AMC Entertainment Holdings 2.0 - Todamoon?!?

Seite 1 von 1319
neuester Beitrag: 26.05.22 00:17
eröffnet am: 19.03.21 15:15 von: The Uncecso. Anzahl Beiträge: 32965
neuester Beitrag: 26.05.22 00:17 von: The_Uncecs. Leser gesamt: 7600156
davon Heute: 3155
bewertet mit 113 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1317 | 1318 | 1319 | 1319   

19.03.21 15:15
113

75 Postings, 433 Tage The UncecsorerAMC Entertainment Holdings 2.0 - Todamoon?!?



Dieser Thread soll in erster Linie zum offenen und freien Meinungsaustausch über die AMC Entertainment Holdings AG und auch zur Unterstützung der Bewegung unserer amerikanischen Freunde dienen.    
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1317 | 1318 | 1319 | 1319   
32939 Postings ausgeblendet.

25.05.22 14:10
2

3306 Postings, 1157 Tage RoothomDTCC colateral haircut

Da liegt immer noch ein Missverständnis vor.

Die rule bezieht sich auf die Sicherheiten, die ggf in Form von Wertpapieren als margin hinterlegt sind.

Nicht auf die Aktie, mit der man short ist.

Ob AMC unter 10$ fällt ist daher nur da relevant, wo AMC-Aktien als Sicherheit hinterlegt sind.



 

25.05.22 14:24

17 Postings, 208 Tage WartmersabRoothom : DTCC colateral haircut

Genau das ist der Punkt welcher von mir gemeint wurde in Bezug auf 10$ als untere Grenze für AMC Aktien  

25.05.22 14:30
7

383 Postings, 627 Tage willi_wuffHedgefonds auf Rückzahlungen

Hedgefonds auf Rückzahlungen

Laut einem Bericht der Citco Group Ltd. rüsten sich Hedgefonds weltweit für den Rest des Jahres 2022 für Anlegerrückzahlungen in Höhe von fast 20 Milliarden US-Dollar, selbst nachdem sie im ersten Quartal einen Nettozufluss verzeichnet haben.

Investoren sollen bereits im laufenden Quartal 13,5 Milliarden US-Dollar und im restlichen Jahr weitere 6,3 Milliarden US-Dollar aus der Branche abziehen, sagte der Fondsverwalter. Obwohl die Zahlen kleiner sind als die Rücknahmen im ersten Quartal von fast 39 Milliarden US-Dollar, können sie sich je nach Fondskonditionen und Anlegeraktionen erheblich in beide Richtungen....

https://www.bloomberg.com/news/articles/...-of-redemptions-citco-says  

25.05.22 14:48
1

3306 Postings, 1157 Tage Roothom@wartmersab

Wie meinst Du das?

Wenn man mit AMC Aktien short geht, bekommt man cash auf das Marginkonto, nicht AMC-Aktien.

Also ist der Kurs von AMC für die margin da irrelevant, weil die Sicherheit - um die es bei den haircuts geht - nicht die AMC- Aktie ist, sondern cash oder irgendwas anderes.

Dass für shorts in AMC auch AMC-Aktien als Sicherheit hinterlegt sind, ist zwar nicht ausgeschlossen, erscheint mir aber recht unwahrscheinlich.  

25.05.22 15:02
5

258 Postings, 527 Tage Birgit999Danke Willi_W

für den Artikel.
Wer ihn auch nicht auf Bloomberg lesen kann ..... https://www.cash.ch/news/politik/...hedgefonds-den-ruecken-zu-1965302  

25.05.22 15:11

17 Postings, 208 Tage WartmersabRoothom

Wenn ein Big Investor als Beispiel AMC Aktien im Depot hat und diese als Sicherheit beleiht, kommt es bei Unterschreitung der 10$- Grenze dazu, dass diese Sicherheitsleistungen niedriger bemessen werden, als bei AMC-Aktienwert über 10$ - das war meine Intention bezüglich dieser hier im Forum geschriebenen Information.  

25.05.22 15:22

3306 Postings, 1157 Tage Roothom@wartmersab

Ja, das passt.

Aber wo sollte da der Vorteil sein für die AMC-Aktie? Es sind ja wohl nicht Blackrock oder Vanguard short, sondern Andere.

 

25.05.22 15:24
5

383 Postings, 627 Tage willi_wuffMaverick" bricht den ersten All-Time-Rekord

Wie sehr man in der Filmbranche davon ausgeht, dass ?Top Gun 2: Maverick? mit Tom Cruise die Massen in die Kinos locken wird, zeigt nun ein besonderer Rekord für das Action-Sequel: Es wird der größte US-Kinostart aller Zeiten!......

https://www.filmstarts.de/nachrichten/18541503.html  

25.05.22 15:47
5

279 Postings, 398 Tage SqueezeLadyTop Gun Maverick

Wir schauen uns den Film diesen Samstag an. Mein Mann freut sich schon wie ein Schneekönig. Der erste Teil war damals einer seiner Lieblingsmovies überhaupt. Der zweite wird bestimmt noch besser!

Ansonsten bitte einfach locker bleiben. Zum einen sind die Märkte zu großen Teilen rot durchtränkt. Dazu kommt bei unserer AMC noch all das, was wir seit Beginn unserer Reise hier ausgiebig recherchiert haben. Es war klar, dass dies kein Zucker- bzw. Popcornschlecken werden würde.

Ich wünsche Euch allen einen herrlichen Vatertag, den Gottesfürchtigen unter uns ein friedliches Christi Himmelfahrt und den Affen allzeit reife Bananen! Und natürlich auch ein grosses Danke für diese Gemeinschaft und den Zusammenhalt! Der hat mir schon oft sehr geholfen! Extra Merci an The_Uncecsorer - Du bist der Wahnsinn! Eure SqueezeLady

Nur meine Affenwelt und kein Aufruf, meine Denke umzusetzen oder es mir gleich zu tun!  

25.05.22 16:07
14

2232 Postings, 619 Tage The_Uncecsorer@ RuhevordemSturm

Deine Aussage

?Der Kleinanleger hat dabei hier aber viel verloren, wenn er bei Deiner "hodl" Strategie immer gehalten hat.?

ist so, wie von Rambokrypto bereits vollkommen richtig angemerkt, definitiv falsch. Denn wenn der Kleinanleger, ich bezeichne die Apes hingegen jedoch lieber als Privatinvestor, ununterbrochen gehodlt hat, dann hat er genau 0 verloren. Denn evtl. zwischenzeitliche Buchverluste werden erst dann zu Verlusten, wenn man diese durch Verkäufe realisiert und solange man dies nicht tut, solange hat man überhaupt nichts verloren.

Zudem wurde hier auch stets von Anfang an größten Wert darauf gelegt, dass einerseits niemand niemanden hier hinterherläuft oder gar sein Handeln danach ausrichtet und andererseits das jeder stets selbst für sich entscheiden muss, was er tut oder auch eben nicht (Stichwort: eigene DD) und ja, meine Beweggründe für ein inzwischen längerfristiges Invest in AMC ist, dass ich an den ganz großen Honey Pot will und dies wird nur über die eiserne hodl Strategie führen. Um mit dieser Strategie erfolgreich zu sein, bedarf es aber vieler Mitstreiter, welche es zweifelsohne weltweit gibt. Auch habe ich hier von Anfang an gesagt, dass man hier nicht in eine klassische Aktie investiert sondern in eine Bewegung. Und ich war auch einer der wenigen hier, der immer und immer wieder auf die Euphoriebremse getreten und immer auch vor schweren Zeiten, die noch auf uns zukommen werden, gewarnt hat und diese Warnungen von mir hätte man auch durchaus zum Traden hernehmen können, aber wenn wir jetzt hier mit dem Traden anfangen, dann werden wir unsere Ziele, fairere Finanzmärkte, nie erreichen und ohne unsere eiserne hodl Strategie wären die weltweiten HF nicht in der misslichen Lage, in der sie sich derzeit befinden und auch wenn dies niemand von den Mainstream Medien es aussprechen will, sehr wahrscheinlich weil sie auch noch nicht einmal das Wissen haben, so hat meiner Meinung die derzeitige Marktverfassung mit unserem Klassenkampf zu tun.

Und jetzt mal ganz ehrlich, so schlecht wie manche denken liegt die AMC - Aktie derzeit gar nicht, denn die Mehrzahl der knapp über 4 Millionen weltweiten AMC Apes ist noch im Plus bzw. im +- O Bereich, während wohl die Mehrzahl der Kleinanleger wohl ihren Gewinn, welchen sie in den letzten 1 - 2 Jahren aufgebaut hatten, mindestens vollständig verloren haben bzw. deutlich im Minus liegen. Es wird ja von manchen Bashern, womit ich jetzt nicht dich meine, immer so getan, als ob derzeit alle Aktien außer AMC fallen. Nein, es gibt sehr viele Aktien, wie z. B. eine Netflix, die sind viel stärker als AMC gefallen und dort war dieser Absturz fundamental begründet, während dies bei AMC nicht der Fall ist. Und hatten wir hier in diesem Thread nicht eine stärkere Marktkorrektur vorhergesagt gehabt sobald unsere ?Freunde? in Schwierigkeiten geraten? Man kann über die Apes sagen was man will, aber diese sind keine dummen Affen. Mit welcher Tiefe diese weltweit diskutieren, da lassen sie die meisten ?Experten? aber alt aussehen, die alle immer nur die selbe Mainstreammeinung nachplappern. Und warum ist das so? Weil es bei Apes inzwischen keine Denkverbote mehr gibt und Apes inzwischen auch wieder gelernt haben, vermeintlich allgemeingültige Meinung zu hinterfragen. Mit anderen Worten, Apes haben inzwischen angefangen wieder selbstständig zu denken.

Aufgrund meiner langjährigen Börsenerfahrung kotze ich über die Finanzwelt inzwischen nicht mehr sondern schüttle wenn nur noch den Kopf, worüber ich aber derzeit definitiv kotze ist die offensichtliche Manipulation der Finanzmärkte und das dies offensichtlich niemanden zu jucken scheint. Die Finanzmärkte waren ja immer schon manipuliert gewesen, aber nicht so wie derzeit.
Kursgewinne halten Bestenfalls nur noch 1 bis 2 Tage. Es ist derzeit so gut wie keine Kapitalbildung mehr möglich, auch nicht mehr in qualitativen Werten, die zudem derzeit zum Teil deutlich unterbewertet sind. Und sollten wir unseren Klassenkampf verlieren, dann werden die Börsen, wie sie derzeit existieren, zur Normalität und einige werden damit auch sehr gut zurechtkommen, aber ich wette, die überwiegende Mehrzahl der Kleinanleger werden dies nicht und das fatale daran ist, ohne Börse wird eine Vermögensbildung fürs Alter nicht mehr möglich sein, sprich, wer mit dem System Börse nicht zurechtkommt, der wird in der Masse keinen sorgenfreien Lebensabend haben.

Und daher muss jeder für sich selbst entscheiden für was er kämpft bzw. was er an der Börse verfolgt und um dies noch einmal explizit zu betonen, jeder entscheidet hier aus freien Stücken was er tut bzw. nicht tut und die anderen liefern lediglich Erfahrungswerte zur Entscheidungsfindung. Hier wurde im Übrigen auch schon einigen nervenschwachen Kleinanlegern der Ausstieg aus dieser Aktie empfohlen. Es ist also nicht so, dass wir hier irgendwelche Anleger zu einer Investition oder zum hodln überreden.

Aber um abschließend noch einmal auf die von dir aufgegriffene Aussage meinerseits zurück zu kommen, wir haben innerhalb des letzten Jahres sehr viel erreicht, alleine schon wegen dem Wissensgewinn, und unsere ?Freunde? wären wie gesagt nicht in der Situation, in der sie gerade sind und diese ist in Wahrheit noch viel fataler als es uns gerade weis zu machen versucht wird. Und wie  hier in einem früheren Posting von mir bereits schon einmal erwähnt, vor der damaligen Finanzkrise 2008 / 2009 hatte es so ähnlich angefangen wie gerade. Schauen wir mal, ob die Finanzwelt und vor allem deren Überwachungsorgane daraus was gelernt haben. Meine ehrliche Meinung? Ich hab da so gewisse Zweifel.

@ KG91

Wenn es gestattet ist, würde ich vielleicht zwei Punkte von dir aufgreifen. Du schreibst, dass eine Insolvenz von AMC unwahrscheinlicher geworden ist. Zum derzeitigen Zeitpunkt muss man sagen, dass eine Insolvenz von AMC komplett vom Tisch bzw. überhaupt kein Thema mehr ist und dies hatte im Übrigen auch Adam Aron bereits letztes Jahr schon so gesagt gehabt. AMC befindet sich bekanntermaßen ja im Angriffs- und nicht mehr im Verteidigungsmodus und genau darin liegt auch das Problem für unsere ?Freunde?. Sie hatten auf eine Insolvenz von AMC gewettet bzw. darauf hingearbeitet und da diese nicht mehr kommen wird, befinden sie sich auch in der misslichen Lage, in der sie sich derzeit befinden und aus dieser kommen sie nur dann wieder mit einem blauen Auge raus, falls AMC Pleite geht (wie gesagt, derzeit ist diese Thematik vollkommen vom Tisch) oder wir das hodln aufgeben, wobei diese Möglichkeit ein größeres blaue Auge hinterlassen würde als die erste Möglichkeit.

Auch übertrifft das Box Office Geschäft derzeit deutlich das Streaming Geschäft, d. h. die Box Office Zahlen feiern einen Rekord nach dem anderen während das Streaming Geschäft wohl erst einmal den Peak während der mehr oder weniger inzwischen beendeten Pandemie hatte bei nun auch für die Streaming Industrie steigenden Kosten.

@ Better_be_green

Diese Thematik hatten wir hier in unsrem Thread glaube ich vor ca. 1 bis 2 Wochen schon einmal gehabt und ich war damals in meinem Posting zu dem Entschluss gekommen, dass ich diese Thematik, dass wenn der AMC Kurs unter 10$ fällt, die Marginanforderungen für unsere ?Freunde? höher werden, für wenig plausibel halte. Wenn dich bzw. die anderen diese Thematik interessiert, dann könnt ihr ja den entsprechenden Post von mir noch einmal raussuchen. Dort hatte ich damals auch beschrieben, wieso ich so zu meiner Meinung gekommen bin.

Ich sehe die Thematik ähnlich wie Roothom, die DTCC bewertet wohl Aktien, welche unter 10$ liegen, mit einer geringeren Sicherheitshöhe (z. B. 75% des Aktienpreises; müsste man jetzt in die entsprechende DTCC Liste schauen) und dies wohl, weil logischerweise Aktien, die ?nahe? an der 0 Dollar liegen bzw. sich dieser Marke annähern, darauf hindeuten könnten, dass es schlecht um die Firma steht (Stichwort: Ausfallrisiko) und da die DTCC ja nicht jede Aktie einzeln bewerten können / wollen, hauen die halt mit der Holzhammermethode pauschal auf alle Aktien mit einem Kurs von unter 10$ drauf. Aber dies hat, wie diesmal bereits von Roothom gepostet, nur auf die Long Positionen und nicht auf die Short Positionen Auswirkungen, d. h. möchte z. B. ein Shortie eine Shortposition z. B. in Apple mit AMC Long Aktien absichern, dann wird diese im Falle, dass der Aktienkurs von AMC unter 10$ fällt nur noch z. B. mit 75% bewertet, sprich mit 7,50$ obwohl die Aktie rein theoretisch 9,99$ Wert hat. Zwar könnte man damit Druck auf Konkurrenten ausüben, wenn man deren Sicherheiten im Wert künstlich senkt, aber dies wäre dann ja wieder eine ganz andere Thematik.

Und diese ?haircut? Thematik bezieht sich lediglich auf die bei der DTCC zusätzlich hinterlegten Sicherheiten, aber nicht auf die Sicherheiten die die Shorties noch einmal bei ihrem Verleiher, sprich in der Regel bei ihrem Broker, hinterlegen müssen. Diese können und werden aller Wahrscheinlichkeit nach ganz andere Bedingungen als die DTCC haben.

@ willi_wuff

Stimmt, dies kommt ja auch noch mit hinzu.

Wie immer lediglich meine ganz persönliche Meinung zu dieser ganzen Thematik hier.  

25.05.22 16:35

2691 Postings, 2409 Tage Tommy2015Danke T_U !

25.05.22 18:17
4

706 Postings, 564 Tage Einstein1611auch Danke T:U einfach Mega

und da sehe ich auch mal Grünnn ja wahnsinn dachte schon bin farbeblind geworden da in den letzten tagen nur noch Rot....aber Heute echt gut morgen ist zu Faiertag und da bin ich gespannt was bei den Amis passiert...  

25.05.22 18:45
1

986 Postings, 364 Tage BauchlauscherAus einem anderen Forum

"Rot" ist nur das andere "Grün" :

:-)  

25.05.22 18:48
4

576 Postings, 387 Tage schulle86ein Hoch auf

Rot-Grün-Schwäche ;)  

25.05.22 18:52
5

4602 Postings, 2565 Tage s1893TU Danke

Mit das wichtigste das uns Spezialisten wie er erklären wie deren Strategien funktionieren.

Beziehungsweise wenn wir deren Strategien verstehen diese eben nichtmehr funktionieren. Vor der APES Bewegung wäre ich nervös geworden - seither bin ich total entspannt.

Sobald wieder Asche da ist kaufe ich nach.

Hodl

Nur meine persönliche Meinung und keine Empfehlung zu handeln.  

25.05.22 19:04

430 Postings, 989 Tage Jokelidas ist ja böse

25.05.22 19:05
6

430 Postings, 989 Tage Jokeli105% Zinsen GME auf stonc o tracker

25.05.22 19:23
2

4602 Postings, 2565 Tage s1893Jokeli

Böse? 105%? Wohl eher Gnadenhof oder das letzte Angebot :-)

Uiuiu.... schönen Vatertag allen...


Hodl

Nur meine persönliche Meinung und keine Empfehlung zu handeln.  

25.05.22 19:53
1

10655 Postings, 5161 Tage RichyBerlin@einstein

.."morgen ist zu Faiertag und da bin ich gespannt was bei den Amis passiert..."

Morgen wird auch in Deutschland gehandelt (bis 20Uhr)
https://www.handelsblatt.com/finanzen/...en-geschlossen/27015118.html
 

25.05.22 20:06
1

185 Postings, 318 Tage DerGeerätWird da heute schon wieder Pump&Dump gemacht?

 
Angehängte Grafik:
png-bild.png (verkleinert auf 61%) vergrößern
png-bild.png

25.05.22 20:22

10 Postings, 13 Tage nafaxedach keine Ahnung was heute wieder abgeht

GME legt gleich mal 25% vor. Da ist AMC mit 12% zwar gut dabei aber leider wieder etwas hinterher.  

25.05.22 21:09
5

600 Postings, 362 Tage Lioness13Der Kurs

ist mir zu "gerade" aufwärts heute. Bin gespannt, ob der Anstieg morgen bestätigt oder wieder abverkauft wird. Morgen bin ich genau ein Jahr investiert, fände also einen weiteren Anstieg mehr als nett. So für´s Gefühl ...    

25.05.22 21:32
6

339 Postings, 328 Tage GoldenerwolfI dont sell!

 
Angehängte Grafik:
iamnotselling.jpg (verkleinert auf 47%) vergrößern
iamnotselling.jpg

25.05.22 23:10
3

383 Postings, 627 Tage willi_wuffHedgefonds Segantii Handel abgeschnitten


Der Hedgefonds-Gigant Segantii Capital Management wurde von zwei großen Banken vom Handel abgeschnitten. Aus einem Bericht der Financial Times , der heute Morgen veröffentlicht wurde:

....
Zwei große Banken, die Segantii vollständig abschneiden, dürften den Fonds meiner Meinung nach toxisch machen. Wie werden Sie Ihrem Chef oder der Regierung erklären, dass Sie weiterhin mit einem Fonds gehandelt haben, der Gegenstand einer Bundesuntersuchung ist, selbst nachdem andere große Banken sie eingestellt haben?

Segantii könnte Schwierigkeiten haben, weiter Geschäfte zu machen. Und schlechte Presse verschreckt Anleger, was sie dazu veranlassen kann, ihr Geld aus dem Fonds abzuziehen.

Dies könnte zu einer Spirale führen, die an den jüngsten Niedergang von Melvin Capital Management erinnert.
....
https://tremendous.blog/2022/05/25/...trading-as-investigation-looms/  

26.05.22 00:17
6

2232 Postings, 619 Tage The_Uncecsorer@ all

Bei der heute von Jokeli erwähnten Borrow Fee von knapp 105% wäre vielleicht noch anzumerken das mit einer solch hohe Borrow Fee, welche wir im Übrigen bei AMC seit Anbeginn des letzten Jahres nicht ein einziges Mal hatten, für den Short Seller mit seiner Short Position praktisch kein Gewinn mehr zu erzielen ist, sollte er die Short Position mindestens ein Jahr halten, denn wie wir ja spätestens seit der "Diskussion" mit Roothom wissen kann eine Shortposition ja maximal nur um 100% fallen und somit kann der Short Seller nur einen Gewinn von maximal 100% erzielen und selbst dies ist nur eine theoretische Annahme wie man z. B. bei Wircard sehen konnte, die am letzten Handelstag mit knapp 2 Cent aus dem Handel gegangen ist und somit nur 99,xx% an Wert verloren hat. Mit anderen Worten, selbst wenn die GME - Aktie auf 0,0000$ fallen sollte, würde der Short Seller mit seiner Short Position noch knapp 5% Minus machen und solch extrem hohen Zinssätze fallen eigentlich nur an, wenn entweder das Ausfallrisiko für den Verleiher sehr hoch ist, sprich, ein Konkurs der Firma in naher Zukunft sehr wahrscheinlich ist oder wenn das Angebot um ein vielfaches geringer ist als die Nachfrage und selbst dann würde ein Zinssatz > 100% absolut keinen Sinn für einen Shortie ergeben, außer er braucht die Aktien sehr dringend für einen geringen Zeitraum. Denn wie bereits gesagt, fällt der volle Zinssatz ja erst nach einem Jahr an. Gibt man seine Short Position noch am gleichen Tag zurück, fällt sogar für diesen Zeitraum überhaupt keine Zinsen an.

Wer zu solch hohen Zinssätzen sich Aktien leiht, der braucht scheinbar sehr schnell für irgendeinen Zweck Aktien und da könnte man spekulieren, dass jemand mit diesen Short Aktien andere Short Aktien gecovert hat und dies scheint scheinbar unter dem Strich günstiger zu sein als die Aktie direkt am Markt zu covern. Sollte aber der Shortie diese geliehenen Aktien nicht bald "covern" können, dann wirds sehr schnell sehr blutig. Irgendwas läuft auch gerade im Hintergrund bei GME und das sieht ein bischen nach blanker Panik aus, wenn man zu solchen Zinssätzen sich Aktien leiht. Auch bei AMC haben ja die Zinssätze im Vergleich zum Ende letzten / Anfang diesen Jahres leicht angezogen, wenn auch noch in keinem nennenswerten Ausmaß. Aber auch bei GME fing der Anstieg langsam an.

Wie gesagt, solche Zinssätze sind vollkommen fernab jeglicher Normalität und ein normal denkender Mensch würde sich bei solch einem Zinssatz nie und nimmer Aktien leihen. Da steckt definitiv was anderes dahinter und was genau, werden wir wohl wenn wieder erst später erfahren.

Zu dem heutigen Tag wäre vielleicht noch zu sagen, dass die Chartverläufe bei AMC und GME wieder einmal fast synchron verliefen und bei beiden Aktien sah der Chartverlauf heute mehr oder weniger unmanipuliert aus, sprich, ohne diese häufigen V - Keile, wie wir sie zur Genüge inzwischen ja kennen. Auch die Buy / Sell Ratio war zum Handelsende hin bei beiden Aktien rückläufig, sprich, von anfänglich > 75 zu 25 auf 65 zu 35 bei AMC und 59 zu 41. Am Dienstag lag die Buy / Sell Ratio bei beiden Aktien im Übrigen bei noch deutlich über 80 zu 20.

Im Falle von GME könnte es mit der bald anstehenden HV zu tun haben, aber dies erklärt nicht die extrem hohe Borrow Fee, die am gleichen Tag sogar auf bis zu kanpp 50% wieder zurückfiel bevor es dann ja mal wieder bei GME keine Aktien zum Leihen mehr gab (war bei GME in den letzten Wochen häufiger mal der Fall gewesen).

Auch haben sich ja, wie ihr ja eh schon mitbekommen habt, GME und AMC am heutigen Tage deutlich besser als der Markt entwickelt und selbst andere stark gebeutelte Aktien der letzten Tage und Wochen haben sich nicht so stark erholt wie GME und AMC am heutigen Tag. Vom Bauchgefühl her würde ich sagen, war der Anstieg bei den anderen Aktien doch ziemlich fragil und man hatte ein bischen das Gefühl, es könne auch jedem Moment noch alles ins Negative kippen, während AMC zum Schluss hin aufs absolute Tagesmaximum stieg und dort auch schloß (hatten wir so bisher auch sehr sehr selten) und GME knapp unter dem Tagexmaximum.

Der Kursanstieg bei AMC wird aber wohl im Windschatten von GME erfolgt sein, weswegen er schwächer als bei GME ausfiel, aber dennoch recht ordentlich, wenn man bedenkt, dass wir damit den gestrigen Wertverlust mehr als deutlich wieder kompensiert haben.

Mal schauen wie es morgen weitergeht. Dann werden wir wieder ein kleines Stückchen schlauer sein. Erwartet aber nun bitte nicht für morgen, übermorgen oder nächste Woche einen Squeeze. ;-) Ich wollte mit diesem Post nur kurz auf die von Jokeli gepostete Borrow Fee bei GME eingehen und wie verrückt hoch diese ist. Ich hatte im ersten Moment gedacht, Jokeli hatte sich verschrieben bei einer solch abnormal hohen Borrow Fee.

Spätestens nächste Woche werden unsere "Freunde" auch aus der AMC Ecke neuen Druck bekommen, wenn die Box Office Zahlen von Top Gun 2 so ausfallen sollten wie überall gemutmaßt wird und denkt immer daran, solange es AMC gut geht, solange wird es unseren "Freunden" schlecht gehen und umso länger sich das Spiel in die Länge zieht, umso kleiner wird die Geldbörse unserer "Freunde" werden und wenn diese dann erst mal irgendwann leer ist, dann ...

Wie immer lediglich meine ganz persönliche Meinung zu dieser ganzen Thematik hier.  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1317 | 1318 | 1319 | 1319   
   Antwort einfügen - nach oben

  10 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: aktienpower, Buddy999, Flo2389, katzenbeissser, Moonwalker07, nick_halden, schubbiaschwilli, pasewalk, StuggiFrankBTC, Winti Elite B
Werbung
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln