2021 QV-GDAXi-DJ-GOLD-EURUSD- JPY

Seite 1 von 316
neuester Beitrag: 29.07.21 10:53
eröffnet am: 29.12.20 20:06 von: lo-sh Anzahl Beiträge: 7896
neuester Beitrag: 29.07.21 10:53 von: frechdax1 Leser gesamt: 1049168
davon Heute: 3649
bewertet mit 72 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
314 | 315 | 316 | 316   

29.12.20 20:06
72

34065 Postings, 3578 Tage lo-sh2021 QV-GDAXi-DJ-GOLD-EURUSD- JPY

Liebes Traderkollegium,

Willkommen in 2021 - ein verseuchtes Jahr hinter uns, ein hoffentlich teilweise virusfreies Jahr vor uns. Die wichtigsten Indizes, Rohstoffe und Währungen werden in diesem Forum besprochen. Meinerseits stelle ich zu GDAXi (DAX Performance), DOWJONES, S&P 500, Nasdaq, Nikkei, EURUSD, USDJPY, GBPUSD, Gold, Öl, meine täglichen Trades ein.  
Darüber hinaus freue ich mich auf eure Tipps zu Indizes, Forex, Rohstoffe, Aktien - Top-Tipps,  die unser Forumsziel, nämlich Zuwachs im Depot, unterstützen.

Meine bevorzugten Webseiten für die laufende Info sind, neben unserer Seite 2021 QV-GDAXi-DJ-GOLD-EURUSD-JPY :

https://news.guidants.com/#!Ticker/Feed/?Ungefiltert
https://de.investing.com/economic-calendar/
https://de.investing.com/earnings-calendar/
https://www.dividendenchecker.de/
https://www.cnbc.com/world/?region=world
https://www.wallstreet-online.de/indizes/put-call-sentiment-dax-index
https://www.finanzen.net/

Danke im Voraus für eure Tipps und Infos für alle, zugunsten eines zunehmenden Depots, und gute Trades in 2020 !
Die wichtigsten hier genannten Kurzbezeichnungen für den Handel sind:
LI = LongIn, LO = Longout, SI = ShortIn, SO = ShortOut, TP und SL sind sicher geläufig. Auf ein GUTES NEUES JAHR 2021 !  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
314 | 315 | 316 | 316   
7870 Postings ausgeblendet.

28.07.21 20:59

1 Posting, 1 Tag DefiantING Diba läuft im Moment nicht.

 

28.07.21 21:32
2

16434 Postings, 2009 Tage Potter21Bei Ing Diba ist immer noch kein Login möglich

So ein Mist! In der Hotline kann man 21 Minuten warten.  

28.07.21 21:52

16434 Postings, 2009 Tage Potter21@INK4a: Wahrscheinlich wird unser Depot für die

Cum-Ex-Rückzahlungen benötigt.............  
Laut Ing-Diba bestehen technische Probleme, die mit Hochdruck behoben werden sollen.  

28.07.21 22:01
5

16434 Postings, 2009 Tage Potter21Termine + Dax-Tagesausblick f. Donnerstag 29.07.21

"Aus Europa stehen morgen (finale) Daten von Airbus, Aixtron, ArcelorMittal, AstraZeneca, Befasa, Danone, Enel, HeidelbergCement, Kion, L`Oreal, Nestlé, Nokia, Puma, Qiagen, Sanofi, STMicroelectronics und VW zur Veröffentlichung an.  

Wichtige Termine

  • Deutschland ? Arbeismarktdaten für Juli
  • Europa ? Wirtschaftsvertrauen, Geschäftsklima, Verbraucher-Vertrauen
  • USA ? Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe

Chart: DAX®

Widerstandsmarken: 15.570/15.690/15.800 Punkte

Unterstützungsmarken: 15.360/15.475 Punkte

Der DAX® verharrte heute in einer engen Range zwischen 15.540 und 15.570 Punkten. Ein Ausbruch aus dieser Bandbreite könnte den nächsten Trend andeuten. Auf der Oberseite besteht die Chance auf eine Erholung bis 15.690 Punkte. Kippte der Index hingegen unter 15.475 Punkte, droht eine Konsolidierung bis 15.360 Punkte."

DAX®in Punkten; Stundenchart (1 Kerze = 1 Stunden)

alt

Betrachtungszeitraum: 06.07.2021? 28.07.2021. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle:tradingdesk.onemarkets.de

DAX®in Punkten; Wochenchart (1 Kerze = 1 Woche)


alt


Betrachtungszeitraum: 29.07.2014? 28.07.2021. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle:tradingdesk.onemarkets.de

Quelle:  Tagesausblick für 29.07.: DAX ? Warten auf die Fed. Airbus, Puma und VW mit Zahlen! - Kolumnen - ARIVA.DE

 

28.07.21 22:10
9

16434 Postings, 2009 Tage Potter21FED deutet Tapering an:

29.07.21 06:02
13

5900 Postings, 3280 Tage tuorTMoin zum Renten Update am Donnerstag

Mein Spass Broker ist in all den Jahren einmal wissentlich ausgefallen.....an 9/11 ging nix mehr
Metro erhöhte die Prognosen
Telefonica D mit guten Zahlen...Sonderabschreibungen auf 3G fahren allerdings den Verlust hoch
Ares Cap schlägt die Erwartungen und erhöht die Quartalsdivi um 2,5%
BAT Zahlen nicht schlecht.....Divi 0,539 GBP
Annaly Cap schlägt die ERwartungen um 0,02 USD.....okay

Heute Altria mit Q2
SSE exDiv 0,556 GBP
AGNC exDiv 0,12 USD
Tanger exDiv 0,1775 USD

Das Vergessene schieb ich aufs Alter....

Good trades@all
Trout

 

29.07.21 07:32

561 Postings, 773 Tage oInvestFrankreich fordert ein weiteren Technischen

Widerstand

Hier wird es aber Zeit die Short's zu starten!!  
Angehängte Grafik:
screenshot_2021-07-29-07-28-37-157_net.png (verkleinert auf 35%) vergrößern
screenshot_2021-07-29-07-28-37-157_net.png

29.07.21 08:32
2

16434 Postings, 2009 Tage Potter21Moin alle zusammen und erfolgreiche Trades

29.07.21 08:38
8

16434 Postings, 2009 Tage Potter21Rocco Gräfes Dax-Tagesausblick Do. 29.07.21:

"XETRA DAX Vortagesschlusskurs: 15579
XDAX Vorbörse: 15548
FDAX: 15538


DAX Widerstände: (15548) + 15680/15700 + 15789/15803/15810 + 16000 + 16300
DAX Unterstützungen: (15548) + 15500/15487 + 15430 + 15310 + 15050/15000 + 14815


DAX Prognose

  • Die Analyse von gestern kann nahezu identisch übernommen werden.
    Was soll ich Ihnen da groß vormachen. Es ist wie es ist.

  • Der DAX sieht im Bereich 15487/15430 noch recht stabil aus. Eine Wand von Unterstützungen wird bei 15487/15430 aufgefahren. Das kann zu Folgeanstiegen bis 15680/15700 führen, aber diese Woche kaum über 15800/15810.

  • Der Vormittag wird erneut am EMA200 des XETRA DAX Stundenkerzencharts bei 15548 entschieden.
    -Unter 15548 handelt der DAX in der frühen Phase abermals abwärts bis ins benannten Cluster 15485/15430.
    -Über 15548 geht der DAX Vormittag aufwärts zu den 2 offenen (pinken) Gaps bei 15619 und 15668.
  • Ansonsten ist viel Sommertheater zu sehen. Die Ernsthaftigkeit kehrt erst im September zurück.


Die größeren DAX Signale:

  • Nach DAX Tagesschluss über 15800/15810 gäbe es die Chance auf prozyklische Kaufsignale.
    Das kann heute kaum klappen, da dies die Pivotspanne (R3 15755) nicht zulässt. Es wäre etwas für spätere Tages dieser Woche.
    DAX Ziele lassen sich in diesem Fall bei 16075 (Wochen-Pivot R3) sowie ca. 16300 (Monats-Pivot R3 und 161?% Extension) angeben.

  • Nach DAX Tagesschluss unter 15300 gibt es prozyklische Verkaufssignale.
    Das Ziel lässt sich in diesem Fall bei 14815 (markantes Vorgängertief aus Mai 2021) ableiten.

Viel Erfolg!
Rocco Gräfe "

Das ist eine Analyse, das ist kein Trade!Es gibt Chartsetups und Tradingsetups!

Das Wesen der Chartanalyse beachten! Es geht um Wahrscheinlichkeiten, nie um Gesetzmäßigkeiten.

AGBs beachten!

1

XETRA DAX Tageskerzenchart

DAX-Tagesausblick-Eingefrorene-Kurse-und-das-bei-den-Temperaturen-Chartanalyse-Rocco-Gräfe-GodmodeTrader.de-1

XETRA DAX Tageskerzenchart

Chartanalyse zu DAX-Tagesausblick: Eingefrorene Kurse, und das bei den Temperaturen!

Chart auf Tradingplattform Guidants öffnen

2

XETRA DAX Stundenkerzenchart

DAX-Tagesausblick-Eingefrorene-Kurse-und-das-bei-den-Temperaturen-Chartanalyse-Rocco-Gräfe-GodmodeTrader.de-3

XETRA DAX Stundenkerzenchart

Chartanalyse zu DAX-Tagesausblick: Eingefrorene Kurse, und das bei den Temperaturen!

Chart auf Tradingplattform Guidants öffnen

Quelle: DAX-Tagesausblick: Eingefrorene Kurse, und das bei den Temperaturen! | GodmodeTrader

 

29.07.21 08:40
3

16434 Postings, 2009 Tage Potter21EUR/USD-Tagesausblick B. Galuschka 29.07.2021:

"Intraday Widerstände: 1,1875 + 1,1881

Intraday Unterstützungen: 1,1850 + 1,1841 + 1,1830 + 1,1822

Rückblick: EUR/USD fiel gestern zunächst in die Unterstützungszone um 1,1800 USD und erholte sich von dort aus um 30 Pips. Anschließend drückten die Bären das Währungspaar weiter nach unten. Im Zuge des US-Leitzinsentscheids fiel die erste Reaktion negativ aus, erwies sich aber, wie so oft, als Trugschluss. In der Folge schoss EUR/USD regelrecht nach oben und überwand den Trigger bei 1,1841 USD.

Charttechnischer Ausblick: Auch kam es bereits zum Pullback auf diese Marke. Damit kann der Prognosepfeil von gestern fortgeführt werden. Oberhalb von 1,1850 und 1,1841 USD ist ein Kaufsignal aktiv, welches EUR/USD in Richtung 1,1881 USD führen kann. Ein kleinerer vorgeschalteter Widerstand notiert bei 1,1875 USD. Fällt das Währungspaar dagegen wieder unter 1,1841 USD zurück, wäre ein Test der überwundenen Abwärtstrendlinie im Bereich von 1,1830 USD denkbar. Etwas tiefer bilden eine Horizontale bei 1,1822 und der EMA50 einen Doppelsupport."

Kursverlauf vom 22.07.2021 bis 29.07.2021 (log. Kerzenchartdarstellung / 1 Kerze = 1 Stunde)

EUR/USD-Chartanalyse (Stundenchart)

Chartanalyse zu EUR/USD-Tagesausblick - Es kam wie so oft

Chart auf Tradingplattform Guidants öffnen


Kursverlauf vom 17.03.2021 bis 29.07.2021 (log. Kerzenchartdarstellung / 1 Kerze = 1 Tag)

EUR/USD-Chartanalyse

Chartanalyse zu EUR/USD-Tagesausblick - Es kam wie so oft

Chart auf Tradingplattform Guidants öffnen

Quelle:    EUR/USD-Tagesausblick - Es kam wie so oft | GodmodeTrader

 

29.07.21 08:44
3

16434 Postings, 2009 Tage Potter21Gold-Tagesausblick T. May Donnerstag 29.07.21:

"Goldpreis Widerstände: 1.815 + 1.833 + 1.848

Goldpreis Unterstützungen: 1.798 + 1.775 + 1.755

Rückblick: Seit Anfang Juni befindet sich der Goldpreis in einem kurzfristigen Abwärtstrend, der den Kurs des Edelmetalls nach der steilen Erholung der Vormonate zunächst wieder bis 1.755 USD einbrechen ließ. Dort startete eine Erholung, die kurz über den Widerstand bei 1.815 USD und auf ein Verlaufshoch bei 1.833 USD führte. Nach einer leichten Korrektur, die bei knapp unter 1.798 USD beendet wurde, greifen die Bullen jetzt wie erwartet den Bereich um 1.815 USD ein weiteres Mal an.

Charttechnischer Ausblick: Ein erfolgreicher Anstieg über 1.815 USD würde jetzt zur Ausweitung der Erholung und einem weiteren Aufwärtsimpuls bis 1.833 USD führen. An dieser Stelle könnte die Erholung aber schon enden und eine übergeordnete Verkaufswelle einsetzen. Kann Gold aber auch darüber ausbrechen, käme der Widerstandsbereich bei 1.848 USD in Reichweite. Über 1.855 USD wäre ein Anstieg an die Hürde bei 1.875 USD möglich.

Scheitern die Käufer dagegen an der 1.848 USD-Marke oder gar zuvor schon am Kurshindernis bei 1.833 USD, könnte es direkt zurück bis 1.798 und 1.789 USD gehen. Darunter wäre die Erholung beendet und ein Einbruch bis 1.755 und später 1.720 USD zu erwarten."

Gold Chartanalyse (Tageschart)

Chartanalyse zu GOLD - Die Mini-Sommerrally kann noch ein Stück weitergehen

Chart auf Tradingplattform Guidants öffnen

Quelle: GOLD - Die Mini-Sommerrally kann noch ein Stück weitergehen | GodmodeTrader

 

29.07.21 08:46
14

3970 Postings, 5188 Tage xoxosPaypal, Facebook, FED

Zwei Schwergewichte haben gestern enttäuscht. Paypal unter den Erwartungen und Facebook mit einer schwachen Guidance. Die erwarten eine deutliche Abschwächung des Wachstums. Kann sein, dass man denen das nicht glaubt, dass die die Latte einfach tiefer hängen wollen. Aber es kann natürlich auch so kommen. Facebook hängt von der Werbung ab. Werbung macht in einer Volkswirtschaft 1,5 bis 2,5% vom GDP aus. Ziemlich stabiler Zusammenhang. Die Bäume können also kaum bis in den Himmel wachsen. Wir hatten ja zuletzt das Phänomen, dass die Giganten wie Google und Facebook stark gewachsen sind und damit auch die Kurse, aber auch die klassischen Player sind noch dabei und haben gar nicht so schlecht performt.
Paypal hat enttäuscht. Paypal ist zwar sehr bequem, aber einen Nachteil hat Paypal schon: exorbitante Gebühren. Kostet eine klassische Überweisung nahezu nichts, so sind wir bei Paypal bei 3%. Das ist enorm. Und bei Kleinstbeträgen durch die Mindestgebühr auch mal bei über 30%. Die ehemalige Mutter Ebay hat das auch erkannt und will jetzt etwas vom Kuchen abhaben. Die haben die Zahlungsabwicklung geändert und damit die sofortige Zahlung an den Lieferanten via Paypal unterbunden. Schlecht für Paypal gut für Ebay. Ich persönlich kann Lieferanten verstehen, die Paypal nicht akzeptieren wollen. Warum soll ein Lieferant 3% bezahlen wegen der Bequemlichkeit der Endkunden. Die sogenannte Versicherung ist  übrigens i.d.R. so ausgestaltet, dass im Reklamationsfall der Lieferant überhaupt kein Geld bekommt. Dem Kunden mag das alles egal sein, aber der Verkäufer ist immer der Dumme.
Die Reaktion auf die FED fällt verhalten aus, aber letztendlich gibt es doch eindeutige Hinweise, dass aus der ultralockeren  Politik bald eine lockere Politik wird. Hier finde ich insbesondere den Hinweis auf den Arbeitsmarkt interessant. Erstmals merkt die FED, dass es viele offene Stellen gibt, die scheinbar nicht besetzt werden können. Wäre ein Zeichen, dass die Sockelarbeitslosigkeit vielleicht höher geworden ist, weil auch coronabedingt viele einfach nicht mehr arbeiten wollen. Kann ja auch daran liegen, dass viele an der Börse ihr Glück gemacht haben.
Nächste Woche beginnt der schwächste Börsenmonat des Jahres. So zumindest die Statistik für US-Aktien. Die Berichtssaison ist bald beendet und selbst guten Zahlen bringen keinen richtigen Schwung mehr. Wir haben eine Wahnsinnsrallye hinter us. Die FED wird die ultralockere Geldpolitik aufgeben. Wir haben jeden Tag neue Wortgefechte zwischen China und den USA.
Eigentlich genug Grründe sich an den Gewinnen der letzten 14 Monate zu erfreuen und auf die Seitenlinie zu gehen, ggfs. sogar short zu gehen.
Long bin ich nur noch in defensiven Aktien wie Telefonica D (die gestern überhaupt nicht defensiv waren) DT, Fresenius. Bin weiterhin im Lithium-Bereich engagiert, aber das ist eher ein langfristiger Beteiligungscharakter.
 

29.07.21 08:47

56314 Postings, 5123 Tage heavymax._cooltrad.was sagt heuete Mr. Dax @Potter?

Ansonsten ist viel Sommertheater zu sehen. Die Ernsthaftigkeit kehrt erst im September zurück.

lol

-----------
Freie Meinungsäußerung bedeutet für viele Journalisten immer noch.. den Tod!

29.07.21 08:58
1

16434 Postings, 2009 Tage Potter21Nokia schön grün heute

29.07.21 09:26
5

20444 Postings, 4621 Tage WahnSeeTach auch,.....

...60er und ewig grüsst das Murmeltier. Bleibe beim Szenario. Marken entfallen - gestern noch nicht einmal 100 Punkte Range. Bisher tiefere Hochs und tiefere Tiefs. w/ Sommertheater habe ich oben zu kompletten Neubeurteilung einmal die Gegend um die 700 auf der watch und davor die 64x.

Ansonsten: Der Politik ist aufgefallen und komplett davon überrascht worden, dass es in D sowas wie Ferien gibt. Und, dass Regeln für Reiserückkehrer, die Anfang September verabschiedet werden würden, womöglich ins Leere laufen, weil da kein Bundesland mehr Ferien hat und alle wieder da sind.  

*Augenreib*, na sowas. Ja, das kam jetzt voll unvorhersehbar. Denke, man sollte mal herausfinden, wer da letztes Jahr das Phänomen Ferien neu eingeführt hat - er oder sie hat sie ja wohl nicht alle!

Ansonsten1: Brauchen wir noch den Ehtikrat, die StIko und das RKI? Wir haben doch einen Bankkaufmann.....- und weitere Pappnasen.
-----------
Hier ist Werbepartner freie Zone
Angehängte Grafik:
daxine.png (verkleinert auf 82%) vergrößern
daxine.png

29.07.21 09:36
6

3970 Postings, 5188 Tage xoxosErster Short auf den DAX

Erster Trade der Woche. Anfangsposition auf der Shortseite.
Bei Telefonica bin ich im Valuedepot weiter auf der Lauer. Unglaubliche 8% steuerfreie Dividende, also vergleichbar mit fast 11% Vorsteuerrendite. Und die Dividende schon mal garantiert für die nächsten 3 Jahre.  

29.07.21 09:40
5

3970 Postings, 5188 Tage xoxosTelefonica D

Sind schon eingelaufen.  

29.07.21 09:41
6

20444 Postings, 4621 Tage WahnSeeShort....

...auf den Dax in der Gegend jetzt: Bei reglekonformen SL bei ca. 64x und TP = tieferes Tief liegt ein crv von piemaldosenbier 4:1 vor, deswegen handel ich das ja auch....
-----------
Hier ist Werbepartner freie Zone
Angehängte Grafik:
daxine.png
daxine.png

29.07.21 09:57

16434 Postings, 2009 Tage Potter21@Xoxos, was sagst Du zu den heutigen Nokia-Zahlen?

Siehst Du bei dieser Aktie noch deutlich höhere Kurse?  

29.07.21 10:00
3

16434 Postings, 2009 Tage Potter21Zur Info:

Deutschland: Arbeitslosenquote im Juli bei 5,7 % nach 5,9 % im Vormonat. / Quelle: Guidants News https://news.guidants.com

 

29.07.21 10:10
2

16434 Postings, 2009 Tage Potter21Meine Nokia-Aktien wurden vorerst alle bei

5,35 Euro verkauft. Ein Neukauf ist zu 5,10 Euro  und 4,70 Euro angedacht.  

29.07.21 10:14
2

20444 Postings, 4621 Tage WahnSeeTelefonica....

...im daily, genaugenommen laufende Korrektur im Aufwärtstrend bis in die Einkaufszone; w/ crv könnte man sogar mit SL arbeiten. Abba, wir alle wissen ja um die Divi....Und: @ trout hat ja hier erst vor kurzem noch mal auf das 88er hingewiesen....Schaun wa mal - überlege gerade auch aufzustocken.  
-----------
Hier ist Werbepartner freie Zone
Angehängte Grafik:
telefonica.png (verkleinert auf 82%) vergrößern
telefonica.png

29.07.21 10:25
6

3970 Postings, 5188 Tage xoxos@Potter, Nokia

Die Zahlen sind gut. Der Umsatz erreicht aber in diesem Jahr noch nicht die Zahl aus 2019 wenn man der Guidance glaubt. Letztendlich ist Nokia in den letzten 5 Jahren nicht gewachsen; insofern wird Nokia nicht wie ein Wachstumswert bewertet.
Man kann aber auch auf das operative Ergebnis schauen und das sieht sehr gut aus. Nokia hat sehr gut an der Profitabilität gearbeitet. Marge von 10-12% bedeutet, dass die operativ deutlich über 2 Mrd. operativen Gewinn machen werden.  Also sollte ein EV/Sales-Multiple von über 1 gerechtfertigt sein.  Da Nokia 3,7 Mrd. Netcash hat komme ich auf einen Wert im Bereich von 30 Mrd. Da sind wir jetzt. Der Markt bewertet viele Unternehmen in der heutigen Zeit deutlich oberhalb des "Fair Values".  Insofern  muss die jetzt erreichte Marktkapitalisierung von ca. 30 Mrd. nicht das letzte Wort sein. Wir sehen wahrscheinlich auch Bewegungen von Ericssen rein in Nokia nachdem Ericssen enttäuscht hat. Also ist Nokia eher ein Kauf als ein Verkauf. Ich habe leider auch zu früh verkauft.
 

29.07.21 10:48
1

504 Postings, 202 Tage BlueberryfriendMoin Moin

und gute Trades im Sommerloch ! Eigentlich ist ja "mach mal Urlaub"  angesagt, aber wo? Da kann man auch zu Hause bleiben und sich vom Dax verarschen lassen. Kommt aufs Gleiche raus. Allet Murks ;o)

@Wahni #7886 ==> :o) gut gelacht,  aber das haste nur falsch verstanden. Die Politik möchte den Bürger nicht ewig gängeln und deshalb war man davon ausgegangen, dass die intelligenten Deutschen Urlauber ganz patriotisch und gesundheitsbewusst ihre Ferien in der Heimat unterm Regenschirm genießen und die heimische Wirtschaft bisschen ankurbeln, anstatt zur Party nach Malle zu fliegen. Mal ehrlich, so viel Unvernunft konnte keiner wirklich nicht vorhersehen. Tja, wieder was gelernt....  

29.07.21 10:53
1

1762 Postings, 2277 Tage frechdax1DAX Short?

In 1,5 Tagen ist der Erste.
Ob da viel geht?  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
314 | 315 | 316 | 316   
   Antwort einfügen - nach oben

  2 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Absaufklausel, futureworld
Werbung
finanzen.net Brokerage
finanzen.net Zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln