finanzen.net

"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

Seite 1 von 11111
neuester Beitrag: 07.04.20 22:53
eröffnet am: 02.12.08 19:00 von: maba71 Anzahl Beiträge: 277769
neuester Beitrag: 07.04.20 22:53 von: Galearis Leser gesamt: 19906362
davon Heute: 7821
bewertet mit 349 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
11109 | 11110 | 11111 | 11111   

02.12.08 19:00
349

5866 Postings, 4528 Tage maba71"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

"Auro loquente omnis oratio inanis est!"

Dieser Thread soll, auch insbesondere zum aktuellen Geschehen an den internationalen Finanzmärkten, das immerwährende Thema Gold und dessen Beziehung und Verflechtung zu Währungen / Währungssystemen/ Zentralbanken genau durchleuchten. Der Entstehung des eigentlichen "Mythos" Gold sind schon zahlreiche Threads gewidmet worden, die dies ausführlichst analysiert haben.

Von großem Interesse dürften die Zukunftsaussichten der Edelmetalle, insbesondere Gold, aufgrund der seit 1 Jahr anhaltenden Finanzmarktkrise sein, welche sich nunmehr rapide über die ganze Welt in eine globale Wirtschaftskrise verwandelt!

Noch immer gilt Gold als der "sichere Hafen" in schweren Zeiten!

Gold erreichte in diesem Jahr 2008 zum ersten Mal sein Allzeit-High im März von 1.032 US-Dollar! Währendessen wurde Gold in gehandelten US-Dollar um rund 25% abgewertet, während hingegen Gold sich in den meisten internationalen Währungen (z.B. Euro) immer noch beim Allzeithoch befindet, und das rund 9 Monate später! Ebenso ist die Nachfrage nach dem Edelmetall signifikant angestiegen im letzten halben Jahr, daß mittlerweile die größten Prägeanstalten der Welt Ihren Verkauf total eingestellt haben! In der Öffentlichkeit wird dies als "Überforderung" der einzelnen Prägeanstalten in Ihrer Produktion verteidigt, doch Insider im Edelmetallmarkt wissen genau, daß vor wenigen Jahren  bei weitem eine viel größere Anzahl von Gold- und Silbermünzen über die Theken gingen, und dies ohne eine Schließung oder Einstellung von Produktionen von statten ging! Es drängt sich der Verdacht auf, daß auch hier eine "regulierende Hand" von Oben in das freie Marktgeschehen eingreift, eingreifen muß, oder das es eine wirklich signifikante Knappheit des Edelmetalles mittlerweile gibt, die  jedoch der Öffentlichkeit nicht zugänglich gemacht werden soll, um einen noch schlimmeren Ansturm auf das gelbe Metall zu verhindern, als er sowieso schon ist! Darüber wird zu diskutieren sein!

Im Moment teilt sich das Goldlager in unterschiedliche Preisgefüge auf! Große Edelmetallexperten wie z.B. Theodore Butler  bezichtigen öffentlich die amerikanische Finanzregierung, insbesondere die damit verbundene "COMEX" der Manipulation! Silber und Gold ist von den Wall-Street-Banken in großem Stile "short" manipuliert! Die 3 größten "Short-Positionen" umfassen mittlerweile mehr Unzen des Edelmetalles Gold, als überhaupt in einem Jahr gefördert werden kann. Bei Silber sind die rund 8 größten Silberhändler mit rund 200 Tagen der Weltminenproduktion "Short"! Das heißt, dass der physische Markt mit Hilfe des Papierhandels sowie von Verleihungen und Verkäufen der Zentralbanken und Bullionbanken von einigen wenigen Akteuren entscheidend beeinflusst werden kann! Auch hierüber gilt es zu diskutieren!

Es werden Hilferufe laut, die Welt benötigt ein neues Währunsgsystem oder zumindest eine Neuregulierung! Ebenso spielt hier Gold mit eine entscheidende Rolle! Goldstandard hat es schon gegeben, wurde 1971 wieder abgeschafft! Initiator war seinerzeit US-Präsident Roosevelt, der in den 30er Jahren dann gleich Nägel mit Köpfen machte und sogar ein "Goldverbot" mit Androhung von Gefängnisstrafe aussprach. Meiner Meinung nach war dies die größte Enteignungsmaschinerie des letzten Jahrhunderts am amerikanischen Volke! Dies soll nur beleuchten, zu was für Möglichkeiten Regierungen der Welt fähig sein können, wenn das so heiß geliebte System des "Fiat-Moneys" ins Wanken gerät!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben! Jeder Anstieg des Goldes wirft einen Schatten auf das existierende Papiergeld-System, welches auf Zins und Schulden aufgebaut ist! So gesehen ist Gold trotz seiner Stellung an der Seitenauslinie ein "stiller Wächter" über das Finanzwesen und vor Allem dessen Akteure!

Selbst ein ehemaliger Notenbankchef, Alan Greenspan über Gold (am 24.07.1998 vor dem U.S.House Banking Commitee):

"Papiergeld wird in extremis von niemandem angenommen - Gold dagegen schon!"

"Die USA sollten an Ihrem Goldstandard festhalten, Gold repräsentiert immer noch die höchste Zahlungsform der Welt!"

Oder einer der mächstigsten Bankiers der Welt, J.P.Morgan:

" Gold ist Geld und nichts anderes!"

Wie dem auch sei, Gold hat Jahrtausende überstanden, Kaiser, Kriege und Könige, steht für Sicherheit und Stabilität, ist Mythos und Nährboden zugleich für Theorien aller Art!

Ein Edelmetall, über das es sich zu reden lohnt! Heute und Auch in Zukunft!

Deswegen freue ich mich auf rege Diskussionen, eben wegen der Brisanz des Themas oft auch emotional geführt, jedoch nicht unter die Gürtellinie! Pro und Kontra sind herzlich willkommen, wenn es sachlich und unterlegt geführt wird! Ebenso soll auch das aktuelle Tagesgeschehen hier nicht zu kurz kommen, in der heutigen Zeit ist alle Art von Information wichtig für Anleger am Finanzmarktgeschehen! Leute die sich mit Charts und deren Deutung auskennen, sind herzlich eingeladen, ab und zu hier ein Update als Diskussionsgrundlage einzubringen!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben!

-----------
"An der Börse sind 2 + 2 nicht 4, sondern 5 - 1 !"
"Papier ist nicht nur geduldig, es brennt auch gut!"
Angehängte Grafik:
goldbild.jpg
goldbild.jpg
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
11109 | 11110 | 11111 | 11111   
277743 Postings ausgeblendet.

07.04.20 15:12
2

5627 Postings, 3222 Tage SilverhairIch weiß nicht was Ihr hier eigentlich

lest bzw nicht. Die Versorgungslage nähert sich in Ost UND West heute immer mehr der Gehabten im Osten an.
Es gab alles !  Und das ist kein Witz!
Nur gab es nicht alles überall und zu jeder Zeit.
Daher mußte man "vorsorgen". Und ihr Westler habt uns dabei schon übertroffen: Mit Klopapier, mit Medikamenten-hamstern. Mit einbunkern von Allmöglichem.
In Nürnberg freute man sich doch tatsächlich, dass es beim Ausverkauf noch Bananen gab.
Wer den Unsinn erfunden hat, dass der Osten den Bananen nachlief, der hat auch eine Medaille verdient: Er hat die BRD so richtig in ein Volk von Schildbürgern verwandelt. Die glaubten auch alles.
Lassen wir Julian seine Welt, in der es alles gibt. Das wird sich bald ändern - spezielle EMe oder Medikamente sind schon knapp. Und das geht weiter. Nur redet man kaum drüber - und was nicht im ZDF kommt, gibt es nicht. SCHLEICHEND kommt der Mangel - wie selbstversändlich, und man wird sich leise arrangieren. Vllt kommt nach Wochen mal einer drauf: "Halt! Wo ist denn das hin?"

Und ich werde mich nicht an Aktienkäufen beteiligen, auch wenn sie billig sind.
Ich bin mehr als skeptisch zu "Geld". Es gibt auch andere steigende Werte - vor allem welche, wo nicht Banker oder Dritte mit drin rumrühren.
Ich bin von jeher ein Vertreter des "Bankruns".

Ich mach das jetzt nicht einzeln. Wer sich nur die Katastrophenmeldungen der Schlagzeilen durchliest, den Optimismus der Börsen dagegensetzt und dann mit gesunden Menschenverstand wertet, der wird den Finanz-, Wirtschafts- und Stimmungsmacher- Medien zutiefst misstrauen.
https://www.n-tv.de/home/Das_Neueste/
Immer wieder schön und beeindruckend, wie mit Geldmengen um M3 uä jonliert wird.
Dabei ist es ganz einfach:  Ist ein kritischer Punkt erreicht, wird ein Schnitt gemacht.
Entweder es gibt neues Geld oder paar Kommastellen verrückt. Schon ist Euer Disput über Schulden und Kredit gelöst. Geld ist "Zaubergeld" - damit kann man alles machen.
Die Wertigkeit von Geld ändert sich ständig.
Sogar Goldverächter Harald Lesch kam in seiner Sendung darüber nicht an der Tatsache vorbei:
Ob im römischen Reich oder heute - für 1 Oz Gold kriegste ca 350 Brote.
DAS ist Kaufkrafterhalt. Und in den 2000 Jahren gab es mehr als genug "Geld- Kredit- und Schulden- Versteher" unter x-hundert Währungen. Die bespaßten sich sicher auch mit "Geldmenge M3"  :-D
Nachtrag:
Wer meint, dass alle Kredite/Schulden beglichen werden müssen, der glaubt auch fest an alle Märchengestalten. Es gibt Staaten, da bauen Leute drauf, nicht alles zurückzuzahlen.
Wer mit Rückzahlung der Staatsschulden je rechnet, der ist zertifiziert BLÖD.
 

07.04.20 15:28
2

14901 Postings, 5607 Tage pfeifenlümmelzu #745

"für 1 Oz Gold kriegste ca 350 Brote"
-------
Das Brot kostet beim Bäcker ca. 3 euro.
3x350 ergibt 1050 Euro.
Gold ist zu teuer.  

07.04.20 15:31
2

14901 Postings, 5607 Tage pfeifenlümmelAuf gehts

VIRUS/Universität: Mehr als 1300 Coronavirus-Tote in den USA an einem Tag
https://www.ariva.de/news/...1300-coronavirus-tote-in-den-usa-8326009
-------------------
Der Dow steigt wie verrückt.
Mir war bislang nicht bekannt, dass die großen DOW-Unternehmen in den USA Särge herstellen.  

07.04.20 15:33

190 Postings, 1166 Tage daniela9876echt krass

Die Amis feiern ja die Toten förmlich  

07.04.20 17:09

18335 Postings, 2318 Tage Galearislangsam fliegt der Hoax auf......

07.04.20 17:17
3

3285 Postings, 1013 Tage ResieDie BRD ist ...

ein Verwaltungsorgan der Westalliierten und hat dazu ein Grundgesetz erhalten , an das sie sich natürlich halten sollte - was sie aber nicht macht. Putin ist Vorsitzender der Alliierten Kontrollkommission . Die ReGIERigen dieser Staatssimulation hier , machen sich IHRE Gesetze , wie sie lustig sind und daher wird die SHAEF-Militärregierung diese Verweser demnächst aus´m Verkehr ziehen , weil sie nicht gefolgt haben und ihr eigenes Ding , zum Schaden des Volkes durchgezogen haben . Hochmut kommt vor dem Fall und jetzt sind wir soweit . Eh schon Zeit . Die gleichgeschalteten Staats-Propagandamedien werden demnächst auch vom Militär übernommen werden und dann ist SCHLUSS mit der Volksverarsche .  

07.04.20 17:52

383 Postings, 2728 Tage Pedro36Die Wende # 750

Bin schon gespannt,  wer nach der Wende das Komando über das Gold-Forum bekommt.  Aus dem  ISBORSK steht sicher schon ein fähiger Mann bereit.  Oder sollte es doch einer der EM Oligarchen werden?
Und unser Gründer Sr. Mamba - wird er als Experte gerufen ?
Dios nos ayuda!  

07.04.20 19:47

340 Postings, 65 Tage ScheinwerfererZu#46

Wie sieht es mit einem ordentlichen Herrenanzug oder Brautkleid für 1Oz/Gold Schaufenster aus? Ich meine es besteht doch momentan eine Deflation auch wenn der Laden mit Brettern zugenagelt ist. <  

07.04.20 20:06
3

14901 Postings, 5607 Tage pfeifenlümmelzu #752

Als ich damals vor 45 Jahren geheiratet habe, habe ich mir einen preiswerten Herrenanzug gekauft, weil mein Kommunionsanzug nicht mehr passte.
Von meiner Frau habe ich häufig genug  einen Vorwurf über meinen billigen Hochzeitsanzug gehört.
Krawatte musste ich auch noch kaufen.
Damals stand Gold glaube ich unter 50 DM.
Der Hochzeitsanzug dagegen kostete ein Vermögen, 150 DM.

Mit einem nackten Arsch und 3 Unzen Gold vor den Traualtar zu treten wäre besser gewesen.  

07.04.20 20:36

14901 Postings, 5607 Tage pfeifenlümmelErschreckend

sind die Daten aus den Niederlanden, bei knapp unter 20 000 Infizierten nur 250 Gesundete, aber 2100 Todesfälle durch Corona.
Bei uns sind  die Zahlen 105000 Infizierte mit "nur" 1905 Todesfällen, im Verhältnis zu den Niederlanden aber glücklicherweise sehr gering.
Auch die Zahl der bereits Gesundeten in Höhe von über 38 000 zeigt an, dass hier bei uns sich das Virus bald "ausgetobt" haben wird ( ausgenommen in Bayern ).
Die extremen unterschiedlichen Verhältnisse in den Ländern zwischen Todesfällen und Infizierten bleiben mir ein Rätsel.  

07.04.20 20:47
1

1688 Postings, 3652 Tage Starbiker754

vielleicht ist das System Deutschland ja doch nicht so schlecht wie es hier immer gemacht wird.
Und mit einem Kaiser/Alleinherrscher, wie in den USA ist es weiß Gott nicht besser um nicht zu sagen Katastrophal!
Im Moment fühle ich mich gerade sehr gut in Deutschland aufgehoben und bin Froh, nicht solche Spacken in der Regierung zu haben!  

07.04.20 20:52
1
In den USA gibt es 380 000 Infinzierte mit 12000 Todesfällen und 20000 Gesundeten.
Auch dort ist das Verhältis Todeszahlen zu Infizierten wesentlich höher als bei uns.
Auch die geringe Anzahl der Gesundeten zu den Infizierten deutet auf weiteres Anschnellen der Todeszahlen in den USA hin.
In den Niederlanden ist das Verhältis noch extrem dramatischer. Dort liegt das Verhältnis der Todeszahlen zu den Infizierten über 10%, kaum zu glauben!  

07.04.20 21:00

14901 Postings, 5607 Tage pfeifenlümmelzu #755

Man kann schümpfen wie man will,  viel zu wenig Masken und Schutzanzügen auch hier.
Diese Krise konnte niemand erahnen, aber die Konsequenten sind nun klar: Das Krankenhauswesen und auch der Pflegedienst kann nicht nur nach wirtschaftlichen Aspekten geführt werden.

Weshalb wir hier so "günstig" noch wegkommen, bleibt nicht erklärbar, zumindest von mir.
Anfangs dachte ich, bei uns wird gemogelt, aber das müsste inzwischen aufgefallen sein.

Dass die Deutschen "zäh wie Leder" sind glaube ich allerdings nicht.  

07.04.20 21:02

14901 Postings, 5607 Tage pfeifenlümmelzu #757

Sollte natürlich  schimpfen heißen und nicht schümpfen, grins.
Bin nun mal in Schalke geboren.i  

07.04.20 21:06
2

3285 Postings, 1013 Tage ResieStarbiker ,

der gute Trump und der liebe Putin , über die unsre Vabrächa immer herziehen , obwohl´s ihre Angestellten sind , werden demnächst schluß machen mit diesen Aufmuckern . Dann werden uns die Straftaten der Hochverräter präsentiert . Die Schafe werden aus allen Wolken fallen .  

07.04.20 21:07

340 Postings, 65 Tage ScheinwerfererSo jung und doch so alt

da hab ich Respekt vor Dir Pfeifenlümmel. Die genauen Schnapszahlen fande ich hochinteressant bei den ganzen unterschiedlichen Tests und Dauer. Zu#53. Ich breche den Zauber so weit runter wie es nur geht, da weiß ich nämlich Ob ich verarscht werde oder nicht. <  

07.04.20 21:25
1

1688 Postings, 3652 Tage StarbikerResie

dich nehme ich schon lange nicht mehr ernst. Du solltest dir mal profesionellen Rat holen!
Wobei ich denke, du provozierst nur gerne, so einen Schuß kann man nicht haben.
Seis drum, manchmal sind solche Macken auch unterhaltsam. Nur was ist, wenn du das was du von dir gibst wirklich glaubst?  

07.04.20 21:32

1688 Postings, 3652 Tage Starbikerpfeifenlümmel

ich dachte auch erst die Mogeln, aber bei den Zahlen der Toten ist schlecht mogeln.
Die Todeszahlen werden bei uns auch noch steigen. Wenn ich mir die Anzahl der kritischen Fälle anschaue liegt der Schluß nahe, die steigen im Verhältnis zu den neuen Infektionen stark an! Das ist glaube ich auch der verwirrende Faktor, jedes Land steht an einer anderen zeitlichen Stelle plus gutes Versorgungssystem plus rechtzeitig reagiert usw. Die Gründe werden vielfältig sein.
Bei der Anzahl der Tests liegen wir auch im Bereich der anderen (vergleichbaren) Staaten.  

07.04.20 21:34

1688 Postings, 3652 Tage Starbikerzu 758

Ich in Horst!  

07.04.20 21:39

340 Postings, 65 Tage ScheinwerfererResie besitzt ein

fundiertes Hintergrundwissen, dieses muss man sich erst über einen Zeitraum aneignen. Denkste dem Schaf was ausgequetscht und die weißen Augen dabei rausschauen tun wird diesem erzählt. Mit den voreiligen Schlüssen wäre ich vorsichtig. So eine PM und Scheibe dreht sich doch immer und wenn Sie bei 2009 stehen bleibt, weist dann dann ja auch nix mehr darüber < zu Star-biker #61  

07.04.20 21:39

16421 Postings, 7433 Tage preisfuchsIch mag die Resie

Ironie und Sarkasmus dazu schmutzige Gedanken und Black Humor, ähh vielleicht auch Hummer, egal.
Wie manche Ihr Leben ohne dieses ausgesprochene oder geschriebene Geschenk ertragen, bleibt mir ein Geheimnis.

@ Starbiker
heute ist der Abend der geschlossenen Tür ;-)

So long

Carpe Diem
-----------
Sarkasmus ist des Gehirns natürliche Abwehrreaktion gegen Dummheit.

07.04.20 21:44
2

3285 Postings, 1013 Tage ResieHummer hab ich ...

früher einige male gegessen - mir ist aber ein gekochter Sauschädel mit Kren , Senf und Brot lieber .  

07.04.20 21:47

16421 Postings, 7433 Tage preisfuchsResie + Bier

weil man darf die Hopfnung nie aufgeben.
-----------
Sarkasmus ist des Gehirns natürliche Abwehrreaktion gegen Dummheit.

07.04.20 22:18

340 Postings, 65 Tage ScheinwerfererIch sehe Re sie

so, lieber vorher zubeißen bevor man gebissen wird. Machen Wölfe doch auch so, seinen Ziel in die Hacken beißen. Witzig wenn die Zähne dann herausfliegen.    

07.04.20 22:53

18335 Postings, 2318 Tage GalearisResie mag Sauschädl

ich mag Krenfleisch...und Selchknödl...........Grammi Knödl mit Sauerkraut , Surknödl usw.  es wisst`s wahrscheint`s ned, was deftiges Essen ist und wie gut das schmeckt. Man muss sich nicht vollstopfen ,aber es geniessen. Wer meint nur Itaker haben tolles Essen , nur weil das in Restaurants und werbemässig hochpreisig vermarktet wird ,der irrt.
das gibts auch in Nord -Deit......schland  nicht.  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
11109 | 11110 | 11111 | 11111   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Microsoft Corp.870747
Deutsche Bank AG514000
zooplus AG511170
Bertrandt AG523280
Singulus Technologies AGA1681X
AstraZeneca PLC886455
Norwegian Air ShuttleA0BLAH
Schneider Electric S.A.860180
HAEMATO AG619070
Lufthansa AG823212
Sibanye Stillwater Limited Registered ShsA2PWVQ
GVC Holdings PLCA1CWWN
FinLab AG121806
Bijou Brigitte AG522950
Scout24 AGA12DM8