Novo-Nordisk - Insulinpräparate

Seite 1 von 89
neuester Beitrag: 25.07.21 18:21
eröffnet am: 20.01.10 10:39 von: elNacho Anzahl Beiträge: 2215
neuester Beitrag: 25.07.21 18:21 von: fidelity1 Leser gesamt: 808467
davon Heute: 230
bewertet mit 11 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
87 | 88 | 89 | 89   

20.01.10 10:39
11

1634 Postings, 4215 Tage elNachoNovo-Nordisk - Insulinpräparate

Das Geschäft mit Insulinpräparaten ist von der Wirtschafts- und Finanzkrise kaum betroffen.

Aktuell sind weltweit 250 Mio. Menschen an Diabetes erkrankt.

Mit Blick auf die Lebensweise in den Industrieländern dürfte deren Zahl künftig noch zunehmen. Für die Dänen heißt dies: Das Wachstum ist gut planbar  Hoepage: http://www.novonordisk.com/

 

Key facts

  • A world lead within diabetes and haemostasis management
  • Sales totalled DKK 45.6 billion in 2008 (Eur 6.1 billion)
  • In 2008 total insulin market of 52% and modern insulin market share 44%, measured by volume (Source IMS)
  • Some 26,500 Full time employees
  • Focus on core areas with large unmet medical needs: Diabetes care, haemostasis, growth hormone disorders and other biopharmaceuticals
  • Strong global marketing network
  • Listed on NASDAQ OMX Copenhagen, London and New York Exchanges

 

 

 
Angehängte Grafik:
dividend-history.jpg
dividend-history.jpg
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
87 | 88 | 89 | 89   
2189 Postings ausgeblendet.

01.06.21 22:01

3733 Postings, 2772 Tage centsucherlicence agreement for stem cell-based therapy

Heartseed and Novo Nordisk enter into global collaboration and licence agreement for stem cell-based therapy for heart failure

https://www.novonordisk.com/content/nncorp/global/...ls.html?id=61691

http://heartseed.jp/pdf/20210323_PR_E.pdf

 

02.06.21 21:50

481 Postings, 361 Tage mogge67Ja, NN streckt die Fühler aus.

Ist zwar noch ein langer Weg, aber NN schaut inzwischen auch auf weiter Indikationen, nicht nur Diabetes.

Ich bin und bleibe hier auch langfristig dabei.  

05.06.21 14:01

3733 Postings, 2772 Tage centsucherDas freut mich! Immer weiter ....

Wegovy (semaglutide 2.4 mg), the first and only once-weekly GLP-1 therapy for weight management, approved in the US

https://www.ariva.de/news/...g-the-first-and-only-once-weekly-9552163

 

06.06.21 10:57
3

481 Postings, 361 Tage mogge67Und das ist noch nicht das Ende deier Freude ;-)

Die Kombination aus Semaglutide und Cagrilintide, ein Amylin-Analogon, zeigt noch weitaus stärkere Effekte.

Nun, wahrscheinlich wird Tirzepatide (dualer GLP-1/GIP-Agonist)  in 2022 auf den Markt kommen.
Die Wirksamkeitsdaten sind beeindruckend und Tirzepatide könnte eine ernszunehmende Konkurrenz  für Sema werden.
Ein Manko ist die deutlich weniger gute Magen-Darm-Verträglichkeit.

Insofern ist die Entwicklung von CagriSema ein wichtiger Faktor um hier wettbewerbsfähig zu sein.
CagriSema wird noch stärker auf das Gewicht wirken, dabei aber voraussichtlich besser verträglich sein, als Tirzepatide.

Es bleibt also spannend.  

06.06.21 19:03

481 Postings, 361 Tage mogge67Nur der Vollständigkeit halber...

Tirzepatide ist von Lilly, CagriSema von NN.  

10.06.21 16:36

272 Postings, 1998 Tage TVintoValueIst das jetzt...

... noch der Kursaufschlag wegen Zulassung von Wegovy gegen Fettleibigkeit

https://www.ariva.de/news/...g-the-first-and-only-once-weekly-9552163

oder die Hoffnung darauf, dass unser tolles Semaglutide auch noch gegen Alzheimer punktet

https://www.ariva.de/news/...zheimer-durchbruch-kann-auch-die-9569523

Nun ja, die Kuh fliegt und da hab ich nix dagegen. :)  

10.06.21 18:58

481 Postings, 361 Tage mogge67Kooperation mit dänischer Crispr-Firma Snipr

17.06.21 07:26

481 Postings, 361 Tage mogge67Emisphere Übernahme mit Nachspiel

Der ehemalige Emisphere-Aktionär IsZo Capital klagt wegen ?unzeitgemäßem? Verkauf von Emisphere an Novo Nordisk zu einem ?künstlich niedrigen Preis?.

https://www.fiercepharma.com/pharma/...-specialist-emisphere-to-court

 

17.06.21 11:57

272 Postings, 1998 Tage TVintoValue# 2200

Hätte nix dagegen noch den einen oder anderen Dollar zu bekommen für meine viel zu günstig weggegangenen EMIS Aktien. Bin zwar auch dick in NOV investiert, aber Novo sollte das wenig schmerzen...  

29.06.21 14:08

272 Postings, 1998 Tage TVintoValueUmfrage

Hallo zusammen,

welchen Anteil am Depot hat denn NOV bei euch? Ich halte NOV für langfristig sehr aussichtsreich und bin seit 2011 dabei. Durch Zukäufe und Kursgewinne beträgt mein NOV Depotanteil bereits >25%.

Sonst haben meine Aktienpositionen ca. 2,5% der gesamten Anlagesumme in Aktien, um die nötige Diversifikation in den Depots zu haben. Daher streue ich mein Geld auf aktuell 20 (Dividenden-) Werte und der Rest wartet als Cash auf Reinvestition nach einem entsprechenden Rücksetzer.

Und bei euch? Welchen Depotanteil hat NOV?  

29.06.21 18:45

37 Postings, 939 Tage Conelly90.

Bei mir sind es 2,9 %, da ich etwas zögerlich gekauft habe.
Mal sehen, wann/ob der Kurs mal wieder zurück kommt ^^  

30.06.21 17:31

481 Postings, 361 Tage mogge67Da muss ich mal rechnen ;-)

...so 10% Anteil hat NN bei mir.  

30.06.21 20:33

673 Postings, 4339 Tage fidelity1Etwas

Mehr als 8%  

01.07.21 08:44

70 Postings, 2037 Tage eigor23Bin auch bei ca. 25%

bin damals für Novo wenig ?´s rein.  

01.07.21 09:03

50737 Postings, 6461 Tage SAKUGerade eben die xls aktualisiert

Ein knappes Prozent hat Novo bei mir im Depot - allerdings sind halt auch knapp mehr als drei Aktien im Depot drin, das seit knapp mehr als drei Monaten bespart wird...

Es gibt kein Unternehmen in meinem Depot, das einen zweistelligen (prozentualen) Anteil hätte, das schafft nur ein ganzer Sektor (und NEIN, es sind keine klassischen Banken in "Finanzen" drin *g*)...



-----------
Schlechte Rampe sollte man googeln...
Angehängte Grafik:
sektoren.jpg (verkleinert auf 54%) vergrößern
sektoren.jpg

01.07.21 12:48

3733 Postings, 2772 Tage centsucherAch du Alarm!

Das sieht nach täglichen 6-8h Bösenzeit aus. ;-)))  

01.07.21 12:49

3733 Postings, 2772 Tage centsucherUnd noch das R

02.07.21 10:02

20 Postings, 180 Tage moskito280374Rund 10 % bei mir

Rund 10 % bei mir. Bin vor paar Monaten recht spät rein, bin aber jetzt bei 71.50 rund 25% im Plus...eigentlich hatte ich geplant bei 72 zu verkaufen (oder vielleicht einen trailing stop loss?).....Habe aber jetzt meinen Verkauf erstmal erhöht auf 75 um zu prüfen, ob ich die nicht doch länger halte...  

02.07.21 11:09
3

50737 Postings, 6461 Tage SAKU@centsucher:

Nö, nicht wirklich. Im Schnitt sind es ca. 10-15 Minuten pro Tag (wenn überhaupt).

Zu Beginn die Frage klären, WAS ich erreichen will und WIE ich im Depot agieren möchte und ich hatte "meine" Kriterien für "meine" Due Diligence. Das ganze kulminiert bei jeder Aktie in EINER einzigen Zahl: der Preis, den ICH bereit bin zu zahlen.  Mittlerweile bin ich recht fix drin, "meinen" Zielpreis zu definieren.

Die initiale Arbeit, zu der die Erstellung der Watchlist gehörte, wurde nur einmal gemacht - damals mit weniger Aktien, heute, bei Neuaufnahme einer Aktie auf die Watch, mit allen Annehmlichkeiten, die xls so bietet (c/p, Formatierung, Formeln etc. übernehmen). Das waren in Summe zwei Tage, bis alles stand, wie ich es gerne gehabt hätte. Ein Tag für das Gerüst (wusste ja, was ich wollte) und in Summe wohl ein knapper Tag für kleinere Anpassungen (Hier noch ne Farbskala, da noch ne Statistik, dort noch ne Waschmaschine mit Kickstarter... das übliche).

Die meiste Zeit (ca. 5-10 Min) macht nur eine Sache aus: Nachrichten (die bei ariva z.B. auch angezeigt werden) anschauen, ob da eine Info zum Thema Dividende steht. Alles andere wird durch einen Blick auf der arivawatchlist erledigt: Sortierung nach "Performance" und die Ausreißer anschauen, denn eine krasse Änderung (von wasauchimmer) spiegelt sich in einer größeren Veränderung im Preis (aktuelles Beispiel: Neles mit 6,5% plus aktuell) wieder. So flexibel bin ich dann schon, dass ich hierauf reagieren kann :-)

Die xls Liste ist so gestaltet, dass ich die Werte aus (m)einer ariva-Watchlist c/p-mäßig in 1-2 Minuten aktualisiert habe. Sortierung klicken, 1 Sekunde, Farbskala passt sich automatisch an: ein Blick reicht :o)

Kommt eine Aktie in den Zielbereich, kommt eine weitere Due Diligence und dann steht die Entscheidung "Kaufen" - oder nicht. Die Aktien in diesem Depot, zu denen auch novo gehört, gehören zu denen, die ich nur im Ausnahmefall verkaufe. Seit Beginn haben nur 8 Aktien dieses Depot verlassen, davon drei, weil die Aktien vom Markt genommen wurden (z.B.: Generali Deutschland, die von der Mutter eingezogen wurden).

Alles andere ist einmal alle Vierteljahre (so ca. is keine exakte Wissenschaft, wenn sich was "tut" auch in der nächsten "Nachtschicht") schauen, ob sich was tut - am liebsten nach Sektoren sortiert. Ob und wie sich die entwickeln bekomme ich schon so mit, da brauch ich keinen großen Research betreiben.  Beispiel: Energie -> green Energie -> Wind -> da sollte nun aber jeder mitbekommen haben, dass offshore im Gegensatz zu onshore das Maß aller Dinge werden wird. Bilanzkennzahlen anschauen is auch kein Hexenwerk, wenn man es schon mal gemacht hat. Dann bekommen einige Aktien andere "Zielpreise" und feddich. In Summe also auch keine große Sache...

Ich führe also bei den Aktien (halbwegs) regelmäßig (m)eine Due Dilligence durch und heraus kommt eine Zahl, bei der ich mir die Aktie noch einmal ganz genau anschauen werde. Da spielt natürlich auch rein, wie groß der Anteil der Aktie und / oder des Sektors in meinem Depot bereits ist. Damit habe ich genau die "Kennzahl" gebastelt, die auf MEIN Depot und MEINE Art des Investierens passt und die mir sagt: "Ey, du hast dir mal vor Urzeiten Gedanken zu Aktie Qwertzuiopü (Gallertprinz aus der 2364. Dimension, ich weiß) gemacht, die kommt in deinen Zielbereich, schau nochmal genauer, ob das noch passt!". Wie das ausschaut im Bildchen:

-----------
Schlechte Rampe sollte man googeln...
Angehängte Grafik:
ariva.jpg (verkleinert auf 79%) vergrößern
ariva.jpg

25.07.21 18:21

673 Postings, 4339 Tage fidelity1ARP

zahlt sich scheinbar langsam aus.  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
87 | 88 | 89 | 89   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net Brokerage
finanzen.net Zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln