
sein Leben erschweren

oder

einen Teil des Überflusses hin zu hilfsbedürftigen Menschen fließen zu lassen, um ihnen das Leben zu erleichtern.  :-)  

21.05.19 13:40
4

4101 Postings, 4492 Tage AngelaF.600 mal Hoffnung und 600 Chancen


Hier der Bericht, der die schönen Dinge aufzeigt, die unsere Matchingaktion hat folgen lassen.   Der zeigt, dass  es an uns liegt, die Dinge zum Besseren hin zu verändern.

Wir haben es getan. Weil wir es können und wollen.

Nochmal Herzlichen Dank! an alle, die sich an der Aktion beteiligt haben.


https://www.deswos.de/downloads/sonstiges/...e_Aktionaere_spenden.pdf  

02.06.19 17:54

717 Postings, 1224 Tage Der_SchakalDer Beitrag von Angela

hat auch mich schon etwas nachdenklich gestimmt. Das ist alles sehr zutreffend. Ich verfolge  allerdings vor allem 1 Ziel mit meiner Tätigkeit an der Börse..... nämlich, mit ganz, ganz viel Glück dem Berufsleben früher entkommen zu können, zumal ich als Aktionär sowohl gegenüber höher besetzten Positionen, als auch gegenüber  Kollegen einer Randguruppe angehöre und es sehr bereue, überhaupt jemals erwähnt zu haben, in Aktien zu investieren. Wenn also auch ich ganz vielleicht eines Tages mal an der vorgenannten Weggabelung ankommen sollte..... ich würde meine Richtung kennen.... :)  

02.06.19 20:55
3

55802 Postings, 6108 Tage LibudaVom Ziel finde ich Deine Aussage okay

für fragwürdig würde ich aber finden, wenn Du dabei alles auf eine Aktie setzt, die Hypoport heißt.  

02.06.19 21:36

55802 Postings, 6108 Tage LibudaLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 04.06.19 12:07
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Spam

 

 

02.06.19 23:28
1

150 Postings, 1691 Tage noriscHey Libuda

Raus hier. In diesem Thread hast du nichts, aber auch absolut nichts zu suchen.  

03.06.19 01:36
1

600 Postings, 2402 Tage hellshefe@Libuda

In diesem Thread werden keine Altersvorsorgestrategien diskutiert oder ob es sinnvoll ist, sein Geld in Hypoportaktien anzulegen. Es geht hier um Dankbarkeit und darum, einen gewissen Mehrwert zu schaffen, indem man etwas zurückgibt in Form einer Spende, die Menschen zugute kommen soll die finanziell nicht so privilegiert sind wie Aktionäre mit guten Gewinnen.

Also poste solche Themen bitte da wo sie hingehören.


 

03.06.19 17:00
1

4101 Postings, 4492 Tage AngelaF.Danke!, hellshefe

für dein Posting. Genau darum geht es.

@Libuda

Da dieser Thread auch eine Art "Aushängeschild" der Spendenaktion ist...  immer wieder Aktionäre von außerhalb des ARIVA-Forums auf diesen Thread aufmerksam werden und sich ein Bild machen wollen was es mit "Dankbare Aktionäre spenden" auf sich hat, meine Bitte an dich...
Lass das was aus dir raus muss, bitte in "deinen Thread" fließen.

Damit auch zukünftig gewährleistet ist, dass sich interessierte Aktionäre innerhalb kurzer Zeit ein Bild machen können.

Dieser Thread hier ist ein "Raum der Dankbarkeit". Es wird momentan an einem neuen Raum gearbeitet, bei dessen Aufsuchen, Aktionäre sich ohne Mühe ein detaillierteres Bild machen können. Sobald dieser neue Raum fertig  ist, wird er zur Verfügung gestellt.

Bis dahin lieber Libuda, wäre es mir sehr recht, wenn du dein Engagement auf "deinen Thread" begrenzt.

Danke!  

Seite: 1 | 2 |
| 4 | 5  
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln