Varta (WKN: A0TGJ5) wieder "geladen"

Seite 1 von 448
neuester Beitrag: 28.07.21 00:34
eröffnet am: 26.11.16 12:04 von: BackhandSm. Anzahl Beiträge: 11182
neuester Beitrag: 28.07.21 00:34 von: Robinsion Leser gesamt: 2117109
davon Heute: 525
bewertet mit 28 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
446 | 447 | 448 | 448   

26.11.16 12:04
28

30352 Postings, 5991 Tage BackhandSmashVarta (WKN: A0TGJ5) wieder "geladen"

Der Batterie-Hersteller Varta strebt Finanzkreisen zufolge zurück an die Börse.

Der Name Varta ist eine Abkürzung für ?Vertrieb, Aufladung und Reparatur transportabler Akkumulatoren?. Die Quandts hatten den Batteriekonzern 2002 zerschlagen.

jetzt soll es ein Comeback geben !

bis zum  29.11.16 kann gezeichnet werden.
Start am 02.12.16
Preis: 9,00 - 12,50
Kurse zur Zeit: 11,70 ? - 11,89 ?  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
446 | 447 | 448 | 448   
11156 Postings ausgeblendet.

24.07.21 11:08
2

71 Postings, 258 Tage tamiluManz Varta Daimler Mercedes Grob Werke

Der Kreis schließt sich

Durch die Zusammenarbeit mit GROB, einem deutschen Weltmarktführer für hochinnovative Batterieproduktions- und Automatisierungssysteme, verstärkt Mercedes-Benz die Batterieproduktions-kapazitäten und das eigene Know-how. Die Kooperation konzentriert sich auf die Montage von Batteriemodulen und Batteriepacks.

https://www.speed-magazin.de/cars/news/...isches-zeitalter_81371.html

 

24.07.21 11:37

33 Postings, 92 Tage davincinoMögliche Partnerschaft Varta & Daimler

Hat jemand Zugriff und kann hier erwähnen, wie es der konservative Schröder vom Aktionär sieht?


https://www.deraktionaer.de/artikel/aktien/...n-europa--20234205.html  

24.07.21 12:11

71 Postings, 258 Tage tamiluNachhilfe für Shortseller

Archimedisches Prinzip

Das archimedische Prinzip ist nach dem vor über 2000 Jahren lebenden griechischen Gelehrten Archimedes benannt, der als erster diesen Sachverhalt formulierte,[1] und zwar als 16. Proposition in seinem Werk Über die schwimmenden Körper[2] Es lautet:

?Der statische Auftrieb eines Körpers in einem Medium ist genauso groß wie die Gewichtskraft des vom Körper verdrängten Mediums.?

https://de.wikipedia.org/wiki/Archimedisches_Prinzip

Und nach den Klassenarbeiten gab es vor den großen Ferien  dann immer noch ein paar Filmchen

Video: Wie hebt man einen Schatz mit Auftriebskraft?

https://www.planet-schule.de/frage-trifft-antwort/...triebskraft.html

 

24.07.21 20:18
1

75 Postings, 253 Tage H2-4UVarta auf dem Nürburgring?

Varta dreht wohl mit der V4Drive seine Runden auf dem Nürburgring?!


"Weiter erwähnte Blume, dass ein Hybrid-911 "sehr viel Leistung mit sehr großer Performance und Fahrdynamik" haben werde. Während wir bei Porsche zuletzt den Eindruck erhielten, ein elektrifiziertes Derivat im Zuge des Facelifts (992.2) sei ein klares "Vielleicht", wird es in diesem Jahrzehnt ganz sicher keine vollelektrischer Variante der Sportwagen-Ikone mehr geben.

In einem früheren Interview sagte der gleiche Oliver Blume, dass eine Hybrid-Variante "der 911 mit der höchsten Performance von allen" sei. Er würde in Sachen Leistung also über dem 911 Turbo S und vermutlich auch über einem künftigen 911 GT2 RS liegen. Der CEO ergänzte, dass es sich um einen normalem Hybrid handeln werde, Besitzer müssten also nicht aufladen. Wir bleiben gespannt."


https://de.motor1.com/news/522083/porsche-911-hybrid-erlkoenig/  

24.07.21 20:59
1

71 Postings, 258 Tage tamiluVielleicht ist die V4drive auch schon hier drin


Audi RS Q e-tron (2022): Video
Elektro-Labor für die Rallye Dakar 2022

https://www.autozeitung.de/audi-rs-q-e-tron-video-200427.html

 

25.07.21 18:40

315 Postings, 260 Tage sg-1.

ich bin mir sicher, das hier einige den Zusammenhang mit dem Video und Varta erkennen:

https://www.youtube.com/watch?v=uG3NxzSZKsM

was ich so erkenne:
- schlechtreden/Kleinreden von Varta's Erfolgen
- Zweifel am Produkt oder Ansatz durch den Produkt (Stichwort Vitrine fasst es gut zusammen)
- Analysten, die alte News aufkochen und immer wieder bringen - selbst bei neuen news wird die alte Einschätzung nicht angepasst
Analysten, die offensichtlich falsche Dinge behaupten
(siehe Konkurrenzbedenken, die von Varta mit sehr guten Zahlen widerlegt werden konnten)
(siehe seeking alpha Analyse, die komplett die 2170 Zelle und die neuen Marktsegmente ignoriert hat)
- zweifelhafte Accounts hier, die bashen (hatte da ja mal gezielt nachgefragt und nie Antwort bekommen - die basher sind dann auch schnell wieder verschwunden)

PS. ich hatte das Video zuerst auf wallstreet-online gepostet im Tesla und Varta Thread  

26.07.21 13:01

3 Postings, 5 Tage JTsmartinvestVarta bleibt spannend denn...

in den nächsten Tagen und Wochen sind wieder News zu erwarten.

Am 13.08. werden die Quartalszahlen gemeldet. Vielleicht gibt es dann wie in fast schon guter alter Tradition neben guten Zahlen eine Prognoseerhöhung für das laufende Jahr.
Außerdem hat Daimler letzte Woche die neue Strategie "electric only" vorgestellt.
Hier könnte Varta mit seinen Hochleistungsbatterien eine gewichtige Rolle spielen. Bei Porsche hat es ja schon geklappt.

Es bleibt interessant:-)))  

26.07.21 15:32

395 Postings, 337 Tage Cesko35Bin mal gespannt,

wie Varta in den Plänen als Lieferant und/oder Produktionspartner eingespannt wird. :

https://www.stuttgarter-zeitung.de/...-5345a3dc7396.html?reduced=true


 

26.07.21 15:56

1322 Postings, 2267 Tage phre22Neue Einschätzung von MVI zu Varta...

Wir sollten Sie hier einmal aufklären! https://youtu.be/529Y5OIkT2Y

Wie kann man in Varta nicht investieren wollen...

 

26.07.21 16:03

166 Postings, 456 Tage HuberFranzAusbruch

Bin gespannt wann die Aktie hier mal nen nachhaltigen Ausbruch über aus der seitwärts Range macht?

Mein 5er Hebel rennt ja auch nur in der seitwärts Range mit :D  

26.07.21 17:25

887 Postings, 2989 Tage zocker2109Daimler

soll es wohl werden die Unterschrift fehlt nur noch denn hoffen wir mal das es diese Woche in trockne Tücher kommt !  

26.07.21 17:31
3

139 Postings, 173 Tage Walter Black@Phre

Die beiden Jungs in dem Video zeigen doch sehr deutlich, weshalb jeder nur sehr oberflächlich informierte Anleger, die Aktie nicht besonders spannend findet:
Tolles Wachstum in der Vergangenheit (die Beiden staunen nicht schlecht) aber nur eine Guidance von 10% Wachstum (wohlgemerkt auf den Umsatz) fürs laufende Jahr.
Kein Wort zu den möglichen Gründen (Kapa-Grenze) oder was dafür spricht, dass es in den nächsten Jahren wieder deutlich mehr werden könnte (U.a. Erweiterung in Nördlingen). Keine Einschätzung zu dem techn. Vorsprung den sich Varta bei den Micros erforscht hat und nun dabei ist auf weitere Zellformate zu übertragen. Im Nebensatz noch die Bemerkung man könnte noch mit den Autobatterien wachsen, aber wer weiß, die Konkurrenz.

Jedesmal wenn ich denke so langsam müsste auch der Letzte den Braten gerochen haben, überzeugt mich so eine "Analyse" vom Gegenteil. Sei es drum, es muss ja auch noch neue Käufer jenseits der 200€ geben.  

26.07.21 17:57

980 Postings, 2388 Tage Bernd-k@Walter

"Sei es drum, es muss ja auch noch neue Käufer jenseits der 200€ geben."

Sehr schön!

Und auch dann werden noch längst nicht alle den Schuss gehört haben. ;-)
 

26.07.21 19:02

1292 Postings, 4462 Tage aurinJa sehr schade dass viele derart uninformiert sind

aber daran werden wir vorläufig noch nichts ändern. Gutes Stichwort wären die Fake News mit den Beats Boxen. Da wäre zwar in der Tat auch ein kurzes Statement in Richtung "Für dieses Produkt waren unsere Zellen weder zukünftig noch in der Vergangenheit jemals vorgesehen" nett gewesen aber die Varta PR hat scheinbar andere Prioritäten und man muss einen Aktienkurs ja auch nicht mit aller Gewalt pushen.

Nun müssen wir erstmal die Ferienflaute aushalten und danach sehen wir weiter. Sobald die erhöhten Umsatzprognosen publik gemacht werden sehen wir hier garantiert ganz andere Kurse. Und wen es besänftigt der schaut sich einfach mal den 6 Monats Chart an und hängt sich Januar-Donnerstag an dem es mal Intraday eben kurz von 144 auf 181 Euro gegangen ist als Motivation oder Warnung (je nachdem ob Long oder Short) vergrössert an die Wand. Viele halten ja Kurse >200 immer noch für utopisch ohne auch nur ansatzweise darauf vorbereitet zu sein wie schnell sowas im Zweifel gehen kann ;)

In diesem Sinne! Schönen Sommerurlaub und steckt euch nicht an....  

26.07.21 20:36

315 Postings, 260 Tage sg-1@aurin

Mein Zielkurs ist weiterhin 1000?  

26.07.21 23:06

1292 Postings, 4462 Tage aurinDann bist du ein Ultra Longie :)

Utopisch finde ich es aber nicht denn es gibt keinen Grund warum ein Konzern wie Varta urplötzlich vom Markt verschwinden sollte und wenn sich all die positiven Entwicklungen auch nur ansatzweise bestätigen sollten und dauerhaft sind dann spricht nichts gegen eine Börsenbewertung die sich der Peer Group immer weiter annähert. Da auch die Konkurrenz nicht schlafen wird werden da schlappe 40-50 Mrd. Bewertung irgendwann nichtmals mehr ausreichen. Somit sind auch 1000 Euro sicherlich nicht das Limit.

Ich für meinen Teil werde aber schon deutlich vorher den Großteil rausgezogen haben und z.B. in den neusten Taycan ?investieren?. Da Elektromobilität für mich persönlich aber nicht vor 2025 wirklich interessant wird darf das Varta Invest sich bis dahin aber auch gerne mal endlich ein wenig nach oben entwickeln dann wird?s halt ein kompletter Fuhrpark :)

Ich war mir da bereits 2008 bei Infineon extrem sicher und halte sämtliche ?geschenkte? Anteile bis heute wenngleich es aus rein steuerbefreiten Gründen ist. Bei Varta bin ich mir genauso sicher, kann steuerlich aber hier zum Glück (vielleicht am Ende auch eher Pech - das wird die Zeit zeigen) immer mal wieder traden und auch mal Gewinne mitnehmen. Dass hier in Kürze der extrem langwierige Seitwärtslauf ein Ende findet halte ich mittlerweile für extremst wahrscheinlich.  

27.07.21 01:22

176 Postings, 3920 Tage dullekdiskrepanz

viele scheinen ja sehr überzeugt sein, auch der Typ vom Aktionär,aber warum sind die Analysten meinungen, die man auf demn gängigen Seiten nachgucken kann, fast alle auf sell oder hold? Kenn ich sonst nur von Meme aktien.  

27.07.21 03:04
3

55 Postings, 278 Tage Kadek@dullek

Um es hart zu sagen, was Analysten sagen ist nix wert. Bei Wirecard waren alle positiv, wir sehen wohin das ging. Bei Tesla alle negativ, auch hier sehen wir wohin das ging. Ich habe früher häufig auf Analystenmeinungen gehört und damit keine gute Rendite erziehlt. Wenn die Analysten aufspringen ist der Zug meist schon in voller Fahrt. Und Analysten passen ihre Meinung immer der aktuellen Lage an, d.h. wenn die sell sagen und die Aktie 30% gestiegen ist, bleiben sie bei sell heben aber ihr Kursziel auch um 30% an.

Vor der Finanzkrise haben alle Ökonomen und VWLer und Analysten das Finanzsystem in den Himmel gelobt, nach der Finanzkrise sagten alle, das musste ja so kommen.

Es gibt Studien, wo VWLer die Wirtschaft für die nächsten 5 Jahre vorhersagen sollten. Sie lagen schlechter mit ihrer Vorhersage, als wenn man einfach gewürfelt hätte.

Das Beratungsunternehemen McKinsey hat anfang der 80er AT&T nach einer Studie empfohlen nicht in den Mobilfunkmarkt einzusteigen. Geschätzte Handynutzer im Jahre 2000 unter 1 Mio in Amerika. Faktisch waren es 2000 aber 109 Mio. Größte Fehlentscheidung von AT&T auf McKinsey zu hören. Lustigerweise hat dieses Fehlurteil McKinsey nicht geschadet nur AT&T.

Ich denke am besten in Aktien investieren, deren Produkte man versteht und von denen man selbst überzeugt ist. Am besten nutzt man sie selbst. Bei Varta habe ich mir selbst ein Bild gemacht und auch versucht die Technik zu verstehen und den Markt einzuschätzen. Ich sehe viel Potential. Wann sich das im Aktienkurs auswirkt, kann dir aber keiner sicher beantworten und Risiken gibt es natürlich auch hier. Die sehe ich aber sehr moderat, da das Unternehmen ja schon solide Gewinne (ohne den BEV-Markt) macht und die Produkte zur Zeit qualitativ an der Spitze liegen.  

27.07.21 08:53
1

139 Postings, 173 Tage Walter BlackSo langsam verstehe ich

weshalb unsere Autokonzerne so dermaßen verschlafen agiert haben.
Aus dem HB vom 22.07. zu Daimlers neuer Strategie:
"Der damalige Daimler-Chef Dieter Zetsche verkaufte erst die Anteile seines Konzerns an Tesla und stellte dann die Eigenfertigung von Zellen ein. Der Grund: Er glaubte nicht an einen schnellen Durchbruch von Elektroautos. Batteriezellen seien nichts weiter als „Commodity“, ein schnödes Standardprodukt, das man ähnlich wie Blech und Kabel günstig zukaufen sollte."

Nun gut, der damalige Anteil an Tesla wäre heute mehr wert als der gesamte Konzern und wenn man die Batterien in der E-Mobilität mit Handy-Akkus gleich setzt und sich lieber von asiatischen Zulieferern abhängig macht, dann braucht man sich über den derzeitigen Rückstand nicht wundern.
Eigentlich unfassbar, wie viele Fehlentscheidungen sich die Konzerne (VW und BMW natürlich auch) in den letzten Jahren leisten konnten und wie gut sie damit (noch) dastehen.

 

27.07.21 11:19
1

33 Postings, 92 Tage davincino@walter black

Ich bin allerdings noch der Meinung, dass ohne den politischen Wandel und der Subventionen auch heute E-Autos in Deutschland kaum einen Markt hätten.
Die Strategie der deutschen Hersteller, zunächst Hybride und deutlich später erst E-Autos zu verkaufen wäre mMn gut aufgegangen. Dieser schnelle, von oben "diktierte" Wandel, war aus meiner Sicht nicht absehbar. Friday for Future hat evtl auch einen Teil beigetragen. Sind ja schließlich die Wähler von morgen. Und nur das haben unsere Politiker vor Augen: die nächsten Wahlen.  

27.07.21 12:09
1

139 Postings, 173 Tage Walter Black@Davincino

Und genau das ist ja das Dilemma. Ich verstehe wirklich nicht, wie man scheinbar so national fokussiert und abwartend agieren konnte.
Bspw. China ist doch nicht erst seit gestern der wichtigste Markt der deutschen Hersteller und dort ist der Trend zur E-Mobilität seit Jahren erkennbar. Und selbst hier in Europa gehen einzelne Länder deutlich voran.
Während die deutschen Hersteller noch die mangelnde Infrastruktur beklagt haben, kam ein amerikanischer Hersteller, der bis dato noch keine Gewinne vorweisen konnte, und baute einfach Mal selber das benötigte Schnelladenetz (auch weltweit) auf.
Und unserem minderbegabten Verkehrsminister fällt nichts besseres ein, als nun zu verlangen, dass dieses Netz nun auch für andere Hersteller nutzbar sein muss.
Das ist doch alles nur noch peinlich für eine Industrienation speziell in einer ihrer Kernbranchen.  

27.07.21 14:02
2

1771 Postings, 2884 Tage ZupettaUnsere Minister/Politker

sind teilweise leider korruptes und unfähiges Dreckspack und stets gegen die Menscheit aber für ihr eigens Wohlergehen  agierend (siehe Kloeckner, Kohle Achim (Laschet), Scheuer, etc.).

Leider setzt sich das international fort (Bolsonaro, Trump, Erdogan, etc.)

Und leider sind weltweit (zu) viele Menschen zu dumm und zu egoistisch und wählen komplett falsch. Und dann noch das braune Dreckspack dazu und die Katastrophe ist perfekt....  

27.07.21 15:08
1

295 Postings, 343 Tage fbo|229284482Ausgenommen den Mini SQ Hoch?s gerade ATH!

27.07.21 17:36
3

46 Postings, 160 Tage naaa@Walter Black, @Davincino

@Davincino, disrupive Innovationen passieren nicht linear, sonder in Form einer S-Kurve, niemals. Weder die Digitalphotographie noch Flachbildschirme oder wie die Umstellung von Kutsche auf Verbrenner innerhalb von 10 Jahren.

Die Ignoranz der deutschen Autoindustrie war auf die Hoffnung begründet, mit Wasserstoff PKW viel möglichst komplexe Geschäftsmodelle aufbauen zu können. Solche Disruptionen vereinfachen aber, sich machen Dinge nicht komplizierter!

Noch viel dümmer, waren unsere Unions-Regierungen aber, als sie unter Gabriel, die Photovoltaik Industrie abgewickelt und an die Chinesen verscherbelt hat Und die letzten Jahre unter Altmaier den Windturbinenbau in Deutschland um 100.000 Arbeitsplätze geschrumpft und aus Deutschland vertrieben hat. Auch beides wenn nicht DIE Zukunftstechnologien, die erst die Transformation zu Nachhaltigkeit möglich machen - wir sind aus diesen neuen Techniken raus, können in diesen Bereichen nie wieder Technologieführer werden! Und warum das Ganze? Weil man alte Technologien und Geschäftsmodelle schützen wollte, um die Arbeitsplätze Angst hatte und auf kurzsichtige Lobbys hört.

 

28.07.21 00:34

645 Postings, 340 Tage RobinsionUmsatz Apple

Apple gab heute seine Quartalszahlen bekannt.

Es war demnach abermals das iPhone, das für den Großteil des Anstiegs sorgte. Der Umsatz im iPhone-Geschäft stieg um fast die Hälfte auf rund 39,6 Milliarden Dollar. Aber auch bei Mac-Computern, iPads und anderen Geräten gab es deutliche Zuwächse.

Zu den iPhones braucht fast jeder die airpods und die haben alle Varta Batterien drinnen!

Apple hat 50% mehr iPhones verkauft. Da muss die Varta Umsatzprognose gewaltig nach oben korrigiert werden!  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
446 | 447 | 448 | 448   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net Brokerage
finanzen.net Zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln